Sicherheitstechnologie

Anlageinstrumente, Asset Allocation, Portfoliotheorie, Diskussionen und wissenschaftliche Beiträge

Moderatoren: oegeat, The Ghost of Elvis

Sicherheitstechnologie

Beitragvon The Ghost of Elvis » 28.10.2006 09:29

Erster Sicherheitstechnik-Fonds von Pictet: PF(LUX)-Security

Mir stellt sich die Frage,warum keine Fondsgesellschaft eher auf die Idee gekommen ist einen solchen Fonds zu emittieren, zB kurz nach dem 11.September 2001?

Pictet:

"Pictet Funds gibt für den 1. November 2006 die Auflegung eines neuen Themenfonds, ihres PF(LUX)-Security bekannt.

Wie praktisch alle Produkte von Pictet Funds wird auch dieser neue Fonds von Pictet Asset Management (PAM), Pictets institutioneller Einheit, verwaltet. Fondsmanager sind Louis Veilleux und Yves Kramer.

Der Fonds PF(LUX) Security wird einen einzigartigen Zugang zum weltweiten Markt für physische- und IT-Sicherheit bieten. Diese Branche dürfte im kommenden Jahrzehnt in den Bereichen individuelle-, Unternehmens- und Landessicherheit rasch wachsen.

"Die jüngste Sicherheitsrevolution, etwa durch die Einführung biometrischer Pässe und immer ausgefeilterer Überwachungssysteme, markiert den Anfang einer neuen Ära", sagt Laurent Ramsey, CEO von Pictet Funds.

Pictet - Pionier in Produktforschung und -innovation
Mit der Auflegung dieses neuen Themenfonds stellt Pictet einmal mehr ihren guten Ruf als Pionier in Produktforschung und -innovation unter Beweis, den sie sich in der Vergangenheit bereits mit Fonds in den Segmenten Biotech, Wasser und Generika sicherte.

Weltweit werden immer sicherere Konsumgüter (z.B. Autos) verlangt und immer höhere Beträge für sicheres Wohnen (z.B. für Alarmanlagen) ausgegeben. Immer mehr Menschen erwarten zudem eine höchstmögliche Sicherheit an Bahnhöfen, Häfen und Flughäfen und den sicheren Betrieb von Verkehrsinfrastrukturen wie Straßen- und Schienennetzen.

Unternehmen werden in den kommenden 5 Jahren ihre Ausgaben für IT-Sicherheit verdoppeln, um ihre eigenen Netze gegen unbefugten Zugriff und jegliche Form schädlicher Software zu schützen. "Die Unternehmen geben zur Zeit mehr als USD 20 Milliarden pro Jahr für Antivirensoftware aus, um sich gegen Cyber-Kriminalität zu schützen. Auch werden ehemalige Hacker angeworben, um Sicherheitssysteme zu testen", sagt Laurent Ramsey weiter.

Seit der Erholung der Aktienmärkte im Jahr 2003 verzeichnet die Sicherheitsbranche gute Performance-Werte bei sehr attraktiven Risiko/Ertrags-Verhältnissen, welche jene führender globaler Aktienmarktindizes übertreffen. Mittel- bis langfristig bieten sich nach Einschätzung von Pictet attraktive Wachstumsaussichten am Markt für Sicherheitslösungen für Einzelpersonen, Unternehmen und Regierungen.

Verwaltung in Einklang mit sozial- und umweltverantwortlichen Nachhaltigkeitsrichtlinien

Der Fonds wird in Einklang mit sozial- und umweltverantwortlichen Nachhaltigkeitsrichtlinien (SRI) verwaltet und schließt insbesondere Unternehmen mit Rüstungs- und Militärgeschäften aus seinem Anlageuniversum aus.

Der Fonds wird in mehr als 10 europäischen Ländern, darunter die Schweiz, Deutschland, Österreich, Liechtenstein, Frankreich, Italien, Spanien, Holland, Schweden und Großbritannien institutionellen, privaten und Kleinanlegern angeboten. Für die Anteilsklasse P (ISIN: LU0256846139; WKN: A0LASD) gibt es bei einer jährlichen Verwaltungsgebühr von 1,6 Prozent keinen Mindestanlagebetrag. "
Zuletzt geändert von The Ghost of Elvis am 06.07.2007 10:08, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1340
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Advertisement


Beitragvon Papstfan » 13.11.2006 15:54

Eine eher kritische Stimme von "Fonds im Visier" :

"Die Investmentgesellschaft Pictet Funds, Tochter der Schweizer Privatbank Pictet, hat in der Vergangenheit schon häufiger neue Trends bei Branchen- und Themenfonds erkannt und eine Vorreiterrolle bei der Konzeption spezialisierter Fonds übernommen. So hat die Gesellschaft deutschen Anlegern z. B. schon frühzeitig den ersten Biotechnologiefonds angeboten. Zudem habe man mit dem PF (LUX) Water den ersten Fonds zur Investition in die Wasserversorgung angeboten und auch den ersten Generika-Fonds gebracht. Nun zeige man sich einmal mehr überzeugt, den Zeitgeist erkannt zu haben, weshalb die Gesellschaft einen auf die Sicherheitsindustrie ausgerichteten Investmentfonds anbiete.
Auf Grund der immer breiter gefächerten und komplexeren Sicherheitslücken würden zunehmend mehr Firmen und Privatpersonen nach Sicherheitsprodukten- und dienstleistungen verlangen, welche Menschen, Einrichtungen, IT-Systeme und vertrauliche Daten schützen sollten. Die Nachfrage nehme sowohl auf privater Seite als auch bei den Unternehmen und Staaten zu. Die Stichworte würden in diesem Zusammenhang lauten: Erhöhung der Sicherheitskontrollen an öffentlichen Plätzen, Flughäfen und Bahnhöfen, Durchleuchtung, biometrische Erkennung, Sprengstoffdetektoren, Abwehr von Industriespionage und Sicherung von Wissen, Schutz gegen Hacker, Virusangriffe und Spamming, Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz.

Wie stark das vermutete Branchenwachstum ausfallen werde, belege Pictet Funds anhand einer Studie. Demnach werde für 2014 in Europa ein Budget für die innere Sicherheit von 900 Mio. EUR prognostiziert, während 2005 gerade einmal 50 Mio. EUR ausgegeben worden seien. Die überdurchschnittliche Entwicklung der Sicherheitsbranche gegenüber dem Marktdurchschnitt in den vergangenen Jahren und die Tatsache, dass die Firmen mit dem größten Wachstumspotenzial oft kaum analysierte Nischenanbieter seien, würden den Sektor in den Augen der Initiatoren für einen spezialisierten Branchenfonds besonders interessant erscheinen lassen.

Nach Ansicht der "FONDS im Visier"-Experten sei die Argumentation schlüssig. Pictet Funds treffe unbestritten den Zeitgeist. Der Fonds werde sich vor diesem Hintergrund gut vermarkten lassen. Fraglich bleibe jedoch, ob ein derart spezialisiertes Produkt nicht professionellen Vermögensverwaltern vorbehalten bleiben sollte.

Die Experten von "FONDS im Visier" empfehlen den meisten Anlegern, bezüglich des Pictet Funds - (LUX) Security, die Gewichtung dieser unbestritten Interessanten Industrie besser den Verwaltern breiter streuender Fonds zu überlassen."
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1452
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitragvon schneller euro » 15.11.2006 09:06

Papstfan hat geschrieben:
...
Die Experten von "FONDS im Visier" empfehlen den meisten Anlegern, bezüglich des Pictet Funds - (LUX) Security, die Gewichtung dieser unbestritten Interessanten Industrie besser den Verwaltern breiter streuender Fonds zu überlassen."



:arrow: Das ist die grundsätzliche Frage: selber Branchen-, Themen- und Regionenfonds auswählen oder aber den vorgesehenen Depotanteil in Dachfonds investieren und deren Managern die Entscheidung überlassen!?
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4726
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon The Ghost of Elvis » 03.12.2006 13:49

In einer Börsenzeitschrift wurde kürzlich berichtet, dass man in der Sicherheitstechnologie-Branche von einem weiterhin Wachstumspotential in den nächsten Jahren ausgeht. Securitas wäre momentan adäquat bewertet, aber die kleineren Firmen hätten noch viel Potential.
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1340
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

CSAM Equity Fund Global Security (WKN der Euro-Tr.: A0LEQR)

Beitragvon Papstfan » 15.12.2006 15:21

Der Pictet - Fonds bekommt Gesellschaft :
(Vorteil gegenueber dem Pictet : in Euro, nicht in Dollar)

"Sicherheits-Fonds von CSAM
(DER FONDS) Credit Suisse Asset Management (CSAM) kommt mit einem neuen Fonds auf den deutschen Markt, der auf ein menschliches Grundbedürfnis setzt: Sicherheit. Dazu investiert der jetzt zum Vertrieb zugelassene Equity Fund Global Security (WKN der Euro-Tranche: A0L EQR) weltweit in 30 bis 50 Unternehmen aus der Sicherheitsbranche.
Das Anlageuniversum des Fonds umfasst rund 250 Titel aus den Bereichen Umwelt-, IT- und Verkehrssicherheit sowie Gesundheitsschutz und Kriminalitätsvorbeugung. Waffenhersteller sind nicht im Fondsportfolio vertreten. Zur Auswahl stehen dem Züricher Portfoliomanager Andy Kastner damit noch weniger Titel als seinen Kollegen von Pictet, die seit drei Monaten einen ähnlichen Themenfonds im Angebot haben.
Kastner stellt das Fondsportfolio nach der Attraktivität einzelner Aktien zusammen. Die in Frage kommenden Unternehmen analysiert er unter anderem hinsichtlich ihrer künftigen Ertragskraft.
Der Credit Suisse Equity Fund Global Security ist gegen einen Ausgabeaufschlag von maximal 5 Prozent erhältlich. Die jährliche Verwaltungsgebühr beträgt 1,92 Prozent. "
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1452
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitragvon schneller euro » 18.12.2006 13:08

Ein erster
3 Monats Chart
der beiden neuen Fonds.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4726
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon Papstfan » 15.01.2007 16:27

Moeglicherweise auch Kandidat(en) fuer die Watchlist?
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1452
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitragvon schneller euro » 27.02.2007 11:20

Pictet Sicherheitstechnology CAP (A0LASD, LU0256846139)

Fondsmanagerkommentar zum 31.12.06

Marktbericht
Die Aktien der Sicherheitsbranche spiegelten im Dezember die Entwicklung der Weltaktienmärkte. Die Erholung des US-Konsumentenvertrauens bei verhaltener Teuerung trug zur USD-Festigung bei. So konnte sich der Aktienmarkt erfreulich entwickeln und seinen im Juni begonnenen Aufwärtstrend fortsetzen.

Performanceanalyse
Die Fondsperformance war im Dezember im zweiten Monat in Folge positiv und blieb nur wenig hinter der Performance der Weltaktienmärkte zurück. Alle Segmente verzeichneten im abgelaufenen Monat eine positive Performance, vor allem aber die
Segmente physische Sicherheit und Sicherheitsdienstleistungen.

Portolio-Aktivität: Über- und Untergewichtungen
Ende Dezember entfielen auf IT-Sicherheit 47,4% des Portfolios und auf Industriewerte 49,5%. Nach Subsektoren waren es 31,1% für physische Sicherheit, 18,4% für Sicherheitsdienstleistungen, 38% für Schutz von Datennetzen und 9,5% für Identifikationskontrollsysteme.

Marktaussichten
Die moderne Welt im Wandel wird unsere Sicherheitsbedürfnisse weiter erhöhen. Kurzfristig rechnen wir jedoch mit einer Konsolidierung der zuletzt kräftigen Performance am IT-Markt. Aufgrund jüngster Managementkommentare erwarten wir für 2007 an den meisten Sicherheitsmärkten ein moderates Wachstum.

Portfoliostrategie
Zum Jahresanfang werden saisonal bedingt meist Industriewerte begünstigt. Da die ITSicherheitsmärkte sich schon seit Juni gut entwickeln, wechselten wir von einer leichten Übergewichtung der IT-Sicherheit nun zu einer leichten Übergewichtung der Industriewerte.

Top-Ten Werte (Gewichtung bei allen ca. 3 - 4%):
Autoliv
IBM
Securitas
Tyco International
Assa Abloy
Cisco Systems
Microsoft
Group 4 Securicor
Stanley Works
Bacou−Dalloz


------------------------------------------------------------------------


CSAM Global Security (ISIN LU0269899067)

Factsheet

Sektoren (Gewichtung im Dezember und im Januar):
IT-Sicherheit 27.60 23.43
Health care protection 22.40 21.40
Verbrechensvorbeugung 18.40 21.10
Umweltsicherheit 15.70 16.80
Transportsicherheit 14.60 15.60
Liquide Mittel 1.30 1.67

Top-Ten Positionen (Gewichtung im Dezember und im Januar)
Garmin 3.64 3.77
Trimble Nav. 2.86 3.54
GEO Grp. 0 - 3.04
Assa-Abloy 0 - 3.03
MC Afee 3.59 3.01
Biosite 0 - 2.99
Emergent Biosol. 0 - 2.96
Symantec 4.38 2.95
Flir Systems 3.80 2.92
Thermo-Electron 0 - 2.92

6 Monats Chart Pictet und CSAM Security

(Zwischen)Fazit: der Pictet weist bisher die bessere Performance auf, der CS hat dafür das niedrigere Volumen und ist weniger breit gestreut und mehr auf Nischenanbieter aus dem Bereich Sicherheitstechnologie fixiert.
Vermutung: In einem potentiellen Krisenfall (Terroranschläge o.ä.) wird vermutlich der CS besser abschneiden!?

:arrow: Ergänzung: seit 07/07 gibt es auch das SG Global Security Zertifikat (SG04GS)
Zuletzt geändert von schneller euro am 07.08.2007 13:10, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4726
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon Papstfan » 06.07.2007 06:52

schneller euro hat geschrieben:
(Zwischen)Fazit: der Pictet weist bisher die bessere Performance auf, der CS hat dafür das niedrigere Volumen und ist weniger breit gestreut und mehr auf Nischenanbieter aus dem Bereich Sicherheitstechnologie fixiert.
Vermutung: In einem potentiellen Krisenfall (Terroranschläge o.ä.) wird vermutlich der CS besser abschneiden!?




In der Tat wies der Cs zuletzt eine bessere Performance auf und man koennte dies als Reaktion auf die Terroranschlaege in London interpretieren!?
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1452
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitragvon schneller euro » 06.07.2007 08:42

schneller euro hat geschrieben:CSAM Global Security (ISIN LU0269899067)

Factsheet

Sektoren (Gewichtung im Dezember und im Januar):
IT-Sicherheit 27.60 23.43
Health care protection 22.40 21.40
Verbrechensvorbeugung 18.40 21.10
Umweltsicherheit 15.70 16.80
Transportsicherheit 14.60 15.60
Liquide Mittel 1.30 1.67

Top-Ten Positionen (Gewichtung im Dezember und im Januar)
Garmin 3.64 3.77
Trimble Nav. 2.86 3.54
GEO Grp. 0 - 3.04
Assa-Abloy 0 - 3.03
MC Afee 3.59 3.01
Biosite 0 - 2.99
Emergent Biosol. 0 - 2.96
Symantec 4.38 2.95
Flir Systems 3.80 2.92
Thermo-Electron 0 - 2.92



Chart 6 Monate CS Security(mit GD50) und MSCI-World(von CSAM angegebene Benchmark) und Nasdaq100

Aus dem Factsheet 05/07:
Fondsmanager Patrick Kolb
Fondsmanager seit 01.03.07 :!: (seitdem performt der Fonds auch deutlich besser als die Benchmark. Ob dies auch (nur?) am neuen Manager liegt?)
Fondsvermögen (in Mio.) 61.11 (31 Mio in 01/07)
Fondswährung USD :!:
Emissionsdatum 19.10.06
Management Fee in % p.a. 1.92
Total expense ratio (ex ante) in % 2.51 :!:
Benchmark (BM) MSCI World (NR)

Größte Sektoren in %:
IT-Sicherheit 23.60
Verbrechensvorbeugung 19.80
Health care protection 19.40
Umweltsicherheit 18.80
Transportsicherheit 14.65

Größte Länderanteile in %:
USA 66.95
Schweden 8.14
Frankreich 4.29
Cayman Islands 4.19

TopTen Positionen:
Garmin 4.21
GEO Grp. 3.39
Gilead Sciences 3.39
Thermo-Electron 3.22
Flir Systems 3.05
Biosite 3.01

Letzte Käufe:
Geo Group
CACI
Securitas
OSI Systems
Tyco
MC Afee
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4726
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum


Beitragvon Papstfan » 12.02.2008 14:13

Es hat sich bestaetigt: der Chart des Credit-Suisse verlaueft recht parallell zum Nasdaq-100 und der des Pictet zum Msci-World-
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1452
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Update

Beitragvon schneller euro » 01.07.2008 16:05

CSAM Global Security (ISIN LU0269899067)
Factsheet
Fondsmanager Patrick Kolb seit 01.03.07, in 05/08 keine Benchmark im Factsheet angegeben

Chart 18 Monate CS Security, Pictet Security(A0LC44), MSCI-World(Benchmark für Pictet), Nasdaq 100(Benchmark für CS-S.)
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4726
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon The Ghost of Elvis » 04.11.2008 11:09

Pictet-Security : zweiseitiges Porträt im Focus-Money Fondsberater 11_08
Auszug :
"........Hohes Potenzial. Dennoch ist der Pictet
Funds Security in einer hohen Risikoklasse
eingestuft. Kramer: „Der Fonds investiert in
Aktien und konzentriert sich dabei auf ein
einziges Thema. Zudem sind ein Drittel des
Kapitals in Aktien von Technologieunternehmen
und rund 70 Prozent in kleine und mittlere
Werte investiert, die eine hohe Volatilität
aufweisen.“ Warum ist mehr als 60 Prozent
des Fondsvermögens in amerikanische Werte
investiert? Fondsmanager Kramer: „Die USA sind Marktführer
im Bereich Sicherheitstechnologie, da dort
das weitaus größte Budget für Sicherheit und
Verteidigung zur Verfügung steht. Demzufolge
sind 70 Prozent der Welt auf amerikanische
Technologie angewiesen.“ Zu den größten Positionen
zählen die Tech-Werte Cisco Systems,
IBM und McAfee aus den USA sowie der EPayment-
Spezialist Wirecard aus Deutschland.
Weil es sich bei den meisten SicherheitsdienstInvestitionen
handelt, ist der Markt stark fragmentiert und
bietet damit großes Potenzial für eine Konsolidierung
und Fusionierung. Deshalb dürften in
der Branche in Zukunft einige kurstreibende
Übernahmen anstehen.
Hohe Renditechancen. Die höhere Risikoklasse
steht meist in Verbindung mit besten
Renditeaussichten – so auch beim Pictet Funds
Security. Das weltweit steigende Sicherheitsbedürfnis
führt zu wachsenden Ausgaben in
den Bereichen der inneren Sicherheit. Kramer
sagt: „Das Budget, das in Europa für die innere
Sicherheit vorgesehen ist, wird von 2005
bis 2014 Jahr für Jahr um durchschnittlich 38
Prozent steigen; in den Vereinigten Staaten
sind die Ausgaben im vergangenen Jahr bereits
um zehn Prozent gestiegen und werden
in den kommenden Jahren etwa um jeweils
sieben bis acht Prozent zulegen. ............."
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1340
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Callander Fund-Global Security(ISIN LU0298334862/WKN A0MR0L)

Beitragvon Papstfan » 04.12.2008 12:34

Wien (aktiencheck.de AG): "........ Während die Welt auf unsichere wirtschaftliche und geopolitische Zeiten zusteuert, steigen die Ausgaben und Chancen in der Sicherheitsbranche..........
Der Callander Fund - Global Security sei ein globaler Aktienfonds, der in Unternehmen investiere, die zumindest 50 Prozent ihres Umsatzes in den folgenden drei Bereichen erzielen würden: IT Security, Surveillance (Überwachungssyteme) und Verteidigung. Der Fonds unterscheide sich vom Pictet F (Lux) Security (WKN A0LASD) und vom Credit Suisse Equity (Lux) Global Security (WKN A0LEQR) vor allem dadurch, dass der Bereich Verteidigung bewusst in das Portfolio aufgenommen worden sei. :idea:
Roland Duss, Chief Investment Officer der Privatbank Gonet & Cie in Genf sei Fondsmanager des Callander Fund - Global Security und beschreibe die Investmentphilosophie wie folgt: "Der Fonds wird vor allem auf der Grundlage einer Makro-Analyse verwaltet. Wir identifizieren die wichtigsten Trends und wählen dann in den entsprechenden Sektoren die Aktien nach qualitativen und quantitativen Kriterien aus. Dabei kommt ein GARP (growth at a reasonable price)-Ansatz zur Anwendung. Vor allem im aktuellen Marktumfeld finden wir eine Reihe von günstig bewerteten Wachstumsunternehmen - das ist ideal für uns."
Die Positionen im Fonds würden zumeist über eine Periode von zwei bis drei Jahren gehalten. Es würden jedoch auch - wie im aktuellen Umfeld - kurzfristige Chancen genutzt.
Während andere Branchen im aktuellen wirtschaftlichen Umfeld mit rückläufigen Wachstumsraten oder auch absoluten Rückgängen zu kämpfen hätten, gehöre der Sicherheitsbereich zu jenen Branchen, die beeindruckende Wachstumspotenziale aufweisen würden.Die wichtigsten Wachstumstreiber im Überblick: das globale Rennen um die militärische Vormachtstellung, globale Terrorismusbekämpfung ("war on terror"), Kriminalitätsbekämpfung, IT Security (Datensicherheit, Transaktionen, Virusattacken, Datenschutz), Personenschutz, Alarmanlagen, Transport und Reisen, Flughafensicherheit.
Die folgenden jährlichen Wachstumsraten würden für die nächsten Jahre prognostiziert: Verteidigung: 4 Prozent, Security Services: 7,4 Prozent, Homeland Security: 11,7 Prozent, IT Security: 10 bis 15 Prozent.
...............
Nicht nur in der Wirtschaft, sondern auch im öffentlichen Bereich werde das Thema IT-Sicherheit immer wichtiger. Roland Duss: "Beide US-Präsidentschaftskandidaten wollen die IT-Sicherheit und Datensicherheit in der öffentlichen Verwaltung stärken und verbessern."
Ein besonders interessanter Bereich seien auch RFID-Systeme (RFID: Radio Frequency Identification). RFID sei eine Technologie, mit der Daten zur Identifikation von Gegenständen, Tieren oder auch Menschen via Funk übertragen würden. Die RFID-Transponder bestünden in ihrer einfachsten Form aus einem kleinen Mikrochip und einer im Kreis geführten Antenne aus dünnem Kupfer. RFID könnten auf Etiketten in Supermärkten verwendet werden und würden die Speicherung von Produkt- und Preisdaten ermöglichen. Das Marktwachstum werde auf 50 Prozent pro Jahr geschätzt. Das Marktpotenzial werde im Jahr 2011 auf USD 4,2 Mrd. geschätzt (2004: USD 0,4 Mrd.).
Roland Duss: "Aktuell ist unser Fonds zu 43 Prozent im Verteidigungsbereich, 22 Prozent im Bereich IT-Security und zu 35 Prozent im Bereich Überwachung investiert. Der Anteil der US-Aktien beträgt 79 Prozent. Weitere 16 Prozent sind in europäischen Unternehmen und 5 Prozent in anderen Ländern (vor allem auch Israel) investiert." Der Fonds sei am 24. Mai 2007 aufgelegt worden. Das aktuelle Fondsvolumen betrage USD 56 Mio.
Roland Duss: "Wir sind mit der Performance des Fonds sehr zufrieden. Seit Auflegung konnten wir den MSCI World um 15 Prozent schlagen und seit Beginn des Jahres 2008 liegen wir 9 Prozent über dem Index......"
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1452
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitragvon schneller euro » 24.11.2010 09:46

Aktualisierter Chart 3 Jahremit den hier im Thread genannten Fonds von CSAM, Pcitet und Callander, sowie dem MSCI-World und dem NDX
-> der Pictet Security (A0LC44) schneidet bisher eindeutig am besten ab
Factsheet bei Pictet
in 10/10 Volumen = 119 Mio, IT-Sicherheit mit ca 36% Anteil der größte Sektor. Als einer von 9 Teilbereichen auch im Pictet Megatrend (A0X8JZ)enthalten

Bericht in der SZvom Nov. 2010 zum Nato-Gipfel in Lissabon mit dem Schwerpunkt-Thema "Cyber-Krieg"
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4726
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon schneller euro » 27.05.2011 16:22

Im 1-Jahres-Chart rangiert der Pictet Security z.Z. nur im unteren Mittelfeld.
Porträt des Fonds in Börse am Sonntag 20-11. Zitat: "...haben US-Konzerne auch im Pictet Security mit 73,2% des Fondsvermögens das größte Gewicht (Stand Ende April 2011). Weit dahinter rangieren Schweden (5,6%), Großbritannien (5,4%) und die Schweiz (5%). Die Top-Positionen im Portfolio kommen denn auch aus den USA: der IT-Gigant EMC (4,2%), der Mischkonzern Tyco International (4,1%) und der Laborausstatter Thermo Fisher Scientific (3,6%). Insgesamt ist das Portfolio mit 55 verschiedenen Unternehmen gut diversifiziert. Zwei Fünftel des Vermögens stecken in esellschaften des Bereichs physische Sicherheit, ein Drittel ist in IT-Unternehmen investiert. 26% entfallen auf Firmen, die Zugangskontrollsysteme produzieren..."
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4726
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon drhc » 12.04.2012 10:28

schneller euro hat geschrieben:Aktualisierter Chart 5 Jahremit den hier im Thread genannten Fonds von CSAM, Pictet und Callander, sowie dem MSCI-World und dem NDX
-> der Pictet Security (A0LC44) schneidet bisher eindeutig am besten ab
Factsheet bei Pictet
in 10/10 Volumen = 119 Mio, IT-Sicherheit mit ca 36% Anteil der größte Sektor. Als einer von 9 Teilbereichen auch im Pictet Megatrend (A0X8JZ)enthalten

Bericht in der SZvom Nov. 2010 zum Nato-Gipfel in Lissabon mit dem Schwerpunkt-Thema "Cyber-Krieg"



Ein zu Unrecht stark vernachlässigtes Anlage-Thema :roll:

Noch bessere Performance als der Pictet Fonds(ca 30 % Anteil Web-Security) wies jüngst das - allerdings noch stärker fokussierte - Zertifikat auf den Solactive Online Security Performance-Index auf

Der Solactive Online Security Index bildet die Kursentwicklung von Unternehmen ab, deren Hauptgeschäftstätigkeit im Bereich der Datensicherheit, im speziellen der Online-Datensicherheit, liegt.
Indexstart: 01.07.2011 (100 Punkte)
Anpassungsfrequenz: jährlich
Gewichtung: gleich gewichtet
ISIN / WKN: DE000SLA8DP8/SLA8DP
Quellen Vermerk: Structured Solutions Index Journal März 2012

fonds und zertifikat im Onvista-Chart
Benutzeravatar
drhc
Ehrenamtlicher wissenschaftl.Mitarbeiter
 
Beiträge: 567
Registriert: 23.03.2010 17:35
Wohnort: Unterammergau

Beitragvon schneller euro » 07.02.2014 13:13

Aktualisierung: den Callander gibt es nicht mehr, die o.g. WKN des CS Security wurde lt. finanzen.net zum 2.5.13 liquidiert.
Dafür gibt es aber gem. Credit Suisse seit einigen Monaten die WKN A1T8G2

Das o.g. Zertifikat auf den Solactive Online Security Index existiert auch nicht mehr. Dafür ein neues von Leontech mit der WKN LTQ0AE

Chart 6 Jahre mit Pictet Security, NDX und Msci World

Chart 3 Monate mit allen, o. g. Produkten
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4726
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re: Sicherheitstechnologie

Beitragvon Fondsfan » 10.02.2014 18:55

Ist die Branche wirklich zu Unrecht von Anlegern vernachlässigt worden?

Wenn ich das richtig sehe, brachte der erfolgreichste Fonds eine Performance
etwa wie der Nasdaq-100-Index, und das bei einem m.E. wegen der
Beschränkung auf nur eine Branche erhöhten Risiko.

Wozu dieses Risiko eingehen?

Ich fühle mich mal wieder bestätigt, dass es in aller Regel nichts bringt, in
eine enge Branche zu investieren.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2453
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Re:

Beitragvon schneller euro » 06.01.2015 12:03

Chart 1 Jahr aus dem Beitrag vom 7.2.14

Ein Artikel vom Nov. 2014 bei Pictet: Autonomous cars - Supercharging safety and security with technology
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4726
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Upd. vom 7.2.14

Beitragvon schneller euro » 07.12.2016 14:34

Aktualisierung: den Callander gibt es nicht mehr, die weiter o.g. WKN des CS Security wurde lt. finanzen.net zum 2.5.13 liquidiert.
Dafür gibt es aber gem. Credit Suisse seit einigen Monaten die WKN A1T8G2 (BH EUR) und die A1T79B (B USD). Facts bei Credit Suisse
Kommentar Patrick Kolb bei fundresearch Zitat: "...Wir glauben, dass manuelle IT-Sicherheit angesichts der kommenden Datenexplosion und der zunehmenden Verbreitung hybrider Systeme in wenigen Jahren nicht mehr effektiv sein wird. Unternehmen werden für ihre IT-Sicherheit entweder eigene Automatisierungslösungen entwickeln oder diesen Prozess auslagern. Es kann Monate oder gar Jahre dauern, bis ein Unternehmen in einer hybriden Umgebung End-to-End-Prozessautomatisierung erreicht hat, doch langfristig wird die Automatisierung sich immer mehr lohnen. .."

Das o.g. Zertifikat auf den Solactive Online Security Index existiert auch nicht mehr. Dafür eines von Leontech mit der WKN LTQ0AE

Chart 6 Jahre mit Pictet Security, NDX und Msci World

Chart 3 Jahre mit allen, o. g. Produkten
-> der große Perf.-Unterschied zwischen den beiden Tranchen des CREDIT SUISSE (LUX) GLOBAL SECURITY EQUITY FUND kann nicht alleine aus der EUR/USD-Entwicklung resultieren. Müsste mal geprüft werden, ob hier ein Chartfehler vorliegt, Ausschüttungen nicht berücksichtigt werden, o. a.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4726
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re: Sicherheitstechnologie

Beitragvon schneller euro » 21.04.2017 10:24

Ergänzend zu dem Beitrag vom 7.12.16 noch ein Chart 1,5 Jahre erweitert um den ETFS ISE Cyber Security GO UCITS ETF USD Acc. ETF (A14ZT8, seit 10/15)
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4726
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum


Zurück zu Fonds und Zertifikate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste