Seite 1 von 1

Bargeldlos

BeitragVerfasst: 14.10.2015 15:35
von oegeat
Schweden könnte erstes Land ohne Bargeld werden

Geht es nach einem schwedischen Wissenschaftler, könnte das skandinavische Land zum ersten Staat der Welt werden, in dem kein Bargeld mehr genutzt wird. Schon jetzt erfolgen viele Transaktionen in Schweden über eine beliebte Bezahl-App namens Swish, während gleichzeitig immer weniger Bargeld in Umlauf ist. Und Swish ist so beliebt, dass der App zugetraut wird, Barzahlungen bald ganz zu verdrängen.

quelle

++++++++++++

notieren wir hier alles zu dem Thema !

Re: Bargeldlos

BeitragVerfasst: 16.01.2019 16:42
von slt63
Wie die Zentralbanken das Bargeld schlechtmachen wollen
Norbert Haering - norberthaering.de
Notenbanken haben ihren Namen von den Banknoten, die die Unterschrift ihrer Präsidenten tragen. Man sollte daher nicht erwarten, dass sie es als ihre Aufgabe ansehen, diese
schlechtzureden. Sie tun es dennoch. wie drei Studien aus den vergangenen Monaten eindrucksvoll zeigen. Die Notenbanken sind eben auch Teil der Globalen Partnerschaft für
finanzielle Inklusion der G20, die zusammen mit der Better Than Cash Alliance an der Abschaffung des Bargelds arbeitet.
....
Die Lösung sehen sie darin, Bargeld indirekt mit einem Negativzins zu belegen. Sie stellen sich hinter den Lösungsvorschlag des Chefvolkswirts der US-Großbank Citi, Willem Buiter.

.....

Wie die Zentralbanken das Bargeld schlechtmachen wollen

Re: Bargeldlos

BeitragVerfasst: 10.02.2019 18:13
von trutz
https://www.godmode-trader.de/artikel/p ... er,6874828

Enteignung: So will der IWF an das Geld der Sparer
Finanzielle Repression 2.0: Darüber machen sich die Ökonomen beim Internationalen Währungsfonds (IWF) Gedanken. Wie kann man verhindern, dass stark negative Zinsen einfach umgangen werden? Den IWF-Ökonomen fällt eine drastische Lösung ein...

..."Die IWF-Ökonomen schlagen deshalb einen anderen Weg vor, um die "Flucht ins Bargeld" zu verhindern und stark negative Zinsen möglich zu machen: Wenn Geld auf dem Bankkonto mit negativen Zinsen belegt wird, dann muss eben auch das Bargeld mit einem negativen Zins belegt werden! Denn dann macht es keinen Unterschied mehr, ob der Sparer sein Geld auf dem Konto lässt oder Bargeld hortet: Beraubt wird er so oder so!

Bargeld mit einem negativen Zins zu belegen funktioniert nur durch einen Trick: Die IWF-Ökonomen schlagen vor, aus Bargeld und elektronischen Geld zwei separate Währungen zu machen, die einen variablen Wechselkurs zueinander haben. In Zeiten negativer Zinsen würde das Bargeld kontinuierlich gegenüber dem E-Geld abwerten, um so auf indirektem Weg auch das Bargeld mit einem negativen Zins zu belege"

War ja klar, dass die noch etwas aus dem Hut zaubern! :o

Re: Bargeldlos

BeitragVerfasst: 10.02.2019 20:46
von Kato
Irgendetwas schmutziges werden sie irgendwann machen :evil:
Deswegen Sachwerte

Re: Bargeldlos

BeitragVerfasst: 13.02.2019 19:57
von schmidi2
Kato hat geschrieben:Irgendetwas schmutziges werden sie irgendwann machen :evil:
Deswegen Sachwerte

Im Januar kommt immer der Grundsteuerbescheid .
Das ist fast wie eine Teilenteignung.
Außer auf Gold und Bargeld in Fremdwährung (Schweizer Franken )
Wirst du überall abkassiert.
Hab nichts gegen steuern wenn sie sinnvoll lnvesiert würden .
Von Staatsseite.
Wo soll das Enden.
Gruß schmidi :mrgreen:

Re: Bargeldlos

BeitragVerfasst: 13.02.2019 20:19
von Kato
Bin zu 100% auf deiner Seite, Deutschland Am Ende, Umverteilung schlimmer als in der ddr

Re: Bargeldlos

BeitragVerfasst: 14.02.2019 21:01
von slt63
Mit Geldsozialismus zur Massenarmut
Negativzins: Das geldpolitische Paralleluniversum, von Markus Krall


"Die Zentralbanken und eine ihrer Anstalten, der Internationale Währungsfonds IWF, möchten den Super-Negativzins zur Enteignung der Sparer, Bürger und Investoren im großen Stil nutzen. Sie betreten ein Paralleluniversum, in dem sie sich verlaufen werden........ "

Re: Bargeldlos

BeitragVerfasst: 14.02.2019 21:51
von Kato
So oder so ähnlich, deswegen Fonds und Edelmetalle