ACATIS

Anlageinstrumente, Asset Allocation, Portfoliotheorie, Diskussionen und wissenschaftliche Beiträge

Moderatoren: oegeat, The Ghost of Elvis

ACATIS

Beitragvon The Ghost of Elvis » 24.11.2005 10:21

Mit dem ACATIS Aktien Europa Fonds UI Anteilklasse A (Inst.) (ISIN DE000A0EQ5M5/ WKN A0EQ5M) bietet Universal-Investment seit Mitte Oktober 2005 einen neuen europäischen Aktienfonds für institutionelle Anleger und vermögende Privatkunden an, so die Experten von "FONDS professionell".

Fondsinitiator und -berater sei die Frankfurter ACATIS Anlageberatung für Investmentfonds GmbH. Mit diesem neuen Fonds sollten mittel- bis langfristig die Chancen der europäischen Aktienmärkte durch Einsatz der bewährten "ACATIS-Value-Kriterien" genutzt werden. Der Erstrücknahmepreis habe bei 100.000 Euro gelegen. Der Fonds orientiere sich am Investmentansatz eines für Privatkunden konzipierten und in Liechtenstein aufgelegten Fonds, der per 28. September 2005 über ein Jahr eine Performance von 32,21 Prozent erzielt habe. Im laufenden Kalenderjahr weise er nach Angaben von ACATIS ein Plus von 24,57 Prozent auf und liege damit deutlich vor seinem Vergleichsindex (MSCI Value Europa USD in EUR) mit 17,86 Prozent.

Fondsberater Dr. Hendrik Leber wolle überwiegend in Aktien europäischer Unternehmen investieren, die nach klassischen Shareholder-Value-Aspekten selektiert würden. Die Unternehmen müssten nach mindestens einem, oder besser mehreren Kriterien unterbewertet sein: D.h. über unterbewertete Unternehmenssubstanz verfügen, eine hohe Ertragskraft haben, die sich nicht im Börsenkurs widerspiegle, überdurchschnittlich hohe Dividenden ausschütten, in vom Markt vernachlässigten Branchen oder Ländern zu finden sein oder in von der Öffentlichkeit überschätzten Krisen stecken. Dabei spiele die historische Kursentwicklung überhaupt keine Rolle. Entscheidend seien laut ACATIS die Transparenz des Rechnungswesens und die Corporate Governance des Unternehmens - denn nur dann sehe ACATIS eine hinreichende Analysebasis.

Die Value-Profis von ACATIS würden die Vorauswahl der Aktien nach einem quantitativen Screening treffen und dann nach gründlicher Einzelanalyse der Firmeninformationen die entsprechenden Titel empfehlen. Hierbei komme der bewährte und bei den bisherigen ACATIS-Fonds erfolgreich angewandte Investmentprozess zum Einsatz, heiße es. "Der Fonds ist auf langfristige Wertzuwächse hin ausgerichtet, deshalb muss der Anleger kurzfristige, unter Umständen deutliche, Kursschwankungen akzeptieren", betone Fondsberater Leber.

Die aktuelle Schwäche der europäischen Aktienmärkte sehe er denn auch nicht weiter als problematisch. "Im Gegenteil, damit hat der Anleger jetzt die Möglichkeit, etwas günstiger einzusteigen", sage Leber. Historisch sehr niedrige Zinsen hätten die relative Attraktivität von europäischen Aktienanlagen erhöht. Gleichzeitig seien die Unternehmensgewinne seit 18 Monaten deutlich gestiegen. Zusammen mit einem niedrigen Bewertungsniveau an den europäischen Börsen spreche dies eindeutig für eine Aktienanlage in Europa, so Leber.

Anleger sollten längerfristig orientiert sein: "Wir suchen Aktien, die auf Sicht von drei bis fünf Jahren Chancen auf eine signifikante Out-Performance bieten", so Leber. Zahlreiche, wissenschaftliche Studien würden seiner Ansicht nach beweisen, dass das Value-Investieren in jeder Marktlage funktioniere. Leber führe als Beleg die Performanceanalyse der europäischen Aktien in seinem ebenfalls bei Universal-Investment aufgelegten ACATIS Aktien Global Fonds UI (ISIN DE0009781740/ WKN 978174) an, die seit Sommer 2002 einen Renditebeitrag von mehr als 100 Prozent erbracht hätten.
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1333
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Advertisement

Acatis

Beitragvon Papstfan » 24.02.2006 10:06

„Erwartungsindex ist kein Frühindikator“

"(DER FONDS) „Ich halte mich bei meiner Aktienauswahl lieber an die Fakten der Gegenwart als an Zukunftsmusik“, sagt Hendrik Leber, Manager des Aktienfonds Acatis Champions Global (WKN 984 336). Erwartungsbarometer wie etwa der Ifo-Index seien für die Beurteilung der Aktienmärkte hingegen untauglich. Welche Trugschlüsse solche Indizes bergen können, verrät Leber im Gespräch mit DER FONDS.com.
DER FONDS.com: Der weltweite Erwartungsindex des Münchner Instituts für Wirtschaftsforschung Ifo ist im vergangenen Quartal von 100 auf 108,8 Zähler gestiegen. Was bringt Ihnen diese Angabe als Fondsmanager?

Hendrik Leber: Dieser Indikator zeigt nur an, dass die Stimmung in der Weltwirtschaft im Augenblick gut ist. Als echte Prognose für die zukünftige Entwicklung eignet er sich allerdings nicht, weil er durch die aktuelle Stimmung zu sehr beeinflusst wird. Damit ist er kein echter Frühindikator, obwohl er ja als Erwartungsindex bezeichnet wird. Die Aktienkurse und die so genannten Frühindikatoren haben sich in der Vergangenheit fast immer im Gleichschritt bewegt. Bei meinen Aktieninvestitionen halte ich mich generell nicht an Prognosen.

DER FONDS.com: Warum nicht?

Leber: Fast jede Schätzung für die Zukunft ist eine Übertreibung der Vergangenheit. Das gilt für Bankenprognosen ebenso wie für Analysteneinschätzungen. Ein Beispiel: Ich hatte bereits 2003 festgestellt, dass der Aktienmarkt günstig bewertet ist. Damals ist jedoch der größte Teil der Finanzwelt noch im Pessimismus versunken, es gab keine einzige optimistische Analystenerwartung. Dennoch war es die richtige Entscheidung, zum damaligen Zeitpunkt Aktien zu kaufen.

DER FONDS.com: Wenn Sie sich an keinem Index orientieren, wonach richten Sie sich stattdessen?

Leber: Nach der Gegenwart. Ich setze die aktuellen Gewinne der Unternehmen mit dem Zinsniveau des jeweiligen Landes ins Verhältnis. Zusätzlich erstelle ich eine Punkteliste aus rund 20 Kennzahlen für jedes einzelne Unternehmen. Zu diesen Kennzahlen gehören rein fundamentale Daten wie das Kurs-Gewinn-Verhältnis, das Kurs-Buchwert-Verhältnis oder die Dividendenrendite.

DER FONDS.com: Wo gibt es Ihrer Liste nach aktuell die meisten Schnäppchen?

Leber: Von den großen Märkten ist Deutschland ganz vorn. Dann kommen Holland, Italien, Korea und die Schweiz. Ganz hinten sind die USA und Japan. Der starke Kursanstieg bei den japanischen Aktien ist reine Zukunftsmusik. Misst man die Titel an den harten Fakten, ist der Markt zu teuer.

DER FONDS.com: Warum haben Sie die USA in ihrem Fonds mit rund 20 Prozent gewichtet, obwohl das Land in Ihrer Liste ganz hinten steht?

Leber: Es sind die positiven Ausnahmewerte, die in meinem Punktesystem weit vorn stehen. Viele der Unternehmen sind international tätig, wie etwa Altria-Gruppe, zu der unter anderem auch Philip Morris gehört. Dadurch haben sie mit der heimischen Wirtschaft nicht mehr viel zu tun. Bei den US-orientierten Unternehmen erwarte ich dagegen nicht mehr allzu große Gewinnsprünge. Dazu ist das aktuelle Gewinnniveau gemessen an der Gesamtwirtschaftsleistung schon zu hoch.

INFO: Hendrik Leber ist seit 1995 geschäftsführender Gesellschafter der Frankfurter Vermögensverwaltung Acatis. Zuvor war er fünf Jahre lang beim Bankhaus Metzler für Unternehmensfinanzierung zuständig. Von 1984 bis 1989 hat der studierte Betriebswirt bei der Beratungsgesellschaft McKinsey & Company Banken betreut."
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1452
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitragvon The Ghost of Elvis » 07.03.2006 15:54

(DER FONDS) Fondsmanager Hendrik Leber hat von der Sauren Fonds-Research AG die Bestnote von drei Goldmedaillen im Bereich Aktien Global bekommen. Die Auszeichnung erhält der Geschäftsführer der Acatis Anlageberatung für seine Leistungen im Management der beiden globalen Aktienfonds Acatis Aktien Global Fonds UI (WKN 978 174) und Acatis Champions Global (WKN 984 336). Darüber hinaus verwaltet Leber noch Aktienfonds mit den Anlageschwerpunkten Europa und Deutschland, einen Mischfonds sowie einen Dachfonds.
Sauren begründet die Bestnote mit dem Erfolg der wertorientierten Anlagephilosophie Lebers. Der am 21. Mai 1997 aufgelegte Acatis Aktien Global Fonds UI erzielte seit seiner Auflegung bis zum 28. Februar 2006 einen Wertzuwachs von 242,2 Prozent, heißt es im Rating-Bericht von Sauren. Der MSCI World legte im gleichen Zeitraum lediglich um 36 Prozent zu. Auch der am 30. November 2002 auf seine jetzige Anlagestrategie umgestellte Acatis Champions Global hat seither den MSCI World deutlich übertroffen: Während er im betrachteten Zeitraum um 100 Prozent zulegte, erzielte der Index lediglich einen Wertzuwachs von 31,1 Prozent.
Bei der Auswahl seiner Einzeltitel setzt Leber weltweit auf unterbewertete Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von in der Regel mehr als einer Milliarde Euro. Dabei achtet er auf sechs Kriterien: Die Dividendenrendite, die Gewinnrendite, den Buchwert, die Eigenkapitalverzinsung, das Verhältnis von Unternehmenswert und Ertragskraft sowie die Möglichkeit einer Veränderung. Damit ein Unternehmen auf Lebers Kaufliste kommt, muss es beispielsweise aus der Geschäftstätigkeit einen nachhaltigen freien Cashflow erzielen, der in Form einer Dividende ganz oder teilweise an die Anleger ausgeschüttet wird. Der Verkauf eines Titels erfolgt, wenn das Unternehmen nicht mehr mindestens einer der sechs Strategien zugeordnet werden kann, sich die fundamentalen Rahmenbedingungen verschlechtern oder eine attraktivere Anlageidee gefunden wurde.
INFO: Hendrik Leber (49) ist promovierter Betriebswirt und startete seine Karriere 1984 als Berater bei McKinsey. 1989 wechselte er als Projektleiter zur Metzler Consulting KG, 1990 wurde er zum persönlich haftenden Gesellschafter befördert, 1994 wurde er Geschäftsführer der aus der KG hervorgegangenen B. Metzler GmbH und Metzler Consulting GmbH. 1995 gründete Leber die Acatis Anlageberatung für Investmentfonds GmbH, deren geschäftsführender Gesellschafter er seitdem ist.
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1333
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon Papstfan » 22.09.2008 11:35

Umbenennung:
Acatis Anlageberatung für Investmentfonds heißt ab sofort Acatis Investment.
Die 100% ige Acatis-Tochtergesellschaft Aalto firmiert zukuenftig als Acatis Research.
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1452
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitragvon Papstfan » 06.02.2009 11:42

"........Das Multi-Manager-Investmenthaus Wallberg hat den Umbrella-Fonds Acatis Champions Select in seine Fondspalette aufgenommen. Die Übernahme umfasst die Teilfonds Acatis Champions Global (WKN 984336), Acatis Aktien Deutschland (WKN 163701), Acatis ELM Konzept (WKN A0LGV7), Modulor 2iq Europa (WKN A0NBFC) und Acatis Value Performer (WKN A0M80B).
Das Flaggschiff Acatis Champions Global soll nach der Übertragung in Wallberg Acatis Value Inside umbenannt werden. Außerdem will das Investmenthaus die Anlagestrategie des Fonds erweitern. Bei der Auswahl von Einzeltiteln wird Acatis zusätzlich zum Value-Ansatz künftig auch Insidersignale auf Basis der Insiderdatenbank des quantitativen Asset Managers 2iQ Research berücksichtigen................
Für die anderen Teilfonds werden sich durch die Übertragung zur Wallberg Invest keine Änderungen ergeben................."
meldung von das Investment
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1452
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitragvon schneller euro » 22.05.2010 14:24

Acatis UI (978174) größte Pos. zum 30.4.10: Legg Mason, Beiersdorf, MTN Group, Berkshire Hathaway, Eurostoxx50-PUT

Acatis Champions Global (984336) wurde vor einiger Zeit umbenannt (s.o.) in WALLBERG ACATIS Value Inside, der Chart verläuft seit längerem fast parallel zum Acatis UI (978174)

Aktienfonds Global, Chart 10 Jahre (Stand Mai 2010): Carmignac vor Starpoint, Tweedy, FMM; Acatis UI im unteren Mittelfeld
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4691
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon Fondsfan » 26.05.2010 15:53

Es ist schon ziemlich bweeindrucken, wie
die Ergebnisse der Fonds auf lange Sicht
auseinanderlaufen.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2426
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon schneller euro » 02.01.2011 10:22

http://www.acatis.de/de/investmentfonds/

- ACATIS Aktien Global Fonds UI (978174),
Internationaler Aktienfonds nach langfristigen Value-Prinzipien
Fondsmanager Henrik Leber
- ACATIS Champion Select alias WALLBERG ACATIS Value Inside (984336),
Internationaler Aktienfonds nach Value-Prinzipien, 6x6 Strategie
- ACATIS Gané Value Event Fonds UI (A0X754),
Eventorientierter Mischfonds nach Value-Prinzipien
Fondsmanager = GANE AG, Henrik Muhle
- ACATIS Datini Valueflex Fonds (A0RKXJ),
Mischfonds mit vermögensverwaltetem Charakter
Fondsmanager = Acatis Zweigniederlassung Schweiz
- ACATIS Value Performer (A0M80B),
Mischfonds mit vermögensverwaltetem Charakter
- ACATIS 5 Sterne-Universal-Fonds (531713),
Internationaler Dachfonds

Chart 3 Jahre

Chart 5 Jahreder Produkte mit entspr. langer Historie

Chart 8 Jahreder Produkte mit entspr. langer Historie

Chart 10 Jahre:Acatis UI (978174) mit MSCI-World und einigen prominenten Wettbewerbern
Zuletzt geändert von schneller euro am 10.04.2012 14:45, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4691
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon schneller euro » 26.01.2011 14:16

KILLminusNEUN hat geschrieben:Jo, EM läuft bisher in 2011 gar nicht gut - für mich ein Grund dort
nachzulegen. China hat Nachholbedarf und Indien hat stark verloren.

Muhle von Gane hat bisher ein äußerst glückliches Händchen bewiesen.
Muss man ohne Zweifel so sehen.


Zitat von gane.de:
"...J. Henrik Muhle ... war er als Analyst für die Dr. Jens Ehrhardt Kapital AG, Pullach, tätig. In den Jahren von 2002 bis 2007 arbeitete J. Henrik Muhle als Investment Analyst und Fondsmanager bei der ACATIS Investment GmbH, Frankfurt am Main. In dieser Zeit erhielt er diverse Fonds- bzw. Managerauszeichnungen. Seit dem Jahr 2007 ist J. Henrik Muhle Gründer und Vorstand der GANÉ Aktiengesellschaft. ..."

-> wenn man sich den Chart 2 Jahre aus dem letzten Beitrag (s.o.) ansieht, dann fällt auf, dass der "Gane" sich bei der jüngsten Korrektur deutlich besser gehalten als die meisten anderen Acatis-Fonds, insbesondere auch als der "Datini". Und dies obwohl lt. aktuellem Factsheet der Gane den höheren Aktienanteil hat. Auch die hoch gewichteten Top-Pos. Microsoft und McDonals (jeweils >= 5% Anteil) haben den Fondskurs offenbar nicht belastet, obwohl nirgendwo etwas von einer Währungssicherung (US$ o.a.) vermerkt ist.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4691
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon Kato » 26.01.2011 14:34

´sehe ich auch so, H. Muhle machte mir einen sehr kompetenten Eindruck, baue Pos. weiter aus, Relation Vola, max Down und Rendite sind zur Zeit das Mass der Dinge, wie immer, weiter genau im Auge behalten, zaubern kann kein manager.

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2159
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon BOERSEN-RAMBO » 11.02.2011 15:04

Hab gerad mal dieses scharfe Gerätl,
den ACATIS Gané Value Event Fonds UI (A0X754
unter die Lupe genommen und prompt
das Haar in der Suppe :? gefunden:
Gr. Posi = 7,65 % Depfa Genusssssschein 2011
Bei W.O. gibt es einen Thread mit strammen 162 Seiten waas-passiert-mit-depfa-genuessen ?
Auf 159 Beitrag 1586 meint einer: .....Beide zahlen Zinsen zwischen Fälligkeit und Rückzahlung. Es gibt aber einen feinen, jedoch wichtigen Unterschied:
804294: zahlt weiterhin 7,65% p.a., also in Höhe des Kupons (§4 Abs 1 Satz 3 der Bed.)
804290: zahlt dann Interbankensatz, also momentan 0,7% p.a. oder anders ausgedrückt "fast nix" (§4 Abs 3 Satz 4)
Aus diesem Grunde ist der 804294 mit Abstand das bessere Instrument der beiden.
Bereinigt um die Ausschüttungen ist die Rückzahlung Mitte 2011 bei der 804290 demzufolge bei 115,35% anzusiedeln. Ergo sind nur noch 10 Punkte maximal "drin" ausgehend vom aktuellen Briefkurs bei einer Restlaufzeit von 1,35 Jahren (ca. 7 % p.a. aufs eingesetzte Kapital). Einziger Vorteil: ich komme schneller wieder an mein Geld und muss mich 1 Jahr weniger mit dem Sorgenkind HRE herumplagen.
Zahlungsströme der 804290:
7,5 % Juli 2010
7,5 % Juli 2011
0,3 % Juli 2011 (!)
100 % Juli 2011 ............

bedenklich oder UNbedenklich ?? :shock:
Und Gott fragte die Steine : "Wollt Ihr PANZERGRENADIERE werden ?"
Aber die Steine antworteten : "Nein Herr, wir sind nicht hart genug !"
Benutzeravatar
BOERSEN-RAMBO
Trader-insider
 
Beiträge: 687
Registriert: 19.10.2004 08:06
Wohnort: Munich

Beitragvon k9 » 15.02.2011 06:48

Ich sehe gerade, den Datini gibt's jetzt auch bei ebase.
Gut so.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon schneller euro » 16.02.2011 10:12

Acatis Gane (A0X754)

Morningstar Report vom 16.12.10

Zitat: "...Bei diesem Fonds dreht sich alles um Events.
Aktienrückkaufprogramme, Fusionen und Übernahmen, Arbitrage, Spin Offs oder Kapitalerhöhungen ... beim Acatis–Gané ... die Grundlage einer jeden Kaufentscheidung. Mit dieser Herangehensweise grenzen Henrik Muhle und Uwe Rathausky den Fonds deutlich von seiner Konkurrenz innerhalb der Vergleichsgruppe 'Mischfonds EUR flexibel‘ ab. Die Events sind dabei nur der Auslöser für eine Investition, nicht aber der alleinige Grund für die Aufnahme eines Unternehmens in den Fonds.
... verfolgen einen Value-Ansatz... Ob ein Unternehmen 'Value‘ liefert oder nicht, beurteilen Muhle und Rathausky mit einem von ihnen entwickelten heuristischen Scoring Modell, das auf 30 qualitativen und quantitativen Kriterien beruht.
... Die Frage lautet nicht nur, ob ein Unternehmen interessant ist und ob es einen Event gibt, sondern auch: Was liefert mehr Rendite, dessen Aktien oder dessen Anleihen? So finden Anleger im Portfolio sowohl die Aktien internationaler Unternehmen wie ... als auch Anleihen und Genussscheine. Auf der Anleiheseite konzentrierte sich das Management bisher überwiegend auf deutsche Emittenten. Die diskretionäre Entscheidung zwischen Aktien und Anleihen eines Unternehmens ist ein weiteres Unterscheidungsmerkmal des Fonds innerhalb seiner Kategorie. ... können die Aktienquote zwischen Null und 100% steuern. Seit Auflage lag diese bei knapp 55%. ...
unterscheiden sich mit ihrem Ansatz deutlich von der Konkurrenz. Uns gefällt der flexible und gut strukturierte Prozess. Die Historie des Fonds ist uns allerdings noch zu kurz. Seit Lancierung des Fonds spielt die Marktsituation mit vielen unternehmensspezifischen Ereignissen den Managern in die Hände. Wir warten ab, wie sich der Fonds zukünftig entwickeln wird und vergeben das Rating 'Standard'...."
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4691
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon k9 » 16.03.2011 07:26

Der Datini zeigt sich bemerkenswert unbeeindruckt von den Turbulenzen
der letzten Tage und konnte vorgestern sogar um 0,16% zulegen - alle
Achtung !

Überlege ernsthaft, deutlich aufzustocken.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon BOERSEN-RAMBO » 16.03.2011 13:25

KILLminusNEUN hat geschrieben:Der Datini zeigt sich bemerkenswert unbeeindruckt von den Turbulenzen
der letzten Tage und konnte vorgestern sogar um 0,16% zulegen - alle
Achtung !


Wie kommt´s ? Woran liegt´ ?
Griechenland-Anleihen ? Griechenland-Aktien als Stabilisator ?
Und Gott fragte die Steine : "Wollt Ihr PANZERGRENADIERE werden ?"
Aber die Steine antworteten : "Nein Herr, wir sind nicht hart genug !"
Benutzeravatar
BOERSEN-RAMBO
Trader-insider
 
Beiträge: 687
Registriert: 19.10.2004 08:06
Wohnort: Munich

Beitragvon k9 » 16.03.2011 14:24

BOERSEN-RAMBO hat geschrieben:Griechenland-Anleihen ? Griechenland-Aktien als Stabilisator ?


Jo, könnte schon sein !
Gibt's laut TagesFactSheet vom 14.03.2011 beides !
Guckst du hier:

Datini FactSheet KlickDieMaus

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon drhc » 27.03.2011 17:46

Wenn man in den obigen Charts vom 2.1.11 den Zeitraum auf 3 monate verkürzt so ist der Datini weit besser als anderen. Der Gane nur Mittelmaß. Acatis Modulor auch alles and. als eine Offenbarung
Benutzeravatar
drhc
Ehrenamtlicher wissenschaftl.Mitarbeiter
 
Beiträge: 552
Registriert: 23.03.2010 17:35
Wohnort: Unterammergau

Beitragvon Kato » 27.03.2011 18:06

Dr Leber, der Fondsmanager des Datini ist in Bullenmärkten sehr gut, aber geht hohes risiko, sein Global Ui hat seit 11 J. fast keine Performance gebracht, ca 15 %. Lieber den Gane, etwas schwächer aber risikobedacht, habe den manager H. Muhle persönlich kennengelernt, das Gespräch hat mich in meiner meinung bestätigt. Nichtsdestotrotz gilt für alle fonds, genau verfolgen.

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2159
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon k9 » 08.04.2011 09:25

Laut FactSheet vom 6.4.2011 hat der Datini 3,44% griechische Staats-
anleihen.
Das war bisher ein guter Griff für die bis dato hervorragende Performance.
Ich bin gespannt, ob Leber angesichts der neuen Lage ("Umschuldung")
reagiert. Ob, wann und wie.

Gruß k-9
Dateianhänge
datini_greece.png
datini_greece.png (70.89 KiB) 18333-mal betrachtet
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon Fondsfan » 08.04.2011 10:30

Wer griechische Staatsanleihen auf dem
jertzigen Niveau kauft macht auch bei
einem Teilverzicht von 20 % in den
meisten Fällen noch ein Geschäft oder
auch bei einer erzwungenen Laufzeit-
verlängerung um einige Jahre.

Im übrigen gehe ich davon aus, daß
in den Acatis-Fonds diese Anleihen zum
Börsenkurs bewertet sind - also ist die
Performance korrekt.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2426
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon k9 » 08.04.2011 13:14

Fondsfan hat geschrieben:Wer griechische Staatsanleihen auf dem
jertzigen Niveau kauft macht auch bei
einem Teilverzicht von 20 % in den
meisten Fällen noch ein Geschäft oder
auch bei einer erzwungenen Laufzeit-
verlängerung um einige Jahre.

Da könntest du durchaus Recht haben.

Ich habe bewußt gefragt,ob, wann und wie Leber handelt.
Aufgrund früherer Erfahrungen halte ich Leber im übrigen
für einen eher risikofreudigen Manager, obwohl diese Aussage
bei einem Value-Investor relativ gesehen werden muss.

Fondsfan hat geschrieben:Im übrigen gehe ich davon aus, daß
in den Acatis-Fonds diese Anleihen zum
Börsenkurs bewertet sind - also ist die
Performance korrekt.

Die Korrektheit der Performance habe ich nicht in Zweifel
gezogen.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon The Ghost of Elvis » 09.04.2011 13:25

schneller euro hat geschrieben:http://www.acatis.de/de/investmentfonds/
...
- ACATIS Datini Valueflex Fonds (A0RKXJ),
Mischfonds mit vermögensverwaltetem Charakter
Fondsmanager = Acatis Zweigniederlassung Schweiz
.......


Also nicht von Henrik Leber gemanagt?
Oder doch?

Im Impressum bei ACatis steht nämlich :
Firmenanschrift (Deutschland): ACATIS Investment GmbH
mainBuilding
Taunusanlage 18
60325 Frankfurt am Main
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1333
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon Nebulak2810 » 11.04.2011 07:53

Hallo zusammen ,

also , im September 2010 noch FM Leber .

hier ein Auszug aus dem Manager-Magazin ( online ) vom 15.9.2010:

Balance oder Bruchlandung?

"Ich finde diese Freiheit großartig", sagt zum Beispiel Hendrik Leber mit Blick auf seinen Fonds Acatis Datini Valueflex. Er nutzte sie. Allein im laufenden Jahr gewann der Fonds um rund 20 Prozent an Wert, während der deutsche Aktienindex Dax kaum von der Stelle kam. "Der hohe Rentenanteil brachte die Performance", erklärt der Fondsmanager. "Teilweise lag ihr Anteil bei 74 Prozent, inzwischen bei 50 Prozent."

Die Aktienquote lag dagegen zuerst bei 22, jetzt bei 13 Prozent. Der Fonds erlaubt das alles, ebenso wie zahlreiche konkurrierende Produkte. Aktien hoch, Anleihen runter oder umgekehrt, die Freiheit des Managers erlaubt es ihnen, auf alle Herausforderungen der Märkte zu antworten.

Eine wichtige Freiheit in Zeiten, in denen das RWI vor einer deutlichen Verlangsamung des Wachstums warnt. Auch an der Börse wächst die Skepis. "Nach der jüngsten Korrektur erscheinen die Aktienmarktbewertungen attraktiv, doch wird dies von der anhaltenden Zurückhaltung der Investoren überschattet", schreibt Swiss & Global Asset Management in einer aktuellen Einschätzung. Und die Saxobank spricht vom "orientierungslosen Markt".


Umso wichtiger, dass ein Fondsmanager seinen Fonds entsprechend aufbauen kann. "Bei diesem Fonds lebe ich mich aus", sagt Leber. "Ich kann Aktien kaufen, Anleihen oder auch ETF - oder Volatilität shorten." Das kann gut gehen - wie im Fall des nicht aktiv vertriebenen Datini Fonds. Es kann aber auch in einem Fiasko enden. Denn der Manager muss die Freiheit auch nutzen können. Und das kann längst nicht jeder.
Nebulak2810
Mitglied
 
Beiträge: 19
Registriert: 08.11.2009 16:29
Wohnort: Bergisch Gladbach - Deutschland

Beitragvon Kato » 11.04.2011 08:21

Es kann aber auch in einem Fiasko enden. Denn der Manager muss die Freiheit auch nutzen können. Und das kann längst nicht jeder.

Warten wir den nächsten Crash ab, 2012 ?, dann wird sich zeigen, wer wie gut mit freiheiten umgehen kann,

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2159
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Fondsfan » 11.04.2011 08:45

Kato hat geschrieben:Es kann aber auch in einem Fiasko enden. Denn der Manager muss die Freiheit auch nutzen können. Und das kann längst nicht jeder.

Warten wir den nächsten Crash ab, 2012 ?, dann wird sich zeigen, wer wie gut mit freiheiten umgehen kann,

kato



Und wie legst Du Dein Geld an,
während Du abwartest?
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2426
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon Kato » 11.04.2011 08:49

zur Zeit

Ethna Dyn,
Acatis Gane

Ac Risk Parity
Abs Return Ui Plus

Amundi Vola Euro
Estlander Freedom
Salus Alpha DMX

keine gewähr auf gewinne

gr. kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2159
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Fondsfan » 11.04.2011 09:00

Kato hat geschrieben:zur Zeit

Ethna Dyn,
Acatis Gane

Ac Risk Parity
Abs Return Ui Plus

Amundi Vola Euro
Estlander Freedom
Salus Alpha DMX

keine gewähr auf gewinne

gr. kato



Danke - davon habe ich bisher nur
den Acatis gané. Werde mir die
anderen mal anschauen.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2426
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon lloyd bankfein » 17.04.2011 19:22

von ACATIS bei investmentfonds.de
Die Japan-Krise hat die Idiotie
mancher "Risiko"-Managementsysteme erschreckend klar gemacht. Wir kommen als
Menschen gut mit hohen Wahrscheinlichkeiten und kleinen Schäden klar (z.B.
Autoversicherung, Krankenversicherung). Rund 7000 Deutsche sterben jedes Jahr
im Haushalt (Quelle: Stat. Bundesamt), 6000 Chinesen sterben jedes Jahr in
Kohlebergwerken und 10.000 Amerikaner sterben jedes Jahr an den Emissionen
von Kohlekraftwerken (Quelle NYT 30.3.2011). Alltägliche Risiken neigen wir
zu ignorieren. Wir versagen, wenn es um kleine Wahrscheinlichkeiten und hohe
Schäden geht. Fernsehbilder mit einer Explosion und einer unsichtbaren Gefahr
machen uns(?) wesentlich mehr Angst. ,,,
Trotz alledem: Wir erwarten nach der Normalisierung in Japan zunächst einmal kräftig
steigende Kurse bis Jahresmitte. Das Nachlassen des Stresses wird den Märkten gut tun.
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 737
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Beitragvon k9 » 22.04.2011 17:04

Seit heute hat der DATINI in meinem ebase-Depot ein "Schloß" naben dem
Namen. Laut FactSheet (bei ebase) ist er dort nicht mehr handelbar, man
kann ihn nur noch verkaufen.

Bei ACATIS auf der HP finde ich nichts - im Netz finde ich auch nichts.

Weiss jemand, was da los ist ?

Danke und Gruß
k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon Fondsfan » 22.04.2011 18:52

Ich weiß auch nicht, was da los ist, aber bei
mir ist es genau das gleiche.

Der Fonds wird auch über die Suchfunktion
bei ebase nicht mehr angezeigt.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2426
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon Fondsfan » 22.04.2011 19:00

Ich habe mir das mal bei der AAB angesehen.
Über die dafür zuständige Rabattliste meines
Vermittlers finde ich den Fonds nicht mehr.

Bei der AAB direkt kann man den Fonds aber
noch ordern, allerdings wohl nur mit 6 % AA.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2426
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon tibesti » 22.04.2011 20:45

das ist in der Tat sehr merkwürdig. Ich habe nämlich gerade noch zwei Umschichtungen von anderen Fonds in den Datini laufen mit Schlußtag 21.4., Orderaufgabe war am 19.4., das wurde akzeptiert und der letzte Direktkauf von Anteilen am 20.4. wurde ebenfalls problemlos ausgeführt.

Jetzt wird der Fonds tatsächlich zwar noch in der Suchfunktion (Stichwort Acatis) angezeigt, aber weder Kauf noch Umschichtung von einem anderen Fonds in den Datini ist mehr möglich.

Daraufhin hab ich bei Consors und Maxblue mal 2 Testorders mit Kauf über die Fondsgesellschaft ausprobiert, klappt problemlos, allerdings mit 6% AA.

Vielleicht ist zukünftig der Verkauf nur noch zum vollen AA möglich und der Fonds ist deshalb erst mal gesperrt?
Benutzeravatar
tibesti
Trader-insider
 
Beiträge: 342
Registriert: 28.03.2006 12:17
Wohnort: Berlin-Kreuzberg

Beitragvon k9 » 26.04.2011 10:51

Jetzt, nach Ostern, immer noch dasselbe (Schloß bei ebase) !

Laut Suchfunktion über AVL auch kein Hinweis bzw. sieht alles ganz
normal, also handelbar aus.

Gruß k-9
Dateianhänge
avl.png
avl.png (8.48 KiB) 17806-mal betrachtet
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Acatis Datini von H. Leber persönlich gemanagt ?

Beitragvon The Ghost of Elvis » 27.04.2011 10:27

Nebulak2810 hat geschrieben:Hallo zusammen ,
also , im September 2010 noch FM Leber .
hier ein Auszug aus dem Manager-Magazin ( online ) vom 15.9.2010:
Balance oder Bruchlandung?
"Ich finde diese Freiheit großartig", sagt zum Beispiel Hendrik Leber mit Blick auf seinen Fonds Acatis Datini Valueflex.".......
Bei diesem Fonds lebe ich mich aus", sagt Leber. "Ich kann Aktien kaufen, Anleihen oder auch ETF - oder Volatilität shorten." Das kann gut gehen - wie im Fall des nicht aktiv vertriebenen Datini Fonds. Es kann aber auch in einem Fiasko enden. Denn der Manager muss die Freiheit auch nutzen können. Und das kann längst nicht jeder.


@ nebulak: in der Zwischenzeit habe ich von Henrik Leber Antwort erhalten. Er schreibet: ....den Datini Fonds verwalte ich selber. Das Büro in der Schweiz ist 10 Minuten zu Fuß von unserem Wohnhaus dort entfernt, und alle Anlageideen kommen frisch und unverbraucht im Büro an....
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1333
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Re: Acatis Datini von H. Leber persönlich gemanagt ?

Beitragvon Kato » 27.04.2011 10:35

auf jahres sicht

dantini 5 %
gane 10%

auf 2 jahre

dantini ca. 66%
gane ca. 46%


kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2159
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon k9 » 27.04.2011 10:46

Zum Thema Sperre (?) bei Datini:

Heute Anruf von mir bei ebase: es liegen keine Informationen vor.
Heute Mail von mir an ACATIS: noch keine Antwort.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon Kato » 27.04.2011 13:44

......wir freuen uns, Sie über die neue Anteilsklasse des ACATIS Datini Valueflex Fonds zu informieren, die am 15. April 2011 zum Ausgabepreis von 100 Euro aufgelegt wurde. Somit haben wir sowohl eine „Publikumsklasse“ (die neue „B“ Klasse) als auch eine institutionelle Klasse in diesem Fonds.

Für bestehende Investoren eine wichtige Information: Die Anteile des bisherigen Fonds gehören nun der institutionellen „A“ Klasse. Diese Anteile können seit dem 15. April nur noch ab einer Mindestanlagesumme von 100.000 Euro erworben werden. Dafür bieten wir unseren Kunden die neue Anteilsklasse ohne Mindestanlagesumme und mit Bestandsprovision an......


kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2159
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon k9 » 27.04.2011 13:49

Kato hat geschrieben:......wir freuen uns, ......
kato


Damit wäre das geklärt - Danke Kato.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

DATINI

Beitragvon Papstfan » 27.04.2011 14:09

Diese Meldung wuerde ich nicht auf die leichte Schulter nehmen!
Vermutlich wird die neue Anteilsklasse "B" die wesentlich hoeheren Gebuehren als die alte Anteilsklasse "A" aufweisen
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1452
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Re: DATINI

Beitragvon k9 » 27.04.2011 14:35

Papstfan hat geschrieben:Diese Meldung wuerde ich nicht auf die leichte Schulter nehmen!
Vermutlich wird die neue Anteilsklasse "B" die wesentlich hoeheren Gebuehren als die alte Anteilsklasse "A" aufweisen


Das würde mich auch nicht überraschen. Werde meine Position (nun wohl
Anteilsklasse "A") eh nicht so schnell verkaufen.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Nächste

Zurück zu Fonds und Zertifikate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste

cron