Trendfolgesysteme Rentenmarkt

Anlageinstrumente, Asset Allocation, Portfoliotheorie, Diskussionen und wissenschaftliche Beiträge

Moderatoren: oegeat, The Ghost of Elvis

Trendfolgesysteme Rentenmarkt

Beitragvon Ernesto Chevantonn » 13.02.2006 12:28

Uwe Wagner Bundfuture Strategie (Wkn ABN04A) :

"
Das Zertifikat ermöglicht die 1:1-Partizipation an der WW&L Trading Strategie von Uwe Wagner basierend auf 8 verschiedenen Handelssystemen auf den rollierenden Bund-Future, wobei Long- und Shortpositionen, sowie ein maximal 4-facher Hebel zur Anwendung kommen.
"

uwe wagner bundfuture zerti + REXP

http://www.zertifikateweb.de/zertifikate/profil.php?ID=61035

Als alt. Investm. eine Idee, oder?
Zuletzt geändert von Ernesto Chevantonn am 22.12.2006 10:30, insgesamt 3-mal geändert.
Ernesto Chevantonn
 

Advertisement

Beitragvon schneller euro » 15.02.2006 09:38

Sieht so aus, als ob von September bis November die Strategie aufgegangen wäre und man sich erfolgreich "short" gestellt hätte.
Ansonsten sind die Parallelen zum Bund-Future doch recht groß.
Ich würde mal die nächste größere Bewegung bei den Rentenindizes abwarten.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon Ernesto Chevantonn » 15.02.2006 10:01

Die Geb. sind auch zimlich happig. Backtest+Strat. klingen aber gut.

ABN

facthseet
Ernesto Chevantonn
 

Beitragvon Ernesto Chevantonn » 10.03.2006 13:31

Ernesto Chevantonn
 

Warburg Trend Dyamic, ISIN: DE000A0HGET2

Beitragvon Ernesto Chevantonn » 29.03.2006 13:12

Gewinnen in jedem Anleiheumfeld ist das Ziel dieses Fonds, der erst im Dezember vergangenen Jahres aufgelegt wurde. Die Manager Thomas Grohmann und Martin Weinrauter wollen nicht nur Verluste vermeiden, wenn die Bondmärkte runtergehen, sondern von dieser Entwicklung sogar profitieren. Hierfür kann auch im Bund Future short gegangen und so durch fallende Kurse Gewinne eingefahren werden. In diesem Jahr ist diese Strategie schon aufgegangen. Mit einem Plus von knapp drei Prozent gehört der Fonds zu den besten im Rentenbereich 2006.


Grohmann & Weinrauter :

" ...
Das Besondere an der Strategie:
Neben langlaufenden Euro-Schuldverschreibungen der Bundesrepublik Deutschland (AAA) werden je nach Trendverlauf zusätzlich Long- und/oder Short-Positionen in Bund-Futures aufgebaut, um die Duration des Portfolios trendabhängig zu erhöhen oder sogar in den negativen Bereich zu transformieren. Durch Hebelung in beide Richtungen kann nicht nur bei fallenden Zinsen, sondern auch in ausgeprägten Zinssteigerungsphasen eine positive Performance generiert werden.

Diese dynamische Laufzeitensteuerung des Bundesanleihen-Bestandes (kombinierte Wertpapier- und "Long-/ Short-Futures"-Strategie) basiert auf der seit Jahren erfolgreichen, von Grohmann & Weinrauter entwickelten REXTREND-Systematik - einer Kombination bewährter technischer Analyse- und Trendfolgesysteme.

Die Modellergebnisse der Strategie ergeben für den Zeitraum 1989-2004 ein
hervorragendes Rendite-Risiko-Profil (nach Kosten):
- Rendite (annualisierter Jahresertrag): +8,36% p.a.
- Risiko (jährliche Standardabweichung): 6,20%

Die Vorteile des Fonds:
- Möglichkeit, neben Zinssenkungen auch von Zinssteigerungen am deutschen
Anleihenmarkt dynamisch zu profitieren.
- Kein oder geringer Abschreibungsbedarf bei trendbestätigt steigenden Zinsen
- Erfolgreicher, systematischer und methodenstabiler Entscheidungsprozess
"

Grohmann&Weinrauter


-> Uwe Wagner Bundfuture Zerti und Warburg...-Fonds: die gleiche Strat. aber zwei konträre Ergebn.:

Wagner(rot), REX(grün), Warburg(Schwarz) 3 Monate
Dateianhänge
re-22.12.2006.png
re-22.12.2006.png (100.53 KiB) 13662-mal betrachtet
Ernesto Chevantonn
 

Warburg Trend Dynamic (A0HGET)

Beitragvon schneller euro » 05.05.2006 11:13

Ernesto Chevantonn hat geschrieben:Gewinnen in jedem Anleiheumfeld ist das Ziel dieses Fonds, der erst im Dezember vergangenen Jahres aufgelegt wurde. Die Manager Thomas Grohmann und Martin Weinrauter wollen nicht nur Verluste vermeiden, wenn die Bondmärkte runtergehen, sondern von dieser Entwicklung sogar profitieren. Hierfür kann auch im Bund Future short gegangen und so durch fallende Kurse Gewinne eingefahren werden. In diesem Jahr ist diese Strategie schon aufgegangen. Mit einem Plus von knapp drei Prozent gehört der Fonds zu den besten im Rentenbereich 2006.


Grohmann & Weinrauter :

" ...
Das Besondere an der Strategie:
Neben langlaufenden Euro-Schuldverschreibungen der Bundesrepublik Deutschland (AAA) werden je nach Trendverlauf zusätzlich Long- und/oder Short-Positionen in Bund-Futures aufgebaut, um die Duration des Portfolios trendabhängig zu erhöhen oder sogar in den negativen Bereich zu transformieren. Durch Hebelung in beide Richtungen kann nicht nur bei fallenden Zinsen, sondern auch in ausgeprägten Zinssteigerungsphasen eine positive Performance generiert werden.

Diese dynamische Laufzeitensteuerung des Bundesanleihen-Bestandes (kombinierte Wertpapier- und "Long-/ Short-Futures"-Strategie) basiert auf der seit Jahren erfolgreichen, von Grohmann & Weinrauter entwickelten REXTREND-Systematik - einer Kombination bewährter technischer Analyse- und Trendfolgesysteme.

Die Modellergebnisse der Strategie ergeben für den Zeitraum 1989-2004 ein
hervorragendes Rendite-Risiko-Profil (nach Kosten):
- Rendite (annualisierter Jahresertrag): +8,36% p.a.
- Risiko (jährliche Standardabweichung): 6,20%

Die Vorteile des Fonds:
- Möglichkeit, neben Zinssenkungen auch von Zinssteigerungen am deutschen
Anleihenmarkt dynamisch zu profitieren.
- Kein oder geringer Abschreibungsbedarf bei trendbestätigt steigenden Zinsen
- Erfolgreicher, systematischer und methodenstabiler Entscheidungsprozess
"

Grohmann&Weinrauter


-> Uwe Wagner Bundfuture Zerti und Warburg...-Fonds: die gleiche Strat. aber zwei konträre Ergebn.:

Wagner(rot), REX(grün), Warburg(Schwarz) 3 Monate




Der Warburg ist ja in 2006 bisher wirklich hervorragend gelaufen, sowohl im Vergleich zum Wagner-Zertifikat, als auch zum RexP.
Im Grunde genommen handelt es sich ja auch nicht um einen Rentenfonds (obwohl er in vielen Statistiken in dieser Rubrik auftaucht), sondern um einen Trendfolger, also ein Produkt aus der Kategorie "Alternative Investment". Und wie eben ein typischer Trendfolger ist die Performance in fallenden (wie z.B. 2006) oder haussierenden Rentenmärkten gut, bei Seitwärtstendenzen oder Fehlsignalen aber schwach. Über 15 Jahre ist das Ergebnis besser als der RexP (was nur wenige Rentenfonds erreichen), auf Sicht der letzten 3 kompletten Jahre 2003 - 2005 eher bescheiden.

Fazit: bei einem hohen Rentenfondsanteil im Depot (über ca. 20%) sicher eine gute Ergänzung. Bei "normaler" Gewichtung von Rentenfonds- und Anleihen (bis ca. 15%) bin ich mir nicht sicher, ob mal einen solchen Fonds wie den Warburg benötigt.


Meinungen?
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon BOERSEN-RAMBO » 05.05.2006 13:36

Nach Crash 11.9.01 sind aber both in die knie gegangen: rexp und warburg-fonds. (bis Anfang 02) Why ?

cu, RAMBO
Benutzeravatar
BOERSEN-RAMBO
Trader-insider
 
Beiträge: 687
Registriert: 19.10.2004 08:06
Wohnort: Munich

Warburg Trend Dynamic (A0HGET)

Beitragvon schneller euro » 11.08.2006 10:21

Mit dem ÖKOTREND Bonds-Fonds (ISIN LU0183092898, WKN A0BLJX) wird seit 14.10.05 ein zweiter Rentenfonds von Grohmann&Weinrauter mit dem gleichen System wie der A0HGET gemanagt, allerdings wesentlich defensiver und in ein "ökologisch-ethisch ausgerichtetes Portfolio aus Staatsanleihen ohne Schuldner- und Währungsrisiken"

6 Monats Chart: Wagner(rot), REX(grün), Warburg(Schwarz), Ökotrend(hellgrün)

1 Jahres Chart: Wagner(rot), REX(grün), Warburg(Schwarz), Ökotrend(hellgrün)
Zuletzt geändert von schneller euro am 23.10.2006 12:53, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Moin Moin

Beitragvon Xenia » 13.08.2006 14:15

UWE WAGNER BUND FUTURE STRATEGIE ZERTIFIKAT

Mit einer Strategie sollte man aber nach Möglichkeit Geld verdienen, oder nicht ?

Seit Auflage (14.04.05) kann ich davon aber kaum etwas erkennen.
Xenia
 

Beitragvon Ernesto Chevantonn » 14.08.2006 09:45

Xenia hat geschrieben:UWE WAGNER BUND FUTURE STRATEGIE ZERTIFIKAT

Mit einer Strategie sollte man aber nach Möglichkeit Geld verdienen, oder nicht ?

Seit Auflage (14.04.05) kann ich davon aber kaum etwas erkennen.



2005 sah es noch gut aus :
wagner + rex in 05

aber 06 hat das system versagt.
Dafür scheitn der Warburg eine echte Altern. zu sein.
Ernesto Chevantonn
 

Beitragvon Cassiusjudo » 14.08.2006 12:10

Ernesto Chevantonn hat geschrieben:Dafür scheitn der Warburg eine echte Altern. zu sein.


Alternative?: Wertentwicklung des Warburg-Bund Trend Dynamic-Fds in den lt. 3 Monaten = -1,7%
Cassiusjudo
 

Beitragvon Ernesto Chevantonn » 16.08.2006 13:57

Cassiusjudo hat geschrieben:Alternative?: Wertentwicklung des Warburg-Bund Trend Dynamic-Fds in den lt. 3 Monaten = -1,7%




Musst du längerfr. sehen :Entw. seit 1988 (posting vom 29.3., s.o.)
und
6 Monats Chart: Wagner(rot), REX(grün), Warburg(Schwarz), Ökotrend(hellgrün)
Ernesto Chevantonn
 

Beitragvon Ernesto Chevantonn » 01.09.2006 13:46

Scheint so, alsob Wagner in den letzten Tagen endlich den richtigen Dreh für sein System gef. hat:

6 Monats Chart: Wagner(rot), REX(grün), Warburg(Schwarz), Ökotrend(hellgrün)
Ernesto Chevantonn
 

Beitragvon schneller euro » 23.10.2006 12:56

Eine Meinung aus dem Geldanlagebrief 06/19:


"Bund Future-Strategie: Auf zu den nächsten 700 Prozent?

Was braucht es, um am Zins-Terminmarkt zu bestehen? Zunächst viel Erfahrung. Daneben: ein Höchstmaß an Disziplin. Der Terminmarkt-Profi Uwe Wagner bringt beides mit. Seit April 2005 können Sie an der Börse sein Bund Future-Handelsmodell erwerben – als Zertifikat.
Die Voraussetzungen, unter denen Wagner seine WW&L Bund Trading-Strategie (WKN ABN04A) vor anderthalb Jahren dem Publikum öffnete, waren geradezu mustergültig: Wagner selbst war zwölf Jahre bei der Deutschen Bank im Umfeld des Terminhandels tätig. Er kennt die Terminbörse aus der Zeit, als sie DTB hieß. Seit 2004 arbeitet
Wagner auf eigene Rechnung – und übertrug sein Know How in ein Handelsmodell auf den Euro Bund-Future: Das Modell basiert auf acht Subsystemen, die anhand mechanischer und charttechnischer Signale Long- und Short-Positionen aufbauen. Ziel: einen Großteil der Schwankungen des Kontraktes mitnehmen. In der Rückrechnung gelang
es geradezu grandios: Von 1994 bis 2004 entlockte Wagner der Eurex Gewinne von beachtlichen 700 Prozent.
Seit dem Start des Zertifikats läuft es allerdings weniger rund. Netto, nach Abzug der Gebühren von zwei Prozent pro Jahr und einer Gewinnbeteiligung von 20 Prozent, haben Erstzeichner in 17 Monaten bislang einen Gewinn von sieben Prozent erzielt.
Fazit: Wagner erschließt Ihnen einen Markt, in dem die Profis unter sich sind. Das macht das Produkt spannend. Aktuell ist uns der Track-record noch nicht aussagekräftig genug. Ein Kandidat für Ihre Watchlist ist das Papier aber allemal."

6 Monats Chart: Wagner(rot), REX(grün), Warburg(Schwarz), Ökotrend(hellgrün), REX(dunkelgrün)

1 Jahres Chart: Wagner(rot), REX(grün), Warburg(Schwarz), Ökotrend(hellgrün), REX(dunkelgrün)

Fazit: Die Wagner-Strategie profitierte eher von den Aufwärtstrends beim REX, der Warburg hingegen gewann am meisten bei Verlusten an den Rentenmärkten. Siehe auch Chart vom 29.3.: Kursgewinne in den Rentencrashmärkten 1994 und 1999.


Wagner(schwarze Linie) aktuell ca. 5,5% seit Emission in 04/05, der Rex allerdings nur bei ca. +2%


Warburg Trend Dynamik:
1998 + 15,9 %
1999 + 4,0 %
2000 + 6,8 %
2001 + 6,0 %
2002 + 8,3 %
2003 + 3,6 %
2004 + 3,7 %
2005 + 2,8 %
von Dezember 05 bis Oktober 06: ca. 4% (im gleichen Zeitraum Rex-Gesamt = ca. +0,5%)
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon link68 » 20.12.2006 17:29

Die Wagner-Strategie wurde klammheimlich eingestellt und das Zerti liquidiert. Offizielle Gründe wurden nicht genannt.
link68
 

Beitragvon link68 » 20.12.2006 17:48

Details s. hier:

http://www.wagner-wertpapier.de/index.php?mco=7&sco=2

Auszug:

"ABN Amro N.V. als Emittent und die Wertpapierhandelsbank Wagner & Lang, Frankfurt/Main als Advisor, haben die Entscheidung getroffen, das genannte Produkt gemäß den Produktbedingungen mit Wirkung vom 15.12. 2006 einzustellen.

Kaufaufträge können deshalb nicht mehr entgegengenommen werden. Das Papier kann jedoch bis zum 15.Dezember über die Börse zum aktuellen Strategiewert veräußert werden. Alternativ erhalten Sie den aktuellen Strategiewert ebenfalls automatisch über ihre jeweilige Depotbank gutgeschrieben."
link68
 

Beitragvon schneller euro » 21.12.2006 15:01

+7% gegenüber +2% beim REXP seit Auflegung im April 2005 waren eigentlich gar nicht so schlecht. Und wenn man sich es genau überlegt, so war auch nicht mit viel mehr zu erwarten für ein Trendfolgesystem bei größtenteils seitwärts tendierenden Rentenmärkten. Nur haben die meisten Anleger wohl aufgrund der Traumergebnisse in der Rückrechnung, welche seinerzeit in der Marketing-Kampagne publiziert wurden, mit wesentlich mehr gerechnet. Die richtige Zielgruppe sind dagegen eher die Langfristanleger, welche einen beträchtlichen Teil Ihres Portfolios in Renten(fonds) investieren und sich gegen stärkere Kursrückschläge mit Trendfolgern wie dem o.g. Wagner-Zertifikat oder dem Warburg Trend Dynamic Fonds absichern wollen.


Der aktualisierte Chart ohne das Wagner-Zertifikat:

Chart 1 Jahr: Warburg Trend Dynamic, Ökotrend-Bonds, REXP

Vorschlag: die Überschrift des Threads abändern, z.B. in Rentenmarkt-Trendfolgesysteme
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon Ernesto Chevantonn » 22.12.2006 10:32

schneller euro hat geschrieben:
Vorschlag: die Überschrift des Threads abändern, z.B. in Rentenmarkt-Trendfolgesysteme



gebongt!

Und das Wagner-Zerti hat sich ansch. für ABN nicht mehr rentiert. Find ich auch schade, hätte man noch was mit anfangen können,wenn`s mal an den Anl.märkten krätfig in eine Richtung gegangen wär.
Ernesto Chevantonn
 

Beitragvon Ernesto Chevantonn » 05.06.2007 12:01

schneller euro hat geschrieben:+7% gegenüber +2% beim REXP seit Auflegung im April 2005 waren eigentlich gar nicht so schlecht. Und wenn man sich es genau überlegt, so war auch nicht mit viel mehr zu erwarten für ein Trendfolgesystem bei größtenteils seitwärts tendierenden Rentenmärkten. Nur haben die meisten Anleger wohl aufgrund der Traumergebnisse in der Rückrechnung, welche seinerzeit in der Marketing-Kampagne publiziert wurden, mit wesentlich mehr gerechnet. Die richtige Zielgruppe sind dagegen eher die Langfristanleger, welche einen beträchtlichen Teil Ihres Portfolios in Renten(fonds) investieren und sich gegen stärkere Kursrückschläge mit Trendfolgern wie dem o.g. Wagner-Zertifikat oder dem Warburg Trend Dynamic Fonds absichern wollen.


Der aktualisierte Chart ohne das Wagner-Zertifikat:

Chart 1 Jahr: Warburg Trend Dynamic, Ökotrend-Bonds, REXP

Vorschlag: die Überschrift des Threads abändern, z.B. in Rentenmarkt-Trendfolgesysteme




Scheint so,als ob der Warburg seit April endl. den richtigen Trend gefunden hat!
Und der Wagner hat viell. etwas zu früh aufgegeben?
:cry:
Ernesto Chevantonn
 

Beitragvon Ernesto Chevantonn » 20.06.2007 09:30

schneller euro hat geschrieben:+7% gegenüber +2% beim REXP seit Auflegung im April 2005 waren eigentlich gar nicht so schlecht. Und wenn man sich es genau überlegt, so war auch nicht mit viel mehr zu erwarten für ein Trendfolgesystem bei größtenteils seitwärts tendierenden Rentenmärkten. Nur haben die meisten Anleger wohl aufgrund der Traumergebnisse in der Rückrechnung, welche seinerzeit in der Marketing-Kampagne publiziert wurden, mit wesentlich mehr gerechnet. Die richtige Zielgruppe sind dagegen eher die Langfristanleger, welche einen beträchtlichen Teil Ihres Portfolios in Renten(fonds) investieren und sich gegen stärkere Kursrückschläge mit Trendfolgern wie dem o.g. Wagner-Zertifikat oder dem Warburg Trend Dynamic Fonds absichern wollen.


Der aktualisierte Chart ohne das Wagner-Zertifikat:

Chart 1 Jahr: Warburg Trend Dynamic, Ökotrend-Bonds, REXP





wieder mal zu früh verkauft :cry:
Ernesto Chevantonn
 

Update

Beitragvon schneller euro » 21.07.2008 11:03

Chart 2 Jahre: Warburg Trend Dynamic, Ökotrend-Bonds, Kathrein Max Return, REXP

-> in 07/08 erweitert um den Kathrein Max Return (A0B6JS, langfristig ebenfalls wenig überzeugende Ergebnisse)
-> ältere Ergebnisse siehe Beitrag vom 23.10.06

Chart 3 Monate erweitert um den neuen Lupus Alpha LS Duration Invest. Fondsmanager Egbert Sauer war 10 Jahre Rentenchef bei der Helaba und soll Experte für Trendfolgekonzepte sein laut fondsexpress_26_08.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Update von 07/08

Beitragvon schneller euro » 23.12.2008 14:30

Chart 3 Jahre: Warburg Trend Dynamic, Ökotrend-Bonds, Kathrein Max Return, REXP

-> ältere Ergebnisse siehe Beitrag vom 23.10.06. Weitere Charts in 03/06.

Chart 8 Monate mit dem neuen Lupus Alpha LS Duration Invest.
Fondsmanager Egbert Sauer war 10 Jahre Rentenchef
bei der Helaba und soll Experte für Trendfolgekonzepte
sein laut fondsexpress_26_08.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon Fondsfan » 27.12.2008 21:10

Sehr interessant in dem Chart mal wieder der
Kathrein max Return.

Jahrelanges Herumgedümpel, aber jetzt
plötzlich ein steiler Anstieg, und trotzdem
erst ein Volumen von 8 Mio. lt. Infos -
aber sicher wird der demnächst als der
neue Geheimtipp irgendwo gefeiert.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2465
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon k9 » 29.12.2008 17:19

Fondsfan hat geschrieben:Sehr interessant in dem Chart mal wieder der
Kathrein max Return.

Jahrelanges Herumgedümpel, aber jetzt
plötzlich ein steiler Anstieg, und trotzdem
erst ein Volumen von 8 Mio. lt. Infos -
aber sicher wird der demnächst als der
neue Geheimtipp irgendwo gefeiert.


Der Chart seit Oktober ist in der Tat beeindruckend.
Mal sehen wie's aussieht, wenn dem Trendfolger die
Trends abhanden kommen.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Update von 12/08

Beitragvon schneller euro » 15.05.2009 09:42

Chart 3 Jahre: Warburg Trend Dynamic, Ökotrend-Bonds, Kathrein Max Return, HI-Renten Long/Short, REXP

-> Chart erweitert um den HI-Renten Long/Short (A0ETKB, seit 01/06, Mindestanlage = 500000(!) Euro).
HI steht hier nicht für Hansainvest sondern für Helaba-Invest.
Fondsmanager Schulte-Noelle ist anscheinend vor einigen Monaten zu Kepler Capital Management
gewechselt und ist dort nun mit dem gleichen(?) Trendfolgemodell verantwortlich für den neuen
KCM Fund Riskprotect I (A0CRES, seit 02/09, AAB möglich mit geringerer Mindestanlagesumme).
Porträt in DFA 04/09.
Factsheet des A0ETKB
Ergänzung 11/09: neuer KCM Fund – RiskProtect III (LU0448548304), Porträt in Bas4509

Chart 1 Jahr mit dem neuen Lupus Alpha LS Duration Invest (A0M994).
Fondsmanager Egbert Sauer war 10 Jahre Rentenchef
bei der Helaba und soll Experte für Trendfolgekonzepte
sein laut fondsexpress_26_08.
Noch nicht im Chart enthalten: "Mit dem Lupus alpha LS Duration Corporates Invest (A0RDTA) hat Lupus alpha zum 2. Juni 2009 seinen zweiten Rentenfonds aufgelegt. Der neue Fonds kombiniert ein Long-Short-Durationskonzept mit einer passiven Corporate Bond-Strategie." (aus BAS 28/09)

Chart 3 Monate der Fonds, die entweder von der
Helaba oder deren ehemaligen Mitarbeitern gemanagt werden.
Zuletzt geändert von schneller euro am 20.11.2009 14:58, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon Fondsfan » 15.05.2009 10:25

Waren diese Trendfolger durch Anlagerichtlinien
gehindert, den Aktientrend seit März mitzunehmen
oder haben sie ihn einfach verschlafen?
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2465
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Re: Update von 12/08

Beitragvon drhc » 21.05.2009 16:41

schneller euro hat geschrieben:Chart 3 Jahre: Warburg Trend Dynamic, Ökotrend-Bonds, Kathrein Max Return, HI-Renten Long/Short, REXP

-> Chart erweitert um den HI-Renten Long/Short (A0ETKB, seit 01/06, Mindestanlage = 500000(!) Euro).
HI steht hier nicht für Hansainvest sondern für Helaba-Invest.
Fondsmanager Schulte-Noelle ist anscheinend vor einigen Monaten zu Kepler Capital Management
gewechselt und ist dort nun mit dem gleichen(?) Trendfolgemodell verantwortlich für den neuen
KCM Fund Riskprotect I (A0CRES, seit 02/09, AAB möglich mit geringerer Mindestanlagesumme).
Porträt in DFA 04/09.
Factsheet des A0ETKB




KCM Fund wurde nun auch in der neuesten Ausgabe von DER FondsAnalyst analysiert und positiv bewertet
drhc
 

Beitragvon schneller euro » 06.08.2011 13:42

Chart 5 Jahre und Chart 1,5 Jahre
der im Thread genannten Fonds
-> überzeugen kann keines dieser Produkte

...

In Fondsxpress 31/11 gibt es ein längeres Interview mit Martin Weinrauter von G&W (s.o. im Thread). Der im Artikel gen. Warburg Euro Renten-Trend passt aber nicht so recht in die Vergleiche mit den anderen hier gen. Fonds, weil er zwar anscheinend Absicherungs-, aber keine Short-Pos eingehen darf.
Der Chartvergleich 5 Jahremit dem Rex-Gesamt liefert auch kein gutes Ergebnis

Ebenfalls erwähnt wird noch der WARBURG - BUND TREND ACTIVE SHORT (WKN A0RHEJ) -> Onvista-Snapshot
Zitat aus dem fondsxpress-Artikel: "...Der Warburg-Bund Trend Active Short-Fonds hat zwar ebenfalls kurz laufende deutsche Staatsanleihen im Portfolio. Nur verlängert er nicht die Laufzeit bei fallenden Zinsen und steigenden Kursen, sondern er verkauft Bund-Futures-Kontrakte bei steigenden Zinsen und fallenden Kursen. Fallen die Kurse nach dem Verkauf weiter, dann kann der Fonds die Kontrakte billiger zurückkaufen und damit Gewinne erzielen...Somit haben Anleger, die sich vor steigender Inflation und Zinsen fürchten, eine Anlagealternative. Denn: Steigende Zinsen und fallende Kurse sind bei diesem Fonds kein Ärgernis mehr, sondern ein Glückfall – sie bedeuten Kursgewinne..."
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Avana IndexTrend Europa Control (A0RHDC)

Beitragvon schneller euro » 13.10.2011 11:35

Midafo hat geschrieben: vom 30.7.2010:
Das Konzept ist interessant und in der Vergangenheit beim AVANA Europa-Fonds schon umgesetzt worden - bisher aber mit ziemlich mäßigem Erfolg:
fondsweb


Auflagedatum 09/09
Onvista-Snapshot


Telos-Rating 10/11: AAA-
Zitat daraus: "...Der AVANA ... ist ein aktiv gemanagter Renten ETF-Dachfonds, der sich auf das Durationsmanagement deutscher Staatsanleihen konzentriert...
Der gesamte Fondsmanagementprozess erfolgt rein quantitativ anhand eines technischen Trendfolgemodells und ist damit frei von subjektiven Einflüssen. Der Fokus des Portfoliomanagementteams liegt auf dem aktiven Management des Marktrisikos mittels passiver Produkte. Durch die dynamische Steuerung des Investitionsgrads und damit verbunden der Fondsduration werde eine Begrenzung von Verlusten und hauptsächlich eine Reduktion des Maximum Drawdowns angestrebt.
Auf Basis eines gut diversifizierten Portfolios und durch den Einsatz passiver Produkte kombiniert mit einem aktiven Risikomanagement soll unabhängig von der Marktlage ein positiver absoluter Return generiert werden. Hierzu könne in Long-ETFs auf fünf verschiedene Laufzeitbänder investiert werden sowie auch Shortpositionen auf den Bund- und Bobl-Future eröffnet werden...."

Chart 2 Jahre von weiter oben im Thread erweitert um den Avana Index Control Europa (A0RHDC, seit 06/09) und den ETF-Dachfonds Renten (556169)

Chart 2,5 JahreWarburg, Avana, ETF-Dachf., RexGesamt

Zwischen(Fazit) 10/11: trotz AAA-Rating können die Ergebnisse nicht so recht überzeugen.
Über einen längeren Zeitraum war der Avana bisher anscheinend nur im April-Mai 2011 short positioniert, was dann letztlich aber auch nur zu einem Nullsummenspiel mutierte.
Zuletzt geändert von schneller euro am 17.04.2012 09:33, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon schneller euro » 23.01.2012 12:36

Ergänzung, Zwischen(Fazit) 01/12:
sieht inzwischen etwas besser aus. Der Avana ist aus dieser Peergroup der erste Kandidat für die Watchlist. Handelsblatt-Artikelvom Jan. 2012 zu diesem Fonds

In diesem Artikel bei fondsprofessionellvom Januar 2012 werden die Warburg-Fonds recht positiv herausgestellt. Kann ich bei Betrachtung der Charts nicht bestätigen.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon schneller euro » 15.06.2015 11:30

Ein aktualisierter Chart 5 Jahre mit den im Thread genannten Produkten, sofern diese noch existieren

Chart 1 Jahr plus Bund Rolling Future Index

Am interessantesten sind die beiden Warburg-Fonds und deren Reaktion, ablesbar im Chartverlauf 6 Monate auf die Trendwende am Anleihenmarkt, begonnen Anfang Mai 2015. Der seit 2011 schwächelnde Warburg ZInstrend (A0NAU4) ist seit diesem Zeitpunkt offenbar short positioniert, während Warburg Euro-Renten-Trend-Fonds (978480) eher marktneutral aufgestellt zu sein scheint

Facts bei Grohmann-Weinrauter zum Warburg Euro-Renten-Trend-Fonds (978480)

Renten- und Mischfonds, welche aktuell im Anleihen-Bereich short positioniert sind -> Perpro-Thread sowie die Tiberius Internbond und Eurobond im Rentenfonds-Thread
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon The Ghost of Elvis » 16.01.2017 13:18

der Chart des Monats / Jahres / Jahrzehnts?
von [url=http://www.fondsprofessionell.de/news/uebersicht/headline/bill-gross-warnt-faellt-diese-marke-droht-bondanlegern-unheil-130525/[/url]fondsprof[/url]
zitat: "....Bill Gross warnt: Fällt diese Marke, droht Bondanlegern Unheil....Renditen zehnjähriger US-Staatsanleihen...Wenn der Wert von 2,6 Prozent Rendite gebrochen werde, dann setze ein langfristiger Bärenmarkt für Anleihen ein, so Gross in seinem aktuellen Marktausblick nach der Jahreswende. Er fordert darin Investoren auf, diese Marke von 2,6 Prozent unbedingt im Blick zu halten. Der Wert sei viel entscheidender als die populäre 20.000-Punkte-Marke des Dow Jones-Index und viel wichtiger als die 60-US-Dollar-Marke beim Rohöl.
Dieser Wert werde für das Niveau der Zinssätze und vielleicht für die Aktienkurse im Jahr 2017 entscheidend sein. Von ihm hänge ab, ob die Investitionen der kommenden Monate Glück oder aber Verzweiflung bringen würden, setzt Gross fort. ...."
Bild
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1344
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon schneller euro » 07.09.2017 13:18

Die Charts, s. o. -> Beitrag vom 15.6.2015, zeigen leider keinen Fonds, der sich positiv abheben würde
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum


Zurück zu Fonds und Zertifikate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste

cron