IPO - Zertifikate

Anlageinstrumente, Asset Allocation, Portfoliotheorie, Diskussionen und wissenschaftliche Beiträge

Moderatoren: oegeat, The Ghost of Elvis

IPO - Zertifikate

Beitragvon schneller euro » 09.12.2005 14:40

IPO-Basket-Zertifikat(SBL1PQ) von Sal.Oppenheim

Habe den Artikel nur kurz überflogen, aber auf den ersten Blick wirkt es so, als könne man mit diesem Basket auch an Zeichnungsgewinnen und dies in ganz Europa partzipieren.


Finanztreff:
"Oppenheim geht auf die Jagd nach spannenden IPOs
Die europäische IPO-Maschine kommt langsam aber sicher wieder in Gang. Die ganz großen Kurssprünge aus der Zeit als beinahe jede Aktienzuteilung schon eine Art Hauptgewinn war, sind zwar noch nicht wieder gekehrt, aber erste Ausrufungszeichen haben Börsenneulinge wie Q-Cells oder Interhyp allemal gesetzt. Und nach Einschätzung des Handelsblatt ist das nur der Anfang für ein munteres Emissionstreiben, das „Börsengänge in 2006 zum Renner“ machen soll (Ausgabe vom 5. Dezember).

Sal. Oppenheim hängt sich jetzt an das neuerwachte Interesse an und bietet mit dem IPO-Select-Basket seit Mitte November ein aktiv betreutes Portfolio-Zertifikat an, das europaweit auf die Suche nach interessanten Börsenneulingen geht (WKN: SBL1PQ). Wie wichtig die Auswahl der „richtigen“ Neulinge ist, zeigt schon die sehr unterschiedliche Wertentwicklung der diesjährigen Kandidaten. Denn Top-Titeln wie Interhyp (plus 65 Prozent) oder Q-Cells (plus 42 Prozent) stehen auch IPO-Nieten mit deutlichen Verlusten gegenüber. Dazu zählt beispielsweise der Finanzdienstleister HCI Capital, bei dem bislang ein Minus von rund 13 Prozent zu Buche steht.

Zu viel, meint Oppenheim, denn der Fonds-Anbieter wurde gerade als fünfter Titel in den IPO-Select-Korb aufgenommen. Und zwar nicht bei der Zeichnung, sondern erst in den vergangenen Tagen, woran auch gleich das Konzept des IPO-Select deutlich wird. Denn neben Neulingen in der Zeichnung setzt Oppenheim bei Bedarf auch auf Newcomer, die seit maximal einem Jahr an der Börse sind und – nach Einschätzung von Oppenheim – weiteres Potenzial haben.

Bei der Auswahl gehen die Strategen ganz offensichtlich mit Bedacht vor und lassen sich nicht dazu verleiten den Korb schnell „irgendwie voll zu machen“. Denn knapp vier Wochen nach der Auflegung wurden erst fünf Titel für aufnahmewürdig befunden. Neben HCI sind das MTU Aero Engines, der Sattelitenbetreiber Eutelsat, sowie die Technologie-Titel Esmertec aus der Schweiz und Zetes Industries aus Belgien. Mehr als die Hälfte des zur Verfügung stehenden Anlagegeldes ist aber noch verfügbar und soll bis Mitte Januar investiert werden. Maximal ein Viertel des Investmentkapitals darf aber auch dann noch als zinsloses Bar-Guthaben gehalten werden falls keine sinnvollen Investments möglich sind.

Grund für den behutsamen und – wie es scheint – durchdachten Aufbau des Portfolios könnte sein, dass Oppenheim auch die eigenen Gebühren an den Erfolg der Gesamt-Strategie koppelt. Denn beim IPO-Select setzt die Bank neben einer regulären Management-Gebühr von rund 1,5 Prozent pro Jahr auch auf eine erfolgsabhängige Komponente, die eben nur dann fällig wird, wenn auch der Anleger einen entsprechenden Gewinn einfährt. Zehn Prozent dieses Gewinns werden dann als „Erfolgsprämie“ einbehalten, wobei jeweils der bis dahin erreichte Höchststand als Maßstab genommen wird. Nach einem stärkeren Rückschlag würde also erst dann wieder etwas abgeschöpft, wenn die alten Hochs wieder übertroffen wurden.

Das ganze Konstrukt ist also – trotz der nicht unerheblichen Gebühren – durchaus reizvoll, zumal viele der ausländischen Emissionen für deutsche Normalsparer gar nicht zugänglich wären. Offen ist natürlich, in wie weit die Oppenheim-Strategen bei der Auswahl ein gutes Händchen beweisen und ob es künftig mit Neuemissionen tatsächlich wieder die erhofften deutlichen Kursgewinne gibt. Die Laufzeit des Zertifikat reicht bis 2010, wobei über die Homepage die aktuellen Veränderungen des Korbes jederzeit nachverfolgt werden können.
Ralf Andreß

P.S: Kleiner Typ: Da die Managementgebühr jeweils am Quartalsende abgezogen wird, kann es Sinn machen einen Kauf gezielt in die ersten Tage des neuen Quartals zu legen, einen Verkauf aber möglichst vor dem Abzug zu platzieren."
Zuletzt geändert von schneller euro am 08.02.2007 10:14, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4920
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Advertisement

Beitragvon Papstfan » 12.12.2005 08:16

Eine spannende Idee!


Zertifikateweb.de urteilt:

Zuteilungsphantasie inklusive
Das Thema "Neuemissionen" gewinnt am deutschen Aktienmarkt wieder mehr Aufmerksamkeit. So wagten sich im laufenden Jahr bereits 24 Unternehmen auf das glatte Börsenparkett; im Vorjahr waren es gerade einmal sechs gewesen. Allerdings halten sich die Kursgewinne der "Neulinge", abgesehen von positiven Ausnahmen aus dem Solarbereich, in Grenzen. Die Stimmung ist also noch in keinster Weise überhitzt, wie dies in den Boomjahren bis zum März 2000 der Fall war. Somit kommt der neue, auf fünf Jahre terminierte "IPO Select Basket" von Sal. Oppenheim genau zum richtigen Zeitpunkt.
In den aktiv gemanagten Aktienkorb können nur Euroland- und Schweizer Unternehmen einbezogen werden, die zum Zeitpunkt der Aufnahme seit maximal einem Jahr börsennotiert sind. Außerdem kann das Zertifikat schon im Primärmarkt zum offiziellen Emissionspreis zugreifen und damit auf Zeichnungsgewinne wie zuletzt bei Q-Cells spekulieren. Das wird sicherlich nicht immer klappen; als hervorragend vernetzte institutionelle Adresse erhält Sal. Oppenheim jedoch auf alle Fälle einfacher eine Zuteilung bei heiß begehrten Börsengängen als der gemeine Privatanleger. So weit ist es allerdings noch nicht: Derzeit besteht das Zertifikat noch zu 64 Prozent aus einer unverzinsten Barkomponente, der Rest entfällt auf die im MDAX gelistete MTU, die belgische Cetes, die Schweizer Esmertec und die französische Eutelsat. Bis Ende Januar muss der Investitionsgrad auf mindestens 75 Prozent steigen, wobei kein Titel bei der Aufnahme den Korb zu mehr als 15 Prozent dominieren darf.
MTU IPO Select-Zertifikat
ISIN DE 000 SBL 1PQ 4
Sal. Oppenheim
Fälligkeit: 23.11.2010
Geld/Brief: 102,40-103,40
Spread: 0,97%
ZJ-Fazit: Spannendes Nischenprodukt, mit dem Anleger auf die Seite der Institutionellen wechseln.
Zwischenzeitlich kann der Cash-Anteil immer wieder für maximal zwei Wochen auf 50 Prozent hochgefahren werden. Von dieser Möglichkeit dürften die "Oppenheimer" jedoch nur in Ausnahmefällen Gebrauch machen, beispielsweise falls gleich bei mehreren parallel stattfindenden Neuemissionen Zuteilungen zu erwarten sind. Von der Gebührenstruktur her mutet das Zertifikat zunächst etwas unbescheiden an: Es gibt keine Dividendenanrechnung, dennoch werden 1,5 Prozent fixe Managementgebühr und 10 Prozent Gewinnbeteiligung abgezogen. Das Kostenargument wird freilich relativiert durch den bislang einzigartigen Zugang zum europäischen IPO-Markt sowie die Einbindung der gerade im Nebenwerte-Segment für einen hervorragenden "Riecher" bekannten Oppenheim-Analysten, von deren Knowhow Anleger ja schon beim "Squeeze-Out Basket" (ISIN DE 000 SAL 2QZ 2) profitieren - das genau entgegengesetzt positionierte, nämlich auf Ausgleichzahlungen bei Delistings fokussierte Papier steigt seit Auflegung im Frühjahr 2004 wie an der Schnur gezogen und liegt aktuell rund 25 Prozent im Plus. Selbiges auch vom "IPO Select Basket" zu erwarten, wäre natürlich etwas vermessen; dennoch ist der neueste Sproß aus Köln allemal eine lohnende Depotbeimischung, die vor allem für Anleger interessant ist, die einen Teil ihrer mit Small- und Mid Caps erzielten Gewinne neu anlegen möchten.
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1453
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitragvon Belgien » 13.12.2005 18:16

Ich verstehe die Begeisterung für dieses neue Zertifikat nicht so ganz, doch liegt es wohl vor allem daran, dass ich die Katze ungern im Sack kaufe (und daher natürlich auch keine Fonds habe). Die Kriterien, wie ein Titel in den Basket gelangt, sind nicht gerade transparent und IMHO ist bei dem Titel des Zertifikates eher die Marketingabteilung als der Investor zufrieden...
Belgien
 

Beitragvon Papstfan » 14.12.2005 07:46

Die Begeisterung resultiert daher, daß Investoren bei aussichtsreichen Neuemmissionen im Regelfall wegen Überzeichnung fast immer leer ausgehen. Hier besteht, über Oppenheim,die Möglichkeit nun doch vermehrt an Zeichnungsgewinnen zu partizipieren.
Zudem beschränkt sich das Zertifikat ja nicht nur auf den deutschen Markt, sondern investiert in verschiedene eur. Märkte. Und von deren Neuemissionen bekommen wir in Deutschland ja meistens recht wenig
mit.
Aber natürlich wird sich erst noch in der Praxis erweisen müssen,wie groß die Partizipation an mögl. Zeichnungsgewinnen ist. Und die vielen "jungen" Aktien im Basket werden in unruhigen Börsenzeiten für eine hohe Vola sorgen.
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1453
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitragvon schneller euro » 22.12.2005 15:46

"Der Markt für Neuemissionen ist
in diesem Jahr erstmals wieder
in Schwung gekommen. Mit den
Solarwerten ERSOL, Conergy und
Q-Cells konnten Anleger, sofern Sie
bei dem Losverfahren Glück hatten,
schöne Zeichnungsgewinne einstreichen.
Wer in Zukunft von Anfang
an bei aussichtsreichen IPO’s zum
Zuge kommen möchte, hat mit dem
neu emittierten Zertifikat von Sal.
Oppenheim ein nicht gerade günstiges,
aber feines Produkt zur Hand,
welches auf aussichtsreiche Börsenaspiranten
setzt.
DAS ZERTIFIKAT basiert auf einem ausgewählten
Aktienkorb, in den nur ausgewählte
Börsenneulinge Einzug halten. Potenzielle
Kandidaten wählen die Manager
von Sal. Oppenheim aus dem Euroraum und
der Schweiz aus. Die Aufnahme der Aktien
in den Korb erfolgt dabei direkt bei Neuemission
oder spätestens nach einem Jahr
der Börsennotierung. Das Portfolio wird bei
diesem Zertifikat aktiv gemanagt, d.h. um
eine optimale Chance-Risiko-Allokation zu
generieren, wird eine hohe Diversifikation
auf möglichst viele Einzeltitel angestrebt,
gleichzeitig soll natürlich eine Outperformance
erzielt werden, die nur durch profunde
Marktkenntnis erreicht werden kann.
Darüber hinaus darf jeder Einzeltitel im Aktien-
Basket höchstens auf eine Gewichtung
von 20 Prozent kommen.

Sal. Oppenheim setzt auf Fundamentalansatz.
Bei der Auswahl von hoffnungsvollen
Börseneulingen stehen die meisten Experten
vor einem gravierenden Bewertungsproblem.
Die vorliegenden Bilanzzahlen
sind noch recht frisch und auch das Marktumfeld
muss erst gründlich durchleuchtet
werden, um sich einen Überblick über die
potenziellen Wettbewerber verschaffen zu
können. Sal. Oppenheim verfolgt daher bei
der Auswahl einen klaren fundamentalen
Investmentansatz, sprich, vor der Aufnahme
in den Aktienkorb werden potenzielle Neulinge
auf Herz und Nieren geprüft. Neben
quantitativen Daten, wie beispielsweise
Auswertung der Bilanz und des Cashflows,
werden auch das Geschäftsmodell und die
Positionierung des Unternehmens im jeweiligen
Markt genau unter die Lupe genommen.
Zusätzliche Unternehmensbesuche
vor Ort runden die Analyse ab. Momentan
enthält das Zertifikat noch ca. 60 Prozent
Barmittel, der Rest verteilt sich auf MTU,
die belgische Cetes, die schweizerische Esmertec
und die französische Eutelsat. Bis
Ende Januar hat Sal. Oppenheim noch Zeit,
die Investitionssumme auf 75 Prozent zu
steigern.

Alles Gute hat seinen Preis
Das Aktivmanagement und die guten
Kontakte von Sal. Oppenheim bei der Zu-
teilung von IPOs lassen den Privatanleger
quasi zum institutionellen Anleger „mutieren“.
Bei diesem Produkt erschließt sich für
Privatanleger auf denkbar einfache Weise
der höchst interessante und lukrative IPOMarkt,
der bei erfolgreichen Börsenstarts
meist nur den „big playern“ vorbehalten
war. Dass dieses Konzept seinen Preis for-
dert, ist eigentlich sonnenklar, denn ein aufwendiges
Research hat, wie bei Fonds, eben
seinen Preis. Die 1,5-prozentige Managementgebühr
geht dabei auf jeden Fall in Ordnung
– zusätzlich steht dem Emittenten
eine 10-prozentige Gewinnbeteiligung zu,
die automatisch abgezogen wird. Auch bei
diesem Kostenfaktor ließe sich über Sinn
oder Unsinn trefflich streiten. Fakt ist, dass
Sal. Oppenheim nur bestrebt sein kann, das
Optimum für dieses Produkt herauszuholen,
denn was am Ende für die Bank gut ist, kann
dem Anleger zumindest in diesem Fall nicht
schaden.
"


Quelle: Börse am Sonntag


Anmerkung: Die Meinung, dass dieses Zertifikat zwar sehr teuer sei in Punkto Gebühren, aber insgesamt gute Chancen auf eine überdurschnittliche Performance biete, habe ich inzwischen schon bei mehreren Publikationen gelesen.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4920
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon Ernesto Chevantonn » 23.12.2005 07:53

Die Nagelprobe kommt wohl dann, wenn die nächsten grossen Neuemmi. kommen und sich zeigt, wie das Zerti daran partiz.
Ernesto Chevantonn
 

Beitragvon Papstfan » 09.01.2006 12:20

...Bis Ende Januar muss der Investitionsgrad auf mindestens 75 Prozent steigen, wobei kein Titel bei der Aufnahme den Korb zu mehr als 15 Prozent dominieren darf.
MTU IPO Select-Zertifikat
ISIN DE 000 SBL 1PQ 4
...

Langsam aber sicher wird es spannend bei diesem Zert.!
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1453
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitragvon schneller euro » 10.01.2006 08:46

Zuletzt geändert von schneller euro am 20.01.2006 14:00, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4920
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon oegeat » 10.01.2006 09:04

der Chart zeigt mir eines das das Basket nicht mithalten kann !

Begründung man startete mit wenig Volumen das man dan "anscheinend" mit Kunstgriffen zu einem Outperformer machte aber als das Volumen kam viel man zurück und das massiv :idea:
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19802
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Beitragvon Ernesto Chevantonn » 12.01.2006 14:07

Mehr als die Hälfte des zur Verfügung stehenden Anlagegeldes ist aber noch verfügbar und soll bis Mitte Januar investiert werden. Maximal ein Viertel des Investmentkapitals darf aber auch dann noch als zinsloses Bar-Guthaben gehalten werden falls keine sinnvollen Investments möglich sind.


Dies dürfte das Problem sein
Ernesto Chevantonn
 

Beitragvon schneller euro » 17.01.2006 15:47

Zuletzt ein Kurssprung von ca. +6%.
Bin mal gespannt, ob die nächsten Neuemissionen (Bavaria u.a.) Spuren im Kursverlauf hinterlassen werden.
Zuletzt geändert von schneller euro am 20.01.2006 13:59, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4920
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon schneller euro » 18.01.2006 08:25

Leider konnte ich nicht feststellen, ob besagter Kurssprung vielleicht aus Neuemissionen in anderen europäischen Ländern, an welchen man beteiligt war, resultierte.

Aus dem Factsheet vom 13.1.06:
Aktie ISIN Anzahl Aktien
Zetes Industries N.V. BE 000 382 744 2 0,651515
HCI Capital AG DE 000 A0D 9Y9 7 0,126454
MTU Aero Engines Holdings AG DE 000 A0D 9PT 0 0,203595
Esmertec AG CH 001 962 480 5 0,606061
Eutelsat Communications FR 001 022 123 4 0,654802
Premiere AG DE 000 PRE M11 1 0,225884
Cumerio S.A. BE 000 381 936 5 0,548865
Panalpina Welttransp. (HLDG) AG CH 000 216 808 3 0,047454
Q-Cells AG DE 000 555 866 2 0,282551
TomTom N.V. NL 000 038 705 8 0,252278
Frimag AG DE 000 637 262 6 0,301087
Banca Italease IT 000 022 650 3 0,199412
Barkomponente EUR 19,2961138

Wenn ich die Zahlen richtig interpretiere, liegt die Barkomponente immer noch bei über 80%. Premiere wäre demnach mit knapp 1% gewichtet gewesen, so das sich der jüngste Kursrutsch dieser Aktie wohl auch nicht markant auf den Chart des Baskets ausgewirkt hat.

Link zu den Factsheets von Oppenheim
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4920
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon Ernesto Chevantonn » 18.01.2006 11:18

Der geht ja ab wie eine Rakete,und das wo zeitgl. der TECDAX zieml. einbricht!
Ernesto Chevantonn
 

Beitragvon schneller euro » 19.01.2006 09:49

Ernesto Chevantonn hat geschrieben:Der geht ja ab wie eine Rakete,und das wo zeitgl. der TECDAX zieml. einbricht!



Der Tecdax ist gestern erstaunlicherweise (trotz schwacher Nasdaq) nicht eingebrochen, aber ein Kurssprung von +15% in wenigen Tagen beim IPO-Basket ist natürlich schon bemerkenswert. Und dies, obwohl die Barkomponente laut akt. Termsheet immer noch bei ca. 80% liegt!
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4920
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon Ernesto Chevantonn » 19.01.2006 14:24

Sind ja irre Intra-Day-Schwankungen:
IPO-BASKET intrday
Ernesto Chevantonn
 

Boom bei Börsengängen in Europa

Beitragvon schneller euro » 20.01.2006 14:00

Postbank:

"Für viele Firmen in Europa ist der Gang aufs Börsenparkett wieder interessant geworden, das berichten die Analysten der Postbank.

Allein im vierten Quartal des Jahres 2005 hätten sich 208 Neulinge an die europäischen Börsen gewagt. Das bedeute ein Plus von 34 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Im Jahr 2005 habe es mit insgesamt 601 Neuemissionen einen Anstieg um 42 Prozent im Vergleich zu 423 Börsengängen im Jahr 2004 gegeben. Vergleiche man die Zahl der Börsengänge des Jahres 2005 mit denen des Jahres 2003, ergebe sich eine rasante Steigerung um über 300 Prozent.

Mit einem Emissionsvolumen von 50,3 Milliarden Euro im Jahr 2005 habe der Wert der Börsenneulinge um 85 Prozent über dem des Vorjahres gelegen. Deutschland habe 43 Neuemissionen verzeichnet, wovon 28 Börsengänge allein im vierten Quartal des Jahres 2005 stattgefunden hätten."
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4920
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

IPO-Select Basket mit hohen Zuwächsen und Gebühren

Beitragvon schneller euro » 26.01.2006 08:49

FAZ, 24.01.2006:

"Seit November notiert das IPO-Select Basket Zertifikat an der Börse. Es vereint relativ neu an der Börse gelistete Unternehmen aus Europa. Darunter befinden sich auch Firmen aus Deutschland - größere und kleinere. Bisher hat das Produkt aus dem Hause Sal.Oppenheim seinen Besitzern viel Freude bereitet. So hat aktives Management zu einer stattlichen Outperformance im Vergleich zu großen Aktienindizes geführt - auch wenn nicht jede Wette aufgegangen ist. Faule Eier wiederum werden aus dem Korb geworfen.

Seit der Ausgabe hat das Basket-Zertifikat rund 14 Prozent gewonnen. Der Deutsche Aktienindex (Dax) konnte sich im gleichen Zeitraum um 3,1 Prozent verbessern, der EuroStoxx 50 um 1,6 Prozent, der Swiss Market Index um 3,1 Prozent, der MDax um gut 7,5 Prozent, der German Entrepreneurial Index Total Return (Gex) um knapp 14 Prozent und der kleinen Firmen in Deutschland vorbehaltene Entry Standard um fast 23 Prozent. Insofern liegt das Zertifikat gut im Rennen.

[img]http://www.faz.net/imagecache/{F47C8411-A28E-41CC-A7F0-BEE75334B77A}file2.gif[/img]
Winzlinge neben milliardenschweren Konzernen
Zuletzt führte Sal.Oppenheim ein Dutzend Titel im Portfolio: fünf aus Deutschland, jeweils zwei aus Belgien und der Schweiz sowie einen aus Frankreich, Italien und den Niederlanden. Darunter sind mit dem Satellitenbetreiber Eutelsat, dem Solarunternehmen Q-Cells, dem Flugzeugturbinen-Hersteller MTU, dem Logistiker Panalpina und dem Navigationsgeräte-Produzenten Tom-Tom mittelgroße bis große Unternehmen, die zum Teil einen Börsenwert von zwei Milliarden Euro oder mehr aufweisen. Es finden sich aber auch kleine Börsenfrischlinge wie der Schweizer Softwarehersteller Esmertec, die auf eine Marktkapitalisierung von 244 Millionen Euro kommt, und auch Winzlinge wie die mit gut 36 Millionen Euro bewertete Frankfurter Immobilien-Boutique Frimag. Dieses Unternehmen hat gerade seine Planungen für das 2006 nach einem über den Erwartungen ausgefallenen Geschäftsjahr 2005 angehoben, weshalb die Aktie deutlich zulegt.

Diesen Wert hat das Zertifikate-Management zu 7,50 Euro das Stück aufgenommen. Eine gute Investition: Aktuell notiert die Aktie über der Marke von neun Euro. Gelohnt hat sich auch die Hereinnahme von Q-Cells zu 49 Euro. Rund 60 Prozent hat Sal.Oppenheim als Kursgewinn bisher vorzuweisen mit dem Wert, der rund 15 Prozent des Zertifikats ausmacht. Auch die günstig bewertete Aktie des Rohstoffunternehmens Cumerio, das Kupferstangen herstellt, und das Papier der mit Grenkeleasing vergleichbaren Banca Italease glänzen bis dato als Aktivposten im Portfolio, was für Eutelsat eingeschränkt gilt.

Verwaltungs- und Erfolgsgebühr zu bezahlen

Dagegen macht das Kursbild der auf einen Basket-Anteil von 15 Prozent kommenden Zetes-Aktie wenig Mut. Die aktuelle Tendenz weist gen Süden. Allerdings hält Sal.Oppenheim durchaus große Stücke auf das Unternehmen, das in der Logistikbranche zu Hause ist, die belgischen Personalausweise fertigt und für die Uno die Wahlen im Kongo ausgerichtet hat. Die zu 28 Euro aufgenommene Tom-Tom liegt leicht unter Wasser. Und verkalkuliert hat sich Sal.Oppenheim mit der Aktie von Premiere, die das Haus zu 14 Euro für das Zertifikat gekauft hat. Deshalb hat Sal.Oppenheim den zuletzt bei 2,5 Prozent liegenden Bestand bis gestern wieder abgebaut.

Das Management behält sich aber auch vor, bei gut laufenden Papieren aufgelaufene Kursgewinne einzustreichen. So geschehen bei Q-Cells, wodurch das zwischenzeitlich auf 20 Prozent gestiegene Gewicht im Zertifikat wieder verringert worden ist. Gleichsam hat Sal.Oppenheim das Klumpenrisiko abgebaut, das steigt, je schwerer ein Wert im Portfolio wird. Doch dieses Risiko ist immer noch beachtlich bei einem Anteil von 15 Prozent, zumal die im TecDax gelisteten Solarwerte sprunghaft sind. Und aufwärts kann es nicht ewig gehen.

„Wir versuchen, durch aktives Management Überrenditen zu erzielen”, erläuterte ein Sprecher der Bank im Gespräch mit FAZ.NET die Strategie. Wenn das klappt, hat das Gelingen seinen Preis: Außer einer jährlichen Verwaltungsgebühr von 1,5 Prozent, wie sie auch von Investmentfonds verlangt wird fällt eine Erfolgsgebühr (Performance-Fee) von netto zehn Prozent des Kurszuwachses an. Das ist bei manchem Aktienfonds ebenso, bei Zertifikaten indes nicht üblich - doch verkraftbar, solange die Outperformance stattlich bleibt. Das aber kann niemand garantieren.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4920
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Charts zum IPO-Basket

Beitragvon schneller euro » 26.01.2006 08:51

Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4920
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re: Charts zum IPO-Basket

Beitragvon Ernesto Chevantonn » 07.02.2006 13:28




Am liebsten wäre mir jetzt ein kuzrzer,kräftiger Kurseinbr., damit man endlich mal beob. kann, wie das Zerti darauf reagiert!
Ernesto Chevantonn
 

Re: Charts zum IPO-Basket

Beitragvon Ernesto Chevantonn » 14.02.2006 12:37



Erste Ermüdungserscheiungen?
Ernesto Chevantonn
 

Beitragvon Ernesto Chevantonn » 17.02.2006 13:41

15.02.2006
IPO-Sel.-Basket-Zertif. eine Alternative
ZertifikateAnleger

Nach Ansicht der Experten von "ZertifikateAnleger" stellt das neue IPO-Select-Basket-Zertifikat (ISIN DE000SBL1PQ4/ WKN SBL1PQ) von Sal. Oppenheim eine Alternative zum "Zeichnungslotto" dar.

Dabei seien die Chancen der größten europäischen Privatbank, bei einer Zeichnung berücksichtigt zu werden, ungleich höher als die eines Privatanlegers. Schließlich würden bei der Zuteilung an institutionelle Investoren auch ein gutes Netzwerk sowie etablierte Kontakte zu den Konsortialbanken eine ganz entscheidende Rolle spielen. Entsprechend sei die Bank bei den beiden bisher für das Zertifikat abgegebenen Zeichnungsaufträgen auch berücksichtigt worden. Werte wie die französische Eutelsat Communications oder die belgische Zetes Industrie hätten dadurch bereits zum Ausgabepreis in den Basket aufgenommen werden könnten, während sich andere Investoren zu etwas höheren Kursen eingedeckt hätten.

Sal. Oppenheim beschränke sich beim Aktienkorb allerdings nicht nur auf die Zeichnung von Aktien. Vielmehr sei auch der spätere Erwerb von Börsenneulingen aus der Eurozone sowie der Schweiz möglich. Die einzige Bedingung sei dabei, dass die Erstnotiz der jeweiligen Aktie bei der Aufnahme in den Aktienkorb nicht länger als zwölf Monate zurückliegen dürfe.

Mangels geeigneter Investitionsobjekte könne die Barkomponente kurzfristig bis auf 50 Prozent hochgefahren werden, wobei sie in der Regel aber bei maximal 25 Prozent liegen solle. Verzinst werde dieser Teil leider nicht. Auch mögliche Dividendenzahlungen würden beim Emittenten verbleiben. Verringert werde der Anlageerfolg aus Sicht der Zertifikatebesitzer außerdem durch eine vierteljährlich anfallende Managementgebühr von 0,375 Prozent. Hinzu komme eine erfolgsabhängige Performance-Fee von 10 Prozent. Seit seiner Lancierung Mitte November des letzten Jahres habe das IPO-Zertifikat bereits um 15 Prozent zulegen können.

Nach Ansicht der Experten von Experten von "ZertifikateAnleger" stellt das neue IPO-Select-Basket-Zertifikat von Sal. Oppenheim eine Alternative zum "Zeichnungslotto" dar.
Ernesto Chevantonn
 

Beitragvon maximale » 17.02.2006 21:40

Lt. aktuellem Geldanlagebrief ist das Zertifikat mit 1,5% MA u. 10% Erfolgsprovision zu teuer.
Benutzeravatar
maximale
Trader-insider
 
Beiträge: 294
Registriert: 25.06.2005 19:11
Wohnort: Grossraum Wien

Beitragvon schneller euro » 20.02.2006 13:04

maximale hat geschrieben:Lt. aktuellem Geldanlagebrief ist das Zertifikat mit 1,5% MA u. 10% Erfolgsprovision zu teuer.



Teuer trifft sicher zu, aber zu teuer?
Ich denke mal, ausschlaggebend ist letztlich das Netto-Ergebnis für den Anleger. Und wenn dies meinen Erwartungen entspricht, dann kann der Fonds- oder Zertifikateanleger auch ruhig ordentlich "abkassieren".

Der komplette Anleger aus dem GAB 03/06:
"IPO-Select: Bei Zuteilungen in der ersten Reihe sitzen
Das Zeichnen von Neuemissionen war in den vergangenen Jahren meist eine feine Sache: Lief es an der Börse gut, erzielte man oft schon mit dem ersten Kurs einen Gewinn. So weit jedenfalls die Theorie. „Pech gehabt“,
heißt es dagegen oft in der Praxis: Entweder die Depotbank ist kein Konsortial-Mitglied oder die Emission wurde wegen ihres geringen Volumens per Los zugeteilt. Folge so oder so: Viele Anleger gingen leer aus.
Wenn Sie den Zuteilungsfrust künftig umgehen möchten, könnte Ihnen das IPO-Select-Papier von Sal. Oppenheim gefallen (WKN SBL1PQ). IPO-Select ist ein aktiv betreutes Portfolio, verpackt als Zertifikat, mit dem die Privatbanker europaweit auf interessante Börsenneulinge setzen. Je nach ihrer Einschätzung erwerben sie die Aktien schon in der Zeichnung oder auch später über die Börse. Bedingung: Die Aktie darf keine zwölf Monate notiert sein. Derzeit befinden sich gut ein Dutzend Titel im Depot, darunter der Logistiker Panalpina, Navigations-Spezialist Tom-Tom, der Immobilien-Winzling Frimag und auch der Kursrenner Q-Cells, den die Kölner zu 49 Euro abfassten. Dass sich die Kölsche Expertise auszahlt, zeigt Ihnen die Performance des IPO-Select-Korbes: Seit der Ausgabe im November 2005 hat die IPO-Auslese fast 14 Prozent an Wert gewonnen. Fazit: Ein Produkt mit echtem Mehrwert, das allerdings seinen Preis hat: Sal. Oppenheim
zwackt eine Erfolgsgebühr von stattlichen zehn Prozent der gegenüber dem
letzten Höchststand erreichten Performance ab. Grundsätzlich ist gegen eine
erfolgsabhängige Komponente nichts einzuwenden. Dass die Kölner aber dann auch noch eine 1,5-prozentige Verwaltungsgebühr pro Jahr obendrauf packen, ist unser Meinung nach zuviel des Guten."

IPO-BASKET intraday

IPO-Basket und TecDax 3 Monate
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4920
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon BOERSEN-RAMBO » 28.02.2006 09:56



Weiß somebody, ob das Teil aktuell schwerpunktmaessig im Tecdax investet ist ?
Benutzeravatar
BOERSEN-RAMBO
Trader-insider
 
Beiträge: 687
Registriert: 19.10.2004 08:06
Wohnort: Munich

Beitragvon Ernesto Chevantonn » 28.02.2006 12:44

Zuletzt 4 von 10 = dt. Werte:

Aktie ISIN Anzahl Aktien
Zetes Industries N.V. BE 000 382 744 2 0,651515
HCI Capital AG DE 000 A0D 9Y9 7 0,126454
MTU Aero Engines Holdings AG DE 000 A0D 9PT 0 0,417520
Eutelsat Communications FR 001 022 123 4 0,654802
Cumerio S.A. BE 000 381 936 5 0,438309
Panalpina Welttransp. (HLDG) AG CH 000 216 808 3 0,047454
Q-Cells AG DE 000 555 866 2 0,211964
TomTom N.V. NL 000 038 705 8 0,252278
Frimag AG DE 000 637 262 6 0,301087
Banca Italease IT 000 022 650 3 0,199412
IPO-Select Basket Zertifikat
Zusammensetzung
(am 21. Februar 2006):
Barkomponente EUR 31,9675847035
Ernesto Chevantonn
 

Re: Charts zum IPO-Basket

Beitragvon Ernesto Chevantonn » 07.03.2006 12:22




TEC-DAX akt. -2,86% -> bin gespannt,wie das Zerti reagiert!
Ernesto Chevantonn
 

Beitragvon Papstfan » 15.03.2006 13:43

Zusammensetung 14. März :

Zetes Industries N.V. BE 000 382 744 2 0,651515
HCI Capital AG DE 000 A0D 9Y9 7 0,126454
MTU Aero Engines Holdings AG DE 000 A0D 9PT 0 0,417520
Eutelsat Communications FR 001 022 123 4 0,654802
Cumerio S.A. BE 000 381 936 5 0,438309
Panalpina Welttransp. (HLDG) AG CH 000 216 808 3 0,252915
Q-Cells AG DE 000 555 866 2 0,103548
TomTom N.V. NL 000 038 705 8 0,252278
Frimag AG DE 000 637 262 6 0,301087
Banca Italease IT 000 022 650 3 0,199412
Windsor AG DE 000 619 070 5 0,909984

Gut liefen :
Q-Cells (im Jan)
HCI und Panalpina (im Feb)
Cumerio und Frimag (seit Jan gut)
Banca It. (seit Feb sehr gut)

6 : 4 Gewinnre / Verlierer
In Abnetract der wilden Einzelcharts war der Basket - Kurs direkt konstatn :

IPO-BASKET intraday

IPO-Basket und TecDax 3 Monate
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1453
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitragvon Diogenes » 31.03.2006 20:20

Heute hat das Zerti ja wieder einen schönen Sprung gemacht. Hab mal bei Sal Opp nachgeschaut und prompt haben die Patrizia reingebucht.

Läuft nicht schlecht, das Ding. :)
Diogenes
 

Beitragvon schneller euro » 04.04.2006 08:16

Diogenes hat geschrieben:Heute hat das Zerti ja wieder einen schönen Sprung gemacht. Hab mal bei Sal Opp nachgeschaut und prompt haben die Patrizia reingebucht.
Läuft nicht schlecht, das Ding. :)



Patrizia wird im Factsheet vom 31.3. nicht mehr aufgeführt, offenbar wurden da schnell Gewinne mitgenommen!?
Bei einem Vergleich mit dem 14.2. (Posting von Ernesto auf Seite 1 des Threads) fällt auf, dass immer noch exakt die gleichen Werte wie seinerzeit im Basket enthalten sind. Neu hinzugekommen sind: Windsor, Partners Group, C-Quadrat und Nextevolution.
Bin mal gespannt, ob die Neuemissionen dieser Woche (Bio-Gate, Magix, SFA, Wacker Chemie) in den Factsheets auftauchen und wie sich dies auf den Kurs auswirken wird.


IPO-Basket und TecDax 6 Monate
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4920
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon Ernesto Chevantonn » 06.04.2006 10:10

IPO-BASKET intraday

IPO-Basket und TecDax 6 Mon


Oppenh.-Factshets

Heute sind Aragon (Neuemmi von Ende Nov.!) und Saf (Neuemmi von heute - mit leicht. Verlust gestaret!) aufgeführt.
Heute gut im Plus.
Ernesto Chevantonn
 

Beitragvon Diogenes » 09.04.2006 10:13

Weiss jemand, warum das Handelsvolument in den letzten Tage so angestiegen ist (letzte Spalte)?:

07.04.2006 17:21 -1.0000 132.7600 130.2300 130.6550 6307
06.04.2006 17:09 131.5800 131.9200 131.0000 131.2600 8018
05.04.2006 17:03 128.1600 128.4200 127.7500 128.1800 8571
04.04.2006 17:15 126.8900 127.9500 126.5800 127.9300 5216
03.04.2006 17:12 127.0800 127.7000 126.9100 126.9200 11287
31.03.2006 17:27 127.9600 129.0900 127.9600 128.6200 542
30.03.2006 16:08 126.5800 126.9700 126.5600 126.9700 334
29.03.2006 16:25 124.4400 125.8500 124.4400 125.6800 248
28.03.2006 16:45 125.4600 125.4600 124.8300 124.8300 663
27.03.2006 15:34 125.0900 125.1300 124.6700 125.1300 1195
24.03.2006 17:02 124.8600 124.8600 123.4000 124.3900 362
23.03.2006 17:05 124.3000 125.0200 124.1700 125.0200 90
22.03.2006 17:15 124.2300 124.2300 123.2500 123.4400 280
22.03.2006 17:15 124.2300 124.2300 123.2500 123.4400 280
21.03.2006 16:49 123.2900 124.4900 123.2900 124.4900 100
21.03.2006 16:49 123.2900 124.4900 123.2900 124.4900 100
Diogenes
 

Beitragvon schneller euro » 10.04.2006 06:44

Ein Grund dürfte die seit Anfang März außerordentlich gute Performance sein (siehe Charts weiter oben im Thread).
Andere Begründung: Wenn am Ende des Quartals ein neuer Höchststand gegenüber den vorherigen Quartals-Enden erreicht wurde, so wird eine Performance-Fee in Höhe von 10% abgezogen. Letztgenannte wollten (vermutlich) viele Anleger vermeiden und haben Ihre Käufe auf Anfang April verschoben.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4920
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon Gottfried Adoube » 13.04.2006 08:45

Ernesto Chevantonn hat geschrieben:IPO-BASKET intraday

IPO-Basket und TecDax 6 Mon


Oppenh.-Factshets

Heute sind Aragon (Neuemmi von Ende Nov.!) und Saf (Neuemmi von heute - mit leicht. Verlust gestaret!) aufgeführt.
Heute gut im Plus.



Bis heute keine weiteren Neuzugägne nach SAF.
Es heißt, die BArkomponente würde noch für die Neuaufnahme von ca 2 weitere IPO`s ausreichen. Dann müssten Aktien verkauft werden um Liquidität zu schaffen.
Momentan ist offenbar Pan-Alpina der größte Wert im Basket.
Worauf der Kurs-Rückgang der letzten Tage zuruckzuführen ist, hab ich nicht überprüft - hat jemand eine Vermutung?
Gottfried Adoube
 

Beitragvon schneller euro » 29.04.2006 07:45

IPO-BASKET intraday

IPO-Basket und TecDax 6 Mon


Oppenheim-Factsheets


Zusammensetzung am 27. April 2006:

Zetes Industries N.V. BE 000 382 744 2 0,544465
HCI Capital AG DE 000 A0D 9Y9 7 0,126454
MTU Aero Engines Holdings AG DE 000 A0D 9PT 0 0,417520
Eutelsat Communications FR 001 022 123 4 0,654802
Cumerio S.A. BE 000 381 936 5 0,760352
Panalpina Welttransp. (HLDG) AG CH 000 216 808 3 0,252915
Q-Cells AG DE 000 555 866 2 0,103548
Franconofurt AG DE 000 637 262 6 0,343585
Banca Italease IT 000 022 650 3 0,199400
Windsor AG DE 000 619 070 5 1,083233
Partners Group Holding AG CH 002 460 882 7 0,035283
C-Quadrat AG AT 000 061 300 5 0,048894
Nextevolution AG DE 000 A0J C0A 2 0,242549
Aragon AG DE 000 A0B 9N3 7 0,165458
SAF AG CH 002 484 873 8 0,118184
IPO-Select Basket Zertifikat

Barkomponente EUR 11,56041 wurde wieder etwas erhöht. Möglicherweise zwecks Liquiditätsbeschaffung für die Neuemissionen der nächsten Woche (C.A.T. Oil, Air Berlin etc.)?
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4920
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon Ernesto Chevantonn » 08.05.2006 12:38

Bar jetz fast halbiert, aber keine Neuen (CAT Oil oa) sondern Aufstock. Aragon,C-Quadrat!


IPO-Select Basket Zertifikat
Zusammensetzung
(am 05. Mai 2006):

Zetes Industries N.V. BE 000 382 744 2 0,544465
HCI Capital AG DE 000 A0D 9Y9 7 0,126454
MTU Aero Engines Holdings AG DE 000 A0D 9PT 0 0,417520
Eutelsat Communications FR 001 022 123 4 0,654802
Cumerio S.A. BE 000 381 936 5 0,760352
Panalpina Welttransp. (HLDG) AG CH 000 216 808 3 0,252915
Q-Cells AG DE 000 555 866 2 0,103548
Franconofurt AG DE 000 637 262 6 0,290271
Banca Italease IT 000 022 650 3 0,199412
Windsor AG DE 000 619 070 5 1,083233
Partners Group Holding AG CH 002 460 882 7 0,035283
C-Quadrat AG AT 000 061 300 5 0,092515
Nextevolution AG DE 000 A0J C0A 2 0,242549
Aragon AG DE 000 A0B 9N3 7 0,359329
SAF AG CH 002 484 873 8 0,118184

Barkomponente EUR 6,5874652742
Ernesto Chevantonn
 

Beitragvon BOERSEN-RAMBO » 09.05.2006 10:33

something has happened:
Materazzi ist drin, aber die Bar... trotzdem higher !

Zetes Industries N.V. BE 000 382 744 2 0,544465
HCI Capital AG DE 000 A0D 9Y9 7 0,126454
MTU Aero Engines Holdings AG DE 000 A0D 9PT 0 0,417520
Eutelsat Communications FR 001 022 123 4 0,654802
Cumerio S.A. BE 000 381 936 5 0,760352
Panalpina Welttransp. (HLDG) AG CH 000 216 808 3 0,127995
Q-Cells AG DE 000 555 866 2 0,103548
Franconofurt AG DE 000 637 262 6 0,290271
Banca Italease IT 000 022 650 3 0,103320
Windsor AG DE 000 619 070 5 1,083233
Partners Group Holding AG CH 002 460 882 7 0,035283
C-Quadrat AG AT 000 061 300 5 0,092515
Nextevolution AG DE 000 A0J C0A 2 0,242549
Aragon AG DE 000 A0B 9N3 7 0,359329
SAF AG CH 002 484 873 8 0,118184

Marazzi Gruppo Ceramiche SPA IT 000 074 183 2 0,571750

Barkomponente EUR 16,4169706042
Benutzeravatar
BOERSEN-RAMBO
Trader-insider
 
Beiträge: 687
Registriert: 19.10.2004 08:06
Wohnort: Munich

Beitragvon schneller euro » 11.05.2006 08:30

schneller euro hat geschrieben:IPO-BASKET intraday

IPO-Basket und TecDax 6 Mon


Oppenheim-Factsheets


Zusammensetzung am 27. April 2006:

Zetes Industries N.V. BE 000 382 744 2 0,544465
HCI Capital AG DE 000 A0D 9Y9 7 0,126454
MTU Aero Engines Holdings AG DE 000 A0D 9PT 0 0,417520
Eutelsat Communications FR 001 022 123 4 0,654802
Cumerio S.A. BE 000 381 936 5 0,760352
Panalpina Welttransp. (HLDG) AG CH 000 216 808 3 0,252915
Q-Cells AG DE 000 555 866 2 0,103548
Franconofurt AG DE 000 637 262 6 0,343585
Banca Italease IT 000 022 650 3 0,199400
Windsor AG DE 000 619 070 5 1,083233
Partners Group Holding AG CH 002 460 882 7 0,035283
C-Quadrat AG AT 000 061 300 5 0,048894
Nextevolution AG DE 000 A0J C0A 2 0,242549
Aragon AG DE 000 A0B 9N3 7 0,165458
SAF AG CH 002 484 873 8 0,118184




Erneut Veränderungen:
Zetes raus, Guala rein, Barkomponente deutlich erhöht

IPO-Select Basket Zertifikat
Zusammensetzung
(am 10. Mai 2006):

Guala Closures S.P.A. IT 000 304 431 7 1,052460
HCI Capital AG DE 000 A0D 9Y9 7 0,126454
MTU Aero Engines Holdings AG DE 000 A0D 9PT 0 0,417520
Eutelsat Communications FR 001 022 123 4 0,654802
Cumerio S.A. BE 000 381 936 5 0,379691
Panalpina Welttransp. (HLDG) AG CH 000 216 808 3 0,127995
Q-Cells AG DE 000 555 866 2 0,103548
Franconofurt AG DE 000 637 262 6 0,290271
Banca Italease IT 000 022 650 3 0,103320
Windsor AG DE 000 619 070 5 1,083233
Partners Group Holding AG CH 002 460 882 7 0,035283
C-Quadrat AG AT 000 061 300 5 0,092515
Nextevolution AG DE 000 A0J C0A 2 0,242549
Aragon AG DE 000 A0B 9N3 7 0,359329
SAF AG CH 002 484 873 8 0,118184
Marazzi Gruppo Ceramiche SPA IT 000 074 183 2 0,571750

Barkomponente EUR 33,19486
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4920
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon schneller euro » 15.05.2006 08:02

schneller euro hat geschrieben:
IPO-BASKET intraday

IPO-Basket und TecDax 6 Mon


Oppenheim-Factsheets



Erneut Veränderungen:
Zetes raus, Guala rein, Barkomponente deutlich erhöht

IPO-Select Basket Zertifikat
Zusammensetzung
(am 10. Mai 2006):

Guala Closures S.P.A. IT 000 304 431 7 1,052460
HCI Capital AG DE 000 A0D 9Y9 7 0,126454
MTU Aero Engines Holdings AG DE 000 A0D 9PT 0 0,417520
Eutelsat Communications FR 001 022 123 4 0,654802
Cumerio S.A. BE 000 381 936 5 0,379691
Panalpina Welttransp. (HLDG) AG CH 000 216 808 3 0,127995
Q-Cells AG DE 000 555 866 2 0,103548
Franconofurt AG DE 000 637 262 6 0,290271
Banca Italease IT 000 022 650 3 0,103320
Windsor AG DE 000 619 070 5 1,083233
Partners Group Holding AG CH 002 460 882 7 0,035283
C-Quadrat AG AT 000 061 300 5 0,092515
Nextevolution AG DE 000 A0J C0A 2 0,242549
Aragon AG DE 000 A0B 9N3 7 0,359329
SAF AG CH 002 484 873 8 0,118184
Marazzi Gruppo Ceramiche SPA IT 000 074 183 2 0,571750

Barkomponente EUR 33,19486




Erneute Veränderungen, Barkomponente wieder verringert:

IPO-Select Basket Zertifikat
Zusammensetzung (am 12. Mai 2006):

Guala Closures S.P.A. IT 000 304 431 7 2,388579
HCI Capital AG DE 000 A0D 9Y9 7 0,126454
MTU Aero Engines Holdings AG DE 000 A0D 9PT 0 0,417520
Eutelsat Communications FR 001 022 123 4 0,654802
Cumerio S.A. BE 000 381 936 5 0,379691
Panalpina Welttransp. (HLDG) AG CH 000 216 808 3 0,127995
Q-Cells AG DE 000 555 866 2 0,103548
Franconofurt AG DE 000 637 262 6 0,529067
Banca Italease IT 000 022 650 3 0,103320
Windsor AG DE 000 619 070 5 1,083233
Partners Group Holding AG CH 002 460 882 7 0,130422
C-Quadrat AG AT 000 061 300 5 0,092515
Nextevolution AG DE 000 A0J C0A 2 0,242549
Aragon AG DE 000 A0B 9N3 7 0,359329
SAF AG CH 002 484 873 8 0,118184
Marazzi Gruppo Ceramiche SPA IT 000 074 183 2 0,571750

Barkomponente EUR 17,529
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4920
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon schneller euro » 15.05.2006 08:04

Günstige Einstiegschance (knapp gesetzer Stoppkurs bei ca. 130€) !?
Dateianhänge
sal-opp-ipo-basket-6m.png
sal-opp-ipo-basket-6m.png (24.28 KiB) 16845-mal betrachtet
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4920
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon Ernesto Chevantonn » 15.05.2006 11:00

ZJ empf. unbedingt hatlen und stop ca 20% unter akt. Kursniveau.
Ernesto Chevantonn
 

Nächste

Zurück zu Fonds und Zertifikate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste