Emerging Market Small Caps, Fonds und Zertifikate

Anlageinstrumente, Asset Allocation, Portfoliotheorie, Diskussionen und wissenschaftliche Beiträge

Moderatoren: oegeat, The Ghost of Elvis

Beitragvon schneller euro » 02.03.2012 15:01

Sogar in den Baissephasen war der Aberdeen mindestens so gut wie die Konkurrenten, wenn nicht sogar besser 08/08-03/09
Zuletzt geändert von schneller euro am 02.03.2012 15:08, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4849
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Advertisement

Beitragvon schneller euro » 02.03.2012 15:02

07/11-10/11

:arrow: das Einzige, was nicht gefällt ist die Volumen-Entwicklung: jetzt schon 1,2 Mrd US$ lt. Factsheet 01/12 (bei 70 Einzelpos.).
Auf Nachfrage erhielt ich seitens Aberdeen kürzlich die Mitteilung, man habe nicht vor, ein Soft-Closing fuer diesen Fonds einzufuehren, oder das Volumen zu begrenzen.

(Es sind ingesamt 3 Beiträge vom 2.3.12, beginnend auf Seite 1 dieses Threads. Wenn man versucht, alles in 1 Beitrag unterzubringen, liefert die Software leider wieder mal den altbekannten Error 500 -> Fehler im CGI-Skript. Tritt immer dann auf, wenn man mehrere Comdirect-Charts mit einem eingegrenzten Zeitraum von ... bis ... (zB 15.7.11-15.10.11) verwendet)
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4849
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon lloyd bankfein » 04.03.2012 11:49

schneller euro hat geschrieben: :arrow: das Einzige, was nicht gefällt ist die Volumen-Entwicklung: jetzt schon 1,2 Mrd US$ lt. Factsheet 01/12 (bei 70 Einzelpos.).
Auf Nachfrage erhielt ich seitens Aberdeen kürzlich die Mitteilung, man habe nicht vor, ein Soft-Closing fuer diesen Fonds einzufuehren, oder das Volumen zu begrenzen.


Bei DVFA gefunden hab ich diese Definition:
"...Small Caps werden in den angelsächsischen Kapitalmärkten definiert als Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von $ 250 – 1.000 Mio. Unterhalb von $ 250 Mio spricht man in den USA von Micro Caps, unterhalb von $ 50 Mio von Nano Caps.
.....
Legt man für den deutschen Kapitalmarkt eine Definition von > 100 € Mio.
Marktkapitalisierung an, so qualifizieren sich per dato ca. 520 Unternehmen als Small Caps. ..."

Im Aberdeen-Em-Sc sind die 70 Pos. durchschnittlich nur 15-20 Mio $ gross und daher sogar nur Nano-Caps?
Und das Fonds-Volumen 1,2 Milliarden Dollar eigentlich gar kein Problem?
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 772
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Beitragvon BOERSEN-RAMBO » 16.03.2012 14:26

DER Fondsanalyst: ....Greifen Sie jetzt bei den kleineren und mittleren Werten in den Emerging Markets zu!“ .... ist unser aktueller Favorit der ABERDEEN EMERGING MARKETS SMALLER COMPANIES (WKN A0M QN4).
Chancenorientierte Investoren sollten die Kaufsignale nicht ignorieren und nicht auf den ultimativen Rücksetzer warten, um sich in den Markt einzukaufen, denn wer weiß, ob es vorläufig zu mehr als kleineren Dellen im Chartbild kommen wird. .... :idea:
Und Gott fragte die Steine : "Wollt Ihr PANZERGRENADIERE werden ?"
Aber die Steine antworteten : "Nein Herr, wir sind nicht hart genug !"
Benutzeravatar
BOERSEN-RAMBO
Trader-insider
 
Beiträge: 687
Registriert: 19.10.2004 08:06
Wohnort: Munich

Beitragvon lloyd bankfein » 17.03.2012 20:30

BOERSEN-RAMBO hat geschrieben:DER Fondsanalyst: ....Greifen Sie jetzt bei den kleineren und mittleren Werten in den Emerging Markets zu!“ .... ist unser aktueller Favorit der ABERDEEN EMERGING MARKETS SMALLER COMPANIES (WKN A0M QN4).
Chancenorientierte Investoren sollten die Kaufsignale nicht ignorieren und nicht auf den ultimativen Rücksetzer warten, um sich in den Markt einzukaufen, denn wer weiß, ob es vorläufig zu mehr als kleineren Dellen im Chartbild kommen wird. .... :idea:


Der Fonds-Analyst ist zweifelsfrei eine der besten Fach-Publikationen.
Aber: in Sachen Timing haben Sie oft falsch gelegen. Auch bei ihrem Musterdepot.
Für Käufe in neue Positionen werde ich auf einen Rücksetzer warten. Der erscheint mir wahrscheinlicher als ein weiterer ungebremster Kursaufschwung.
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 772
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Beitragvon Fondsfan » 18.03.2012 18:21

Ein Rücksetzer in Europa: Ja, siehe Wahlen in Griechenland
unf Frankreich.

Aber warum in den Schwellenländern?
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2588
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon k9 » 18.03.2012 19:14

Auch im aktuellen DFA, der morgen rauskommt, wird wieder reichlich
für EM Stimmung gemacht, hier für den C. Emerging Patrimoine.
"Es wird demnach höchste Zeit, dieses Segment in Ihrem Portfolio
wieder höher zu gewichten."


Gruß k-9
Dateianhänge
dfa_em.jpg
dfa_em.jpg (179.03 KiB) 10678-mal betrachtet
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon The Ghost of Elvis » 04.04.2012 18:01

Im Jan. 2012 neu aufgelegt: UBS Emerging Markets Small Caps Fund (WKN A1JSSF)
".....Manager Joseph Devine investiert gezielt in kleine Unternehmen aus den Schwellenländern. Das Fondsportfolio ist breit über Länder und Sektoren diversifiziert und solle meist 100 bis 200 verschiedene Aktien enthalten.
Bei der Auswahl konzentriert sich Devine auf Unternehmen, die über Potenzial beim Gewinnwachstum verfügen würden.
"Small Caps in den Emerging Markets profitieren stärker vom lokalen Wirtschaftswachstum als andere Werte" ....."
gelesen im "Euro fondsxpress". (Ausgabe 12 vom 23.03.12)
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1359
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon schneller euro » 25.05.2012 12:39

Upd. vom 5.1.12 zum ABERDEEN GLBL-EM.MKTS SM.CO (LU0278937759, WKN A0MQN4):

diverse Börsenplätze möglich, u.a.:Ffm, Mü, Be

Volumen lt. Factsheet 04/12 = 1,7 Mrd US-$ (12/11 = 1 Mrd US-$)

Tägliche Wertermittlung um 12:00 (UK), 13:00 (Lux)

Größte Länderpos.:
Brasilien 15,2
China / Hongkong 12,2
Südafrika 10,7
Thailand 9,9
Malaysia 8,5

Chart seit 06/07in US$ mit GD160 + GD200
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4849
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon Papstfan » 04.07.2012 11:28

schneller euro hat geschrieben:Carmignac Emerging Discovery (A0M9A1)
Porträt bei Das Investment
Zitat: "...Performance von 61 Prozent seit Anfang des Jahres ...
Carmignac-Manager Jordan Cvetanovski ...Er bevorzugt vor allem kleine und mittlere Unternehmen und dort Firmen, die sich noch in einem relativ frühen Entwicklungsstadium befinden. Als ein besonders guter Fang haben sich dabei laut Cvetanovski brasilianische und chinesische Bauunternehmen erwiesen, die Häuser für sozial Schwache errichten und von der Regierung unterstützt werden.
Aber auch Immobilieninvestments in den beiden genannten Ländern sowie russische Düngemittelhersteller und afrikanische Kupferproduzenten hätten schöne Renditebeiträge geleistet. ..."


".....David Park war fünf Jahre lang als Asien-Analyst bei Carmignac Gestion tätig. Ende Juni 2012 wird er als Co-Manager das von Simon Pickard geleitete Emerging-Markets-Team unterstützen. Gemeinsam mit Xavier Hovasse wird der 32-jährige Park dort den in Small und Mid Caps aus Schwellenländern investierten „Carmignac Emerging Discovery“ (ISIN: LU0336083810) verwalten. ......
Der Carmignac Emerging Discovery ist zu knapp 52 Prozent in Asien investiert. Konsumgüteraktien stellen mit 44,8 Prozent die größte Branche dar. Der mit einem Volumen von 281,13 Millionen Euro ausgestattete Fonds konnte seit seiner Auflegung im Dezember 2007 kumuliert um 3,49 Prozent zulegen. Im laufenden Jahr erreichten die Fondsmanager bisher ein Plus von 9,07 Prozent. Im Gegensatz zu seiner Benchmark weist der Fonds eine positive Sharpe Ratio (0,12) auf.
Bei höherer Rendite hat der Carmignac-Fonds eine niedrigere Volatilität als seine Benchmark......"
Anmerkung von mir: als Benchmark ist der Msci-Em angegeben im Artikel. Nicht der Msci-Em-Sc
quellenvermerk:
fundresearch

Xavier Hovasse ist der Fondsmanager des Carmignac Emerging Markets Discovery: ".....Die Börsen aus Ländern wie Philippinen, Sri Lanka, Ghana, Saudi-Arabien und Katar sind die einzigen, die sich entgegen gesetzt zu den Industrienationen entwickeln. Investments dort sind weniger volatil, denn sie haben weitgehend geschlossene Märkte mit einer großen Binnennachfrage und viel Liquidität durch staatliche Pensionsfonds und Privathaushalte. Das sind Volkswirtschaften mit Überschüssen, die Öl, Kupfer und Kohle exportieren. Die Peripherieländer stehen mit Blick auf ihren Entwicklungsgrad etwa dort, wo die BRIC-Staaten in den 90er Jahren standen..."
quellen-vermerk: [url=Die Börsen aus Ländern wie Philippinen, Sri Lanka, Ghana, Saudi-Arabien und Katar sind die einzigen, die sich entgegen gesetzt zu den Industrienationen entwickeln. Investments dort sind weniger volatil, denn sie haben weitgehend geschlossene Märkte mit einer großen Binnennachfrage und viel Liquidität durch staatliche Pensionsfonds und Privathaushalte. Das sind Volkswirtschaften mit Überschüssen, die Öl, Kupfer und Kohle exportieren. Die Peripherieländer stehen mit Blick auf ihren Entwicklungsgrad etwa dort, wo die BRIC-Staaten in den 90er Jahren standen]boerse online[/url]
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1452
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitragvon drhc » 16.09.2012 17:39

BOERSEN-RAMBO hat geschrieben:DER Fondsanalyst: ....Greifen Sie jetzt bei den kleineren und mittleren Werten in den Emerging Markets zu!“ .... ist unser aktueller Favorit der ABERDEEN EMERGING MARKETS SMALLER COMPANIES (WKN A0M QN4).
Chancenorientierte Investoren sollten die Kaufsignale nicht ignorieren und nicht auf den ultimativen Rücksetzer warten, um sich in den Markt einzukaufen, denn wer weiß, ob es vorläufig zu mehr als kleineren Dellen im Chartbild kommen wird. .... :idea:


Neues AllTimeHigh bei dem Aberdeen und weiter hin eine viel bessere Perf. als die Konkurrenten. Trotz hohem Volumen ist dieser Fonds nach wie vor eine Klasse für sich.
Benutzeravatar
drhc
Ehrenamtlicher wissenschaftl.Mitarbeiter
 
Beiträge: 593
Registriert: 23.03.2010 17:35
Wohnort: Unterammergau

Beitragvon drhc » 08.02.2013 17:53

schneller euro hat geschrieben:Upd. vom 5.1.12 zum ABERDEEN GLBL-EM.MKTS SM.CO (LU0278937759, WKN A0MQN4):

diverse Börsenplätze möglich, u.a.:Ffm, Mü, Be

Volumen lt. Factsheet 04/12 = 1,7 Mrd US-$ (12/11 = 1 Mrd US-$)

Tägliche Wertermittlung um 12:00 (UK), 13:00 (Lux)

Größte Länderpos.:
Brasilien 15,2
China / Hongkong 12,2
Südafrika 10,7
Thailand 9,9
Malaysia 8,5

Chart seit 06/07in US$ mit GD160 + GD200


Weiterhin zu hohe Mittelzuflüsse. Volumen von 15,5 Milliarden bei Aberdeen Global - Emerging Markets Equity Fund bzw 2,7 Milliarden Dollar bei Aerdeen Global - Emerging Markets Smaller Companies Fund
Ab 11.3 erhebt Aberdeen 2 % AA auf beide Fonds
fondsprof.
Benutzeravatar
drhc
Ehrenamtlicher wissenschaftl.Mitarbeiter
 
Beiträge: 593
Registriert: 23.03.2010 17:35
Wohnort: Unterammergau

Beitragvon schneller euro » 16.07.2013 18:34

The Ghost of Elvis hat geschrieben:Im Jan. 2012 neu aufgelegt: UBS Emerging Markets Small Caps Fund (WKN A1JSSF)
".....Manager Joseph Devine investiert gezielt in kleine Unternehmen aus den Schwellenländern. Das Fondsportfolio ist breit über Länder und Sektoren diversifiziert und solle meist 100 bis 200 verschiedene Aktien enthalten.
Bei der Auswahl konzentriert sich Devine auf Unternehmen, die über Potenzial beim Gewinnwachstum verfügen würden.
"Small Caps in den Emerging Markets profitieren stärker vom lokalen Wirtschaftswachstum als andere Werte" ....."
gelesen im "Euro fondsxpress". (Ausgabe 12 vom 23.03.12)


Interview mit Fondsmanager Stephen Derkash (von Joseph Devine ist nicht mehr die Rede) bei fundresearch
Zitat: "...Wir definieren „Small Caps“ als Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von weniger als fünf Milliarden US-Dollar. Diese Unternehmen sind nahezu vollständig fokussiert auf ihre lokalen, heimischen Märkte – anders als die Large Caps der Schwellenländer, bei denen es sich meist um große Exporteure oder globale Energie- oder Rohstoffkonzerne handelt...
In Bezug auf das Risiko (gemessen an zehnjähriger Standardabweichung der Rendite bis Ende Dezember 2012) ist interessant zu sehen, dass es im MSCI EM Small Caps nur leicht höher ist als im Standard Index (25,9 vs. 24,1). Wir glauben, dass sich Investoren mit diesem leicht höheren Risiko abgefunden haben, als die Renditen des MSCI EM Small Caps über ein, fünf und zehn Jahre (bis Dezember 2012) den MSCI EM Standard Index, den MSCI EAFE Index, den MSCI EAFE Small Cap und den MSCI World ausperformt haben. Auch aktuell (Ende Juni 2012) zeigt der EM Small Cap Index eine Outperformance von etwa neun Prozent gegenüber dem MSCI EM Standard Index..."
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4849
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon schneller euro » 30.08.2013 08:51

Upd. vom 25.5.12 zum ABERDEEN GLBL-EM.MKTS SM.CO (LU0278937759, WKN A0MQN4)

diverse Börsenplätze möglich, u.a.:Ffm, Mü, Be

Volumen lt. Factsheet 07/13 = 2,8 Mrd US-$ (12/11 = 1 Mrd US-$)

Tägliche Wertermittlung um 12:00 (UK), 13:00 (Lux)

Größte Länderpos.:
Brasilien
China / Hongkong
Südafrika
(Reihenfolge wie vor mehr als 1 Jahr)

Chart seit 06/07in US$ mit GD160 + GD200
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4849
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon Fondsfan » 30.08.2013 09:41

schneller euro hat geschrieben:Upd. vom 25.5.12 zum ABERDEEN GLBL-EM.MKTS SM.CO (LU0278937759, WKN A0MQN4)

diverse Börsenplätze möglich, u.a.:Ffm, Mü, Be

Volumen lt. Factsheet 07/13 = 2,8 Mrd US-$ (12/11 = 1 Mrd US-$)

Tägliche Wertermittlung um 12:00 (UK), 13:00 (Lux)

Größte Länderpos.:
Brasilien
China / Hongkong
Südafrika
(Reihenfolge wie vor mehr als 1 Jahr)

Chart seit 06/07in US$ mit GD160 + GD200




Den Fonds gibt es nicht nur an Börsen, sondern auch bei ebase.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2588
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon lloyd bankfein » 20.09.2013 16:09

Papstfan hat geschrieben:
schneller euro hat geschrieben:Carmignac Emerging Discovery (A0M9A1)
Porträt bei Das Investment
Zitat: "...Performance von 61 Prozent seit Anfang des Jahres ...
Carmignac-Manager Jordan Cvetanovski ...Er bevorzugt vor allem kleine und mittlere Unternehmen und dort Firmen, die sich noch in einem relativ frühen Entwicklungsstadium befinden. Als ein besonders guter Fang haben sich dabei laut Cvetanovski brasilianische und chinesische Bauunternehmen erwiesen, die Häuser für sozial Schwache errichten und von der Regierung unterstützt werden.
Aber auch Immobilieninvestments in den beiden genannten Ländern sowie russische Düngemittelhersteller und afrikanische Kupferproduzenten hätten schöne Renditebeiträge geleistet. ..."


".....David Park war fünf Jahre lang als Asien-Analyst bei Carmignac Gestion tätig. Ende Juni 2012 wird er als Co-Manager das von Simon Pickard geleitete Emerging-Markets-Team unterstützen. Gemeinsam mit Xavier Hovasse wird der 32-jährige Park dort den in Small und Mid Caps aus Schwellenländern investierten „Carmignac Emerging Discovery“ (ISIN: LU0336083810) verwalten. ......
Der Carmignac Emerging Discovery ist zu knapp 52 Prozent in Asien investiert. Konsumgüteraktien stellen mit 44,8 Prozent die größte Branche dar. Der mit einem Volumen von 281,13 Millionen Euro ausgestattete Fonds konnte seit seiner Auflegung im Dezember 2007 kumuliert um 3,49 Prozent zulegen. Im laufenden Jahr erreichten die Fondsmanager bisher ein Plus von 9,07 Prozent. Im Gegensatz zu seiner Benchmark weist der Fonds eine positive Sharpe Ratio (0,12) auf.
Bei höherer Rendite hat der Carmignac-Fonds eine niedrigere Volatilität als seine Benchmark......"
Anmerkung von mir: als Benchmark ist der Msci-Em angegeben im Artikel. Nicht der Msci-Em-Sc
quellenvermerk:
fundresearch

Xavier Hovasse ist der Fondsmanager des Carmignac Emerging Markets Discovery: ".....Die Börsen aus Ländern wie Philippinen, Sri Lanka, Ghana, Saudi-Arabien und Katar sind die einzigen, die sich entgegen gesetzt zu den Industrienationen entwickeln. Investments dort sind weniger volatil, denn sie haben weitgehend geschlossene Märkte mit einer großen Binnennachfrage und viel Liquidität durch staatliche Pensionsfonds und Privathaushalte. Das sind Volkswirtschaften mit Überschüssen, die Öl, Kupfer und Kohle exportieren. Die Peripherieländer stehen mit Blick auf ihren Entwicklungsgrad etwa dort, wo die BRIC-Staaten in den 90er Jahren standen..."
quellen-vermerk: [url=Die Börsen aus Ländern wie Philippinen, Sri Lanka, Ghana, Saudi-Arabien und Katar sind die einzigen, die sich entgegen gesetzt zu den Industrienationen entwickeln. Investments dort sind weniger volatil, denn sie haben weitgehend geschlossene Märkte mit einer großen Binnennachfrage und viel Liquidität durch staatliche Pensionsfonds und Privathaushalte. Das sind Volkswirtschaften mit Überschüssen, die Öl, Kupfer und Kohle exportieren. Die Peripherieländer stehen mit Blick auf ihren Entwicklungsgrad etwa dort, wo die BRIC-Staaten in den 90er Jahren standen]boerse online[/url]


Neuigkeiten vom Carmignac Discovery und Fondsmanager Xavier Hovasse:
....Schwellenländer so günstig wie seit Jahren nicht...
Wir glauben, dass sich Chinas Wirtschaft abkühlen wird, eine harte Landung wird es nicht geben. Ein langsameres Wirtschaftswachstum ist übrigens nur gesund, das Investitions- und Kreditwachstum in China war viel zu hoch gewesen. Der Schwenk weg vom Export hin zu mehr Konsum ist richtig und wichtig...
Die Situation heute ist eine völlig andere als noch 1997. Damals waren die Währungen an den US-Dollar gebunden, heute ist das nicht mehr der Fall. 1997 hatten Asiens Banken viel mehr Kredite ausgereicht, als sie Einlagen auf den Büchern hatten. Auch das hat sich geändert. Auch die Volkswirtschaften sind viel solider finanziert...
für Anleger, die jetzt einsteigen, sollten die Chancen gut stehen, dass sie damit auf Sicht von einigen Jahren viel Geld verdienen werden... :!:
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 772
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Beitragvon schneller euro » 28.10.2013 18:35

fondscheck /fondsxpresszum SPDR Msci EM SC ETF (A1JJTF)
Zitat: "...Taiwan (20,8%), China (18,6%), Südkorea (17,9%), Südafrika (8,5%), Brasilien (6,4%) und Malaysia (5,0%). Anders sehe es bei den Sektoren aus, dort habe er andere Schwerpunkte: Wo bei den Bluechip-Indices Finanzwerte dominieren würden, investiere der neue SPDR-ETF am stärksten in zyklische Konsumgüter (17,3%) und IT (17,3%)... Der SPDR-ETF enthalte 708 Einzeltitel..."

In den Charts (s.u.) habe ich weiterhin den ISHARES MSCI EMERGING MARKETS SMALLCAP (A0YBR0) belassen, welcher eine etwas längere Historie aufweist und in den meisten Chartvergleichen minimal besser als der o.g. SPDR abschneidet. Die Zusammensetzung und jeweilige Kostenbelastung müsste aber noch mal im Detail verglichen werden.

Aktualisierte Charts aus dem Beitrag vom 2.3.2012:

Chart 4 Jahre
(der Ishares seit 10/09)

Chart 6 Jahre
(der Carmignac seit 05/08 )

:arrow: der ABERDEEN GLBL-EM.MKTS SM.CO (LU0278937759, WKN A0MQN4) liegt auch weiterhin über die meisten Zeiträume vorne. Details zum Fonds -> Beitrag vom 30.8.13
Zuletzt geändert von schneller euro am 18.09.2014 15:51, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4849
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon schneller euro » 28.01.2014 12:01

Über längere Zeiträume ist der Aberdeen EM SC (A0MQN4) immer noch dass Maß aller Dinge (-> Charts vom 28.10.13). Aber im Chart 1 Jahr verläuft die Entwicklung bis Mitte Dez. 2013 weitgehend parallel zum MSCI EM SC. Offenbar hat sich das sehr stark gestiegene Fonds-Volumen nun doch ausgewirkt. Vor ca. 5-6 Wochen begann dann der Absturz, vermutlich durch den relativ hohen Anteil an Währungen wie dem bras. Real und dem südafr. Rand.
Dateianhänge
aberdeen 6j kurse kag in USD mit GD200+GD105.png
aberdeen 6j kurse kag in USD mit GD200+GD105.png (31 KiB) 8978-mal betrachtet
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4849
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon schneller euro » 18.09.2014 15:55

fondsprof. zitiert AXA IM: "...Aktuell sei die Anlageklasse günstig bewertet: "Small Caps werden nahe an oder sogar unter ihrem durchschnittlichen historischen Abschlag im Vergleich zu Titeln aus entwickelten Ländern gehandelt" ... seien die Erträge der kleinen Schwellenländeraktien selbst dann noch überlegen, wenn ihr höheres Risiko in die Betrachtung einbezogen werde. Kleine Unternehmen böten zudem Diversifikationsvorteile, weil ihre Geschäftstätigkeit stärker auf ihre Heimatregionen fokussiert und damit weniger abhängig von globalen Entwicklungen sei als die Geschäfte großer Unternehmen. Die demografische Entwicklung spreche dafür, dass niedrig kapitalisierte Schwellenländeraktien auch in Zukunft attraktiv sind. Keine andere Anlageklasse sei so gut dafür geeignet, vom Wachstum der Bevölkerung und des Wohlstands in Schwellenländern zu profitieren..."

Charts (Beitrag vom 28.10.13): der ABERDEEN GLBL-EM.MKTS SM.CO (LU0278937759, WKN A0MQN4) weist auch weiterhin über längere Zeiträume die beste Perf. auf. Details zum Fonds -> Beitrag vom 30.8.13
Über kürzere Zeiträume von 2 Jahren und weniger sieht momentan der Templeton EM SC am besten aus. Der ETF schneidet schwächer ab als die aktiv gemanagten Fonds.
Templeton EM SC: Volumen zuletzt ca. 320 Mill. US-$; A0MR8P = Euro-Tranche und thes.; A0MR8L = $-Tranche und aussch.
Facts bei Templeton
Chartvergleich 3 Jahre: Templeton EM SC (A0MR8L, ind. Rupie und Hongkong-Dollar zuletzt am stärksten gewichtet) mit Aberdeen EM SC (A0MQN4, Vol. zuletzt ca. 2,2 Mrd $, größte Einzelwährung = bras. Real; Asien-Anteil ca. 2 Drittel)
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4849
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Upd. vom 18.10.13

Beitragvon schneller euro » 27.03.2015 10:41

fundresearch zum UBS EM SC (A1JSSF, seit 01/12): "...Der Indexanbieter MSCI hat im Jahr 2008 den Standardindex für Emerging Markets umgestellt“... Bis dahin seien Large-, Mid- und Small Caps breit diversifiziert im Index vertreten gewesen. „Jetzt liegt der Large-Cap-Anteil bei 63 Prozent, während Small- und Mid Caps nur auf jeweils 18 Prozent kommen.“ Dabei sei das Small-Cap-Universum mit rund 1.800 Titeln relativ groß und dazu nur wenig bekannt. „Small-Caps sind bei deutlich weniger Analysten auf dem Schirm im Vergleich zu den Large-Caps“... Sorge um mangelnde Liquidität müssten Anleger nicht haben. „Small Caps aus den Schwellenländern mit einem Handelsvolumen ab einer Million US-Dollar am Tag machen 82 Prozent der Aktien im gesamten Schwellenländer-Universum mit diesem Handelsvolumen aus“, so der Aktienexperte. Auch die Performance stimmt: Der Small-Cap-Index konnte den breiten Emerging-Markets-Index in den vergangenen zehn Jahren um durchschnittlich 1,1 Prozent pro Jahr schlagen..."

fondscheck /fondsxpress zum SPDR Msci EM SC ETF (A1JJTF)
Zitat: "...Taiwan (20,8%), China (18,6%), Südkorea (17,9%), Südafrika (8,5%), Brasilien (6,4%) und Malaysia (5,0%). Anders sehe es bei den Sektoren aus, dort habe er andere Schwerpunkte: Wo bei den Bluechip-Indices Finanzwerte dominieren würden, investiere der neue SPDR-ETF am stärksten in zyklische Konsumgüter (17,3%) und IT (17,3%)... Der SPDR-ETF enthalte 708 Einzeltitel..."

In den Charts (s.u.) habe ich weiterhin den ISHARES MSCI EMERGING MARKETS SMALLCAP (A0YBR0) belassen, welcher eine etwas längere Historie aufweist und in den meisten Chartvergleichen minimal besser als der o.g. SPDR abschneidet. Die Zusammensetzung und jeweilige Kostenbelastung müsste aber noch mal im Detail verglichen werden.

Chart 3 Jahre (incl. des UBS)

Chart 5 Jahre
(der Ishares seit 10/09)

Chart 7 Jahre
(der Carmignac seit 05/08 )

:arrow: der ABERDEEN GLBL-EM.MKTS SM.CO (LU0278937759, WKN A0MQN4) liegt über längere Zeiträume noch vorn. Auf Basis 1 Jahr und 3 Jahre performat aktuell der Templeton am besten.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4849
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re: Emerging Market Small Caps, Fonds und Zertifikate

Beitragvon Fondsfan » 27.03.2015 11:09

Danke für die Analyse - werde mich damit noch näher beschäftigen.

Erster Eindruck: was macht man eigentlich bei Carmignac falsch?
Wenn es abwärts geht, scheint man voll dabei zu sein, aber nicht,
wenn es aufwärts geht.

Oder täuscht mein Eindruck?
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2588
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Upd. vom 27.03.15

Beitragvon schneller euro » 28.12.2016 14:46

fundresearch: "...Der Indexanbieter MSCI hat im Jahr 2008 den Standardindex für Emerging Markets umgestellt“... Bis dahin seien Large-, Mid- und Small Caps breit diversifiziert im Index vertreten gewesen. „Jetzt liegt der Large-Cap-Anteil bei 63 Prozent, während Small- und Mid Caps nur auf jeweils 18 Prozent kommen.“ Dabei sei das Small-Cap-Universum mit rund 1.800 Titeln relativ groß und dazu nur wenig bekannt. „Small-Caps sind bei deutlich weniger Analysten auf dem Schirm im Vergleich zu den Large-Caps“... Sorge um mangelnde Liquidität müssten Anleger nicht haben. „Small Caps aus den Schwellenländern mit einem Handelsvolumen ab einer Million US-Dollar am Tag machen 82 Prozent der Aktien im gesamten Schwellenländer-Universum mit diesem Handelsvolumen aus“, so der Aktienexperte. Auch die Performance stimmt: Der Small-Cap-Index konnte den breiten Emerging-Markets-Index in den vergangenen zehn Jahren um durchschnittlich 1,1 Prozent pro Jahr schlagen..."

fondscheck /fondsxpress zum SPDR Msci EM SC ETF (A1JJTF, seit 04/11)
Zitat: "...Taiwan (20,8%), China (18,6%), Südkorea (17,9%), Südafrika (8,5%), Brasilien (6,4%) und Malaysia (5,0%). Anders sehe es bei den Sektoren aus, dort habe er andere Schwerpunkte: Wo bei den Bluechip-Indices Finanzwerte dominieren würden, investiere der neue SPDR-ETF am stärksten in zyklische Konsumgüter (17,3%) und IT (17,3%)... Der SPDR-ETF enthalte 708 Einzeltitel..."
Facts bei SPDR. Mit dem z.Z. perf.stärksten aktiv gemanagten Fonds, dem JPM, kann der SPDR bislang nicht mithalten. Aktuell (Stand 12/16) gibt es auch noch einen zweiten EM-SC-ETF, den ISHARES MSCI EMERGING MARKETS SMALLCAP (A0YBR0), welcher aber eine etwas höhere Kostenbelastung als der SPDR aufweist.

Chart 5 Jahre

Chart 8 Jahre der Produkte mit entspr. langer Historie

:arrow: über div. Zeiträume weist z.Z. der JPM EMERGING MARKETS SMALL CAP FUND (div. Tranchen -> Onvista) die beste Perf. auf. WKN A0M0KB, thes., TER = 1,9% lt. Onvista. Kostengünstigere Tranchen z.Zt. kein Börsenhandel (Stand 12/16)
Chart JPM EM SC (A0M0KB) seit Auflage in 03/08 mit GD200+GD256. ATH in 04/15, letztes K-Signal lt. GD200 in 04/16
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4849
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon The Ghost of Elvis » 30.04.2018 14:11

gefunden bei Das Inv.: "....Wir sind davon überzeugt, dass Small-Caps aus Schwellenländern
(EM-Small-Caps) angesichts des aktuellen Anlageumfelds eine
attraktive Investmentmöglichkeit darstellen. ...
• Erstes Missverständnis: EM-Small-Caps sind eine NischenAnlageklasse:
Diese Vorstellung entspricht nicht der Realität.
Small-Caps aus Schwellenländern stellen ein riesiges Anlageuniversum
mit erheblicher Liquidität dar. In der Anlageklasse sind
über 20.280 Unternehmen mit einem Börsenwert von insgesamt
über 5,2 Bio. USD und einem Tagesumsatz von mehr als 38 Mrd.
USD zusammengefasst.1 Die Liquidität am Markt für EM-SmallCaps
ist mit derjenigen bei EM-Large-Caps vergleichbar.
• Zweites Missverständnis: EM-Small-Caps schwanken stärker:
Entgegen dieser Meinung belegen Daten, dass die Volatilität bei
Small-Caps aus Schwellenländern nicht zwangsläufig höher ist als
bei Schwellenländertiteln mit höherer Kapitalisierung.
Außerdem weisen EM-Small-Caps unserer Ansicht nach eine Reihe
weiterer potenzieller Chancen für aktive Anleger auf....."
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1359
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Re: Emerging Market Small Caps, Fonds und Zertifikate

Beitragvon Fondsfan » 01.05.2018 17:32

@ Ghost

Erst mal danke, dass Du den Link hier eingestellt hast.

Die Autoren setzen die bei Templeton von Mark Mobius über Jahre
praktizierte Übung fort, nämlich viel Schaumschlägerei bei wenig
Leistung. Das ist zumindest mein Eindruck.

Wenn der Markt für EMSCs so phantastisch ist, dann stellt sich doch
einfach die Frage, warum die Herren Fondsmanager von Templeton
nicht in der Lage waren, daraus einen besonderen Nutzen für die Investoren
zu erzielen.

Wenn man die oben von schneller euro eingestellten Charts aufruft und über
diverse Zeiträume rückwärts vergleicht, dann sieht man Ergebnisse, die
in vielen anderen Bereichen mit Aktienfonds auch erzielt wurden.

Die Behauptung einer großen Liquidität in diesem Markt ist im übrigen methodisch
falsch, denn für diese Aussage kommt es nicht auf das Volumen des gesamten Marktes
an, sondern auf die Liquidität bei den einzelnen Titeln. Darüber sagt das Gesamtvolumen
kaum etwas.

EMSCs können sicher eine sehr interessante Anlageklasse sein, aber m.E. nichzt im Augenblick,
da ein unberechenbarer Chaot die USA regiert, der jederzeit eine Krise auslösen kann, die nach
meiner Erfahrung als erste die EMs-Finanzmärkte treffen würde.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2588
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Mark Mobius

Beitragvon Fondsfan » 07.05.2018 14:58

Da habe ich gerade zufällig einen Artikel gefunden und freue mich,
dass ich nicht der einzige bin, der von diesem Schaumschläger nichts hält.

http://www.dasinvestment.com/pdf.php?id=48687

Mobius wurde von Templeton viele Jahre lang als angeblich erfolgreicher
Fondsmanager verkauft - erstaunlich, dass so etwas immer wieder gelingt.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2588
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Vorherige

Zurück zu Fonds und Zertifikate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

cron