SQUAD Value, Growth, Makro, European Convictions

Anlageinstrumente, Asset Allocation, Portfoliotheorie, Diskussionen und wissenschaftliche Beiträge

Moderatoren: oegeat, The Ghost of Elvis

Re: SQUAD Value, Growth, Makro, European Convictions

Beitragvon russelgrunow » 14.06.2017 18:56

ich habe den (DE000A2DMU74) bei ebase gekauft-> R-Tranche
Die korrekte Antwort auf Komplexität ist Demut, nicht Hybris.
Benutzeravatar
russelgrunow
Trader-insider
 
Beiträge: 21
Registriert: 05.06.2017 21:11
Wohnort: Neustadt am Rübenberge Deutschland

Advertisement

Beitragvon schneller euro » 15.06.2017 14:52

russelgrunow hat geschrieben:Bericht bei Citywire vom 11.04.2017: Das Nebenwerte-Spitzenduo Sebastian Hahn und Jérémie Couix bekommt mit dem Gallo – European Small & Mid Cap einen neuenFonds.
Die Strategie werde sich auf europäische Small & Mid Caps konzentrieren und ist eine Weiterentwicklung des Squad Capital - Squad European Convictions-Fonds, der in europäische Micro Caps investiert.

Aufgelegt wird der Fonds des Duos von HC Capital Advisors gemeinsam mit der PEH Wertpapier als Anlageberater und der Axxion als KVG. Das Portfolio soll aus 35 bis 45 hochwertigen Aktien bestehen, die von der Marktkapitalisierung zwischen €500 Millionen und €2 Milliarden liegen.
Der Fokus der Investitionen liegt bei regionalen Firmen und Nischenmarktführern aus attraktiven Industrien, die nur von wenigen Analysten verfolgt werden.
„Der Fonds wird aufgrund aktueller Bewertungsniveaus stark in Frankreich investiert sein. Dort findet man noch hervorragend geführte Unternehmen zu attraktiven Bewertungsniveaus“, sagt Couix.
Solch ein Unternehmen sei beispielsweise Axway, eines der fühenden Softwareunternehmen, das unter anderem die Plattform des BMW Connected Car entwickelt hat.
Der Squad Capital - Squad European Convictions-Fonds erzielte in den vergangenen zwölf Monaten bis Ende Februar 2017 eine Wertsteigerung von 29,8% auf Euro-Basis.


GALLO-EUROPEAN SMALL & MID CAP:

WKN A2DMU7 = R-Tranche, Auflage 3.4.17, ausschüttend, Ebase, AAB u. a. möglich. A2DMU8 + A2DMU9 mit höheren Mindestanlagesummen.
Facts bei axxion.lu Zitat: "...Settlement bei Kauf: T + 3, Settlement bei Verkauf: T + 3, Verwaltungsgebühr: bis zu 2,09 %, Performance Fee: 10 % des Wertzuwachses des Anteilwertes pro Geschäftsjahr mit all-time Highwater-Mark ..."
Lt. VK-Prospekt ist eine Währungsabsicherung möglich, ebenso wie eine Inv. in andere Fonds, sowie ein Leverage bis max. 10%. Ein Referenzindex ist nicht vermerkt (?)
Volumen zum 31.5.17 ca. 28 Mio € (zum Vergleich: Squad Europe Conv. = ca. 93 Mio €)

Bei http://www.discover-capital.de/ findet sich bislang der allgemeine Vermerk: "...Die HC Capital Advisors GmbH wurde 2014 von ihren Geschäftsführern Sebastian Hahn und Jérémie Couix gegründet und fungiert als Berater des SQUAD European Convictions Fonds. Die HC Capital Advisors GmbH ist als vertraglich gebundener Vermittler der PEH Wertpapier AG (Haftungsdach) tätig ...".
Mutmaßlich wird der "Gallo" nicht in die Squad-Palette eingegliedert werden? (Im Gegensatz zum Europe Conv.)
HC Capital Advisors scheint über keine eigene Webseite zu verfügen?!

Ein allerster Chartvergleich 1 Monat mit anderen Squad-Fonds und einigen alten bekannten Bekannten aus dieser Peergroup. Aktuell noch ohne Aussagekraft, aber Parallelen zum Squad Europe. Conv (A12AUJ) sind während dieser kurzen Zeitspanne erkennbar.
Wesentliche Anhaltspunkte dafür, welcher der beiden Fonds (Europe Conv. oder Gallo) längerfristig erfolgreicher sein könnte, sehe ich bislang nicht. Zu dem Halbsatz aus der Citywire-Mitteilung zum Gallo: "...Strategie ... ist eine Weiterentwicklung des Squad Capital - Squad European Convictions-Fonds..." fehlt bislang eine schlüssige Begründung, woraus eine Weiterentwicklung im Sinne einer Verbesserung bestehen könnte. Aber ein solcher Spitzenfonds wie der Squad Eur. Conv. dürfte ohnehin kaum zu toppen sein.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re: SQUAD Value, Growth, Makro, European Convictions

Beitragvon russelgrunow » 16.06.2017 16:11

schneller EURO schrieb: Zu dem Halbsatz aus der Citywire-Mitteilung zum Gallo: "...Strategie ... ist eine Weiterentwicklung des Squad Capital - Squad European Convictions-Fonds..." fehlt bislang eine schlüssige Begründung, woraus eine Weiterentwicklung im Sinne einer Verbesserung bestehen könnte. Aber ein solcher Spitzenfonds wie der Squad Eur. Conv. dürfte ohnehin kaum zu toppen sein.

russelgrunow schreibt: mit "Weiterentwicklung" ist die Marktkapitalisierung der ZielUN gemeint. der Convictions ist auf Microcaps ausgerichtet (deswegen auch schon hardclose), der GALLO auf small und mid cap 500-2.000 mio EURO marktcap (der wird wahrscheinlich nicht bei 100 Mio dichtgemacht).
Die korrekte Antwort auf Komplexität ist Demut, nicht Hybris.
Benutzeravatar
russelgrunow
Trader-insider
 
Beiträge: 21
Registriert: 05.06.2017 21:11
Wohnort: Neustadt am Rübenberge Deutschland

Beitragvon schneller euro » 17.06.2017 13:25

SQUAD Aguja Opportunities R (A2AR9B):

Zusammenfassung von Beiträgen aus diesem Thread:

Auflage 5.12.2016, Mischfonds global, Verwaltungsgebühr 2,09%; Performancegebühr 10% p.a., mit ewiger Highwatermark; Verwaltungsgesellschaft Axxion S.A
Facts bei discover-capital
Fondsmanager: Dmitri Widmann und Fabian Leuchtner (beide Ex FvS)
Fondspräsentation bei Aguja (Köln)
Zitat: "...
Erfolgreicher Track-Record des FvS Bond Opportunities, trotz Tiefzinsphase.
Risikomanagement Know-How durch Praxis im Team des FvS Multiple Opportunities.
Nebenwertenetzwerk von Discover Capital.
Discover Capital investiert signifikant Seed-Money für mindestens 3 Jahre in den SQUAD Aguja Opportunities.
...
Assetklassen: Aktien, Anleihen, Wandelanleihen, Hybridkapital, Kasse,
Zielfonds (max. 5%), Derivate zu Absicherungszwecken
• Währung: Euro, opportunistische Absicherung von Währungsrisiken
• Kategorie: Mischfonds
• Region: Global, Fokus auf Europa & Nordamerika
..."

Ein Artikel von DerFondsAnalyst bei discover-capital
Zitat: "... Die Fokussierung auf analyseintensive Sondersituationen haben Leuchtner und Widmann in den vergangenen drei Jahren im Hause Flossbach von Storch in die Praxis umsetzen können, denn die dortigen Verantwortungsbereiche („Bond Opportunities“ und „Bonds Total Return“) beinhalteten eine kreative Arbeitsweise hinsichtlich begrenzter
Renditepotenziale im Bondbereich ... Dieser sehr zeitintensive Managementansatz ... greifen die Aguja-Manager auf ein europäisches und nordamerikanisches Anlageuniversum zurück. Hier achten sie auf Spezialsituationen wie z.B. Spin-offs, M&A-Geschäfte und Aktivismus. Dort würden mitunter attraktive Situationen entlang der gesamten Kapitalstruktur entstehen, welche oft erst mit Verzögerung von Markt und Analysten entdeckt werden. Zudem würden Anleihen von Ratingagenturen oft mithilfe einer Industriesystematik bewertet, die zu unfairen Beurteilungen führt ... Der SQUAD AGUJA OPPORTUNITIES wird in etwa 60% Aktien und 40% Anleihen halten..."

Aus dem Factsheet 05/17: "...Aktuell hat der Fonds eine USD-Quote von ca. 24% auf Gesamtportfolioebene (nach Absicherung ca. 12%)..."
Europa-Anteil ca. 2/3, 12% Anteil an "Aktien mit Anleihecharakter: Beherrschungs- und Gewinnabführungsverträge sowie laufende Übernahmeangebote"..."

Ein erster Chartvergleich seit Auflage in 12/16 des Aguja mit anderen Squad-Fonds und weiteren Vergleichswerten
-> beim Blick auf den Chart und die sehr niedrige Vola des Aguja kam mir der Satz von weiter oben: "...Discover Capital investiert signifikant Seed-Money für mindestens 3 Jahre in den SQUAD Aguja Opportunities ..." in den Sinn. Aber die Hoffnung (aus Sicht des Investors) dass dieses "Seed-Money" für eine Kurspflege wie seinerzeit bei Meinl und der MEL genutzt werden könnte, ist sicher völlig unrealistisch. Und bei einem Fonds (im Gegensatz zur MEL-Aktie seinerzeit) wohl auch kaum möglich. Unbhängig davon überrascht aber die niedrige Vola des Aguja bei einem Anteil von fast 50% an "normalen" Aktien, s. o.
Chartvergleich 6 Monate mit den lt. Factsheet 05/17 drei größten Einzelpos. Man könnte vermuten, dass die "MDD" (< 1%) des Aguja in 03+05/17 in erster Linie wohl durch die M.A.X. Automation verursacht wurden
Letztlich, wenn man den Chart des Aguja mit ähnlichen Top-Fonds wie z. B. dem WHC Gl. Disc. und dem Squad Eur. Conv. vergleicht, ist die Vola aber gar nicht so ungewöhnlich niedrig. Wohl in erster Linie resultierend aus einer ungewöhnlich positiven Marktphase. Mal schauen wie sich die im Thread gen. Fonds bei größeren Kurseinbrüchen bewähren werden.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re: SQUAD Value, Growth, Makro, European Convictions

Beitragvon russelgrunow » 03.10.2017 16:15

Endlich gibt es von HCCAPITALADVISORS auch mal eine Internetseite:

https://www.hccapitaladvisors.de/startseite

Neben den beiden bekannten Sebastian Hahn und Jérémie Couix ist jetzt ein Dritter im Team-> Lars Hettche

Hierzu ein Auszug aus einem Interview von Jeremie Couix mit der Berenberg vom 15.08.2017:

"Sie haben sich mit Lars Hettche vor kurzem
personell verstärkt. Was sind seine Aufgaben?
Als erfahrener Analyst bringt Lars Hettche eine
ausgewiesene Expertise für die Bereiche Chemie
und Stahl mit. Mit diesem Hintergrundwissen soll er
sich verstärkt auf zyklischere Industrien
konzentrieren. Hier ist ein besonderes Know-how
gefragt. Man muss beispielsweise Investitionszyklen
und die damit verbundenen Kapazitätsauslastungen
über einen sehr langen Zeitraum verstehen, um
künftige Umsatz- und Margenentwicklungen richtig
einschätzen zu können.
Konkret suchen wir hier nach Unternehmen in
Industrien, bei denen sich das Angebots-Nachfrage-
Verhältnis zugunsten der Produzenten verschiebt.
Dies geschieht regelmäßig dann, wenn in einem
Sektor über Jahre keine neuen Kapazitäten
geschaffen wurden, weil es ein permanentes
Überangebot gab. Ist die Nachfrage aber erst
einmal ins Angebot hineingewachsen, können
Produktpreise und damit auch die Margen der
Produzenten sehr schnell in die Höhe schießen.
Dann werden diese Unternehmen in der Regel vom
Markt wiederentdeckt und der Aktienkurs steigt. Die
Kunst liegt darin, diese Entwicklung schon etwas
früher als die breite Masse der Anleger zu
antizipieren."
Die korrekte Antwort auf Komplexität ist Demut, nicht Hybris.
Benutzeravatar
russelgrunow
Trader-insider
 
Beiträge: 21
Registriert: 05.06.2017 21:11
Wohnort: Neustadt am Rübenberge Deutschland

Vorherige

Zurück zu Fonds und Zertifikate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste