Wo Parkt die "Kohle"???

Alles was "Off-Topic" ist oder die Märkte ganz allgemein betrifft. Hier findet Ihr Gelegenheit, euch in Form von Grundsatzdiskussionen, Glückwünschen, Streitereien oder Flirts auszutauschen.

Moderator: oegeat

Wo Parkt die "Kohle"???

Beitragvon RZA » 08.01.2001 21:08

und wo wird sie hinwandern...

in den letzten 10 jahren waren die "wintermonate" die monate mit den größten mittelzuflüssen für die fonds in euroland... ist das dies jahr nicht so???
oder wo bleibt das kapital??
klar die zuflüße können geschwächt sein aber nicht tod, irgendwo ist das geld...

aber wo? und wann und wohin kommt es??
viele instiis müßen investieren vor allem fonds! aber merkt ihr was?? wo, wann , wie??

Gruß

RZA


was geht im Amiland?? ich weiß viele fragen...

Wollen wir drüber reden??? - es geht um unser geld!! - Denn : The Trend Is your Friend - UND RZA auch!! Bild
RZA
 

Advertisement

Beitragvon nickrivers » 08.01.2001 21:28

Ich geh jetzt erstmal short auf vign, wäre ja gelacht wenn da morgen nix drin ist.

nickrivers
nickrivers
 

Beitragvon RZA » 08.01.2001 21:43

Hi Nick!

Immer noch nicht geheilt von US!?? Bild Bild

:lol :lol :lol :lol :lol :lol :lol
RZA
 

Beitragvon nickrivers » 08.01.2001 21:51

Was soll ich machen????? Ich halte das alles für "überreaktionär", können die das nicht mit anderen Werten verhackstücken?
Ne, bei VIGN bleibe ich am Ball, muß halt ne deutsche Lusche dran glauben....
nickrivers
 

Beitragvon Turon » 08.01.2001 21:52

Hi Leute!

Über welche Kapitalreserven die Fonds verfügen kann ich Euch nicht sagen. Tatsache aber ist, daß ich an Mittelzuflüße bei diesem Börsenumfeld nicht glaube. Fazit es könnte doch sein, daß die Kleinanleger aus den Fonds ebenfalls aussteigen und das heißt dann, daß sich die Fonds ebenfalls aus dem Markt verdrücken. Womöglich waren die Fonds
diejenigen die am Anfang die Aktien verkauft haben, womöglich waren sie auf der Hype gar nicht mehr dabei. Der einzige Fond der wirklich immer dabei war, war der Fond von Alfred, und ich glaube der ist jetzt schlechter als der Markt.

Aber was soll´s: stimmt meine Vermutung, dann sammeln die Fonds jetzt den Schmutz ein - immerhin wird ja gehandelt. Bild

Daß die Großzahl der Kleinanleger immer noch am Markt ist, daß glaube ich nicht für eine Sekunde.
Turon
 

Beitragvon RZA » 08.01.2001 22:13

Hallo TURON!

Ich sag jetzt nicht mehr viel dazu. Es soll ruhen.

Aber da du soviel größe beweißt, möchte ich dir auch mal bestätigen, das du echt "köpfchen" besitzt... Bild

eine dir würdige leistung es zu formulieren, und OK. Ich respektiere das und dich!! Bild

(zitat "Costulani" : "Ende der Durchsage" Bild)

schnitt_____________________________________


Jetzt reden wir beide wenigstens wieder tabulos über Aktien Bild OK?

Gruß

RZA
RZA
 

Beitragvon Turon » 08.01.2001 22:28

Ich erinnere mich an einen Tag im März -
da kam so ne Tussi aus n-tv, und meinte alle Anleger sind jetzt Kostolanys geworden. Sie halten Aktien selbst dann, wenn sie fallen.

Das ist natürlich stark - gerade wenn einer merkt, aus seinem Kapital von 20.000 Euro sind 3000 geworden. Ich muß ehrlich sagen, daß ich etwas was noch lächerlicher geklingelt hat, gar nicht gehört habe in meinem Leben. Die meisten Anleger orientieren sich an der Börsenstimmung. Verkaufen dann wenn es schlecht läuft und kaufen dann, wenn es gut läuft.

Noch ein größerer Witz war bei n-tv eine Textpassage bei der hieß es:

eine Fondmanagerin meinte unsere Bewertungskriterien unsere Aktienbwertungskriterien sind viel zu alt. Neue Regeln müssen her. Bild

Sehr geistreiche Bemerkungen von einer Person die Anlegergelder in 3 stelliger Millionenhöhe verwaltet.
Turon
 

Beitragvon RZA » 08.01.2001 22:47

ICH Glaub ich weiß was du meinst...

Es gibt nicht soviel tag im jahr wie der Fuchs am schwanz hat haar! nech!!!

oder anders...

RZA - WU TANG
RZA
 


Zurück zu Private Gespräche und allgemeiner Börsentalk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste