Marktneutrale Fonds+Zertifikate, L/S Strategien u.ä.

Anlageinstrumente, Asset Allocation, Portfoliotheorie, Diskussionen und wissenschaftliche Beiträge

Moderatoren: oegeat, The Ghost of Elvis

Beitragvon The Ghost of Elvis » 08.02.2017 15:30

JPM Europ. Alpha Abs Ret. (A1W91L, Hardclose seit 04/15) : ab sofort wieder geöffnet !

Das Inv.: Änderungen beim J.P.Morgan Europe Equity Absolute Alpha ....Gemäß den Kriterien Bewertung, Qualität und Momentum landen die Fondsmanager nun Treffer in Sektoren, die in den vergangenen Jahren bevorzugt Verkaufskandidaten offenbarten. Konkret: Barakos und Horne kaufen gemäß ihrem Selektionsprozess nun verstärkt Bankaktien, Kapitalgüter, Rohstofftitel und Technologiewerte. Auch das Bruttoexposure des Fonds erhöhte sich zum Jahreswechsel von 200 auf 227 Prozent, was als Zeichen dafür zu werten ist, dass sich die Volatilität des Portfolios stabiler zeigt und der Markt im Aufschwung ist.
..."
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1344
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Advertisement

Re:

Beitragvon The Ghost of Elvis » 24.02.2017 15:56

Peacock European Alpha Builder UI, A1w43y. a1w43x nur mit "Kindersicherung" = hohe Mindest-Anl.
lobend erwähnt bei das inv. und noch mal
das inv. und fondscheck
Perf und Chart überzeugt mich aber nicht
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1344
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon schneller euro » 07.03.2017 11:08

CS Multi-Adv. Eq. Alpha BH EUR (A2ANXG, Ebase möglich)

fundresearch: "... kombiniert die besten liquiden Anlageideen – long wie auch short - aus den Portfolios von fünf bis sieben branchenführenden Long/Short-Equity-Managern in einem täglich liquiden UCITS-Fonds. Der Fonds ermöglicht innerhalb eines streng kontrollierten Risikorahmens ein Engagement in Aktienpositionen, von denen die Berater in hohem Maße überzeugt sind („High Conviction“), wobei Anlagemöglichkeiten in einer Vielzahl von Regionen und Sektoren wahrgenommen werden... Operative Risiken aufgrund fehlerhafter Prozesse, technischer Ausfälle oder aufgrund von Katastrophenereignissen können allerdings Verluste verursachen....bieten einen einzigartigen Ansatz: Durch die Diversifikation ist der Fonds einem sogenannten Investment Stil-Bias weniger stark ausgesetzt. Wir vermeiden „Crowded“ Positionen, und generieren eine marktunabhängige Rendite. Der Fokus liegt klar auf dem Thema Stockpicking und zwar Long, wie auch auf der Short-Seite..."

Chart seit Auflage in 08/16

...

Aus dem Beitrag vom 7.9.16: Chart 3 Jahre der im Thread genannten Fonds plus dem o. g. Peacock (A1W43Y, seit 03/14)
und der Chart 6 Monate plus dem o. g. CS Multi-Adv. Eq. Alpha BH EUR (A2ANXG)

Korrelations-Matrix bei Das Investment für Absolute Return-Fonds
Unter den einzelnen Rubriken "Defensiv-Künstler..." usw. findet man u.a. auch die hier besprochenen L/S Fonds Allianz Disc. Europe, Loys und Nordea L/S. Auf Basis 3 Jahre sind Allianz und Loys aktuell mit ca. +0,3 korreliert, gegenüber dem Nordea jeweils mit ca. -0,3
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4750
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon schneller euro » 18.07.2017 13:46

In Bezug auf die Charts (Beitrag vom 7.9.16, Seite 4 in diesem Thread) fällt auf:
Der JPM Global Macro -> eigener Thread hat seinen Tiefpunkt vor einigen Monaten überwunden und zuletzt wieder gut performt. Auffällig ist seit ca. 1 Jahr die relativ hohe Korrelation zum EUR/USD. Der Nordea L/S dümpelt weiter vor sich hin.

Bemerkenswert ist der stabile Aufwärtstrend beim Lupus Alpha All Opp (A0M99W, AAB mit 7500 ME, Börsenhandel u.a. in HH). Anlagestrategie lt. lupus alpha: "...Das Vermögen des Teilfonds wird hauptsächlich in Small & Mid Cap Aktien, fest- und variabel verzinsliche Anleihen sowie Genussscheine investiert. Die Umsetzung der Long/Short-Aktienstrategie erfolgt durch Swaps zu marktüblichen Bedingungen. Der Teilfonds kann in Wertpapiere und Geldmarktinstrumente eines oder mehrerer Aussteller mehr als 35 % des Fondswertes anlegen..."
und lt. Factsheet auf der L.A.-Website: "...Bei der Anlagestrategie des Lupus alpha All Opportunities Fund handelt es sich um eine Small & Mid Cap-Strategie mit deutlich geringerer Volatilität als eine vergleichbare Long only-Strategie. Ziel der Strategie ist es, Ineffizienzen an den europäischen Aktienmärkten durch eine Kombination verschiedener Einzelstrategien bzw. Bausteine auszunutzen. Der erste Baustein enthält eine Long/Short Strategie auf Einzelaktien sowie Pairtrades in Einzeltiteln und Sektoren. Zudem werden im zweiten Baustein kurz und mittelfristige Handelsmöglichkeiten realisiert..."
Für 06/17 wird eine Korrelation zum Stoxx Europe TMI Small mit +0,61 angegeben. Netto-Aktienquote = ca. 30%
Chartvergleich 2 Jahre mit dem Index
Zuletzt geändert von schneller euro am 07.09.2017 13:10, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4750
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Upd. vom 7.9.2016

Beitragvon schneller euro » 07.09.2017 12:46

Chart 4 Jahre aus dem Beitrag vom 4.9.15 erweitert um den JPM Global Macro (A0JK80, Strategieänderung zum 30.11.2012) -> eigener Thread

Chart 2 Jahre plus dem JPM Europ. Alpha Abs Ret. (A1W91L, Hardclose seit 04/15)

Kurzes Zwischenfazit im Sept. 2017: der Lupus Alpha All Opp (s. o., Beitrag vom 18.7.17) weist in diesem Jahr eine herausragende Performance und einen stabilen Aufwärtstrend auf. Der JPM Global Macro hat den zwischenzeitlichen Abwärtstrend überwunden und zuletzt wieder positive Ergebnisse abgeliefert. Weiterhin schwächeln der Allianz Discovery Europe und vor allem der Nordea St. L/S. Der Loys L/S präsentiert sich sehr solide. Der Peacock und der Credit Suisse (Beiträge vom Feb. und März 2017, s. o.) liefern bislang eher bescheidene Ergebnisse ab.

...

Korrelations-Matrix bei Das Investment für Absolute Return-Fonds
Unter den einzelnen Rubriken "Defensiv-Künstler..." usw. findet man u.a. auch die hier besprochenen L/S Fonds Allianz Disc. Europe, Loys und Nordea L/S. Auf Basis 3 Jahre sind Allianz und Loys aktuell mit ca. +0,3 korreliert, gegenüber dem Nordea jeweils mit ca. -0,3

...

Zitat aus einem Artikel bei citywire "...Der bei Citywire mit einem A-Rating ausgezeichnete Fondsmanager Ufuk Boydak hat die Netto-Investitionsquote seines LOYS-GLOBAL L/S-Fonds von 30% Anfang des Jahres auf derzeit 20% gesenkt... Der Fonds ist weitestgehend abgesichert und recht defensiv aufgestellt. Zudem haben wir weniger Risiken in unserem Portfolio als Multi-Asset-Fonds, die stets Zinsrisiken aufweisen. Wir setzen auf Aktien und sichern diese mit Aktien ab“, sagt Boydak ..."
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4750
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Allianz Discovery Europe L/S (A0Q83F)

Beitragvon schneller euro » 24.10.2017 14:38

Beitrag aus dem Juni 2016 (s. o.):
"...
Gründe für die schwache Perf. des Allianz Discovery Europe L/S (A0Q83F) -> Interview mit Fondsmanager Sporleder vom 15.6.16 bei Das Investment
Zitat: "... Wir kaufen vor dem Brexit-Referendum britische Aktien zu ..."

Das Inv.:
".....Harald Sporleder. „Hätte ich zu Jahresbeginn die schlechten Unternehmen gekauft und gegen die guten gewettet, stünde mein Fonds heute super da“, sagt der Manager des im offensiven Musterdepot von DER FONDS vertretenen Allianz Discovery Europe Strategy. Dass er dies nicht getan hat, zeigt das seit Anfang Januar eingefahrene Minus von 9,1 Prozent .....
Im Falle des Allianz Discovery Europe Strategy war dies eine größere Short-Position im britischen Halbleiter-Produzenten ARM Holdings. „Fundamental sprach fast alles gegen die Aktie – bis plötzlich im Juli der japanische Telekom-Konzern Softbank ein um 43 Prozent über dem Marktpreis liegendes Übernahmeangebot abgegeben hat“, erzählt Sporleder. Die Aktie machte einen Satz nach oben, und Sporleder blieb nichts anderes übrig, als die Position mit Verlust zu schließen. Allein das bescherte seinem Fonds ein Minus von knapp 1,1 Prozent.....
Es war in den neun Jahren, in denen wir die Europe-Discovery-Strategie umsetzen, der größte Einzelverlust“, fährt Sporleder fort und unterstreicht damit die aus seiner Sicht extreme Seltenheit derartiger Ereignisse. Ähnlich einmalig sind wohl die Effekte des britischen Brexit-Referendums, dessen Ausgang Sporleder wie viele andere Manager zunächst auf dem völlig falschen Fuß erwischt hat.... "
..."

...

Okt. 2017:
Leider hat sich die schwache Performance seitdem fortgesetzt. Schaut man sich den Chart an, dann stellt man fest, dass der Discovery inzwischen wieder auf dem Niveau vom Januar 2015 notiert. Und dies, obwohl andere Fonds mit L/S-Strategien im gleichen Zeitraum gute Gewinne eingefahren haben.
Von AGI erhielt ich die folgende Auskunft:
"... Die unbefriedigende Wertentwicklung des Fonds seit dem Brexit erklärt sich aus dem Zusammenspiel einiger ungünstiger Faktoren.
1. Fundamentaldaten spielten eine untergeordnete Rolle: Die Märkte waren zum einen in den letzten Monaten wenig von Fundamentaldaten getrieben, sondern verstärkt durch die Geldpolitik der internationalen Notenbanken und durch politische Ereignisse (z.B. Brexit, US-Präsidentschaftswahl). Dies führte dazu, dass in risikofreundlichen Phasen ein Großteil der europäischen Titel nachgefragt wurde und im Kurs stieg. Oftmals unter Nichtbeachtung der Fundamentaldaten, was für unsere Short-Positionen negativ war. Umgekehrt wurden in risikoaversen Marktphasen sämtliche Titel verkauft, erneut unter nur geringfügiger Berücksichtigung der Fundamentaldaten, was ungünstig für unsere Long-Positionen war. Zwischenzeitlich kam es zu einer Branchenrotation, als die US Notenbank Fed damit begann, ihre Zinsen anzuheben. Anleger begannen damit, ihre Portfolios umzuschichten und legten den Schwerpunkt kurzfristig von Wachstums- auf Substanztitel.
2. Einzeltitelereignisse: Zu diesen generellen Aspekten kamen noch Einzeltitelereignisse. Unmittelbar nach dem Brexit zum Beispiel, war einer der Hauptgründe für die negative Fondsperformance unsere Short-Position in ARM Holdings. ... Nach einer Seitwärtsbewegung von Anfang Januar bis etwa April 2017 erholte sich der Fonds zwischenzeitlich, steht jedoch seit August 2017 wieder stärker unter Druck. Zum einen spielten die politischen Risiken rund um Nordkorea eine Rolle. Zum anderen waren teilweise die Quartalszahlen mancher Unternehmen schwächer als erwartet, was zu Kursverlusten führte. ...
Wir sind der Meinung, dass mit einem Ende der Anleihekäufe der großen Notenbanken die Fundamentaldaten der Unternehmen wieder verstärkt in den Fokus der Anleger rücken werden .In einem solchen Umfeld dürfte der Fonds seine Stärken wieder besser zur Geltung bringen können. Wir sind der Auffassung, dass Fondsmanager Harald Sporleder seine Fähigkeiten in der Vergangenheit grundsätzlich eindrucksvoll nachgewiesen hat. Daher bleiben wir optimistisch, dass dieser positive Trend wieder aufgenommen wird und der Fonds sowohl Ihre als auch unsere Ansprüche wieder besser erfüllt. ..."

Noch bin ich in dem Fonds investiert. Den Stoppkurs habe ich jetzt aber sehr knapp platziert, auf dem Niveau des Tiefs von 2016.

Charts -> Beitrag vom 7.9.2017
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4750
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re: Marktneutrale Fonds+Zertifikate, L/S Strategien u.ä.

Beitragvon slt63 » 24.10.2017 21:06

Das erinnert mich stark an die Rechtfertigungsversuche von HWB, da waren auch immer die anderen oder eben "externe Kräfte" ( Markteingriffe) Schuld.

Meine Meinung: so schnell wie möglich verkaufen. Deine Entscheidung.
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider
 
Beiträge: 623
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Marktneutrale Fonds+Zertifikate, L/S Strategien u.ä.

Beitragvon Fondsfan » 25.10.2017 07:29

slt63 hat geschrieben:Das erinnert mich stark an die Rechtfertigungsversuche von HWB, da waren auch immer die anderen oder eben "externe Kräfte" ( Markteingriffe) Schuld.

Meine Meinung: so schnell wie möglich verkaufen. Deine Entscheidung.


Der Meinung bin ich auch.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2477
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon schneller euro » 30.11.2017 11:45

"... Das Analysehaus Scope bewerte erstmals Liquid-Alternatives-Fonds. Die Kategorie verspreche einen Ausweg aus der Zinswüste - so wie die drei zugehörigen Fonds, denen Scope die Bestnote "A" verliehen habe.

"Aktien Marktneutral Europa": Merrill Lynch Marshall Wace Tops
Mit einem Volumen von fast drei Milliarden Euro zähle das Portfolio zu den Platzhirschen des Segments. Über fünf Jahre habe das Manager-Duo aus Ian Wace und Paul Marshall eine Rendite von fünf Prozent per annum bei einer Volatilität von wenig mehr als drei Prozent erwirtschaftet. Das belohne Sope mit der Bestnote "A".

"Aktien Long/Short Europa": Ennismore European Smaller Companies (ISIN IE00B3TNSW80 / WKN A1H78A)
Der auf Nebenwerte spezialisierte Fonds schaffe über fünf Jahre eine Rendite fast zwölf Prozent pro Jahr bei einer Schwankung von etwas mehr als fünf Prozent. Auch dies würden die Scope-Analysten mit der Bestnote "A" belohnen. Das Volumen sei auf mehr als 400 Millionen Euro geklettert. Daher habe das Team der Boutique einen Hard-Close verhängt.

"Aktien Long/Short Global": H2O Multiequities
Das rund 260 Millionen Euro schwere Portfolio der britischen Boutique H2O habe über fünf Jahre einen Gewinn von mehr als 22 Prozent erzielt - jedes Jahr. Die Volatilität liege bei mehr als 17 Prozent. Scope prämiere dennoch auch dieses Portfolio mit der bestmöglichen Note "A". ..."

Quelle: fondscheck

Die 3 o. g. Fonds wurden hier auch schon mehrfach erwähnt.

Merrill Lynch Marshall Wace Tops: der Chart 5 Jahre wirkt nicht überzeugend. Einige Tranchen des Fonds sind mit höherere Mindestanlage kaufbar lt. AVL Fondsfinder

Der Ennismore (A1H78A) -> T.I.-Thread ist auch weiterhin über keinen Börsenplatz handelbar

H2O Multiequities (A14TS1) -> Onvista
4 Tranchen lt. comdirect
Zitat von weiter oben "... H2O habe über fünf Jahre einen Gewinn von mehr als 22 Prozent erzielt - jedes Jahr. ..." -> basiert anscheinend in erster Linie auf den über 40% Perf. in 2013 lt. citywire
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4750
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Vorherige

Zurück zu Fonds und Zertifikate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste