Fondsgesellschaften,Plattformen,Vermittler,Rabatte,Handelsz.

Anlageinstrumente, Asset Allocation, Portfoliotheorie, Diskussionen und wissenschaftliche Beiträge

Moderatoren: oegeat, The Ghost of Elvis

Beitragvon The Ghost of Elvis » 29.07.2009 12:43

Der Dje Panda Vermögensmanagement (WKN:A0MU42) wird in DJE Vermögensmanagement umbenannt. Neue Fondsbezeichnung gilt ab dem 1.8.09.
Auch die Kooperation mit dem Frankfurter Analyseunternehmen Panda Investment Management, heute White Investments, wird beendet. Am bisherigen Konzept des Investmentfonds soll sich nichts ändern.
Künftiger externer Berater: die Münchner Oekom Research AG
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1359
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Advertisement

Beitragvon Fondsfan » 04.08.2009 11:28

Bin mittlerweile ebenfalls bei alpha als Vermittler.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2588
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon edwin » 05.08.2009 15:47

Die Frankfurter Fondsbank wurde jetzt von Fidelity gekauft.
Benutzeravatar
edwin
Trader-insider
 
Beiträge: 64
Registriert: 04.12.2007 17:58
Wohnort: Berlin

Beitragvon Fondsfan » 05.08.2009 17:21

edwin hat geschrieben:Die Frankfurter Fondsbank wurde jetzt von Fidelity gekauft.



Gibt es für die Nachricht eine seriöse Quelle?
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2588
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon Fondsfan » 05.08.2009 17:27

Frage erledigt - habe mittlerweile anderswo
dpa als Quelle gefunden.

Da könnte für manche Vermittler ein Problem
entstehen.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2588
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon The Ghost of Elvis » 11.08.2009 14:15

Morgan Stanley Global Brands (8 Mrd Vol ! ) :
Fondsmanager Hassan Elmasry verlässt MS und gründet eigene Vermögensverwaltung
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1359
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon The Ghost of Elvis » 15.09.2009 16:01

sollen 20 qualitativ gemanagte klassische Aktienfonds, die bisher unter den Marken Axa Framlington, Equity Convictions und Talents-Team liefen, unter der einheitlichen Marke Axa Framlington zusammengefasst werden.

Quelle das Investement
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1359
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon edwin » 17.09.2009 10:46

zunächst eine Korrektur,
der Morgan Stanley Global Brands bringt es auf ein Volumen von 1,1Mrd USD und nicht 8.

Schlechte Nachrichten gibt es bei der ehemaligen JuliusBär Tochter GAM, zahlreiche Fondsmanager wie z.B. Ross Hollyman wechseln zu Liontrust.
John Bennett übernimmt die Europa Fonds bei Gartmore von Roger Guy, der dort künftig die Hedgefonds betreut.
Benutzeravatar
edwin
Trader-insider
 
Beiträge: 64
Registriert: 04.12.2007 17:58
Wohnort: Berlin

Beitragvon drhc » 26.09.2009 12:34

Die Citibank wird ab Februar 2010 TARGOBANK heißen.
Hintergrund ist, dass die Bank seit Dezember 2008 zur französischen Genossenschaftsbank Crédit Mutuel gehört
drhc
 

Beitragvon drhc » 30.09.2009 09:07

Neue Fondsgsellschaft: IT ASSET Management aus Frankreich.
Hört sich viel versprechend an:
"......IT legt großen Wert darauf, dass die Manager absolute Experten auf ihrem Gebiet sind. "Bei uns reicht es nicht aus ein Finanzexperte zu sein. Wir holen uns bei jedem neuen Fonds entsprechende Manager an Bord, die auch noch absolute Fachkenntnis haben. Zum Start des CleanWorld Fonds sind daher Dominique Pouliquen und Marie de Mestier zu uns gestoßen", .......
IT hat einen der besten EMEA Fonds im Angebot
.........
Auch für den Middle East & Africa Fonds hat sich It Asset Management einen Fachmann geangelt. "Mit Waleed T. Haram haben wir einen sehr erfahrenen EMEA-Experten für das Management gewinnen können. Haram beschäftigt sich seit rund 20 Jahren mit der Region"
.........
Die Manager bei IT Asset Management sind alles andere als Index-Tracker....."
Quellen-Vermerk
drhc
 

Beitragvon oegeat » 30.09.2009 09:12

legt großen Wert darauf, dass die Manager absolute Experten auf ihrem Gebiet sind

aaaaaaaa ich habe grad beim lesen der Zeilen Pikel am Arsch bekommen ! jetzt muß ich zu einem Arzt gehen wobei ich da wert drauf lege das ich einen absoluten Experten als Hautarzt aufsuche ..es genügt nicht das .... gähn ... ich schlaf gleich ein Bild

nach einem Jahr schaun wir was deren Fonds brachten zu den Mitbewerbern dann wissen wir wie viel heisse Luft das gefasel war !
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19638
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Beitragvon Fondsfan » 30.09.2009 14:54

Legt die Firma IT-Assets jetzt neue Fonds
für Deutschland auf oder gibt es welche, deren
Entwicklung man einige Jahre lang rückwärts
verfolgen kann?

Falls alles neu ist, halte ich es mit oegeat und
vergeude keine weitere Zeit damit.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2588
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon drhc » 01.10.2009 11:26

@ Fondsfan: IT Funds Info Tech (LU 012 770 090 3) existiert schon seit Jahren. Ich vermute aber dass man die Wertentwicklung nur auf der französischen Webseite von IT einsehen kann.


@ Oegeat: mit Verlaub, bei der Wortwahl bitte bedenken, dass auch Damen hier im Board vertreten sind :roll:
z. Bsp hier claudia
und gabriele
und sie, psychologin
drhc
 

Beitragvon Fondsfan » 01.10.2009 13:18

Bei Onvista gibt es den Fonds im Chart.


http://fonds.onvista.de/snapshot.html?I ... OD=5#chart


Ein Fonds am Index.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2588
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

BG Greisinger Fonds werden aufgelöst

Beitragvon edwin » 23.10.2009 10:45

Die BG Greisinger Fonds werden zum 1.1.2010 aufgelöst.

Geld werden die Anleger wegen der Maddoff-Pleite aber wohl erst viel später sehen.

BG News zu finden unter [url]http://www.bg-umbrella.de/index.php?id=59&tx_ttnews[tt_news]=240&tx_ttnews[backPid]=16&cHash=66676ce77e[/url]
Benutzeravatar
edwin
Trader-insider
 
Beiträge: 64
Registriert: 04.12.2007 17:58
Wohnort: Berlin

Beitragvon Papstfan » 13.11.2009 20:28

Moeglicherweise kommt bald das Aus fuer die DWS - GO
Ein Hintergrund-Bericht im
handelsblatt
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1452
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitragvon slt63 » 19.11.2009 13:43

Zur Info für alle, die Ihre Depotgebühren bei ebase selber bezahlen, meine Anfrage an ebase und die Antwort:

" Sehr geehrte Damen und Herren,
Seit XXX 2009 wird mein Depot durch die Firma AXXX betreut. Daher werde ich die Depotgebühren selbst bezahlen müssen. Ich möchte vermeiden, daß zur Deckung dieser Gebühren Fondsanteile verkauft werden, die ich vor 2009 erworben habe:
1. Ist es möglich, daß die Depotgebühren direkt von meinem Girokonto (=Verrechnungskonto) abgebucht werden? Wenn ja, wie kann ich das veranlassen?
2. Ich habe gelesen, daß zur Deckung der Fondsgebühren Fondsanteile der zeitlich zuletzt eröffneten (jüngsten) Depotposition verkauft werden? Stimmt das so? Wenn ja wäre es eine Möglichkeit, eine neue Depotposition zu eröffnen, um daraus die Depotkosten zu decken?
..... "

...und die Antwort:

"....vielen Dank für Ihre E-Mail.

Die Belastung der Entgelte ist in den Bedingungen für das Investment Depot für Privatanleger unter dem Punkt "Verrechnungsklausel" geregelt.

Jede andere Handhabung, dieses Entgelt zu begleichen, wie beispielsweise per Abbuchungsauftrag oder durch Überweisung von Ihnen direkt, würde Kosten verursachen, die in keinem Verhältnis zu dem berechneten Depotführungsentgelt stehen.

In der Regel erfolgt die Belastung des Depotführungsentgelts von der höchsten Depotposition (vorausgesetzt, dass ein ausreichendes Guthaben vorhanden ist).

Sie haben die Möglichkeit, selbst zu bestimmen von welcher Position die künftige Belastung erfolgen soll.
Erteilen Sie uns gegebenenfalls bitte hierzu einen formlosen Auftrag.

Gerne können Sie auch eine weitere Position in Ihrem Depot dazu eröffnen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

European Bank for
Fund Services GmbH (ebase)
Customer Services
... "

Meine Lösung: ich eröffne eine neue (minimale) Position von einem eher defensiven Fonds, den ich voraussichtlich zukünftig sowieso kaufen werde (würde). Dabei achte ich auf eine unproblematische/einfache stl. Behandlung, d.h. keine ausl. Thesaurierer. Diese Position definiere ich dann als "Position für die Gebührenerhebung" wie in der mail beschrieben.
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider
 
Beiträge: 640
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Beitragvon Fondsfan » 19.11.2009 14:18

Meine Lösung des Problems soll sein, daß ich
das angebotene kostenlose Verrechnungskonto
eröffnet habe und dort ein minimales Guthaben
liegt, das für die Depotgebühren reicht.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2588
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon slt63 » 19.11.2009 22:55

Fondsfan hat geschrieben:Meine Lösung des Problems soll sein, daß ich
das angebotene kostenlose Verrechnungskonto
eröffnet habe und dort ein minimales Guthaben
liegt, das für die Depotgebühren reicht.


Genau dieses Verrechnungskonto möchte ich vermeiden, denn dann werden m.W. alle Käufe/Verkäufe nur noch über dieses Konto abgerechnet...

..das würde heißen, daß, wenn ich einen Fonds kaufen will, ich entweder dort Geld für lau unterhalten muss (was ich sehr ungern tue). Oder erstmal Geld überweisen muß, auf die Gutschrift warten....und erst dann ordern kann...

..darauf habe ich keine Lust!
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider
 
Beiträge: 640
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Beitragvon Fondsfan » 19.11.2009 23:12

slt63 hat geschrieben:
Genau dieses Verrechnungskonto möchte ich vermeiden, denn dann werden m.W. alle Käufe/Verkäufe nur noch über dieses Konto abgerechnet...

..das würde heißen, daß, wenn ich einen Fonds kaufen will, ich entweder dort Geld für lau unterhalten muss (was ich sehr ungern tue). Oder erstmal Geld überweisen muß, auf die Gutschrift warten....und erst dann ordern kann...

..darauf habe ich keine Lust!



Da bist Du schlicht falsch informiert.

Als Kunde bei ebase habe ich bei jedem Kauf die Wahl,
ob ich den Kauf über das ebase-Konto oder das bisherige
Referenzkonto abwickeln will.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2588
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon slt63 » 19.11.2009 23:16

Danke für die Info!
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider
 
Beiträge: 640
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Beitragvon slt63 » 22.11.2009 12:47

Zur weiteren Info:

18.11.2009
Information zur Erweiterung des
Produkt- und Leistungsspektrums der ebase zum 01.01.2010

Bei ebase konnten Sie bisher aus dem Preismodell „ebase Depot“ die Variante „ebase Depot Select“ oder „ebase Depot Standard“ auswählen.

Ergänzend bietet ebase die Option „flex“ an.

Zur Information:
Im Tarif 100 – ebase übernimmt die AAV Fondsvermittlung ab einem Depotbestand von 25.000 Euro (Stichtag jeweils 31.12.) automatisch das Depotführungsentgelt.
Neue ebase Depots werden ab 01.01.2010 nur noch in dem Preismodell „flex“ eröffnet.
Kostenfreie ebase Depots für minderjährige Depotinhaber (Depoteröffnung bis 30.01.2006): Bei einer Umstellung in das Preismodell „flex“ wird das Depotführungsentgelt ab sofort berechnet.
VL-Vertragsentgelt: Das VL-Vertragsentgelt wird im Preismodell ebase Depot nicht berechnet. Im Preismodell ebase Depot flex fällt hierfür eine zusätzliche Gebühr an.

Die Kunden werden von ebase über folgende Änderungen schriftlich informiert:
Kunden mit ebase Depot: Sollten Sie den Antrag auf Wechsel in das Preis- und Leistungsspektrum „flex“ nicht zurücksenden, bleibt Ihr ebase Depot im bisherigen Preismodell und wird zu den bisherigen Bedingungen weitergeführt. In diesem Fall ist die Eröffnung eines ebase Kontos nicht möglich.

Kunden mit ebase Depot und ebase Konto (Abwicklungs- und Tagesgeldkonto): Das Depot wird automatisch in das Preismodell ebase Depot flex (flex Select / flex Standard) umgestellt, da das ebase Konto ansonsten nicht fortgeführt werden kann. Das bisherige ebase Konto wird umgestellt in ein unverzinstes ebase Konto (Verrechnungskonto) sowie einem verzinsten Tages- und Festgeldkonto.
...
Quelle: http://www.fondsvermittlung.de/html/akt ... 8Aktuelles
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider
 
Beiträge: 640
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Beitragvon Papstfan » 11.12.2009 16:40

Regulierung des Kapitalanlagevertriebs: AfW plädiert für Alte-Hasen-Regel :idea:
Details zu den Alten Hasen bei
das Investment

Bild
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1452
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitragvon The Ghost of Elvis » 24.12.2009 15:54

aus aktu. Newsletter Börse Stuttgart :
Es ist unser Anspruch, die besten han¬delbaren Preise im ETF-Handel anzubieten. Den Anlegern empfehlen wir daher vor dem Handeln stets die Preise zu vergleichen. Darüber hinaus können sie ETFs von 9:00 Uhr bis 20:00 Uhr :!: bei uns handeln. Beim Wettbewerber auf XETRA® hingegen ist der Handel nur bis 17:30 Uhr möglich.
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1359
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Re: Höhere Gebühren bei der FFB

Beitragvon Fondsfan » 29.12.2009 10:27




Die FFB hat jetzt umfangreiche neue AGB zusammen
mit einer Info über höhere Gebühren verschickt.

Interessant finde ich 3.4 Absatz 3 letzter Satz der neuen
AGB (Allein schon das Zitat dieser Fundstelle zeigt, daß
man hofft, kein Mensch würde das lesen, aber manchmal
mache ich so etwas).

Nach dieser Regelung kann ich nicht nur vom Vermittler,
sondern auch von der Bank Auskunft über die laufenden
Vergütungen / Provisionen verlangen.

Wie wäre es, wenn das alle hier mitlesenden Kunden der FFB
im Januar machen würden - nicht sofort, denn die neuen AGB
gelten erst ab 2010.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2588
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

ebase

Beitragvon Fondsfan » 08.01.2010 09:24

Bei einem Blick in mein Postfach habe ich jetzt
festgestellt, daß man ohne einen Auftrag ein Tages-
geldkonto eingerichtet, mein Verrechnungskonto
belastet und es damit ins Soll gebracht hat.

Alles Anfang Januar.

Ich habe heftig protestiert und Stornierung verlangt.
Ist schon anderen ähnliches passiert?
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2588
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Re: ebase

Beitragvon slt63 » 08.01.2010 11:20

Fondsfan hat geschrieben:Bei einem Blick in mein Postfach habe ich jetzt
festgestellt, daß man ohne einen Auftrag ein Tages-
geldkonto eingerichtet, mein Verrechnungskonto
belastet und es damit ins Soll gebracht hat.

Alles Anfang Januar.

Ich habe heftig protestiert und Stornierung verlangt.
Ist schon anderen ähnliches passiert?


Siehe oben:

"Kunden mit ebase Depot und ebase Konto (Abwicklungs- und Tagesgeldkonto): Das Depot wird automatisch in das Preismodell ebase Depot flex (flex Select / flex Standard) umgestellt, da das ebase Konto ansonsten nicht fortgeführt werden kann. Das bisherige ebase Konto wird umgestellt in ein unverzinstes ebase Konto (Verrechnungskonto) sowie einem verzinsten Tages- und Festgeldkonto. "
...


"Die Belastung der Entgelte ist in den Bedingungen für das Investment Depot für Privatanleger unter dem Punkt "Verrechnungsklausel" geregelt.
Jede andere Handhabung, dieses Entgelt zu begleichen, wie beispielsweise per Abbuchungsauftrag oder durch Überweisung von Ihnen direkt, würde Kosten verursachen, die in keinem Verhältnis zu dem berechneten Depotführungsentgelt stehen. "


Hast Du schon in der "Verrechnungsklausel" nachgeschaut?

Ich habe es gemacht, wie oben beschrieben:

"Meine Lösung: ich eröffne eine neue (minimale) Position von einem eher defensiven Fonds, den ich voraussichtlich zukünftig sowieso kaufen werde (würde). Dabei achte ich auf eine unproblematische/einfache stl. Behandlung, d.h. keine ausl. Thesaurierer. Diese Position definiere ich dann als "Position für die Gebührenerhebung" wie in der mail beschrieben. "

...und soweit ich das bislang sehe, hat das einwandfrei geklappt. Es gab minimale Abweichungen, wohl wegen der anteiligen Steuer, die abgeführt wurde, liegt aber alles im für mich tolerablen "peanutsbereich" .
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider
 
Beiträge: 640
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Beitragvon Fondsfan » 08.01.2010 22:49

Ich habe mich geärgert und spontan verlangt,
daß die Einrichtung des Tagesgeldkontos
rückgängig gemacht wird. Mal sehen, wie man
darauf reagiert.

Notfalls gehe ich den von Dir beschriebenen Weg.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2588
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Re: ebase

Beitragvon Papstfan » 11.01.2010 14:11

Fondsfan hat geschrieben:Bei einem Blick in mein Postfach habe ich jetzt
festgestellt, daß man ohne einen Auftrag ein Tages-
geldkonto eingerichtet, mein Verrechnungskonto
belastet und es damit ins Soll gebracht hat.
Alles Anfang Januar.


Bei meinem ebase ist nichts dergleich passiert. Habe allerdings dort auch kein Verrechnungkonto, sondern lasse alles von einem ext. Konto bei einer anderen Bank abbuchen.
Die Notwendigkeit bei Ebase ein Verrechnungs- oder Tagesgeldkonto zu fuehren ist fuer mich auch nicht einsichtig.

Was mir auffiel: Anfang Januar wurde mir von Ebase ein Ebase
" Verl.ausgleich Abgelt.steuer " i.H. v. von wenigen Euro ueberwiesen.
Warum, wieso ist mir unklar. Koennte evtl der Betrag sein um den mein Freitstellungsauftrage bei E. in 2009 ueberschritten wurde.
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1452
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitragvon edwin » 28.01.2010 15:23

Das ebase Tagesgeld 0,5% und 3M-Festgeld 1,45%
liegen im derzeit üblichen Rahmen, nix aussergewöhnliches.


Unterdessen hat auch die Fondsdepotbank in einer Pressemitteilung neue Depot-Konditionen angekündigt:
bis 3Fonds: 25Euro
ab 4 Fonds: 45Euro
keine Transaktionskosten

Künftig gibt es auch hier ein Tagesgeldkonto, auch ein USDollar-Konto und Lombard-Kredit soll möglich sein.
Benutzeravatar
edwin
Trader-insider
 
Beiträge: 64
Registriert: 04.12.2007 17:58
Wohnort: Berlin

Beitragvon Papstfan » 29.01.2010 13:37

Starfondsmanager Alexander Kapfer wechselt zu Discover-Capital:
das Investment
"......Der Star-Aktienfondsmanager Alexander Kapfer ist zurück. Die Augsburger Investmentgesellschaft Discover Capital legt in Kürze einen Makro-Fonds auf, der von dem Spezialisten für globale Aktienmärkte gemanagt werden soll.....Discover Capital wird von Stephan Hornung, dem ehemaligen Manager der Investmentboutique Dr. Jens Erhardt Kapital geleitet. Mit Squad Capital – Squad Growth (WKN A0H1HX) und Squad Capital – Squad Value (WKN A0B7ZX) verfügt die Gesellschaft bereits über zwei Aktienfonds. Der dritte – ein Makro-Fonds, der von Alexander Kapfer gemanagt werden soll – soll laut Citywire im März auf den Markt kommen....."
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1452
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitragvon Papstfan » 05.02.2010 11:56

Aus Fortis Investments wird BNP Paribas Investment Partners
fundres.
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1452
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitragvon Papstfan » 16.02.2010 09:35

F&C Asset Management vorerst kein Uebernahme-Angebot fuer C-Quadrat:
fondsprof.
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1452
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitragvon Papstfan » 02.03.2010 10:51

Umbenennung von Stoxx-Indizes :
manager magazin
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1452
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitragvon The Ghost of Elvis » 08.03.2010 18:33

Aus Caam wird Amundi :
fundresearch
Amundi, das Joint-Venture der Vermögensverwaltungseinheiten von Crédit Agricole und Société Générale
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1359
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon k9 » 08.03.2010 19:59

The Ghost of Elvis hat geschrieben:Aus Caam wird Amundi :
fundresearch
Amundi, das Joint-Venture der Vermögensverwaltungseinheiten von Crédit Agricole und Société Générale


Klasse !

1. Wieder gucken, wie die interessanten Fonds jetzt heißen.
2. Aufpassen, welche guten Manager die Biege machen.
und
3. hasse ich solche albernen Kunstnamen.

aber wen interessiert das schon !?

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon schneller euro » 11.03.2010 13:20

Roadshow des IVIF(Interessenverbund vermögensverwaltender Investment-Fonds )

Hans Willi Brand (HWB Capital Management):
Vermögensmehrung / Vermögenserhalt: Titelselektion und trendbasierte Assetallokation

Arne Sand / Max Schott (smart-invest):
Inflation, Deflation, Staatsbankrott

Daniel Flück (HwV® Research):
Professionelle Fondsselektion – Alles auf die Nummer eins?

Robert Beer (Robert Beer Investment):
Langfristige Erträge mit systematischer Aktienauswahl

Luca Pesarini / Guido Barthels (Ethna Capital Partners):
Zinsmanagement in schwierigem Marktumfeld

Christian Gruben / Uwe Bachert (Neue Vermögen Asset Management):
Alternative Investments – Mehr als eine Alternative!

Roadshow an folgenden Terminen:
Stadt Datum Beginn Veranstaltungsort

München 12.04.2010 14:00 Uhr Münchner Künstlerhaus
Stuttgart 13.04.2010 14:00 Uhr Literaturhaus
Frankfurt 14.04.2010 14:00 Uhr FIZ Frankfurter Innovations-
zentrum Biotechnologie
Berlin 19.04.2010 14:00 Uhr Urania
Hamburg 20.04.2010 14:00 Uhr Ehemalige Kaffeebörse
Düsseldorf 21.04.2010 14:00 Uhr Templum
Wien 03.05.2010 14:00 Uhr Naturhistorisches Museum

Roadshow-Anmeldung:
http://www.ivif.de/component/option,com ... temid,112/
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4848
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon k9 » 11.03.2010 14:03

Würde mich sehr interessieren.

- warum macht man so etwas mitten in der Woche um 14 Uhr ?
Noch gibt es in dieser Republik Leute die arbeiten müssen.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon oegeat » 11.03.2010 14:27

KILLminusNEUN hat geschrieben: - warum macht man so etwas mitten in der Woche um 14 Uhr ?
Noch gibt es in dieser Republik Leute die arbeiten müssen.


für das Zielpublikum ist das die Arbeitszeit :wink:
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19638
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Beitragvon k9 » 11.03.2010 14:58

oegeat hat geschrieben:für das Zielpublikum ist das die Arbeitszeit


..... traumhaft ! :wink:

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

VorherigeNächste

Zurück zu Fonds und Zertifikate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron