Top 25 S, WKN WKN 515254, (FPM)

Anlageinstrumente, Asset Allocation, Portfoliotheorie, Diskussionen und wissenschaftliche Beiträge

Moderatoren: oegeat, The Ghost of Elvis

Top 25 S, WKN WKN 515254, (FPM)

Beitragvon Kato » 11.08.2010 14:27

Ich dachte ich mache zu diesem Fonds mal einen neuen Thread auf, ich habe gerade länger mit dem Management gesprochen, und muss sagen, der Fonds ist aufgrund seines Futureoverlays fast schon ein Abs. Return Fonds, die Perfomance ist besser als der DAX, das max. Downmoving um die 10%, Vola auch so ca. 13%.

http://www.fpm-deutsche-investmentaktie ... op25s.html

ca. Vol. 72 Mio

vielleicht bekomme ich einige Kommentare vom board,

Gr. kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2182
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Advertisement

Beitragvon Azrael_74 » 11.08.2010 15:11

naja so auf den ersten Blick geht die Outperformance ausschließlich auf die ersten Monate seit Auflage zurück.

den Fonds gibts seit 10.08. betrachtet man nur das letzte Jahr, hat der Fonds nicht nur die gleiche Performance wie der der DAX sondern auch eine sehr hohe Korrelation , schaut man sich den Zeitraum seit 01.03.2009 also dem Tief an, ist er schwächer.

Ich würden den Fonds höchstens beobachten. Derzeit schaut es aber nicht so aus also könnte man den DAX längerfristig outperformen.
Benutzeravatar
Azrael_74
Trader-insider
 
Beiträge: 269
Registriert: 08.03.2008 22:52
Wohnort: Wien

Beitragvon Kato » 11.08.2010 15:14

Das sehe ich anders, wenn der Fonds nur ähnlich gut ist wie der DAX in AUfschwungphasen und Abschwungphasen fast gar nicht mitmacht siehe ANfang 2009, dann ergibt sich eine Outperf. seit AUflage von knapp 40 %, wenn sich das nicht gelohnt hat, dass weiss ich es auch nicht. Der Fonds hat seit Auflage bis 3/2009 nichts !!! verloren, der DAX aber 40 % !!


kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2182
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Fondsfan » 12.08.2010 20:47

Kato hat geschrieben:Das sehe ich anders, wenn der Fonds nur ähnlich gut ist wie der DAX in AUfschwungphasen und Abschwungphasen fast gar nicht mitmacht siehe ANfang 2009, dann ergibt sich eine Outperf. seit AUflage von knapp 40 %, wenn sich das nicht gelohnt hat, dass weiss ich es auch nicht. Der Fonds hat seit Auflage bis 3/2009 nichts !!! verloren, der DAX aber 40 % !!


kato



Was Du da ansprichst, halte ich in meiner eigenen Erfahrung und
Vorgehensweise generell für ein sehr wichtiges Argument.

Will sagen: auf Dauer ist bei einem Fonds weniger wichtig, ob er einen
Aufschwung voll oder nicht voll mitmacht, entscheidend ist vielmahr,
wie gut es gelingt, Verluste zu vermeiden oder wenigstens klein zu
halten, wenn alles nach unten geht.

Für mich ist daher der Punkt "maximaler Verlust" ein zentales Kriterium
bei der Beurteilung der Qualität eines Fonds, und wenn da eine gute
Leistung vorliegt, dann ist fast immer auch die Performance erfreulich.

Um das bei einem Fonds generell beurteilen zu können, muß er aber
mehr als einen Abschwung erlebt haben, denn einmal gut zu liegen,
kann gerade in der Startphase daran liegen, daß man noch gar nicht
investiert war.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2434
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon oegeat » 12.08.2010 20:52

ja so seh ich das auch .. verluste vermeiden gewinne lauffen lassen ...

fakt ist aber der fonds hatte zu beginn sihcer geringes volumen und war auch wo möcglich nicht voll investiert

daher ging er auch nicht in die Knie ...

wegen runter gehen Verluste vermeiden bedeutet das der Manager aktiv was macht verkauft was gut gelauffen ist stops einbaut usw

etwas wozu 90 % zu blöd sind !!!!!!!!!!!!!!!
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19223
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Beitragvon Kato » 12.08.2010 20:59

Hallo Fondsfan, hallo Oegeat,

danke für eure Kommentare, ihr seht es ähnlich wie ich, mir liegt ein präsentation des Fonds vor, die ich nicht ins netz stellen will, darf?, die ziemlich genial ist, und zeigt wie der manager den fonds hedged, wie die nettoinvest quote ist usw. alles was ich beurteilen kann, wird das ding ein hammer. die zuflüsse sind gigantisch, in 6/2010 noch 42 miovol, jetzt schon 72 mio, der fonds ist ein abgehedger optimierter dax fonds, so was habe ich schon immer gesucht, aber ihr habt recht, der nächste crash wird zeigen, ob der fonds der kracher ist, ich glaube schon.

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2182
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon k9 » 13.08.2010 04:28

Morgen zusammen,

ich schließe mich diesen Gedanken unbedingt an.
Meine persönliche Erfahrung deckt sich absolut mit der von Fondsfan.

Es gibt einige Beispiele dafür.
In meinen Augen das markanteste (in seinem Sektor !) ist der
Magellan.
Kurzfristig nie im vorderen Bereich und dennoch mittel- und langfristig
absolute Spitze. Von den Abschwüngen in EM immer mit betroffen,
aber immer deutlich abgeschwächter als der Rest.
Für mich ein Highlight im Fondsbereich.

Kato, kann man denn als Normal-Anwender irgedwie an die
Präsentation rankommen ?

Danke und Gruß
k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon k9 » 13.08.2010 05:55

Kato,

"Das sehe ich anders, wenn der Fonds nur ähnlich gut ist wie der DAX in AUfschwungphasen und Abschwungphasen fast gar nicht mitmacht siehe ANfang 2009, .....

weisst du vielleicht wie der Fonds Anfang 2009 positioniert war ?
Mir sieht das fast so aus, als wäre er in dieser Phase sehr stark
in Cash gewesen. Danach korreliert er nämlich deutlich mit dem
DAX.

Wenn das so ist und die Phase Anfang 2009 erst einmal eine
Orientierungsphase war, also nicht aktiv gesteuert, dann würde
ich mich zunächst mal den "Bedenken" von Azrael_74 (s.o.)
anschließen wollen.
Was nicht heißt, dass ich auf die weitere Entwicklung nicht genauso
gespannt bin wie du und den Fonds auf jeden Fall beobachten
werde.

Gruß k-9
Dateianhänge
fpm.png
fpm.png (15.52 KiB) 8561-mal betrachtet
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon Kato » 13.08.2010 06:27

Schick mir mal eine Mail wo ich dir die präsentation hinmailen kann, dann schau dir doch die infos mal an, und dann poste mal deine meinung zu dem konzept

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2182
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Kato » 13.08.2010 06:30

weisst du vielleicht wie der Fonds Anfang 2009 positioniert war ?
Mir sieht das fast so aus, als wäre er in dieser Phase sehr stark
in Cash gewesen. Danach korreliert er nämlich deutlich mit dem
DAX.

von anfang an ca. 70 % investiert, durch den Future overlay risiko auf 0% Aktien gesenkt, genial

kato

siehe präs
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2182
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon k9 » 13.08.2010 06:31

Kato hat geschrieben:Schick mir mal eine Mail wo ich dir die präsentation hinmailen kann, dann schau dir doch die infos mal an, und dann poste mal deine meinung zu dem konzept

kato


erledigt.

Danke und Gruß
k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon k9 » 13.08.2010 06:38

KILLminusNEUN hat geschrieben:
Kato hat geschrieben:Schick mir mal eine Mail wo ich dir die präsentation hinmailen kann, dann schau dir doch die infos mal an, und dann poste mal deine meinung zu dem konzept

kato


erledigt.

Danke und Gruß
k-9



..... ist angekommen !
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon k9 » 13.08.2010 07:31

@Kato,

die Präsentation von FPM ist ausgesprochen beeindruckend und geht deutlich über
den üblichen Charakter einer Werbe-Broschüre hinaus.

Was bei mir den nachhaltigsten Eindruck hinterlassen hat, sind die Ausführungen
zu den Punkten „Portfolio-Überwachung + Risikokontrolle“ sowie „Overlay-Strategie“.
Wenn das alles so wie beschrieben/geplant funktioniert, kann man von dem Produkt
einiges erwarten – und es könnte tatsächlich im Idealfall dazu führen, dass Down-Phasen
im DAX nivelliert werden können.

Über den Track-Record der Manager muss man hier kein Wort verlieren, mehr kann
man in dieser Hinsicht nicht erwarten.

Gefallen tut mir auch die Einbeziehung der Märkte Schweiz und Österreich.

Mit am interessantesten finde ich die Komponente „FPM-Marktindikator“.
Dies soll ein Entscheidungsinstrument sein, welches technische Indikatoren genauso
beinhaltet wie Fundamentaldaten und – für mich besonders relevant – Sentiment-
Faktoren. Kurz: alles, was Kurse beeinflussen kann, wird einbezogen.

Mein persönliches, rein subjektives Fazit:

Die Derivate-Komponente des Fonds wird sehr stark gespielt.
Das bedeutet für mich persönlich, dass ein hohes Maß an Vertrauen in die Fähigkeiten
des Managements aufgebracht werden muss.
Normalerweise ist das für mich ein Negativ-Kriterium, da mir Transparenz über alles
geht. Das Risikomanagement, so wie es in der Präsentation dargestellt wird, ist
allerdings beeindruckend und durchaus geeignet, das notwendige Vertrauen aufzubauen.

Alles in allem spricht mich das Konzept an und ich werde vermutlich mit einem – zunächst
relativ geringen – Anteil einsteigen und sehen, wie sich die Theorie zukünftig in der Praxis
ausläßt.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon Kato » 13.08.2010 07:38

Besser hätte ich die Infos auch nicht zusammenfassen können, danke für die rückmeldung,

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2182
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon slt63 » 13.08.2010 14:27

Ehrlich gesagt kann ich die Begeisterung für den Fonds nicht teilen.

1. Für ein Hochjubeln ist es ein viel zu kurzer Zeitraum.

2. Bei Auflage des Fonds waren die Märkte bereits eingebrochen (die ersten 1-2 Monate dürften wohl kaum zählen.)

3. Die Verwaltungsgebühr ist üppig und die Ausgestaltung der Performance-Fee -gelinde gesagt- asymmetrisch. Das MM kann ein hohes Risiko fahren: wenn´s klappt sind sie der King, wenn nicht, ist der Anleger der Doofe: das Risiko trägt der Anleger der Erfolg wird geteilt; ohne HWM oder Aufholungspflicht von Underperformance.
Wer drauf steht..

4. Wenn man sich andere FPM Fonds anschaut stellt sich heraus, das sie -wohlwollend betrachtet- eher Durchschnitt sind. Dagegen mag man einwenden, daß sich bei den Fonds eher um reine Aktienfonds handelt. Andererseits sind die dermassen abgeschmiert.. warum hat man die Aktienquote nicht auf 60% o.ä. runtergefahren. Damit wäre den Anlegern einiges erspart geblieben.

5. Genau am Timing sind sie aber gescheitert, und genau darauf kommt es bei dem neuen Fonds an.
Wie sind -von heute auf morgen- aus den mittelmässigen Stockpickern und schlechten Timern die "L/S -Spezialisten" geworden?

6. Was soll dieses Versteckspiel mit den 2 HPs? Will man vermeiden, potentielle Anleger für den Top25S mit den Ergebnissen der Altfonds zu verschrecken?

Für mich sieht das stark nach "verbrannter Erde" aus und man hat dann einen Neustart versucht....Für mich wenig Vertrauen erweckend.
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider
 
Beiträge: 608
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Beitragvon k9 » 13.08.2010 17:44

@slt63

Mein vorheriges Posting bezog sich rein auf die Präsentation des Fonds.

Wie die gute Performance in den ersten 2 Monaten zustande kam, würde
mich auch interessieren. Ich hatte ja schon oben angedeutet, dass man
sehr gut in CASH gewesen sein könnte - nicht ungewöhnlich für die
Eröffnungsphase, in der zunächst Kapital gesammelt wird.

Ansonsten werde ich mir FPM (die alten Fonds) sicher mal genauer
anschauen. Aufgrund der von dir angebrachten Bedenken wäre das auf
jeden Fall angebracht.

Ansonsten bleibts bei meinem letzten Satz aus dem vorherigen Posting:

".... und sehen wie sich die Theorie künftig in der Praxis ausläßt".


Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon drhc » 14.08.2010 08:52

Den sachlich kritischen Aussagen von SLT63 stimme ich zu!
M.E. spricht auch eindeutig mehr gegen als für eine Investition in diesen Fonds. Diverse Bedenken wurden auch schon in dem
Fpm-Fonds-Threadgeäußert
Benutzeravatar
drhc
Ehrenamtlicher wissenschaftl.Mitarbeiter
 
Beiträge: 557
Registriert: 23.03.2010 17:35
Wohnort: Unterammergau

Beitragvon Kato » 14.08.2010 10:43

Man muss immer sachlich bleiben. von hochjubel muss keine rede sein, den etf Dachfonds habe ich z. B. nach Auflage beurteilt und zwar so wie den Top 25 s, damals hätten die gleichen kritiker gesagt, erstmal abwarten. Ergebnis 30 % seit 4/2007, das spricht für sich. Auch dort wird es immer noch leute geben, die sagen, 3 Jahre zu kurzer zeitpunkt, etc.
In 10 Jahren sind wir alle schlauer. Ich denke das Konzept Top 25 S ist sehr gut, die bislang gezeigten Leistungen ebenfalls, die angesprochene Anfangsphase von 10/2008 bis 3/2009 sind nach meinen Infos nicht in cash gewesen, da der fonds mind. zu 51% investiert sein muss !, die netto Quoten werden ueber den Future Hedge gesteuert, das macht auch ein Carmignac, zum Teil ein ETF Dachf., und viele andere. Klar, wenn ich short bin und der markt explodiert, habe ich immer ein problem, der fondsmanager wie auch der einzelne trader. Lasst uns die dinge objektiv und offen verfolgen. Meine Nase sagt wir das Ding wird ein Erfolg und wird die anderen FPM Fonds himter sich lassen, weil die Märkte die nächsten Jahren für alle Long only Produkte sehr schwierig bleiben werden.


Oegeat schrieb oben:

"fakt ist aber der fonds hatte zu beginn sihcer geringes volumen und war auch wo möcglich nicht voll investiert daher ging er auch nicht in die Knie ." :

Dem war nach meinen Infos nicht so !!


Interessant wäre, was unser Profi Oegeat dazu sagt, vielleicht findet die zeit und schaut sich den Fonds noch einmal ganz genaus an. Die Präsentation könnte ich Ihm bei Interesse auch zukommen lassen.

An alle ein erholsames WE

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2182
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon oegeat » 14.08.2010 12:14

ich schau mir das gern an .... doch was zählt sind die Fakten !
daher stell du denen die Fragen

* War man vom .... bis zum .... (Anfangszeitraum raussuchen) "voll" investiert ?

* Worin war man investiert ?

Bitte im Detalierte Angaben Aktien, Anleihen, Absicherung und Cash

Wen wir das haben .. dann wissen wir was Sache ist. Ansonnsten ist alles ein Raten was nichts bringt.
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19223
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Beitragvon Kato » 14.08.2010 12:18

ich mail dir die präsentation zu.

grüße kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2182
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon oegeat » 14.08.2010 13:03

Auszug ...

Aktienportfolio:
durchschnittlich 25 annähernd gleichgewichtete Aktien
Branchendiversifikation durch Allokation von maximal drei branchengleichen Aktien
Konsequente, systematische Stop-Loss-Regel für alle Aktienpositionen:
Verkauf, sobald eine Aktie 15 % unter Einstand notiert
situative Anpassung des Stop-Loss nur nach oben

Umsetzung der Strategie über Futures und Optionen (i.d.R. Derivate auf den DAX)
Budget für Inanspruchnahme des Value at Risk von maximal 200 % des Vergleichsindex
DAX (= Benchmark)

Die Derivatestrategie kann zu einer marktgegenläufigen, zu einer marktverstärkenden oder zu einer
neutralen Positionierung (Absicherung) des TOP 25 S führen.
Aufgrund der eingesetzten Instrumente und der verwendeten Techniken kann der TOP 25 S eine
erhöhte Volatilität aufweisen. Anteilspreise können auch innerhalb kurzer Zeiträume stärkeren
Schwankungen nach unten oder nach oben unterworfen sein



Entscheidungsgrundlage für die Overlay-Strategie
Markttechnik und „taktische Positionierung“
Aufspüren neuer Trends in anderen Märkten und deren Auswirkungen auf den deutschen
Aktienmarkt.

seite 18 Chartmuster !!!!! :D

Seite 26 beantwortet das Thema Investitionsgrad :wink: in Aktien, Derivate muss man sich ausrechnen ..so war man maximal 135% investiert ..also Hebel ...

Fondskategorie: Aktienfonds Europa (UCITS III)
Gewinnverwendung: ausschüttend
Ausgabeaufschlag: bis zu 5%
Verwaltungsvergütung: 1,75% p. a. (zuzüglich erfolgsbezogene Vergütung, 20% auf die
Outperformance gegenüber DAX)
Vertriebspartner: 0,75% p. a. (aus der Verwaltungsvergütung*)
Gesamtkostenquote: 1,99% für das Geschäftsjahr 2009/2010
ISIN / WKN: DE0005152540 / 515254
Benchmark: Deutsche Aktienindex DAX® (Performance-Index)
Letzte Dividende: 10. Mai 2010: 3,00 € (steuerfrei)

++++++++++++++++++++++

Fazit das hört sich alles gut an ! ABER erst nach 2..3 Stresstest´s kan man sagen okay das klappt :wink: der erste Streßtest um den 3.2009 rum hat man bestanden was meiner Meinung recht einfach war !
Klarer Abwärtstrend - klare Wende V Förmige Erholung .. ich habe hier in zig Threads damals verwiesen ... nun kommt ein neuer test auf die zu ... dann wird sichs weisen
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19223
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Beitragvon Kato » 14.08.2010 17:14

Hallo Oegeat,

danke für deine Stellungnahme und Einschätzung, dem ist nichts hinzuzufügen

Schönes WE bzw. Urlaub

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2182
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon k9 » 15.08.2010 13:22

Ich möchte noch einmal betonen, dass sich meine o.g. Aussagen
auf die Präsentation beziehen - diese ist durchaus dazu geeignet,
den weiteren Weg des Produkts mit Neugier und Spannung zu
verfolgen.

Das heißt nicht, dass sie ein geniales Marketing-Produkt ist (vielleicht
auch das) sondern dass Konzept und Strategie überzeugen - zumindest
mich. Siehe hierzu auch oegeats Posting.

Wie sich das Produkt in der Praxis verhält, kann nicht zuverlässig
vorausgesehen werden.

Generell sei hier wiederholt, was ich bereits an anderer Stelle gesagt
habe:

Wir diskutieren hier nicht zu dem Zwecke, seit Jahren
erfolgreiche Fonds immer wieder zu beklatschen, sondern dazu, neue
und vielversprechende Produkte möglichst früh im Vorfeld zu erkennen.

Selbstredend ist dies mit dem Risiko einer Fehleinschätzung verbunden.

Parallel dazu ist ein unterschwelliges Mißtrauen, im positiven Sinne einer
permanenten Hinterfragung, bei erfolgreichen Produkten angebracht.
Ansonsten steht man nach untätigem "wohlwollenden Beobachten" über
einen längeren Zeitraum mit einem langen Gesicht im Regen.



Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon Kato » 15.08.2010 15:55

FPM: TOP 25 S mit superiorem Marktrisikomanagement

Die FPM Frankfurt Portfolio Management AG, die sich auf Stock Picking konzentriert, legte im September 2008 den TOP 25 S im Rahmen einer Investment AG als Teilgesellschaftsvermögen (TGV; entspricht dem deutschen SICAV) auf, wo neben der Selektion von 25 gleich gewichteten Aktien aus Deutschland in der Kasse eine Derivatestrategie auf Basis eines selbstentwickelten FPM-Marktindikators für den Overlay und damit die Beta-Steuerung sorgt.



Ziel ist die Outperformance des DAX, wobei es Ende 2008 zu kleineren Änderungen kam. So werden nicht mehr die 5 besten Picks von 5 Analysten des Hauses zu einem Portfolio vereinigt, sondern die beiden Gründer Manfred Piontke und Martin Wirth selbst nehmen nun die nach fundamtenalen Krioterien erfolgende Titelauswahl wahr. Außerdem wurde das Universum von rein deutschen auf schweizerische und österreichische Titel erweitert, weswegen der Fonds jetzt unter der Rubrik "europäische Aktienfonds" firmiert.



"Die Änderung des Universums war notwendig geworden, da wir einen besseren Branchendiversifikation hestellen wollten. In der Schweiz gibt es eben einige interessante Titel der Pharma- und Genussmittelbranche, die nun investierbar sind", führt Vertriebsvorstand Markus Dahlheimer aus.



Zum ersten Jahrestag des TOP 25 S (ISIN: DE0005152540, Volumen aktuell 25 Millionen Euro) am 24.09.2009 lag man auf Platz 3 unter mehr als 1900 Aktienfonds, wobei die Outperformance zu 3/4 aus dem Overlay und zu 1/4 aus der Titelselektion stammt, wie eine DPG-Analyse bescheinigt. Die Outperformance betrug insgesamt 31,04 Prozent, wobei der Fonds sein erstes Jahr mit einem Plus von 23,64 Prozent beendetet, während der DAX mit einem Minus von 7,4 Prozent einlief.



Das Marktrisikomanagement, das einen Investitionsgrad von theoretisch bis zu 200 Prozent long und 100 Prozent short vorsieht, setzt sich aus technischen und Sentimentindikatoren zusammen und zeigt sich hoch reagibel, sodass man von etwa von Shortpositionierungen im Februar bereits im März rechtzeitig auf die Long-Seite wechselte und so am Aufschwung zum Unterschied von vielen anderen Algorithmen bereits zum Teil partizipierte. Da man bis 09.03.2009 fast 38 Prozent vor dem DAX lag, bewirkte die höhere Basis trotz abgeschwächter Teilnahme am Aufschwung, dass der Performancevorsprung nur wenig schmolz. Ein kleiner Wermutstropfen beim TOP 25 S ist die Performance-Fee-Berechnung, wo es keine High Water Mark beziehungsweise Hurdle Rate gibt.



Neben dem neuen Produkt, das eindeutig auf der Höhe der Zeit ist, zeigen auch die klassischen Long-Only Fonds des Hauses FPM, dass nichts von der Stock-Picking- Qualität des Hauses - trotz des annus horribilis 2008 mit einer hohen Gewichtung an Finanztiteln - verloren ging. Legte der FPM Stockpicker Germany All Cap (ISIN: LU0124167924) etwa 2008 noch 50,05 Prozent ab und war damit im letzten Dezil zu finden, so kann man 2009 YTD mit einem Plus von 50,05 Prozent per 09.11.2009 punkten und lässt damit 97 Prozent des Bloomberg-Universums hinter sich.



Ebenfalls wieder auf der Erfolgsstrasse ist der FPM Stockpicker Germay Small/Mid Cap Fonds (ISIN: LU0207947044). Nach einem Minus von 43,93 Prozent in 2008, womit man sich im unteren Drittel der Peer Group befand, gab man 2009 wieder Gas und liegt mit einem YTD-Zugewinn von 41,05 Prozent (Stand 09.11.2009) im ersten Dezil. (kb)

kato

.....quelle:
......
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2182
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon slt63 » 15.08.2010 17:36

FPM: TOP 25 S mit superiorem Marktrisikomanagement

... zeigen auch die klassischen Long-Only Fonds des Hauses FPM, dass nichts von der Stock-Picking- Qualität des Hauses - trotz des annus horribilis 2008 mit einer hohen Gewichtung an Finanztiteln - verloren ging. Legte der FPM Stockpicker Germany All Cap (ISIN: LU0124167924) etwa 2008 noch 50,05 Prozent ab und war damit im letzten Dezil zu finden, so kann man 2009 YTD mit einem Plus von 50,05 Prozent per 09.11.2009 punkten und lässt damit 97 Prozent des Bloomberg-Universums hinter sich.

Ebenfalls wieder auf der Erfolgsstrasse ist der FPM Stockpicker Germay Small/Mid Cap Fonds (ISIN: LU0207947044). Nach einem Minus von 43,93 Prozent in 2008, womit man sich im unteren Drittel der Peer Group befand, gab man 2009 wieder Gas und liegt mit einem YTD-Zugewinn von 41,05 Prozent (Stand 09.11.2009) im ersten Dezil. (kb)

kato

***********


Wie ich bereits vermutet hatte: verbrannte Erde, da musste man sich was einfallen lassen..

Hier mal die Performancewerte über 5 Jahre:

1. a0hgex, Germany Large Cap Auflage 07.11.2005, also ca 57 Monate: ca. +13%

Dax: (57Monate) ca. +20%

Underperformance 7%

2. 603328 Germany all cap: 5Jahre +8,5%

Dax/MDax/SDax (Gewichtung:50/25/25): +17,7%

Underperformance 9,2%

3. a0dn1q Germany small/mid: 5 Jahre : +5,2%

MDax/SDax (Gewichtung50/50): +11,6%

Underperformance: 6,4%

Alles in allem also nicht so dolle.
Dabe sind die Kosten der Long-only-Fonds spürbar niedriger als bei dem neuen Wunderfonds .
Anscheinend hat man gemerkt, daß man dem Vertrieb schon was bieten muss, um die Bestände aufzubauen/zu halten.[/b]

@Kato

Woher Du die Zuversicht nimmst, daß aus den mittelmässigen-schlechten (siehe Hinweis auf Finanzwerte) Stockpickern, die am Timing offnsichtlich gescheitert sind, "von heute auf morgen" plötzlich DIE L/S Strategen geworden sein sollen, kann ich nicht nachvollziehen.

Genau auf das Timing, sprich die Netto-Aktienquote, kommt es bei dem Fonds aber i.W. an. Das sie Stockpicking nicht können, haben sie gezeigt (s.o.).

Broschüren und Präsentationen kann heute jeder (Marketing-) Depp erstellen. Elektronische Speicher sind da mindestens so geduldig wie Papier.
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider
 
Beiträge: 608
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Beitragvon Kato » 15.08.2010 17:41

Lass uns in 1 Jahr, 3 Jahren oder 10 Jahren schauen, wie gut der Fonds war, aber vielleicht ist ja der Zeithorizont noch zu kurz, ich weiss aber nicht, ob ich in 20 Jahren noch im Thema bin

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2182
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon slt63 » 15.08.2010 17:50

Es ist ja nicht ausgeschlossen, daß der Fondsgut läuft...man wird sehen.
Allerdings deutet die Ausgestaltung der Performance-Fee darauf hin, daß sie dem "Braten" selber nicht trauen.
Insofern spricht-unter Berücksichtigung der anderen bereits genannten Punkte- mehr gegen als für ein Engagement.
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider
 
Beiträge: 608
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Beitragvon Kato » 15.08.2010 17:55

Im uebrigen

603328 Germany all cap: ca. 9.5 Jahre, fast 100 % Rendite, finde ich ziemlich o.k., DAX im Minus !!, aber das nur am Rande,

Kommt da Neid auf ? Nein, Respekt an FPM !


An SLT 63, hast Du auch seit 24.09.2008 ca. 35 % Rendite erwirtschaftet so wie der Top 25 S ? wenn ja, ebenfalls Respekt !!

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2182
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon slt63 » 15.08.2010 18:21

Kato hat geschrieben:Im uebrigen

603328 Germany all cap: ca. 9.5 Jahre, fast 100 % Rendite, finde ich ziemlich o.k., DAX im Minus !!, aber das nur am Rande,

Kommt da Neid auf ? Nein, Respekt an FPM !


An SLT 63, hast Du auch seit 24.09.2008 ca. 35 % Rendite erwirtschaftet so wie der Top 25 S ? wenn ja, ebenfalls Respekt !!

kato


Gehen Dir jetzt die Argumente aus, oder was soll der schräge Vergleich?
Der FPM investiert im wesentlichen in mittelgrosse Werte und liegt seit Auflegung in etwa gleichauf mit dem MDax.

Im übrigen: Danke für den mir erwiesenen Respekt!
Meine Performance im "Fonds-Trading-Bereich" war DEUTLICH besser, denn ich habe aus einer erhöhten Cashquote im Dez 2008 und Ende Februar/Anfang Mrz 2009 in EM Fonds investiert, z.B in den hier: a0le9r.
Aber das nur am Rande.
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider
 
Beiträge: 608
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Beitragvon Kato » 15.08.2010 18:42

Gehen Dir jetzt die Argumente aus, oder was soll der schräge Vergleich?
Nein !!

1. Der Fonds investiert nicht nur in MDAX Werte, sondern
..Der FPM Funds Stockpicker Germany All Cap ist auf eine langfristig positive Rendite ausgerichtet. Er greift auf sämtliche Segmente des deutschen Aktienmarkts zu. Durch diese Flexibilität können Chancen in allen Bereichen wahrgenommen werden. Die Investments werden nicht anhand von Benchmarks, sondern ausschließlich auf Basis unserer eigenen Fundamental-Analyse getätigt. ...Der Fonds ist sogar besser als Der MDAX seit Auflegung, wenn auch nur wenig...

3. Im übrigen: Danke für den mir erwiesenen Respekt!
Bitte ! Hast Du auch mit echtem Anlegergeld gearbeitet, so 20 bis 70 Mio ? und ungefähr gleichen Anlagen ?

Es gibt hunderte Fonds die besser sind als der Top 25 S, aber das ist hier nicht das Thema, Oegeat hat dazu alles gesagt, siehe oben

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2182
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon slt63 » 15.08.2010 19:20

@Kato
1. Das einzige, was man dem Fonds (603328) zugute halten kann, ist, daß er nach Auflegung aus seinem Anlageuniversum für ein paar Jahre auf MDax-Werte gesetzt hat, statt das gesamte Spektrum abzudecken. That´s it.
Seit 5 Jahren liefert er - wie auch seine Schwesterfonds- eine Underperformance (wie oben gezeigt).
Was daran toll sein soll, kann ich nicht nachvollziehen.

3. Selbstverständlich habe ich mit echtem Geld gehandelt (und zwar nicht zu knapp). Im Gegensatz zu den FPM Leuten ausschließlich mit eigenem Geld und nicht mit "other peoples Money", wo egal ist, was raus kommt.
Und natürlich nicht mit gleichen Anlagen, sondern mit besseren (wie gezeigt) und im übrigen auch dokumentiert.

Aber Nochmal: Es geht nicht um mich (damit hast DU angefangen), sondern um FPM und ich habe bislang von Dir kein einziges Argument gelesen,

a.: wie aus nachgewiesenermassen mittelmässigen Stockpickern von gestern die L/S-Spezialisten von morgen geworden sein sollen.
b.: warum eine solch asymmetrische Performance-Fee-Regelung gewählt wird, wenn man ein solch "tolles System" hat.
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider
 
Beiträge: 608
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Beitragvon oegeat » 15.08.2010 19:21

Kato hat geschrieben:.........An SLT 63, hast Du auch seit 24.09.2008 ca. 35 % Rendite erwirtschaftet so wie der Top 25 S ? wenn ja, ebenfalls Respekt !!..kato


35% in rund 23 Monaten also 2 Jahren etwa hmmm tja das erreiche ich im Eigenhandel auch (und sogar mehr) Bin seit 2002 keinen Tag im Minus gewesen mit dem ganzen Konto wenn alle Positionen geschloßenen wurden.

Kato hat geschrieben:.........die beiden Gründer Manfred Piontke und Martin Wirth selbst nehmen nun die nach fundamtenalen Krioterien erfolgende Titelauswahl wahr.,.....


was die beidne Gründer gehen jetzt nach fundamtenalen Krioterien vor ?????? aus weh ...... gute Nacht dann
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19223
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Beitragvon Kato » 15.08.2010 19:43

an dem fonds scheiden sich die geister, schon mal gut, wenn alle sagen würden der fonds ist top oder wird top, das wäre sehr verdächtig, last uns alle zusammen die Augen und Ohren aufhalten, ich bestimmt keiner der dies nicht tut, Oegeat erinnert sich vielleicht auch noch an 2007 als Herr Gruener seinen Fonds brachte, ich dachte erst, der Fonds wird ein Hammer, aber dann.......viele Augen sehen viel, deswegen ist dieses Board so genial.
Nur nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Aber Oegeat wird schon für Sachlichkeit sorgen. Allen an den Diskussionen zum Top 25 S Beteiligten und auch allen anderen im Board noch einen schönen Abend,

Kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2182
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon oegeat » 15.08.2010 20:12

so ist es .. abwarten fakt ist alle die Top Charttechniker sind/waren oder glauben zu sein :roll: und auch diverse Depots erfolgreich führten haben versagt ...

Hier nun die anderen ... damit wir alle Links auf einem Fleck haben

Grüner Fisher Global UI
ein Daxclon mittlerweile .... :?

Godmodetrader-Strategie

ist von Anfang an bis jetzt hinter dem Dax ...und zwar um 5% in 2-3 Monaten !!

und der hier besprochene Top25 Comdirektchart mit dem dax als vergleich
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19223
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Beitragvon Kato » 18.08.2010 15:33

Fonds ab heute auch an der Boerse Hamburg handelbar !!

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2182
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Kato » 06.06.2011 15:51

performance top 25 s, nah ja......
gruener fisher, dito
godmode, ueberzeugt mich alles nicht

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2182
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon slt63 » 06.06.2011 16:45

Kato hat geschrieben:performance top 25 s, nah ja......
.....

kato


Etwa 12% Underperformance zum DAX seit unserem Meinungsaustausch vom August 2010... s.o. :wink:
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider
 
Beiträge: 608
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Beitragvon Fondsfan » 06.06.2011 17:10

slt63 hat geschrieben:
Kato hat geschrieben:performance top 25 s, nah ja......
.....

kato


Etwa 12% Underperformance zum DAX seit unserem Meinungsaustausch vom August 2010... s.o. :wink:



Auch solche Aussagen wie "Underperformance" sind offensichtlich
sehr subjektiv, denn warum soll sich ein Fonds, der überhaupt nicht
auf deutsche Aktien beschränkt ist, ausgerechnet am DAX messen
lassen.

Bei Morningstar zeigt der Fonds eine deutliche Outperformance gegen
die dort herangezogene Benchmark, wenn man sich nicht nur auf 12
Monate beschränkt.



http://www.morningstar.de/de/snapshot/s ... F0000028BN
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2434
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon slt63 » 06.06.2011 17:33

Fondsfan hat geschrieben:
slt63 hat geschrieben:
Kato hat geschrieben:performance top 25 s, nah ja......
.....

kato


Etwa 12% Underperformance zum DAX seit unserem Meinungsaustausch vom August 2010... s.o. :wink:



Auch solche Aussagen wie "Underperformance" sind offensichtlich
sehr subjektiv, denn warum soll sich ein Fonds, der überhaupt nicht
auf deutsche Aktien beschränkt ist, ausgerechnet am DAX messen
lassen.

Bei Morningstar zeigt der Fonds eine deutliche Outperformance gegen
die dort herangezogene Benchmark, wenn man sich nicht nur auf 12
Monate beschränkt.



http://www.morningstar.de/de/snapshot/s ... F0000028BN



Die erfolgsabhängige Verwaltungsvergütung
für das TOP 25 S beträgt 20% des Betrags, um
den die Aktienwertentwicklung des TOP 25 S die
Entwicklung des Deutschen Aktienindex DAX®
(der „Index“) übertrifft.


..das ist aus dem VKP vom 15. Januar 2010.

In selbigem vergleicht sich der Fonds auf Seite 25 mit dem Dax.

In Kato´s Posting (vom 15.10.2008 15:55h ) steht: "...Ziel ist die Outperformance des DAX..."

Mein Fazit: Selbst gestecktes Ziel (trotz grösserem Anlageuniversum) klar verfehlt.
Zuletzt geändert von slt63 am 07.06.2011 10:19, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider
 
Beiträge: 608
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Beitragvon oegeat » 06.06.2011 17:43

Fondsfan hat geschrieben:... warum soll sich ein Fonds, der überhaupt nicht
auf deutsche Aktien beschränkt ist, ausgerechnet am DAX messen
lassen....


messen ... das war nicht die Aussage ! ich habe in meinen Posting wie auch der Kollege slt63 einen Vergleich angestellt ......
im Grunde seh ich das so das man sich Fonds erspaaren kann
anstelle dessen kauft man sich ein CFd auf den dax und wenn der Dax 100 Punkte zulegt hat man 100.-euro gewonnen ........ als Fondsanleger wird man dan nicht verkauffen schon klar man kann den Dax aber auch als Fonds sehen kauffen liegen lassen und in monaten Jahren verkauffen

mein Vorschlag ist 5000.- euro da hin zu buchen http://tinyurl.com/6cwqes2
1 CFD kauffen und fertig

oder 1500 hinbuchen und den SP500 1 CFd kauffen und schon hat man 500 der größten Unternehmen der USA in der Tasche ........
oder 9.000.- hinbuchen und einmal den ganzen Nikkei kauffen
usw.........

dazu eine Überlegung ..ein ganz einfacher Handesansatz der schon zig male hier besprochen und vorexerziert wurde
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19223
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Nächste

Zurück zu Fonds und Zertifikate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste