StarCapital-Fonds / Peter Huber

Anlageinstrumente, Asset Allocation, Portfoliotheorie, Diskussionen und wissenschaftliche Beiträge

Moderatoren: oegeat, The Ghost of Elvis

StarCapital-Fonds / Peter Huber

Beitragvon schneller euro » 27.07.2005 15:59

Peter Huber gibt die Betreuung der Starcapital-Fonds auf

achdem die Anzahl der Wechsel von Spitzenfondsmanagern in jüngerer Vergangenheit etwas nachzulassen schien, hat nun nach der Ankündigung, dass die beiden Spitzenfondsmanager Zafar Ahmadullah und Adriaan de Mol van Otterloo die Investmentgesellschaft Schroeders verlassen, der Spitzenfondsmanager Peter E. Huber die Betreuung der von ihm überragend betreuten StarCapital-Fonds aufgegeben und nimmt zunächst eine kurze Auszeit.
Mit seiner vornehmlich antizyklisch geprägten Anlagephilosophie erzielte Peter E. Huber sowohl im Aktiensegment als auch im Anleihensegment beeindruckende Erfolge. „Die Fähigkeit von Peter E. Huber, mit einer aktiven Anlagephilosophie in beiden Anlageklassen so erfolgreich zu sein, findet sich bei keinem anderen Fondsmanager" hebt Hermann-Josef Hall von der Sauren Fonds-Research AG die außerordentlichen Fähigkeiten von Peter E. Huber hervor.
In einem wechselhaften und per Saldo negativen Marktumfeld konnte der von Peter E. Huber betreute international ausgerichtete Aktienfonds DG Lux Starpoint in dem Zeitraum von der Auflegung am 31. Juli 2000 bis zum 21. Juli 2005 einen Wertzuwachs von 33,0 Prozent erzielen, während der Weltaktienindex gemessen am MSCI World Kursindex auf Euro-
Basis um 32,2 Prozent nachgab. Neben den von Peter E. Huber betreuten Aktienfonds sind auch die von ihm betreuten Rentenfonds betroffen, wobei hier insbesondere der sehr erfolgreiche StarCap Argos zu nennen ist. Mit dem auf die Erzielung eines absoluten Ertrags ausgerichteten StarCap Argos konnte Peter E. Huber seit Auflegung am 3. Dezember 2001 bis zum 21. Juli 2005 bei sehr niedriger Volatilität einen Wertzuwachs von 29,9 Prozent erzielen, während der JPM Global Bond Index auf Euro-Basis lediglich eine Wertsteigerung von 4,5 Prozent verzeichnete.
Die Fonds bleiben zunächst im Verantwortungsbereich der von Peter E. Huber ursprünglich für Zwecke der Kapitalmarktforschung gegründeten Huber Portfolio AG. Wenngleich durch die Übergabe der Verantwortung für die Anlageentscheidungen an ein Analysten-Team und der auch künftigen Überwachung der Anlageentscheidungen durch Peter E. Huber nicht mit einer deutlich unterdurchschnittlichen Entwicklung der betroffenen Fonds zu rechnen ist, hält die Sauren Fonds-Research AG die Fortsetzung der starken Mehrwerterzielung für sehr unwahrscheinlich, da die beeindruckenden Vergangenheitserfolge nahezu vollständig auf die Fähigkeiten von Peter E. Huber zurückzuführen sind.
Zuletzt geändert von schneller euro am 08.06.2006 08:02, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4666
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Advertisement

Beitragvon alterhase » 28.07.2005 07:59

Sauren hat laut neuestem Fonds-News alle Anteile in allen Dachfonds verkauft.
Benutzeravatar
alterhase
Trader-insider
 
Beiträge: 159
Registriert: 28.07.2005 07:57
Wohnort: Aachen

Beitragvon Ernesto Chevantonn » 28.07.2005 09:35

wie sieht es denn mit den and. Aktivit. von Herrn Huber aus ?
Beim Peh - Emerg. Markets und and. Fonds ist immer nur PEH - Wertpapier AG als Fondsman. angegeben. Bleibt er da denn federf. ?
Ernesto Chevantonn
 

Bei Starcap versucht man offenbar zu beschwichtigen:

Beitragvon Papstfan » 28.07.2005 12:37

Pressemitteilung

In verschiedenen Pressemitteilungen wird der Eindruck erweckt, Peter E. Huber gebe die Betreuung der StarCapital-Fonds auf.

Diese Darstellung entspricht nicht den Tatsachen. Durch sie wird ein falscher Eindruck erweckt.

Es hat sich nichts daran geändert, dass die Huber Portfolio AG das Beratungsmandat für die StarCapital-Fonds wahrnimmt. Der diesbezügliche Vertrag läuft noch bis Sommer 2008.

Peter E. Huber ist Vorstand der Huber Portfolio AG und zeichnet damit voll verantwortlich für die von seiner Firma erbrachte Beratungsleistung, insbesondere für die Performance der StarCapital-Fonds.

Darüber hinaus ist Peter E. Huber zu 50 % an der StarCapital AG beteiligt und somit an einer guten Entwicklung der StarCapital-Fonds interessiert.


StarCapital AG


Frankfurt am Main, 27. Juli 2005
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1452
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Insider: Huber will mehr als 50% Anteil an StarCapital !

Beitragvon The Ghost of Elvis » 02.08.2005 09:04

Top-Manager Peter E. Huber verkracht sich mit Starcapital

Er gehört definitiv zu den Guten der Fonds-Szene. Fondsmanager Peter E. Huber. Doch jetzt sorgt er für ordentlich Unruhe in der Branche und bei seinen Anlegern. Hinschmeißen will er, war vergangene Woche zu hören. Seine Beratungsmandate für die StarCap-Fonds hat er gekündigt – das sind die Fonds, die hauptsächlich für seinen guten Ruf sorgten. Was ist da los?

Huber scheint sich selbst zu feuern

Die Dinge sind verzwickt, Huber scheint sich selbst zu feuern. Denn seine Gesellschaft, die Huber Portfolio AG, berät die StarCap-Fonds, etwa die Aktienfonds StarCap Priamos (ISIN LU 013 734 135 9) und DG Lux Starpoint (ISIN LU 011 499 708 2) sowie die Anleihefonds StarCap Argos (ISIN LU 013 734 178 9) und WFBV-Bondvalue (ISIN DE 000 978 187 2).

Huber ist also verantwortlich für das Wohl und Wehe der Produkte. Gleichzeitig ist der Manager zu 50 Prozent an der StarCapital AG beteiligt, der Gesellschaft, die die Fonds aufgelegt hat.

Jetzt will er also nicht mehr und ist erst mal in den Urlaub gefahren. Zurück bleiben Kai-Arne Jordan, Kompagnon bei der Huber Portfolio AG, der wenig sagen darf und will, und Klaus Büttner, Vorstand der StarCapital AG, der hofft, daß man sich irgendwie einigen wird.

Sauren: "Die Produkte hängen von seiner Person ab"

Fondsbewerter Eckhard Sauren gefällt das alles gar nicht. Der Kölner, der Huber in der Vergangenheit mit der Top-Bewertung "3 Goldmedaillen" führte, rät, die Fonds zu verkaufen. "Die Produkte hängen von seiner Person ab", heißt es.

Die Fondsanalysten von der Münchner FondsConsult mahnen dagegen zur Ruhe und lassen die Qualitätsbewertung bei der FondsNote vorerst unverändert. Bis Ende 2008 werden die Fonds schließlich von der Huber Portfolio AG betreut. "Es liegt doch im Eigeninteresse Hubers, daß die Fonds nicht floppen", sagt Büttner.

"Huber will mehr als 50 Prozent Anteil an StarCapital"

"Das läuft doch auch schon seit eineinhalb Jahren so, daß Hubers Team beim Management stark involviert ist und Huber die generelle Richtung vorgibt. Warum soll sich da was ändern?"

Bleibt die Frage, warum Huber überhaupt für Unruhe sorgt. "Er will mehr als 50 Prozent Anteil an StarCapital", vermutet ein Insider. "Und so macht er jetzt Druck."
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1336
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Starfondsmanager mit Allüren

Beitragvon schneller euro » 03.08.2005 11:14

(3.8.05, Quelle: Börse Online)
"Der Aktien- und Rentenprofi Peter E. Huber hat überraschend die Beratungsverträge für die mehrfach ausgezeichneten StarCap-Fonds gekündigt. Unklar ist, ob dieser Schritt in nächster Zeit die Performance der Fonds beeinträchtigen wird. :?:
Auf einem ungewöhnlichen Weg hat der Spitzenfondsmanager Peter E. Huber die Öffentlichkeit darüber informiert, das er künftig die von ihm betreuten Fonds nicht mehr managen will. Der Dachfondsmanager Eckhard Sauren hatte dazu eine Pressemitteilung herausgegeben. Sauren war nach eigenen Angaben selbst mit seinen Dachfonds investiert. Peter E. Huber gilt als einer der besten Fondsmanager in Deutschland und ist der einzige Anlageprofi, der für die Leistungen seiner Aktien- und seiner Rentenfonds ausgezeichnet wurde.
Kompliziert wirkt der Vorgang, weil Huber kein angestellter Fondsmanager ist. Als externer Berater hatte er die Aufgabe, unter anderem den globalen Rentenfonds StarCap Argos und den globalen Aktienfonds Starpoint der Vermögensverwaltung StarCapital zu managen. Genaugenommen hat nicht Huber selbst einen Beratungsvertrag mit der Vermögensverwaltung, sondern die von ihm gegründete Huber Portfolio. Dieser Vertrag läuft noch bis Mitte 2008. Kein Grund zur Aufregung - wären da nicht die anderen Aktivitäten von Huber in seiner Huber Portfolio. Was ursprünglich eine Analysefirma für Kapitalmarktforschung sein sollte, wurde im Mai 2005 zu einer Fondsfirma. Mit dem H-Port Huber Defensive und dem H-Port Huber Dynamic hat der Fondsstar seine ganz eigenen Investmentfonds aufgelegt. Diese Fonds werden weiter persönlich von Huber betreut. Bei Auflage der neuen Fonds war vermutlich absehbar, dass die Zusammenarbeit von Huber mit der StarCapital nicht mehr weitergehen würde. Einerseits hat Huber die StarCap-Fonds betreut, andererseits eine neue Fondsfamilie außerhalb der StarCapital aufgelegt.
Die Trennung zwischen Huber und der StarCapital ist erstaunlich, weil die Vermögensverwaltung zu 50 Prozent Huber gehört. Er hatte seinen Anteil in den vergangenen Jahren sukzessive aufgestockt - zuletzt nach dem Tod des Firmengründers Horst-Detlev Vogel Ende Januar 2005. Offensichtlich war unklar, wie das Unternehmen in Zukunft geführt werden sollte. Unternehmerische Verwicklungen sind bei Huber nichts Neues. Vor Jahren hatte er die PEH als eigene Firma gegründet, um seine Anteile später zu verkaufen und sich für eine Zeit aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen. Angeblich gab es damals bei PEH Unstimmigkeiten zwischen dem Gründer und die heutigen Chef Martin Stürner.
Für Anleger bedeutet die Querelen zwischen StarCapital und Huber, dass sie die StarCap-Fonds unter Beobachtung setzen sollten. Für einen voreiligen Verkauf gibt es keinen Anlass, da das Beratungsmandat bis Mitte 2008 läuft und alle Seiten Interesse daran haben, dass die Fonds weiterhin Spitzenleistungen bieten. Allerdings werden die Fonds seit Juli nicht mehr von Huber persönlich, sondern vom Team der Huber Portfolio betreut. "
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4666
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon The Ghost of Elvis » 08.09.2005 15:21

Peter Edgar Huber ist nicht mehr Manager der Starcapital-Fonds. Er hat sich sozusagen selbst gekündigt. Der Fondsmanager nimmt sich nach eigener Aussage eine dreijährige Auszeit, obwohl der Vertrag seiner Firma Huber Portfolio mit Starcapital, an der er immerhin mit 50 Prozent beteiligt ist, erst im Sommer 2008 Geschichte sein wird. Ein Star dankt vorerst ab, der Vorhang fällt, und hinter den Kulissen wird mit Dreck geworfen. Leider bekommen den zunächst vor allem die Anleger ab.
Huber ist einer der wenigen deutschen Top-Fondsmanager: Seine Jagd auf unterbewertete Aktien und sein Gespür für antizyklische Investments haben die Starcap-Fonds gekrönt und der Gesellschaft Renommee und Anlegerkapital gebracht. Hubers Händchen machen die Gesellschafter reich und sichern ihnen Erfolg.

Erfolg und Reichtum, den Huber jedoch nicht teilen möchte. Bei Starcapital halten die Witwe des Firmengründers Horst-Detlev Vogel und ein Vorstandskollege noch die Hand auf. Für den Star von Starcap zwei Händepaare zuviel. Er will mehr, scheitert und weiß, dass der Erfolg der Fonds von seinem Können abhängt. Nun will er die Assets seiner Fonds auf die Huber Portfolio AG umleiten. Das gleiche Spiel spielte Huber bereits bei der PEH Wertpapier AG, die 1989 aus der PEH Wertpapier Research GmbH hervorgegangen ist. Letztere wurde 1984 von Huber gegründet. Auch hier wollte er nicht mehr teilen, gründete 1997 eine neue Firma, die PH Capital Management, und wollte die Assets seiner Fonds umleiten.

Bereits bei PEH hat das Spiel nicht funktioniert. Die Firma gibt es immer noch und die Fonds glänzen nach wie vor mit einer guten Performance. Auch Starcapital wird die Geldgier Hubers nicht aus der Bahn werfen. Anleger sollten darum nicht aus den Fonds aussteigen.

DER FONDS.com
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1336
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon The Ghost of Elvis » 12.01.2006 15:09

alterhase hat geschrieben:Sauren hat laut neuestem Fonds-News alle Anteile in allen Dachfonds verkauft.



- - > geaenderte Meinung von Sauren:
Wir haben im Dezember wieder den von dem Spitzenfondsmanager
Peter E. Huber verwalteten StarCap Argos in das
Portfolio des Sauren Global Defensiv aufgenommen. Den
Fonds hatten wir im Juli verkauft, nachdem es zu der Auseinandersetzung
zwischen Peter E. Huber und der StarCapital
AG gekommen war. Aufgrund unseres in mehreren Treffen
und Telefonaten erhaltenen Eindrucks glauben wir daran, dass
sich die Situation beruhigt und Peter E. Huber nunmehr
wieder mehr Zeit und Gedanken für die Verwaltung des
StarCap Argos verwenden kann. Wir haben daher eine Position
von rund 10,5% in diesen einen absoluten Ertrag
anstrebenden Anleihenfonds aufgebaut.
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1336
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Schichtwechsel beim Starcap Argos

Beitragvon Gottfried Adoube » 15.02.2006 17:22

(DER FONDS) Ab 1. März managt Rüdiger Brauel den Rentenfonds Starcap Argos (WKN 805 785) von Starcapital. Er übernimmt den Fonds von Peter E. Huber, der ihn seit dessen Auflegung am 3. Dezember 2001 betreut. Inzwischen hat Huber jedoch seinen Beratervertrag mit Starcapital gekündigt.
Brauel arbeitet seit zweieinhalb Jahren als selbstständiger Investmentberater. Bevor er Anfang Juli 2003 die AMC-Brauel Unternehmensberatung gründete, war er fünf Jahre lang Leiter des Rentenfondsmanagements bei Union Investment. Zuvor arbeitete er zehn Jahre als Fondsmanager für Renten- und gemischte Fonds bei DWS.

Seit August vergangenen Jahres betreut Brauel bereits den Starcapital Universal Bondvalue (WKN 978 187), ehemals WFBV-Universal Bondvalue. Unter seiner Regie erreichte der Fonds in den vergangenen sechs Monaten ein Plus von 3,2 Prozent. Er liegt damit auf Platz 12 unter 218 Fonds in der Vergleichsgruppe „Anleihen weltweit Euro“ bei der Rating-Agentur Morningstar. Im Dreijahresvergleich steht der Fonds mit einem Plus von 25,1 Prozent sogar auf Platz vier.

Beim Starcap Argos tritt Brauel ebenfalls in große Fußstapfen: Sein Vorgänger brachte ihn mit einem Wertzuwachs von 15 Prozent in drei Jahren auf Platz 21 der Morningstar-Vergleichsgruppe. Auch dieses Ergebnis liegt weit über dem Durchschnitt von 7,8 Prozent
Gottfried Adoube
 

Beitragvon schneller euro » 08.06.2006 08:03

(DER FONDS)

" Die Huber Portfolio AG legt den internationalen Rentenfonds Star Plus Winbonds (WKN A0J 23B) auf. Fondsmanager und Firmengründer Peter E. Huber will durch aktives Management den Rentenmarkt schlagen und kein Jahr mit einem Verlust abschließen. Bis zum 1. März hatte Huber noch den Starcap Argos (WKN 805 785) gemanagt. Inzwischen hat er jedoch seinen Beratervertrag mit Starcapital gekündigt. Anleger können sein neues Produkt bis zum 9. Juni zeichnen; Auflagedatum ist der 12. Juni. Die Vertriebszulassung für Deutschland erwartet der Vermögensverwalter aus Oberursel in den kommenden zwei Monaten.

Bei seiner Titelauswahl kann Huber sämtliche weltweiten Rentenmärkte nutzen, ohne eine Benchmark beachten zu müssen. „Traditionell investiere ich jedoch über 70 Prozent des Fondsvermögens in Anleihen mit einem Investmentgrade-Rating“, sagt er zu DER FONDS.com. Der Investmentgrade endet auf der Skala der Rating-Agentur Standard & Poor’s (S&P) bei BBB; insgesamt reicht sie bis D für die schlechteste Schuldnerbonität. Aktuell hat Huber diesen Großteil seines Fondsvermögens in klassische Euro-Anleihen aber auch inflationsgebundene Papiere investiert. Letztere seien in Zeiten mit niedrigen Teuerungsraten besonders günstig zu haben und würden bei anziehender Inflation an Wert gewinnen, so Huber. Und damit rechne er in den kommenden Jahren für Europa.

Mit 20 bis 30 Prozent des Fondsvermögens setzt der Fondsmanager auf einzelne günstige Marktmöglichkeiten. „Derzeit investiere ich bis zu 10 Prozent in mexikanische Peso-Anleihen und türkische Lira-Anleihen, weil diese Währungen in den vergangenen Wochen zuviel an Wert verloren haben“, erklärt Huber. Zudem wolle er demnächst einige Wandelanleihen auf defensive Aktien wie Nestlé und Total ins Depot nehmen. Wandelanleihen sind verzinsliche Papiere, die zu einem bestimmten Termin in eine bestimmte Anzahl Aktien eines bestimmten Unternehmens getauscht („gewandelt“) werden können – aber nicht müssen. Derzeit seien die Wandelprämien sehr niedrig, meint Huber.

Die Mindesteinstiegssumme für seinen Fonds richtet sich ebenso wie die Sparplanfähigkeit nach dem Vertriebsunternehmen. Der Ausgabeaufschlag liegt während der Zeichnungsfrist bei Null und später bei 2 Prozent. Die Verwaltungsvergütung beträgt 0,8 Prozent im Jahr.
... "



Chart 6 Monate im Vergleich mit dem REXP und einigen anderen Rentenfonds
Zuletzt geändert von schneller euro am 24.12.2006 10:01, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4666
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Huber schluckt Starcapital

Beitragvon Papstfan » 07.08.2006 10:51

(DER FONDS)
Die Huber Portfolio AG hat die Fondsgesellschaft Starcapital übernommen. Der Vermögensverwalter war zuvor bereits zur Hälfte an dem Unternehmen beteiligt. „Wir wollen die neue Tochter als Fondsvermögensverwaltung und Fondsvertriebsunternehmen ausbauen“, sagt Firmengründer und -chef Peter E. Huber zu DER FONDS.com. Huber Portfolio werde Verwaltung und Vertrieb abgeben und sich künftig auf die Bereiche Kapitalmarktforschung und Fondsmanagement konzentrieren. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden, so Huber.
Zudem gibt es personelle Veränderungen: Die beiden Vorstände der Starcapital, Karl-Heinrich Mengel und Klaus Büttner, müssen bis Ende des Jahres das Unternehmen verlassen. Mengel führe bereits Gespräche mit einer anderen Fondsgesellschaft, so Huber. Büttner wolle sich hingegen mit einer Vermögensverwaltung selbständig machen. Weitere Details wollte Huber dazu jedoch nicht nennen. In den Vorstand von Starcapital wird hingegen Kai-Arne Jordan berufen, der bereits Vorstandschef bei Huber Portfolio ist und künftig eine Doppelfunktion ausübt.
Der Übernahme waren einige Rangeleien über die Zukunft von Starcapital vorausgegangen. So hatte die Huber Portfolio im Sommer 2005 die Beratungsverträge mit Starcapital gekündigt, um sich aus dem Unternehmen zurückzuziehen. Grund war eine Patt-Situation zwischen Huber, der 50 Prozent der Starcapital-Aktien hielt, und der Witwe des Firmengründers Horst-Detlev Vogel und Mengel, die die andere Hälfte besaßen.
„Dieser Konflikt ist durch die Komplettübernahme beseitigt, und die Starcapital-Fonds werden von uns langfristig weiter betreut“, berichtet Huber.
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1452
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Star Plus Winbonds

Beitragvon Uno Credito Italiano » 05.09.2006 14:18

[quote=]
(DER FONDS) " Die Huber Portfolio AG legt den internationalen Rentenfonds Star Plus Winbonds (WKN A0J 23B) auf. Fondsmanager und Firmengründer Peter E. Huber will durch aktives Management den Rentenmarkt schlagen und kein Jahr mit einem Verlust abschließen.
... "[/quote]


...StarPlus Winbonds. Der Grund, warum wir noch keine Informationen zu diesem Fonds auf unserer website bereitstellen, liegt daran, dass der Fonds noch nicht in der BRD zum öffentlichen Vertrieb angezeigt ist. Dies soll erste Ende Oktober erfolgen.
Durch die Übernahme der StarCapital AG, Frankfurt, durch die Huber Portfolio AG Ende Juli 2006, betreut nun wieder Herr Huber bzw. die
Huber Portfolio AG den StarCap Argos Fonds, der die gleiche Anlagestrategie verfolgt. Somit können Sie gerne auch diesen Fonds in Betracht ziehen.
"

(Huber Portfolio)
Uno Credito Italiano
 

Re: Star Plus Winbonds

Beitragvon The Ghost of Elvis » 06.11.2006 12:38

Seit ca 14 Tagen ist der internationalen Rentenfonds Star Plus Winbonds (WKN A0J 23B) von Fondsmanager Peter E. Huber in D zugelassen.
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1336
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

StarCap Pergamon (LU0179077945)

Beitragvon schneller euro » 19.02.2007 08:49

Internationale Value-Aktien & Spezialsituationen
Fondsdaten per 31.01.2007
ISIN: LU0179077945
Auflegungsdatum: 15.03.2005
Ausgabeaufschlag: 2%
Ertragsverwendung: thesaurierend
Fondsbetreuer: Dr. M. Elsässer
Fondsvermögen: 19,97 Mio. EUR
Ausgabepreis: 1.414,73 EUR
Rücknahmepreis: 1.386,99 EUR
Mindestanlage: 100.000 EUR (über StarCapital AG)
Anmerkung: Ebase=nein, AAB mit ger. Mindestanlagesumme=ja

Struktur:
Top Value Aktien 26%
Takeover Basket 15% :!:
Out-of-Favour Basket 16% :!:
Turnaround Basket 11% :!:
Cash 32%

Der Pergamon Fonds investiert in ausgesuchte internationale Aktien, welche in ihrer Branche über eine etablierte Stellung verfügen und solide Bilanzdaten aufweisen. Zum anderen liegt der Investment-Fokus bei weltweiten Spezialsituationen, die strikt drei Basket-Kategorien zugeordnet werden:
Takeover, Turnaround sowie antizyklische (Out-of-Favour) Engagements. Ziel ist es, indexunabhängig auf mittlere Sicht eine nachhaltige und dauerhafte Wertsteigerung zu erzielen.
+ 4,2%Monats-Wertzuwachs allein im Januar 2007; + 25,1 % in 2006 und + 43, 5 % seit Übernahme des Fonds am 15. 3. 2005. Damit liegt man weiterhin in der Spitzenklasse der internationalen Valuefonds - erneut auf Platz eins (Morningstar Rating aus 88 Valuefonds).
"Ausschlaggebend für unseren Erfolg ist unser eigenes, unabhängiges Research sowie das von Dr. Elsässer entwickelte O.T.T.O.- Portfolio-Management-System, nach welchem konsequent und diszipliniert die Anlagepolitik umgesetzt wird. Die Aktienquote beträgt lediglich 68 %. Liquide Mittel werden in Höhe von 32 % gehalten.
Das Fondsvolumen beträgt Euro 19,9 Mio., das Sharpe Ratio für ein Jahr liegt bei 2,4 (!)."

Quelle: starcapital


Chart 1 Jahr Huber-Aktienfonds

Chart 2 Jahre (Übernahme Pergamon-Fondsmanagement durch Huber/Elsässer am 15.3.05)


Zusammenfassung:
Pergamon: s.o.
Priamos: immer voll investiert
Starpoint: defensiver als Priamos, teilweise auch mit erheblichem Cashanteil
Huber-Dynamic: vergleichbar mit Starpoint(?)
Zuletzt geändert von schneller euro am 26.05.2007 09:08, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4666
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re: Star Plus Winbonds

Beitragvon The Ghost of Elvis » 30.04.2007 12:46

The Ghost of Elvis hat geschrieben:Seit ca 14 Tagen ist der internationalen Rentenfonds Star Plus Winbonds (WKN A0J 23B) von Fondsmanager Peter E. Huber in D zugelassen.



vom Starcap-Newsletter :
"StarPlus Winbonds: Leichte Modifikation des Anlagekonzepts!
Wir beabsichtigen, den Winbonds in einen Euro-Rentenfonds umzuwandeln, der maximal 15-20 % Fremdwährungen beimischen darf. Auf die aktuelle Anlagepolitik hat dies keinen Einfluss da die Quote der Währungsanleihen seit Auflage des Fonds im Juni letzten Jahres sich immer in diesen
Grenzen hielt. Überhaupt ändert sich derzeit an der Zusammensetzung des Portefeuilles wenig: die Anlageschwerpunkte liegen auf Anleihen mit kurzer bis mittlerer Restlaufzeit und bester Bonität (investment grade). "
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1336
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon Fondsfan » 01.05.2007 20:00

Ich bin gerade aus dem Starcap Starpoint komplett ausgestiegen.

Huber beobachte ich seit Jahrzehnten und ich habe das Geführ. sein
Händchen hat ihn gerade mal wieder verlassen, weil er sich zu sehr
um Unternehmenspolitik und seine eigenen Gewinnanteile kümmern
muß.

Vielleicht legt er demnächst mit irgendeinem seiner Fonds mal wieder eine tolle Performance vor, aber ich gestehe, daß ich jedenfall s in der jetzigen
Lage und Stimmung solche Manager nicht für das richtige halte.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2382
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon tina » 07.05.2007 18:18

huber, huber, bis jetzt o.k., muss man einfach akzeptieren. ich mag ihn aber auch nicht.

mfg
tina
 

Beitragvon The Ghost of Elvis » 21.05.2007 08:14

üBERSICHT gem. neuem Starcap - Newsletter :

INT. AKTIENFONDS
StarPlus STARPOINT

RENTENFONDS
StarCap ARGOS
StarPlus WINBONDS
StarCapital BONDVALUE UI

VERMÖGENSFONDS
HUBER DYNAMIC
HUBER DEFENSIVE

FONDSMANAGER = Peter E. Huber

--------------------------------------------------------------------------

INT. AKTIENFONDS
StarCap PRIAMOS
FONDSMANAGER = Norbert Keimling

--------------------------------------------------------------------------

INT. AKTIEN-DACHFONDS
StarPlus GERMAN MASTERS
FONDSMANAGER = Lars Kolbe

--------------------------------------------------------------------------

INT. AKTIENFONDS
StarCap PERGAMON
FONDSBERATER = Dr. Markus Elsässer
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1336
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon Igor » 10.07.2007 14:40

Weiß jemand die Isin des Turnaround-Baskets der im Pergamon vorkommt und dessen Anteil im Juni auf 18 Prozent erhöht wurde?
Igor
 

Beitragvon The Ghost of Elvis » 08.08.2007 09:05

Priamos liegt an Der Spitze der einschlägigen Perf. - Rennlisten.
Es gibt eine Sonderpublikation zum Fonds und der AA wird " aus vertriebstechnischen Gründen " von 2 auf 5 Proz. erhöht.
D.h das Volumen geht nu drastisch hoch -> gleich klares Verkaufssignal???
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1336
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon maximale » 10.08.2007 19:30

Priamos ist auch der riskanteste u. er wird bei den Rückgängen jetzt auch dementsprechend nach unten gehen.
Benutzeravatar
maximale
Trader-insider
 
Beiträge: 294
Registriert: 25.06.2005 19:11
Wohnort: Grossraum Wien

Beitragvon The Ghost of Elvis » 24.01.2008 11:19

Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1336
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon Papstfan » 27.06.2008 11:21

Ein Zitat aus dem Star Invest Magazin: ".....10 Jahre Stagnation
Wer vor 10 Jahren in ETFs oder Indexzertifikate auf den
Weltaktienindex MSCI investierte, hat bis heute kein Geld damit verdient!
Und dies, obwohl es aufgrund der extremen Kursschwankungen im Zeitablauf wahrlich genug Gewinnchancen gegeben hat. Angesichts der beginnenden Erosion bei den Unternehmensgewinnen ist es fraglich, ob die nächsten 10 Jahre eine bessere Börsenentwicklung bringen.
Vor diesem Hintergrund ist die ständig wachsende Popularität von börsennotierten Indexfonds (ETF) unter privaten und institutionellen Investoren völlig unverständlich!....."
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1452
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitragvon Fondsfan » 30.06.2008 12:49

Papstfan hat geschrieben:Ein Zitat aus dem Star Invest Magazin: ".....10 Jahre Stagnation
Wer vor 10 Jahren in ETFs oder Indexzertifikate auf den
Weltaktienindex MSCI investierte, hat bis heute kein Geld damit verdient!
Und dies, obwohl es aufgrund der extremen Kursschwankungen im Zeitablauf wahrlich genug Gewinnchancen gegeben hat. Angesichts der beginnenden Erosion bei den Unternehmensgewinnen ist es fraglich, ob die nächsten 10 Jahre eine bessere Börsenentwicklung bringen.
Vor diesem Hintergrund ist die ständig wachsende Popularität von börsennotierten Indexfonds (ETF) unter privaten und institutionellen Investoren völlig unverständlich!....."


Auch bei Morningstar kann man lesen, daß jetzt Zeiten kommen,
in denen bloßes Index-Investing nicht mehr so gut aussehen
dürfte wie in den vergangenen Jahren einer allgemeinen Hausse.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2382
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Starcap Priamos (805784)

Beitragvon schneller euro » 10.07.2008 12:37

Stichpunkte aus der aktuellen Sonderpublikation von Starcapital:
"Kommentierung der ValueQ-Strategie des StarCap Priamos und StarCap Europa...
Soeben ist das schlechteste erste Börsenhalbjahr seit 1970 (!) zu Ende gegangen....
- Die aktuelle Schwäche der Value-Strategie ist nicht ungewöhnlich, sondern kommt regelmäßig alle 3-5 Jahre vor
- Konjunktursorgen setzten vor allem Finanzwerte und zyklische Branchen unter Druck
- Liquiditätsbedarf von havarierten Hedgefonds verstärkte diesen Trend
- Phasen der Underperformance der Value-Strategie dauern ca. 9-12 Monate
- Der Zeitpunkt eines Wiedereinstiegs in die Value-Strategie erscheint derzeit günstig ...
Mit einem Kursrückgang von rund 35 Prozent zum letzten Hoch fallen die Rückschläge der letzten Monate sogar noch höher aus als die der Benchmark....
verdeutlicht den extremen Anstieg substanzstarker Aktien von 2000 - 2007 am Beispiel des MSCI World Value Index ...
Seit August 2007 erleben wir diese Korrektur. Die Finanzkrise und die daraus abgeleiteten Ängste einer konjunkturellen Abschwächung setzten zunächst die Aktienkurse von Finanzwerten und zyklischen Branchen unter Druck. ...
Antizyklisches Handeln führt zum Erfolg!
Diese Ergebnisse bedeuten nicht zwangsläufig, dass wir die Tiefststände bereits gesehen haben – es ist unmöglich und damit unseriös, dies zu prognostizieren. Sie verdeutlichen jedoch, dass sich ein 30-prozentiger
Kursrückgang bei der ValueQ-Strategie des Star-Cap Priamos und des StarCap Europa auf Sicht von ein bis zwei Jahren im Regelfall als idealer Investitionszeitpunkt erweist und es am risikoärmsten und chancenreichsten
ist, in diesen Marktphasen Aktien-Engagements aufzubauen.
...

...

Chart 1 Jahr Huber-Aktienfonds

Chart 3 Jahre (Übernahme Pergamon-Fondsmanagement durch Huber/Elsässer am 15.3.05)

Allgemein
Pergamon: s.o. im Thread
Priamos: immer voll investiert
Starpoint: defensiver als Priamos, teilweise auch mit erheblichem Cashanteil
Huber-Dynamic: vergleichbar mit Starpoint(?)
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4666
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon Fondsfan » 10.07.2008 17:36

Daß Value von Zeit zu Zeit schlechter läuft als Growth
war hoffentlich jedem klar.
Daß ein Value-Konzept aber so abstürzt wie der Priamos
war mir jedenfalls nicht klar und da gibt es m.E. auch
überzeugendere Beispiele.
Ich habe für mich den Priamos im Januar immer noch zu spät
verkauft und habe mich entschieden, sukzessive eine Position
in Astra und FMM aufzubauen als Ersatz - völlig anderes
Konzept, aber ebenfalls value-orientiert.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2382
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

StarCap Huber Defensiv (A0EQ0N)

Beitragvon schneller euro » 16.09.2008 07:38

Aus dem Starinvest-Magazin 09/08:
"... Den Schutz des eingesetzten Kapitals haben wir uns relativ teuer erkauft durch eine vergleichsweise magere Rendite. Damit sind wir nicht zufrieden. Es bleibt zu beobachten, wie weit sich dieses Anlagekonzept weiter bewährt oder sich die Paradigmen geändert haben. Im Augenblick raten wir daher
von Neuinvestitionen in diesem Fonds ab und empfehlen Ihnen einen Umtausch in unseren internationalen Rentenfonds StarCap Argos ..."
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4666
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re: StarCap Huber Defensiv (A0EQ0N)

Beitragvon Fondsfan » 16.09.2008 15:36

schneller euro hat geschrieben:Aus dem Starinvest-Magazin 09/08:
"... Den Schutz des eingesetzten Kapitals haben wir uns relativ teuer erkauft durch eine vergleichsweise magere Rendite. Damit sind wir nicht zufrieden. Es bleibt zu beobachten, wie weit sich dieses Anlagekonzept weiter bewährt oder sich die Paradigmen geändert haben. Im Augenblick raten wir daher
von Neuinvestitionen in diesem Fonds ab und empfehlen Ihnen einen Umtausch in unseren internationalen Rentenfonds StarCap Argos ..."


Diesen Fonds hatte ich mir aufgrund der letzten Darstellung nochmals
angesehen und fand die Performance sehr unbefriedigend.

Wenn jetzt behauptet wird, das läge an einem Sicherungskonzept, so
würde ich dazu eine genauere Erklärung erwarten.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2382
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Update von 07/08

Beitragvon schneller euro » 24.03.2009 12:40

Aus dem Starinvest-Magazin März 2009 zum Priamos (805784):
"...Mit einem durchschnittlichen Kurs-Buchwert-Verhältnis von 0,6 und einem Kurs-CashFlow-Verhältnis von unter 3 notieren die im Fonds enthaltenen Aktien noch immer auf historischen Tiefstständen. Auf Grund der extremen Marktbewegungen im laufenden Monat, wurde das Fondsvermögen zum Teil abgesichert. ..."
-> Ob das der richtige Moment zum Absichern war (s.u. Chart)?!
Regionengewichtung in 02/09: Europa ca. 60%, Asien inkl. Japan ca. 25%

Chart 1 Jahr Huber-Aktienfonds plus MSCI-World und andere Value-Fonds Global zwecks Vgl.zwecken

dito Chart 4 Jahre (Übernahme Pergamon-Fondsmanagement durch Huber/Elsässer am 15.3.05)

Chart 7 Jahre: Priamos, Starpoint und zu Vgl.zwecken Lingohr, Astra, MSCI-World

Allgemein:
Pergamon: s.o. im Thread
Priamos: immer voll investiert
Starpoint: defensiver als Priamos, teilweise auch mit erheblichem Cashanteil
Huber-Dynamic: vergleichbar mit Starpoint(?)
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4666
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon Fondsfan » 24.03.2009 12:59

Der Priamos wurde kürzlich von Morningstar
in einem Artikel behandelt und dabei wurden
vor allem die Gebühren als ziemlich überhöht
kritisiert.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2382
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon k9 » 24.03.2009 16:13

Fondsfan hat geschrieben:Der Priamos wurde kürzlich von Morningstar
in einem Artikel behandelt und dabei wurden
vor allem die Gebühren als ziemlich überhöht
kritisiert.


..... was sogar im neuen Morningstar-Rating erwähnt wird:

Rating Priamos

Auszug:

"Für den Starcap Priamos fällt eine
erfolgsabhängige Gebühr von 7% p.a. an, die unter
Berücksichtigung einer High Watermark bei positiven
Renditen greift, ohne sich am Markt oder einer
Referenzgruppe zu messen. Weder Verwaltungsgebühren
noch TER werden auf den Fact Sheets zu den Fonds
ausgewiesen"

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Keine Perfomance-Gebühr für Neueinsteiger

Beitragvon edwin » 24.03.2009 17:56

Andere globale Fonds haben ähnlich hohe Gebühren.

Die Performance-Gebühr wird auf Grund der Highwater-Mark für viele Jahre wohl nicht berechnet werden müssen, der Fonds müßte sich zunächst mehr als verdoppeln.

Das heisst Neueinsteiger in diesen Fonds könnten einige Zeit "schwarz fahren" und Geld verdienen.
Benutzeravatar
edwin
Trader-insider
 
Beiträge: 64
Registriert: 04.12.2007 17:58
Wohnort: Berlin

Beitragvon schneller euro » 25.03.2009 09:37

Wertentwicklung des StarCap Priamos (Quelle = Starinvest März 2009)
2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 3 Jahre 5 Jahre
StarCap Priamos -32,8% +55,4% +9,0% +40,3% +22,8% +0,5% -49,2% -5,8% -45,2% -19,6%
MSCI World in EUR -33,0% +9,1% +4,4% +24,0% +5,8% -3,4% -39,1% -10,7% -46,2% -31,3%
-> Bei Jahressergebnissen von +55% bis -49% scheint mir eine Gebührenbelastung von 0,5% mehr oder weniger als vergleichbare Fonds doch eher von zweitrangiger Bedeutung zu sein
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4666
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon oegeat » 25.03.2009 10:25

was ist an den Ding so besonders ? :roll: -45% -19% mir wird übel... weil seit Tagen in einigen Threads diskudiert wird ...... sorry habs nur überflogen
als bester Dachfondsmanger des Universums (in meiner Fondspolizze) habe ich nach den Kauf 9.3.09, am Montag 23.3.09 nach dem Kursfeuerwerk mit fast 8% meine Fonds verscherbelt Jahresplus nun 12% und bin zu 100% in Cach ! nach einer Korr geh ich wieder rein überrings 2008 kam ich auf ..... na das sag ic nun lieber nicht 2stellig war das plus :roll:
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19051
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Beitragvon schneller euro » 16.07.2009 09:02

schneller euro hat geschrieben:Aus dem Starinvest-Magazin März 2009 zum Priamos (805784):
"...Mit einem durchschnittlichen Kurs-Buchwert-Verhältnis von 0,6 und einem Kurs-CashFlow-Verhältnis von unter 3 notieren die im Fonds enthaltenen Aktien noch immer auf historischen Tiefstständen. Auf Grund der extremen Marktbewegungen im laufenden Monat, wurde das Fondsvermögen zum Teil abgesichert. ..."
-> Ob das der richtige Moment zum Absichern war (s.u. Chart)?!
Regionengewichtung in 02/09: Europa ca. 60%, Asien inkl. Japan ca. 25%


Chart 1 Jahr Huber-Aktienfonds plus MSCI-World und andere Value-Fonds Global zwecks Vgl.zwecken

Chart 3 Jahre (Übernahme Fondsmanagement Priamos durch N.Keimling Anfang 2006) Huber-Aktienfonds plus MSCI-World und andere Value-Fonds Global zwecks Vgl.zwecken

:arrow: Priamos deutlich schlechter als die anderen Huber-Fonds
Aus dem fondsxpress 28/09: "...Ein Schatten seiner selbst ist nur noch der Starcap Priamos ... wurde er jetzt auf Note 3 herab gestuft. Obwohl er in extremen Marktphasen das Portfolio absichern kann, liegt der Fonds seit 2008 mit knapp 50% im Minus. Einen Riesenverlust für einen Value-Fonds. Im Vergleich mit dem MSCI-World liegt er um 13% hinter seiner Benchmark..."

Morningstar-Rating 02/09 des Priamos
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4666
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon schneller euro » 10.05.2010 21:25

Aus dem Starinvest 04/10:
"...StarCap Priamos: Jetzt die Früchte ernten
Nach einer mehrjährigen starken Outperformance bekamen Value- Strategien ab dem zweiten Halbjahr 2007 Gegenwind. Wir haben diese Erfahrung zum Anlass genommen, den StarCap Priamos in den letzten Wochen um neue Erkenntnisse aus unserer Kapitalmarktforschung zu erweitern. Ab sofort profitieren unsere Anleger von einem noch strengeren Verkaufsmanagement, von einer um zahlreiche Faktoren erweiterten Marktallokation sowie von einer verbesserten Einzeltitelauswahl. Diese Maßnahmen machen sich in unserem quantitativen und permanent voll investierten Value-Fonds bereits im März positiv bemerkbar. ..."

-> Beitrag zum Priamos auch in DFA 09/10

Chart 1 JahrHuber-Aktienfonds plus MSCI-World und andere Value-Fonds Global zwecks Vgl.zwecken

Chart 3 Jahre (Übernahme Fondsmanagement Priamos durch N.Keimling Anfang 2006) Huber-Aktienfonds plus MSCI-World und andere Value-Fonds Global zwecks Vgl.zwecken
Zuletzt geändert von schneller euro am 20.09.2010 09:52, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4666
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Starpoint (940076)

Beitragvon schneller euro » 18.06.2010 13:09

Der Starpoint hat in den letzten ca. 8 Monaten ungefähr 20% schlechter abgeschnitten als der MSCI-World.

Diesbezüglich eine Auskunft von Starcapitel:
"... Bisher hat der Starpoint den MSCI Welt Aktienindex in € schlagen können. Derzeit liegen wir mit der Entwicklung, seit Oktober letzten Jahres gemessen, hinter diesem Index zurück. Die Gründe hierfür liegen in folgenden Tatbeständen:
1.Der USD hat im Vergleich zum EUR seit dem letzten Quartal 2009 rund 20% an Wert zugelegt. Der US-Markt ist im MSCI World Index mit über 40% gewichtet. Damit verbucht der MSCI World in EUR allein durch die USD-Entwicklung einen Wertzuwachs von knapp 10%. Da wir den US-Markt aktuell nur mit rund 10% gewichten haben wir von diesen Währungseffekten nicht profitiert. Dies führte zu einer Underperformance des Starpoint.
Wir sehen den USD langfristig nicht als eine Aufwertungswährung an und halten deshalb an unserer Positionierung fest.
2.Hinzu kommt, dass sich der US-Markt auch in lokaler Währung besser entwickelt hat als die europäischen Märkte, welche wir im Portfolio favorisieren.
Wir sehen keinen Grund unsere Länderallokation zu verändern. Die hohe Bewertung des US-Marktes und die bestehenden Ungleichgewichte rechtfertigen unserer Meinung nach kein Engagement von über 40%. Andere Regionen insbes. Europa und ausgewählte Emerging Markets erscheinen uns attraktiver. Hier entfernen wir uns bewusst von unserer Benchmark.
3.Da wir mit weiterhin turbulenten Märkten rechnen, haben wir unsere Portfolios in den letzten Monaten defensiver ausgerichtet. Z.B. durch eine Kasse von über 10% und partiellen Absicherungen.
Hierdurch haben wir an den Aufwärtsbewegungen nicht im gleichen Maß wie die Benchmark profitiert.
Aufgrund der weltweiten Unsicherheit halten wir an unserer defensiven Strategie fest. Unser Ziel im Fondsmanagement ist nicht die Maximierung der Performance oder Outperformance, sondern die Optimierung des Performance/Risiko-Verhältnisses unseres Fonds. Wir sind sicher mit dieser Strategie langfristig für unsere Investoren eine zufriedenstellende Entwicklung zu erzielen. ..."
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4666
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon schneller euro » 20.09.2010 09:50

schneller euro hat geschrieben: vom 10.05.2010:
Aus dem Starinvest 04/10:
"...StarCap Priamos: Jetzt die Früchte ernten
Nach einer mehrjährigen starken Outperformance bekamen Value- Strategien ab dem zweiten Halbjahr 2007 Gegenwind. Wir haben diese Erfahrung zum Anlass genommen, den StarCap Priamos in den letzten Wochen um neue Erkenntnisse aus unserer Kapitalmarktforschung zu erweitern. Ab sofort profitieren unsere Anleger von einem noch strengeren Verkaufsmanagement, von einer um zahlreiche Faktoren erweiterten Marktallokation sowie von einer verbesserten Einzeltitelauswahl. Diese Maßnahmen machen sich in unserem quantitativen und permanent voll investierten Value-Fonds bereits im März positiv bemerkbar. ..."

-> Beitrag zum Priamos auch in DFA 09/10


Aus dem T.I.Thread Deep Value Fonds ein modifizierter Chart 6 Monat
-> in diesem kurzen Zeitraum ist eine gewisse Verbesserung des Priamos in Relation zu den Vergleichsprodukten erkennbar. Fraglich, ob sich daraus bereits Rückschlüsse ziehen lassen.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4666
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon Fondsfan » 10.11.2010 15:29

Peter Huber wollte vermutlich sein Bild mal wieder
veröffentlichen - m.E. enthält der Artikel nur banales:

http://www.dasinvestment.com/investment ... 0-punkten/
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2382
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon schneller euro » 17.12.2010 09:08

Aus dem Starinvest 12/10:

Wertentwicklung des StarCap Starpoint
2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 3 Jahre 5 Jahre 10 Jahre
StarCap Starpoint +37,3% +8,2% +36,8% +15,8% +4,2% -41,4% +40,3% +5,1% -12,7% +10,1% +67,7%
MSCI World in EUR +9,1% +4,4% +24,0% +5,8% -3,4% -39,1% +23,0% +12,6% -16,5% -12,2% -33,7%

Wertentwicklung des StarCap Priamos
2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 3 Jahre 5 Jahre
StarCap Priamos +55,4% +9,0% +40,3% +22,8% +0,5% -49,2% +32,6% +8,5% -27,8% -5,2%
MSCI World in EUR +9,1% +4,4% +24,0% +5,8% -3,4% -39,1% +23,0% +12,6% -16,5% -12,2%

...

Wertentwicklung des StarCapPlus Huber Strategy 1
29.02. bis 30.12.2008 2009 2010
StarCapPlus Huber Strategy 1 -30,6% +49,1% +4,5%
60% MSCI World in EUR / 40% JPM GBI in EUR -12,5% +13,4% +14,2%

...

Wertentwicklung des StarCapital Bondvalue UI
2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 3 Jahre 5 Jahre
StarCapital Bondvalue UI +7,6% +7,8% +0,6% +5,2% -14,2% +35,2% +10,4% +27,8% +36,4%
JPM GBI Global in EUR +2,2% +7,5% -4,5% -0,1% +17,8% -1,3% +15,6% +34,2% +28,6%

...

-> wechselvolle Ergebnisse, kurz- und mittelfristig meist nicht überzeugend.
Langfristig gut Starpoint und Bondvalue.

...

Beim StarCap Winbonds wurde vor wenigen Monaten die Strategie geändert: vom reinen Rentenfonds zu einem defensiven Mischfonds.
Neue Benchmark: 80% REXP, 20% EuroStoxx 50


Zitat aus dem o.g. Starinvest 12/10:
"... Anlageschwerpunkte dieses Defensivfonds sind nach wie vor Euroanleihen. Von Fall zu Fall werden in geringem Umfang aber auch ausgewählte Fremdwährungsanleihen oder Aktien beigemischt. So können die Renditeziele auch dann aufrechterhalten werden, wenn einem – wie jetzt bei den europäischen Staatsanleihen – der Wind ins Gesicht bläst. Da unsere Strategie durch den bisher verwendeten Vergleichsindex nicht mehr
gut abgebildet wird, werden wir künftig eine andere Benchmark verwenden. Diese setzt sich zu 80% aus dem Total-Return-Index deutscher Bundesanleihen (REXP) und zu 20% aus der Wertentwicklung europäischer
Aktien (EuroStoxx 50) zusammen. Kenner wissen, dass gerade der REXP ein extrem anspruchsvoller Maßstab ist. ..."
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4666
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Nächste

Zurück zu Fonds und Zertifikate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste