Mischfonds

Anlageinstrumente, Asset Allocation, Portfoliotheorie, Diskussionen und wissenschaftliche Beiträge

Moderatoren: oegeat, The Ghost of Elvis

M&W Privat: EM, Dt. Kurzläufer, DAX Short

Beitragvon thallo » 09.04.2010 02:24

@Potter, Mack und Weise schreiben gerade, Aktien überbewertet, selbst bei sich selbst tragendem Aufschlwung, staatliche Stimulation durch Schuldenvermehrung beseitigt keine globalen Ungleichgewichte, die Druckerpressen der westlichen Welt arbeiten nach dem Prinzip Hoffen und Durchhalten, bis vermehrte künftige Steuerzahlungen das Defizit wieder zurückführen können.
Inzwischen kommen auch die Steuern aus der Druckerpresse. Mal sehen, wann wir die superexponentielle Phase (Didier Sornette) der Geldvermehrung erreichen. Wer sich für superexponentielle Prozesse mit bubble/burst-Automatik interessiert, dem empfehle ich folgenden Arbeiten

http://www.er.ethz.ch/
Mfg thallo
thallo
Trader-insider
 
Beiträge: 270
Registriert: 14.08.2005 17:55
Wohnort: Neuried, Landkreis München

Advertisement

Beitragvon slt63 » 09.04.2010 10:08

Kato hat geschrieben:ich bin da sehr optimistisch, Pesarini habe ich persönlich gesprochen, denke er weiss was er tut, hat auch selbst einiges im EthnaAktiv... kato


Grundsätzlich ein gutes Argument, ist es bei dem mittlerweile erreichten Volumen nicht mehr sooo relevant. Rechne einfach mal die Managementgebühr p.a. aus. Da tritt die Bedeutung des selbst investierten Geldes zunehmend in den Hintergrund.
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider
 
Beiträge: 613
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Beitragvon Kato » 09.04.2010 10:11

hast recht, glaube trotzdem dass einen guten job macht und machen wird,

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2241
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon edwin » 09.04.2010 12:58

Dass mit der Druckerpresse scheint ein Mär von den Weltuntergangspropheten zu sein. Wenn man sich in der EU das Geldmengenwachstum M3 anschaut, dann sind die Zahlen für 2009 und 2010 deutlich niedriger als die Jahre davor.

Bild
Benutzeravatar
edwin
Trader-insider
 
Beiträge: 64
Registriert: 04.12.2007 17:58
Wohnort: Berlin

Beitragvon schneller euro » 15.05.2010 12:41

Teure Währungssicherung:

Chart 5 JahreBGF Global Allocation US$-Version (987142) = ca. +37% und BGF Global Allocation €-Hedged (A0D9QB) = ca. +24%

Chart 5 Jahre:Kursentwicklung 987142 in Euro umgerechnet und mit EUR/USD-Kurs

...

Chartvergleich 3 Jahrebeide BGF-Versionen mit den Mischfonds aus dem letzten Gesamt-Update (teilw. sehr untersch. Vola beachten)
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4728
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon Papstfan » 28.05.2010 09:12

Boerse ONLINE in dieser Woche mit einer exquisiten Anlageempfehlung, dem
Banque Luxembourg (BL) Global 50 (986854 = die ausschuettende Version)
Banque de Luxembourg
Dort vermerkt: " ..... Das Portfolio investiert zu annähernd 50 % in geldmarktnahe und festverzinsliche Papiere und zu knapp 50 % in Aktien. Anlageschwerpunkte sind Europa und die USA, Investitionen in Japan und Emerging Markets werden beigemischt.
Bericht des Fondsmanagers - 1. Quartal 2010
Im 1. Quartal 2010 wurde die Asset Allocation nicht verändert. Aktien bleiben untergewichtet, da die Konjunkturbelebung nach dem starken Börsenaufschwung seit März 2009 in den aktuellen Aktienkursen eingepreist scheint. Zu Quartalsende macht der Aktienanteil im Portfolio 42% aus (die strategische Asset Allocation sieht 50% vor). Die Untergewichtung der Aktien wurde größtenteils durch den Verkauf von Futures auf den S&P500 und den DJ Euro Stoxx 50 erzielt ...."

Der Kommentar von Boerse ONLINE: "......Der BL Global 50 der Banque de Luxembourg ist ein ausgewogener Fonds mit guten Ratings. Rund die Hälfte des Portfolios steckt breit gestreut in Aktien sowie einigen Aktienfonds; gut 40 Prozent sind in Renten investiert, der Rest in Liquidität.
Einen Schwerpunkt hat der Fonds derzeit in Europa. Nach dem schwierigen Jahr 2008 hat der BL Global 50 im Jahr 2009 und auch seit Anfang 2010 deutlich aufgeholt. Die Performance der vergangenen zwölf Monate beträgt 18,3 Prozent. Die größten Positionen sind der Aberdeen Asia Pacific sowie verschiedene Pfandbriefe. .......Auf drei Jahre gesehen hat der BL Global 50 es auf ein knappes Plus von gut drei Prozent gebracht, wobei er zuletzt stark aufholte. Die Volatilität auf Jahressicht war gering......."
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1452
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitragvon k9 » 28.05.2010 12:54

Wer z.Zt. Ein Vertrauensproblem mit dem EURO hat, der sollte sich mal
mit diesen Fonds beschäftigen.
Zwar reichen sie nicht ganz an die Ergebnisse der hier im Board diskutierten
Highflyer heran, schlecht sind sie aber mitnichten und als Ausgleich gibt's
das Ganze in 'ner "sicheren" Währung.

Gruß k-9

PS:
selbst in der FINANZTEST tauchen sie teilweise
auf den vorderen Rängen auf
Dateianhänge
LGT_Misch.png
LGT Mischfonds CHF
LGT_Misch.png (12.05 KiB) 13588-mal betrachtet
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon schneller euro » 08.07.2010 09:36

The Ghost of Elvis hat geschrieben: vom 19.5.2006:
Focus - Money favorisiert folgende Mischfonds:
" ... Thomas Winkelmann, Manager des dit-Kapital Plus (847625), erläutere: "Mischfonds sind perfekte Basisinvestments." Investoren hätten mit seinem Fonds in den vergangenen drei Jahren einen Wertzuwachs von 29% erzielt. Vom auf Renten spezialisierten Partner Pimco werde das Rentenportfolio verwaltet. Winkelmann sei für die Aktien zuständig. Thorsten Winkelmann, der den Dit-Fonds seit November 2005 betreut und zuvor als Ko-Manager fungierte ...
DWS Astra-Fonds (977700) ... Ethna-Aktiv E (764930) ... Fortis Strategic Growth (724483) ... Fidelity Euro Balanced (973811), der Carmignac Euro Patrimonoine (A0DJ85), der ADIG EuroExpert (WKN 978690) und W&W Europa-Fonds BWK (978048)... "


Besagter DIT (inzwischen AGI) Kapital Plus (847625) ist mir gerade auch aufgefallen, weil er in der Kategorie "Mischfonds aktuell die beste Sharpe-Ratio 1 Jahr aufweist. Chartvergleich 1 Jahr
Chartvergleich 5 Jahre:ein ganz anderes Bild, der AGI Kapital Plus am Ende des Feldes, weil der Aufschwung bis Anfang 2008 offenbar verschlafen wurde. Dies erklärt auch, warum die letzten Presseberichte zu diesem Fonds aus dem Jahr 2006 datieren. Z.B.: gevestor2006: "...Der DIT-Kapital-Plus (WKN: 847625) zählt unbestritten zu den besten seiner Kategorie. Im 10-Jahres-Zeitraum weist er eine durchschnittliche Rendite von 6,90% auf. Der Fonds investiert überwiegend in festverzinsliche europäische Wertpapiere, darf aber auch bis zu 30% seines Fondsvermögens in Aktien investieren. ..."
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4728
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon MHeinzmann » 12.07.2010 09:56

Interview mit dem Manager des Ethna-E: Interview
Benutzeravatar
MHeinzmann
Trader-insider
 
Beiträge: 358
Registriert: 30.07.2007 18:36
Wohnort: NRW

Beitragvon k9 » 12.07.2010 11:00

MHeinzmann hat geschrieben:Interview mit dem Manager des Ethna-E: Interview


Die Frage ist, ob Pesarinis Aktien-Aversion mit einhergehender (immer-noch)
Übergwichtung von Unternehmensanleihen in einigen Monaten zu Beifall
findender Stabilität des Fonds geführt haben wird oder ob man dann von
einer "Perode" spricht, "in der der Fonds zurückgefallen ist".

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon Kato » 17.07.2010 06:02

Die Frage ist, ob Pesarinis Aktien-Aversion mit einhergehender (immer-noch)
Übergwichtung von Unternehmensanleihen in einigen Monaten zu Beifall
findender Stabilität des Fonds geführt haben wird oder ob man dann von
einer "Perode" spricht, "in der der Fonds zurückgefallen ist".

Im Moment (die letzten Wochen) sieht der Ethna im Vergleich zum ETF, Patri, Aurelia sehr gut aus. Ich erwarte noch fallende Kurse, S&P500 weitere 10 %, somit hat Pesarini (Guido Bartels) im Moment alles richtig gemacht, mal schauen wer am schnellsten von den obigen Fonds umschaltet in den Bullenmodus im Herbst.

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2241
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon k9 » 17.07.2010 11:24

Kato hat geschrieben:Im Moment (die letzten Wochen) sieht der Ethna im Vergleich zum ETF, Patri, Aurelia sehr gut aus. Ich erwarte noch fallende Kurse, S&P500 weitere 10 %, somit hat Pesarini (Guido Bartels) im Moment alles richtig gemacht, mal schauen wer am schnellsten von den obigen Fonds umschaltet in den Bullenmodus im Herbst.

kato


Im Prinzip sehe ich das ähnlich.
Ob der Bullenmarkt nun kommt oder nicht, erscheint mir sekundär.
Tatsache ist, dass sich mit den genannten Fonds eine Referenzklasse in dem
brtreffenden Segment gebildet hat (wie du selbst mehrfach betont hast), die
bereits seit längerem im Großen und Ganzen alles richtig macht.
Also: Trends bzw. Trendwechsel erkennen und diese mitgehen, und dass
mit möglichst geringem Zeitverlust.
Ein weiteres Kriterium für mich ist die Zeit, die ein Manager benötigt, um
Fehlentscheidungen zu erkennen und diese zu korrigieren.
Bzgl. dieser Punkte fühle ich mich bei den genannten Fonds gut
aufgehoben.
Bliebe zu hoffen, dass dies so bleibt.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon k9 » 19.07.2010 05:57

Aus Vor-Abgeltungssteuer-Zeiten habe ich noch den Multi-Opportunities II -
um den ist es etwas ruhig geworden, laufen tut er nach wie vor gut.

Unter Beobachtung steht noch der ANTEA.

Dazu kommen noch eine ganze Reihe von Fonds, die ich ständig im Auge
habe, ohne dass sich da in nächster Zeit ein Engagement abzeichnet.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon Kato » 19.07.2010 06:53

Das ist wirklich cool, den Multi hatte ich auch mal, habe ihn verkauft, weil er wohl ein privat Placement sein sollte, die fondsmanagerin war auch sehr komisch, der performance ist aber o.k.. Den Antea, die Kombination von Erhardt, Leber und FvS finde ich auch sehr interessant, der fonds ähnlich wie der Aurelia, werde beide vergleichen in der zukunft und mischen oder tauschen.

Bis die tage,

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2241
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon schneller euro » 21.07.2010 07:19

Produkte mit vermögensverwaltendem Ansatz (Misch-, Dachfonds u.ä. Konstrukte) zum 30.6.2010 geordnet nach modifizierter Sharpe-Ratio (MDD statt Vola als Risikofaktor). Das letzte Jahr wird mit 40% gewichtet, das vorletzte mit 30%, das drittletzte mit 20%, das viert- und fünftletzte mit 10%. Hat ein Produkt in einem der Zeitraum keine ausreichend lange Historie, so wird ein Mittelwert zugeordnet.
Aufgrund der Rentenhausse und Aktienbaisse der letzten Jahre sind die sehr defensiven konzipierten Produkte aktuell im Vorteil.

Ethna Defensiv A0LF5X (sehr ähnlich im Chart zum Ethna Aktiv)
Quint Essence Strat. Def. 974560 (große Parallelen im Chart zum Rex Gesamt)
Veritas SG Ertrag 976337
Ariqon Konservativ A0KFXB (Renten-Dachfonds)
--- Vergleichsindex Rex-Gesamt ---
RAM Konservativ 988726
A2A Defensiv 556166 (sehr ähnlich, aber etwas schwächer als der Veritas Ertrag)
Deka Kommunal Euroland Bal. 701949
Carmignac Patri. A0DPW0 (bestes Ergebnis 5J-Zeitraum)
Veritas SG Balance 976338
RAM Wachstum 988727
PSM Macro Strategy A0HGJ1
ETF Dachfonds 556167
Universal NRW 663647
M&G Optimal Income A0MND8
M&W Privat A0LEXD
Ethna Aktiv 764930
C-Quadr Arts Total Ret Bal A0B6WX
PSM Value Strategy A0J3UE
C-Quadr Arts Total Ret AMI A0F5G9
DJE Asien HighDividend A0Q5KZ
Espa Alternative EM A0F594
RAM Dynamisch 988728
4Q Income UI 978199
FI Alpha Renten Global 974515
Luxemburg Placement Olympia A0B6KT
Allianz Kapital Plus 847625 (bestes Ergebnis 1J-Zeitraum)
C-Quadr Arts Total Ret Dyn A0B6W0
Sauren Stable Gr. 791695
Antea Fonds A0DPZJ
Walser Portfolio German Sel. A0BKM9
Select-Trade UI A0Q8A3
ETF Dachfonds Renten 556169
Acatis Gane Value A0X754
DWS Multi Opp. II 794814
Uniqa Total Ret A0D8RZ
FVS Strat Multiple Opp A0M430
SKAG Balanced A0KEXM
Pictet Gl. Megatrend A0X8JX/A0RLJD
Stiftungsfonds Westf. A0RA4R
Acatis Datini Valueflex A0RKXJ
Sauren Defensiv 214466
LAM Abs. Return A0RE95
PSM Growth 663659
LuxTopic Bank Schilling 257547
Arbor Systematik A0MRUW
DWS Arero DWS0R4
db xtrackers Portf.TotalRet. ETF DBX0BT
Starcap Huber Strategy A0NE9D
Smart Invest Proteus A0F5LH
Vermögensmanag. Fonds UI A0MYGU
PEH Strat Flexibel 988008
HI Donner Wachstum 532132
Concept Aurelia Global A0Q8A0
Absolute Return Plus UI A0M80V
LuxTopic Cosmopolitan A0BLYJ
Pimco Global Multi Asset A0X8WH
DWS Alpha Strategy A0B56T/A0B56W
Spk Ddorf Abs Ret INKA A0D8QM
MMT Global Balanced 592332
Gartmore Abs Ret A0RCJS
Sarsasin Fairinvest Univ. 531712
Sauren Opp. 930921
Griffin Eur. Opp. 662712
Multiaxxion Incapital Taurus 982265
BL Global 50 986854/974591
Aktiv Trend Global AMI A0NGJ5
Degussa Bank Renten Univ. 894067
High Discount Portf. UI A0LBSZ
ISK Added Basis(Multi Invest Focus)A0B6TA
DSC Constant Profit UI A0M13T
Smart Invest Helios 576214
DJE Golden WAVE A0J4L6
Lupus Structure 632905
Oyster Abs. Ret. Italy A0NEGW
LBBW Rolling Disc Flex LBW6KG
Cominvest Fondra 847100
Aviva Absolute TAA A0QZN3
UniRak 849104
Lupus Structure Int. A0HHGD
Smart Invest Superf. A0JMXF
HI Donner Optimix 532130
Greiff OP Spec. Sit. A0F699
INKA Return Strat. Plus A0M2BM
Sauren Gl. Balanced 930920
DWS Perf. Strategy 260597
TopTen Classic 921373
C-Quadr Arts Best M. 541664
Ennismore Europe SC 921181
BGF Gl.Alloc US$-Version 987142
Conquest Behav. A0HGZ3
Dt. Aktien TR A0D9KW
--- Vergleichsindes 50% MSCI-W/Rex-Gesamt ---
Pictet Abs.Ret. Gl.Div. A0JL0N
M&W Capital 634782
NV Strat. Quattro Plus AMI A0HGZZ
LBBW Balance 20 989698
Ariqon Trend 575667
HWB Portfolio Plus 121543
Lemanik Italy 626647
Quint Essence Strat. Dyn. 974561
DWS Zürich Invest Gl. 849022
Delbrück Bethmann Maffei Cl. 979931
LuxTopic-Flex A0CATN
Trend-Universal-Fonds-Global 976739
TopTrend AMI A0EAFX
HWB LRII Victoria 764931
Oyster Diversified 926300
BWK R&R 532648
BGF Gl.Alloc EUR Hedged A0D9QB
Multi Invest Spez OP A0F431
Multi Invest OP 926200
FI Alpha Global 974512
DJE Alpha Global 164317
FMM Fonds 847811
TriStyle 798617
Prima Classic A0D9KC
Gecam Balance 725245
AXA WF Opt. Income 728501
Europe Return Fund A0D8Y9
Starplus German Masters 926432
Acatis 5 Sterne 531713
--- Vergleichsindex MSCI-World ---
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4728
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon k9 » 21.07.2010 07:38

schneller euro hat geschrieben:Produkte mit vermögensverwaltendem Ansatz (Misch-, Dachfonds u.ä. Konstrukte) zum 30.6.2010 geordnet nach modifizierter Sharpe-Ratio (MDD statt Vola als Risikofaktor). Das letzte Jahr wird mit 40% gewichtet, das vorletzte mit 30%, das drittletzte mit 20%, das viert- und fünftletzte mit 10%.


Interessant - Danke.

Hast du die Gewichtung (MDD) selber vorgenommen oder gibt
es dafür eine Quelle ?

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon Kato » 21.07.2010 07:58

Produkte mit vermögensverwaltendem Ansatz[/b] (Misch-, Dachfonds u.ä. Konstrukte) zum 30.6.2010

klasse uebersicht !!!

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2241
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon schneller euro » 21.07.2010 10:54

schneller euro hat geschrieben:Produkte mit vermögensverwaltendem Ansatz (Misch-, Dachfonds u.ä. Konstrukte) zum 30.6.2010 geordnet nach modifizierter Sharpe-Ratio (MDD statt Vola als Risikofaktor). Das letzte Jahr wird mit 40% gewichtet, das vorletzte mit 30%, das drittletzte mit 20%, das viert- und fünftletzte mit 10%.


KILLminusNEUN hat geschrieben:Hast du die Gewichtung (MDD) selber vorgenommen oder gibt
es dafür eine Quelle ?


Nein, es ist alles Marke Eigenbau. Früher habe ich mich eher an der Fondsweb-RAP orientiert, seit einiger Zeit mehr an dem System zur Fondsbewertung von Finanztest. Dort stört mich allerdings, dass nur Produkte mit mindestens 5-jähriger Historie analysiert werden. Deswegen der obige Ansatz, wo dann z.B. einem LAM Abs Ret zu dem realen (und guten) 1-Jahres-Ergebnis, Durchschnittswerte für 2J, 3J und 5J zugeordnet werden. Die o.g. Gewichtung (40% für das letzte vergangene Jahr, 30% für das vorletzte usw) halte ich für sinnvoller als die aktuelle Finanztest-Bewertung mit 85% Gewichtung für 5 Jahre und zusätzlich 15% für die letzten 3J und 5% für das letzte Jahr. Ein Schwachpunkt ist sicher die Stichtagsbewertung, wo Finanztest mit rollierenden Zeiträumen arbeitet.
Insgesamt ist es natürlich fraglich, ob man zB einen fast immer voll investierenden Aktien-Dachfonds wie den Acatis 5 Sterne überhaupt mit einem defensiven Mischfonds wie dem Deka Kommunal vergleichen kann.
Deswegen wäre ich mir auch nicht sicher, ob in der obigen Auflistung der Fonds an Position 20 wirklich besser (und vor allem: für die Zukunft vielsprechender) ist, als der an 40.Stelle.
Aber es lassen sich schon interessante Rückschlüsse ziehen. Die Erstplatzierten in der obigen Rangliste wurden ja auch schon wiederholt hier erwähnt.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4728
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon k9 » 21.07.2010 11:56

schneller euro hat geschrieben:
Nein, es ist alles Marke Eigenbau. .....


Also dieses (dein) System gefällt mir ausgesprochen gut - daher auch die
Frage nach der Quelle. Schön wäre gewesen, wenn es sowas abrufbereit
mit tagesaktuellen Daten gäbe; natürlich habe ich das nicht wirklich
erwartet.

FINANZTEST kommt dem mit seiner Gewichtung am nächsten, jedoch habe
ich die selben Kritikpunkte wie du. Außerdem liegt mir dort der Stichtag zu
weit zurück. Ich meine den Stichtag der Datenerhebung.
Rollierende Zeiträume hinzubekommen dürfte manuell sicherlich "nicht ohne" sein.

Sehr negativ empfinde ich die starre 5-Jahresgrenze, ... zeigt einmal mehr,
dass grosse Teile der einschlägigen Finanzpresse immer noch im
"Buy-And-Hold"-Zeitalter leben.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon schneller euro » 22.07.2010 09:26

KILLminusNEUN hat geschrieben:Schön wäre gewesen, wenn es sowas abrufbereit
mit tagesaktuellen Daten gäbe; natürlich habe ich das nicht wirklich
erwartet.


Tagesaktuell nicht, aber wenn ich mal wieder eine neue Auswertung habe, kann ich diese gerne hier einstellen.
Ansonsten hatte ich noch mal einen ganz anderen Ansatz überdacht, bei welchem die Performance eines Fonds in den letzten 3 oder 5 Jahren in Relation zu seiner Benchmark gestellt wird. Wenn man zB den Carmignac Patri. auf Sicht von 5 Jahren mit einer 50/50 Benchmark (Aktien/Renten) vergleicht, ergibt sich eine Überrendite des Fonds von mehr als 9% p.a. Beim RAM Wachstum wäre es mehr als 8% p.a., beim BGF Gl. Allocation (Benchmark: 60% Aktien / 40% Renten hingegen nur 1,2% p.a. So weit also recht aussagekräftig.
Ein A2A Defensiv (Benchmark 10% Aktien / 90% Renten) kommt aber auf -0,6% p.a., der Ariqon Konservativ sogar auf -1,5 p.a. Je rentenlastiger der Fonds, desto schwieriger war es in den letzten Jahren die Benchmark zu erreichen oder sogar zu übertreffen.
Von daher könnte man mit dieser Methode eigentlich nur Fonds mit (fast) identischer Benchmark einigermaßen sinnvoll vergleichen. Zudem ist es bei manchen Produkten, zB M&W Privat, auch kaum möglich, eine sinnvolle Benchmark zu definieren. Wenn in den Factsheet der KAG´s kein Vergleichsindex genannt wird, bleibt oft keine vernünftige Alternative. Die bei Morningstarfonds und Onvista angegebenen Benchmarks sind oft sehr willkürlich gesetzt.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4728
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon k9 » 22.07.2010 11:53

schneller euro hat geschrieben:Tagesaktuell nicht, aber wenn ich mal wieder eine neue Auswertung habe, kann ich diese gerne hier einstellen.

Also das fände ich schon Klasse wenn du das bei Gelegenheit machen
würdest - da bin ich sicher auch nicht der einzige hier.
schneller euro hat geschrieben:Zudem ist es bei manchen Produkten, zB M&W Privat, auch kaum möglich, eine sinnvolle Benchmark zu definieren. Wenn in den Factsheet der KAG´s kein Vergleichsindex genannt wird, bleibt oft keine vernünftige Alternative. Die bei Morningstarfonds und Onvista angegebenen Benchmarks sind oft sehr willkürlich gesetzt.

Das sehe ich auch so, je mehr Möglichkeiten ein Manager hat und je
intensiver er diese auch nutzt um so schwieriger wird's natürlich mit der
Benchmark. Relativ starre Vorgaben wie beim Patri werden immer seltener.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon drhc » 22.07.2010 12:28

Risikoadjustierte Fondsvergleiche an Stelle der bei "das Investment" & Co üblichen Performance-Rennlisten, das ist auf jeden Fall der richtige Weg
Benutzeravatar
drhc
Ehrenamtlicher wissenschaftl.Mitarbeiter
 
Beiträge: 569
Registriert: 23.03.2010 17:35
Wohnort: Unterammergau

Beitragvon k9 » 23.07.2010 06:38

drhc hat geschrieben:Risikoadjustierte Fondsvergleiche an Stelle der bei "das Investment" & Co üblichen Performance-Rennlisten, das ist auf jeden Fall der richtige Weg


Ich glaube, das sehen die meisten hier auch so.

Da es hinsichtlich der verschiedenen Ratio-Varianten differenzierte Vergleichslisten
offensichtlich nicht gibt, bleibt in meinen Augen als beste
Übersicht die an anderer Stelle bereits erwähnte VWD-Übersicht.
Eine schöne Ergänzung hier sind die Spalten "Verlustperioden" und "max.
Verlust", die man ja auch aus der "FINANZTEST" kennt.

vwd: KlickDieMaus

Die Daten sind sortierbar und - wie es scheint - auch aktuell (?).
Mal abgesehen davon, dass ich das eine oder andere Mal bestimmte Fonds
dort einfach nicht finden konnte, scheint mir dies gegenwärtig die beste allgemein
verfügbare Übersicht zu sein.

Beispiel unten: Mischfonds EUR ausgewogen, sortiert nach Sharpe-Ratio.

Gruß k-9
Dateianhänge
VWD_MISCH_RATIO.png
VWD_MISCH_RATIO.png (21.72 KiB) 12962-mal betrachtet
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon schneller euro » 23.07.2010 07:07

Die in der VWD-Rangliste erstplazierten Deka Inst. Opti Flex (DK091R und DK091S) waren mir bisher noch nie aufgefallen. Lt. AVL-Fondsfinder ist nur der DK091S mit Mindestanlage 100000€ über die DAB-Bank handelbar. Gem. Onvista handelt es sich um Geldmarktfonds, was auch der Chartbestätigt.
Der PWM Vermögensmandat (A0H0S3) wäre gem. AVL-Fondsfinder möglich über Comdirect-Bank-Depot. Es handelt es sich um einen Dachfonds, der eine Perf. von < 15% in mehr als 4 Jahren aufweist: Chart

Als Alternative zu VWD sehe ich noch Aalto, wo eine Sortierung nach Sharpe-Ratio 1 Jahr, 3 Jahre, 5 Jahre und 10 Jahre möglich ist. ZB hier
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4728
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon k9 » 23.07.2010 07:24

schneller euro hat geschrieben:Die in der VWD-Rangliste erstplazierten Deka Inst. Opti Flex (DK091R und DK091S) waren mir bisher noch nie aufgefallen. Lt. AVL-Fondsfinder ist nur der DK091S mit Mindestanlage 100000€ über die DAB-Bank handelbar. Gem. Onvista handelt es sich um Geldmarktfonds,


Mir sind diese Fonds auch noch nicht aufgefallen. Kein Wunder, da ich mich
mit Geldmarkt-Fonds relativ wenig beschäftige.

Die zeitliche Differenzierung der Sharp-Ratio Auswertung bei Aalto hatte ich
bisher übersehen - Danke.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon drhc » 25.07.2010 16:23

" ... „Wir nutzen bei Deka-Euroland Balance CF
eine quantitative Anlagestrategie, basierend auf Trendfolgemodellen.
Unser Ansatz ist frei von emotionsgetriebenen Entscheidungen.
und ermöglicht es uns, Markttrends durch
Über- und Untergewichtungen einzelner
Asset-Klassen auszunutzen. Das Resultat ist
eine schwankungsarme Wertentwicklung“,
beschreibt Dr. Ulrich Neugebauer, Leiter
Quantitative Produkte / Alternative Strategien
und Geschäftsführer der Deka Investment,
die Strategie des Fonds. Bei den aggressiv
(global) ausgerichteten Vehikeln lag
der LGT Strategy 5 Years (EUR) vorn, bei
den ausgewogenen Produkten der LGT Strategy
4 Years (EUR), bei den „Konservativen“
der RAM Konservativ und bei den Fonds
mit flexibler Strategie der berühmte Carmignac
Patrimoine (WKN: A0DPW0). Letzterer
führt die Dreijahreswertung bei den Mischfonds
an, nachdem der Gründer, Edouard
Carmignac, im Jahr 2007 frühzeitig gegen
amerikanische Finanzaktien wettete und
damit enorme Gewinne erzielte. Gemessen
an ihrer Performance und der stabilen Ertragsentwicklung
über die letzten drei Jahre
gehören zudem auch der Ethna Global Defensiv
A (WKN: A0LF5X), der C-Quadrat
Arts Total Return Global (WKN: A0F5G9)
sowie der Ariqon Konservativ (WKN: A0KFXB)
zu den besten Mischfonds. ... "
Zitiert aus Börse am Sonntag 29-2010
Benutzeravatar
drhc
Ehrenamtlicher wissenschaftl.Mitarbeiter
 
Beiträge: 569
Registriert: 23.03.2010 17:35
Wohnort: Unterammergau

Beitragvon k9 » 25.07.2010 16:50

drhc hat geschrieben:Bei den aggressiv
(global) ausgerichteten Vehikeln lag
der LGT Strategy 5 Years (EUR) vorn, bei
den ausgewogenen Produkten der LGT Strategy
4 Years (EUR)


Auf die beiden LGT-Fonds hatte ich zusammen mit dem "3 Years" schon
mal weiter oben hingewiesen. Sind eine Überlegung wert, zumal es für
vorsichtige EUR-geplagte Gemüter alle auch als CHF-Tranche gibt.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Ethna-Fonds, Update vom 9.2.10

Beitragvon schneller euro » 26.07.2010 08:19

Aufgelegt zum 10.11.09:
Ethna-GLOBAL Dynamisch -A- (A0YBKY)
Ethna-GLOBAL Dynamisch -T- (A0YBKZ)

Bericht bei fondsweb

Zertifikate auf Edelmetalle und Rohstoffe sind möglich. Ob auch Short-Etf´s oder Short-Zert. erworben werden dürfen, wird leider nicht erwähnt. Falls nein, so ist die ziemlich starre Aktienquote von 30-70% natürlich ungünstig.

Gem. DFA 1/09 liegt das Performanceziel beim Ethna Dynamisch bei über 10% p.a. und das Volaziel bei max. 10%. Im Gegensatz zum Ethna Aktiv hat der neue Fonds nicht seinen Schwerpunkt in Europa, sondern kann weltweit investieren (Expertise von Pesarini?). Auch bei Bonds wolle man aggressiver als beim Ethna Aktiv vorgehen und habe vor wenigen Tagen eine Dubai-Anleihe gekauft. Das Fondsvolumen betrage bisher nur ca. 1,5 Mio Euro, allerdings hätte der Vertrieb noch gar nicht richtig begonnen.

Aus dem Marktkommentarvon Anfang Februar 2010: "... In diesem Umfeld hat das Ethna-Management begonnen, die Portfolio-Strukturen anzupassen. Der
Ethna-AKTIV E wird in den nächsten Wochen langsam und vorsichtig sein Aktienengagement ausweiten, da die Kapitalmärkte leider häufig zu Übertreibungen neigen. Anleiheschuldner minderer Bonität werden zu Gunsten einerseits weiterer Bank- und Versicherungshybride und andererseits CHF und NOK Schuldtitel reduziert. ..."

Porträt des Ethna Defensiv in Fonds-Kompakt 06/10. Zitat: "...Den Investitionsschwerpunkt des Ethna-Global Defensiv bilden insgesamt aber Anleihen mit sehr guter oder guter Bonität. Neben regelmäßigen Zinsen setzt der Fonds bei den Anleihen auch auf Kursgewinne. Ebenso dient
der Aktienanteil zur Steigerung der Performance. Das Anleiheuniversum wird regional durch die OECD-Länder vorgegeben. Schwerpunkt bilden hierbei die G7-Staaten mit ihren entwickelten Märkten. Das Spektrum kann von Staatsanleihen und Bundesobligationen über Pfandbriefe und Kommunalobligationen bis hin zu Unternehmensanleihen reichen..."

Chartvergleich 6 Monate Ethna Aktiv (764930), Defensiv (A0LF5X), Dynamisch (A0YBKY). Zu beachten ist, dass im Comdirect-Chart des "Dynamisch" gleich am ersten Handelstag im November ein Kurssprung von +5% auftaucht, offenbar ist versehentlich der AA mit eingerechnet worden.
-> In punkto Vola ist der Ethna Aktiv wesentlich näher beim "Defensiv" als beim "Dynamisch"

Factsheets
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4728
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon k9 » 29.07.2010 12:44

Kennt jemand diesen Fonds ?

DJE Strategie II - DJE Strategie Global II A (LU0377287643)

Gibt es bereits seit August 2008 und wird von E. Weinberger gemanaged.
Also bei DJE aufgelegt und gemanaged, kein Fremdmandat.
Spärliche Angaben gibt es noch bei Onvista.

Ich dachte immer, ich würde alle DJE-Fonds kennen - war wohl
ein Irrtum.

citywire/Factsheet: KlickDieMaus

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon Midafo » 30.07.2010 13:22

Hallo,

ich bespare auch einige Misch- und Dachfonds. Derzeit sind es der ETF-Dachfonds P, der Ethna Aktiv, der Patrimoine und der C-Quadrat TR Global AMI.

Auf der Watchlist derzeit: der antea, der ACATIS - GANÉ VALUE EVENT FONDS, der RAM Wachstum, der Veritas Balance und der M&G Optimal Income.

Der antea und der Acatis sind mit derzeit noch zu jung, der antea hat zudem auch nur ein sehr geringes Volumen. Der Veritas Balance hat ne geringere Vola bei fast gleicher Performance zum RAM-Fonds.
Am ehesten schiele ich momentan auf den M&G - allerdings ist der Anleihenanteil bei den schon vorhandenen Fonds nicht unerheblich. Stichwort Klumpenrisiko...

Wie ist eure Meinung dazu? Hat ihr noch Tipps oder Anregungen für weitere Kandidaten?

Gruß
Midafo
Trader-insider
 
Beiträge: 170
Registriert: 26.07.2010 10:02
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon Kato » 30.07.2010 13:45

ich bespare auch einige Misch- und Dachfonds. Derzeit sind es der ETF-Dachfonds P, der Ethna Aktiv, der Patrimoine und der C-Quadrat TR Global AMI.

das ist die creme de la creme,

interessant könnten vielleicht noch der Abs.Return UI von Robert Beer sein,
oder concept aurelia global sein, aber kein muss,

die obigen 4 sollten es bringen, wenn die nicht, wer dann

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2241
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Midafo » 30.07.2010 15:06

Hallo,

den Julius Baer habe ich mir angeschaut, sagt mir aber nicht so zu. Da finde ich den M&G Optimal Income A oder den Templeton Global Total Return Fund A (acc) EUR besser.

Ich schaue mich in erster Linie nach einem mittelfristigen Ersatz für den Patrimoine um - der ist mir mittlerweile deutlich zu groß geworden. Könnte mir vorstellen, dass er Probleme bekommt in Zukunft.

Gruß
Midafo
Trader-insider
 
Beiträge: 170
Registriert: 26.07.2010 10:02
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon k9 » 30.07.2010 15:06

Midafo,

alles erste Sahne, die von Kato erst recht.
Drin bleiben und beobachten ..... muß nicht so bleiben.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon Midafo » 30.07.2010 15:38

Der hier ist neu und interessant:

AVANA IndexTrend Emerging Markets and Cash R

Ein Dachfonds für ETFs aus dem Bereich EM (gewichtet nach BIP), der die Aktienquote flexibel zwischen 0% und 100% fahren kann, short gehen kann oder auch komplett mit Geldmarktinstrumenten absichert.

Nicht schlecht...
Midafo
Trader-insider
 
Beiträge: 170
Registriert: 26.07.2010 10:02
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon Midafo » 30.07.2010 15:51

Existiert eigentlich ein Mischfonds, der völlig frei in alle Asset-Klassen investieren darf? Also Anleihen von Unternehmen, von Staaten,
Wandelanleihen, Pfandbriefe, Schuldverschreibungen
aber auch Aktien und andere Dinge? Das ganze global und völlig flexibel, also von jeweils 0-100%?
Midafo
Trader-insider
 
Beiträge: 170
Registriert: 26.07.2010 10:02
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon k9 » 30.07.2010 16:20

Midafo hat geschrieben:Existiert eigentlich ein Mischfonds, der völlig frei in alle Asset-Klassen investieren darf? Also Anleihen von Unternehmen, von Staaten,
Wandelanleihen, Pfandbriefe, Schuldverschreibungen
aber auch Aktien und andere Dinge? Das ganze global und völlig flexibel, also von jeweils 0-100%?


Gibts, das läuft dann eher unter "Superfonds".

Vergiss dabei bitte nicht, dass uneingechränkte Freiheit auch
dazu verleiten kann uneingeschränkten Mist zu bauen.

Im allgemeinen wird gerne verschwiegen, dass der Manager
von all den schönen Märkten auch was verstehen muss.

Also: ein gewisses Maß an Skepsis ist da schon angebracht.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon k9 » 30.07.2010 16:34

KILLminusNEUN hat geschrieben:
Midafo hat geschrieben:Existiert eigentlich ein Mischfonds, der völlig frei in alle Asset-Klassen investieren darf? Also Anleihen von Unternehmen, von Staaten,
Wandelanleihen, Pfandbriefe, Schuldverschreibungen
aber auch Aktien und andere Dinge? Das ganze global und völlig flexibel, also von jeweils 0-100%?


Gibts, das läuft dann eher unter "Superfonds".

Vergiss dabei bitte nicht, dass uneingechränkte Freiheit auch
dazu verleiten kann uneingeschränkten Mist zu bauen.

Im allgemeinen wird gerne verschwiegen, dass der Manager
von all den schönen Märkten auch was verstehen muss.

Also: ein gewisses Maß an Skepsis ist da schon angebracht.

Schau' mal in den Thread Multi-Asset-Fonds

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon Midafo » 30.07.2010 17:08

Hi,

ich habe mir den Thread mal angeschaut: ziemlich viele Rohrkrepierer dabei, auffallend sind der M&W Privat und der SEB Asset Selection (beide liefen anfangs prima und später leider nicht mehr...)

Tja, dann hat man wohl schon alles abgegriffen in dieser Sparte ;)
Midafo
Trader-insider
 
Beiträge: 170
Registriert: 26.07.2010 10:02
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon k9 » 30.07.2010 17:25

Midafo hat geschrieben:Hi,

ich habe mir den Thread mal angeschaut: ziemlich viele Rohrkrepierer dabei, auffallend sind der M&W Privat und der SEB Asset Selection (beide liefen anfangs prima und später leider nicht mehr...)

Tja, dann hat man wohl schon alles abgegriffen in dieser Sparte ;)


Nun, das unterstreicht zum einen meine Skepsis bei diesen Produkten,
zum anderen zeit es einmal mehr, dass man "Rohrkrepierer" zumeist
erst hinterher erkennt.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon k9 » 30.07.2010 19:21

@Midafo

Noch zwei Bemerkungen als Nachtrag:

Die von Kato und mir weiter oben genannten Fonds sind bewährte Produkte,
die gut laufen. Das kann man zur Kenntnis nehmen und wenn man dort
investiert ist, ist das eine runde Sache.
Dennoch finden wir uns hier in erster Linie zusammen um neue gute
Produkte bereits im Vorfeld zu erkennen und nicht um Altbewährtes immer
wieder zu beklatschen - hier wäre eher erhöhte kritische Aufmerksamkeit
angebracht, auch dann, wenn zunächst noch keine Wolken zu erkennen sind.

Die beiden in deinem letzten Posting genannten Fonds würde ich nicht als
"Rohrkrepierer" bezeichnen. Beide laufen seit längerem alles andere als gut.
Dafür gibt es Gründe, die man sich anschauen muß.
Der eine (SEB) muss gerade sehen, wie er ein gutes Konzept durch eine
für ihn schwierige Zeit bringt. Der andere (M&W) hat in seiner Marktein-
schätzung eine konsequent düstere Position eingenommen und handelt
danach.
Bei beiden wird erst die Zeit Aufschluß geben, ob wir es hier wirklich mit
"Rohrkrepierern" zu tun haben.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

VorherigeNächste

Zurück zu Fonds und Zertifikate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste

cron