kato

Alles was "Off-Topic" ist oder die Märkte ganz allgemein betrifft. Hier findet Ihr Gelegenheit, euch in Form von Grundsatzdiskussionen, Glückwünschen, Streitereien oder Flirts auszutauschen.

Moderator: oegeat

Beitragvon Kato » 20.05.2013 16:27

http://www.vtad.de/sites/files/artikela ... 200513.pdf

idee, dass der Bärenmarkt 2009 beandet wurde, nur 9 Jahre !! dann !!, interessant, damit würden sich ganz neue Perspektiven ergeben, Bullenmarkt von 2009 bis ?? 2028 ?, Ziele DAX dann gr. 40000 ?!

Mr Market würde alle die uns im intakten Bärenmarkt seit 2000 sehen, so richtig linken !!

lesenswert

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2789
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Advertisement

Beitragvon Kato » 20.05.2013 17:49

quelle:

http://www.stock-world.de/analysen/nc50 ... _2013.html

"..Prognose:
Der DAX Index erreichte zuletzt die von Technische-X-Analyse.de, prognostizierte Marke von 8400 Punkten.
Es sind für diese Handelswoche steigende Kurse zu erwarten.
Mittelfristig befindet sich das Ziel in Aufwärtsrichtung oberhalb der Marke von 9000 Punkten..."

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2789
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Kato » 21.05.2013 10:49

wenn ich mir den kursindex anschaue, ist doch wohl noch luft bis 6000. das sind ca. 35 %, dann stände der DAX Performanceindex (inkl. Dvidenden) wohl locker bei 12000 !? ziwschenkorr, natürlich inkl.

kato
Dateianhänge
kursindexdax.png
kursindexdax.png (17.89 KiB) 32636-mal betrachtet
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2789
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Kato » 21.05.2013 14:05

quelle:

http://www.godmode-trader.de/nachricht/ ... 93153.html

"...Abgeleitet aus den kalkulatorischen Kurszielen der beiden Dreiecke lassen sich auf Sicht der nächsten zwei bis drei Jahre durchaus fünfstellige Notierungen für die deutschen Standardwerte rechtfertigen, zumal die Zielmarke „10.000 plus“ sehr gut mit der Parallelen (akt. bei 9.814 Punkten) zum Aufwärtstrend seit März 2009 harmoniert. Die Gefahr eines Fehlausbruchs auf der Oberseite wird dabei durch die bestehenden Kaufsignale seitens der Trendfolger MACD und Aroon sowie das im Verlauf des RSI nach oben aufgelöste Dreieck reduziert. Um die verheißungsvolle Ausgangslage des DAX® nicht leichtfertig auf’s Spiel zu setzen, gilt es fortan, nicht mehr unter die alten Rekordstände aus den Jahren 2000 und 2007 bei 8.136/52 Punkten zurückzufallen....."

kato
Dateianhänge
dax21.5scherer.png
dax21.5scherer.png (57.91 KiB) 32620-mal betrachtet
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2789
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon oegeat » 21.05.2013 14:45

booooooooooo die Linien hab i noch nie gesehen :roll:

Kato der Sarkasmuss bezieht sich auf goodklo die mit so nen chart hausieren gehen 8) dazu nen Aroon der sowas von unwichtig ist ..... aber bunt is der chart, gähn ja die sind clows
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 20177
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Beitragvon Kato » 21.05.2013 14:54

den chart kennt jeder, das stimmt, aber warum reden alle vom nächsten crash, panik überall, der DAX steigt weiter, weiter als sich die meisten vorstellen können, ob der nochmal 500 punkte nachgibt, wen juckts ?

leuten wie flossbachvStorch muss man gut zu hören, die haben 10 Mrd unter den fuessen, dann weiss man, was zu tun ist. mir reichen 10 % pro jahr, alles gut !


füge hier einfach interessante Ideen und charts ein, ueber die man trefflich diskutieren kann

gr kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2789
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Kato » 21.05.2013 15:31

Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2789
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon oegeat » 21.05.2013 15:57

Kato hat geschrieben:...........flossbachvStorch muss man gut zu hören, die haben 10 Mrd unter den fuessen, .......


und können in Aktien nur long gehen !!!!!!!!

daher nehme ich die dauerlong trommler bedingt ernst
Kato hat geschrieben:geves
kato


a ka neue Idee ......

hier bzw hier

die korr oben und das wi rnoch nicht ausgebrochen sind .......... hat noch keiner gemalt ..wie ich :roll:


lass dich net beirren poste weiter was du findest ... es ist ein gutes stimmungsbild DANKE
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 20177
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Beitragvon Kato » 21.05.2013 16:47

und können in Aktien nur long gehen !!!!!!!!

falsch, schau dir den WKN : A0m430 an, kennst du bestimmt sowieso,

gehen schön short in 2011, auch in 2012, wenn es sein muss, max draw down ca. 5 % ausser in 2008, das hatte andere ursachen, stichwort anleihe crash, aber wenn juckts, 12 oder 13 % pro jahr is ok,


lass dich net beirren poste weiter was du findest ... es ist ein gutes stimmungsbild

mache ich !! warte auf die 7000, die du vor den 9000 ausgerufen hast, schauen wir mal.

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2789
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Kato » 24.05.2013 11:48

Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2789
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Kato » 26.05.2013 18:39

Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2789
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon oegeat » 26.05.2013 18:57

Dieses entspricht einem X-Sequentials X5 Muster Kursziel.
Mittelfristig befindet sich das Kursziel in Aufwärtsrichtung dieses Musters bei 9800 Punkten.
Sofern der DAX Index in der nächsten Handelswoche die Marke von 8215 Punkten unterbieten sollte, ist eine Korrektur in Abwärtsrichtung zu erwarten.
Für eine anschliessende Aufwärtsbewegung bis auf 9800 Punkten, darf die Marke von 7418 Punkten nicht unterboten werden.

++++++++++++

8305 aktuell - also Long - SL 8215

Bild

oder versteh i das falsch ?
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 20177
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Beitragvon Kato » 26.05.2013 19:29

denke du verstehst das soweit richtig, ev. fliegt halt der stopp, aber das ist ja kein problem, das sentiment extrem bärisch, im moment scheinen kurse deutlich unter 8000 (also 7500) eher unwahrscheinlich, vielleicht in 1- 2 monaten ?

aber du du weisst ja kurzfristig bin ich nicht am traden, ansonsten voll investiert, bis auf meine fondspolice, dort werde ich bei Kursen unter 8000 langsam die Aktienquote hochfahren,



übrigens bantleon hat zu den nächsten monaten auch eine Meinung, (bis jetzt hatten sie recht, die 8500 schon vor einiger Zeit angesagt)
die der von devin sage ziemlich ähnelt:

http://www.bantleon.com/de/aktuelles/ko ... 2013-05-24

"...Zusammenfassend rechnen wir in den kommenden Wochen mit einer abwärts gerichteten Korrektur, die den DAX zumindest wieder in die Mitte seines Trends bei 8050 Punkten führen dürfte. Das Risikoszenario besteht für einen Test dieses Trends im Bereich 7500 bis 7600. Wir sind aber davon überzeugt, dass sich diese Bewegung als hervorragende Kaufgelegenheit entpuppen wird, weil zum einen der DAX derzeit günstig bewertet ist und zum anderen unsere eigenen Frühindikatoren mittelfristig eine Fortsetzung des konjunkturellen Aufwärtstrends signalisieren, was für eine langfristige Hausse spricht...."

chart Bantleon Opp L

kato
Dateianhänge
bantleonOppL26.5.png
bantleonOppL26.5.png (23.61 KiB) 32496-mal betrachtet
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2789
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Kato » 27.05.2013 16:42

http://www.bantleon.com/de/aktuelles/ko ... 2013-05-27

"...Alles in allem gibt es trotz der fehlenden aussenwirtschaftlichen Unterstützung Anzeichen für eine Stabilisierung in der Peripherie. Die globale Erholung ist darüber hinaus nur aufge-schoben, aber nicht aufgehoben. Im 2. Halbjahr 2013 erwarten wir sowohl in den USA als auch in den Schwellenländern ein anziehendes Expansionstempo. Für die Finanzmärkte bedeutet dies, dass risikobehaftete Assets trotz der bereits erreichten hohen Kursniveaus attraktiv bleiben. Die sicheren Häfen dürften hingegen zunehmend aus der Mode kommen."

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2789
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Kato » 29.05.2013 10:53

http://www.bantleon.com/de/presse/medie ... 2013-05-29

beachtenswert !!


Große Risiken an den Aktienmärkten
Bantleon sieht das laufende Jahr ausgesprochen skeptisch. Das hat Vorstand Jörg Schubert im Gespräch mit der »Börsen-Zeitung« gesagt: »Die Risiken für gewaltige Rücksetzer an den Aktienmärkten sind hoch.« Die Investoren seien durch die lang anhaltende Niedrigzinsphase in extremer Ertragsnot und deshalb stark in Risikoassets wie Aktien investiert, während die Notenbanken weiterhin reichlich Liquidität schafften. Dies treibe die Rekordfahrt der Aktienmärkte an. Zugleich gebe es aber viele Brandherde wie die hohe Staatsverschuldung in der Eurozone und den USA sowie Kriegsgefahren. »Es trifft viel Geld auf großes Risiko, wenn die Kurse ins Rutschen geraten, kann es gewaltig nach unten gehen.« Investoren rate Schubert deshalb nachdrücklich, lieber umsichtig zu agieren. Bantleon sei derzeit noch angesichts des Höhenflugs an den Aktienmärkten in den Fonds mit den maximal möglichen Aktienquoten investiert, würde aber im Fall bröckelnder Kurse schnell auf die Verkäuferseite wechseln können, weil die Assetklasse über Futures abgebildet werde. Auch bei Anleihen seien die Aussichten in diesem Jahr nicht besonders rosig. »Die Renditen werden steigen, die Kurse verfallen, bei den sicheren Bundesanleihen könnten auch in den längeren Laufzeiten negative Bereiche erreicht werden.«

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2789
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Kato » 07.06.2013 12:07

quelle:

http://tradersecke.net/wordpress/archives/1006


..."Richtig kritisch wird die Lage bei Unterschreiten der 7850. Dann ist die aktuell gültige Bullish-Support-Line gebrochen und Kursziele von rund 7400 stünden im Raum. .."



kato
Dateianhänge
mahnert7.6.png
mahnert7.6.png (60.52 KiB) 32251-mal betrachtet
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2789
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Kato » 21.06.2013 12:18

http://www.teleboerse.de/empfehlungen/c ... 64241.html

Das Jahr 1994 lehrt uns, dass steigende Renditen dazu in der Lage sind, Aktienmärkte zu verunsichern. Insbesondere dann, wenn der Renditeanstieg schnell und steil verläuft und ein "Regime-Change" der Fed damit verbunden ist (Damals erhöhte Alan Greenspan die Zinsen, aktuell zieht Ben Bernanke verbal die Zügel an). Gleichzeitig vermittelt diese Grafik, dass ein Ende des Zinsanstiegs in solchen Phasen häufig mit einem Tief an den Aktienmärkten einhergeht. Wenn also die starke Widerstandsmarke von 2,4 Prozent (Rendite 10-jähriger US-Staatsanleihen) jetzt nicht nachhaltig überwunden werden kann, dann würden die Aktienmärkte in Kürze einen unteren Wendepunkt ausbilden.

Quelle: n-tv.de , Von Robert Rethfeld, Wellenreiter-Invest


kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2789
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Kato » 25.06.2013 19:19

Dateianhänge
mahnert25.6.png
mahnert25.6.png (77 KiB) 32090-mal betrachtet
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2789
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Kato » 26.06.2013 10:27

Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2789
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon k9 » 28.06.2013 08:06

Kato hat geschrieben:http://www.boerse-online.de/maerkte/meinung/gastkommentare/:Philipp-Vorndran--Der-grosse-Schuldenschnitt/648781.html?p=1#a1

kato


"Smarte Investoren denken aber inzwischen schon einen Schritt weiter. Irgendwann, so argumentieren sie, könnte der Bestand der Notenbank so groß sein, dass allein ein Schuldenerlass auf diesen Bestand ausreichen würde, um die Staatsverschuldung wieder auf nachhaltige Niveaus zurückzuführen. Begleitet mit Aussagen wie „einmaliger Maßnahme“ oder „dauerhafte Schuldenbremse“ würde eine solche Aktion den Staaten helfen, sich von heute auf morgen ihrer Finanzsorgen zu entledigen."

Faszinierend, wie einfach sich die Probleme lösen lassen. ':wink:'

Die Frage ist nur, wo bleiben die Gegenwerte für die ganze
neu geschaffene Kohle, die dann im Markt herumvagabundiert ?

Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon Kato » 28.06.2013 19:51

http://tradersecke.net/wordpress/archives/1098

"....Fassen wir die aktuelle Lage unter Berücksichtigung des Gesagten noch einmal zusammen:

Punkt 1) Das Erreichen von 8000 Punkten hat das nächste langfristige Kursziel im DAX von 10.600 Punkten bestätigt.

Punkt 2) Die Zone zwischen 8000 und 8100 präsentiert sich als Widerstand

Punkt 3) Erst ein Fall unter 7700 und damit ein Verletzten der aktuell hier laufenden Bullish-Support-Linie würde das Szenario deutlich eintrüben..."

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2789
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Kato » 01.07.2013 17:48

http://www.stock-world.de/analysen/nc51 ... _2013.html

"...Prognose:
Gemäß aktueller Technische-X-analyse.de Prognose notierte der DAX Index am Montag höher.
Das Kursziel in Aufwärtsrichtung befindet sich bei 8170 Punkten.
Sofern der DAX Index die Marke von 7418 Punkten nicht unterbieten sollte, sind mittelfristig
steigende Kurse über die Marke von 8600 Punkten zu erwarten.
Bei Unterbieten der Marke von 7418 Punkten ist eine größere Korrektur in Abwärtsrichtung, mit einem Kursziel bei 6600 Punkten zu erwarten.

..."

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2789
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Kato » 04.07.2013 13:53

http://www.bantleon.com/de/presse/medie ... 2013-07-03

»In den vergangenen fünf Jahren erzielte beispielsweise der Opportunities L einen Wertzuwachs von 74 Prozent. Das entspricht einer durchschnittlichen jährlichen Rendite von 11,6 Prozent. Seit Auflage der Fonds im Februar beziehungsweise März 2008 schlossen die beiden Absolute-Return-Fonds Jahr für Jahr mit Gewinn ab. Dass auch die Krisenjahre 2008 und 2011 dazu zählen, beschert ihnen seither regen Zulauf. Die inzwischen 1,5 und 1,4 Milliarden Euro schweren Portfolios sind nicht mehr nur bei institutionellen Anlegern - Versicherungen, Sparkassen und Pensionskassen - sondern zunehmend auch bei Privatanlegern begehrt.«

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2789
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Kato » 05.07.2013 11:11

Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2789
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Antagon » 05.07.2013 13:34

Kato hat geschrieben:lesenswert

In der Tat. Die beiden denken und argumentieren tatsächlich global - das tun nicht viele. Einigen Schlussfolgerungen kann ich allerdings nicht folgen, z.B. zu Aktien. Da widersprechen sie sich m.E. selbst...

Da werden Aktien wahrscheinlich die besten Instrumente sein, mit denen man in den nächsten Jahren operieren kann.

... wenn sie meinen, dass Aktien in einem solch katatrophalen Umfeld wie beschrieben gut abschneiden werden. Ok, er sagt: "operieren". Gut "operieren" kann ich aber auch in jedem anderen Markt, wenn ich das Handwerk beherrsche. Da brauche ich keine Aktien dazu.
Benutzeravatar
Antagon
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1209
Registriert: 28.01.2008 20:09
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon ist gegangen worden » 05.07.2013 22:25

Und die Renditen werden auch noch auf unabsehrbare Zeit auf niedrigen Niveau verharren...Ich meine,der Scheitelpunkt,ab wann anziehende Zinsen id est der echte Turn arround auch eingepreist wird ist noch überhaupt nicht auf dem Radar.Diese Karte wird gespielt (als ein Bluff) ,von einigen die Einfluss haben,offensichtlich bewegt sich der Markt auch daraufhin temporär in die ein oder andere Richtung aber ohne nachhaltigkeit.Die politschen Statements zur Euro Krise gehen mit den Zinsspekulationen einher.Das sind verbale Interventionen mehr nicht.Eine Zinswende ist einfach nicht in Sicht.Langsam gefällt mir der Markt wieder :)
Benutzeravatar
ist gegangen worden
Gold und E-D Experte
 
Beiträge: 3839
Registriert: 11.11.2006 14:05
Wohnort: 57482 Wenden

Beitragvon Kato » 10.08.2013 17:26

http://www.stock-world.de/analysen/nc51 ... _2013.html

"..DAX Index:
Der DAX Index korrigierte in der letzten Handelswoche bis auf 8228,11 Punkten und schloss bei 8338,31 Punkten. Das Wochenhoch befand sich bei 8435,49 Punkten.
Sofern in der nächsten Handelswoche die Marke von 8210 Punkten unterboten werden sollte, ist eine Korrektur bis auf 8050 Punkten zu erwarten.
Bei Überbieten der Marke von 8450 Punkten, ist eine Kursanstieg bis auf zunächst 8470 Punkten zu erwarten.
Im Anschluss sind, nach Überbieten der Marke von 8560 Punkten, Kurse bis auf 9600 Punkten bis 9800 Punkten zu erwarten....."

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2789
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Kato » 11.08.2013 16:14

ganz anderer meinung ist herr faber:

http://www.fondsprofessionell.de/news/m ... 049/ref/4/


crashansage !

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2789
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon oegeat » 12.08.2013 00:05

Kato hat geschrieben:ganz anderer meinung ist herr faber: crashansage !


sagt der das nicht alle 6 Monate an ? :roll:
und wo ist sein Fonds den er verwaltet ... mit dem er short war verdient ?

hmmmmmm warum macht der nur Imobilienverwaltung ? http://www.condaoresidence.com/

ja is eh besser so ...
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 20177
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Beitragvon schmidi2 » 12.08.2013 11:39

Zur zeit allgemeines Ziel
Bei Euch wie Godmode 16100+
Nur nicht die Wut verlieren
schmidi2
Trader-insider
 
Beiträge: 315
Registriert: 22.07.2013 20:59
Wohnort: im Schwarzwald

Beitragvon Kato » 14.08.2013 10:36

Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2789
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Kato » 18.08.2013 06:57

da schauen wir mal:


http://www.stock-world.de/analysen/nc52 ... _2013.html

http://www.technische-x-analyse.de/port ... KW2013.asp

Somit sind neue Höchstkurse bis auf 9600-9800 Punkte zu erwarten.
Hierfür muss die Marke von 8560 Punkten überboten werden.
Sofern der DAX Index in der nächsten Handelswoche die Marke von 8210 unterbieten sollte, ist eine Korrektur bis auf 8050 Punkten zu erwarten.

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2789
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Kato » 24.08.2013 10:52

faber sieht Crash in 6-12 Monaten, nicht sofort !!

http://www.daf.fm/video/marc-faber-im-e ... 64199.html


ich persönlich denke das wir vor mai 2014 nicht deutlich fallen, also crashartig mit gr. 20 %, danach möglich, wenn der dax uber 10000 steht, glaubt sowieso keiner dran, gut so !!

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2789
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Kato » 30.08.2013 20:08

http://www.godmode-trader.de/nachricht/ ... 56232.html

mal eine andere meinung, doch ein crash ? möglich ist alles.

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2789
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Kato » 20.09.2013 12:43

Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2789
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Kato » 20.09.2013 16:21

ziel 11000-12000
in 2014

dann pullback 8200, dann the sky is calling


http://www.godmode-trader.de/nachricht/ ... 22664.html

kato
Dateianhänge
gräfemonat.gif
gräfemonat.gif (32.46 KiB) 30687-mal betrachtet
gräfe20.9tages.gif
gräfe20.9tages.gif (33.23 KiB) 30689-mal betrachtet
gräfewochen20.013.gif
gräfewochen20.013.gif (24.61 KiB) 30689-mal betrachtet
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2789
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Kato » 27.09.2013 18:42

Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2789
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Kato » 28.09.2013 05:28

Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2789
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Kato » 30.09.2013 12:16

http://tradersecke.net/wordpress/archives/1653

....." 8500 bis 8560 als wichtige Unterstützung

Diese Marke ist wichtig und verdient Ihre Aufmerksamkeit. Wurde doch hier am 22. Mai ein neues Allzeithoch und ein signifikantes Hoch markiert, das erst wieder am 16. August übertroffen werden konnte.

Es steht zu erwarten, dass der Bereich zwischen 8500 und 8560 nun als Unterstützung fungieren dürfte, die ausgiebig im Warten auf das Ende des US-Haushaltsstreits getestet werden sollte.

Erneuter Anstieg auf 8750 würde das Kursziel von 10.100 bestätigen

Wenn alle nach Plan läuft und nach Bekanntgabe des Kompromisses der DAX auch noch wieder bis 8750 steigt, ist das zweite – vertikal zu berechnende Kursziel von 10.100 Punkten bestätigt.

Was tun mit dem DAX?

Wer charttechnisch agiert, kann durchaus einen Longversuch im Bereich von 8560 bis rund 8500 “wagen”.

Als erstes Ziel bietet sich hier das bislang erreichte Allzeithoch um 8750 an.

Die Stop-Bestimmung gestaltet sich ein wenig anspruchsvoll. Mir schwebt in diesem Fall ein Unterschreiten von 8400 vor. Dann wäre die aktuelle X-Säule um mehr als 50% korrigiert, was als Zeichen von Schwäche zu interpretieren wäre...."

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2789
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Kato » 08.10.2013 11:08

gebert Indikator Zerti gegen Gerke Zerti

ergebnis eindeutig,

gebert läuft wie ein länderspiel, gerke nicht schlecht, aber für mich keine alternative.

kato
Dateianhänge
gebertgerke.png
gebertgerke.png (34.75 KiB) 30387-mal betrachtet
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2789
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

VorherigeNächste

Zurück zu Private Gespräche und allgemeiner Börsentalk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste