DAX Strategieindizes der Deutsche Börse Group

Anlageinstrumente, Asset Allocation, Portfoliotheorie, Diskussionen und wissenschaftliche Beiträge

Moderatoren: oegeat, The Ghost of Elvis

DAX Strategieindizes der Deutsche Börse Group

Beitragvon Igor » 29.06.2007 11:29

". . . Der DAXplus Minimum Variance Germany ist der achte Index der Strategieindex-Familie DAXplus. Er ist weltweit der erste handelbare Index, der nach den Erkenntnissen der modernen Portfoliotheorie von Markowitz konzipiert wurde. Ziel dieser Strategie ist es, ein risikooptimales Portfolio zu entwerfen. Maximal werden 30 DAX-Werte abgebildet, deren Zusammensetzung im Wesentlichen durch Varianz und die Korrelation zueinander bestimmt wird. Das Ergebnis: Bezogen auf den vergangenen Fünf-Jahres-Zeitraum hat der Strategie-Index Minimum Variance Germany den DAX in der Performance deutlich übertroffen - bei gleichzeitig deutlich niedrigerer Volatilität. "

chart 5 J

Deutsche Börse Group


ein Anderer:
DAXplus Maximum Sharpe Ratio,ISIN DE000A0METL2, WKN A0METL
"Beim DAXplus Maximum Sharpe Ratio handelt es sich um einen
Strategieindex auf Basis der Portfoliotheorie, welche die Varianz
und Korrelation der Titel zueinander berücksichtigt. Aktien mit
einer Varianz von 0 werden für die weitere Auswahl aus dem Anlageuniversum DAX nicht berücksichtigt. Der Index maximiert mittels
Auswahl und Gewichtung die Sharpe Ratio, eine Kennziffer, die Aufschluss darüber gibt, inwieweit eine Mehrrendite unter Einbeziehung
der Volatilität, also damit auch des Risikos, erwirtschaftet
wird. Ein Wert über 1 bedeutet, dass eine Mehrrendite erzielt wurde,
zwischen 0 und 1 zeigt an, dass zwar eine Mehrrendite erzielt
wurde, allerdings zu einem überproportionalen Risiko, ein Negativwert
dagegen verdeutlicht, dass mit festverzinslichen Anlagen eine
höhere Rendite erzielt worden wäre."
Aus: zertifikatewoche 20070621_023

Daten bei Deutsche Börse Group



5 jahre Chart
der Indexes:
DAX (Performance)
DAXplus Covered Call
DAXplus Protective Put
DAXplus Minimum Variance Germany
DAXplus Maximum Sharpe Ratio Germany


Übersicht bei Deutsche Börse Group
Igor
 

Advertisement

Beitragvon dresdy » 29.06.2007 14:18

Gibt es irgendwelche Fonds oder Zertifikate, die diese Strategien für unsereins handelbar abbilden?
dresdy
ich habe bis jetzt wenig gepostet
 
Beiträge: 2
Registriert: 13.02.2007 19:35
Wohnort: Mainz, Deutschland

Beitragvon The Ghost of Elvis » 29.06.2007 15:18

Wurden hier schon besprochen.
Links oben auf "suche" gehen, dann eingeben
protective and put
oder
covered and call
Letzgen. u.and. von Lyxor
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1335
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon Igor » 07.08.2007 13:45

Bilanz des letzten Monates: die anderen haben weniger verloren als DER DAX :
siehe CHART
Igor
 

Beitragvon The Ghost of Elvis » 08.08.2007 08:43

Zusammengefaßt :

Covered-CAll Thräd mit Lyxor-Etf und Nomura-Zertif. auf Dax C.C. -> Anfang März hat die Strategie versagt oder Datenfehler?
(gibt inzw. auch EuroStoxx-50 C.C.-ETF und Dws Glob. Aktien nutzt gleiche Straegie)

Lyxor Dax Protective Put

A&V Global Value Stocks Minimum Variance: besser als Index,aber nicht so gut wie die besten weltw. anlegenden Fonds


DAXplus Minimum Variance Germany
DAXplus Maximum Sharpe Ratio Germany
gibts noch keine Etf`s ?
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1335
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

DJ Stoxx 600 Benchmark Minimum Varianz AMI (A0KFCH)

Beitragvon schneller euro » 13.08.2007 11:27

Portfolio von 30 bis 50 Aktien. Dann greift das Minimum-Varianz-Konzept, d.h. der Fondsmanager bevorzugt die Titel, die miteinander am wenigsten korrelieren
Fundresearch-Artikel

Chart mit DJ Stoxx600 und LBB Effizienz...-Zert (LBB1XW)
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4676
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon Igor » 17.08.2007 16:45

Nun sind auch die anderen Strategien handelbar, Abn-Zertif.:

Dax Plus Minimum Variance: Wkn=AA0KFZ(D), 10,8% Rendite p. a. bei 23,3% Vola von 2002-2007
Wkn=AA0KFI(US), Wkn=AA0KF3(CH) - beide non quanto

Dax Plus Max Sharpe Ratio Wkn=AA0KF0(D), 15,8% Rendite p. a. bei 23,5% Vola 2002-2007
Wkn=AA0KF2(US), Wkn=AA0KF4(CH) beide> non quanto

Ausführliche Infomationen im ZJ_D_32-07
Igor
 

Beitragvon Igor » 26.10.2007 08:41

Ein Artikel zum Thema im Abn Magazin Märkte&Zertifkate Sept. 2007, Seite 6-10
Igor
 

Zusammenfassung und Aktualisierung

Beitragvon schneller euro » 12.02.2008 10:28

COVERED-CALL Thread


...


Bisher nicht überzeugend: A&V GLOBAL Value Stocks MINIMUM VARIANCE (A0B70G)

DJ-STOXX-600 Benchmark MINIMUM VARIANCE AMI (A0KFCH):
Portfolio von 30 bis 50 Aktien. Dann greift das Minimum-Varianz-Konzept, d.h. der Fondsmanager bevorzugt die Titel, die miteinander am wenigsten korrelieren
Fundresearch-Artikel
Chart 6 Monate mit DJ Stoxx600 und LBB Effizienz...-Zert (LBB1XW)

Chart 6 Monate ABN DAX MINIMUM VARIANCE (AA0KFZ) mit Index
Kaufempf. in Börse-Online vom 26.9.07:
"... optimale Gewichtung unter portfoliotheoretischen Gesichtspunkten enthält der Strategieindex DAX plus Minimum Variance. Ziel ist die Risikoverringerung im Vergleich zum Benchmarkindex DAX.
Die Berücksichtigung von Korrelationen und Volatilitäten der einzelnen DAX-Werte führt zu einer optimalen Lösung. Die Anpassungen und Gewichtungen der Indexmitglieder erfolgen vierteljährlich. Derzeit sind 17 DAX-Werte enthalten. ....
In der theoretischen Rückrechnung hat der neue Index den DAX seit 2002 um jährlich fast fünf Prozent übertroffen. Gleichzeitig war das Risikoindikator Volatilität um ein Drittel niedriger als beim Vergleichsindex...."
Wkn=AA0KFI(US), Wkn=AA0KF3(CH) - beide non quanto


...


Thread mit Erläuterungen zum Lyxor Dax PROTECTIVE PUT (LYX0BU)

Chart 6 Monate mit DAX und Warburg Daxtrend-Fonds(976544). Letztgen. auf 5-Jahres-Sicht ziemlich parallel (sogar etwas bessere S.-R.) zum DaxPlus Protective-Put Index


...


Dax Plus MAXIMUM SHARPE RATIO:
Wkn=AA0KF0(D), 15,8% Rendite p. a. bei 23,5% Vola 2002-2007
Empf. in Börse-Online vom 24.10.07, Zitat: "... In der Rückrechnung ergab sich ein durchschnittlicher Mehrertrag zum DAX von zehn Prozent pro Jahr – und das bei einer um ein Drittel geringeren Volatilität. ..."

Chart 6 Monate AA0KF0 mit DAX (im Zeitraum von 08/07 bis einschl. 01/08 in etwa gleiche Perf. bei leicht höherer Vola)
Aktuelle Zusammensetzung des Basiswertes (Index, alle 3 Monate aktualisiert)
Wkn=AA0KF2(US), Wkn=AA0KF4(CH) beide = non quanto, aber auf den Performance-Index

-> Ausführliche Infomationen auch im ZJ_D_32-07

Chart 6 Monate AA0KF2 mit S&P500 (im Zeitraum von 08/07 bis einschl. 01/08 schlechteres Ergebnis als der Index)
(Bei Comdirect gibt es den DAXplus Ma. Sharpe Ratio USA Performance-Index (USD), dessen Chart aber auch nur bis 2007 zurück reicht.)


...


Chart 6 Jahre (Voreinstellung) alle 4 Dax-Strategieindizes im Vergleich mit dem Index
-> Perf: SR +140%, CC +85%, MV +75%, PP +45%, D +40%
-> Mdd: SR -43%, CC -44%, MV -46(!)%, PP -32%, D -60%

Chart 10 Jahre: nur Prot.Put und Cov.Call verfügbar. Erstgen. mit gleicher/besserer Perf. bei geringerer Vola als Cov.Call und Dax

Dito für 1.1.02 - 30.6.03 (max. S.R. recht gut)

Momentaufnahme: 1.8.07 - 31.1.08 (max S.R. mit höchster Vola)

...


LITERATUR:
- ABN Märkte+Zert. 09/07, Seite 6 - 8
- Börse-Online 12/08: dort wird der Daxplus Min.Varianz empfohlen, evtl. auch der S.-R.


...


:arrow: (Zwischen)fazit 02/08: in Bezug auf die Ergebnisse seit 2002 weist die Max.-Sharpe-Ratio Strategie das beste Chance/Risiko-Verhältnis auf. Allerdings überzeugte die Strat. (Zert. AA0KF0 und AA0KF2) in den letzten 6 Monaten nicht so recht. Weiterer Nachteil: diverse Indizes und Zertifikate für Einzelländer sind inzwischen verfügbar, aber noch nicht für Regionen wie Europa oder Asien.
Zuletzt geändert von schneller euro am 19.03.2008 11:08, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4676
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon Drew Bledsoe » 14.02.2008 12:34

Sehr interessant, muss ich mir bei Gelegenheit mal viel Zeit fuer nehmen.
Drew Bledsoe
 

Beitragvon Fondsfan » 09.03.2008 18:34

Wenn man die hier von schneller Euro eingestellten Charts
auch auf längere Frist anschaut, stellt sich m.E. die Frage, ob
man anstelle der gebremsten und auch nach unten abgesicherten
Produkte wie z.B. Warburg Daxtrend Plus mit einem simplen
Index-Produkt nicht doch besser fährt.

Auf z.B. fünf Jahre kann kann ich keinen Vorteil gegenüber dem
einfachen DAX erkennen, wobei mir natürlich ein Interpretationsfehler
unterlaufen sein kann.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2393
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon schneller euro » 10.02.2009 08:05

Der Uni Global Minimum Varianz (A0DQZK) wurde in einige Dachfonds der Cominvest Best of ...-Reihe neu aufgenommen

Minimum-Varianz Chart 6 Monate aus dem Beitrag vom 12.2.08 erweitert um den UniGlobal
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4676
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re: Beitrag aus 2007

Beitragvon drhc » 01.01.2011 11:25

schneller euro hat geschrieben:Chart 6 Monate ABN DAX MINIMUM VARIANCE (AA0KFZ) mit Index
Kaufempf. in Börse-Online vom 26.9.07:
"... optimale Gewichtung unter portfoliotheoretischen Gesichtspunkten enthält der Strategieindex DAX plus Minimum Variance. Ziel ist die Risikoverringerung im Vergleich zum Benchmarkindex DAX.
Die Berücksichtigung von Korrelationen und Volatilitäten der einzelnen DAX-Werte führt zu einer optimalen Lösung. Die Anpassungen und Gewichtungen der Indexmitglieder erfolgen vierteljährlich. Derzeit sind 17 DAX-Werte enthalten. ....
In der theoretischen Rückrechnung hat der neue Index den DAX seit 2002 um jährlich fast fünf Prozent übertroffen. Gleichzeitig war das Risikoindikator Volatilität um ein Drittel niedriger als beim Vergleichsindex...."
Wkn=AA0KFI(US), Wkn=AA0KF3(CH) - beide non quanto


Der Geldanlagebrief hat in der Sonderausgabe 31.12.10 dieses Zertifikat und den zu Grunde liegenden Strategie-Index zum Produkt des Jahres gewählt.
Benutzeravatar
drhc
Ehrenamtlicher wissenschaftl.Mitarbeiter
 
Beiträge: 551
Registriert: 23.03.2010 17:35
Wohnort: Unterammergau

Beitragvon schneller euro » 02.01.2011 10:44

Chart 3 Jahreder Minimum-Varianz-Produkte

-> eindeutige Vorteile für RBS (vormals ABN) DAX MINIMUM VARIANCE (AA0KFZ) und Uni Global Minimum Varianz (A0DQZK)
gegenüber Ihren jeweiligen Referenz-Indizes
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4676
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon drhc » 28.04.2011 07:22

fundresearchvermeldet:
BNP Paribas Investment Partners hat einen innovativen, weltweit anlegenden volatilitätsbegrenzten Aktienfonds aufgelegt, den BNPP L1 Equity Minimum Variance. Wie bei Minimum-Variance-Ansätzen üblich, sollen überdurchschnittliche Erträge bei einer möglichst geringen Portfoliovolatilität erzielt werden. Ziel sind also höhere risikoadjustierte Mehrerträge gegenüber traditionellen kapitalisierungsgewichteten Indizes. Das
Besondere an dem Ansatz von BNP Paribas Investment Partners ist, dass dieses Ziel bei einem kontrolliertem Tracking Error von etwa 6% p.a.** :!: gegenüber einem kapitalisierungsgewichteten Index erreicht werden kann.
Professor Robert Haugen, der BNP Paribas Investment Partners wissenschaftlich berät, sagt dazu: „Beim Management von volatilitätsbegrenzten internationalen Aktienfonds verfolgt BNP
Paribas Investment Partners einen einzigartigen Ansatz, der die Kontrolle des Tracking Errors ermöglicht. ...
Minimum-Variance-Strategien nutzen eine von Professor Robert Haugen im Jahr 1969 entdeckte Marktanomalie: Aktieninvestoren werden für zusätzliche Risiken nicht angemessen entlohnt. Tatsächlich waren die langfristigen Erträge risikoarmer Aktien weltweit überdurchschnittlich. Dies scheint der traditionellen Finanzmarkttheorie (dem Capital Asset
Pricing Model bzw. CAPM) zu widersprechen. Sie besagt, dass man ein höheres Risiko akzeptieren muss, um mehr Ertrag zu erzielen. Empirische Daten zeigen aber, dass Minimum-Variance-Portfolios höhere Erträge bei geringeren Risiken erzielen. Das belegen wissenschaftliche Studien und die Anlageergebnisse professioneller Investoren über unterschiedliche Zeiträume und für verschiedene Anlageregionen. Gestützt werden die
Ergebnisse durch ökonomische Modelle und Theorien der Behavioural Finance. ....
Das wichtigste Ergebnis unserer Analysen und Modelle ist, dass man ein volatilitätsbegrenztes Portfolio mit einem akzeptablen Tracking Error
gegenüber einem marktkapitalisierungsgewichteten Index konstruieren kann. Dazu sagt Professor Haugen: „Die neuen Ergebnisse sind ein Durchbruch für volatilitätsbegrenzte Portfolios. Traditionelle Optimierungstechniken haben in der Regel einen unangenehm hohen
Tracking Error produziert, so dass Anleger, die Marktindizes als Benchmark nutzen, Minimum-Variance-Strategien als separate Assetklasse behandeln mussten. Mit dem Ansatz von BNPParibas Investment Partners ist das nicht mehr nötig.”....
Prof. Robert Haugen ist ein Pionier auf dem Gebiet der quantitativen Investmenttheorie undein führender Vertreter der These, dass die Aktienmärkte ineffizient sind. Außerdem hat er
entdeckt, dass sich schwankungsarme Aktien überdurchschnittlich entwickeln.Mitte der 1990er Jahre, kurz vor seiner Emeritierung, veröffentlichte er seine bahnbrechenden Analysen über die Prognosefähigkeit eines „Expected Return Factor Model“ im Journal of
Financial Economics.Prof. Haugen hatte Lehrstühle an der University of Wisconsin, der University of Illinois und der University of California inne und ist Autor von 15 finanzwirtschaftlichen Fachbüchern. Das
letzte, die vierte Auflage von „The New Finance“, erschien im Frühjahr 2009. Sein Werk„Modern Investment Theory” ist mittlerweile in der fünften Auflage erschienen und wird weltweit in MBA-Studiengängen genutzt. Darüber hinaus hat Prof. Haugen über 50 Artikel in wissenschaftlichen Zeitschriften veröffentlicht und war Gast bei CNBC, CNN, ABC, NBC und
CBS.
Mit 32 Artikeln in den sieben führenden wissenschaftlichen Finanzzeitschriften ist Professor Haugen die Nummer 17 unter den produktivsten Wissenschaftlern in der Geschichte der Finanzmarktforschung :!: ... "
Benutzeravatar
drhc
Ehrenamtlicher wissenschaftl.Mitarbeiter
 
Beiträge: 551
Registriert: 23.03.2010 17:35
Wohnort: Unterammergau

Beitragvon schneller euro » 02.11.2011 18:57

Chart 4 Jahreder Minimum-Varianz-Produkte

-> Performance-Vorsprung von jeweils 25% für
RBS (vormals ABN) DaxPlus MINIMUM VARIANCE US (AA0KF1),
RBS (vormals ABN) DaxPlus MINIMUM VARIANCE D (AA0KFZ),
Uni Gl. Minimum Varianz Europe (A0DQZK)
gegenüber Ihren jeweiligen Referenz-Indizes

Fact zum DaxPlus Minimum Variance US (AA0KF1) bei der RBS
Zuletzt geändert von schneller euro am 11.11.2011 11:14, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4676
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon oegeat » 02.11.2011 20:08

hier ab den 2009 er Low weg ..

wer mein Vorschlag folgt und ein CFDKonto aufmacht und einfach ein CFD´s kaufft also einmal den Dax ist besser drann :wink: Kosten sind 0,032 Prozent also nix hier keine Depotkosten ....
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19120
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Beitragvon lloyd bankfein » 08.11.2011 17:55

schneller euro hat geschrieben:Chart 4 Jahreder Minimum-Varianz-Produkte

-> Performance-Vorsprung von 25% für RBS (vormals ABN) DAX MINIMUM VARIANCE (AA0KFZ) und Uni Gl. Minimum Varianz Europe (A0DQZK)
gegenüber Ihren jeweiligen Referenz-Indizes


Der Uni, A0dQzk und auch der Uni-Global Minimum Variance World USD A0M94e onvista, sehen richtig gut aus in Sachen Performance.
Kag ist aber nicht Union Inv., sondern Unigestionaus der Schweiz.
Und da fangen die Probleme an: keiner der Fonds wir an der Börse gehandelt und lt Avl geht wieder mal nur das Dab-Bank-Depot :?
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 724
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Beitragvon schneller euro » 11.11.2011 14:15

Chart 4 Jahrealler Strategien im Vergleich mit dem herkömmlichen Dax-Performance Index

...

Kennzahlen (Stichtag 14/10/11):

Name/WKN Perf1J MDD1J Perf2J MDD2J Perf3J MDD3J Perf4J MDD4J
DaxPlus MaxSR RBS D AA0KF0 0,2 -25,3 19,1 -25,3 24,6 -32,5 -13,3 -44,5
DaxPlus MinVarianz Rbs D AA0KFZ -2,1 -21,1 10,1 -21,1 20,4 -31,4 -0,2 -32,8
DaxPlus ProtectivePut LYX0BU 1,1 -16,9 -1,0 -16,9 7,9 -26,7 -10,5 -32,0
DaxPlus CoveredCall LYX0AE -6,7 -30,4 5,4 -30,4 26,5 -30,4 -15,2 -48,0
Dax-Perf-Index -8,4 -32,6 1,0 -32,6 13,8 -32,6 -25,8 -54,6

Name/WKN Perf1J MDD1J Perf2J MDD2J Perf3J MDD3J Perf4J MDD4J
DaxPlus MinVarianz Rbs US AA0KF1 11,8 -10,7 24,0 -10,7 24,0 -16,8 2,7 -26,5
DaxPlus MaxSR RBS US AA0KF2 8,5 -16,7 33,4 -16,7 29,9 -21,8 -7,5 -38,6
S&P 500 2,5 -19,4 10,2 -19,4 20,6 -32,7 -22,2 -56,3

...


(Zwischen)Fazit:
MinVarianz zZ knapp vor MaxSharpeRatio. Deutlich zurück ProtectivePut und CoveredCall. Am Tabellenende der "normale" Index.

...

T.I.-Threads zu den einzelnen Strategien:
Minimum Variance
Max. Sharpe-Ratio
Covered Call
Protective Put
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4676
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon lloyd bankfein » 13.11.2011 11:14

schneller euro hat geschrieben:MinVarianz zZ knapp vor MaxSharpeRatio. Deutlich zurück ProtectivePut und CoveredCall. Am Tabellenende der "normale" Index.


Min-Varianz + Max-SharpeRatio scheinen mir gleichwertig. Je nach markt-entwicklung in den nächsten Jahren wird eines der beiden besser laufen.
Vielleicht beide Zertif. in das Depot nehmen? Besser die auf S & P500 als auf Dax?
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 724
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Beitragvon schneller euro » 18.11.2011 17:14

Handelsblattvom 18.11.11 mit einem längeren Artikel (welcher auch schon vor ca. 14 Tagen in den H.-Zertifikate-News 23_11 abgedruckt war). Porträtiert werden u.a.
Daxplus Minimum Variance, Daxplus MaxSharpeRatio, UBS Rada, HVB Euroland Control, Portfolio Navigator Indexzertifikat (RCB003) der Raiffeisen Centrobank
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4676
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon oegeat » 18.11.2011 17:33

wer braucht sowas .. wens das gibt :roll:

hier
Zuletzt geändert von oegeat am 03.01.2012 14:53, insgesamt 1-mal geändert.
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19120
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Beitragvon schneller euro » 03.01.2012 14:52

Chart 4 Jahre:S&P 500 mit den RBS-Zertifikaten MinimumVariance(AA0KF1) und MaxSharpeRatio(AA0KF2)
-> beide Zertifikate (Auflagedatum = 08/07) mit neuem ATH

Das RBS DaxPlus MINIMUM VARIANCE US (AA0KF1) verlor im ersten Abwärtsschub (im Frühjahr) 2008 sogar etwas mehr als der S&P500, überstand dann aber die Baisse bis März 2009 fast ohne Verluste. Nach dem Drawdown im August 2011 ging es sehr schnell wieder aufwärts. In der zwischenzeitlichen Hausse 03/09-03/11 war allerdings die Underperformance gegenüber dem Index mit ca. +25% gegen +90% sehr signifikant. Auf Sicht von 4 Jahren liegt das AA0KF1 z.Z. mit ca. +14% gegenüber -13% klar vorne. In Phasen wo der Index im Rahmen des langj. Mittelwertes von ca. +8% p.a. lag, war die Perf. des Zertif. ungefähr identisch, mit deutlich niedrigerer Vola.

Die aktuelle Zusammensetzung des RBS DaxPlus MINIMUM VARIANCE US (AA0KF1):
ABBOTT LABS
AT + T INC. DL 1
COCA-COLA CO. DL-,25
INTEL CORP. DL-,001
JOHNSON + JOHNSON DL 1
KRAFT FOODS INC. A
MCDONALDS CORP. DL-,01
PEPSICO INC. DL-,0166
PHILIP MORRIS INTL INC.
PROCTER GAMBLE
VERIZON COMM. INC. DL-,10
WAL-MART STRS DL-,10

und die aktuelle Zusammensetzung des RBS DaxPlus Max Sharpe-Ratio US (AA0KF2):
AMAZON.COM INC. DL-,01
APPLE INC.
CHEVRON CORP. DL-,75
COCA-COLA CO. DL-,25
HALLIBURTON CO. DL 2,50
INTL BUS. MACH. DL-,20
MCDONALDS CORP. DL-,01
PHILIP MORRIS INTL INC.
SCHLUMBERGER DL-,01 SVG
UNITEDHEALTH GROUP DL-,01
VERIZON COMM. INC. DL-,10
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4676
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon The Ghost of Elvis » 04.01.2012 09:49

RBS-Zertifikaten MinimumVariance(AA0KF1) und MaxSharpeRatio(AA0KF2)
-> beide Zertifikate (Auflagedatum = 08/07) mit neuem ATH

Das ist die Flucht in Qualität. Firmen wie Mc-Donals, IBM& Co stehen bei den Anlegern hoch im Kurs in den letzten Monaten. Irgendwann werden Sie überbewertet sein und der Mainstream wird sich wo anders umschauen, z. Bsp in Europa. Die Frage ist nur: wann wird die sein? :roll:
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1335
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon Papstfan » 05.01.2012 12:30

The Ghost of Elvis hat geschrieben:RBS-Zertifikaten MinimumVariance(AA0KF1) und MaxSharpeRatio(AA0KF2)
-> beide Zertifikate (Auflagedatum = 08/07) mit neuem ATH

Das ist die Flucht in Qualität. Firmen wie Mc-Donals, IBM& Co stehen bei den Anlegern hoch im Kurs in den letzten Monaten. Irgendwann werden Sie überbewertet sein und der Mainstream wird sich wo anders umschauen, z. Bsp in Europa. Die Frage ist nur: wann wird die sein? :roll:


Joachim Brandmeier vom SAC hat immer empfohlen beim AtH oder im Aufwaertstrend einzusteigen. Die Ergebnisse ...
gerad gesehen: boerse-aktuellgibt es immer noch. Heisst aber jetzt anders: vom Stuttgarter Aktien-Club zum Stuttgarter Aktienbrief
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1452
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitragvon Papstfan » 21.04.2012 13:36

schneller euro hat geschrieben:Chart 4 Jahre:S&P 500 mit den RBS-Zertifikaten MinimumVariance(AA0KF1) und MaxSharpeRatio(AA0KF2)
-> beide Zertifikate (Auflagedatum = 08/07) mit neuem ATH

Zusammensetzung seit Anfang April boerse-frankfurt fuer
min. variance
und
max sharpe-ratio

McDonalds, intel, kraft, P.Morris in beiden enthalten. Apple nur noch im Min-Varianz
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1452
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitragvon schneller euro » 19.07.2013 14:27

Chart 5 Jahrealler Strategien im Vergleich mit dem herkömmlichen Dax-Performance Index

-> Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Min.-Varianz und Max.-Sharpe-Ratio.
Die beiden anderen Strategien und der Dax mit deutlichem Rückstand.
Wobei die Lyxor-Etf´s auf Protectiv-Put und Covered-Call Ende Juni 2013 liquidiert wurden
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4676
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re: DAX Strategieindizes der Deutsche Börse Group

Beitragvon schneller euro » 07.01.2014 17:54

Chart 6 Jahre: aller Strategien im Vergleich mit dem herkömmlichen Dax-Performance Index

Chart 6 Jahre: S&P 500 mit den RBS-Zertifikaten MinimumVariance(AA0KF1) und MaxSharpeRatio(AA0KF2)

-> 1/14: In den letzten Monaten haben die Max-Sharpe-Ratio Zertifikate (sowohl beim S&P 500 als auch beim Dax) deutlich besser performt als alle anderen Strategien, insbesondere auch als die Minimum-Varianz. Vielleicht ist dies jetzt eine gute Gelegenheit, um antizyklisch in die Min-Varianz-Produkte einzusteigen, bzw. aufzustocken!?
Andrerseits haben sich die Max-Sharpe-Ratio Zertifikate auch über lange Zeiträume so gut bewährt, dass man kaum auf sie verzichten kann.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4676
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re: DAX Strategieindizes der Deutsche Börse Group

Beitragvon schneller euro » 25.02.2016 17:57

Das US TR MaxSharpeRatio(AA0KF2) wurde leider gekündigt.
Aber es ist schon bemerkenswert, dass das BNP PARIBAS (ex RBS, ex AbnAmro) DAXPLUS® MINIMUM VARIANCE US TR PERFORMANCE INDEX ZERTIFIKAT (AA0KF1) gerade jetzt ein neues ATH erreicht hat

Chart 8 Jahre: S&P 500 mit dem Minimum-Variance-Zertifikat (AA0KF1)

bnpparibas
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4676
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re: DAX Strategieindizes der Deutsche Börse Group

Beitragvon Fondsfan » 08.02.2017 11:36

Kennt jemand den Grund, warum man das BNP-Zerti AA0KF1 z. Zt. nicht kaufen kann?
Bei comdirect gibt es nur einen Hinweis auf Fragen des US-Steuerrechts und bei Flatex
gibt es in den diversen Börsen etc. nur Geldkurse und keine Briefkurse.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2393
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Re: DAX Strategieindizes der Deutsche Börse Group

Beitragvon schneller euro » 08.02.2017 12:08

Fondsfan hat geschrieben:Kennt jemand den Grund, warum man das BNP-Zerti AA0KF1 z. Zt. nicht kaufen kann?
Bei comdirect gibt es nur einen Hinweis auf Fragen des US-Steuerrechts und bei Flatex
gibt es in den diversen Börsen etc. nur Geldkurse und keine Briefkurse.


In den letzten 3 Monaten gab es in Stuttgart an 3 Tagen, in Frankfurt sogar nur an einem Tag, Umsätze im AA0KF1. Offenbar sind die Anleger so zufrieden mit der Wertentwicklung, dass kaum jemand sich von ein paar Stücken trennen will
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4676
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re: DAX Strategieindizes der Deutsche Börse Group

Beitragvon Fondsfan » 08.02.2017 12:25

Ich hatte vor einiger Zeit Stücke gekauft, einmal über Flatex, einmal über comdirect,
jeweils im Direkthandel mit den BNP.
Bei Flatex kostet das nur 5,90 Euro, bei comdirect nur 3,90 Euro flat.
Die Börsenkurse waren jeweils für mich nicht besser und die Abwicklung
dort hätte deutlich mehr gekostet.
Ich habe in der Sache auch eine Anfrage an BNP gerichtet - mal sehen, was als Antowrt kommt.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2393
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

aa0kf1

Beitragvon The Ghost of Elvis » 08.02.2017 15:27

bnp-paribas geht z. zt. nicht, weil:
...Seit dem 1. Januar 2017 ist ein neues US-Quellensteuergesetz für Derivate auf bestimmte US-Basiswerte in Kraft (Abschnitt 871 (m) des US-Bundessteuergesetzes (Internal Revenue Code)). Wir arbeiten derzeit an der Umsetzung der damit verbundenen Anforderungen. Aus diesem Grund wird dieses Produkt aktuell nicht von uns angeboten (kein Briefkurs). Nach Abschluss der Umsetzungsarbeiten werden wir wieder Briefkurse stellen. Falls Sie dieses Produkt bereits erworben haben, und es verkaufen möchten, ist dies selbstverständlich weiterhin möglich. Geldkurse werden gestellt....
quelle:
bnpparibas
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1335
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Re: DAX Strategieindizes der Deutsche Börse Group

Beitragvon Fondsfan » 08.02.2017 18:13

Offensichtlich gibt es dazu einen Standardtext von BNP, denn bei mir ging
vor einer halben Stunde folgende Mail ein:

vielen Dank für Ihre Anfrage. Leider können wir das DAXplus Minimum Varianz US Zertifikat aufgrund einer regulatorischen Änderung in den USA nicht mehr zum Verkauf anbieten. Von dieser neuen Regulierung sind alle Produkte betroffen, die sich auf US-Basiswerte beziehen.



Bitte beachten Sie zudem folgenden Hinweis auf unserer Website:



Seit dem 1. Januar 2017 ist ein neues US-Quellensteuergesetz für Derivate auf bestimmte US-Basiswerte in Kraft (Abschnitt 871 (m) des US-Bundessteuergesetzes (Internal Revenue Code)). Wir arbeiten derzeit an der Umsetzung der damit verbundenen Anforderungen. Aus diesem Grund wird dieses Produkt aktuell nicht von uns angeboten (kein Briefkurs). Falls Sie dieses Produkt bereits erworben haben, und es verkaufen möchten, ist dies selbstverständlich weiterhin möglich. Geldkurse werden gestellt.



Ich hoffe, diese Information hilft Ihnen.

Gerne stehe ich Ihnen für Rückfragen zur Verfügung.



Mit freundlichen Grüßen

Kemal Bagci
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2393
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund


Zurück zu Fonds und Zertifikate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste

cron