ACATIS

Anlageinstrumente, Asset Allocation, Portfoliotheorie, Diskussionen und wissenschaftliche Beiträge

Moderatoren: oegeat, The Ghost of Elvis

Beitragvon k9 » 05.06.2013 06:33

Ja, hervorragende Arbeit, sehr beständig.
Das auf den ersten Blick etwas altbackene Konzept:
Blue-Chips, lange Haltedauer, hoher Cashanteil, geht
bisher auf.
Ein schöner Beleg dafür, dass reines Value-Investing
a la Graham/Buffett auch heute noch erfolgreich sein
kann.

Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Advertisement

Beitragvon trutz » 05.06.2013 12:34

Fondsfan hat geschrieben:Acatis gane:

Tibest schrieb: Sie können es einfach.

Wenn man die Entwicklung der letzten Monate sieht,
ist dieses Urteil mal wieder bestätigt.


Ist mir auch aufgefallen! Sehr gute Arbeit. Auch der Verzicht auf Anleihen oder Gold im Vergleich zum carmignac patrimoine oder Flossbach Multi Opp. zahlt sich momentan aus. Ich bin gespannt welche Unternehmen als nächstes entdeckt werden.
Der Fonds generiert mit den einzelnen Positionen gutes Alpha (bspw. mit GrenkeLeasing). Mal sehen, ob das Management rechtzeitig die Aktienquote wieder erhöht.
trutz
Trader-insider
 
Beiträge: 539
Registriert: 01.11.2009 13:54
Wohnort: Berlin

Beitragvon k9 » 12.06.2013 08:57

Der Gane hält sich in der gegenwärtigen Phase erstaunlich gut.
Wäre da nicht der markante Durchhänger im Spätsommer 2011
gewesen, würde er zu meinen absoluten Favoriten gehören. Somit
bleibt ein Rätselraten, was ihn damals hereingeritten hat und
warum er sich gegenwärtig so gut schlägt.

Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon trutz » 12.06.2013 19:51

[quote="k9"
bleibt ein Rätselraten, was ihn damals hereingeritten hat und
warum er sich gegenwärtig so gut schlägt.

Gruß k9[/quote]
Keine Ahnung was ihn damals hereingeritten hat.
Im Moment zeigt er aber was ein "flexibler" Mischfonds leisten kann. Er hat rechtzeitig die Aktienquote reduziert und ist aus Anleihen raus (ca. 46% Aktien und nur ca. 15% Renten, Rest Liquidität) daher hält er sich im Moment passabel. Zudem sind Aktien wie bspw. GrenkeLeasing heute gegen den Trend auf ein neues Allzeithoch gestiegen. Ich reduziere den Carmignac patri im Moment zugunsten des Gane.
Wir sollten hier aber nicht zuviel über ihn schreiben, sonst ist er bald auch so ein Volumentanker. :wink:
trutz
Trader-insider
 
Beiträge: 539
Registriert: 01.11.2009 13:54
Wohnort: Berlin

Beitragvon k9 » 12.06.2013 19:57

trutz hat geschrieben:....
Wir sollten hier aber nicht zuviel über ihn schreiben, sonst ist er bald auch so ein Volumentanker. :wink:


...... einverstanden :wink:

Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon justBfree » 16.06.2013 20:34

Ich habe mir gerade die beiden Anteilsklassen des ACATIS GANÉ angeguckt...die ausschüttende Anteilsklasse B (A1C5D1) schafft etwa 1%/Jahr mehr als die thesaurierende A-Anteilsklasse (A0X754).

Laut AVL diverse Bezugsmöglichkeiten...AAB, comdirect, Fondsdepotbank, evt. DAB.

Kennt jemand die ausgezahlte Kickbackhöhe der A-Anteilsklasse im Alphatarif?
Benutzeravatar
justBfree
Trader-insider
 
Beiträge: 158
Registriert: 15.10.2011 20:54
Wohnort: NRW

Beitragvon k9 » 18.06.2013 08:13

trutz hat geschrieben:.....Er hat rechtzeitig die Aktienquote reduziert und ist aus Anleihen raus ......


Das ist der Stand des aktuellen FactSheets. Wie die jüngste Performance
zeigt, liegt er damit richtig.
Das sagt aber nichts darüber aus, ob Zufall, Vorsicht oder genialer Griff.

Ich will hier keine übergroße Skepsis verbreiten. Aber die 12-13% Minus
im Juli 2011 machen mich einfach mißtrauisch

Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon trutz » 18.06.2013 14:03

k9 hat geschrieben:
trutz hat geschrieben:.....Er hat rechtzeitig die Aktienquote reduziert und ist aus Anleihen raus ......


Das ist der Stand des aktuellen FactSheets. Wie die jüngste Performance
zeigt, liegt er damit richtig.
Das sagt aber nichts darüber aus, ob Zufall, Vorsicht oder genialer Griff.

Ich will hier keine übergroße Skepsis verbreiten. Aber die 12-13% Minus
im Juli 2011 machen mich einfach mißtrauisch

Gruß k9


Ja das ist so,
aber irgendwo liegt bei all diesen Vermögensverwaltenden Fonds ein kleiner Pferdefuß . Daher diversifiziere ich meistens meine Mischfondsquote über mehrere Fonds und schaue welche möglichst gut zusammen passen.
Da ich in Zukunft von höherer Vola bei diesen Fonds ausgehe und nicht weiß wie die Fondsmanager auf evtl. Veränderungen im Anleihemarkt reagieren werden, bin ich bereit direkt höhere Aktienquoten bei den Mischfonds einzugehen und zusätzlich selber aktiver, ähnlich wie bei Aktienfonds (ETFs) diese aktiver zu beobachten oder direkt mit zusätzlichen Stopps zu versehen.

Konkret denke ich passt der in meinem Depot vorhandene Ethna aktiv gut zum Acatis Gane, da ich Ethna im Anleihemanagement und Acatis in der Aktienauswahl viel zutraue. Zusätzlich habe ich mir noch eine kleine Position BL Emerging Market gegönnt um den Emerging Markets etwas mehr Bedeutung zu geben.
Mal schauen ob es aufgeht :roll:
Zuletzt geändert von trutz am 18.06.2013 14:53, insgesamt 1-mal geändert.
trutz
Trader-insider
 
Beiträge: 539
Registriert: 01.11.2009 13:54
Wohnort: Berlin

Beitragvon tibesti » 18.06.2013 14:41

So war der GANE in den Monaten Juni-Oktober 2011 positioniert:

30.6.11 - Performance im Juni 2011: -0,7%

Kasse 18,6%
Sonstige 0,1%
Genussscheine 6,8%
Renten 25,3%
Aktien: 49,2%

31.7.11 - - Performance im Juni 2011: -0,8%

Kasse 20,1%
Sonstige 0,2%
Genussscheine 6,8%
Renten 24,8%
AKtien: 48,1%

31.8.11 - Performance im August 2011: -5,5%

Kasse 4,3%
Sonstige 0,7%
Genussscheine 4,8%
Renten 25,7%
Aktien: 64,5%

30.9.11 - Performance im August 2011: -2,1%

Kasse 5,7%
Sonstige 0,8%
Genussscheine 1,9%
Renten 26,5%
Aktien: 65,1%

31.10.11 - Performace im Oktober: +6,5%

Kasse 7,5%
Sonstige 0,4%
Genussscheine 1,9%
Renten 26,8%
Aktie: 63,4%

Unterschied zu heute: Aktienquote damals 2% höher, Rentenquote: 10% höher, Cash 22% weniger.

Auffallend, dass der Fonds im August 2011 in den Börsenabsturz hinein die Aktienqoute deutlich auf 65% hochfuhr und Cash abbaute; dass dürfte ihn kurzfristig vermutlich weiter belastet haben, erwies sich im Nachhinein allerdings als die richtige Strategie.

Zitat Factsheet August 2011:
Im August sorgten Panikverkäufe für historische Einbrüche an den Märkten. Trotz eines Monatsverlusts von 5,5% unterstrich der Fonds seine Stabilität. Wir nutzten die diffusen Ängste vor Rezession und Staatsbankrott, um den Großteil unseres Liquiditätspolsters von 20% in Weltklasseunternehmen zu investieren, deren Bewertungen in einem Missverhältnis zur operativen Wirklichkeit der nächsten Jahre stehen. Um das Vermögen zu schützen, gibt es unseres Erachtens keine Alternative zu der Beteiligung an herausragenden Unternehmen. Hierzu zählen die beiden Neuengagements CocaCola und Google sowie die aufgestockten Bestandspositionen Berkshire Hathaway, Comdirect, Grenkeleasing, K+S, MunichRE, Nemetschek und Wells Fargo. Obwohl wir in der kürzeren Frist mit einer etwas höheren Volatilität rechnen, gehen wir davon aus, dass wir den Grundstein für deutliche Kurszuwächse gelegt haben.

Ergebnis: Die aktuelle gegenüber der damaligen Aktienquote 47% gegenüber 49% deutet auf keinen wesentlichen Unterschied im Anlagestil. Die aktuell 47% Aktien verteilen sich zudem ja nur auf wenige Werte mit hoher Gewichtung und Acatis betrachtet sie wohl als Langfristkandidaten. Sollten die Börsen also abschmieren und die Werte im Depot ebenfalls mit um durchschnittlich, sagen wir 15% fallen, so ergibt das allein ein Minus von 7% im Fondspreis. Vermutlich würde das Management in einen Crash wie 2011 anfangen den Cash-Anteil zugunsten von Aktien aufzustocken; dies geschieht bestimmt nicht zu Tiefstkursen, so dass eine kurzfristig weitere Belastung des Fondspreises nicht ausgeschlossen ist.

Fazit: Die Fonds-Strategie legt nahe, dass sich die Volatilität von 2011 durchaus wiederholen könnte.
Benutzeravatar
tibesti
Trader-insider
 
Beiträge: 342
Registriert: 28.03.2006 12:17
Wohnort: Berlin-Kreuzberg

Beitragvon k9 » 18.06.2013 15:13

@Trutz

Gute Strategie, denke ähnlich.

Sehe leider auch die Notwendigkeit der Akzeptanz einer höheren Vola.
Die guten Langfristergebnisse bei diversen defensiven Mischfonds werden
wohl mit dem breiten Anstieg der Renditen langsam aber sicher abgebaut
werden. Man sollte sich daher vom heutigen Zeitpunkt aus gesehen nicht
nur retrospektiv orientieren.

Mir liegt auch fern, den Gane schlecht zu reden. Der besagte Hänger im Juli
2011 war allerdings mehr als auffällig.

Leider wurde er erst im Laufe des Jahres 2008 aufgelegt - das Jahr, was für
mich nach wie vor die beste Aussagekraft bei der Bewertung der Strategie
von Mischfonds hat.

Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon k9 » 18.06.2013 15:25

tibesti hat geschrieben:....
Fazit: Die Fonds-Strategie legt nahe, dass sich die Volatilität von 2011 durchaus wiederholen könnte.


Ja, vermutlich hast du da Recht.
Übrigens herzlichen Dank für die Mühe, die du dir gemacht hast.

Diesen Ausführungen zufolge, kann ich die Strategie nachvollziehen und
auch akzeptieren.
Sollte das wirklich geplant so abgelaufen sein, wäre die A-Quoten-
Erhöhung im August aus heutiger Sicht ein kluger Schachzug gewesen.

Auch dein Fazit würde ich dann genauso daraus ableiten.

Wie Trutz schon sagte, müsste man mit der erhöhten Volatilität leben.
Vermutlich nicht nur beim Gane.

Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon Papstfan » 25.07.2013 15:08

ACATIS GANE
" .... haben sie im Zuge der zeitweise stark gefallenen Kurse ihre Liquiditätsquote reduziert. Sie sank leicht von 40 auf 35 Prozent.
Zugekauft wurden etwa weitere Aktien von Coca-Cola, Berkshire Hathaway, Nestlé McDonald’s und IBM. Außerdem wurde der Takkt-Anteil aufgestockt.
Auf der Anleiheseite schlugen Muhle und Rathausky bei Commerzbank und Eurogate zu. Die Positionen wurden aufgestockt.
Neu erworben wurde eine Anleihe der Deutschen Postbank. Das Papier bietet
fast fünf Prozent Rendite bei einer Restlaufzeit von drei Jahren. ...."
Quellenvermerk: fondsxpress
(Postbank-Anleihe: wahrscheinlich hat der Redakteur Rendite und Kupon verwechselt!)
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1452
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Upd. von 09/12 zum Acatis Gane (A0X754)

Beitragvon schneller euro » 09.08.2013 13:25

Zusammenfassung und div. Charts -> Seite 1 dieses Threads, Beitrag vom 2.1.11
Auf Basis 5 Jahre schneidet der Gane unter Chance-/Risiko-Aspekten weiterhin am besten ab (Dieser Zeitraum, weil der Gane Anfang 2009 aufgelegt wurde. Bei dem Datini wurde hier die ältere Tranche A0RKXJ (Mindestanl. = 100T € gewählt)

Chart 2 Jahremit der für Privatanleger zugänglichen Tranche A1H72F des Datini

ChartAcatis Gane (A0X754) seit Auflage mit GD200 + GD143

Monatliche Investmentberichte auf der Gane-Website
Factsheet
In 07/13 ca. 63% in Euro und ca. 30% in US-$
Aktien 47%, Renten 15%, Cash 38%
Volumen zuletzt ca. 740 Mio € (Verdreifachung im Zeitraum von ungef. 1 Jahr)

Artikel von 09/12 bei fondscheck / fonds im visier

Aus Fondsxpress 41_12: "... Über elf Prozent im laufenden Jahr – trotz aktuell über 30-prozentiger Kassenquote – sind überdurchschnittlich. Den Grundstein für die zukünftige Rendite legen sie auch schon jetzt. Denn sie investieren stärker in Nachrangpapiere aus der Finanzbranche. Hier locken hohe einstellige oder gar zweistellige Renditen, da viele dieser Papiere durch die verstärkte Regulierung graduell ihre Anrechenbarkeit zum Kernkapital verlieren, so dass eine Rückkaufwahrscheinlichkeit gegeben ist.
..."

Euro-Advisors Newsletter 11/12: "...Die Schwankungsbreite liegt gerade einmal bei acht Prozent. Grund: „Wenn der Markt um zehn Prozent fällt, soll der Gané-Fonds nur zwischen drei und sechs Prozent verlieren — also ein Beta zwischen 0,3 und 0,6 haben“, sagt Muhle. Um dies dauerhaft zu gewährleisten, setzen die Fondsmanager auf eine Kombination aus den Ansätzen Warren Buffetts und einer bisweilen kurzfristig ausgerichteten Event-Strategie. Bei der Aktienauswahl analysieren die beiden die Ertragskraft für die kommenden zehn Jahre. „Dabei suchen wir keine kurzfristigen Überflieger, sondern Aktien, die rund zehn Prozent pro Jahr wachsen und uns somit eine Performance von etwa zehn Prozent pro Jahr einbringen können ..."
Zuletzt geändert von schneller euro am 05.01.2014 17:41, insgesamt 6-mal geändert.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4726
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re: Upd. von 09/12 zum Acatis Gane (A0X754)

Beitragvon lloyd bankfein » 17.08.2013 08:53

schneller euro hat geschrieben:Zusammenfassung und div. Charts -> Seite 1 dieses Threads, Beitrag vom 2.1.11
Auf Basis 4,5 Jahre schneidet der Gane weiterhin am besten ab (Datini + Gane Anfang 2009 aufgelegt, deshalb der ungewöhnliche Zeitraum)


Der gute Datini hat sich seit Auflegung verdoppelt und den Gane inzwischen abgehängt. Die letzten 6 Mon. hat der Datini +15%, der Gane nur noch seitwärts.
Der Chart-Techniker würde vielleicht ein broadening top bei dem Gane diagnostizieren.
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 749
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Beitragvon Fondsfan » 17.08.2013 13:10

Und falls wir einen Absturz wie im Sommer 2011
erleben, wird plötzlich wieder der Gane oben sein.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2453
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon lloyd bankfein » 18.08.2013 14:57

Fondsfan hat geschrieben:Und falls wir einen Absturz wie im Sommer 2011
erleben, wird plötzlich wieder der Gane oben sein.


Deswegen setze ich bei hochvolatilen Fonds wie dem Datini einen Stopkurs.
Bei solchen mit vermögensverw. Ansätzen wie dem Gane aber nicht.
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 749
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Beitragvon drhc » 17.09.2013 09:13

schneller euro hat geschrieben:
schneller euro hat geschrieben: vom 7.1.13: Berkshire Hathaway, im Nov. 2012 mit 8,0% Anteil größte Einzelpos. im Acatis Gane (A0X754) und mit signifikantem Anteil in anderen Acatis-Fonds.

Jahresbilanz Buffet 2012 im Handelsblatt

Chart 10 Jahre:Berkshire Hathaway A mit S&P500
-> niedrigere Vola, aber fast identische Performance

k9 hat geschrieben: vom 7.1.13: Berkshire Heathaway ist für ACATIS so etwas wie eine heilige Kuh und in
quasi allen Fonds, wo Leber die Finger auf irgendeine Weise mit im Spiel
hat, vertreten - teilweise mit einem erheblichen Anteil. Das ist so, seitdem
es ACATIS gibt.
Ich maße mir nicht an zu beurteilen, ob die Aktie ein gutes Investment ist
oder nicht. Aber diese Tatsache und auch das jährliche Pilgern von Leber
zu Buffett's Aktionärsversammlung hat schon etwas Gurugläubiges ...

Henrik Leber übt zum ersten Mal Kritik an seinem (früheren?) Idol: "...Warren Buffett rutscht in die Mittelmäßigkeit ab..." -> fondsprofessionell
k9 hat geschrieben:.... ich glaub's nicht !
Berechtigt zur Hoffnung !
:wink:
Gruß k9


BERKSHIRE HATHAWAY:
guruwatch.ch
berichtet, dass die drei Wissenschaftler Andrea Frazzini, David Kabiller und Lasse Pedersen (AQR Capital Management/Stern School of Business) Buffetts Erfolgsformel analysiert und als Studie an der Yale University unter dem Titel "Buffet's Alpha" veröffentlicht haben.
Die 6 Erkenntnisse daraus bei fondsprof.
Benutzeravatar
drhc
Ehrenamtlicher wissenschaftl.Mitarbeiter
 
Beiträge: 567
Registriert: 23.03.2010 17:35
Wohnort: Unterammergau

Beitragvon k9 » 17.09.2013 11:31

drhc hat geschrieben:.....
BERKSHIRE HATHAWAY:
guruwatch.ch
berichtet, dass die drei Wissenschaftler Andrea Frazzini, David Kabiller und Lasse Pedersen (AQR Capital Management/Stern School of Business) Buffetts Erfolgsformel analysiert und als Studie an der Yale University unter dem Titel "Buffet's Alpha" veröffentlicht haben.
Die 6 Erkenntnisse daraus bei fondsprof.


Danke - war mir bisher entgangen.

Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon justBfree » 27.10.2013 20:33

Seit Mai dümpelt der Gané vor sich hin - mit Abwärtstendenz.

Größte Aktienposition laut aktuellem Factsheet mit rund 9,5% IBM. Dem letzten Halbjahresbereicht kann entnommen werden, dass IBM mindestens schon seit März 2013 gehalten wird. Weiter zurückgehend habe ich das nicht geprüft. Leider geht's bei IBM seit 2012 im Wesentlichen seitwärts weiter und seit Juni um rund 20% abwärts. So dass schon alleine diese Position den Gané seit Juni runter zieht und die seither aufgelaufenen 2% Rückgang verursacht haben kann. Offenbar bleibt man aber dran kleben.

Ganz ganz schlechtes Timing. Gefällt mir gar nicht wie das im Moment läuft.
Benutzeravatar
justBfree
Trader-insider
 
Beiträge: 158
Registriert: 15.10.2011 20:54
Wohnort: NRW

Beitragvon Kato » 27.10.2013 21:01

alternative Flossbach und Frank Aktienf für stiftungen, laufen beide besser

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2236
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

ACATIS GANE

Beitragvon The Ghost of Elvis » 30.10.2013 18:38

justBfree hat geschrieben:Seit Mai dümpelt der Gané vor sich hin - mit Abwärtstendenz.

Größte Aktienposition laut aktuellem Factsheet mit rund 9,5% IBM. Dem letzten Halbjahresbereicht kann entnommen werden, dass IBM mindestens schon seit März 2013 gehalten wird. Weiter zurückgehend habe ich das nicht geprüft. Leider geht's bei IBM seit 2012 im Wesentlichen seitwärts weiter und seit Juni um rund 20% abwärts. So dass schon alleine diese Position den Gané seit Juni runter zieht und die seither aufgelaufenen 2% Rückgang verursacht haben kann. Offenbar bleibt man aber dran kleben.

Ganz ganz schlechtes Timing. Gefällt mir gar nicht wie das im Moment läuft.


IBM hat gestern kräftig gewonnen.
Im Factsheet steht: .....Seit Jahresanfang beträgt der Wertzuwachs +6,7%. Erneut belastete ein schwächerer Dollar unsere US-Aktienquote. Wir nutzten diesen Umstand und erhöhten den Anteil leicht um 1% auf 32%....
Anscheinend gibt's keine Währungs-Sicherung bei dem Gane. Und deswegen hat ihn der schwache Us-Dollar runtergezogen in den letzten Wochen. Wenn der Dollar wieder gewinnt gegen Euro, geht bestimmt auch der Gane wieder nach oben.
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1340
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon schneller euro » 05.01.2014 18:07

Chartvergleiche mit dem Acatis Gane (A0X754) aus dem MAR-Ratio-Thread:

Kategorie I (sehr volatile):
Chart 5 Jahre
Chart 3 Jahre
Chart 1 Jahre

Interpretation 09/11: schwierig. Der FVS Multi Opp (A0M430) sieht insgesamt am besten aus, war aber in 2008 zwischenzeitlich am heftigsten abgestürzt von allen diesen Fonds. Umgekehrt war der ETF-Dachfonds lange ganz weit vorn (bis ca. Anfang 2011). Ansonsten scheinen Arbor und RAM-Dyn. etwas weniger in Frage zu kommen als der Rest.

Interpretation 01/13: Über diverse Zeiträume sieht der FVS Multi Opp (A0M430) ingesamt am besten aus. Allianz Kapital Plus (847625), Acatis Gane (A0X754), MEAG Euro Ertrag (978723) mit überdurchschnittlichen Ergebnissen. Aber: Volumenentwicklung und MDD´s beachten -> Risikomaße FvS + Allianz 5 Jahre
sowie Gane + MEAG 2 Jahre
Onvista 4-Fonds-Vergleich der zuletzt genannten

Interpretation 01/14: der Gane über alle längeren Zeiträume immer noch top. Was stört, ist die Seitwärtstendenz seit knapp einem Dreivierteljahr. Das ATH vom Mai 2013 wurde immer noch nicht wieder erreicht. Begründet ist dies wohl durch die schwache (IBM, Nestle, Coca-Cola, McDonalds), bzw. Seitwärts-Tendenz (Berkshire H.) der am höchsten gewichteten Aktienpos. im Fonds. Das auf 800 Mio. € gestiegene Fondsvolumen spielt sicher auch noch eine Rolle im Vergleich mit den, für den Fonds, sehr erfolgreichen Jahren 2009-2012.
In punkto Währungen ->
The Ghost of Elvis hat geschrieben:Im Factsheet steht: .... Erneut belastete ein schwächerer Dollar unsere US-Aktienquote. Wir nutzten diesen Umstand und erhöhten den Anteil leicht um 1% auf 32%....
Anscheinend gibt's keine Währungs-Sicherung bei dem Gane. Und deswegen hat ihn der schwache Us-Dollar runtergezogen in den letzten Wochen. Wenn der Dollar wieder gewinnt gegen Euro, geht bestimmt auch der Gane wieder nach oben.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4726
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re: ACATIS

Beitragvon FinanzHai » 06.01.2014 10:38

" Begründet ist dies wohl durch die schwache (IBM, Nestle, Coca-Cola, McDonalds), bzw. Seitwärts-Tendenz (Berkshire H.) der am höchsten gewichteten Aktienpos. im Fonds."

Alles defensiveWerte, die in den letzten Mon. nicht gefragt waren. In einer Hausse laufen Zykliker u. ä.
Also waren Ratkowsky&Muhle zu vorsichtig zuletzt
Wählt FDP, die Steuersenkungs-Partei
Benutzeravatar
FinanzHai
Trader-insider
 
Beiträge: 236
Registriert: 11.05.2009 10:19
Wohnort: Ouagadougou

Re: ACATIS

Beitragvon trutz » 21.01.2014 15:37

Hier mal ein Chartvergleich zwischen dem Acatis Gane und dem DWS Top Dividende:

http://www.onvista.de/fonds/charts/perf ... 0#chart_01

Auf fünf Jahre ist der Verlauf nahezu gleich. Auf Sicht von einem Jahr hat der Acatis mehr Liquidität aufgebaut.
Seit Auflage hat der Acatis seine höheren Kosten verdient und eine etwas geringere Volatilität.
Langfristig wird es wahrscheinlich schwer für offensive Mischfonds wie den Gane, Fonds wie den DWS Top Dividende zu schlagen, zumindest wenn man dort der Dividendenstrategie treu bleibt.
Kurzfristig muss der Gane schon fast auf eine Korrektur an den Märkten hoffen, damit er seinen knappen Vorsprung wahren kann.
trutz
Trader-insider
 
Beiträge: 539
Registriert: 01.11.2009 13:54
Wohnort: Berlin

Re: ACATIS

Beitragvon The Ghost of Elvis » 21.01.2014 20:13

Chartvergleich zwischen dem Acatis Gane und dem DWS Top Dividende

So eine hohe Korrelation hätte ich zwischen den beiden nicht erwartet. Aber eine Korrektur ist längst überfällig. Da wird der Gane besser aussehen als ein long-only-fonds
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1340
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

beitrag vom 27.10.13

Beitragvon lloyd bankfein » 23.01.2014 08:59

justBfree hat geschrieben:Seit Mai dümpelt der Gané vor sich hin - mit Abwärtstendenz.

Größte Aktienposition laut aktuellem Factsheet mit rund 9,5% IBM. Dem letzten Halbjahresbereicht kann entnommen werden, dass IBM mindestens schon seit März 2013 gehalten wird. Weiter zurückgehend habe ich das nicht geprüft. Leider geht's bei IBM seit 2012 im Wesentlichen seitwärts weiter und seit Juni um rund 20% abwärts. So dass schon alleine diese Position den Gané seit Juni runter zieht und die seither aufgelaufenen 2% Rückgang verursacht haben kann. Offenbar bleibt man aber dran kleben.

Ganz ganz schlechtes Timing. Gefällt mir gar nicht wie das im Moment läuft.


finanztreff von gestern abend:
".....IBM LEIDET UNTER HARDWARE-GESCHÄFT - AKTIEN SEHR SCHWACH
... IBM , AMD und Abbott Laboratories überzeugten die Anleger nicht. Beim IT-Konzern IBM hatte das Geschäft im Schlussquartal 2013 auch wegen eingebrochener Hardware-Verkäufe vor sich hingedümpelt. Die Titel sackten als Schlusslicht im Dow Jones um 3,28 Prozent ab....."

Es ist Zeit den Herren Fondsmanagern mal einige Fragen zu stellen !
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 749
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Re: ACATIS

Beitragvon justBfree » 23.01.2014 21:28

The Ghost of Elvis hat geschrieben:Anscheinend gibt's keine Währungs-Sicherung bei dem Gane. Und deswegen hat ihn der schwache Us-Dollar runtergezogen in den letzten Wochen. Wenn der Dollar wieder gewinnt gegen Euro, geht bestimmt auch der Gane wieder nach oben.


Wenn ich von einem €-Konto eine US-Aktie kaufe, x Monate halte, die Aktie bewegt sich in USD nicht, aber der der USD selber läuft gegen mich, und ich verkaufe mit (Währungs-)Verlust, dann hilft es mir nicht, wenn danach der Dollar wieder klettert. Denn mein in € geführtes Konto nimmt daran nicht teil. Es hängt also ganz davon ab welche Verluste der Fonds in € realisiert und wie stark er noch in USD investiert ist, wenn womöglich der USD wieder gegen den € steigt. Dollarerholung = Fondserholung ist also keinesfalls eine sichere Sache.


Coca-Cola läuft ja noch schlechter als IBM! Na dafür ist die Position im Fonds nur halb so groß...Glück gehabt...hätte ich schon längst verkauft wenn ich sie einzeln hätte.

Nicht nur ägerlich, dass die Performance in den letzten Monaten so schlecht war, wenn der Markt demnächst stärker korrigieren sollte, und der Fonds hält "viele" schwache Aktien, könnte es eine böse Überraschung geben. Denn wie werden sich Aktien wie IBM und Coca-Cola und L`Occitane halten, wenn der Gesamtmarkt fällt? Besser oder schlechter?

Scheinbar keine Währungsabsicherung aber 66% in USD angelegt, klebt an schwachen Aktien, schlechte Performance in den letzten 6 Monaten wenn man auf die Indizes blickt...warum noch gleich halte ich diesen Fonds? Und bezahle das Management? :evil:

Es reicht mir jedenfalls nicht, wenn sich der Fonds in der nächsten Krise womöglich besser hält als andere. Und weil eh niemand weiß wie es kommt ziehe ich den Stopp enger und bin dann wohl in Kürze raus.

Korrektur...bin schon raus.
Wohin jetzt mit den Millionen ist natürlich die nächste Frage...
Zuletzt geändert von justBfree am 24.01.2014 17:43, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
justBfree
Trader-insider
 
Beiträge: 158
Registriert: 15.10.2011 20:54
Wohnort: NRW

Re: ACATIS

Beitragvon ww.felix » 24.01.2014 11:06

Korrektur...bin schon raus.
Wohin jetzt mit den Millionen ist natürlich die nächste Frage...

...versuchs doch mal mit neuen Trends - sind z.Zt. die Loser von 2013 : Edelmetalle und entspr. Aktien
d.h evtl. Kauf von vielgeschmähten M+W Privat oder gleich entspr. Goldminenfonds (Falcon, Earth..usw.)
- natürlich nicht gleich mit den Millionen - und immer mit dyn. SL!!!
Der FvS Opp. dürfte sich mit seinen flex.Goldanteil ggf. auch anbieten!!!
ww.felix
Trader-insider
 
Beiträge: 28
Registriert: 04.04.2011 19:50
Wohnort: Franken/ Bayern

Re: ACATIS

Beitragvon justBfree » 24.01.2014 17:01

ww.felix hat geschrieben:...versuchs doch mal mit...

Danke, aber weil ich aus dem Acatis gehe suche ich etwas ähnliches bzw. natürlich besseres. Ich scanne seit Jahren häufiger den Markt, und das was hier im Forum diskutiert wird kenne ich i. d. R. . Das was mir davon gefällt habe ich schon, den Rest will ich nicht. Und wenn Du beispielsweise den Flossbach mal über die letzten 12 Monate mit dem Gane bezüglich Performance vergleichst, dann ist die Frage, über welchen der beidenFonds man sich mehr ärgern sollte. Und so steht der Flossbach auch eher auf meiner Verkaufs- statt auf der Kaufliste. Der M&W...da spare ich mir jedes Wort bevor ich in Rage gerate, bin ich früh genug raus. Gold würde ich ggf. per CFD/ETF einkaufen, als eher kurzfristigen, spekulativen Anteil, nicht über einen aktiven Fonds, die sind mir zu langsam wenn's um das Verkaufen geht. Tatsächlich überlege ich hier etwas zu investieren, das geht aber aus einem anderen Budget und ist unabhängig von meinen eher "soliden" Fondsinvestments. Von daher weiß ich noch nicht wo ich jetzt die frei gewordenen Mittel anlegen werde.

schneller euro hat geschrieben:Chartvergleiche mit dem Acatis Gane (A0X754) aus dem MAR-Ratio-Thread:

Wie so oft, solider Beitrag, danke.


Ich hätte wohl noch einen Tag eher aussteigen sollen wenn ich mir den Markt heute angucke...
Benutzeravatar
justBfree
Trader-insider
 
Beiträge: 158
Registriert: 15.10.2011 20:54
Wohnort: NRW

Re: ACATIS Datini

Beitragvon Fondsfan » 15.02.2014 20:39

Ich habe mich nochmals mit diesem Fonds beschäftigt und ihn mit einigen
Produkten verglichen, die ich im Bestand habe im Gegensatz zum Datini.

Der Datini ist aggressiv, aber ich frage mich, ob er auf Dauer doch das
interessantere im Vergleich zu vielen anderen Investments ist, wenn man
ihn mit einem dynamischen Stop Loss von m.E. 7 % versieht, um Fehlsignale
zu vermeiden.

Lloyd bankfein hat sich entsprechend geäußert.
Frage: Wie sieht bei Dir der Stop Loss aus?
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2453
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon schneller euro » 17.02.2014 19:55

Zusammenfassung und div. Charts -> Seite 1 dieses Threads, Beitrag vom 2.1.11

Chart 5 Jahre (weil Gane und Datini in 12/08 aufgelegt wurden. Bei dem Datini wurde hier die ältere Tranche A0RKXJ (Mindestanl. = 100T € gewählt))

Chart 2,5 Jahre mit der für Privatanleger zugänglichen Tranche A1H72F des Datini (seit 04/11)

MDD´s A1H72F bei Onvista
Dateianhänge
acatis-datini-3j mit gd200+gd140+gd80.png
acatis-datini-3j mit gd200+gd140+gd80.png (30.46 KiB) 7595-mal betrachtet
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4726
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon lloyd bankfein » 19.05.2014 10:08

Der Datini läuft gut (seit Frühjahr 2013) und Henrik Leber ist optimistisch: "Derzeit finde ich mehr Titel, als ich kaufen kann ...." :D
Er meint auch: "Chancen sehe ich auch bei HP durch den künftigen Verkauf von 3-D-Druckern"
Quelle: boerse-onl.

Kritische Stimmen zum Datini gab´s aer auch schon: im thread
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 749
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Re: ACATIS

Beitragvon Fondsfan » 19.05.2014 10:19

Wie Du so schön sagst kommt es immer auf den Zeitpunkt an, zu dem man eine
Periode zur Beurteilung beginnen lässt.

Wenn ich die Ausschläge des Datini im Jahr 2011 anschaue dann habe ich den
Eindruck, dass das ein Schönwetterfonds ist.

Wer glaubt aber daran, dass wir in der nächsten Zukunft an den Börsen nur schönes
Wetter haben werden?
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2453
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

ACATIS GANE (A0X754)

Beitragvon schneller euro » 23.05.2014 11:22

Zum 23.6.14 wird der langfristig, ziemlich erfolglose Dachfonds Acatis New Themes UI (532031) auf den Gane (= aufnehmender Fonds) verschmolzen. Angesichts des Volumens von zuletzt ca. 5 Mill. Euro beim "Themes" im Vergleich zu 866(!) Mio Euro (gem. Factsheet 04/14) beim Gane dürfte dies keine größeren Auswirkungen haben.
Der Themes hatte sich einige Jahre lang halbwegs ordentlich gehalten, war dann aber seit Beginn des Aufschwungs im Frühjahr 2009 zu vorsichtig positioniert gewesen.
Beim Blick in das letzte Factsheet des "Gane" fällt neben dem hohen Volumen auf, dass die Cash-Position mit zuletzt ca. 31% deutlich angewachsen ist. Größte Einzel-Pos. sind weiterhin IBM, Berkshire, McDonalds sowie einige andere US-Large-Caps.

Letztes. Upd. zum Gane -> Beitrag vom 23.9.12; div. Charts mit diesem Fonds -> 9.1.14
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4726
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon schneller euro » 09.07.2014 20:53

acatis-gane-5,5j-mit-gd200+gd143.png
acatis-gane-5,5j-mit-gd200+gd143.png (26.73 KiB) 6959-mal betrachtet
Langfristig stimmt der Trend bei dem Gane (A0X754) noch.
Aber seit Frühjahr 2013 fällt das Ergebnis doch ziemlich bescheiden aus -> Charts und Onvista-4-Fonds-Vergleich im Beitrag vom 5.1.14
Zuletzt geändert von schneller euro am 21.07.2014 09:13, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4726
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re: ACATIS

Beitragvon Fondsfan » 09.07.2014 22:24

Ich bin aus diesem Grund vor einiger Zeit aus dem Gane ausgestiegen.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2453
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon lloyd bankfein » 28.08.2014 15:35

Von Acatis:
"...
Letzten Freitag wurde von unserer KVG Universal Investment die Mitteilung an Anleger des „Acatis Champions Select – Acatis Value Inside“ (ISIN LU0140872143) versandt mit der Information, dass der Fonds in den „ACATIS Global Total Return UI“ (ISIN DE000A1JGBX4) fusioniert wird. Gemäß Vorgaben der Behörden müssen auch die Inhaber von Anteilen des aufnehmenden Fonds über die Fusion informiert werden. In diesem Zusammenhang gab es einige Rückfragen, auf die wir mit dieser Mail eingehen wollen.
1. Anleger im „ACATIS-Global Total Return“ (ISIN DE000A1JGBX4) müssen nichts tun. Für sie ändert sich durch die Fusion nichts.
2. Die Anlagestrategie des „ACATIS Global Total Return UI“ (ISIN DE000A1JGBX4) ändert sich nicht.
3. Wenn die Anleger des „Acatis Champions Select – Acatis Value Inside“ (ISIN LU0140872143) mit der Fusion in den „ACATIS Global Total Return UI“ (ISIN DE000A1JGBX4) einverstanden sind, müssen sie nichts tun.
4. Wenn die Anleger im „Acatis Champions Select – Acatis Value Inside“ (ISIN LU0140872143) mit der Fusion in den „ACATIS Global Total Return UI“ (ISIN DE000A1JGBX4) nicht einverstanden sind, können ihre Anteile ohne Berechnung des Ausgabeaufschlages in den Fonds ACATIS CHAMPIONS SELECT - ACATIS ELM KONZEPT (LU0280778662) umschichten. Dazu müssen die Anleger ihrer depotführenden Stelle einen Wertpapier Auftrag erteilen.
Außerdem möchten wir Sie darüber informieren, dass es zur Änderungen bei der Ertragsverwendung des Fonds ACATIS CHAMPIONS SELECT - ACATIS ELM KONZEPT (LU0280778662) kommt: Der Fonds wird zum 11.09.2014 von thesaurierend auf ausschüttend umgestellt (Erstmalige Ausschüttung zum Geschäftsjahresende 30.09.2014).
..."
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 749
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Re: ACATIS

Beitragvon Fondsfan » 28.08.2014 15:49

Außerdem möchten wir Sie darüber informieren, dass es zur Änderungen bei der Ertragsverwendung des Fonds ACATIS CHAMPIONS SELECT - ACATIS ELM KONZEPT (LU0280778662) kommt: Der Fonds wird zum 11.09.2014 von thesaurierend auf ausschüttend umgestellt (Erstmalige Ausschüttung zum Geschäftsjahresende 30.09.2014).
..."


Warum die Umstellung?

Gibt es vielleicht schon sehr viel mehr Anleger wie mich, die thesaurierende
ausländische Fonds prinzipiell nicht mehr kaufen, um sich steuerliche Bürokratie
zu ersparen?
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2453
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Re: ACATIS

Beitragvon lloyd bankfein » 29.08.2014 12:38

Fondsfan hat geschrieben:Gibt es vielleicht schon sehr viel mehr Anleger wie mich, die thesaurierende
ausländische Fonds prinzipiell nicht mehr kaufen, um sich steuerliche Bürokratie
zu ersparen?


Davon kann man ausgehen. Schade ist nur dass statt steuerlicher andere Bürokratie anfällt: vom Kaufkurs die Ausschüttung abziehen,damit die proz. Renditeberechnung stimmt, im Musterdepot bei Codi das Ath korrigieren u.ä.
Aber: man kann nicht alles haben
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 749
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Beitragvon schneller euro » 22.09.2014 16:22

Chartvergleiche mit dem Acatis Gane (A0X754) aus dem MAR-Ratio-Thread:

Kategorie I (sehr volatile):
Chart 5 Jahre
Chart 3 Jahre
Chart 1 Jahre

Interpretation 09/11: schwierig. Der FVS Multi Opp (A0M430) sieht insgesamt am besten aus, war aber in 2008 zwischenzeitlich am heftigsten abgestürzt von allen diesen Fonds. Umgekehrt war der ETF-Dachfonds lange ganz weit vorn (bis ca. Anfang 2011). Ansonsten scheinen Arbor und RAM-Dyn. etwas weniger in Frage zu kommen als der Rest.

Interpretation 01/13: Über diverse Zeiträume sieht der FVS Multi Opp (A0M430) ingesamt am besten aus. Allianz Kapital Plus (847625), Acatis Gane (A0X754), MEAG Euro Ertrag (978723) mit überdurchschnittlichen Ergebnissen. Aber: Volumenentwicklung und MDD´s beachten -> Risikomaße FvS + Allianz 5 Jahre
sowie Gane + MEAG 2 Jahre
Onvista 4-Fonds-Vergleich der zuletzt genannten

Interpretation 01/14: der Gane über alle längeren Zeiträume immer noch top. Was stört, ist die Seitwärtstendenz seit knapp einem Dreivierteljahr. Das ATH vom Mai 2013 wurde immer noch nicht wieder erreicht. Begründet ist dies wohl durch die schwache (IBM, Nestle, Coca-Cola, McDonalds), bzw. Seitwärts-Tendenz (Berkshire H.) der am höchsten gewichteten Aktienpos. im Fonds. Das auf 800 Mio. € gestiegene Fondsvolumen spielt sicher auch noch eine Rolle im Vergleich mit den, für den Fonds, sehr erfolgreichen Jahren 2009-2012.
In punkto Währungen ->
The Ghost of Elvis hat geschrieben:Im Factsheet steht: .... Erneut belastete ein schwächerer Dollar unsere US-Aktienquote. Wir nutzten diesen Umstand und erhöhten den Anteil leicht um 1% auf 32%....
Anscheinend gibt's keine Währungs-Sicherung bei dem Gane. Und deswegen hat ihn der schwache Us-Dollar runtergezogen in den letzten Wochen. Wenn der Dollar wieder gewinnt gegen Euro, geht bestimmt auch der Gane wieder nach oben.


Interpretation 09/14: nach einigen Monaten mit Underperf. haben zuletzt sowohl der Gane, als auch der FvS Multi Opp deutlich an Boden gut gemacht -> s.o. Onvista-4 Fonds-Vergleich
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4726
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

VorherigeNächste

Zurück zu Fonds und Zertifikate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste