Loys

Anlageinstrumente, Asset Allocation, Portfoliotheorie, Diskussionen und wissenschaftliche Beiträge

Moderatoren: oegeat, The Ghost of Elvis

Loys

Beitragvon schneller euro » 18.07.2005 13:37

Loys Fonds Trading Strategie eingestellt

Aktuelle Mitteilung von Loys:
"...nach erfolgreichen viereinhalb Jahren mit einer Bruttowertentwicklung von über 80 Prozent haben wir uns dazu entschlossen, die LOYS Fonds Trading Strategie nicht weiterzuführen. Die Einführung von Haltefristen seitens der Kapitalanlagegesellschaften hat die Flexibilität als wesentlichen Erfolgsfaktor der Strategie stark eingeschränkt. Unter diesen Voraussetzungen ist eine optimale Umsetzung des Anlagekonzeptes aus unserer Sicht künftig nicht mehr möglich..."
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Advertisement

Hedge-Fonds SEB Loys Global MH (WKN: A0H 08U)

Beitragvon schneller euro » 17.05.2006 11:12

(DER FONDS) Die Oldenburger Vermögensverwaltung Loys legt den Hedge-Fonds SEB Loys Global MH (WKN: A0H 08U) auf. Das Fondsmanagement verantwortet Christoph Bruns, der Anfang 2005 bei Loys einstieg und seitdem den Aktienfonds Loys Global managt. Hedge-Fonds-Erfahrung sammelte der ehemalige Leiter des Aktien-Teams von Union Investment von 2002 bis Ende 2004 in Chicago.
Bruns neuer Fonds ist nur auf dem Papier ein Hedge-Fonds. Er managt ihn zunächst als reinen Aktienfonds, der nur auf steigende Kurse setzt. Ebenso verzichtet er auf Kredite, um die Gewinne zu hebeln. Zum Hedge-Fonds hat Loys den Fonds nur gemacht, damit Bruns keine Anlagegrenzen zu beachten braucht: Er will sein Portfolio im Schnitt auf zehn bis 15 Titel konzentrieren und zur Not den Markt ganz verlassen können.
Über seine eigene Analysemethode sucht er unterbewertete Unternehmen. Dazu prüft er unter anderem deren Vermögensverhältnisse und die zukünftigen Einnahmen anhand des Cash-Flows. Seine Anlagephilosophie entspricht dabei der Warren Buffetts. Der legendäre amerikanische Value-Investor hatte einmal gesagt, dass er eine Aktie nur dann kauft, wenn er auch das ganze Unternehmen kaufen würde.
Mit dieser Methode will Bruns langfristig eine durchschnittliche Rendite von 10 Prozent im Jahr einfahren. Sollten die Aktienmärkte sogar mehr hergeben, will er immer die klassischen Aktienfonds schlagen.
Privatanleger können Bruns’ neuen Fonds ab einer Mindestsumme von 5.000 Euro kaufen. Sparpläne sind nicht möglich. Der Ausgabeaufschlag beträgt 5 Prozent; die Managementvergütung liegt bei 1,85 Prozent im Jahr. Zusätzlich wird eine Erfolgsprämie in Höhe von 15 Prozent der Wertentwicklung fällig. Vorher entstandene Verluste werden dabei verrechnet (High-Watermark-Prinzip).


Quelle: "Der Fonds" Februar 2006
Zuletzt geändert von schneller euro am 17.05.2006 11:15, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Loys Dynamik Global (926229)

Beitragvon schneller euro » 17.05.2006 11:13

War bis ungefähr zum Jahreswechsel ein Topfonds in seiner Peergroup.
Seitdem überzeugt die Entwicklung gar nicht mehr. Ob es wohl inzwischen ein Volumen-Problem gibt?
In den einschlägigen Publikationen findet man nur die üblichen Lobeshymnen auf den Fondsmanager C.Bruns.
Hat jemand aktuelle Hintergrundinformationen zu Loys und dem 926229?



3 Monats Chart Loys Global(schwarze Linie), Loys Hedge(rote Linie), MSCI World(violette Linie)
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon schneller euro » 19.06.2006 09:35

Etwas überraschend, dass der "Global" in den letzten Kursturbulenzen weniger abgestürzt ist als der Loys Hedge.
Aktuelles Volumen des 926229 = ca. 80 Mio Euro,
D-Anteil = 34%, Europa ex D = 18%, US-Aktien = 22%

1 Jahres Chart Loys Global und Eurostoxx50
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Aktuelles von Loys

Beitragvon The Ghost of Elvis » 17.07.2006 14:45

"...
die zum Abschluss des ersten Quartals von uns an dieser Stelle geäußerten Befürchtungen sind in den abgelaufenen drei Monaten Realität geworden. Ausgelöst von aufflackernden Inflationssorgen in den Vereinigten Staaten und damit einhergehenden Zinssteigerungsängsten ist es an den Aktienbörsen der Welt zu einer heftigen Kurskorrektur gekommen. Auch unser LOYS GLOBAL hat Federn lassen müssen. Nach sechs Monaten beläuft sich der Zuwachs des Anteilwerts auf 2,53 Prozent.

Durch die Kursabschläge der letzten Wochen haben sich für den LOYS GLOBAL einige Kaufgelegenheiten ergeben, die wir konsequent wahrgenommen haben. Die Rücksetzer an den Börsen konnten wir zum Aufbau neuer (z.B. Singulus, Hans Einhell, Columbia Sportswear) und Ausbau bereits bestehender Positionen (z.B. Deutsche Post World Net, Binggrae, INDUS Holding) nutzen. Nachdem der Investitionsgrad des LOYS GLOBAL noch vor drei Monaten bei ungefähr 80 Prozent lag, liegt er zurzeit bei circa 97 Prozent.

Grundsätzlich können wir den kräftigen Kursschwankungen der letzten Monate durchaus positive Seiten abgewinnen. Denn die Trennung von Spreu und Weizen gelingt besser, wenn heftig durchgesiebt wird. Den Anlegern wird plötzlich vor Augen geführt, dass bei Aktienanlagen durchaus erhebliche Risiken bestehen können. Nach einer gut dreijährigen starken Haussebewegung hatten etliche Marktteilnehmer zu vergessen begonnen, dass die Börse eine überaus launische Veranstaltung sein kann. Wer zuletzt blindlings auf die allzu offen-sichtlichen Gewinnertrends wie etwa Gold, Rohstoffe oder auch BRIC (Brasilien-Russland-Indien-China) setzte, muss heute seine Wunden lecken.
Da wir unsere Investitionen auf erstklassige und zugleich deutlich unterbewertete Aktien konzentriert haben, sind wir von den Einbrüchen im Roh- und Grundstoffbereich sowie den Emerging Markets nicht direkt betroffen. Und wenngleich unser Fondspreis von seinen zwischenzeitlichen Jahresgewinnen einstweilen einen Teil wieder abgegeben hat, glauben wir uns von anderen guten Fonds noch abheben zu können. Unsere Zielsetzung wie auch unser bewährter konservativer Anlageansatz werden beibehalten. Da wir uns langfristig an erstklassigen Unternehmen beteiligen, wenn sie am Markt günstig bepreist sind, können wir sich bietende Investitionschancen konsequent und ohne Rücksicht auf Stimmungsschwankungen nutzen. Im Laufe von Jahren lässt sich so erheblicher Mehrwert stiften. Die Anleger des LOYS GLOBAL wissen das; dies lässt sich daran belegen, dass unser Fonds während der letzten Monate gute Zuflüsse zu verzeichnen hatte. Angesichts unseres gut gestreuten Portfolios erheblich unterbewerteter Aktien blicken wir derzeit mit einigem Optimismus auf die zweite Hälfte des Jahres.

Vom 1. Juli an wird mit Thomas Meier ein namhafter und erfolgreicher Fondsmanager seine Kenntnisse und Erfahrungen bei LOYS einbringen. Davon wird der LOYS GLOBAL profitieren. Zunächst werden wir gemeinsam in Chicago – meinem Wohnsitz – in Klausur gehen, um das derzeitige Portefeuille des LOYS GLOBAL und weitere potentielle Werte gründlich zu durchleuchten. Damit sitzt das LOYS Fondsmanagement fortan in Chicago und Frankfurt
... "
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1344
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon maximale » 17.07.2006 19:22

Ob die Position Columbia Sportswear aufgeht, wenn in den USA der Konsum etwas nachlässt?

Gab es da früher in dem Fonds nicht auch eine sehr grosse Position in Timberland?

Ich erinnere mich deswegen, weil ich letztes Jahr mal nach einem kräftigen Rücksetzer in Timberland investiert war u. dabei feststellte, das glaube ich Loys den Wert damals ebenfalls als unterbewertet ansah. Ich trennte mich aber bald wieder davon.

mfg
Benutzeravatar
maximale
Trader-insider
 
Beiträge: 294
Registriert: 25.06.2005 19:11
Wohnort: Grossraum Wien

Beitragvon The Ghost of Elvis » 18.07.2006 13:33

maximale hat geschrieben:Ob die Position Columbia Sportswear aufgeht, wenn in den USA der Konsum etwas nachlässt?

Gab es da früher in dem Fonds nicht auch eine sehr grosse Position in Timberland?

Ich erinnere mich deswegen, weil ich letztes Jahr mal nach einem kräftigen Rücksetzer in Timberland investiert war u. dabei feststellte, das glaube ich Loys den Wert damals ebenfalls als unterbewertet ansah. Ich trennte mich aber bald wieder davon.

mfg



Timberland ist immer noch die gr. Position!
Stand 30.6.2006 :
TIMBERLAND CO 9,03%
DEUTSCHE POST AG 7,84%
COLUMBIA SPORTSWEAR 6,78%
INDUS HOLDING 6,55%
OPG GROEP NV -A- 5,78%
BINGGRAE CO. LTD. 5,02%
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1344
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon maximale » 18.07.2006 19:27

Also ich war froh in Timberland mit kleinen Gewinnen rausgekommen zu sein.

Timberland ist mittlerweile fast auf einem 3 Jahrestiefstand wiederum angekommen. Seit letzten August gut 40% minus.
Ich hatte sie 8 od. 9/2005 nach dem ersten Absturz gekauft, da war sie aber schon im Fonds. So gesehen bislang keine glückliche Position.

Columbia Sportswear weist einen sehr ähnlichen Kursverlauf auf.
Beide Aktien sind vom Mai 2006 bis jetzt um gut 30% nach unten marschiert.
Beide Aktien sind nahezu deckungsgleich im gleichen Segment tätig. Ob diese eher teure Einzelhandelsmarken im Konsumtrend liegen, wenn die finanziellen Mittel knapper werden?

Mit 15% machen sie schon eine ordentliche Position im Fonds aus.

mfg
Benutzeravatar
maximale
Trader-insider
 
Beiträge: 294
Registriert: 25.06.2005 19:11
Wohnort: Grossraum Wien

Re: Loys Dynamik Global (926229)

Beitragvon The Ghost of Elvis » 01.09.2006 15:41

schneller euro hat geschrieben:War bis ungefähr zum Jahreswechsel ein Topfonds in seiner Peergroup.
Seitdem überzeugt die Entwicklung gar nicht mehr. Ob es wohl inzwischen ein Volumen-Problem gibt?
In den einschlägigen Publikationen findet man nur die üblichen Lobeshymnen auf den Fondsmanager C.Bruns.
Hat jemand aktuelle Hintergrundinformationen zu Loys und dem 926229?



6 Monats Chart Loys Global(schwarze Linie), Loys Hedge(rote Linie), MSCI World(violette Linie)




Dafür, dass Loys und seine Fonds in der Fach-Presse so hochgelobt wurden,ist die Entwicklung aber ziemlich enttäuschend!
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1344
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon maximale » 01.09.2006 19:15

Mich können die grossen Fondspositionen nicht recht überzeugen.

Deutsche Post; da demnächst das Monopol flöten geht wird es mit den Zuwachsraten u. speziell mit den Erträgen schlechter ausschauen.

Indus; noch in der letzten Finanzen hat der Fondsmanager dafür wieder eine Liebeserklärung abgegeben.
Bloss Aktionäre schätzen solch Holdingkonstruktionen nicht recht.
Eine Alternative dazu, Gesco ist bewertungstechnisch besser gestellt noch dazu.

Mit den Einzelhandelswerten scheint er ein bisschen das Erfolgsprinzip des Fidelity Magellan Fonds in seinen frühen Jahren nachahmen zu wollen.
Dieser Fonds hatte grandiose Renditen mit erfolgreichen und mit starken Filialwachstum gesegneten Markenartikelgeschäftsaktien.
Nur vor ca. 2 Jahrzehnten od. länger war die Situation eine andere u. gerade im In-Bekleidungssegment geht es oft sehr ruppig rauf u. runter. Bsp. Puma, längere Zeit am Ende, dann wiederentdeckt u. seit ein paar Jahren ein Komet dann in der Kursentwicklung.
Nur welcher Fondsmanager hatte die auf der Liste, u. ob seine amerikanischen MidCaps in dem Bereich ebenso durchstarte können ist fraglich. In unseren Breiten kann ich keinen Run auf diese Marken feststellen.

mfg
Benutzeravatar
maximale
Trader-insider
 
Beiträge: 294
Registriert: 25.06.2005 19:11
Wohnort: Grossraum Wien

Re: Loys Dynamik Global (926229)

Beitragvon The Ghost of Elvis » 11.10.2006 12:05

schneller euro hat geschrieben:War bis ungefähr zum Jahreswechsel ein Topfonds in seiner Peergroup.
Seitdem überzeugt die Entwicklung gar nicht mehr. Ob es wohl inzwischen ein Volumen-Problem gibt?
In den einschlägigen Publikationen findet man nur die üblichen Lobeshymnen auf den Fondsmanager C.Bruns.
Hat jemand aktuelle Hintergrundinformationen zu Loys und dem 926229?

6 Monats Chart Loys Global(schwarze Linie), Loys Hedge(rote Linie), MSCI World(violette Linie)



Auf Sicht eines Jahres liegt der Loys Global inzwischen 8!! Prozent hinter dem Msci-World!!
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1344
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon The Ghost of Elvis » 20.10.2006 12:31

Heute um 13:30 Uhr auf n-tv: Interview mit Thomas Meier

"LOYS GLOBAL mit Kurserholung im Sommerquartal :?:

Sehr geehrte Mitinvestoren im LOYS Global Fonds,

das soeben beendete 3. Quartal dieses Jahres hat für unseren Fonds einen nennenswerten Aufschwung gebracht. Nach neun Monaten beläuft sich der Zuwachs des Anteilwertes inzwischen auf 7,36 %. Seit der Neuausrichtung zum 1. Januar 2005 beläuft sich der Anteilswertzuwachs auf 36,89 %.

Wir wollen heute die Gelegenheit nutzen, über unsere größte Aktienposition im Fonds – Timberland (TBL) - zu schreiben. Dadurch können Sie sich ein gutes Bild davon machen, wie wir Anlageentscheidungen für den LOYS GLOBAL treffen und wie wir mit Aktien umgehen, deren Kursentwicklung sich bislang noch nicht vorteilhaft auf den LOYS GLOBAL ausgewirkt haben.
Timberland ist ein amerikanischer Hersteller und Vermarkter von hochwertigen Schuhen und Bekleidung für den Freizeitbereich. In den letzten beiden Geschäftsquartalen musste TBL Gewinnrückgänge melden. Für das Jahr 2006 hat Timberland einen Gewinnrückgang in Höhe von bis zu 25 % angekündigt. Zwei Gründe sind für diese Entwicklung ausschlaggebend. Zum Einen stagniert das Schuhgeschäft in den Vereinigten Staaten und zum Anderen ist es Timberland bislang nicht hinreichend gelungen, die Zielgruppe Frauen / Kinder so zu erschließen, wie man sich das vorgenommen hatte. Ein Lichtblick stellt demgegenüber das internationale Geschäft für Timberland dar. Dort wachsen die Umsätze und Ergebnisse zweistellig, wenngleich Währungsschwankungen diese erfreuliche Entwicklung kurzfristig (wie in den letzten 9 Monaten) überlagern können. Wichtig zu wissen ist, dass TBL derzeit ca. 55 % seiner Umsätze in den USA erzielt, mit abnehmender Tendenz. An der Börse befand sich die Timberland - Aktie für ungefähr 2 Jahre im Sinkflug. Der LOYS GLOBAL hat diese Kursschwäche genutzt, um eine für den Fonds signifikante Position aufzubauen. Zwar ist es nicht gelungen, die TBL - Papiere zum Tiefstkurs zu erwerben, jedoch fühlen wir uns mit der derzeitigen Position von 9 % recht wohl.

Anhand der TBL - Position im LOYS GLOBAL lässt sich überdies der Investmentansatz bei LOYS gut veranschaulichen. Denn einerseits halten wir TBL für ein hervorragend geführtes und positioniertes Unternehmen. Nach unserem Dafürhalten besitzt Timberland eine starke Marke, die globales Wachstumspotential aufweist. Das Unternehmen ist bekannt für sein Engagement im Umweltbereich sowie seine Fairness im Umgang mit Mitarbeitern. Auch diese Kriterien werden von uns beachtet! Im Kern handelt es sich bei Timberland um ein Familienunternehmen. Dies reicht andererseits jedoch nicht aus, um in den LOYS GLOBAL aufgenommen zu werden. Neben der unternehmerischen Qualität ist auch die Bewertung der Aktie von großer Bedeutung. Hierzu ist festzustellen, dass TBL sehr profitabel ist (Nettogewinnmargen zwischen 7 – 10 % in den letzten Jahren), solide wächst und keinerlei Verschuldung aufweist. Im Gegenteil, in der Bilanz findet sich eine Nettoliquidität jenseits der 100 Mio. Dollar. Grund genug, an der Aktie so lange festzuhalten, bis sich entweder die Bewertungslücke durch einen Kursanstieg von TBL geschlossen hat oder neue inhaltliche Fakten eintreten, die eine Neubewertung von TBL notwendig machen.

Die isolierte Betrachtung der TBL - Aktie im LOYS GLOBAL muss, um ein vollständiges Bild über die Entscheidung des Fondsmanagements zu geben, ergänzt werden um die Columbia Sportswear (COLM) Position, die im Frühjahr dieses Jahres aufgebaut wurde. Da die Timberland Aktie nahezu 10 % des Fondsvermögens ausmachte, war eine weitere Aufstockung nicht möglich. Daher entschied sich das Fondsmanagement, mit COLM ein gleichfalls erheblich unterbewertetes Unternehmen aus derselben Branche in das Fondsvermögen aufzunehmen. Zwischen Timberland und Columbia Sportswear gibt es mancherlei Überschneidungen und Ähnlichkeiten. In der Summe wiesen beide Aktien zusammen ein Gewicht von ca. 17 % am Fondsvermögen auf. Und im Gegensatz zu Timberland hat Columbia Sportswear bereits sehr erfreuliche Beiträge zur Wertentwicklung des LOYS GLOBAL geliefert. Der Kursanstieg bei COLM hat uns inzwischen veranlasst, deren Gewichtung deutlich zurückzuführen. Denn wenn eine Aktie nach unserer konservativen Ansicht an der Börse voll bewertet ist, trennen wir uns von dem entsprechenden Titel.

Insgesamt besaß das abgelaufene 3. Quartal einen stark wechselhaften Verlauf. Diesen Schwankungen eingedenk sind wir hoch erfreut, über Nettomittelzuflüsse im LOYS GLOBAL berichten zu dürfen. Wir werden durch diese positive Rückmeldung der Kunden in unserer Auffassung bestärkt, dass die LOYS Anleger sehr gut verstehen, wie wir mit dem uns auf Zeit anvertrauten Geld umgehen und arbeiten. Denn ungerührt durch das konstitutive Schwanken der Börsenkurse richten wir unseren Blick auf die langfristige Schaffung von Mehrwert für unsere Kunden. Die Beherzigung unserer konservativen Anlageprinzipien dürfte auch zukünftig der wesentliche Erfolgsfaktor für den LOYS GLOBAL bleiben.

Ihre Fondsmanager und Mitinvestoren

... "



quelle: loys-aktuell-newsletter
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1344
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon The Ghost of Elvis » 13.12.2006 16:29

Von Loys, Interview mit Fondsmanager Meier (zur Info, bin selber von den Loys-Fonds immer noch nicht überzeugt):

" .......
Frage: Welche Strategie verfolgen Sie mit Ihrem Hedge-Fonds?
Meier: Im Wesentlichen wurde der Hedge-Fonds aufgelegt, weil er unserer Philosophie des konzentrierten
Investierens sehr nahe kommt. Wir haben bei einem Hedge-Fonds die Möglichkeit, in größerem Maße Instrumente
einzusetzen und flexibler zu sein, als beim normalen Aktienfonds. Hier fallen störende gesetzliche Regulierungen
weg. Wir wissen aber auch, dass es in Deutschland etwas schwieriger ist, ein Hedge-Fonds-Produkt zu verkaufen.
Wir haben in diesem Segment seit Februar 2006 zwölf Millionen Euro eingesammelt.
Frage: Entspricht das Ihren Erwartungen?
Meier: Wir hatten schon etwas höhere Erwartungen. Es ist aber auch klar, dass Hedge-Fonds in Deutschland nicht
sehr populär sind.
Frage: Da gibt es noch Potential für LOYS?
Meier: Ja. Wir denken langfristig. Das unterscheidet uns von allen anderen. Wir denken, in drei bis fünf Jahren
wird hier einiges an Zuwachs zu erwarten sein. Wenn das schneller geschieht, dann sind wir positiv überrascht.
Wenn das nicht passiert, haben wir kein Problem. Wir sind stockkonservativ. Gleiches gilt für die Gesellschaft
LOYS selber. Wir sind überzeugt davon, was langfristig gut ist, wird sich auch durchsetzen. Das ist immer so im
Leben.
Frage: Wenden Sie sich mit dem Hedge-Fonds hauptsächlich an institutionelle Investoren?
Meier: Wenn sich private Anleger dafür interessieren, warum nicht. Doch in erster Line wird der Hedgefonds von
institutionellen Investoren gekauft.
Frage: Wie risikobereit muß ein Privatanleger sein, der in LOYS-Fonds investiert?
Meier: Eigentlich relativ wenig, denn – wie gesagt - wir sind sehr konservativ. Ein Blick auf die Risikokennzahlen
zeigt, dass wir zu den wohl konservativsten Aktienfonds überhaupt gehören. Das ist auch kein Wunder bei unserer
Anlagephilosophie. Wir sind langfristig orientierte Stock-Picker. Wenn wir keine unterbewerteten Titel finden,
halten wir deutlich Kasse. Das ist beispielsweise zurzeit so. Wir halten aktuell 25 Prozent des Fondsvermögens in
Bargeld. Da viele unserer Unternehmen ihren fairen Wert erreicht haben, werden diese von uns konsequent
verkauft. Derzeit finden wir relativ wenig unterbewertete Unternehmen, die unseren strengen Investitionskriterien
gerecht werden. Wir passen gut zu konservativen Anlegern. "
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1344
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon schneller euro » 30.01.2007 10:59

1 Jahres Chart Loys Global(schwarze Linie), Loys Hedge(rote Linie), MSCI World(violette Linie)

3 Jahres Chart Loys Global(schwarze Linie), Loys Hedge(rote Linie), MSCI World(violette Linie)

-> weiterhin sehr bescheidene Performance, insbesondere was den Hedgefonds anbelangt. Dieser ist ja weitgehend identsich mit dem "Global", allerdings mit wesentlich größeren Freiheiten für den Fondsmanager, was sich aber bisher nur negativ ausgewirkt hat.
Volumen des "Global" inzwischen über 100 Mio, Top-Positionen weiterhin Timberland und Deutsche Post.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum


Beitragvon schneller euro » 15.05.2008 10:15

Performance im Vergleich mit der Peergroup weiterhin bescheiden, zudem stört der, für einen globalen Fonds, zu hohe D-Anteil von 46%

Chart 2 Jahre Loys Global(926229, Bruns=Fondsmanager ab 01/05), Loys Global MH(A0H08U, seit 02/06), MSCI-World(EUR) und einige andere global invest. Valuefonds
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon Papstfan » 11.06.2008 11:35

Loys Global MH B (WKN:A0H08U) ab jetzt an Boerse Hamburg handelbar
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1452
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitragvon Papstfan » 23.07.2008 10:40

n-tv: heute (23.7.), 12:30 Uhr, Telebörse, Kommentierung der neuen Zahlen aus den Usa mit LOYS Fondsmanager Thomas Meier


Bloomberg: Freitag (25.7.), 16:15 Uhr, Börsengeflüster
mit Wochenausblick von LOYS Fondsmanager Thomas Meier


quellenvermerk: loys newsletter
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1452
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitragvon The Ghost of Elvis » 23.06.2009 14:18

Thomas Meier verlässt Loys und wechselt zur Deka ! :shock:
fondsprof.[/url]
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1344
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Update vom 15.5.08

Beitragvon schneller euro » 30.06.2010 09:29

schneller euro hat geschrieben:Performance im Vergleich mit der Peergroup weiterhin bescheiden, zudem stört der, für einen globalen Fonds, zu hohe D-Anteil von 46%


Chartvergleich 4 Jahre Loys Global(926229, Bruns=Fondsmanager ab 01/05), Loys Global MH(A0H08U, seit 02/06) mit einigen anderen global investierenden Value-Fonds und dem MSCI-World
-> in diesem Zeitraum aktuell besser als der Keppler/Lingohr INKA (A0JDCH), aber schwächer als der weniger volatile FVS Aktien Global (989975)

Interview mit Bruns in Börse-Online 25/10:
"...Heute ist er mit 50 Prozent Loys-Mehrheitsanteilseigner ... gibt es derzeit nur zwei Produkte, einen Aktienund einen Hedge-Fonds. "Der Hedge- Fonds ist Bruns in Reinform" ...Dort hat er fast sein ganzes eigenes Geld investiert ... Seit 1994, als er ins Profi-Fondsgeschäft eingestiegen ist, schlägt er nach eigenen Angaben den Benchmark-Index, den MSCI World, jedes Jahr ... Als der Markt 2008 crasht, bleibt der Fondsmanager entsprechend ruhig - immerhin hat er keine Finanztitel im Portfolio. Doch auch seine handverlesenen deutschen Werte brechen erheblich ein. "In solchen Momenten ist es wichtig, ein Geländer zu haben - eine Anlagephilosophie, an die man sich eisern hält", sagt Bruns. Er sucht nach Aktien, die ein solides Geschäftsmodell haben, eine starke Bilanz und die um mindestens 30 Prozent unterbewertet sind. Bruns bewundert den Stil von Warren Buffett und vielmehr noch Buffetts Vorbilder, Benjamin Graham und David Dodd ...In diesen Tagen ist er wegen der Euro- Krise an den Märkten hochaktiv: "Noch niemals habe ich in meinem Portfolio eine solch dramatische Kehrtwende vollzogen." Bruns hält den Euro nach dem Kursabsturz um 25 Prozent für zu billig, realisiert Kurs- und Währungsgewinne in US-Aktien und kauft europäische Titel - gerade Exportwerte sollten vom schwachen Euro profitieren. Insgesamt betrachtet Bruns den Kurssturz wegen des Griechenland-Debakels als eine gesunde Korrektur in einer Hausse: "Der Markt geht mittelfristig weiter aufwärts." ... Bruns` Fonds, der Loys Global (WKN:926 229), hatte in den vergangenen fünf Jahren knapp 25 Prozent Performance. Er selbst empfiehlt Anlegern vor allem seinen Hedge-Fonds - der konzentriert sich auf Bruns` Lieblingswerte. Hier ist Bijou Brigitte mit einem Anteil von 14 Prozent derzeit der größte Wert. In der jüngsten Euro- Krise kaufte Bruns Zehnder, Dürr und Vossloh neu ins Portfolio. "In den vergangenen drei Wochen habe ich alles auf den Kopf gestellt - so stark wie noch nie zuvor in meiner Laufbahn."Im Aktienfonds ist BP derzeit die größte Position. ...
Im Hedge-Fonds hält Loys Global MH (WKN: A0H 08U) 17,5 Prozent in Short-Positionen - er wettet etwa gegen die Motorradaktie Harley-Davidson, den Chemiekonzern Celanese oder die Kaffeehauskette Starbucks. Zudem shortet er den Dollar.
Seine jüngsten US-Long-Investments sind zwei Fondsgesellschaften, Alliance Bernstein und Templeton: "Die verdienten eine Marge von 40 Prozent - das ist ein exzellentes Business...."
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon schneller euro » 30.07.2010 14:34

Onvista-Fondsvergleich
(3 Jahres-Chart, Sharpe-Ratio für verschiedene Zeiträume, Perf., Ratings, Stylebox etc] für Loys Global (926229), Loys MH (A0H08U), Warburg Value (A0DN3A), Keppler Lingohr (A0JDCH)
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon k9 » 30.07.2010 15:11

schneller euro hat geschrieben:Onvista-Fondsvergleich
(3 Jahres-Chart, Sharpe-Ratio für verschiedene Zeiträume, Perf., Ratings, Stylebox etc] für Loys Global (926229), Loys MH (A0H08U), Warburg Value (A0DN3A), Keppler Lingohr (A0JDCH)


Irgendwie mag ich Bruns nicht, zu sehr von sich eingenommen.
Macht aber solide Arbeit, zugegebenrmaßen, wie damals beim Uni-Global.

Du ziehst die Konsequenzen aus dem cdr-Desaster ?
Jetzt onvista ?

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon schneller euro » 07.03.2011 17:33

Gem. Factsheet 02/11 Volumen = 280 Mio Euro.
25% D-Anteil, 10% US, Liq.quote nicht angegeben.
Top-Pos. Bechtle und SK Telekom. Timberland und Bijou nicht mehr unter den Top 5.
Chart + Sharpe-Ratio -> s.o. Beitrag 30.7.10
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon schneller euro » 17.09.2011 12:16

Gem. Factsheet 08/11 Fondsvolumen = ca. 314 Mio €, größte Position ist SK Telekom mit über 8% Anteil

Aus dem Monatsbericht: "... im August. Der LOYS Global verzeichnete einen Kursrückgang von 6,9 %, während der Weltaktienindex MSCI um 7,2 % zurücksetzte. Das Fondsmanagement nutzte die schwachen Kurse, um die hohen Kassenbestände sukzessive abzubauen.
Positionsaufstockungen wurden bei ... SK Telecom... Bijou Brigitte ... vorgenommen.
Zusätzlich wurden zahlreiche Verkaufsoptionen verkauft, so dass von den hohen Optionsprämien Vorteil gezogen werden konnte.
Per Saldo liegt die durchgerechnete Liquiditätsquote zum Monatsultimo bei unter 15 %, was einen Rückgang um weit mehr als 10 Prozentpunkte gegenüber dem Vormonat darstellt.
Während der turbulenten letzten vier Wochen verzeichnete der LOYS Global Mittelzuflüsse. ..."

Chartvergleiche -> s.o., Beitrag vom 30.6.10
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon k9 » 18.09.2011 08:38

schneller euro hat geschrieben:....
Während der turbulenten letzten vier Wochen verzeichnete der LOYS Global Mittelzuflüsse. ..."


..... wohl weil hier weiterhin keine spektakulären Kurssprünge,
aber langfristig sehr solide Arbeit zu erwarten ist.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon lloyd bankfein » 13.11.2011 10:55

schneller euro hat geschrieben:30.6.2010:.... stört der, für einen globalen Fonds, zu hohe D-Anteil von 46%

Chartvergleich 4 Jahre Loys Global(926229, Bruns=Fondsmanager ab 01/05), Loys Global MH(A0H08U, seit 02/06) mit einigen anderen global investierenden Value-Fonds und dem MSCI-World
-> in diesem Zeitraum aktuell besser als der Keppler/Lingohr INKA (A0JDCH), aber schwächer als der weniger volatile FVS Aktien Global (989975)

Interview mit Bruns in Börse-Online 25/10:
"...Heute ist er mit 50 Prozent Loys-Mehrheitsanteilseigner ... gibt es derzeit nur zwei Produkte, einen Aktienund einen Hedge-Fonds. "Der Hedge- Fonds ist Bruns in Reinform" ...Dort hat er fast sein ganzes eigenes Geld investiert ... Seit 1994, als er ins Profi-Fondsgeschäft eingestiegen ist, schlägt er nach eigenen Angaben den Benchmark-Index, den MSCI World, jedes Jahr ... Als der Markt 2008 crasht, bleibt der Fondsmanager entsprechend ruhig - immerhin hat er keine Finanztitel im Portfolio. Doch auch seine handverlesenen deutschen Werte brechen erheblich ein. "In solchen Momenten ist es wichtig, ein Geländer zu haben - eine Anlagephilosophie, an die man sich eisern hält", sagt Bruns. Er sucht nach Aktien, die ein solides Geschäftsmodell haben, eine starke Bilanz und die um mindestens 30 Prozent unterbewertet sind. Bruns bewundert den Stil von Warren Buffett und vielmehr noch Buffetts Vorbilder, Benjamin Graham und David Dodd ...In diesen Tagen ist er wegen der Euro- Krise an den Märkten hochaktiv: "Noch niemals habe ich in meinem Portfolio eine solch dramatische Kehrtwende vollzogen." Bruns hält den Euro nach dem Kursabsturz um 25 Prozent für zu billig, realisiert Kurs- und Währungsgewinne in US-Aktien und kauft europäische Titel - gerade Exportwerte sollten vom schwachen Euro profitieren. Insgesamt betrachtet Bruns den Kurssturz wegen des Griechenland-Debakels als eine gesunde Korrektur in einer Hausse: "Der Markt geht mittelfristig weiter aufwärts." ... Bruns` Fonds, der Loys Global (WKN:926 229), hatte in den vergangenen fünf Jahren knapp 25 Prozent Performance. Er selbst empfiehlt Anlegern vor allem seinen Hedge-Fonds - der konzentriert sich auf Bruns` Lieblingswerte. Hier ist Bijou Brigitte mit einem Anteil von 14 Prozent derzeit der größte Wert. In der jüngsten Euro- Krise kaufte Bruns Zehnder, Dürr und Vossloh neu ins Portfolio. "In den vergangenen drei Wochen habe ich alles auf den Kopf gestellt - so stark wie noch nie zuvor in meiner Laufbahn."Im Aktienfonds ist BP derzeit die größte Position. ...
Im Hedge-Fonds hält Loys Global MH (WKN: A0H 08U) 17,5 Prozent in Short-Positionen - er wettet etwa gegen die Motorradaktie Harley-Davidson, den Chemiekonzern Celanese oder die Kaffeehauskette Starbucks. Zudem shortet er den Dollar.
Seine jüngsten US-Long-Investments sind zwei Fondsgesellschaften, Alliance Bernstein und Templeton: "Die verdienten eine Marge von 40 Prozent - das ist ein exzellentes Business...."


ich überlege seit tagen, ob jetzt nicht ein guter zeitppunkt gekommen ist, um einen value-fonds ins depot zu nehmen.
die alten hasen wie lingohr,acatis und Kepler überzeugen aber schon lange nicht mehr. was man auch an den charts im amundi-int.-thread gut sehen kann. der amundi scheint mir ein watchlist-kandidat zu sein.
meine wahl wären entweder warburg value oder loys. der warburg mit dem großen japan-anteil würde besser in mein europa/dt.-lastiges depot passen.
der loys hat sich aber zuletzt schneller wieder erholt als der warburg.
wie sind die meinungen in sachen glob. value-fonds: warburg, loys, oder doch ein andrer?
onvista chart
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 752
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Beitragvon slt63 » 13.11.2011 11:35

lloyd bankfein hat geschrieben:
ich überlege seit tagen, ob jetzt nicht ein guter zeitppunkt gekommen ist, um einen value-fonds ins depot zu nehmen.
die alten hasen wie lingohr,acatis und Kepler überzeugen aber schon lange nicht mehr. was man auch an den charts im amundi-int.-thread gut sehen kann. der amundi scheint mir ein watchlist-kandidat zu sein.
meine wahl wären entweder warburg value oder loys. der warburg mit dem großen japan-anteil würde besser in mein europa/dt.-lastiges depot passen.
der loys hat sich aber zuletzt schneller wieder erholt als der warburg.
wie sind die meinungen in sachen glob. value-fonds: warburg, loys, oder doch ein andrer?
onvista chart



Kommt halt drauf an, was Du willst. "Value" war ja idR in den letzten Jahren eher underperformer. Ich halte Lingohr und Co. durch aus für geeignet. Lingohr ist halt ein Quant Fonds mit mehr oder weniger festen Regeln. Keppler geht auch in die Richtung. 40 % Japan o.ä. wirst Du dort nicht sehen. Zum anderen ist die Frage, welchen "Value-Ansatz" Du bevorzugst. Dividendenfonds sind ja auch eine Art Value-Fonds. Wirklich exakt ist das ja nicht definiert....

Als Divifonds fällt mir spontan der BLI a0mwcv ein.
Loys mag ich persönlich nicht so. Da ist die "PersonenVERMARKTUNG" m.E. stark im Vordergrund.
Als Alternative zu dem fällt mir noch der Max Otte PI Global value a0ne9g ein. Ok, ist natürlich auch "Personenvermarktung" (allerdings weniger im direkten Bezug zur Fondsanlage) im Spiel, aber den schätze ich stärker ein als Bruns.

Otte vs Loys


P.S.: Statt des Warburg könntest Du auch den CS Global Value 796586 nehmen. Gleicher Manager (seit 04.2008), vermutlich nahezu gleiches Portfolio, aber etwas billiger.
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider
 
Beiträge: 620
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Beitragvon lloyd bankfein » 14.11.2011 07:53

@slt: herzlichen Dank für den Tipp! Der Fonds von Prof.Otte scheint in der Tat eine interessante Alternative. Werde mich gleich mal einlesen.
Habe schon einiges Material gefunden:
http://maxotte.de/
wöchtenliche Kolumne
Otte zum Fonds

Den PI Global value a0ne9g kann man über verschiedene Banken kaufen,ist allerdings nur wöchentlich handelbar

Der Cs ist noch meht auf Japan fixiert als der Warburg: 44% gegenüber 39% Japan-Aktien!
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 752
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Beitragvon slt63 » 14.11.2011 11:14

lloyd bankfein hat geschrieben:Der Cs ist noch meht auf Japan fixiert als der Warburg: 44% gegenüber 39% Japan-Aktien!


Ich kenne Deine Datenquelle nicht. Der Vergleichsstichtag sollte schon gleich sein. Bei onvista steht der Warburg mit 39,x % Japananteil zu Stichtag 31.08.
Für den CS stehen da 44,x%, allerdings zum 30.09.
Mei Morningstar stehen zum 31.08. 41,x% als Japananteil für den CS.
Ich denke nicht daß der Unterschied der beiden bzgl. Japananteil gravierend ist.
Nicht als "Kritik" zu verstehen, nur i.S. der Klarstellung.
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider
 
Beiträge: 620
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Beitragvon Quisi5 » 16.11.2011 09:21

Eine Alternative könnten die Fonds von Tweedy Browne sein. Deutsche Webseite mit Fondsinformationen hier.
M.W. beträgt die Mindestanlage EUR / CHF / USD 25.000.
Quisi5
Trader-insider
 
Beiträge: 192
Registriert: 10.07.2007 22:04
Wohnort: Stuttgart, Deutschland

Beitragvon schneller euro » 27.11.2011 20:49

Interview mit Chr. Bruns bei Das Investment
Zitat: "Gold hat keinen Wert ... kauft Aktien..."
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon Kato » 27.11.2011 21:04

loys seit 1.1.2008, minus 5 %

FvS Multi Opp, plus 40 %, M& W privat plus 35 % !!

das zum Thema Gold, Qualität, flexibilität usw.

und zum thema gold hat keinen wert, braucht es auch nicht, aber man geld damit verdienen,


kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2263
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon schneller euro » 13.01.2012 12:24

Chartvergleich 5 Jahremit anderen, global investierenden Valuefonds
und
Chartvergleich 3,5 Jahreergänzt um den PI Global Value (A0NE9G) von Prof. Otte

aus dem Monatskommentar zum 31.12.11: "...haben wir zuletzt unsere Kassenposition abgebaut, um vernachlässigte Qualitätsaktien aufzustocken bzw. zu erwerben. Dabei lag und liegt unser regionaler Schwerpunkt derzeit auf Europa und Asien, nachdem amerikanische Aktien von den Kursverlusten der internationalen Börsen verschont geblieben sind. Außerdem verschafft der schwache Euro international agierenden Unternehmen Wettbewerbsvorteile und die niedrigen Zinsen sorgen für günstige Finanzierungsmöglichkeiten. ..."

aus dem aktuellen Newsletter: "...An dieser Stelle möchten wir darauf hinweisen, dass wir mit Beginn dieses Jahres unsere Fondspalette um den LOYS Global L/S erweitern konnten und nun den Absolute-Return-Ansatz des LOYS Global MH in abgewandelter Form in einem UCITS IV - konformen Produkt für das Publikumsgeschäft geöffnet haben.
Der LOYS Global L/S ist durch die luxemburgische Regulierungsbehörde CSSF bereits geprüft und genehmigt, die Zulassung für Deutschland ist derzeit noch in Bearbeitung. ..."

Volumen des Loys P (92622) gem. Factsheet ca. 363 Mio €
Top Holdings (31.12.2011)
BP PLC 8,4%
SK Telecom Ltd. 6,5%
BECHTLE AG 5,4%
DEUTSCHE POST 4,5%
GBL SA 4,5%
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon Papstfan » 18.06.2012 14:01

Fondsmanager Bruns: „Wer während einer Krise keine Aktien kauft, sollte um diese Anlageklasse am besten einen Bogen machen“
Kernelemente der Bruns’schen Anlagephilosophie: die vom Auf und Ab der Börsen losgelöste Konzentration auf einzelne Firmen und eine antizyklische Grundhaltung. quellen-vermerk: das investment

und gelesen bei Loys:
".....
LOYS Global die Kursrückgänge der letzten Wochen für Zukäufe genutzt hat. Mit einer aktuellen Liquiditätsquote von ca. 10 % besitzt der Fonds noch trockenes Pulver, um bei fortgesetzter Baisse unterbewertete Qualitätsaktien einzusammeln beziehungsweise aufzustocken.
Unser Ziel besteht darin, die zurückgehenden Kurse zu einem Vollinvestment zu nutzen. Dergleichen war in den letzten siebeneinhalb Jahren nur einmal der Fall, nämlich im Spätherbst 2008, nachdem Lehman Brothers insolvent wurde...."
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1452
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitragvon schneller euro » 13.07.2012 09:41

Volumen des Loys P (92622) gem. Factsheet 06/12 ca. 344 Mio € (im Vergleich zu 363 Mio € vor einem halben Jahr).

Noch mehr konzentriert auf einzelne Werte:
SK Telecom Ltd. 9,6%
BP PLC 9,3%
BECHTLE AG 6,3%
GBL SA 5,8%
Deutsche Post AG 4,5%
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon Fondsfan » 14.07.2012 14:11

Wenn ich mir den Global P und auch den oben
erwähnten Hedgefonds anschaue, dann finde
ich diese Produkte für mich nicht attraktiv.

Kurz gesagt: auf fünf Jahre lt. Chart praktisch
keine Vermögensmehrung.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2465
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon Papstfan » 08.08.2012 16:36

Alceda Fund Management S. A. zu Folge wird die Ertragsverwendung der Anteilklasse P des LOYS Global (926229) von thesaurierend auf ausschuettend umgestellt.
Die Aenderung ist bereits am 01. August 2012 in Kraft getreten.
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1452
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitragvon drhc » 14.09.2012 11:01

Interview C. Bruns bei das investment
" ... DAS INVESTMENT.com: Dax oder M-Dax - wo sehen Sie in naher Zukunft das größere Potential?
Bruns: Es folgt geradezu einer naturwissenschaftlichen Logik, dass kleine Unternehmen ceteris paribus (Anm. d. Red.: unter gleichbleibenden Bedingungen) schneller wachsen können als große. Weil sich das ETF- und Indexgeld überproportional über die großkapitalisierten Titel verteilt und dies zu einer relativen Unterbewertung kleinerer Aktien führt, dürfte der M-Dax auch in den kommenden 25 Jahren besser performen als der Dax.

DAS INVESTMENT.com: In welchen Zeitraum werden sich die Aktienmärkte erholen?
Bruns: Die gegenwärtige Hausse begann im März 2009 und dürfte sich fortsetzen, sofern die Zinsen auf Niedrigstniveaus verharren.
... "
Benutzeravatar
drhc
Ehrenamtlicher wissenschaftl.Mitarbeiter
 
Beiträge: 570
Registriert: 23.03.2010 17:35
Wohnort: Unterammergau

Beitragvon lloyd bankfein » 25.09.2012 11:25

Natalie Wolfstetter im Morningsar Report vom Aug. 2012 zum Loys Global:
...Zuletzt bestand knapp die Hälfte des Portfolios aus Mid und Small Caps. In der Vergangenheit waren es noch mehr, doch das steigende Fondsvolumen hat den Spielraum von Bruns in diesem Segment eingeschränkt. :!:
... ist sein Fonds mit rund 40-60 Werten sehr konzentriert. Die Abhängigkeit von der Entwicklung einzelner Aktien ist hoch. Ein großer Teil der Gesellschaften, die er besonders gut kennt, stammt aus dem Heimatland. Der Deutschland-Anteil im Fonds lag in der Historie über 60%, ist aber in jüngerer Zeit rückläufig (30% Ende Juni 2011)
...Wir bestätigen das Rating ‚Bronze‘, weisen aber darauf hin, dass unser Vertrauen in den Fonds mit seiner Person steht und fällt...
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 752
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Beitragvon The Ghost of Elvis » 17.10.2014 13:58

Markt-Einschätzung zur aktuellen Börsenkorrektur
zitat: "... Auch der LOYS Global musste seinen bisherigen Jahreszuwachs preisgeben. Im Grunde genommen war die Börsenkorrektur jedoch lange überfällig. Zu viele zittrige
Hände haben sich in den vergangenen Monaten auf den Börsenzug vor allem durch unökonomisch operierende Anlagevehikel, sogenannte ETFs, aufgeschwungen. Das LOYS Fondsmanagement rechnet aktuell mit einem potentiellen Korrekturumfang von 10-15%, gerechnet von den Höchstkursen. ....
Ökonomisch orientierte Anleger wissen zugleich, dass die recht hohen Dividendenrenditen bei anhaltender Nullzinspolitik die Aktien nach unten abfedern. An der Alternativlosigkeit
der klug betriebenen Aktienanlage mit Fokus auf Qualitätsunternehmen und Unterbewertung hat sich in unseren Augen nichts geändert. Größter Risikofaktor bleibt die
Wall Street, wo die Bewertungen höher liegen als in vielen anderen Ländern. ....
Der LOYS Global beabsichtigt die derzeitige Korrektur zu nutzen, um die bestehende
Kassenquote abzubauen. Sollten einzelne Aktien während der Korrektur zu stark im Kurs
verfallen, so plant das Fondsmanagement Aufstockungen und Neuengagements bei
etlichen Werten. Das Fondsmanagement ist im Umgang mit Marktschwankungen erfahren
und wird mit kühlem Kopf versuchen, die nunmehr fast zehnjährige Erfolgsbilanz des LOYS
Global noch weiter zu verbessern.
....."
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1344
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Nächste

Zurück zu Fonds und Zertifikate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste