Mischfonds

Anlageinstrumente, Asset Allocation, Portfoliotheorie, Diskussionen und wissenschaftliche Beiträge

Moderatoren: oegeat, The Ghost of Elvis

Beitragvon slt63 » 02.11.2011 15:22

Papstfan hat geschrieben:Rudi Krötz ist Gründer und Geschäftsführer der 1992 gegründeten PI- Unternehmensgruppe. Aus Sicht des Vermögensverwalters erklärt er in einer Onlinekonferenz am 10.11.11 seine Einschätzung hinsichtlich Risiken, die er in Rentenfonds und gemischten Fonds wie dem Carmignac Patrimoine, entdeckt zu haben glaubt.


der Konferenzraum: http://csn.konferenzstart.de/customer/infos/


PI verkauft m.W. v.a. geschlossene Fonds (Immo / Solar etc.).

Für mich sieht das ein wenig wie eine zweifelhafte Verkaufsveranstaltung aus, so nach dem Motto: Ich mach Euch erstmal Angst, und dann zeige ich Euch, wie ICH Euch "retten" kann.

Da wird Infos vermutlich schön dran verdienen, denn wenn die aufgrund des zu erwartenden Kannibalisierungseffektes ihre Bestandsprovisionen verlieren, machen sie das gewiß nicht ohne Gegenleistung.
Wie mein früherer Chef immer zu sagen pflegte: die Finanzbranche und die Metallbranche haben eins gemeinsam: der Bolzen muss sich immer schnell drehen, damit man etwas abspahnen kann.

Wenn sich das einer antut, wäre es schön, wenn er hier davon berichtet. Danke!
Zuletzt geändert von slt63 am 05.11.2011 17:50, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider
 
Beiträge: 604
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Advertisement

Beitragvon slt63 » 05.11.2011 17:48

Hab da mal eine Frage:

ich habe auf der Suche nach (zueinander) passenden Fonds mal den Carm. Patrimoine und den Starcap Winbonds+ verglichen:

5Jahre Patri vs. Winbonds

Zumindest im Vergangenheitsvergleich hätte sich eine Kombi aus beiden wohl ganz gut ergänzt.

Frage: gibt.s irgendwo eine Seite, wo man 2 oder mehrere Fonds mit bestimmtem Portfolio-Anteil "übereinanderlegen" kann und dann den Chart der Kombination sieht?

DANKE für Hinweise!
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider
 
Beiträge: 604
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Beitragvon drhc » 03.01.2012 11:20

schneller euro hat geschrieben:im Juli 2009:
SKAG Balanced (A0KEXM, seit 09/06), Porträt in BaS-4409
Zitat: "... Siemens KAG ...
Derzeit (30.09.2009) ist der Fonds zu 30% in
Aktien und zu rund 62% in Unternehmensanleihen
investiert. Staatsanleihen machen nur 3%
des Portfolios aus. Alle Anleihen weisen ein Investmentgrade-
Rating auf. Im Bereich der Aktien liegt
das Schwergewicht auf Öl- und Gasunternehmen,
gefolgt von Banken, Industriegütern und Dienstleistungen.
Das Portfolio ist also grundlegend defensiv
ausgerichtet. ..."
Im Chartvergleich 3 Jahre mit den Produkten aus dem letzten Update vom 8.7.08 im Mittelfeld (Perf.) bei etwas überdurchschnittlicher Vola


vom Geldanlage-Brief als besonders aussichtsreiches Investment für 2012 herausgestellt: ...Der SKAG Balanced (WKN A0KEXM) legt defensiv in Renten und Aktien an. Seit Auflage des Fonds in 2006 übertreffen die Münchener regelmäßig ihre Benchmark – und erhalten von Morningstar die Bestnote von fünf Sternen. Der Fonds kostet kaum 0,4 Prozent pro Jahr,verlangt aber eine deftige Erfolgsgebühr in Höhe von zwanzig Prozent auf die Überrendite zur Benchmark. ...
Daneben empfiehlt man noch den Carmignac Investissement. Positiv bewertet werden auch Templeton Asian Bond-Fund (WKN A0F6ZA, A0F6Y9),DAXglobal Minimum Variance (WKN AA0KFZ),Carmignac P., C-Quadrat ARTS Total Return Global Ami (WKN A0F5G9)
Benutzeravatar
drhc
Ehrenamtlicher wissenschaftl.Mitarbeiter
 
Beiträge: 552
Registriert: 23.03.2010 17:35
Wohnort: Unterammergau

Beitragvon k9 » 04.01.2012 07:47

Der SKAG Balanced belegt auch in der aktuellen FINANZTEST den Spitzenplatz
in seiner Rubrik.

Von Mai 2008 bis März 2009 hat er 23% verloren. Das ist in meinen
Augen für einen Mischfonds nicht akzeptabel.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon lloyd bankfein » 25.03.2012 17:56

schneller euro hat geschrieben:9.7.11 Comdirect-Newsletteru.a. zu den neuerdings auch in D. vertriebenen DNCA-Fonds

Zitat: "...DNCA Invest Eurose A (WKN A0MMD3) enthält neben einem Schwerpunkt in Rentenpapieren maximal 35 Prozent Aktien, aktuell ist er jedoch nur mit knapp 20 Prozent in Aktien investiert. Durch die Finanzkrise brachte Meriaux seinen Fonds mit minimalen zwischenzeitlichen Verlusten. Der offensivere Fonds DNCA Invest Evolutif A (WKN A0MMD5) ..."

http://www.dncafinance.lu/home_de.php#

beide Ebase möglich

Interessant scheint mir vor allem der etwas defensivere DNCA Invest Eurose A (WKN A0MMD3)
n,
Starke Mittelzuflüsse bei DNCA, insbesonders beim Eurose:fondsprofessionellvom Juli 2011


Philippe Champigneulle, Manager des DNCA Invest Eurose
interviewt in "Der Fonds " 06/2012
Der Eurose hält grundsätzlihc keine Fremdwährungen, keine Hebelprodukte, keine Derivate. Auch nicht mehr in Staatsanleihen investiert. Schwerpunktm. Corporates, 20 Proz. Value-Aktien.
Über 4,5 Jahre klar besser als Durchschnitt Mischfonds euro-Defensiv
morningstar
onvistachart mit ethna: seit Jahren ziemlich gleichwertig
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 737
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Beitragvon FinanzHai » 26.03.2012 09:43

lloyd bankfein hat geschrieben:onvistachart mit ethna: seit Jahren ziemlich gleichwertig


Verblüffend wie sehr die beiden parallel verlaufen (Ethna-Aktiv + Dnca-Euroase)
Wählt FDP, die Steuersenkungs-Partei
Benutzeravatar
FinanzHai
Trader-insider
 
Beiträge: 235
Registriert: 11.05.2009 10:19
Wohnort: Ouagadougou

Beitragvon slt63 » 26.03.2012 13:02

Schade, daß es die ausschuettende Klasse AD nicht bei ebase gibt.
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider
 
Beiträge: 604
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Beitragvon Papstfan » 02.04.2012 16:28

lloyd bankfein hat geschrieben:
schneller euro hat geschrieben:9.7.11 Comdirect-Newsletteru.a. zu den neuerdings auch in D. vertriebenen DNCA-Fonds

Zitat: "...DNCA Invest Eurose A (WKN A0MMD3) enthält neben einem Schwerpunkt in Rentenpapieren maximal 35 Prozent Aktien, aktuell ist er jedoch nur mit knapp 20 Prozent in Aktien investiert. Durch die Finanzkrise brachte Meriaux seinen Fonds mit minimalen zwischenzeitlichen Verlusten. Der offensivere Fonds DNCA Invest Evolutif A (WKN A0MMD5) ..."

http://www.dncafinance.lu/home_de.php#

beide Ebase möglich

Interessant scheint mir vor allem der etwas defensivere DNCA Invest Eurose A (WKN A0MMD3)
n,
Starke Mittelzuflüsse bei DNCA, insbesonders beim Eurose:fondsprofessionellvom Juli 2011


Philippe Champigneulle, Manager des DNCA Invest Eurose
interviewt in "Der Fonds " 06/2012
Der Eurose hält grundsätzlihc keine Fremdwährungen, keine Hebelprodukte, keine Derivate. Auch nicht mehr in Staatsanleihen investiert. Schwerpunktm. Corporates, 20 Proz. Value-Aktien.
Über 4,5 Jahre klar besser als Durchschnitt Mischfonds euro-Defensiv
morningstar
onvistachart mit ethna: seit Jahren ziemlich gleichwertig


Nun haben auch fondsexpress und fondscheckdiesen Fonds entdeckt.
"...."Der DNCA Invest Eurose ist ein vorsichtiger Mischfonds mit vermögensverwaltendem Charakter", sage Philippe Champigneulle......
Daher würden die Fondsmanager immer mindestens 50 Prozent in Anleihen halten. In Aktien könnten sie bis zu 35 Prozent investieren, in Wandelanleihen bis zu 30 Prozent. Mériaux und Champigneulle würden dabei ausschließlich in Wertpapiere aus der Eurozone investieren und somit kein Währungsrisiko eingehen. Zudem sei der DNCA Invest Eurose als "Long-Dnly"-Fonds konzipiert, der auf steigende Kurse setze. "Wir setzen keine Derivate ein", .....
Aktuell befänden sich im Portfolio 75 Prozent Firmenbonds, 20 Prozent Aktien und fünf Prozent Wandelanleihen. Seit dem Jahr 2009 würden die Manager nur noch Unternehmensanleihen halten
......"
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1452
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitragvon schneller euro » 24.07.2012 11:13

Mandarine Reflex (A1CYNU)

Mischfonds, seit 06/09, Aktienquote 0-60%

Aktuelles Porträt bei fondscheck

Onvista-Snapshot: Chartvergleich 3 Jahre mit Carmignac Patrimoine (A0DPW0). Letztgen. mit etwas mehr Perf. und deutlich weniger Vola

Mandarine Gestion

Factsheet
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4692
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon schneller euro » 05.09.2012 11:39

schneller euro hat geschrieben:4Q Income UI (978199, zuletzt mit guter Perf. und mehrfach positiv erwähnt bei DFA):
gem. Jahresbericht zum 30.12.11 waren investiert im Branchenfonds
4Q-SMART POWER EUR (A0RHHC) 8,26%
und im
Multi Struc.Fd-GREIFF Spec.Va. (LU0404916867) 0,32%
Stichworte: 4Q, Dreide, Greiff, TBF, DerFondsAnalyst


Universal-Investment im Sept. 2012: "...Fondsmanager Peter Dreide steuert das Portfolio des Mischfonds mit einem quantitativen Ansatz. Mindestens 75 Prozent des Fondsvermögens müssen dabei in Staats- und Unternehmensanleihen oder Cash investiert sein. Dabei hat Sicherheit Priorität: Dreide setzt überwiegend auf Rentenpapiere mit einem Rating von „BBB“ oder besser, um mögliche Risiken zu minimieren. Regionale Schwerpunkte bilden derzeit Wertpapiere und Geldmarktinstrumente aus Deutschland, Großbritannien und den USA.
Das Portfoliomanagement achtet darauf, dass überwiegend in Euro-Anleihen investiert wird, um mögliche Währungsschwankungen zu vermeiden. Mittels eines quantitativen Modells, dass die Grundlage des Asset-Management-Ansatzes bildet, werden Unternehmensdaten herausgefiltert, die auf zukünftige Free-Cash-Flow-Entwicklungen und Entschuldung der Firmen Rückschlüsse geben. Ziel ist, mögliche Rating-Upgrades frühzeitig zu erkennen und eine Outperformance gegenüber dem Bondmarkt zu ermöglichen. „Wir sehen bei einigen Unternehmensanleihen weiterhin Potential, da die Firmen ihre Schulden weiter abbauen oder sogar frühzeitiger tilgen“, erläutert Dreide. Bis zu einem Viertel des Fondsvermögens legen Dreide und sein Team in Aktien an, um Kursrückgänge im Anleihenmarkt bei einem möglichen Inflationsszenario entgegenzuwirken und zusätzliche Renditebeiträge zu erzielen. „Wir setzen hierbei stark auf Werte im Deep-Value-Bereich“, so Dreide weiter. ...
4Q-INCOME FONDS UNIVERSAL, der bisher exklusiv durch die Partner der 4Q-Gruppe, insbesondere bei institutionellen Anlegern und einem ausgewählten Kreis von Privatinvestoren, platziert wurde, :?:
ist jetzt als Retail-Tranche (ISIN DE000A1JUV78) für den breiten Markt über zahlreiche Fonds-Plattformen und Banken erhältlich. ..."

:arrow: der 978199 ist bereits seit längerer Zeit über Ebase ohne AA und Mindestanlagesumme erhältlich. Gebühren gem. dem o.g. UI-Artikel gleich 1,2% p.a. gegenüber 1,8% p.a. bei dem neuen A1JUV7
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4692
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon schneller euro » 10.09.2012 13:03

MFS Meridian Wealth (A1H6RT)
- seit 01/11
- mind. 60% Renten, max. 40% Aktien
- Shortpos. möglich (z.Z. in austral. Aktien und Austral-Dollar -> s.u. Interview)
- thes.
- Fondsvolumen zuletzt ca. 100 Mio US-$
- lt. AVL-Fondsfinder bis jetzt nur über Comdirect-Bank-Depot mit Mindestanl. 4000 Euro handelbar
- aufgenommen in das DFA-Musterdepot am 30.7.12

Interview mit Fondsmanager Barnaby Wiener bei capital.de

Onvista-4-Fonds-Vergleichmit 3 anderen, zuletzt sehr erfolgreichen Mischfonds
-> in punkto Perf. ist der MFS auf Augenhöhe. Bei der Sharpe-Ratio liegt er etwas zurück.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4692
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon schneller euro » 30.10.2012 17:02

slt63 hat geschrieben:vom Okt. 2010:
"... Pictet Absolut Return Global Diversified, A0JL0N
Sehr vielversprechend in 2006 gestartet und anschliessend über 3 Mrd eingesammelt.
Seit FJ 2009 nicht den Anschluss gefunden. Volumen mittlerweile auf rd 600Mio gefünftelt.
Das ursprüngliche Renditeziel Eonia+4% wurde zwischenzeitlich der Realität angepasst („besser als Eonia“), was in meinen Augen einer Kapitulation des Fondsmanagements gleichkommt. ..."


Aktuell = +3% Perf. in den vergangenen 5 Jahren -> Onvista

Beitrag bei fondscheck vom 25.10.12, wo ein Experte von Pictet diesen Fonds sehr umfassend und gekonnt kommentiert.
Auf die schwache Performance der letzten Jahren wird NICHT eingegangen ...
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4692
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon slt63 » 30.10.2012 17:37

Zu den Ausführungen des "Experten" von Pictet fällt mir nur eins ein: Grosse Klappe und nix dahinter; ausser Verkäufergeschwalle kann ich da nicht viel erkennen, abgesehen vom fehlenden Bezug zur Realität.
Sharp Ratio lt onvista auf 5 Jahre: -3,69 ; Tagesgeld bei der ING-Diba wäre besser gewesen. :roll:

P.S.: Immerhin hat man es geschafft, zwischenzeitlich noch eine 20%ige Performancegebühr einzuziehen; ohne Worte..
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider
 
Beiträge: 604
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Beitragvon Fondsfan » 27.11.2012 10:00

Morningstar hat jetzt einen umfangreichen Vergleich über
flexible Mischfonds veröffentlicht:

http://tinyurl.com/Mischfonds

Für mich überraschend das gute Abschneiden des Plusfonds.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2426
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon k9 » 29.11.2012 07:29

Nicht nur das - ich vermisse die allermeisten unserer hier diskutierten
Favoriten.
Wenn ich mir die Vola der Spitzenreiter dort anschaue, verzichte ich gerne
auf solche Analysen.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon lloyd bankfein » 07.02.2013 20:08

Midafo hat geschrieben: 30.7.2010
...
Kritische Aufmerksamkeit ist bei mir immer vorhanden - ich bin selber häufig am schauen, ob neue vielversprechende Produkte am Markt sind. Bevor ich allerdings investiere, warte ich bei neuen Fonds 2-3 Jahre ab.

Neuere Produkte auf meiner Watchlist:
Acatis Gane Value Event Fonds
antea
Absolutissimo Fund - Value Focus Fund P
der besagte AVANA EM Fond
Concept Aurelia Global (wobei der mir eigentlich schon sehr doppelt gemoppelt ist...)
Gerling Portfolio Multi ETF Strategie P
Skag Balanced
Ethna Global Defensiv
M&G Optimal Income
ARIQON Konservativ....


PaulPanther hat geschrieben: 7.2.13
Tausch Coba-Aktien und ZZ1 in
Absolutissimo Fund - Value Focus Fund (WKN - A1CXU7)


fit4fonds
beachtenswerter Jump Anfang Okt. 2012
Ende Dez: 50% Germany, 98% Aktien
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 737
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Beitragvon Fondsfan » 07.02.2013 21:35

Manager PEH Wertpapier AG.

Ist das nicht Peter Huber?
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2426
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon k9 » 08.02.2013 08:38

Fondsfan hat geschrieben:Manager PEH Wertpapier AG.

Ist das nicht Peter Huber?


Das war er mal - bis vor ca. 15 Jahren, dann hat er die Firma verlassen.
Die Initialen seines Namens (Peter Edgar Huber) sind Bestandteile des
Firmennamens geblieben.

Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon PaulPanther » 08.02.2013 09:23

Manager des Absolutissimo Fund ist Frank Fischer von der Shareholder Value AG. PEH hat hier keine Karten im Spiel.
Der Jump kam wegen Übernahme der Heiler Software - diese war eine große Position im Fonds.
PaulPanther
Trader-insider
 
Beiträge: 88
Registriert: 20.01.2013 13:54
Wohnort: Viernheim

Beitragvon k9 » 08.02.2013 09:56

Wo kann man denn den Absolutissimo ohne AA kaufen ?
Bei den üblichen Plattformen wohl nicht. Gibt's eine Mindest-
anlagesumme ?

Danke und Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon Fondsfan » 08.02.2013 10:12

@ k9

Das ist doch der selbe Manager wie beim
Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen.

Welche inhaltlichen Unterschiede soll es da geben?
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2426
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon PaulPanther » 08.02.2013 11:46

Unterschiede:
Konzentriertes Portfolio mit 10 bis 20 Werten; i.M. sind es 14;
einzelne Werte dürfen > 10% des Portfolios betragen;
Top 10 Positionen dürfen > 40% des Portfolios sein;
deshalb Luxemburger Teil 2 Fonds;
kein Dividendenfocus;

kaufbar ohne AA wohl über AVL und die DAB-Bank; ich kaufe aber über die Coba. Keine Mindestanlagesumme.
PaulPanther
Trader-insider
 
Beiträge: 88
Registriert: 20.01.2013 13:54
Wohnort: Viernheim

Beitragvon k9 » 08.02.2013 15:10

Fondsfan hat geschrieben:Welche inhaltlichen Unterschiede soll es da geben?


Siehe Mail von P. Panther, also sehr konzentriert und damit nicht ohne
Risiko. Bisher hat Fischer ein goldenes Händchen gehabt. Ich denke
auch an seine Begründung für den Einbruch des "Frankfurter" 2008, er habe
damals noch keine Derivate einsetzen können. Unterstellt mal, er hätte
das damals genauso gekonnt gemacht wie seitdem, dann hätte der
"Frankfurter" einen Traum-Chart bei einer traumhaften Vola, also sowas
wie eine eierlegende Wollmilchsau.
Meine Meinung dazu und auch zum "Absolutissimo": davon profitieren
solange das anhält, aber stets mit erhöhter Aufmerksamkeit.

Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon k9 » 08.02.2013 15:11

PaulPanther hat geschrieben:...
kaufbar ohne AA wohl über AVL und die DAB-Bank; ich kaufe aber über die Coba. Keine Mindestanlagesumme.


Danke, hatte ihn vergeblich bei ebase und FFB gesucht.

Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon PaulPanther » 10.02.2013 11:40

ebase geht nicht, weil der Fonds eine Rücknahmegebühr von 2% hat; die ebase könnte das technisch nicht abbilden.
PaulPanther
Trader-insider
 
Beiträge: 88
Registriert: 20.01.2013 13:54
Wohnort: Viernheim

Beitragvon k9 » 10.02.2013 17:46

PaulPanther hat geschrieben:ebase geht nicht, weil der Fonds eine Rücknahmegebühr von 2% hat; die ebase könnte das technisch nicht abbilden.


Interessant - Danke.

Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon Fondsfan » 11.02.2013 10:44

Wie oben zu lesen ist, kann man

Absolutissimo A1CXU7

bei der Coba kaufen, aber nicht bei der
comdirect, wie ich soeben festgestellt habe.

Das finde ich erstaunlich.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2426
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon PaulPanther » 11.02.2013 12:20

Comdirect sollte eigentlich auch gehen - auch wenn es auf der comdirect-Seite nicht steht. Ich würde einfach dort mal anrufen.
PaulPanther
Trader-insider
 
Beiträge: 88
Registriert: 20.01.2013 13:54
Wohnort: Viernheim

Beitragvon Fondsfan » 11.02.2013 13:30

PaulPanther hat geschrieben:Comdirect sollte eigentlich auch gehen - auch wenn es auf der comdirect-Seite nicht steht. Ich würde einfach dort mal anrufen.


Danke für den Hinweis, aber in den nächsten zwei Wochen werde
ich ohnehin nichts anlegen.

Man lese z.B. den Artikel im Spiegel vom Wochenende über
die Wahl in Italien in zwei Wochen oder Berichte über die in
zwei Wochen anstehende Wahl des Prsäsidenten von Zypern, wo ein
bekennender Kommunist möglicherweise Geld von Europa
verlangen (und idiotischerweise auch bekommen) wird, ohne
im geringsten etwas zur Sanierung tun zu wollen.

In drei Wochen könnten wir mitten in der dicksten Eurokrise
stecken und diesmal ohne Ausweg für die Rettungsfanatiker,
denn Italien ist einfach zu groß.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2426
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon PaulPanther » 13.02.2013 15:59

Die erste Tranche Absolutissimo Fund ist gekauft. Die nächste folgt im April, wenn ich den ZZ1 verkaufen kann - die steuerlichen Daten sind dann gemeldet. (Ich habe noch Anteile am ZZ2 und ZZ-Trend)
PaulPanther
Trader-insider
 
Beiträge: 88
Registriert: 20.01.2013 13:54
Wohnort: Viernheim

Beitragvon edwin » 15.02.2013 13:18

Der Absolutissimo Value Focus hat keine Vertriebszulassung in Deutschland, deshalb bekommt man ihn nicht bei einem einfachen Fondsvermittler, sondern nur bei Banken oder Vermittlern mit KWG-Erlaubnis. Somit fällt AVL aus.

Über Fondsdiscount.de läßt sich der Fonds bei Consors oder DAB ordern, über Fonds4you.de bei der FFB.


Dass der Fondsberater/Initiator keine eigene Erlaubnis als Vermögensverwalter hat, sondern als gebundener Vermittler tätig wird, macht mich allerdings etwas stutzig.

Ein t+7 Settlement und eine thesaurierende Anteilsklasse verführen auch nicht gerade. Wie ein typischer Mischfonds sieht er mit fast 100% Aktienquote auch nicht unbedingt aus, eher nach einem Neuer-Markt-Fonds. Also eher was spekulatives.
Benutzeravatar
edwin
Trader-insider
 
Beiträge: 64
Registriert: 04.12.2007 17:58
Wohnort: Berlin

Beitragvon PaulPanther » 15.02.2013 14:27

Mit 'neuer Markt' Fonds hat der Absolutissimo nix zu tun, sondern:
- Aktives Value Investing, vermögensverwaltend, dynamisch
- Heging über Futures.
Im Prinzip ähnlich dem Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen. Ich glaube eigentlich nicht, das da ein neuer Markt Titel kaufbar gewesen wäre.
Mit kein Mischfonds hast Du allerdings recht.
PaulPanther
Trader-insider
 
Beiträge: 88
Registriert: 20.01.2013 13:54
Wohnort: Viernheim

Beitragvon k9 » 20.02.2013 19:25

PaulPanther hat geschrieben:....
Mit kein Mischfonds hast Du allerdings recht.


Der "Frankfurter" wird auch überall als Aktienfonds geführt, kann aber
bis 49% andere Positionen eingehen, z.B. auch Cash. Für mich ein
ausreichendes Kriterium, ihn als Mischfonds zu betrachten.

Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon PaulPanther » 20.02.2013 22:01

Der Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen investiert in unterbewertete Aktien mit einer hohen Sicherheitsmarge, um das Risiko zu reduzieren, gleichzeitig aber auch die Renditechancen zu erhalten. Der Fokus liegt auf europäischen Nebenwerteaktien mit Schwerpunkt im deutsch-sprachigen Raum, die eine hohe Dividendenrendite erwarten lassen.
Das ist von der Homepage. Damit ist der Fonds für mich kein Mischfonds.
Gruß
Paul
PaulPanther
Trader-insider
 
Beiträge: 88
Registriert: 20.01.2013 13:54
Wohnort: Viernheim

Beitragvon k9 » 21.02.2013 05:41

PaulPanther hat geschrieben:....
Damit ist der Fonds für mich kein Mischfonds.
....


Per definitionem sicher nicht, da hast du Recht.
Ich hatte lediglich festzustellen versucht, dass ich persönlich ihn so
einschätze und auch, auf mein Depot bezogen, damit umgehe, als
wäre es einer.

Vermutlich habe ich das nicht klar genug rübergebracht.

Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon Fondsfan » 21.02.2013 08:59

PaulPanther hat geschrieben:Der Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen investiert in unterbewertete Aktien mit einer hohen Sicherheitsmarge, um das Risiko zu reduzieren, gleichzeitig aber auch die Renditechancen zu erhalten. Der Fokus liegt auf europäischen Nebenwerteaktien mit Schwerpunkt im deutsch-sprachigen Raum, die eine hohe Dividendenrendite erwarten lassen.
Das ist von der Homepage. Damit ist der Fonds für mich kein Mischfonds.
Gruß
Paul


Du bist hier neu, konntest also nicht mitbekommen, dass es zu diesem
Thema hier schon öfter Diskussionen gab - ich weiß allerdings auch nicht,
wie man die ohne weiteres finden könnte.

Vereinfacht gesagt: kategorisiert/beurteilt man einen Fonds nach dem, was
er tatsächlich tut, oder nach dem, was er lt. Satzung darf?

Soll ich einen Mischfons, bei dem der Manager nur in Renten investiert, mit
Rentenfonds oder mit Mischfonds vergleichen? Ich persönlich stehe auf
dem Standpunkt, dass ich Fonds nach ihren Möglichkeiten einordnen muss,
also bleibt das Beispiel ein Mischfonds, denn ich beurteile den Manager
und damit seine Entscheidung, jetzt nur in Renten zu investieren.

Nach seinen Anlagerichtlinien gehört der Frankfurter Aktienfonds für
Stiftungen für mich also zu den Mischfonds.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2426
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon PaulPanther » 21.02.2013 10:38

In meinem Depot läuft der Absolutissimo unter Aktienfonds. Kann ja jeder so einordnen, wie er es will. Ich verstehe die Diskussion schon.
PaulPanther
Trader-insider
 
Beiträge: 88
Registriert: 20.01.2013 13:54
Wohnort: Viernheim

Beitragvon k9 » 21.02.2013 12:34

Aus der FAZ (Online) von gestern ein
Artikel zum MEAG EURO ERTRAG:

FAZ: KlickDieMaus

Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon tibesti » 23.02.2013 14:55

Fondsmanagern fehlt häufig das Zeitgefühl
Mischfonds klingen nach Alleskönnern. Doch viele Produkte enttäuschen, weil das Geld zu spät oder zu früh investiert wird. Mit reinen Aktienfonds sind Anleger oft besser gefahren.

Von Karsten Seibel




Quelle



Bild

Die Renditeentwicklung im Vergleich




Sie werden als Alleskönner für jede Börsenphase gepriesen. Sie sollen überzeugen, wenn die Kurse an den Aktienmärkten nach oben ziehen, und sie sollen Verluste vermeiden oder zumindest abfedern, wenn es nach unten geht. Die Rede ist von Mischfonds, wozu auch die zuletzt stark beworbenen Vermögensverwaltenden Fonds gehören.

Die Idee: Der Fondsmanager kann je nach Markphase zwischen Aktien und Anleihen, Rohstoffen und Liquidität hin und her wechseln. Befürchtet er einen Crash an den Börsen, setzt er die Aktienquote herab. Ist er euphorisch, kann er sogar alles Geld in Dividendentitel anlegen.

Der Manager macht, was kaum einem privaten Sparer recht gelingen will: einsteigen, wenn die Preise niedrig sein; aussteigen, bevor es wieder nach unten geht. So lautet zumindest das Versprechen der Fondsgesellschaften.

Die Realität sieht jedoch anders aus. "Die Idee des Mischfonds funktioniert leider nur selten", sagt Sasa Perovic, verantwortlich für die Fondsanalyse bei der Ratingagentur Scope. Gerade jene Manager, die maximale Freiheit bei der Festlegung des Aktienanteils im Fonds haben, enttäuschen häufig.

Bild

Mischfonds im Vergleich
Nach einer aktuellen Scope-Auswertung lag der maximale Verlust bei Mischfonds, deren Manager die Aktienquote flexibel zwischen null und 100 Prozent verschieben können, innerhalb der vergangenen drei Jahre bei 15 Prozent.

Aktienfonds lieferten ein Plus von 22 Prozent

Bei reinen Aktienfonds mit weltweiter Ausrichtung mussten Anleger einen kaum größeren maximalen Verlust aushalten - er lag in den zurückliegenden drei Jahren durchschnittlich bei 17 Prozent. Risiko ist das eine, die Chancen das andere: Die durchschnittliche Wertentwicklung der Mischfonds betrug im gleichen Zeitraum acht Prozent – Aktienfonds lieferten ein Plus von mehr als 22 Prozent.

"Für eine geringe Risikoverbesserung von zwei Prozentpunkten mussten Sparer zuletzt einen Renditenachteil in Höhe von 14 Prozentpunkten pro Jahr hinnehmen", so Perovic. Bei lediglich auf Europa ausgerichteten Fonds sieht das Ergebnis kaum besser aus.

Dem Verkaufsversprechen näher kamen in der jüngeren Vergangenheit ausgewogene Mischfonds, bei denen die Aktienquote stets zwischen 40 und 60 Prozent liegen muss. Hier galt es in den vergangenen drei Jahren, bei weltweit investierten Produkten lediglich einen maximalen Verlust von neun Prozent zu verkraften, der Wertzuwachs betrug dafür im Durchschnitt beachtliche 21 Prozent – weniger Risiko als bei einem reinen Aktienfonds, dafür aber annähernd die gleiche Rendite.

Mischfonds wurden beim Crash 2011 entzaubert

Entzaubert wurden viele der vermeintlichen Wunderprodukte im Sommer 2011. Damals brachen die Aktienkurse innerhalb kurzer Zeit kräftig ein. Der Deutsche Aktienindex verlor binnen weniger Wochen rund 2000 Punkte. "Bis dahin liefen die Mischfonds gut, doch von dem Einbruch wurden viele Fondsmanager überrascht", so Perovic. Dies mache deutlich, dass die Produkte dann gut sind, wenn es stabile Trends an den Börsen gibt, mit abrupten Richtungswechseln hätten die meisten Manager Probleme.

Aus Sicht von Eckhard Sauren, der für seine Dachfonds ständig auf der Suche nach außergewöhnlichen Einzelfonds ist, wird mit Mischfonds eine Illusion verkauft: Dass es Fondsmanager gibt, die den Markt vorhersagen können. "Mehrere Studien belegen, dass Vermögensverwaltende Fonds oder Mischfonds langfristig keine Mehrwerte bieten gegenüber einer starren Benchmark, die sich aus Aktien und Renten zusammensetzt", sagt er.

Market-Timing, also den richtigen Zeitpunkt für einen Wechsel zwischen Aktien und Anleihen zu erwischen, sei ein Märchen. Auch in der Vergangenheit erfolgreiche Fonds sollten Anleger nur sehr ausgewählt und bis zu maximal zehn Prozent in ihr Depot mischen.

Einigen Fondsmanagern gelang es in der Vergangenheit tatsächlich, ein überdurchschnittliches Ergebnis zu erzielen. Perovic sieht als wichtigen Grund dafür nicht nur Glück, sondern auch Erfahrung. "Älteren Fondsmanager fällt es oft leichter, sich richtig zu positionieren", sagt er. Mit der Erfahrung nehme häufig die Fähigkeit zu, Marktzyklen und Trends richtig einzuschätzen.
Benutzeravatar
tibesti
Trader-insider
 
Beiträge: 342
Registriert: 28.03.2006 12:17
Wohnort: Berlin-Kreuzberg

Beitragvon Kato » 23.02.2013 15:44

was sind das denn für mischfonds, der autor kennt die wirklich guten mischfonds nicht, dafür aber die bord teilnehmer hier, unfassbar, was man alles lesen kann, bringt einen ber auch gar nicht weiter.

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2159
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

VorherigeNächste

Zurück zu Fonds und Zertifikate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 12 Gäste