• Advertisement
FondsSuperMarkt - Jetzt bis zu 4.000,-â?¬ Pr�€mie sichern!

Mack&Weise:M&W Privat(A0LEXD),M&WCapital(634782)

Anlageinstrumente, Asset Allocation, Portfoliotheorie, Diskussionen und wissenschaftliche Beiträge

Moderatoren: oegeat, The Ghost of Elvis

  • Advertisement

Mack&Weise:M&W Privat(A0LEXD),M&WCapital(634782)

Beitragvon The Ghost of Elvis » 24.05.2011 11:26

Zusammengefaßt aus versch. Threads:

schneller euro hat geschrieben:
schneller euro hat geschrieben:vom 8.7.2008
... zu den beiden Mack & Weise Fonds:
Der ältere M&W Capital(634782) ist über diverse Zeiträume eher schwächer (Perf., Sharpe-Ratio) als diverse andere Mischfonds im Thread. Eindeutig besser als der "Capital" war bisher der jüngere M&W Privat (A0LEXD, seit 01/07), der zum 31.12.07 zu 17% in Aktien (davon 10% Short-Dax-Zert.!) und 25% in Edelmetallen, sowie auch in anderen Rohstoffen investiert war.
Die Bilanz des "Capital" (Auflegung in 01) fällt auf Sicht von 6 Jahren nicht sonderlich beeindruckend aus ...
M&W Capital und allgemein: http://www.mack-weise.de
...
Der große Unterschied zwischen den beiden M&W Fonds besteht offenbar darin, daß der "Privat" direkt in Rohstoffe investieren darf und davon bisher auch reichlich Gebrauch gemacht hat.
Mack-Interview in fondsxpress 14/08, Seite 8. Ein Porträt der Fonds in DFA 12/08, Seite 3. ...


Gem. den aktuellen Fondsinfos von M&G sind der "Privat" aktuell zu ca. 6% und der "Capital" zu fast 9% in Short-ETF´s engagiert.
Sehr bemerkenswert ist die unterschiedliche Entwicklung beider Fonds im
Chart 4 Jahre

FinanzHai hat geschrieben:
schneller euro hat geschrieben:zu den beiden Mack & Weise Fonds:
Sehr bemerkenswert ist die unterschiedliche Entwicklung beider Fonds im
Chart 4 Jahre

Der M &W Capital ist die totale Gurke. Und ohne Rohstoffe wäre der Privat auch nicht besser.


schneller euro hat geschrieben:Wenn man bedenkt, dass die größte Pos. im M&W Privat (A0LEXD) zuletzt mit ca. 11,5% Anteil der ZKB Silber war, dann muss man sich eigentlich fragen, wie schlecht dieser Fonds ohne die Edelmetall-Pos. abgeschnitten hätte.

Eine mögliche Alternative zum M&W Privat könnte sein der
SCHMITZ & PARTNER GLOBAL DEFENSIV (A0M1UL)
- Auflegungsdatum Mai 2008, aber anscheinend erst seit ca. Mitte 2009 signifikant investiert
- Volumen lt. dem aktuellen Factsheet bei Frankfurt Trust (nur) ca. 15 Mio € (fast 220 Mio € zuletzt beim M&W P.)
- Fondsporträt (gleiche Quelle): "...Der Schmitz & Partner Global Defensiv ist ein gemischtes Sondervermögen und investiert flexibel in unterschiedliche Assetklassen, wobei der Schwerpunkt auf defensiven Anlagen, wie z.B. Rentenfonds und Valueaktienfonds liegt. Ergänzend werden ausgewählte Einzeltitel genutzt..."
- Top-Pos. ist (wie beim M&W Privat) der ZKB Silver. Dazu kommen noch weitere Edelmetallpos, sowie aus dem Rentenfonds-Bereich der Starcap Bondvalue und der Templeton Gl. Total Return Bond
- Fondsmanager Schmitz&Partner -> Homepageschmitzundcie.de
Gem. den Angaben auf dieser Website wurde die Firma 2005 gegründet und hat einen Teil des Kundenstamms der Investmentberatung Godehart aus D´dorf übernommen. Fondsmanager Schmitz war Portfolio- und Fondsmanager bei der FIDUKA vor seiner Tätigkeit als selbst. Vermögensverwalter
- Die Anlagestrategie scheint ähnlich der von Mack&Weise zu sein -> Interview bei Das Investmentvom März 2011
Chartvergleich 2 JahreSchmitz&Partner Gl. Defensiv -> viele Parallelen, aber mehr Perf. bei weniger Vola als der M&W Privat


schneller euro hat geschrieben:
schneller euro hat geschrieben:vom 7.1.2011
schneller euro hat geschrieben:vom 8.7.2008
... zu den beiden Mack & Weise Fonds:
Der ältere M&W Capital(634782) ist über diverse Zeiträume eher schwächer (Perf., Sharpe-Ratio) als diverse andere Mischfonds im Thread. Eindeutig besser als der "Capital" war bisher der jüngere M&W Privat (A0LEXD, seit 01/07), der zum 31.12.07 zu 17% in Aktien (davon 10% Short-Dax-Zert.!) und 25% in Edelmetallen, sowie auch in anderen Rohstoffen investiert war.
Die Bilanz des "Capital" (Auflegung in 01) fällt auf Sicht von 6 Jahren nicht sonderlich beeindruckend aus ...
M&W Capital und allgemein: http://www.mack-weise.de
...
Der große Unterschied zwischen den beiden M&W Fonds besteht offenbar darin, daß der "Privat" direkt in Rohstoffe investieren darf und davon bisher auch reichlich Gebrauch gemacht hat.
Mack-Interview in fondsxpress 14/08, Seite 8. Ein Porträt der Fonds in DFA 12/08, Seite 3. ...


Gem. den aktuellen Fondsinfos von M&G sind der "Privat" aktuell zu ca. 6% und der "Capital" zu fast 9% in Short-ETF´s engagiert.
Sehr bemerkenswert ist die unterschiedliche Entwicklung beider Fonds im
Chart 4 Jahre


Top10-Pos. zum 30.4.11:
ZKB Silber 13,4%
Gold in Kg 10,0%
BRD Bundesschatzanw. 8,0%
BRD Bundesschatzanw. 6,0%
ZKB Gold 5,9%
Short-Dax ETF 2,4%
RWE 1,9%
Barrick Gold 1,8%
Newmont 1,7%
E.On 1,7%

Volumen "Privat" ca 250 Mio €, "Capital" ca 41 Mio €


slt63 hat geschrieben:@ "Volumen "Privat" ca 250 Mio €, "Capital" ca 41 Mio €"

Der "Capital" hatte vor 1,5 Jahren noch ca. 68 Mio Euro Volumen.

Wer eine 100 % Aktienrallye ignoriert, obwohl er Market-Timing als eine seiner Kernkompetenzen darstellt, darf sich über Mittelabflüsse nicht wundern... :roll:


JFM hat geschrieben:634782: Mack & Weise schätze ich sehr. Im Abschwung 2008 sehr gut, aber im Aufschwung schlecht. Seit 2009 hat der Fonds verloren. Das muss man erst einmal hinbekommen. Auch finde ich die derzeitige Strategie (Bundessschatzbriefe und Gold/Silber) überdenkenswert. Falls man den nächsten Crash erwartet, dann ist der Fonds sicher wieder gut aufgestellt, aber auch dann wäre es besser in Cash zu gehen. Aus diesem Grund präferiere ich andere Fonds. :wink:
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1423
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Advertisement

Re: Mack&Weise:M&W Privat(A0LEXD),M&WCapital(634

Beitragvon lloyd bankfein » 29.05.2011 11:38

schneller euro hat geschrieben:Der große Unterschied zwischen den beiden M&W Fonds besteht offenbar darin, daß der "Privat" direkt in Rohstoffe investieren darf und davon bisher auch reichlich Gebrauch gemacht hat.
Mack-Interview in fondsxpress 14/08, Seite 8. Ein Porträt der Fonds in DFA 12/08, Seite 3. ...

Sehr bemerkenswert ist die unterschiedliche Entwicklung beider Fonds im
Chart 4 Jahre

FinanzHai hat geschrieben:Der M &W Capital ist die totale Gurke. Und ohne Rohstoffe wäre der Privat auch nicht besser.


schneller euro hat geschrieben:Wenn man bedenkt, dass die größte Pos. im M&W Privat (A0LEXD) zuletzt mit ca. 11,5% Anteil der ZKB Silber war, dann muss man sich eigentlich fragen, wie schlecht dieser Fonds ohne die Edelmetall-Pos. abgeschnitten hätte.



Die Problematik wurde in diesen Beiträgen sehr gut erkannt und heraus gestellt! Wer nicht von einem Fortgang der Edelmetall-Hausse überzeugt ist, sollte den M& W Privat meiden (den M&W Capital sowieso).
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 856
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Beitragvon BOERSEN-RAMBO » 07.09.2011 12:45

31.08.11: 33 Proz Edelmetalle, davon 16,6% Gold-1 KILO

Bild

anscheinend keine Short´s mehr
Und Gott fragte die Steine : "Wollt Ihr PANZERGRENADIERE werden ?"
Aber die Steine antworteten : "Nein Herr, wir sind nicht hart genug !"
Benutzeravatar
BOERSEN-RAMBO
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 700
Registriert: 19.10.2004 08:06
Wohnort: Munich

Beitragvon Fondsfan » 08.09.2011 09:20

"Die Problematik wurde in diesen Beiträgen sehr gut erkannt und heraus gestellt! Wer nicht von einem Fortgang der Edelmetall-Hausse überzeugt ist, sollte den M& W Privat meiden (den M&W Capital sowieso)."

Und warum sollte ich ausgerechnet einen offensichtlich schwachen
Fonds kaufen, wenn ich wirklich an den Fortgang der Edelmetall-
Hausse glaube?

Für die Umsetzung eines solchen Glaubens gibt es doch bessere
Instrumente bis hin zu einer Position in Gold und/oder Silber.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2875
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon Papstfan » 08.09.2011 10:30

Fondsfan hat geschrieben:Und warum sollte ich ausgerechnet einen offensichtlich schwachen
Fonds kaufen, wenn ich wirklich an den Fortgang der Edelmetall-
Hausse glaube?

Für die Umsetzung eines solchen Glaubens gibt es doch bessere
Instrumente bis hin zu einer Position in Gold und/oder Silber.



Wie ist die Definition von "bessere Instrumente" in diesem Zusammenhang?
Fonds wie Craton,BGF World Gold u. a. bringen mehr Perf., sind aber volatiler und haben weit hohere Draw-downs.
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1466
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitragvon Fondsfan » 08.09.2011 10:54

Papstfan hat geschrieben:
Fondsfan hat geschrieben:Und warum sollte ich ausgerechnet einen offensichtlich schwachen
Fonds kaufen, wenn ich wirklich an den Fortgang der Edelmetall-
Hausse glaube?

Für die Umsetzung eines solchen Glaubens gibt es doch bessere
Instrumente bis hin zu einer Position in Gold und/oder Silber.



Wie ist die Definition von "bessere Instrumente" in diesem Zusammenhang?
Fonds wie Craton,BGF World Gold u. a. bringen mehr Perf., sind aber volatiler und haben weit hohere Draw-downs.



Aus meiner Sicht würde ich mit einem kleineren Betrag in einen dieser
Fonds einsteigen und meine Position mit einem klaren Stop Loss
versehen.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2875
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon slt63 » 08.09.2011 10:59

Fondsfan hat geschrieben:"Die Problematik wurde in diesen Beiträgen sehr gut erkannt und heraus gestellt! Wer nicht von einem Fortgang der Edelmetall-Hausse überzeugt ist, sollte den M& W Privat meiden (den M&W Capital sowieso)."

Und warum sollte ich ausgerechnet einen offensichtlich schwachen
Fonds kaufen, wenn ich wirklich an den Fortgang der Edelmetall-
Hausse glaube?

Für die Umsetzung eines solchen Glaubens gibt es doch bessere
Instrumente bis hin zu einer Position in Gold und/oder Silber.


Ich denke die Aussage von Lloyd Blankfein (geiles Bild übrigens :lol: ) bezog sich auf die Auswahl vermögensverwaltender (Misch-)Fonds und nicht darauf, ob und wie man sich am besten in Edelmetallen positioniert.
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 838
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Beitragvon Kato » 08.09.2011 19:58

Habe länger mit Mack&Weise gesprochen, denke man sollte den Privat auf jeden Fall auf der Watchliste behalten, die jetzige Krise, ich denke erst der anfang, und die kommende Krise, wird ihnen wohl recht geben.
In den letzten fast 5 jahren ca. 50 %, also ca. 9%/Jahr muss man erstmal nachmachen, und das bei der niedrigen vola und niedrigen max draw down.
O.K: M&W sieht die dinge vielleicht etwas schwärzer als andere, aber vielleicht sagen wie in 12 monaten, man, die jungs hatten recht,es wurde sogar noch schlimmer. en M&W Privat habe ich neben dem Flossbach Multi OPP auf meiner Watchlist, auf der nur noch ein DAX ETF und der AC risk par 12 stehen. zZ bin ich zu 100 % Cash.

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2998
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon k9 » 11.09.2011 21:29

Irgendwann ist der Edelmetall-Boom zuende - und M&W werden
es nicht wahrhaben wollen ...... befürchte ich zumindest.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon schneller euro » 23.09.2011 11:12

Den Chart der besonders edelmetall-lastigen Misch- und Dachfonds habe ich noch mal etwas erweitert, u.a. um den LAM Abs. Return (A0RE95):Chart 3 Monate

-> bemerkenswert, dass ausgerechnet der M&W Privat die geringsten Rückschläge aufzuweisen hat!?
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5157
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon schneller euro » 29.09.2011 11:41

Auch auf Basis der letzten 10 Tage, wo es ja einen größeren Einbruch bei den Edelmetallen gab, steht der M&W am besten da. Die zwischenzeitlich größten Verluste (der Fonds aus dem obigen Chart) hatten der Pioneer Subst und der LuxTopic Cosmopolitan.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5157
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon k9 » 29.09.2011 13:20

schneller euro hat geschrieben:Auch auf Basis der letzten 10 Tage, wo es ja einen größeren Einbruch bei den Edelmetallen gab, steht der M&W am besten da
......


Seit dem 22.08.2011 hat der Gold-Spot ca 17 % eingebüßt,
der Privat gerade mal 2 %.
Ich müsste lügen, würde ich behaupten, mir wäre klar wie die
das gemacht haben.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon trutz » 29.09.2011 14:39

Sie haben die richtige Aktienauswahl getroffen. Zugegeben, das hätte ich denen auch nicht unbedingt zugetraut, zumindest für den von Dir beschriebenen Zeitraum.

Auf Monatssicht sind bspw. Eon und RWE die Spitzenreiter im Dax. Seit dem 12.09 als der Goldpreis nochmal stark nachgab sind die beiden Werte ca. 25% im plus.
trutz
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 757
Registriert: 01.11.2009 13:54
Wohnort: Berlin

Beitragvon k9 » 29.09.2011 17:15

trutz hat geschrieben:Sie haben die richtige Aktienauswahl getroffen. Zugegeben, das hätte ich denen auch nicht unbedingt zugetraut, zumindest für den von Dir beschriebenen Zeitraum.

Auf Monatssicht sind bspw. Eon und RWE die Spitzenreiter im Dax. Seit dem 12.09 als der Goldpreis nochmal stark nachgab sind die beiden Werte ca. 25% im plus.


Danke für die Info.

So kann's kommen. Noch totgeglaubter als die beiden Energieriesen
sind/waren im DAX nur noch die Deutsche und die Commerzbank.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon schneller euro » 17.04.2012 09:58

In mehreren Publikationen (u.a. im Eurams-Newsletter und im fondsxpress 10/12) fand man zuletzt den Kommentar: "Einige Fonds tragen seit März aber auch schlechtere FondsNoten. Darunter solche, deren Manager per se vorsichtig anlegen. Das gilt zum Beispiel für ... den Mischfonds M&W Capital. ...überstanden das Krisenjahr 2008 glimplich, schwächeln seither aber und nahmen am Kursanstieg der Aktienkurse nicht wie erhofft teil.... passen ... Produkte dennoch gut, weil sie Anleger im Fall des Fall vor starken Kurseinbußen schützen. ..."

Chart 5 JahreM&W Privat (A0LEXD) und M&W Capital (634782)

Eine Perf. von ca -10% in 5 Jahren und fast kontinuierliche Wertverluste seit dem Frühjahr 2009: und trotzdem soll der M&W Capital gut ins Depot passen, weil er vor starken Kurseinbußen schützt?!???
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5157
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon slt63 » 20.04.2012 16:48

schneller euro hat geschrieben:In mehreren Publikationen (u.a. im Eurams-Newsletter und im fondsxpress 10/12) fand man zuletzt den Kommentar: "Einige Fonds tragen seit März aber auch schlechtere FondsNoten. Darunter solche, deren Manager per se vorsichtig anlegen. Das gilt zum Beispiel für ... den Mischfonds M&W Capital. ...überstanden das Krisenjahr 2008 glimplich, schwächeln seither aber und nahmen am Kursanstieg der Aktienkurse nicht wie erhofft teil.... passen ... Produkte dennoch gut, weil sie Anleger im Fall des Fall vor starken Kurseinbußen schützen. ..."

Chart 5 JahreM&W Privat (A0LEXD) und M&W Capital (634782)

Eine Perf. von ca -10% in 5 Jahren und fast kontinuierliche Wertverluste seit dem Frühjahr 2009: und trotzdem soll der M&W Capital gut ins Depot passen, weil er vor starken Kurseinbußen schützt?!???


Da weiß man gleich, was von diesen "Qualitätsmedien" zu ist hat. :roll:
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 838
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Beitragvon lloyd bankfein » 12.05.2012 17:22

slt63 hat geschrieben:
lloyd bankfein hat geschrieben:
schneller euro hat geschrieben: M&W Privat heute mit neuem 3-Jahres-MDD


Der privat hat nur ca 10 % Perf in den letzten 3 Jahren gebracht.
Wenn man dann noch genug Edelmetall anderweitig im Depot hat,
kann man jetzt eigentlich auf diesen Fonds verzichten :?:


Das Einzige was M&W können, ist den Weltuntergang zu predigen und deswegen dogmatisch auf Gold zu setzen. Damit lagen sie in den letzten Jahren mit dem a0lexd bislang "goldrichtig".
Auch ein blindes Huhn....

Als Vermögensverwalter sind die zu unflexibel und damit ungeeignet, siehe MW Capital 634782...


P.S.: bei M&W muß ich immer an Bernd Greisinger denken, den Investmentstar Anfang- Mitte des letzten Jahrzehnts. Das war auch so eine Heulsuse und er hatte nach 2000 seine Dachfonds sehr defensiv ausgerichtet und damit richtig gelegen, zumindest bis Frühjahr 2003. Der war auch derart unflexibel negativ, daß er einen Wiedereinstig komplett verpasst hat. Da er dies nicht zugeben konnte/wollte, hat er sich derart in sein Negativszenario hereingesteigert, daß er nicht mehr aus der Nummer herauskam. Irgendwann hat er dann (aus lauter Verzweiflung?) bei einem Investmentbetrüger (ich glaube Madoff) investiert. Mittlerweile ist der m.W. vom Markt verschwunden.


KILLminusNEUN hat geschrieben:
slt63 hat geschrieben:Das Einzige was M&W können, ist den Weltuntergang zu predigen und deswegen dogmatisch auf Gold zu setzen. Damit lagen sie in den letzten Jahren mit dem a0lexd bislang "goldrichtig".


Möglich, dass sich das z.Zt. ändert, das mit dem "goldrichtig".
Und wenn nicht jetzt, dann später. Mal sehen, wie die Herren
dann reagieren.

Flossbach scheint jedenfalls zu (re)agieren (siehe entsprechenden
Thread).

Spannende Zeiten.

Gruß k-9


schneller euro hat geschrieben:Chart 5 JahreM&W Privat (A0LEXD) und M&W Capital (634782)


Im der Baisse 2008-2009 war der M+W Privat Gold wert ( im wahrsten Sinne des Wortes :wink: ). Seitdem - in den letzten ungef. 3 Jahren - hätte ein gutes Tagesgeld-Konto ungefähr das gleiche gebracht :roll:
Ich bin weiterhin unschlüssig ob ich diesen Fonds noch halten soll.
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 856
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Beitragvon schneller euro » 08.06.2012 17:21

schneller euro hat geschrieben:In mehreren Publikationen (u.a. im Eurams-Newsletter und im fondsxpress 10/12) fand man zuletzt den Kommentar: "Einige Fonds tragen seit März aber auch schlechtere FondsNoten. Darunter solche, deren Manager per se vorsichtig anlegen. Das gilt zum Beispiel für ... den Mischfonds M&W Capital. ...überstanden das Krisenjahr 2008 glimplich, schwächeln seither aber und nahmen am Kursanstieg der Aktienkurse nicht wie erhofft teil.... passen ... Produkte dennoch gut, weil sie Anleger im Fall des Fall vor starken Kurseinbußen schützen. ..."

Chart 5 JahreM&W Privat (A0LEXD) und M&W Capital (634782)

Eine Perf. von ca -10% in 5 Jahren und fast kontinuierliche Wertverluste seit dem Frühjahr 2009: und trotzdem soll der M&W Capital gut ins Depot passen, weil er vor starken Kurseinbußen schützt?!???


Endlich mal das passende Umfeld für die M&W-Fonds, speziell den "Capital" -> ca +6% Perf. seit Mitte Mai 2012:Chart 3 Monate
-> die langfristige Bilanz (Chart s.o.) sieht aber nach wie vor erbärmlich aus.
Zum 31.5. hatte der Capital neben fast 9% Short-Dax-Anteilen eine Vielzahl von Edelmetall-Aktien im Portfolio
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5157
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon schneller euro » 13.08.2012 11:13

Chart 1 Jahr: Fonds mit einem hohen Anteil an Edelmetallen

Chart 5 Jahreder Produkte mit entspr. langer Historie

Vergleich M&W Privat (A0LEXD) mit FVS Multi. Opp (A0M430):
Perf. 1J: -2% (M&W) zu +19% (FvS)
Perf. 5J: +37% (M&W) zu +64% (FvS)
Perf. 1.1.08 - 10.3.09: +18% (M&W) zu -20% (FvS)
Perf. 1.8.11 - 30.9.11: +1% (M&W) zu +-0 (Fvs)
MDD 5J: -8% (M&W) zu -30% (FvS)

Chartvergleich 5 Jahre: M&W Privat (A0LEXD, dunkelblaue Linie) mit Produkten aus dem Thread "Depotabsicherung"

:arrow: seit dem Frühjahr 2009 hätte man getrost auf den M&W Privat (A0LEXD) verzichten können (aktuell +13% in den letzten 3,5 Jahren. M&W Capital (634782) sogar -12% im gleichen Zeitraum).
In der Baisse 01/08-03/09 hat der A0LEXD mit fast 20% Plus zwar hervorragend abgeschnitten, aber mit Produkten wie Reverse-Bonus-Zertifikaten, Amundi-Vola, Edelmetallen, Produkten auf den Rex-Gesamt oder Rentenfonds mit Schwerpunkt auf langlaufenden AAA-Staatsanleihen hätte man eine adäquate Depotabsicherung oder zumindest Stabilisierung erreichen können.

Fazit: der M&W Privat erscheint inzwischen verzichtbar!?
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5157
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon Fondsfan » 13.08.2012 16:12

Danke für die Recherche mit klarem Ergebnis.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2875
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon Kato » 13.08.2012 16:33

sehe ich ähnlich kaufe michim moment in den amundi vola euro ein,
wiedr bei 7500 und bei 8000, dann lampen aus ?

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2998
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon slt63 » 21.12.2012 21:07

Aus einem früheren Posting von mir zu Mack und Weise:

"P.S.: bei M&W muß ich immer an Bernd Greisinger denken, den Investmentstar Anfang- Mitte des letzten Jahrzehnts. Das war auch so eine Heulsuse und er hatte nach 2000 seine Dachfonds sehr defensiv ausgerichtet und damit richtig gelegen, zumindest bis Frühjahr 2003. Der war auch derart unflexibel negativ, daß er einen Wiedereinstig komplett verpasst hat. Da er dies nicht zugeben konnte/wollte, hat er sich derart in sein Negativszenario hereingesteigert, daß er nicht mehr aus der Nummer herauskam. Irgendwann hat er dann (aus lauter Verzweiflung?) bei einem Investmentbetrüger (ich glaube Madoff) investiert. Mittlerweile ist der m.W. vom Markt verschwunden.

...und das ist draus geworden:

M&W Capital vs MSCI World ETF auf 4 Jahre

Die Können es einfach nicht!!
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 838
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Beitragvon k9 » 21.12.2012 22:11

Dass er bei Madoff investiert war, ist ihm nicht zum Verhängnis
geworden, es war der Umfang seines Engagements:

KlickDieMaus

Nun, wenn man sich einmal definitiv auf ein Zukunftsszenario festgelegt hat,
wie damals BG und heute M&W, ist es schwer, ohne Gesichtsverlust wieder
daraus zu kommen. Zumindest entsteht ein solcher Eindruck.

Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon slt63 » 22.12.2012 11:02

Zu Madoff und Greisinger: Ich weiß nicht, wie stark er dort investiert war, mir war nur noch in Erinnerung, daß er dort investiert war, was m.E. eher eine "Verzweiflungstat" war.
______

Wenn aus Durchhaltevermögen Starrsinn wird, kann es halt kritisch werden.
Von einem Vermögensverwalter erwarte ich da weniger Emotionalität und Verbissenheit.
Schliesslich geht es um das Geld der Anleger und nicht um das Ego der Verwalter.
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 838
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Beitragvon k9 » 22.12.2012 18:22

hierzu:

das investment

Auszug daraus:

"Wie kein zweiter Fondsmanager in Deutschland ist BG-Namensgeber Bernd Greisinger vom Madoff-Skandal betroffen. Alle seine Dachfonds sind stark kontaminiert: Mit 49,5 Prozent ist der BG Stable Value in die beiden Madoff-Fonds Herald und Thema investiert. Bei vier weiteren BG-Fonds können bis zu 47 Prozent des Portfolios abgeschrieben werden (siehe Kasten). Greisinger, in der Vergangenheit nominiert zum „Fondsmanager des Jahres 2002” und mehrfach hochgelobt als „Meister aller Klassen”, ist tief gefallen. Nun sollen die sechs BG-Fonds im dritten Quartal wieder öffnen. Kursabschläge und fluchtwillige Anleger dürften den Fonds schwer zusetzen."

Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon drhc » 23.12.2012 12:09

schneller euro hat geschrieben:Chart 1 Jahr: Fonds mit einem hohen Anteil an Edelmetallen

Chart 5 Jahreder Produkte mit entspr. langer Historie

Vergleich M&W Privat (A0LEXD) mit FVS Multi. Opp (A0M430):
Perf. 1J: -2% (M&W) zu +19% (FvS)
Perf. 5J: +37% (M&W) zu +64% (FvS)
Perf. 1.1.08 - 10.3.09: +18% (M&W) zu -20% (FvS)
Perf. 1.8.11 - 30.9.11: +1% (M&W) zu +-0 (Fvs)
MDD 5J: -8% (M&W) zu -30% (FvS)

Chartvergleich 5 Jahre: M&W Privat (A0LEXD, dunkelblaue Linie) mit Produkten aus dem Thread "Depotabsicherung"

:arrow: seit dem Frühjahr 2009 hätte man getrost auf den M&W Privat (A0LEXD) verzichten können (aktuell +13% in den letzten 3,5 Jahren. M&W Capital (634782) sogar -12% im gleichen Zeitraum).
In der Baisse 01/08-03/09 hat der A0LEXD mit fast 20% Plus zwar hervorragend abgeschnitten, aber mit Produkten wie Reverse-Bonus-Zertifikaten, Amundi-Vola, Edelmetallen, Produkten auf den Rex-Gesamt oder Rentenfonds mit Schwerpunkt auf langlaufenden AAA-Staatsanleihen hätte man eine adäquate Depotabsicherung oder zumindest Stabilisierung erreichen können.

Fazit: der M&W Privat erscheint inzwischen verzichtbar!?


Die Charts - besonders der Erste - sind von großer Aussagekraft.
Der M&W-Privat verzeichnete am Freitag einen neuen mdd = -7,8% seit dem 2011-er Hoch
Benutzeravatar
drhc
Ehrenamtlicher wissenschaftl.Mitarbeiter
 
Beiträge: 642
Registriert: 23.03.2010 17:35
Wohnort: Unterammergau

M&W Privat ist eine Hold Position

Beitragvon thallo » 23.12.2012 12:33

Ich denke, nächstes Jahr gibt es neue Krisen und daher ist eine Depotstabilisierung mit dem M&W Privat weiterhin gerechtfertigt.
Ich werde mich zunächst recht vorsichtig positionieren (Aktien ca. 30%) und nur defensive Mischfonds hinzukaufen. Ab Mitte Januar ging es 2008 rapide abwärts.
Mfg thallo
thallo
Trader-insider
 
Beiträge: 277
Registriert: 14.08.2005 17:55
Wohnort: Neuried, Landkreis München

Beitragvon drhc » 23.12.2012 12:37

Ich zitiere Luca Pesarini (märz 2012): "...Beim Fällen von Anlageentscheidungen geht es nicht um Glück. Ich provoziere weder Events, noch hoffe ich auf deren Eintreten. Das wären törichte und unverantwortliche Wetten, die mit Portfoliomanagement nichts zu tun haben. Das gilt derzeit zum Beispiel genauso für Gold. Jemand, der 30 Prozent Gold im Portfolio hat, trifft eine falsche Entscheidung. Er entscheidet sich gegen eine Diversifikation. Das hat nur noch mit Glück oder Pech zu tun. Das machen wir nicht. Wir suchen langweilige Sachen und machen keinen Hokuspokus. Wir arbeiten auf dem Niveau eines Handwerkers: Jeder kann es nachbauen, ich bin kein Professor mit komplexen Formeln. Jeder kann morgen mit einem Mischfonds starten und sagen: Ich mache in Aktien, Renten und Kasse. ... "

M&W-Privat, Asset Allocation 30.11.12: 29,85% Edelmetalle :roll:
Benutzeravatar
drhc
Ehrenamtlicher wissenschaftl.Mitarbeiter
 
Beiträge: 642
Registriert: 23.03.2010 17:35
Wohnort: Unterammergau

Beitragvon Kato » 23.12.2012 13:09

deswegen hat Pesarini eben auch 3,5 Mrd an assets, M&W nur ca 600 mio.
deswegen haben flossbach und bantleon eben jeweils 7-10 mrd an assets und die vielen möchtegerne nur 20 oder 100 mio.
Viele können nur sprüche machen, aber haben mit echten geld noch nie was gezeigt.

Es gibt riesige unterschiede, nein gigantische unterschiede, es gibt eben schlaue köpfe und nicht schlaue köpfe wie ueberall.

Ich bin sicher die guten werden immer mittel- bis langfristig mind. 5% über der Inflation erwirtschaften, und das reicht mir.

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2998
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Kato » 23.12.2012 13:14

drhc: "Die Charts - besonders der Erste - sind von großer Aussagekraft."


Das sehe ich genauso, meine meinung von allen fonds braucht man nur den flossbach, dazu M&G Optimal und Bantleon siehe chart, egal was passiert im DAX in 2013-2017, ich glaube die 3 Fonds werden mind. 8% pro Jahr machen siehe chart

kato
Dateianhänge
topfonds.PNG
topfonds.PNG (43.53 KiB) 40079-mal betrachtet
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2998
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon k9 » 23.12.2012 13:53

Bantleon macht sicher eine hervorragende Arbeit, dennoch ist mir deren
Schwerpunkt auf Triple-AAA-Staatsanleihen zumindest auf absehbare Zeit
nicht geheuer. Daher würde ich ihn durch den ETHNA-Aktiv ersetzen (ja,
jetzt würde ich das wieder machen, vor einem Jahr hätte ich noch anders
entschieden) ...... und hätte mit diesen drei Fonds ein pflegeleichtes,
weitgehend stressfreies vermögensverwaltendes Depot.

Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon Kato » 23.12.2012 17:25

lass uns in 12 monaten an dieser stelle schauen.....
inkl. Ethna und Carmignac, die gut waren und sind, aber halt beide schlechter als die anderen 3 fonds

kato
Zuletzt geändert von Kato am 23.12.2012 19:42, insgesamt 1-mal geändert.
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2998
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon k9 » 23.12.2012 19:31

..... bin gespannt.

Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon schneller euro » 31.01.2013 10:35

M&W Privat (A0LEXD) am 28.1.13 neuer MDD -9,6%
ATH war in 09/11

Charts -> Beitrag vom 13.8.12
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5157
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon slt63 » 31.01.2013 11:30

schneller euro hat geschrieben:M&W Privat (A0LEXD) am 28.1.13 neuer MDD -9,6%
ATH war in 09/11

Charts -> Beitrag vom 13.8.12


Im Vergleich zum M&W Capital (634782), der am 28.01.2013 (60,83€) ein neues 87-Monats- bzw. Siebeneinvierteljahres-Tief (November 2005!!) generiert hat, ist das doch eine phänomenale Leistung! :shock:

Der Fonds hat in vier aufeinanderfolgenden Kalenderjahren (2009, 2010, 2011, 2012) Miese gemacht. Die haben es echt drauf. :wink:
Zuletzt geändert von slt63 am 31.01.2013 12:27, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 838
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Beitragvon k9 » 31.01.2013 11:46

Wenn man deine Beiträge zu M&W so liest, drängt sich unvermittelt der Eindruck
auf, dass es sich bei dieser Boutique wohl um dein Lieblings-Hass-Objekt handelt.

.... was ich in Anbetracht der Leistungen und der gesalbten Kommentare zur
finanzpolitischen Situation des Planeten durchaus nachvollziehen kann.

Gruß k9 ':wink:'
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon slt63 » 31.01.2013 12:57

Die Kommentare von Mack und Weise zur finanzpolitischen Situation kann ich z.T. gut nachvollziehen. Das Problem ist, daß es sich bei M&W nicht um eine volkswirtschaftliche Abteilung sondern um einen Vermögensverwalter handelt. Auch wenn diese beiden Dinge durchaus miteinander zu tun haben, darf man sie nicht miteinander verwechseln.

Wer immer "grosse Sprüche klopft"** (aber auch z.B. diverse Artikel in der Wiwo) und anschliessend nicht liefert (eher im Gegenteil) ist halt irgendwann unglaubwürdig, weil Anspruch und Wirklichkeit diametral auseinderlaufen. Ich kann solche Typen nicht ausstehen.


**Der M&W Capital ist ein vermögensverwaltender internationaler Aktienfonds, der sich insbesondere durch die breite Diversifikation desVermögens und das gezielte Timing der Investitionen auszeichnet.
Im Gegensatz zu der Vielzahl passiv gemanagter benchmarkorientierter Aktienfonds, die oftmals nur ein Spiegel bild ihrer Vergleichsindices sind,hat der M&W Capital die erforderliche Flexibilität, je nach Marktsituation in unterschiedliche Anlageklassen investieren zu können.
Die vermögensverwaltende Investmentstrategie des Fonds ermöglicht insbesondere in einem negativen Börsenumfeld–eine für die meisten Investoren bedeutsame–kapitalerhaltende Positionierung beigleichzeitiger Wahrung der Renditechancen.Auf dem Fundament einer konservativen und bevorzugt antizyklischen Investmentstrategie wird langfristig eine Rendite von 8 bis 10%p.a. angestrebt. Somit bietet der M&WCapital konservativ orientierten Investoren eine aktiveVermögensverwaltung.
Quelle: Präsentation Mack und Weise zum M&W Capital vom November 2008.
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 838
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Beitragvon k9 » 31.01.2013 14:34

Ich denke, dass M&W mit dem nicht seltenen Problem zu kämpfen hat, einen
einmal eingeschlagenen Weg nicht ohne Gesichtsverlust bzw. Eingeständnis,
Opfer einer Fehleinschätzung geworden zu sein, wieder verlassen zu können.
Zumindest habe ich den Eindruck, dass dies so ist.
Ich will nicht unbedingt behaupten, dass man dort nicht mehr auf dem Radar
hat als die sattsam bekannte, allzu simple Wenn-Dann-Gleichung Gelddrucken
führt zu (Hyper-)Inflation. Im Gegenteil, zeitweise konnte man beim Lesen
der Kommentare und Analysen schon den Eindruck gewinnen, man habe sich
dort aufgrund eingehender Befassung mit dem Geschehen zu einem konsequent
rigide-konservativen Kurs entschieden, der außer Edelmetallen
und Dividendenbringern kaum etwas anderes zuläßt. Betrachtet man diese
Kommentare aber jeweils im zeitlichen Kontext, wirken sie teils wie der große
Durchblick, teils aber auch nur stoisch-dogmatisch.
Ein bißchen Distanz zum eigenen Weltbild und etwas Aufgeschlossenheit gegen-
über realen Entwicklungen stünde den beiden Epigonen gut zu Gesicht.

Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon Kato » 20.02.2013 20:19

beide fonds im sinkflug, ein wasserfall sieht nicht viel anders aus......

unfassbar

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2998
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon k9 » 21.02.2013 05:42

Kato hat geschrieben:beide fonds im sinkflug, ein wasserfall sieht nicht viel anders aus......

unfassbar

kato


Nun, man wird auch das wieder irgendwie begründen können.

.... wer nicht hören will, muss fühlen.

Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Nächste

Zurück zu Fonds und Zertifikate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste