Jetzt in ElektroAuto - Hersteller investieren?

Anlageinstrumente, Asset Allocation, Portfoliotheorie, Diskussionen und wissenschaftliche Beiträge

Moderatoren: oegeat, The Ghost of Elvis

Jetzt in ElektroAuto - Hersteller investieren?

Beitragvon FinanzHai » 23.07.2009 07:42

Im Jahr 2020 dürften nach Prognosen der Bundesregierung
rund eine Million Elektroautos über deutsche Straßen rollen.

Fonds gibts noch keine. Aber Zertifikate:
Passend zum Index hat die Deutsche Bank vor knapp einem Jahr ein Indexzertifikat (WKN: DB3TXQ) emittiert.
Es bildet den S-Box E-Power Automobil Performance-Index im Verhältnis
eins zu zehn ab. (u. a. mit dem legendären Ballard Power)
Doch das Zertifikat konnte sich der allgemeinen Marktschwäche
des letzten Jahres nicht entziehen und notiert nun wenige Prozent
unterdemEmissionskurs. Wahrscheinlich brauchen Anleger einen ähnlich
langen Atem wie die Automobilhersteller, bis ein deutlicher Gewinn winkt.
(aus handelsbltt-zertifikate)

Alternative ist das das Smart Mobility Zertifikat (Wkn:VFP5B5), das aber auch in andere Unternehmen, die zu einer Lösung des Verkehrsproblems beitragen, investiert.

S-BOX E-Power Automobil:
X-Markets

Smart Mobility:
http://www2.vontobel-zertifikate.de/nachhaltigkeit/
Benutzeravatar
FinanzHai
Trader-insider
 
Beiträge: 239
Registriert: 11.05.2009 10:19
Wohnort: Ouagadougou

Advertisement

Beitragvon edwin » 23.07.2009 09:56

Seit einigen Monaten gibt es auch einen Fonds

Alceda Absolute Future Mobility (LU0402066392)
Benutzeravatar
edwin
Trader-insider
 
Beiträge: 64
Registriert: 04.12.2007 17:58
Wohnort: Berlin

Beitragvon drhc » 25.07.2009 11:17

Siehe: Oegeat zur Ökowelle bei Autos
drhc
 

Beitragvon schneller euro » 27.07.2009 09:19

Chart 11 Monateder o.g. Produkte

Chart 1 Monatder o.g. Produkte

Chart 6 Monatediverse Produkte aus dem T.I.-Megatrends-Thread erweitert um das DB S-BOX E-Power Automobil (DB3TXQ, orange Linie)

...

DB S-BOX E-Power Automobil (Zertifikat=DB3TXQ, Index=A0XW1N, non-quanto)
ausf. Artikel im Handelsblatt-Zertifikate-Newsletter 14_090708, Seite 12-13
nächste Anpassung Mitte Dezember 2009,
die aktuellen 8 Einzelwerte (es dürften max. 15 Aktien enthalten sein):
Saft Groupe SA 15,00 %
BYD Co Ltd 15,00 %
Ener1 Inc 15,00 %
Energy Conversion Devices Inc 15,00 %
GS Yuasa Corp 15,00 %
Valence Technology Inc 10,29 %
Advanced Battery Technologies Inc 9,09 %
Ballard Power Systems Inc 5,62 %
Einige der o.g. Aktien (Saft Groupe, BYD, Ener1) sind auch enthalten in den Fonds Schroder Global Climate Change (A0MNA1,A0MSUS) und
DWS Klimawandel (DWS0DT). Aus dessen Factsheet 06/09: "...Da wir davon ausgehen, dass die Märkte für Batterietechnologien im Autosektor stark wachsen werden, haben wir unser Engagement im Bereich E-Autos weiter erhöht. Wir kauften Saft Group, BYD, Umicore und Asahi Kasei. Auf kurze Sicht rechnen wir mit positiven Neuigkeiten zu wichtigen neuen Gesetzen..."
Build Your Dreams (BYD): chinesisches Startup, Zusammenarbeit mit VW,
hat zuvor Lithium-Ionen-Akkus für Apple gefertigt und will nun selbst
Autos herstellen.

Vontobel Smart Mobility (VFP5B5)
-> z.Z. 16 Einzelwerte, darunter Ebay und Swisscom?!

Alceda Absolute Future Mobility (A0RDF9)Ebase t+1, 14:00 möglich
Zuletzt geändert von schneller euro am 28.07.2009 14:34, insgesamt 15-mal geändert.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon The Ghost of Elvis » 27.07.2009 14:59

Alceda Absolute Future Mobility (A0RDF9):
Strategie des Fonds
Erster Fonds weltweit, der auf das Megatrend Thema „ Mobilität der Zukunft“ setzt
Klimawandel, knapper werdende Ölvorräte und das stark steigende Bedürfnis nach individueller Mobilität machen ein Umdenken in der Autoproduktion unumgänglich.
Der Fonds investiert gezielt in die Branchen, die von diesem Megatrend profitieren. Hersteller von Batterien und Ladetechnik für Elektromobile, Betreiber und Produzenten einer Ladeinfrastruktur, Rohstoffe für die Batterieproduktion und Autohersteller die heute schon die Fertigung kompletter Elektromobile beherrschen und so zum Übernahmeziel etablierter Hersteller werden könnten.

Kurz und knapp. Bisher hab ich Alceda immer im Zusammenhang mit Hedgefonds und Zert. gekannt.
Welche Kompetenz haben die jetzt für das Management eines Aktienfonds?
Wer managt überhaupt?
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1344
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon Quisi5 » 27.07.2009 22:26

Es managt Absolut Asset Management AG aus München.
Ein Factsheet findet man unter Fondsmanagement auch auf deren Web-Seite.
Alceda ist eine Fondsplattform wie Universal oder Axxion oder Ampega. Schade finde ich, daß bei den meisten Alceda-Fonds keine Größenangabe gemacht wird. Das läßt darauf schließen, daß die Fonds eher klein sind (und die Gefahr besteht, daß sie auch wieder geschlossen werden).
Ob die Welt so einen spezialisierten Fonds braucht? :roll:
Quisi5
Trader-insider
 
Beiträge: 192
Registriert: 10.07.2007 22:04
Wohnort: Stuttgart, Deutschland

Beitragvon schneller euro » 28.07.2009 06:43

Quisi5 hat geschrieben:Ob die Welt so einen spezialisierten Fonds braucht? :roll:


In schätzungsweise 90-95% aller Fälle waren solche Fonds/Zertifikate im Nachhinein überflüssig. Allerdings: wenn man ca. 12-15 Jahre zurück denkt und gleich zu Beginn in einen der ersten Telekomm.-/Telemedia-Fonds mit Werten wie Nokia, Motorola & Co investiert hätte!? Ich glaube, man sollte das Thema beobachten und wenn es zu einem überdurchschnittlichen Kursaufschwung mit hohen Umsätzen kommen sollte, dann möglicherweise auch auf den fahrenden Zug aufspringen.
Beim Absolute Future Mobility (A0RDF9) ist Ebase schon möglich mit t+1, 14:00
Chart 6 Monatediverse Produkte aus dem T.I.-Megatrends-Thread erweitert um das DB S-BOX E-Power Automobil (DB3TXQ, orange Linie)
Chart 11 Monateder Produkte aus diesem Thread von weiter oben
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon The Ghost of Elvis » 29.07.2009 12:37

schneller euro hat geschrieben:die aktuellen 8 Einzelwerte (es dürften max. 15 Aktien enthalten sein):
Saft Groupe SA 15,00 %
BYD Co Ltd 15,00 %
Ener1 Inc 15,00 %
Energy Conversion Devices Inc 15,00 %
GS Yuasa Corp 15,00 %
Valence Technology Inc 10,29 %
Advanced Battery Technologies Inc 9,09 %
Ballard Power Systems Inc 5,62 %
Einige der o.g. Aktien (Saft Groupe, BYD, Ener1) sind auch enthalten in den Fonds Schroder Global Climate Change (A0MNA1,A0MSUS) und
DWS Klimawandel (DWS0DT). Aus dessen Factsheet 06/09: "...Da wir davon ausgehen, dass die Märkte für Batterietechnologien im Autosektor stark wachsen werden, haben wir unser Engagement im Bereich E-Autos weiter erhöht. Wir kauften Saft Group, BYD, Umicore und Asahi Kasei. Auf kurze Sicht rechnen wir mit positiven Neuigkeiten zu wichtigen neuen Gesetzen..."
Build Your Dreams (BYD): chinesisches Startup, Zusammenarbeit mit VW, hat zuvor Lithium-Ionen-Akkus für Apple gefertigt und will nun selbst Autos herstellen.


Von sharewise.com
"......
04.02.2009
Buffet schon dabei
Hathaway subsidiary MidAmerican Energy Holdings.
MidAmerican and Warren Buffett made headlines last September, paying $230 million for a 10 percent stake in BYD.
......."

last september, der Kurs war bei 0,60. Jetzt bei 4,0 :shock:
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1344
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon Fondsfan » 06.08.2009 09:48

Ich neige ebenfalls zu der Meinung, daß
ich von derart marktengen modischen
Produkten lieber die Finger lasse.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2465
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon The Ghost of Elvis » 06.08.2009 10:13

Fondsfan hat geschrieben:Ich neige ebenfalls zu der Meinung, daß
ich von derart marktengen modischen
Produkten lieber die Finger lasse.



Das haben viele bei den ersten Internet und Telekom - Fonds auch gesagt :roll:
Deswegen diesmal vielleicht: Früher Vogel fängt den Wurm (oder das Elektro - Auto)
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1344
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon Fondsfan » 06.08.2009 10:26

Wie Du es richtig sagst: "...vielleicht..."
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2465
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon drhc » 06.08.2009 12:16

Einen instruktiven Artikel zu dieser unzweifelhaft risiko-, aber um so mehr chancenreichen Investmentidee findet der geneigte Leser
in dem Magazin:
zertifikate-anleger

Bild
Above: The schematics of a Single Cylinder Internal Combustion Engine
(Ballard Power Systems)
drhc
 

Beitragvon schneller euro » 04.09.2009 15:25

schneller euro hat geschrieben:die aktuellen 8 Einzelwerte (es dürften max. 15 Aktien enthalten sein):
Saft Groupe SA 15,00 %
BYD Co Ltd 15,00 %
Ener1 Inc 15,00 %
Energy Conversion Devices Inc 15,00 %
GS Yuasa Corp 15,00 %
Valence Technology Inc 10,29 %
Advanced Battery Technologies Inc 9,09 %
Ballard Power Systems Inc 5,62 %
Einige der o.g. Aktien (Saft Groupe, BYD, Ener1) sind auch enthalten in den Fonds Schroder Global Climate Change (A0MNA1,A0MSUS) und
DWS Klimawandel (DWS0DT). Aus dessen Factsheet 06/09: "...Da wir davon ausgehen, dass die Märkte für Batterietechnologien im Autosektor stark wachsen werden, haben wir unser Engagement im Bereich E-Autos weiter erhöht. Wir kauften Saft Group, BYD, Umicore und Asahi Kasei. Auf kurze Sicht rechnen wir mit positiven Neuigkeiten zu wichtigen neuen Gesetzen..."
Build Your Dreams (BYD): chinesisches Startup, Zusammenarbeit mit VW, hat zuvor Lithium-Ionen-Akkus für Apple gefertigt und will nun selbst Autos herstellen.


the ghost of elvis hat geschrieben:Von sharewise.com
"......
04.02.2009
Buffet schon dabei
Hathaway subsidiary MidAmerican Energy Holdings.
MidAmerican and Warren Buffett made headlines last September, paying $230 million for a 10 percent stake in BYD.
......."

last september, der Kurs war bei 0,60. Jetzt bei 4,0 :shock:



Build Your Dreams (BYD) in dieser Woche auch von Börse Online empfohlen mit dem Hinweis, dass Buffet seine Beteiligung aufgestockt habe.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon ceterum censeo » 11.09.2009 18:43

schneller euro hat geschrieben:Einige der o.g. Aktien (Saft Groupe, BYD, Ener1) sind auch enthalten in den Fonds Schroder Global Climate Change (A0MNA1,A0MSUS) und
DWS Klimawandel (DWS0DT). Aus dessen Factsheet 06/09: "...Da wir davon ausgehen, dass die Märkte für Batterietechnologien im Autosektor stark wachsen werden, haben wir unser Engagement im Bereich E-Autos weiter erhöht. Wir kauften Saft Group, BYD, Umicore und Asahi Kasei. Auf kurze Sicht rechnen wir mit positiven Neuigkeiten zu wichtigen neuen Gesetzen..."


Ist dies wirklich vergleichbar mit den Internet Aktien vor 10 Jahren?
Saft Groupe und BYD als neue Cisco und EMC?
Der Schroders als neuer Nordinternet?
ceterum censeo
 

Update vom 27.7.09

Beitragvon schneller euro » 17.10.2009 12:39

Chart 1 Jahrder o.g. Produkte von Vontobel, S-Box, Alceda plus des Schroders Climate Change und DWS Klimawandel, welche selektiv in diesen Sektor investieren

Chart 1 Monatder o.g. Produkte

Chart 6 Monatediverse Produkte aus dem T.I.-Megatrends-Thread erweitert um das DB S-BOX E-Power Automobil (DB3TXQ, orange Linie)

...

DB S-BOX E-Power Automobil (Zertifikat=DB3TXQ, Index=A0XW1N, non-quanto)
ausf. Artikel im Handelsblatt-Zertifikate-Newsletter 14_090708, Seite 12-13
nächste Anpassung Mitte Dezember 2009,
die aktuellen 8 Einzelwerte (es dürften max. 15 Aktien enthalten sein):
Saft Groupe SA 15,00 %
BYD Co Ltd 15,00 %
Ener1 Inc 15,00 %
Energy Conversion Devices Inc 15,00 %
GS Yuasa Corp 15,00 %
Valence Technology Inc 10,29 %
Advanced Battery Technologies Inc 9,09 %
Ballard Power Systems Inc 5,62 %
Einige der o.g. Aktien (Saft Groupe, BYD, Ener1) sind auch enthalten in den Fonds Schroder Global Climate Change (A0MNA1,A0MSUS) und
DWS Klimawandel (DWS0DT). Aus dessen Factsheet 06/09: "...Da wir davon ausgehen, dass die Märkte für Batterietechnologien im Autosektor stark wachsen werden, haben wir unser Engagement im Bereich E-Autos weiter erhöht. Wir kauften Saft Group, BYD, Umicore und Asahi Kasei. Auf kurze Sicht rechnen wir mit positiven Neuigkeiten zu wichtigen neuen Gesetzen..."
Build Your Dreams (BYD): chinesisches Startup, Zusammenarbeit mit VW,
hat zuvor Lithium-Ionen-Akkus für Apple gefertigt und will nun selbst
Autos herstellen.

Vontobel Smart Mobility (VFP5B5)
-> z.Z. 16 Einzelwerte, darunter Ebay und Swisscom?!

Alceda Absolute Future Mobility (A0RDF9)Ebase t+1, 14:00 möglich

Artikel bei Das InvestmentOktober 2009,
Zitat: "... 1,6 Milliarden US-Dollar hat Investmentlegende Warren Buffett mit der Aktie eines einzigen Unternehmens verdient. In den zwölf Monaten nach der Lehman-Pleite Mitte September 2008 legte der chinesische Auto-und Batteriekonzern mit dem bezeichnenden Namen „Build Your Dreams“ (Baue deine Träume), kurz BYD, um enorme 648 Prozent zu. Mit keiner anderen Aktie war an den asiatischen Börsen mehr Geld zu verdienen. Buffett hatte mitten in der Krise 10 Prozent an BYD gekauft und damit die Vorfahrt auf einem neuen Zukunftsmarkt: der Elektromobilität.
...das SBox E-Power Automobil Indexzertifikat (WKN DB3 TXQ) von der Deutschen Bank und seit Juni dieses Jahres den weltweit ersten Elektro-Fonds, den Absolut Future Mobility Fund von Alceda. Beide Investments sind, wie auch die New-Energy-Fonds, recht konzentriert und aufgrund ihres monothematischen Ansatzes nur als Beimischung im Portfolio geeignet.
Der Elektro-Fonds (35 Titel) ist im Vergleich zum Zertifikat (15 Titel) dennoch deutlich breiter gestreut und dadurch etwas risikoärmer. Fondsmanager Thomas Bauer von der Münchener Vermögensverwaltung Absolut Asset Managers kauft Aktien von Firmen aus der ganzen Welt, die sich bereits erfolgreich für den bevorstehenden Elektro-Boom positioniert haben. BYD ist selbstverständlich mit dabei. Batteriefirmen stellen derzeit mit 40 Prozent den Großteil des Portfolios, gefolgt von Autoproduzenten (20 Prozent)..."
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon Fondsfan » 17.10.2009 14:10

Eher aus Zufall habe ich mich in letzter Zeit
mit dem Thema in diversen Medien intensiv
beschäftigt.

Mein Resume: Finger weg von allen Autoherstellern,
denn die werden die großen Verlierer in dem ganzen
Spiel., weil die mit den Verbrennungsmotoren verbundene
Wertschöpfung und Exklusivität nach und nach immer
kleiner wird.

Gewinner werden die Hersteller von Elektromotoren,
von innovativen neuen Akkus und die Stromerzeuger.

Sollte sich das Konzept der auf Mietbasis überlassenen
Akkusätze durchsetzen, wird im übrigen eine völlig neue
Branche entstehen, mit einem gigantischen Investitions-
bedarf.

Näheres zum Konzept von Better Place


http://de.wikipedia.org/wiki/Better_Place


Das wird auf jeden Fall spannend.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2465
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon oegeat » 17.10.2009 15:13

hier diverse Artikel .. Strom Solar usw ... da ich grad was suchte ,, und es herpasst
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19357
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Beitragvon schneller euro » 20.11.2009 15:07

Interview mit Fondsmanager Thomas Bauer vom Absolut Future Mobility (A0RDF9) bei Das Investment

Ein Artikel aus Oktober 2009 bei Das Investmentmit der nachfolgenden Grafik:

Bild

...

-> mir gefällt weiterhin der oben im Thread mehrfach erwähnte
Schroder Global Climate Change (A0MNA1,A0MSUS), welcher nicht unerheblich in diesem Bereich investiert ist, am besten.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon oegeat » 20.11.2009 15:27

ich vermute das bild ist in ein paar wochen ein

Bild


Das verlinken von Bildern ist nicht optimal.
Macht eine Kopy das Bildes und ladet es hoch (auf das Bild gehen rechte Maus speichern unter........

hier geht der Text weiter
Dateianhänge
0411_autosfsdfsdd.jpg
0411_autosfsdfsdd.jpg (243.05 KiB) 34596-mal betrachtet
Zuletzt geändert von oegeat am 10.02.2010 12:19, insgesamt 1-mal geändert.
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19357
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Beitragvon The Ghost of Elvis » 04.01.2010 13:16

cleantech magazin
kostenlos, u. a. mit Artikeln zu Elektroautos
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1344
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon The Ghost of Elvis » 10.02.2010 12:13

ntv newslettermit themabezogenem Artikel

das Investment".....Absolut Future Mobility (WKN: A0RDF9)..... heißt der Manager des Fonds nicht mehr Thomas Bauer, sondern Thomas Bayreuther ......"
Ob der Fondsmanager nun gewechselt hat oder nur geheiratet und den namen seiner Frau angenommen hat geht aus dem Artikel nicht hervor :evil:
Dateianhänge
auto-2-10-2-2010.png
auto-2-10-2-2010.png (65.72 KiB) 34593-mal betrachtet
auto-1-10-2-2010.png
auto-1-10-2-2010.png (384.15 KiB) 34593-mal betrachtet
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1344
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon oegeat » 03.03.2010 22:26

ich will nen Porsche ........... aber net irgend anen sondern den

Der Mittelmotor-Zweisitzer hat einen Benzin- und drei Elektromotoren und leistet insgesamt weit über 700 PS. Dabei hat er einen Normverbrauch von nur 3,0 Litern auf 100 Kilometern, was einer CO2-Emission von 70 Gramm pro Kilometer entspricht.Infobox Bilder des Porsche 918 Spyder Der Plug-in-Hybrid-Sportler beschleunigt in 3,2 Sekunden von null auf 100 km/h, erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von über 320 km/h und eine Rundenzeit auf der Nürburgring-Nordschleife, die mit weniger als 7:30 Minuten sogar besser ist als die des Porsche Carrera GT.

Bild

quelle
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19357
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Beitragvon The Ghost of Elvis » 12.03.2010 15:25

E-Auto-Fantasie setzt Lithium-Aktien unter Hochspannung .....
Hauck & Aufhäuser erster Lithium-Fonds ... Dafür kommen Anleger hier auch in den Genuss der Dividenden, die in dem Fonds verrechnet werden (WKN: HAFX4V).
.......
gerade neu aufgelegte Lithium-Basket der UBS in jedem Fall die bessere Lösung. Die UBS setzt ohne Laufzeitbeschränkung auf 15 Unternehmen die sich sehr direkt mit Abbau und Gewinnung von Lithium beschäftigen (WKN: UB1LTH). .....
bereits Anfang Januar die Société Générale, die das Thema mit einem etwas unausgegorenen Electric-Mobility-Basket angegangen ist (WKN: SG1LD3). Das Zertifikat bündelt die Aktie von lediglich vier Unternehmen, die sich auf die Entwicklung und Fertigung sogenannter Lithium-Ionen-Akkus konzentrieren, beziehungsweise an der Gewinnung von Lithium selbst beteiligt sind. Mit dabei ist auch der chinesische Batterienhersteller BYD, der dieser Tage durch die Kooperationsvereinbarung mit Daimler (E-Autos für China) in den Fokus der breiten Öffentlichkeit gerutscht ist. .....
Quelle : finanztreff
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1344
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon The Ghost of Elvis » 23.04.2010 15:58

Autokonzerne machen Druck bei Elektroautos
ftd
"....Nach Einschätzung von BYD, dem Marktführer in der Batterietechnologie, wird China weltweit der größte Markt für Elektrofahrzeuge werden. "Das ist keine Gelegenheit, sondern eine Notwendigkeit", sagte Paul Lin, ein Sprecher des Unternehmens, der Nachrichtenagentur dpa.
Wenn das Milliardenvolk auch nur annähernd so viele Autos wie Amerikaner oder Europäer fahren wolle, reiche das Öl nicht mehr. Die Regierung entwerfe gerade ihre Strategie für die Förderung und Entwicklung der Elektromobilität. "Wenn die Entscheidung gefallen ist, kann alles sehr schnell gehen." BYD ist einer der Vorreiter der privaten chinesischen Autobauer, die ausländischen Konzernen zunehmend Marktanteile abnehmen. Das Unternehmen hatte im vergangenen Jahr seinen Absatz um 283 Prozent auf 448.000 Autos ausgebaut
Mercedes will gemeinsam mit dem chinesischen Batterie- und Autohersteller BYD schon 2013 ein Elektroauto auf den chinesischen Markt bringen...........
unerwartet rasanten Entwicklung des chinesischen Automarktes, der in diesem Jahr um 25 Prozent zulegen soll......"
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1344
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon oegeat » 24.04.2010 13:06

hier ein paar Autos ...Der Mini E auf dem Nürburgring: Mit Grünem Auto durch die Grüne Hölle
quelle

Serienmodell des E-Autos Renault Fluence Z.E.
Während für viele Hersteller das Elektroauto noch Zukunftsmusik ist und man einzig mit Studien aufwarten kann, präsentiert der französische Autohersteller bereits die künftigen Serienversionen des Renault Fluence Z.E. und Renault Kangoo Rapid Z.E. Damit liegt Renault bei seinen Plänen zu Elektromobilität exakt im Zeitplan. Schließlich sollen die Elektrofahrzeuge bereits im kommenden Jahr in ausgewählten Märkten verkauft werden.
Bild

weitere Bilder quelle und noch ein Artikel hier

für mich das perfekte "normale" Auto für die Stadt und auch überland wenns nicht zu weit geht .... also idal für den Otto normalverbraucher !


Kooperation von Renault und RWE: Elektromobilität bewegt Mannheimer Maimarkt
RWE-Experten gehen davon aus, dass schon 2020 bis zu 2,5 Millionen Elektro-Autos auf Deutschlands Straßen fahren werden. Mit seinen Stadtwerke-Partnern treibt RWE deshalb den Ausbau der Ladeinfrastruktur auch in der Fläche voran und leistet Pionierarbeit für die Schaffung einer flächendeckenden Lade­infra­struktur: Bis Ende 2010 werden in nahezu allen deutschen Groß­städten RWE-Autostrom-Ladestationen stehen.
Bild
quelle
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19357
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Beitragvon BOERSEN-RAMBO » 20.07.2010 19:16

Nach Ansicht von Christian Zimmermann, Manager des Pioneer Funds - Global Ecology (ISIN LU0271656133 / WKN A0MJ48) wird der Umbau des globalen Verkehrswesens hin zu nachhaltiger Mobilität in den kommenden Jahren zu einem bestimmenden Anlagethema :idea:
An der Börse haben viele Werte positiv überrascht, die aus dem Bereich Sustainable Mobility stammen - egal ob Eisenbahnen, Katalysator- oder Batterie-Hersteller", erkläre Zimmermann in einer aktuellen Analyse. Ihm zufolge dürfte sich der Trend fortsetzen. Zuletzt sei der amerikanische Elektroauto-Hersteller Tesla sehr erfolgreich an die Börse gegangen.......
guckst du hier fondscheck
Und Gott fragte die Steine : "Wollt Ihr PANZERGRENADIERE werden ?"
Aber die Steine antworteten : "Nein Herr, wir sind nicht hart genug !"
Benutzeravatar
BOERSEN-RAMBO
Trader-insider
 
Beiträge: 687
Registriert: 19.10.2004 08:06
Wohnort: Munich

LITHIUM

Beitragvon schneller euro » 30.07.2010 12:42

The Ghost of Elvis hat geschrieben: vom 12.03.2010:
E-Auto-Fantasie setzt Lithium-Aktien unter Hochspannung .....
Hauck & Aufhäuser erster Lithium-Fonds ... Dafür kommen Anleger hier auch in den Genuss der Dividenden, die in dem Fonds verrechnet werden (WKN: HAFX4V).
.......
gerade neu aufgelegte Lithium-Basket der UBS in jedem Fall die bessere Lösung. Die UBS setzt ohne Laufzeitbeschränkung auf 15 Unternehmen die sich sehr direkt mit Abbau und Gewinnung von Lithium beschäftigen (WKN: UB1LTH). .....
bereits Anfang Januar die Société Générale, die das Thema mit einem etwas unausgegorenen Electric-Mobility-Basket angegangen ist (WKN: SG1LD3). Das Zertifikat bündelt die Aktie von lediglich vier Unternehmen, die sich auf die Entwicklung und Fertigung sogenannter Lithium-Ionen-Akkus konzentrieren, beziehungsweise an der Gewinnung von Lithium selbst beteiligt sind. Mit dabei ist auch der chinesische Batterienhersteller BYD, der dieser Tage durch die Kooperationsvereinbarung mit Daimler (E-Autos für China) in den Fokus der breiten Öffentlichkeit gerutscht ist. .....
Quelle : finanztreff


Das Investmentvom 28.07.2010:
"Lithium ist das Erdöl des 21. Jahrhunderts...
„Am Lithium hängt die Zukunft der Elektromobilität“, sagt Grabowski, der den Primus-Fonds Flexible Fund – Multi Asset verwaltet. Und da die Nachfrage nach Elektroautos in Zukunft steigen wird, könnte das bisher weitgehend unbekannte Metall knapp – und damit teuer – werden.
...Die Nachfrage sei jetzt schon groß, weil Lithium-Batterien Millionen Mobiltelefone, Laptops, iPhones, Blackberrys und sogar Akkubohrer mit Strom speisen, so der Fondsmanager. Weltweit werden derzeit pro Jahr 93.000 Tonnen Lithium gefördert. Die erschließbaren Reserven liegen laut einer Studie des Meridian International Research bei vier Millionen Tonnen.
...Zudem hat das Institut ausgerechnet, dass aufgrund der steigenden Nachfrage der Elektrobranche im Jahr 2015 gerade einmal 30.000 Tonnen Lithium für Elektroautos zur Verfügung stehen werden. Das würde für nicht einmal 1,5 Millionen Hybridmotoren reichen. Das leichteste Metall der Erde könnte also knapp – und damit teuer – werden.
Die größte Lithium-Vorkommen liegen in Südamerika, Nevada und Tibet
Große Lithiumvorkommen befinden sich unter anderem in Chile, Argentinien, Nevada und Tibet. „Als absoluter Spitzenreiter bei den Reserven gilt der Salzsee ’Salar de Uyuni’ in Bolivien“...Das zweitgrößte Reservoir befindet sich im benachbarten Chile. ..."

Chart 4 Monate:H&A Lithium-Fonds (HAFX4V), UBS Litihium-Basket (UB1LTH) und zu Vergleichszwecken der Schroder GL. Climate Change (A0MNA1), der DWS Zukunftsress. (515246) und der NDX

-> ob dies jetzt einer der unzähligen, überflüssigen und eng fokussierten Branchenfonds, bzw. Zertifikate, ist, oder tatsächlich ein Megatrend, bei dem man dabei sein MUSS :?: :!:
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon k9 » 30.07.2010 15:02

Das Thema Lithium wird nun schon seit Monaten in den einschlägigen
Medien gepusht. Und keiner zweifelt daran, dass es DAS Zukunfts-
thema ist. Ist auch klar: Elektroautos .....

Und dennoch, es tut sich nichts. Statt abzugehen wie eine Rakete, dümpeln
Fond und Basket vor sich hin.

Scheinbar weiß der Markt mehr als wir ........... wäre nicht das erste Mal.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon oegeat » 30.07.2010 15:14

Kopy eines Newsletters ! investoralert.de

Elektrofahrzeuge: Der neue Boom?

Sie suchen einen neuen Wachstumssektor? Dann kommen Sie derzeit nicht an den Elektrofahrzeugen vorbei. Nach Meinung vieler Marktbeobachter gehört diesen Fahrzeugen die Zukunft. Die Diskussionen um Peak Oil und auch die schrecklichen Bilder aus dem Golf vom Mexiko haben diese Einschätzung dabei noch bestärkt. Es ist klar, dass wir so wie bisher auf keinen Fall noch lange weiter machen können. Die Welt muss sich langsam vom Erdöl lossagen. Es verwundert daher nicht, dass die ersten IPOs der Branche große Erfolge waren und sich die Anleger förmlich um die Aktien gerissen haben. Ein Resultat dieses Hypes ist, dass ein paar Unternehmen schon jetzt sehr ambitioniert bewertet sind. Allen Investoren, die jetzt einen neuen Goldrausch wittern, raten wir deshalb zur Vorsicht. Exzellente Zukunftsaussichten sind zwar schön und gut, aber das Timing muss ebenfalls stimmen. Unternehmen, die ihrer Zeit zu weit voraus sind, schaffen es nicht, bis zum goldenen Zeitalter zu überleben und fahren daher nie die großen Gewinne ein.

Der letzte zukunftsweisende Sektor, der einen Boom erlebt hat, war die Solarenergie. Zwar war auch hier vielen Marktbeobachtern relativ schnell klar, dass die Technologie sehr vielversprechend ist, die Unternehmen, welche jedoch zu früh an die Börse gebracht wurden, haben ihren Anlegern vielfach kein Glück gebracht. Einige Unternehmen wie z.B. die Firma Astropower mussten sogar Jahre vor dem großen Boom Insolvenz anmelden. Sie sehen also, dass eine zukunftsweisende Technologie noch lange keine Garantie für große Gewinne darstellt. Aber auch wir bezweifeln natürlich nicht, dass Elektrofahrzeuge in der Zukunft eine wichtige Rolle spielen werden. Im Folgenden möchten wir Ihnen nun einige nicht ganz so bekannte Unternehmen der Branche vorstellen und diese für Sie bewerten.

Um Ihnen zu zeigen, dass auch in einer Boom-Branche nicht alles Gold ist, was glänzt, möchten wir Ihnen als erstes Unternehmen ein Kandidat vorstellen, welcher unserer Meinung nach kein gutes Investment darstellt. So stellt die Li-ion Motors Corp. (OTC BB: LMCO.OB) zwar Lithium-Ionen-Batterien für Fahrzeuge wie Elektrofahrräder, Roller und PKW her, es ist aber nicht ganz klar, ob das Unternehmen über eine zukunftsweisende Technologie verfügt. Aus finanzieller Sicht gibt es ebenfalls keine positiven Faktoren zu berichten. Verschwindend wenigen Vermögensgegenständen stand im letzten Geschäftsjahr ein Verlust von knapp 2 Mio. US$ gegenüber. Das Unternehmen muss dringend frisches Kapital einsammeln, um eine Insolvenz abzuwenden. Sie sollten die Li-ion Motors Corp. daher unbedingt strikt meiden.



Im Vergleich hierzu verfügt die UQM Technologies Inc. (AMEX: UQM) über deutlich mehr Potenzial. UQM stellt Elektromotoren und Controller für Elektrofahrzeuge her. Das Unternehmen experimentiert dabei mit allen Fahrzeugarten, welche mit Elektromotoren angetrieben werden können. Neben den klassischen Vertretern wie Rollern, Fahrrädern und PKW werden hier auch Busse, Motorräder, Militärfahrzeuge und schwere LKW elektrisch betrieben. UQM arbeitet mit dem großen Zulieferer BorgWarner zusammen, mit dem elektronische Antriebskomponenten entwickelt werden. Das Unternehmen steht kurz vor der Gewinnschwelle, verfügt aber zur Sicherheit in seiner Bilanz auch noch über genügend Reserven für die kommenden Jahre, falls die Durststrecke doch noch etwas anhält. Allerdings ist es nicht unwahrscheinlich, dass das Unternehmen weitere Mittel einsammelt, um damit das rasante Wachstum zu finanzieren. Für das laufende Geschäftsjahr erwarten die Analysten Umsätze in Höhe von 30,09 Mio. US$. Für das kommende Geschäftsjahr werden dann aber schon 70,62 Mio. US$ an Umsätzen erwartet. Die Analysten gehen davon aus, dass das laufende Geschäftsjahr mit einem kleinen Gewinn in Höhe von 0,03 US$ je Aktie abgeschlossen werden kann. Für das kommende Geschäftsjahr rechnet man hingegen schon mit 0,16 US$. Investoren, die an einen Erfolg von UQM Technologies glauben, können derzeit für 3,54 US$ je Aktie in das Unternehmen einsteigen.



Zum Schluss möchten wir Ihnen noch die CPS Technologies Corp. (OTC BB: CPSH.OB) vorstellen. Das Unternehmen entwickelt und fertigt Komponenten aus neuartigen Materialien. Spezialisiert hat man sich dabei auf Stoffe, welche aus Stahl und Keramik bestehen. Auch hier sind derzeit die größten Umsätze noch nicht im Segment der Elektrofahrzeuge zu finden, es ist aber recht wahrscheinlich, dass sich dieses zukünftig ändern wird. Ein weiteres Standbein des Unternehmens sind Turbinen, welche die in Fahrzeugen für den Nahverkehr verbaut werden. Aber auch Turbinen für Windkraftanlagen finden sich im Angebot des Unternehmens. CPS Technologies ist profitabel und konnte im letzten Jahr einen Gewinn je Aktie von 0,05 US$ verbuchen. Auch die Bilanz und der Cash Flow des schuldenfreien Unternehmens geben keinen Anlass zur Kritik. Es wird erwartet, dass das Unternehmen in den nächsten Jahren weiterhin sehr stark wachsen wird. Im Zeitraum zwischen 2008 und 2009 haben sich die Umsätze verdoppelt. Wenn das Wachstum auch nur ansatzweise konserviert werden kann, dann dürften schon bald Aktienkurse vorherrschen, die das aktuelle Kursniveau von 1,85 US$ deutlich übersteigen.



Fazit:

Natürlich haben auch Elektrofahrzeuge ihr Schwächen. Trotzdem werden sie zukünftig eine wichtige Rolle im Mix der Antriebsarten spielen. Vor diesem Hintergrund wird die Branche derzeit zu Recht als kommende Boom-Branche gehandelt. Allerdings ist es nicht anzuraten, zu diesem Zeitpunkt in ein beliebiges Unternehmen zu investieren. Interessierte Investoren sollten sehr bedacht vorgehen und die zur Wahl stehenden Unternehmen sehr genau unter die Lupe nehmen. Nicht alle Kandidaten sind unserer Meinung nach vielversprechend. Vielmehr sind einige Unternehmen, welche schon etwas mehr Marktinteresse auf sich ziehen konnten, zum jetzigen Zeitpunkt bereits recht teuer, weshalb das Chance-Risiko-Verhältnis bei diesen Werten negativ ist. Auf der anderen Seite gibt es aber auch Unternehmen, die zwar noch nicht von der Masse der Investoren entdeckt worden sind, welche aber trotzdem über keine guten Wachstumschancen verfügen. Diese Kandidaten sollten ebenfalls strikt gemieden werden. Einige der recht unbekannten Unternehmen verfügen dagegen jedoch über sehr gute Technologien und sind schon jetzt sehr gut in ihrem jeweiligen Markt positioniert. Hier können mutige und risikobereite Investoren durchaus überlegen, ein Engagement einzugehen. Sie werden sich dann später auch über die größten Gewinne freuen können, wenn die Branche richtig durchgestartet ist, da sie bereits vor der großen Masse ihre Fahrscheine im Zug gelöst haben
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19357
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Beitragvon k9 » 30.07.2010 15:20

oegeat hat geschrieben:Fazit:

Natürlich haben auch Elektrofahrzeuge ihr Schwächen. Trotzdem werden sie zukünftig eine wichtige Rolle im Mix der Antriebsarten spielen. Vor diesem Hintergrund wird die Branche derzeit zu Recht als kommende Boom-Branche gehandelt. Allerdings ist es nicht anzuraten, zu diesem Zeitpunkt in ein beliebiges Unternehmen zu investieren. Interessierte Investoren sollten sehr bedacht vorgehen und die zur Wahl stehenden Unternehmen sehr genau unter die Lupe nehmen. Nicht alle Kandidaten sind unserer Meinung nach vielversprechend. Vielmehr sind einige Unternehmen, welche schon etwas mehr Marktinteresse auf sich ziehen konnten, zum jetzigen Zeitpunkt bereits recht teuer, weshalb das Chance-Risiko-Verhältnis bei diesen Werten negativ ist. Auf der anderen Seite gibt es aber auch Unternehmen, die zwar noch nicht von der Masse der Investoren entdeckt worden sind, welche aber trotzdem über keine guten Wachstumschancen verfügen. Diese Kandidaten sollten ebenfalls strikt gemieden werden. Einige der recht unbekannten Unternehmen verfügen dagegen jedoch über sehr gute Technologien und sind schon jetzt sehr gut in ihrem jeweiligen Markt positioniert. Hier können mutige und risikobereite Investoren durchaus überlegen, ein Engagement einzugehen. Sie werden sich dann später auch über die größten Gewinne freuen können, wenn die Branche richtig durchgestartet ist, da sie bereits vor der großen Masse ihre Fahrscheine im Zug gelöst haben


Genau das ist es.
Man ist gerne bei einer scheinbar so todsicheren Sache dabei - ohne
wirklich Ahnung von der Materie zu haben. Und das kann Böse in's Auge
gehen.
Wie ich schon sagte: der Markt weiss mehr.

Klasse FAZIT - wichtiges Posting - Danke.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Re: LITHIUM

Beitragvon FinanzHai » 05.08.2010 13:54

schneller euro hat geschrieben:Das Investmentvom 28.07.2010:
"Lithium ist das Erdöl des 21. Jahrhunderts...
„Am Lithium hängt die Zukunft der Elektromobilität“, sagt Grabowski, der den Primus-Fonds Flexible Fund – Multi Asset verwaltet. Und da die Nachfrage nach Elektroautos in Zukunft steigen wird, könnte das bisher weitgehend unbekannte Metall knapp – und damit teuer – werden.
...Die Nachfrage sei jetzt schon groß, weil Lithium-Batterien Millionen Mobiltelefone, Laptops, iPhones, Blackberrys und sogar Akkubohrer mit Strom speisen, so der Fondsmanager. Weltweit werden derzeit pro Jahr 93.000 Tonnen Lithium gefördert. Die erschließbaren Reserven liegen laut einer Studie des Meridian International Research bei vier Millionen Tonnen.
...Zudem hat das Institut ausgerechnet, dass aufgrund der steigenden Nachfrage der Elektrobranche im Jahr 2015 gerade einmal 30.000 Tonnen Lithium für Elektroautos zur Verfügung stehen werden. Das würde für nicht einmal 1,5 Millionen Hybridmotoren reichen. Das leichteste Metall der Erde könnte also knapp – und damit teuer – werden.
Die größte Lithium-Vorkommen liegen in Südamerika, Nevada und Tibet
Große Lithiumvorkommen befinden sich unter anderem in Chile, Argentinien, Nevada und Tibet. „Als absoluter Spitzenreiter bei den Reserven gilt der Salzsee ’Salar de Uyuni’ in Bolivien“...Das zweitgrößte Reservoir befindet sich im benachbarten Chile. ..."


Per Zufall gerad aufgefallen: auf meinem Schreibtisch liegen einige Batterien für meinen elekt. Terminkalender. Aufschrift: LITHIUM !
Ich würde den Lithium-fonds in den Megatrends Thräd aufnehmen
Benutzeravatar
FinanzHai
Trader-insider
 
Beiträge: 239
Registriert: 11.05.2009 10:19
Wohnort: Ouagadougou

Beitragvon schneller euro » 10.09.2010 15:18

Huber Reuss & Co zur Elektromobilität als Megatrend: "...Erwartet wird der Durchbruch für Elektrofahrzeuge in etwa fünf Jahren ...
Die Anlage-Favoriten: Wir rechnen für die nächsten zehn Jahre weltweit mit einer sehr dynamischen technischen und wirtschaftlichen Entwicklung in der Elektromobilität. Dies dürfte interessante Investmentansätze in den jeweiligen Branchen und Unternehmen eröffnen, von denen Anleger profitieren können. In unserem Fokus stehen zurzeit die Unternehmen BYD (China), Saft Groupe (Frankreich) sowie Potash aus Kanada, das an einem bedeutenden chilenischen Lithium-Produzenten beteiligt ist..."
Kompl. Artikel bei fondsprofessionell

...

Aktualisierter Chart 6 Monate zu den Produkten mit Lithium-Phantasie plus einigen Vergleichswerten:
H&A Lithium-Fonds (HAFX4V), UBS Litihium-Basket (UB1LTH);
Schroder GL. Climate Change (A0MNA1), der DWS Zukunftsress. (515246), Nasdaq Composite
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon The Ghost of Elvis » 23.09.2010 09:17

Absolute Future Fund Mobility ..... BYD hat die Einführung seiner Modelle ist erst einmal verschoben - Probleme mit den Batterien ....Fonds bislang keine Kursrakete......Seit Auflegung seitwärts......Volatilität bislang recht klein .......Anleger brauchen langen Atem
gelesen in fondsxpress 35_10
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1344
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon Papstfan » 22.10.2010 15:27

Schon eine Blase bei in der Elektroauto-Speku?
Wiwo
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1452
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitragvon schneller euro » 26.02.2011 14:19

Ein lesenswerter Artikel in derEuro am Sonntagvom 16.2.11 über Elektromobilität.
Erwähnt werden die üblich Verdächtigen wie die "Buffet-Aktie" BYD (Build Your Dreams), Saftgroupe, Ener1, Tesla, sowie der Absolut Future Mobility von Fondsmanager Thomas Bay­reu­ther. Favorisiert werden von ihm zuerst einmal Batteriehersteller mit der Begründung, dass Lithium-Ionen-Zellen als Schlüssel für kostengünstige und praxistaugliche Elektromobile gelten würden. Die dt. Autohersteller hinken z.Z. noch hinterher und werden wohl erst 2012 eine größere Anzahl von Elektromobilen produzieren.
Auf internationaler Bühne soll schon im laufenden Jahr einiges passieren. Zitat eines Analysten der US-Investmentbank Stifel-Nicolaus: "Die Käufer werden erstmals Gelegenheit haben, in Großserie hergestellte Elektroautos zu erwerben. Das ist der echte Test".
Weiterhin wird im Artikel erwähnt, dass 500 000 Elektroautos (5% des kompl. PKW-Absatzes) bereits bis Ende 2011 auf Chinas Straßen fahren sollen. Bislang sind dort bereits 80 Mill. elektrisch be­triebene Fahrräder und Roller und Fahrräder unterwegs.
Zitiert wird in dem Eurams-Artikel weiterhin noch Friedbert Pautzke, seit 2009 Deutschlands erster Professor für Elektro­Mobilität an der Hochschule Bochum: "Wir wollen hier ein Silicon Valley für Elektromobilität schaffen". Konstruiert werden sollen alltagstaugliche Solarfahrzeuge.

...

Aktualisierter Chart 10 Monate der Produkte mit Lithium-Phantasie plus einiger Vergleichswerte:
H&A Lithium-Fonds (HAFX4V), UBS Litihium-Basket (UB1LTH);
Schroder GL. Climate Change (A0MNA1), der DWS Zukunftsress. (515246), Nasdaq Composite
Dateianhänge
e-sonn-25.png
e-sonn-25.png (30.33 KiB) 31719-mal betrachtet
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon FinanzHai » 02.03.2011 16:07

schneller euro hat geschrieben:-> mir gefällt weiterhin der oben im Thread mehrfach erwähnte
Schroder Global Climate Change (A0MNA1,A0MSUS), welcher nicht unerheblich in diesem Bereich investiert ist, am besten.


Gilt das immer noch?
oder nun doch der Abs. Future Mobility?
Benutzeravatar
FinanzHai
Trader-insider
 
Beiträge: 239
Registriert: 11.05.2009 10:19
Wohnort: Ouagadougou

Beitragvon lloyd bankfein » 05.06.2011 11:03

Man liest jetzt tagtäglich von Pedelec, also einem Fahrrad mit Elektromotor.
Weiß jemand, welche Firmen/AG´s (oder sogar Fonds) von diesem neuen Megatrend (?) profitieren?
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 752
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Beitragvon FinanzHai » 06.06.2011 09:45

Ich gehe davon aus, zuerst werden es die Hersteller von Lithium-Ionen- oder Lithium-Polymer-Akkus sein
Benutzeravatar
FinanzHai
Trader-insider
 
Beiträge: 239
Registriert: 11.05.2009 10:19
Wohnort: Ouagadougou

Beitragvon Think positiv » 06.06.2011 11:43

Ich bin auf der Suche nach Unternehmen die sich für Batterien auf Eisen-Kohlenstoffbasis engagieren in die ich auch investieren kann- kann mir jemand helfen? Hat SGL Carbon was damit zu tun?
Think positiv
Trader-insider
 
Beiträge: 531
Registriert: 16.05.2008 11:31
Wohnort: nördliches Ruhrgebiet

Beitragvon schneller euro » 10.06.2011 13:47

lloyd bankfein hat geschrieben:Man liest jetzt tagtäglich von Pedelec, also einem Fahrrad mit Elektromotor.
Weiß jemand, welche Firmen/AG´s (oder sogar Fonds) von diesem neuen Megatrend (?) profitieren?


Die Derby Cycle AG (A1H6HN) und in NL die Accel Group (A1JADL) welche an Derby Cycle beteiligt ist. Derby Cycle vermarktet seine Pedelecs unter der Marke Kalkhoff. In China gibt es auch einige Produzenten von Pedelecs.

Zulieferer: einer der weltweit größte Lithium Produzenten ist die chilenische Firma Sociedad Quimica y Minero de Chile S.A., gehandelt in den USA unter SQM.NYS.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Nächste

Zurück zu Fonds und Zertifikate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste

cron