Marktneutrale Fonds+Zertifikate, L/S Strategien u.ä.

Anlageinstrumente, Asset Allocation, Portfoliotheorie, Diskussionen und wissenschaftliche Beiträge

Moderatoren: oegeat, The Ghost of Elvis

Beitragvon schneller euro » 02.08.2013 11:37

alterhase hat geschrieben:vom 25.6.08:
In diese Kategorie fällt auch der DWS Funds Performance Strategy 260597 seit der Umstellung der Strategie Anfang 2006. Nicht besser aber zumindest problemloser handelbar im Vergleich zu den DWS L/S Fonds.


Ein interessantes Konzept, das aber leider wenig Rendite brachte. Die Perf. der letzten 5 Jahre lag knapp im negativen Bereich. Daher erfolgte wohl jetzt auch zum 16.7.13 die Verschmelzung mit dem DWS Invest II - Europe Stability LC (DWS1DZ), einem Fonds mit Schwerpunkt europ. Aktien -> Onvista
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Advertisement

Re: Marktneutrale Fonds+Zertifikate, L/S Strategien u.ä.

Beitragvon The Ghost of Elvis » 20.02.2014 12:59

Die Fonds von DNB Asset Management haben auch nicht viel gebracht. Weclhe anderen mit L-S-Straegien wären interessant?
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1344
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon The Ghost of Elvis » 26.02.2014 13:26

gerd1 hat geschrieben:Hallo,

ich stelle hier mal ETFs ein. Denke das passt hierhier:
Eine gute Seite zu ETF's ETCs:
http://www.extra-funds.de/tools/extra-m ... tools.html
> ETF-Suche
> Anlageklasse auswählen "Hedgefonds"
= 7 Treffer!!!
DBX0LE
DBX1A8
A1C3US
A1C3UQ
A1C3UU
A1C3UN



db x-trackers db Equity Strategies Hedge Fund Index UCITS ETF (EUR, Dbx0LE) könnte passen. Scheint hauptsächlich in globale und Us-Long-Short-Strat zu invest.

performance hat noch deutlich Luft nach oben
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1344
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon schneller euro » 19.06.2015 10:27

Die Peergroups bei fondscontainer.ch: Aktienfonds Marketneutral und Aktienfonds Europa long/short

Artikel bei Das Investment mit der Überschrift "Die besten Long-Short-Fonds für europ. Aktien".

Upd. zum Beitrag vom 18.1.11 (Seite 3 dieses Threads):

Chart 6 Jahre der im Thread genannten Fonds und Zertifikate
Einige Fonds wurden in der Zwischenzeit aufgelöst, z.B. der JPM Highbridge Statistical Market Neutral zum 30.4.15. Neu hinzugekommen ist der Allianz Disovery Europe Strat. L/S A0Q83F -> Onvista und AGI

Chart 4 Jahre incl. des JB Abs. Ret (A1C6L4)

:arrow: (Zwischen)fazit 06/15: mehr Schatten als Licht. Der TOP 25 S hat die seinerzeit hohen Erwartungen nicht erfüllen können. Mit dem DB Croci, dessen System auf Pairtrades basiert, hat einer der Klassiker in diesem Bereich auch nur eine schwache Perf. erzielt. Bei Lupus Alpha All Opp. und Nordea Heracles L/S kann man anhand des Charts ein starkes Long-Exposure erkennen.
Einzig die beiden Henderson können überzeugen, wobei auch dort manchmal mehr "Long" als "Short" erkennbar ist. Bei der Euro-hedged-Tranche A1CTUG ist für mich nicht eindeutig, wie viel die Währungssicherung kostet. Lt. Chart verliert er gegenüber der ungesicherten Tranche deutlich mehr als die, an anderer Stelle genannten, 0,5% p. a.
Die GBP-Tranche hat nicht nur die geringere Kostenbelastung, sondern impliziert auch eine Speku (mit allen pro´s und kontra´s) auf die Aufwertung brit. Pfund gegenüber dem Euro.

Chart 5 Jahre der ungesicherten Tranche A0DNFC (schwarze Linie) und der Euro-hedged-Tranche A1CTUG
-> die Longlastigkeit und Korrelation ist klar erkennbar, insbesondere bei den Drawdowns in 08/11 und 10/14

Spaßeshalber auch mal ein Chartvergleich 1 Jahr mit den besten Misch- und Dachfonds
-> auch hier sind die Drawdowns in 10/14, 12/14 und 05/15 bei allen Fonds signifikant. Die Vola der Henderson-GBP-Tranche ist vergleichbar mit den stärker aktienorientierten Mischfonds, die der Euro-hedged-Tranche mit jener der eher rentenorientierten.
Letztlich sind die Parallelen im Chart zwischen den Henderson-Aktien-UK-Long-Short-Fonds und den herkömmlichen Mischfonds bemerkenswert. Wobei die Short-Komponente der Henderson-Fonds für die nächsten Jahre evtl. mehr Perf. erwarten lässt als die Renten-Komponente der Mischfonds!?

HENDERSON GARTMORE FUND UNITED KINGDOM ABSOLUTE RETURN FUND - R£ ACC (A0DNFC): Chart seit Auflage in 03/05 mit GD200
Relevant dürfte der Zeitraum ab 2011 sein. Zitat aus dem Factsheet bei Henderson: "...Am 16. Januar 2014 wurden die Anlageziele und die Anlagepolitik des Fonds geändert.
Am 31. März 2010 wurden der Name, das Anlageziel, das Risikoprofil und die Gebührenstruktur des Fonds geändert. Außerdem wurde ein neuer Fondsmanager
ernannt. Die frühere Bezeichnung des Fonds war Gartmore SICAV United Kingdom Fund..."
Fondsmanager Ben Wallace und Luke Newmann seit 2011
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re:

Beitragvon The Ghost of Elvis » 21.06.2015 22:00

schneller euro hat geschrieben:..... ein Chartvergleich 1 Jahr mit den besten Misch- und Dachfonds
-> auch hier sind die Drawdowns in 10/14, 12/14 und 05/15 bei allen Fonds signifikant. Die Vola der Henderson-GBP-Tranche ist vergleichbar mit den stärker aktienorientierten Mischfonds, die der Euro-hedged-Tranche mit jener der eher rentenorientierten.
Letztlich sind die Parallelen im Chart zwischen den Henderson-Aktien-UK-Long-Short-Fonds und den herkömmlichen Mischfonds bemerkenswert. Wobei die Short-Komponente der Henderson-Fonds für die nächsten Jahre evtl. mehr Perf. erwarten lässt als die Renten-Komponente der Mischfonds!?


Erscheint mir logisch und sehr plausibel.
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1344
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon schneller euro » 26.06.2015 09:39

Chart 1 Jahr diverser im Thread genannter Fonds, ergänzt um den
JP Morgen European Alpha Abs Ret. (A1W91L)
Nach Sharpe-Ratio ist der JPM z.Z. klar die Nummer 1 in dieser Peergroup. Das Problem: Obwohl der Fonds erst im Dez. 2013 aufgelegt wurde, wurde schon zum 30.4.15 ein Hardclose verfügt. Einen Börsenhandel gibt es auch nicht. Div. WKN des JPM -> Onvista
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon schneller euro » 18.08.2015 13:05

Aus dem Beitrag vom 19.6.15:
Chart 6 Jahre der im Thread genannten Fonds und Zertifikate
... Neu hinzugekommen ist der Allianz Disovery Europe Strat. L/S (A0Q83F) -> Onvista und AGI
(Volumen lt. Factsheet zuletzt ca. 400 Mio €)
Die anderen bei Onvista genannten 8 WKN sind entweder nur mit hoher Mindestanlagesumme oder gar nicht handelbar. Warum bei diesen WKN die Abkürzung "AZ DiscovEuropeStrat" verwendet, ist mir jetzt auch nicht ersichtlich.

Chartvergleich 5 Jahre Allianz Disovery Europe Strat. L/S (A0Q83F) mit MSCI Europe bei Onvista

plus: kontinuierlicher Aufwärtstrend im schwierigen Marktumfeld (Aktien+Renten) der letzten Monate
plus: auch im Crashmonat 08/11 (Griechenland) hat der Fonds kaum verloren
plus: vergleichsweise niedriger DrawDown von -5,6% seit Auflage Ende 2009
minus: doch eindeutige Verluste in den schwachen Aktienmonaten 05/13, 10+12/14
minus: ingesamt eine bescheidene Perf. seit Auflage
minus: anscheinend kontinuierliche hohe Zuflüsse in den letzten Monaten. Unklar, ob ein höheres Volumen Auswirkungen auf die Umsetzung der Strategie haben wird

Artikel in 09/15 bei Das Investment zum Loys Global L/S (A1JRB8) Zitat: "...Fondsmanager Ufuk Boydak investiert meist 90 Prozent in Aktien, die er unter Verwendung des seit zehn Jahren bestehenden Analyseprozesses im Hause Loys auswählt. Dagegen stellt er eine circa 60- bis 70-prozentige, über den Verkauf von Index-Futures abgedeckte Short-Position. Die Netto-Aktienquote beträgt also rund 30 Prozent, wobei die Bandbreite dieser Quote von 10 bis 60 Prozent reichen kann..."

und ein Chart 3 Jahre plus dem Loys Global L/S (A1JRB8) und dem JB EF Abs Ret (A1C6L4)

Onvista 4 Fonds Vergleich des Allianz mit Henderson Gartmore UK AbsRet (A0DNFC), Henderson PanEuropAlpha (A0LA5Y/A0LA5Z), Lupus Alpha All Opp (A0M99W)

Der Henderson Gartmore UK AbsRet (A0DNFC) und der JPM Europ. Alpha Abs Ret. (A1W91L, leider Hardclose s. o.) sind z.Z. eindeutig die Top-Fonds in dieser Peergroup.
Allianz Disovery Europe Strat. L/S (A0Q83F), Henderson PanEuropAlpha (A0LA5Y/A0LA5Z) und Lupus Alpha All Opp (A0M99W) sind aktuell nur Kandidaten für die Watchlist :?:

Meinungen? (Bessere) Alternativen zu den o.g. Fonds?
Zuletzt geändert von schneller euro am 15.09.2015 16:20, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re: Marktneutrale Fonds+Zertifikate, L/S Strategien u.ä.

Beitragvon varadi » 02.09.2015 12:02

Die geringe Performance des Allianz Disovery, WKN A0Q83F, erscheint mir angesichts der geringen Vola vertretbar; zumindest auf Grund der niedrigen Anleihezinsen und der dadurch fehlenden Alternativen für eine Depotstabilisierung (vgl. z.B Korrelationen in diesem Forum).
Ich bin kein Fan von L/S-Fonds, sehe jedoch keine Alternativen.

Weiter Fonds auf meiner Watchlist, jedoch für mich keine Empfehlungen:

DNCA Invest Miura Class A (WKN A1H49S) - stabil, sehr geringe Perfomance
Sycomore L/S Opportunities (WKN A0MVJF) - Verluste in 10/2014, 08/2011; älter als Chart anzeigt, Auflage 2004 - Homepage
Jupiter Europa Class L EUR A Acc (WKN A0YC43) - Verluste wie vor, in dieser Tranche keine Performancegebühren
varadi
Mitglied
 
Beiträge: 17
Registriert: 13.01.2010 21:07
Wohnort: Fürth i. Bayern, Deutschland

Beitragvon schneller euro » 04.09.2015 16:50

@varadi: den DNCA habe ich mir gerade etwas näher geschaut. Die Startphase von Anf. 2011 bis Mitte 2012 verlief ziemlich holprig mit einer Zwischenbilanz von ca. -5%.
Auf Sicht der letzten 3 Jahre schneidet der Fonds aber sogar besser ab als der Allianz-Discovery: Chart
Interessant ist, dass sich beide Fonds in schwachen Aktienmonaten gut behauptet haben und in verschiedenen Phasen ganz unterschiedlich abgeschnitten haben (teilweise negative Korrelation).

Chartvergleich 3,5 Jahre mit div., im Thread genannten Fonds und Zertifikaten (mit sehr unterschiedlicher Vola), zuletzt erweitert um den Martin Currie European Abs. Ret. (A1C49N)

Chart 1,5 Jahre plus dem o. g. JP Morgen Europe Eq. Abs. Alpha (A1W91L, Auflage 12/13, hardclose)

Onvista 4 Fonds Vergleich mit dem DNCA, dem Allianz Discovery, der Euro-hedged-Tranche des Henderson Gartmore (A1CTUG) und dem Lupus Alpha All Opp. (A0M99W)
Über den Zeitraum 1 Jahr weist der DNCA aktuell sogar die beste Sharpe-Ratio auf, über längerer Zeiträume liegt er aber deutlich zurück

Facts zum DNCA Invest Miura Class A (A1H49S) bei DNCA
Ebase und AAB = nein, möglich wäre u.a. Consors mit 1,5% AA

Meine Meinung: der Henderson Gartmore UK AbsRet (A0DNFC, oder die währungsgesicherte Tranche A1CTUG) und der JPM Europ. Alpha Abs Ret. (A1W91L, leider Hardclose s. o.) sind z.Z. eindeutig die Top-Fonds in dieser Peergroup.
Allianz Disovery Europe Strat. L/S (A0Q83F), Henderson PanEuropAlpha (A0LA5Y/A0LA5Z), Lupus Alpha All Opp (A0M99W), DNCA Invest Miura (A1H49S) scheinen aktuell nur Kandidaten für die Watchlist zu sein(?)
Zuletzt geändert von schneller euro am 20.10.2015 07:34, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon The Ghost of Elvis » 11.09.2015 12:12

Ein Weiterer: MARTIN CURRIE GF - EUROPEAN ABSOLUTE ALPHA, Wkn A1c49N
Perf bisher okay: onvista und chart mit dem Henderson, A0dnfc
Aussch., seit 29.9.2010, Legg Mason-Tochter Martin Currie
fondscheck: .....Michael Browne, Portfolio Manager und verantwortlich für Martin Curries European Long/Short Strategien, warne: "Die aktuell extreme Volatilität wird allein schon deshalb anhalten, weil die wichtigsten Treiber der Weltwirtschaft in verschiedene Richtungen laufen." Die Folge: Nachbeben - sowohl in Europa als auch an den weltweiten Aktienmärkten, da auch das weltweite Tauziehen anhalte. "Die Märkte müssen sich erst noch mit der wandelnden Natur und den neuen Wachstumsquellen arrangieren", glaube der Fondsmanager.
Er und sein Team seien deshalb auch zunehmend vorsichtiger bei ihren Investitionen. Bereits im Juli hätten sie bemerkt, dass den Märkten die Puste ausgehe. ...
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1344
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon schneller euro » 17.11.2015 14:49

Nach einigen Monaten habe ich mich mit knapp 4% Gewinn wieder getrennt vom Henderson Gartmore UK AbsRet (A0DNFC). Grund: die immer wieder aufflammenden "Brexit-Diskussionen" mit der möglichen Folge eines schwächeren GBP. Zum Kauf der währungsgesicherten Tranche Henderson Gartmore UK AbsRet (A1CTUG) habe ich mich aber noch nicht entschließen können. Eigentlich möchte ich 2 Fonds aus dieser Peergroup ins Depot nehmen. Aber wie schon mehrfach erwähnt (s.o.) finde ich es schwierig, die mutmaßlich Besten heraus zu filtern.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon schneller euro » 17.11.2015 14:49

Nach einigen Monaten habe ich mich mit knapp 4% Gewinn wieder getrennt vom Henderson Gartmore UK AbsRet (A0DNFC). Grund: die immer wieder aufflammenden "Brexit-Diskussionen" mit der möglichen Folge eines schwächeren GBP. Zum Kauf der währungsgesicherten Tranche Henderson Gartmore UK AbsRet (A1CTUG) habe ich mich aber noch nicht entschließen können. Eigentlich möchte ich 2 Fonds aus dieser Peergroup ins Depot nehmen. Aber wie schon mehrfach erwähnt (s.o.) finde ich es schwierig, die mutmaßlich Besten heraus zu filtern.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re: Marktneutrale Fonds+Zertifikate, L/S Strategien u.ä.

Beitragvon Fondsfan » 18.11.2015 08:21

Was sind Deine Überlegungen ob mit oder ohne Währungsabsicherung in Dollar
oder Pfund zu investieren?
Geht man davon aus, dass mit der steigenden Wahrscheinlichkeit eines Brexit
das Pfund relativ an Wert verliert, so wäre doch nur eine gesicherte Anlage
sinnvoll - sieht man die Auswirkungen eines Brexit umgekehrt, so sollte
man natürlich keine Absicherung vornehmen.

Die mir bekannten Äußerungen laufen alle darauf hinaus, dass ein Brexit der
britischen Wirtschaft und damit dem Pfund schadet.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2465
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Re: Marktneutrale Fonds+Zertifikate, L/S Strategien u.ä.

Beitragvon schneller euro » 18.11.2015 14:02

Fondsfan hat geschrieben:Geht man davon aus, dass mit der steigenden Wahrscheinlichkeit eines Brexit das Pfund relativ an Wert verliert, so wäre doch nur eine gesicherte Anlage
sinnvoll ... Die mir bekannten Äußerungen laufen alle darauf hinaus, dass ein Brexit der britischen Wirtschaft und damit dem Pfund schadet.


Sehe ich auch so. Und weil die Wahrscheinlichkeit eines Brexit jetzt höher erscheint als vor einigen Monaten habe ich mich von der ungesicherten Tranche A0DNFC getrennt.
Nach der Entwicklung der letzten Monate und bei Abwägung aller oben im Thread genannten Aspekte ist mir z.Z. immer nicht klar, ob jetzt die währungsgesicherte Tranche des Henderson (A1CTUG) oder Allianz Disovery Europe Strat. L/S (A0Q83F), Henderson PanEuropAlpha (A0LA5Y/A0LA5Z), Lupus Alpha All Opp (A0M99W), DNCA Invest Miura (A1H49S) oder der o.g. Martin Currie z.Z. erste Wahl in dieser Peergroup sind.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re: Marktneutrale Fonds+Zertifikate, L/S Strategien u.ä.

Beitragvon Fondsfan » 19.11.2015 09:27

@ schneller euro

Zu dieser Art Fonds kann ich nichts sagen, weil ich mich damit schon längere
Zeit nicht mehr beschäftigt habe. Das Konzept passt nicht zu meiner
Einschätzung der Märkte.

Keiner weiß, ob aus dem terroristischen Raum etwas passiert, das alle Planungen
über den Haufen wirft. Dieses Risiko ist nicht kalkulierbar, also negiere ich es mit
Ausnahme dessen, dass ich z.B. keine Aktien von Airlines kaufen würde.

Kurz gesagt: die Stimmung wird schlechter, aber die Kurse bleiben stabil und gehen
unter Schwankungen seitwärts. Nach meiner Erfahrung heißt das , wir nähern uns der
Ausgangsbasis eines neuen deutlichen Kursanstiegs.

Bei diesem Szenario gehe ich lieber in Aktienfonds, die ich mit einem dynamischen Stop
Loss absichere, um das Risiko zu begrenzen. Absolut Return bringt bei einem Anstieg nur
Frust, weil man nicht dabei ist, und kann vor unerwarteten Rückschlägen auch kaum
schützen. Daher meine Abstinenz von diesen Fonds.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2465
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon lloyd bankfein » 13.12.2015 12:15

Allianz Discovery. Loys L-S, Hend. Gartmore Euro-Tranche (A1ctug) haben sich gut geschlagen in den letzten Monaten.
Auf jeden Falls ist der Allianz als einer der wenigen nicht long-lastig.
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 752
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Beitragvon lloyd bankfein » 15.12.2015 17:05

Threadneedle Investments Uk Abs Return
L/S-Fonds mit long bias
Auflage Sept. 2010
"Ziel des Fonds ist, unabhängig von den sich ändernden Marktkonditionen über einen gleitenden 12-Monatszeitraum einen positiven Ertrag zu erwirtschaften. Der Fonds legt mindestens 2/3 seiner Vermögenswerte in Kauf- und Verkaufspositionen in Unternehmen im Vereinigten Königreich oder in Unternehmen, die dort wesentliche Geschäftsbereiche haben"

wkn a1czlg = euro hedged und aussch.

onvista
Factsheet columbiathreadn.
div. bei columbiathreadn.
Zuletzt geändert von lloyd bankfein am 15.12.2015 17:34, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 752
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Re: Marktneutrale Fonds+Zertifikate, L/S Strategien u.ä.

Beitragvon Kato » 15.12.2015 17:34

Loys Global L/S auf meiner Kaufliste,
http://www.loys.de/fonds/loys-global-l- ... trait.html

kato
Dateianhänge
design_bigl.png
design_bigl.png (21.43 KiB) 11138-mal betrachtet
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2263
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon schneller euro » 17.12.2015 16:57

Chart 4 Jahre aus dem Beitrag vom 4.9.15 erweitert um die Euro-hedged-Tranche des Henderson Gartmore UK Abs Ret (A1CTUG), den Threadneedle UK Abs Alpha (A1CZLG, auch Euro-hedged) und den BGF Europe Abs. Return (A0RLB7)

Chart 2 Jahre plus dem JPM Europ. Alpha Abs Ret. (A1W91L, Hardclose seit 04/15)

Chart 1 Jahr:
- Threadneedle UK Abs Alpha (A1CZLG, Euro-hedged)
- Threadneedle UK Abs Alpha (A1CZLF, GBP)
- Henderson Gartmore UK Abs Ret (A1CTUG, Euro-hedged)
- Henderson Gartmore UK Abs Ret (AODNFC, GBP)
Warum der Chart von A1CZLG und A0DNFC fast parallel verläuft, obwohl es sich um 2 verschiedene KAG, andere Fondsmanager und andere Währungstranchen handelt, habe ich noch nicht verstanden

Bei den etwas volatileren und perf.stärkeren Fonds würde ich derzeit den Threadneedle UK Abs Alpha (A1CZLG) knapp vor dem Loys L/S sehen.
JPM Europ. Alpha Abs Ret. (A1W91L) -> immer noch Hardclose, s. o.
Erste Wahl bei den Defensiveren: Allianz Disovery Europe Strat. L/S A0Q83F, Henderson Gartmore UK AbsRet A1CTUG,
Blackrock Europ Abs Ret A0RLB7, closed (Stand 12/15) -> Blackrock
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon schneller euro » 15.01.2016 11:45

Aus dem Beitrag vom 17.12.15:
"...
- Threadneedle UK Abs Alpha (A1CZLG, Euro-hedged)
- Threadneedle UK Abs Alpha (A1CZLF, GBP)
- Henderson Gartmore UK Abs Ret (A1CTUG, Euro-hedged)
- Henderson Gartmore UK Abs Ret (AODNFC, GBP)
Warum der Chart von A1CZLG und A0DNFC fast parallel verläuft, obwohl es sich um 2 verschiedene KAG, andere Fondsmanager und andere Währungstranchen handelt, habe ich noch nicht verstanden ..."

Vermutung: der Threadneedle (A1CZLG) enthält anscheinend aktuell fast ausschl. brit. Aktien, so dass die Währungssicherung gegen Euro wenig bringt?!
Im Gegensatz zum Henderson (A1CTUG) der sehr stabil und sogar leicht aufwärts tendiert in den letzten Wochen
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re:

Beitragvon lloyd bankfein » 28.01.2016 11:14

schneller euro hat geschrieben:Chart 4 Jahre aus dem Beitrag vom 4.9.15 erweitert um die Euro-hedged-Tranche des Henderson Gartmore UK Abs Ret (A1CTUG), den Threadneedle UK Abs Alpha (A1CZLG, auch Euro-hedged) und den BGF Europe Abs. Return (A0RLB7)

Chart 2 Jahre plus dem JPM Europ. Alpha Abs Ret. (A1W91L, Hardclose seit 04/15)

Chart 1 Jahr:
- Threadneedle UK Abs Alpha (A1CZLG, Euro-hedged)
- Threadneedle UK Abs Alpha (A1CZLF, GBP)
- Henderson Gartmore UK Abs Ret (A1CTUG, Euro-hedged)
- Henderson Gartmore UK Abs Ret (AODNFC, GBP)
Warum der Chart von A1CZLG und A0DNFC fast parallel verläuft, obwohl es sich um 2 verschiedene KAG, andere Fondsmanager und andere Währungstranchen handelt, habe ich noch nicht verstanden

Bei den etwas volatileren und perf.stärkeren Fonds würde ich derzeit den Threadneedle UK Abs Alpha (A1CZLG) knapp vor dem Loys L/S sehen.
JPM Europ. Alpha Abs Ret. (A1W91L) -> immer noch Hardclose, s. o.
Erste Wahl bei den Defensiveren: Allianz Disovery Europe Strat. L/S A0Q83F, Henderson Gartmore UK AbsRet A1CTUG,
Blackrock Europ Abs Ret A0RLB7, closed (Stand 12/15) -> Blackrock


always the same: die Besten sind geschlossen: Jpm, blackrock. Vom Rest gefällt mir am besten der Henderson Gartmore UK Abs Ret (A1CTUG, Euro-hedged)
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 752
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Re: Marktneutrale Fonds+Zertifikate, L/S Strategien u.ä.

Beitragvon The Ghost of Elvis » 01.02.2016 15:53

UBS Equity Opportunity Long Short, Wkn A14NCL, aufgel. Nov 2012

".....schwerpunktmäßig investieren die Fondsmanager in europäische Aktien, wobei sie je nach Chancen, die sich bieten, auch weltweit Investments eingehen können. „Wir suchen grundsätzlich nach Gelegenheiten im Markt, die uns das beste Chance-Risiko-Verhältnis bieten“, so Anderl. Das bedeutet, dass er nur dann Risiken eingeht, wenn ausreichend Renditechancen entgegenstehen. „Idealerweise finden wir für das Long-Portfolio Titel mit hohem Kurspotenzial und begrenztem Risiko nach unten und umgekehrt für unser Short-Portfolio Aktien mit hohem Verlustrisiko und begrenztem Aufwärtspotenzial.“

Dabei erfolgt die Konstruktion der Long- und Short-Seite des Portfolios unabhängig voneinander. „Zur Absicherung setzen wir unsere Short-Positionen gar nicht ein. Pair Trades, bei denen wir auf eine Aktie long gehen und zugleich einen Wettbewerber aus der gleichen Branche ‚shorten‘, nutzen wir selten“, so der Fondsmanager.

Anderl und Leung streben über einen Marktzyklus hinweg eine Volatilität von weniger als 10 Prozent im Schnitt an...."

quelle das Inv.
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1344
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon schneller euro » 08.02.2016 16:03

Chart 3 Jahre aus dem Beitrag vom 17.12.15 erweitert um den Nordea-1 Stable Eq. L/S (A1J647, seit 10/12, thes.) -> boerse-online
Zitat: "...Gut vier Prozent Gewinn hat Manager Claus Vorm in diesem Jahr schon geschafft. Der Erfolgs-Fonds basiert zu einem Teil auf der bewährten Stable-Equity-Strategie von Nordea, die Vorm ebenfalls managt. Diese fokussiert sich auf Aktien mit niedriger Volatilität, die in sich schon einen gewissen Schutz vor Kursrückgängen bieten. Die Nordea-Stable-Equity-Strategie wies in den vergangenen acht Jahren im Vergleich zum MSCI World ein durchschnittliches Beta von 0,7 auf, wobei sich das Beta in sinkenden Märkten verringert und in steigenden Märkten nach oben geht. Um beim Long-/Short-Fonds stabile Erträge zu erzielen, muss Vorm in die Trickkiste greifen. Das passiert wie folgt: Die Stable-Equity-Strategie wird im Long/Short Fund mit derzeit 175 Prozent gehebelt und das Portfolio gleichzeitig mit einer Short-Position von 150 Prozent auf den MSCI World abgesichert. Somit hat Vorm nur noch einen Nettoaktienquote von 25 Prozent. "Dank dieser Asymmetrie ist der Stable Equity Long/Short Fund in steigenden Aktienmärkten Beta-neutral und in sinkenden Märkten sogar Beta-negativ, was die Performance in Abschwungphasen absichert", erklärt Fondsmanager Vorm..."
Factsheet bei Nordea

Chart 1 Jahre plus dem JPM Europ. Alpha Abs Ret. (A1W91L, Hardclose seit 04/15)
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon Papstfan » 15.02.2016 16:29

Allianz Discovery Europe Strategy und den Allianz Discovery Germany Strategy bis auf weiteres geschlossen
quellenvermerk: fondscheck
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1452
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Re: Marktneutrale Fonds+Zertifikate, L/S Strategien u.ä.

Beitragvon Kato » 21.02.2016 19:54

http://www.jpmorganassetmanagement.de/d ... .01.29.pdf

einer von katos4, der Fonds, der profitiert, wenn es knallt, dafür wird er bei stark steigenden kursen dem markt hinterher laufen,

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2263
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Re: Marktneutrale Fonds+Zertifikate, L/S Strategien u.ä.

Beitragvon Kato » 25.02.2016 15:12

Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2263
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Re: Marktneutrale Fonds+Zertifikate, L/S Strategien u.ä.

Beitragvon schneller euro » 25.02.2016 17:11

Kato hat geschrieben:http://www.dasinvestment.com/der-fonds/news/datum/2016/02/24/die-besten-globalen-long-short-aktienfonds/


Die Kriterien für diesen Vergleich sollten dringend mal überprüft werden.
Wenn man Performance, Drawdowns, Sharpe-Ratio und den 3 Jahres Chart
betrachtet, dann erscheint es kaum plausibel, dass der Loys auf Rang 1 und der Nordea nur auf Platz 6 landet. Und was soll der Candriam auf einem vergleichsweise guten 5.Platz, obwohl der Fonds in 5 Jahren gerade mal 4% Perf. erzielt hat? Dafür wären 0 oder Minuspunkte angemessen und nicht 33 Pluspunkte.
Der Oyster erhielt die meisten Punkte im Perf.-Test, ein noch größeres Rätsel -> Chart
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re: Marktneutrale Fonds+Zertifikate, L/S Strategien u.ä.

Beitragvon alterhase » 26.02.2016 09:04

Beim Nordea fehlen bei den" Pkt Stresstest" ca. 23 Pkt. für die Vola 3 Jahre.
Bei Loys und Nordea fehlen die Punkte für die "Perf. 5 Jahr".

Beides verzerrt die Ergebnisse.
Benutzeravatar
alterhase
Trader-insider
 
Beiträge: 159
Registriert: 28.07.2005 07:57
Wohnort: Aachen

Beitragvon schneller euro » 11.05.2016 16:56

Chartvergleich 6 Monate aus dem Beitrag vom 8.2.16, erweitert um den Mandelbrot Market Neutral Germany (A14N8Q, seit 07/15)
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re:

Beitragvon lloyd bankfein » 21.06.2016 09:01

Papstfan hat geschrieben:Allianz Discovery Europe Strategy und den Allianz Discovery Germany Strategy bis auf weiteres geschlossen
quellenvermerk: fondscheck


Gebracht hat das bislang nix. Schwache Perf. seit Monaten. Einen Kommentar des Fondsman. findet man bei Agi auch nicht :?
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 752
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Astellon Special Opp. (A1XA86)

Beitragvon schneller euro » 26.06.2016 17:35

Auflage 12/13, AAB mit 10000ME, Fondsmanager Bernd Ondruch, Gründer von Mit-Gründer 2011 von Astellon in London
größte Einzelpos. im Dachfonds Sauren Absolute Return Dynamic (A1WZ3Z)

Porträt bei Das Investment
Zitat: "... 2011 legen sie ASOF auf, erst als Hedgefonds, seit Mitte Dezember 2013 gibt es die Ucits-Variante. Der Fonds investiert nur in deutschsprachige Unternehmen und verfolgt einen Event-getriebenen Ansatz. M&A-Aktivitäten, Spin-offs, Restrukurierungsfälle, Veränderungen von Ratings werden analysiert.
Das Universum besteht aus rund 300 Unternehmen, 20 bis 30 davon kommen ins Portfolio. Als Long- oder Short-Position. ..
Die ideale Portfolioaufteilung sieht zwei Drittel Long- und ein Drittel Short-Positionen vor. Renten werden beigemischt, und 12 Prozent des Portfolios werden gehedgt. Die Zielrendite liegt bei über 10 Prozent jährlich, die Volatilität bei unter 5 Prozent. Die meisten Investoren sind US-Pensionskassen..."

Chart seit Auflage: aktuell ca. 1% Minus in knapp 2,5 Jahren
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re:

Beitragvon schneller euro » 18.07.2016 13:40

lloyd bankfein hat geschrieben: vom 13.12.15
Allianz Discovery. Loys L-S, Hend. Gartmore Euro-Tranche (A1ctug) haben sich gut geschlagen in den letzten Monaten.
Auf jeden Falls ist der Allianz als einer der wenigen nicht long-lastig.

-> in 2016 kann man diesen Aussagen nicht mehr zustimmen (mit Ausnahme vielleicht vom A1CTUG): Chartvergleich 1 Jahr diverser im Thread genannter Fonds

Gründe für die schwache Perf. des Allianz Discovery Europe L/S (A0Q83F) -> Interview mit Fondsmanager Sporleder vom 15.6.16 bei Das Investment
Zitat: "... Wir kaufen vor dem Brexit-Referendum britische Aktien zu ..."
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Allianz Discovery Europe L/S (A0Q83F)

Beitragvon lloyd bankfein » 20.07.2016 12:05

Monatsbericht gibts anscheinend nur auf Englisch: allianz global inv.
zitat: ".....June 2016 was the single worst month for the performance
of the Discovery Europe Strategy. The fund ended the
month with a loss of -4.89%, bringing YTD performance to -7.79%. .
The month saw a significant increase in equity market
volatility and severe losses in European Equity indices due to
the discussion ahead of Brexit and the aftermath of the
announcement of the unexpected decision of the UK to
leave the EU. Going into the UK’s referendum on
membership of the EU, our opinion was that a Remain result
was more likely than a Leave result. We did not take
directional exposure to the outcome of the UK referendum.
Our base case scenario was that the outcome would be for
Remain and consequently we positioned the portfolio based
on our company-specific research. .
However, as Leave won the referendum, we did not have
the portfolio structure needed to be correctly positioned for
this unexpected event. Fund performance suffered, despite
our stringent risk parameters and our very limited portfolio
beta on the evening before the referendum. The fund had a
positive net exposure of 10%, going into the referendum,
which was mainly due to the fund’s Healthcare names. The
fund had a small net long to European Financials (of 2%),
which was an outsized detractor, responsible for around a
quarter of the fund’s loss this month. .
Notably, we have seen certain names detract significantly
more than we would have expected in a Brexit scenario.
Among these we would include several Irish names which
we have held for several quarters, such as Smurfit and
Ryanair; the German tour operator TUI; the Austrian building
materials group Wienerberger and the Italian online luxury
company Yoox. The portfolio management team has
reacted to re-calibrate the fund after the Brexit referendum
to account for the new situation. .
The team appreciate our investors continued trust and we
are fully committed to regaining ...."

also: es war der schlechteste Monat für den Fonds, vom Brexit wurden sie überrascht, ein Viertel der Verluste geht auf das Konto europ. Finanztitel. jetzt wurde das Portfolio neu kalibriert. hmh :?

ausblick: ".....We have responded to this new environment by
strengthening our positions in Healthcare and Telecom
names and have reduced our Financials positions. We
believe there will be some opportunities in other perceived
conservative sectors such as Consumer Staples and Utilities
and we see some similarities to 2008/2009 where the flight
in to some of these names proved to be wrong. Despite the
disconnect between current valuations and the impact of
expected economic growth for these sectors, investors
continue to prefer them for their perceived ‘safe haven’
status. We expect the forthcoming market uncertainty and
volatility to give further opportunities for our fundamental
stock picking approach. ...."

noch mal der Link zu AGI, globale Webseite: agifunds.com
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 752
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Allianz Discovery Europe L/S (A0Q83F)

Beitragvon lloyd bankfein » 16.08.2016 12:16

schneller euro hat geschrieben:
lloyd bankfein hat geschrieben: vom 13.12.15
Allianz Discovery. Loys L-S, Hend. Gartmore Euro-Tranche (A1ctug) haben sich gut geschlagen in den letzten Monaten.
Auf jeden Falls ist der Allianz als einer der wenigen nicht long-lastig.

-> in 2016 kann man diesen Aussagen nicht mehr zustimmen (mit Ausnahme vielleicht vom A1CTUG): Chartvergleich 1 Jahr diverser im Thread genannter Fonds

Gründe für die schwache Perf. des Allianz Discovery Europe L/S (A0Q83F) -> Interview mit Fondsmanager Sporleder vom 15.6.16 bei Das Investment
Zitat: "... Wir kaufen vor dem Brexit-Referendum britische Aktien zu ..."


Das Inv.:
".....Harald Sporleder. „Hätte ich zu Jahresbeginn die schlechten Unternehmen gekauft und gegen die guten gewettet, stünde mein Fonds heute super da“, sagt der Manager des im offensiven Musterdepot von DER FONDS vertretenen Allianz Discovery Europe Strategy. Dass er dies nicht getan hat, zeigt das seit Anfang Januar eingefahrene Minus von 9,1 Prozent .....
Im Falle des Allianz Discovery Europe Strategy war dies eine größere Short-Position im britischen Halbleiter-Produzenten ARM Holdings. „Fundamental sprach fast alles gegen die Aktie – bis plötzlich im Juli der japanische Telekom-Konzern Softbank ein um 43 Prozent über dem Marktpreis liegendes Übernahmeangebot abgegeben hat“, erzählt Sporleder. Die Aktie machte einen Satz nach oben, und Sporleder blieb nichts anderes übrig, als die Position mit Verlust zu schließen. Allein das bescherte seinem Fonds ein Minus von knapp 1,1 Prozent.....
Es war in den neun Jahren, in denen wir die Europe-Discovery-Strategie umsetzen, der größte Einzelverlust“, fährt Sporleder fort und unterstreicht damit die aus seiner Sicht extreme Seltenheit derartiger Ereignisse. Ähnlich einmalig sind wohl die Effekte des britischen Brexit-Referendums, dessen Ausgang Sporleder wie viele andere Manager zunächst auf dem völlig falschen Fuß erwischt hat.... "

:? :(
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 752
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Beitragvon schneller euro » 19.08.2016 14:08

Chart 4 Jahre aus dem Beitrag vom 4.9.15 erweitert um die Euro-hedged-Tranche des Henderson Gartmore UK Abs Ret (A1CTUG), den Threadneedle UK Abs Alpha (A1CZLG, auch Euro-hedged) und den BGF Europe Abs. Return (A0RLB7)

Chart 2 Jahre plus dem JPM Europ. Alpha Abs Ret. (A1W91L, Hardclose seit 04/15)

Blackrock Europ Abs Ret A0RLB7, wieder geöffnet und Abschaffung der Volumenobergrenze von 2,5 Mrd € -> Bericht bei boerse-online
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re: Marktneutrale Fonds+Zertifikate, L/S Strategien u.ä.

Beitragvon Kato » 19.08.2016 16:33

du solltest den JPM GLOBAL MACRO OPPORTUNITIES FUND A reinnehmen, der ist mit der Lupus Alpha der beste :D

Chart lupus Alpha und JPM Global Macro (rosa)

kato
Dateianhänge
desig56n_large.png
desig56n_large.png (30.64 KiB) 8358-mal betrachtet
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2263
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon schneller euro » 07.09.2016 15:12

Chart 3 Jahre aus dem Beitrag vom 4.9.15 erweitert um den JPM Global Macro (A0JK80, Strategieänderung zum 30.11.2012) -> eigener Thread

Chart 1 Jahre plus dem JPM Europ. Alpha Abs Ret. (A1W91L, Hardclose seit 04/15)

Korrelations-Matrix bei Das Investment für Absolute Return-Fonds
Unter den einzelnen Rubriken "Defensiv-Künstler..." usw. findet man u.a. auch die hier besprochenen L/S Fonds Allianz Disc. Europe, Loys und Nordea L/S. Auf Basis 3 Jahre sind Allianz und Loys aktuell mit ca. +0,3 korreliert, gegenüber dem Nordea jeweils mit ca. -0,3
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re: Marktneutrale Fonds+Zertifikate, L/S Strategien u.ä.

Beitragvon lloyd bankfein » 03.10.2016 11:31

Nordea: Factsheet L/S, Wkn A1j647
im 3. quartal 2016 schwächlich wie noch nie
:?:
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 752
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Beitragvon schneller euro » 24.10.2016 12:01

Artikel bei Das Inv. mit dem Schwerpunkt Europ. L/S Fonds. Sieger des Vergleichs ist der BlackRock European Opportunities Extension Fund Class A2 EUR (A0MY2N), welcher sich sowohl in Sachen Vola, als auch in punkto (positiver) Perf. deutlich von den anderen Fonds abhebt.
Anfang 2016 wies der A0MY2N allerdings auch eine hohe Korrelation zu den Aktienmärkten auf. Ca. 30% GB-Anteil, Hardclose seit 07/14. Reger Börsenhandel an div. Plätzen mit Aufgeldern von über 10%.
Ebenso wie der Blackrock Europ. Opp. scheint mir der, ebenfalls im o. g. Artikel genannte, JPM Europe Equity Abs. Plus (A0MNZ2) in punkto Anlagestrategie und Vola eher in den Bereich 130/30-Fonds zu gehören -> T.I.-Thread

...

Einen bemerkenswerten Artikel zur schwachen Perf. vieler L/S-Fonds in den letzten Monaten gab es bei fundresearch
Zitat: "...Das Problem dabei war leider nur, dass viele Investoren erneut die nun über Jahrzehnte eingeübten Verhaltensweisen an den Tag legten und bevorzugt in die Gewinner der letzten drei Jahre investiert hatten. Ein etwas genauer Blick auf die „Gewinner im Rückspiegel“ hätte verraten können, dass viele dieser Fonds vergleichbare Sektor- bzw. Faktorrisiken eingegangen waren. Während man vor allem in Momentum-Titeln aus dem Technologie- und Biotech-Sektor „long“ positioniert war, wurden offensichtliche Pleitekandidaten aus dem Rohstoff- und Energiesektor „geshortet“. Die dann im laufenden Jahr von vielen Managern etwas despektierlich als „Crap Rally“ bezeichnete relative Stärke dieser Sektoren hat vor allem im „Short Book“ zum ein oder anderen Massaker geführt..."

Also: lt. dem Kommentator haben die Investoren mal wieder fast alles falsch gemacht. Fragt sich nur, welcher (Privat)Anleger soviel Zeit hat, sämtliche Factsheets und (Halbjahres)Berichte der in Frage kommenden Fonds einer Peergroup detailliert auf eine mehr oder minder sinnvolle Sektor-Allokation zu prüfen?! Eigentlich sollte dies doch der Part des professionellen Fondsmanager sein ...

Das letzte halbe Jahr scheint mir aber ohnehin nicht die wichtigste Marktphase zur Überprüfung der Qualität eines L/S-Fonds zu sein.
Interessant erscheint z.B. die Zeitspanne Mitte April 2015 bis Mitte Februar 2016 mit einer sehr schwachen Aktienmarktentwicklung: Chart der im Thread genannten Fonds
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon lloyd bankfein » 20.11.2016 18:25

Hat dies hier schon jemand überprüft: fundresearch
".....Long-Short-Strategie, Marke Eigenbau ....
Einige ETFs, die den US-amerikanischen S&P 500 replizieren, laufen besser als ihre Benchmark. Wer solch einen Fonds mit einem passenden Short-ETF kombiniert, kann erstaunlich gute Ergebnisse erzielen...
Die beste Bilanz zeigt der BNPP Easy S&P 500 ETF. Er konnte den S&P 500 NR in den vergangenen drei Jahren um kumuliert 1,77 Prozentpunkten übertreffen....
ist folgende Variante überlegenswert: die Kombination eines entsprechenden S&P 500 ETFs mit einem passenden Short-ETF.

Als Beispiel sei genannt die Kombination des BNP Paribas Easy S&P 500 UCITS ETF (long) mit dem db x-trackers - S&P 500 Inverse Daily (short), der sich in den vergangenen Jahren deutlich besser entwickelt hat als das Konkurrenzprodukt Amundi ETF Short MSCI USA Daily...
Eine sehr einfache 50/50-Kombination der beiden genannten Long- und Short ETFs hätte über einen Zeitraum von drei Jahren eine positive Performance von rund 52 Prozent gebracht...."
:?:
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 752
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

VorherigeNächste

Zurück zu Fonds und Zertifikate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste

cron