worum geht es bei der Syriensache überhaupt ?

Alles was "Off-Topic" ist oder die Märkte ganz allgemein betrifft. Hier findet Ihr Gelegenheit, euch in Form von Grundsatzdiskussionen, Glückwünschen, Streitereien oder Flirts auszutauschen.

Moderator: oegeat

worum geht es bei der Syriensache überhaupt ?

Beitragvon oegeat » 21.09.2016 21:16

„Merkel betreibt Luftaufklärung für Al-Qaida“

Um was geht es in Syrien? Die Antwort ist so simpel, dass man sich fragen muss, wie es den Massenmedien bisher gelingen konnte, die Bevölkerungen des Westens derart einzuseifen und zu verwirren, dass auch in Deutschland der unmittelbare Zusammenhang zwischen offenen Grenzen, Flüchtlingswellen, „Wir schaffen das“-Politik und dem Krieg in Syrien nicht gesehen wird.

Dieses Interview mit dem Schweizer Historiker Dr. Daniele Ganser bringt die Fakten derart klar auf den Punkt, dass im Anschluss des Gesprächs jeder, wirklich jeder diese angeblich hochkomplexe Gemengelage kapiert hat.

Im Kern geht es im Syrienkrieg um das größte Erdgasfeld der Welt, das sich im persischen Golf befindet. Dieses Feld anzubohren bringt wenig, solange das Gas nicht auf dem Weltmarkt verkauft werden kann. Ein Multi-Milliarden-Geschäft. Katar und Iran planen daher konkurrierende Pipelines, die beide durch Syrien führen.
Als der syrische Präsident Bashar al-Assad sich für den Bau der iranischen Pipeline und damit gegen die der Kataris entschied, wurde in Übersee ein Regime-Change beschlossen.

Der illegale Angriffskrieg ins Syrien ist ein Energiekrieg, bei dem das Team der Aggressoren sich aus den sunnitischen Staaten Katar, Saudi-Arabien und den NATO-Ländern USA, Frankreich, England und Deutschland zusammensetzt.

Das schiitisch regierte Syrien, das geografisch für die Streckenführung von Pipelines Richtung Europa im Weg ist, konnte die Allianz der Überfallenden bisher nur deshalb parieren, da hinter Damaskus neben dem schiitischen Iran auch Russland steht.

Deutschland beteiligt sich, so Dr. Daniele Ganser, erneut an einem illegalen Angriffskrieg, verletzt mit seinen Tornado-Aufklärungsflügen den Luftraum eines souveränen Staates und liefert die Daten dann an die am Boden agierenden „gemäßigten Rebellen“. Unter ihnen sind u.a. Mitglieder der Al-Nusra-Front, die sich wiederum als Teil von Al-Qaida verstehen.

Wer allein diesen Umstand zu Ende denkt, kommt wie Dr. Daniele Ganser zu folgendem Ergebnis: „Merkel betreibt Luftaufklärung für Al-Qaida“.

Wie lange können die Massenmedien in Deutschland diese unfassbaren Fakten der Bevölkerung noch vorenthalten? Dr. Ganser wird zu diesem Thema am 2., 4. und 5. Dezember Vorträge zum Thema im Babylon Berlin halten, um einen Teil zur Aufklärung beizutragen.


quelle
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19384
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Advertisement

Re: worum geht es bei der Syriensache überhaupt ?

Beitragvon ist gegangen worden » 23.09.2016 00:05

Bildung der IS

Die und der Terror der IS fängt im Irak an. Eigentlich in Jordanien denn Abū Musʿab az-Zarqāwī hat die IS gegründet. Googlen macht keinen Sinn, selbst dort steht nur halbwissen. was die IS betrifft. Die USA spielen darin jedoch eine große Rolle. Abū Musʿab az-Zarqāwī war ein Dieb und Schläger, saß im Knast war tätowiert, man nannte ihn den grünen (wegen seiner Tattoos. Im Knast hat er umgeschwenkt und wurde richtig radikal und brutal, hat sich als Mudschahedin (Gotteskrieger) ausgegeben und als er aus dem Knast kam wollte er sich mit Bin Laden verbünden. Bin Laden bzw. Al Quaida hat ihn nicht ernst genommen. Dann ist er in ein Terror Lager in den Irak. Die CIA wusste Bescheid und hat G. Bush (2001) schon informiert. Dick Cheney , der Vize hat es in die Hand genommen und die CIA forcierte, das man das Terror Camp wo Abū Musʿab az-Zarqāwī sich ausbilden lies bombardiert werden sollte. Dick Cheney passte es nicht ins Bild und hat die Bombardierung des Terror Camps abgelehnt. Er wollte der Öffentlichkeit einen Zusammenhang mit Al Quaida flechten um so den Irak Krieg im Zuge zu 911 zu rechtfertigen.Entgegen der Meinung der CIA. Die CIA hatte aber Recht um Abū Musʿab az-Zarqāwī doch Dick Cheney ignorierte das und flechtete ein Konstrukt das es nie gab, nämlich die Verbindung zu Al Quaida. Osama Bin Laden wollte nichts mit Abū Musʿab az-Zarqāwī zu tuen haben weil er Schiitische Moscheen in Schutt und Asche legen lies, also die der Hisbolah.Die USA haben die Gefahr um Abū Musʿab az-Zarqāwī nicht erkannt (die CIA schon) aber die US Regierung ignorierte das. Gleichzeitig haben die USA mit dem Sturz Sadams, Sadams Armee entlassen , 250.000 sunnitische Armee Soldaten waren plötzlich arbeitslos und haben sich dem IS um Abū Musʿab az-Zarqāwī angeschlossen. So kam die Eroberung von zwei drittel des Iraks durch die IS zustande. Und diese ist dann in Syrien eingelaufen, der Rest ist bekannt. Das Märchen um Rohstoffe und Öl hält sich wacker aber die USA sind durch Fracking mittlerweile unabhängig von den Öl Lieferanten. Also das Argument zieht rein faktisch schon nicht mehr. So nur mal etwas zur Entstehung der IS und des Syrien Kriegs.

Jörg
Benutzeravatar
ist gegangen worden
Gold und E-D Experte
 
Beiträge: 3843
Registriert: 11.11.2006 14:05
Wohnort: 57482 Wenden

Re: worum geht es bei der Syriensache überhaupt ?

Beitragvon cabriojoe2 » 28.09.2016 04:06

Der weltweite Konkurenzkampf bewirkt Deflation/Arbeitslosigkeit und die Notenbanken halten mit Geldmengenausweitungen dagegen.
Fazit = Rohstoffpreisexplosion bis die Zinsen gut über 10% sind! :roll: 8) :lol: :roll:
Benutzeravatar
cabriojoe2
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1090
Registriert: 19.12.2008 09:13
Wohnort: Kreis Biberach an der Riß


Zurück zu Private Gespräche und allgemeiner Börsentalk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste