Bantleon

Anlageinstrumente, Asset Allocation, Portfoliotheorie, Diskussionen und wissenschaftliche Beiträge

Moderatoren: oegeat, The Ghost of Elvis

Bantleon

Beitragvon schneller euro » 02.08.2011 14:48

ZUSAMMENFASSUNG

14.1.11 aus dem Mischfonds-Thread:
- Bantleon Opportunities S PA (A0NB6N, aussch., Mischfonds mit Aktienquote max 20%)
- Bantleon Opportunities L PA (A0NB6S, aussch. Mischfonds mit Aktienquote max. 40%)
http://www.bantleon.com/de

Mehrseitiges Porträt und Interview mit Bantleon in Börse-Online 24/10. Wird als Spezialist für Staatsanleihenfonds charakterisiert.

Zitat ausInstitutional-Money 4/10:
"...Superiore Ergebnisse bei den Fonds Bantleon Opportunities S und Bantleon Opportunities L«, schreibt Institutional Money in einem Porträt über den Anleihemanager Bantleon. »Zuletzt wurde das mit enormen Mittelzuflüssen belohnt.« Die nur mit den beiden Assetklassen Anleihen und Aktien erzielte Performance habe »die Investment Consultants im weiten Feld des Absolute Return auf Bantleon aufmerksam gemacht«. Seit der Auflegung im März 2008 habe Bantleon Opportunities L »sogar Carmignac Patrimoine und Ethna-AKTIV in den Schatten gestellt«..."
-> die inst. Tranche des Bantleon Opportunities L erreichte lt. Factsheet eine Perf. von +38,4% im Zeitraum 31.3.08-30.12.10, was demnach besser wäre als Carmignac P. und Ethna A. (ca. +25 - +30% im gleichen Zeitraum)
Gem. den Angaben dort beträgt die Verwaltungskommission für die inst. Tranche 1,0% p.a.

-> die Tranchen für Privatanleger (1,9% Verwaltungsk. p.a.) wurden zum 1.9.2010 aufgelegt
In diesem kurzfristigen Zeitraum ist bisher keine Outperf. erkennbar:
Chart 6 Monatemit Ethna Aktiv und Carmignac Patrimoine
Zuletzt geändert von schneller euro am 02.08.2011 15:23, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Advertisement

Beitragvon schneller euro » 02.08.2011 14:48

23.02.11 aus dem Mischfonds-Thread:

Dominik Runkel hat geschrieben:
FinanzHai hat geschrieben:die Tranchen für Privatanleger (1,9% Verwaltungsk. p.a.) wurden zum 1.9.2010 aufgelegt

mal abwarten ob diese Tranchen für Privatanl. auch die superioren Ergebnisse der anderen erreichen werden


Die P-Tranchen von Bantleon Opportunities werden ebenso gemanagt wie die I-Tranchen. Der Unterschied besteht nur in der Verwaltungsvergütung, zu der keine Performance-Fee hinzukommt. Das bedeutet, dass die Performance nur um die etwas höhere Verwaltungsvergütung gemindert wird. Bantleon hat die Managementstrategie Opportunities übrigens in den Jahren 2006 und 2007 bereits im eigenen Handelsbuch gehabt und dabei eine nachweisbare Performance (BVI-Methode) von 4 und 7 % (S-Variante) sowie 8 und 10 % (L-Variante) erzielt - und das bei geringer Volatilität.

Weitere Fragen beantworte ich gerne: kommunikation@bantleon.com

Dominik Runkel, Leiter Unternehmenskommunikation, Bantleon
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon schneller euro » 02.08.2011 14:49

14.1.11 aus dem Rentenfonds-Thread:

Bantleon Return P (A0RPXX)im Porträt bei fondsxpress 05-10
-> gem. dem dort veröffentlichten 6-Jahres-Chart hat die inst. Tranche gegenüber dem Ishares eb. Rexx Germany ca. 1% p.a. Mehrwert erzielt
-> Mehrseitiges Porträt und Interview in Börse-Online 24/10. Wirkt auf mich nicht überzeugend.
Website: http://www.bantleon.com/de

Jan. 2011: Es folgte ein sehr positives Porträt der Bantleon-Fonds in Instituional-Money 4/10
Die Ergebnisse lt. Chartvergleich 1,5 Jahresind hingegen weiterhin äußerst bescheiden
Fonds im Chart:
Bantleon Return P (A0RPXX, Rentenfonds mit Schwerpunkt Staatsanleihen)
Bantleon Strategie (A0RPXY, Abs.Return-Fonds mit Schwerp. Staatsanleihen)
UBS Rent (975251)
Rex Gesamt Perf.index
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

UPDATE

Beitragvon schneller euro » 02.08.2011 14:51

"Vermögensbildende Anleihenfonds" auf der Bantleon-Websiteund die Factsheets

...

Aktualisierter Chartvergleich 2,5 Jahreder reinrassigen B.-Rentenfonds:
Bantleon Return P (A0RPXX, Rentenfonds mit Schwerpunkt Staatsanleihen)
Bantleon Strategie (A0RPXY, Abs.Return-Fonds mit Schwerp. Staatsanleihen)
mit Vergleichswerten (UBS Rent (975251) und Rex Gesamt Perf.index)

...

Chartvergleich 1 Jahrder in 09/10 aufgelegten:
- Bantleon Opportunities S PA (A0NB6N, aussch., Mischfonds mit Aktienquote max 20%)
- Bantleon Opportunities L PA (A0NB6S, aussch. Mischfonds mit Aktienquote max. 40%)
mit im T.I.-Threadgenannten Rentenfonds mit geringem Aktienanteil

-> nach diesem kurzen Betrachtungs-Zeitraum erscheinen die B.-Mischfonds erst einmal etwas interessanter als die reinrassigen Rentenfonds. Wobei in den o.g. Charts natürlich die recht hohe Korrelation mit dem (in den letzten 3 Monaten haussierenden) Rex-Gesamt auffällt.
Zuletzt geändert von schneller euro am 24.01.2012 21:31, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re: Bantleon

Beitragvon Papstfan » 06.08.2011 12:24

schneller euro hat geschrieben:Mehrseitiges Porträt und Interview mit Bantleon in Börse-Online 24/10. Wird als Spezialist für Staatsanleihenfonds charakterisiert.


Passt zum Thema,ein lesenswerter Artikel:
fondsprofesionell
SEB AM: Sieben große Irrtümer zur Krise der Euro-Staatsanleihen
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1452
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

SEB Asset Management: Wem nützt dieser Schwachsinn?

Beitragvon thallo » 07.08.2011 07:45

SEB AM stellt u.a. fest

"Irrtum Nr. 1: Es ist eine Krise des Euro, unsere Währung geht unter

„Immer wieder wird darauf verwiesen, dass eine einheitliche Währung für eine derart heterogene Ansammlung von Staaten keinen Bestand haben kann. Tatsache ist, dass die Wachstumsunterschiede innerhalb der USA größer waren als die in Euroland, ohne dass dadurch jemand am Bestand des US-Dollar gezweifelt hätte. Im vorletzten Jahrhundert gab es zudem zwei Phasen, in denen 9 bzw. 10 US-Bundesstaaten gleichzeitig zahlungsunfähig waren."

Dieser Vergleich ist völliger Schwachsinn. Die EZB ist keine Zentralbank wie die FED, es gibt keine federale europäische Regierung, die die Kapazität und den politischen Willen und die steuerlichen Resourcen hat, um die verschiedenen Großbanken in den PIIGS-Staaten zu retten. Die "europäische Zentrale" in Brüssel kontrolliert weniger als 1% des europäischen Bruttosozialproduktes.

Oder wünschen sich unsere Großbanken die Vereinigten Staaten von Europa mit zentraler Steuerautoriät, Fiskal- und Wirtschaftspolitik, Militärpolitik und Gesetzgebung?

Ich verweise hier auf folgendes Podcast:

Prof. Mark Blyth
Mfg thallo
thallo
Trader-insider
 
Beiträge: 270
Registriert: 14.08.2005 17:55
Wohnort: Neuried, Landkreis München

Beitragvon lloyd bankfein » 07.08.2011 12:12

thallo hat geschrieben:SEB Asset Management: Wem nützt dieser Schwachsinn?


Immer mit der Ruhe!
Auch unter renommierten Volkswirten ist die Europäische Union höchst umstritten und die Meinungen sind sehr konträt.
Die Vereinigten Staaten von Europa, ich wäre dafür. Besser als ein weiterer noch schlimmerer Weltkrieg und / oder Krieg zwischen europ. Ländern.
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 754
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Re: SEB Asset Management: Wem nützt dieser Schwachsinn?

Beitragvon oegeat » 07.08.2011 12:43

thallo hat geschrieben:...... die Vereinigten Staaten von Europa mit zentraler Steuerautoriät, Fiskal- und Wirtschaftspolitik, Militärpolitik und Gesetzgebung? ....


ich wünsch es mir ! Einheitliche Gesetzte Gerichtbarkeiten stärkung von Europol und ein Wirtschaftssystem das Zentral gesteuertwird in wesendlichen Dingen. So zB beim Gas kauf nach aussen wenn Europ einen Preis haben will von den Russen zb oder Iran und alle Europäer eine Komission uns alle vertritt können die Preise nur purzeln. So auch die Stromversorgung die Zentral organsisiert werden soll inkl verstaatlichung diverser Unternehmen so das Strom zum selbst kosten zweck erzeugt werden soll kein gewinne und Knebelverträge.........

aaaaa ui jetzt bin uach aufgewacht ... tja träumen darf man ja noch :D

dazu fällt mir ein eine Dikatur ist die beste Regierungsform wo der Machthaber im Interesse der "untergebene" handelt und diktatorisch drüber fährt über die Interessen von gierigen Manger Politikern und all die Zecken die das Volk aussagen.
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19358
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Historischer Tag: Entmachtung der nationalen Parlamente

Beitragvon thallo » 16.08.2011 19:38

"Angela Merkel und Nicolas Sarkozy schlagen eine gemeinsame Wirtschaftsregierung vor, die sich aus dem Rat der Staats- und Regierungschefs der 17 Euro-Länder zusammensetzt. Zweimal im Jahr soll diese Regierung tagen - unter Vorsitz von EU-Ratspräsident Herman van Rompuy."


Diese Regierung wird somit nicht von den Abgeordneten des Volkes gewählt und kontrolliert. 1933 läßt grüßen.

Tagesschau-Meldung
Mfg thallo
thallo
Trader-insider
 
Beiträge: 270
Registriert: 14.08.2005 17:55
Wohnort: Neuried, Landkreis München

Re: Historischer Tag: Entmachtung der nationalen Parlamente

Beitragvon k9 » 18.08.2011 13:41

thallo hat geschrieben:Diese Regierung wird somit nicht von den Abgeordneten des Volkes gewählt und kontrolliert. 1933 läßt grüßen.


Leider interessiert das in unserer Twitter-Facebook-Casting-Gesellschaft
herzlich wenige.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon lloyd bankfein » 28.08.2011 11:16

schneller euro hat geschrieben:Chartvergleich 10 Monateder in 09/10 aufgelegten:
- Bantleon Opportunities S PA (A0NB6N, aussch., Mischfonds mit Aktienquote max 20%)
- Bantleon Opportunities L PA (A0NB6S, aussch. Mischfonds mit Aktienquote max. 40%)
mit im T.I.-Threadgenannten Rentenfonds mit geringem Aktienanteil

-> nach diesem kurzen Betrachtungs-Zeitraum erscheinen die B.-Mischfonds erst einmal etwas interessanter als die reinrassigen Rentenfonds. Wobei in den o.g. Charts natürlich die recht hohe Korrelation mit dem (in den letzten 3 Monaten haussierenden) Rex-Gesamt auffällt.


Gelesen in " derFonds" vom 24.6.2011:
Aktien....Wir haben unsere Bestände Ende Mai bei 7200 Punkten verkauft und sind seitdem nicht mehr im Aktienmarkt investiert...
.Wie weit nach unten könnte es in den kommenden Monaten gehen?
Wenn der Dax unter die Marke von 6.830 Punkten fällt, dürften weitere
Anleger Gewinne mitnehmen und den Abwärtstrend beschleunigen. In diesem Fall halten wir durchaus einen Stand von unter 6.100 Punkten für denkbar, ehe es wieder zu verstärkten Käufen kommt....."
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 754
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Beitragvon k9 » 30.08.2011 13:04

aus dem heutigen "fonds-professionell"-newsletter:

Gruß k-9
Dateianhänge
bantleon.jpg
bantleon.jpg (71.28 KiB) 17727-mal betrachtet
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon k9 » 23.09.2011 15:43

Im aktuellen "fonds-express" wird der Bantleon Opportunities L gepriesen,
anscheinend sind AAA-Staatsanleihen immer noch der "sichere Hafen".
Wie lange noch ?

Gruß k-9
Dateianhänge
BantOpp2.jpg
BantOpp2.jpg (90.04 KiB) 17545-mal betrachtet
BantOpp1.jpg
BantOpp1.jpg (48.97 KiB) 17545-mal betrachtet
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon lloyd bankfein » 24.09.2011 10:15

Bantleon würde ich eben so meiden wie den Allianz Kap. Plus.
Wobei Bantleon noch stärker auf hochw. Staatsanl. fixiert ist (mein Eindruck )
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 754
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Beitragvon k9 » 24.09.2011 10:36

lloyd bankfein hat geschrieben:Bantleon würde ich eben so meiden wie den Allianz Kap. Plus.
Wobei Bantleon noch stärker auf hochw. Staatsanl. fixiert ist (mein Eindruck )


Man ist dort sehr auf solche Anleihen fixiert und ziemlich überzeugt
von dieser Haltung.
Die weitere Entwicklung der EURO-Krise und die Auffassung der Märkte
zur weiteren Rolle von (noch-)AAA-Ländern wie Deutschland wird Aufschluss
darüber geben ob Bantleon damit richtig liegt.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon Kato » 04.11.2011 09:24

Habe mich eben ersmal intensiv mit den Fonds beschäftigt, mindestens watchlist ev kauf, scheinen ihr handwerk zu verstehen, seit auflegung besser als ethna und patrimoine und noch nicht so bekannt und gross !
Timing und Flexibilität scheinen sehr gut.

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2266
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Kato » 05.11.2011 11:46

Bantleon würde ich eben so meiden wie den Allianz Kap. Plus.
Wobei Bantleon noch stärker auf hochw. Staatsanl. fixiert ist

Meine Frage dazu, warum ??

Alles was ich sehen und lesen und verstehen kann ist, die Jungs haben es drauf, weiss nicht warum ich mit denen nicht früher beschäftigt habe. 4,5 Mrd verw. Volumen, in den letzten 3 Jahren besser als Ethna und Patrimoine bei geringerer Vola und max. Drawdown, was will man mehr ??

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2266
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon lloyd bankfein » 05.11.2011 13:49

Kato hat geschrieben:Bantleon würde ich eben so meiden wie den Allianz Kap. Plus.
Wobei Bantleon noch stärker auf hochw. Staatsanl. fixiert ist


So ist es. Weil man von Staatsanl. in den nächsten Jahren nicht mehr viel erwarten kann (siehe Hunderte Kommentar bei fondsprof. u. a.). Und weil Bantleon sich von Beginn an auf Staatsanl. spezialisiert hat und so eine Art Nischenanbieter ist. Dass er was von Mischfonds und Vermögensverwaltung versteht, soll er erst mal in den nächsten Jahren beweisen.
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 754
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Beitragvon Kato » 05.11.2011 14:02

"Dass er was von Mischfonds und Vermögensverwaltung versteht, soll er erst mal in den nächsten Jahren beweisen."

hat er die letzten 3 jahre bewiesen !!

wenn du von einer pleite deutschlands ausgehst (zZ was nur BRD anleihen), o.k., dann haben wir alle andere probleme, werde wohl mal ein paar kilo reinlegen in den bantleon.

streuen ist die devise, anleihen, edelmetalle, aktien, cash,immo, von allem etwas, was kommt ....? Glaskugel ...habe ich leider nicht,

wenn, dann gehen in deutschland die lichter als letztes aus,

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2266
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon lloyd bankfein » 06.11.2011 11:59

Kato hat geschrieben:"Dass er was von Mischfonds und Vermögensverwaltung versteht, soll er erst mal in den nächsten Jahren beweisen."

hat er die letzten 3 jahre bewiesen !!

wenn du von einer pleite deutschlands ausgehst (zZ was nur BRD anleihen), o.k., dann haben wir alle andere probleme,


die Publikumfonds sind eben mal 1 Jahr auf dem Markt. Bewiesen ist damit noch gar nichts. zumal das Umfeld extrem günstig war für die Bantl.-Fonds

Staatsanleihen - das zinlose Risiko:Hunderte von Kommentarenb+Analysen
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 754
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Beitragvon Kato » 06.02.2012 07:22

stelle fest, dass die beiden Bantleon fonds viel zu kritisch gesehen werden,
bislang abs. top performance, aber vielleicht nicht schlecht, dann werden sie nicht auch so wie FvS mit geld zugeschuettet. Insgesamt verwaltet Bantleon aber auch schon 5 Mrd.
Werde wohl doch mal zuschlagen,

Kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2266
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon k9 » 06.02.2012 09:23

Bin schon seit einiger Zeit dabei - wenn die Welt nicht untergeht,
ein sinnvoller Depotbestandteil.

Bisher mehr als zufrieden.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon Kato » 06.02.2012 09:51

Ich jetzt auch, die 1. Pos. eben geordert, werde weiter zukaufen,

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2266
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon slt63 » 06.02.2012 14:38

lloyd bankfein hat geschrieben:.....
die Publikumfonds sind eben mal 1 Jahr auf dem Markt. Bewiesen ist damit noch gar nichts. zumal das Umfeld extrem günstig war für die Bantl.-Fonds

Staatsanleihen - das zinlose Risiko:Hunderte von Kommentarenb+Analysen


Ich sehe die Konzentration auf "hochwertige" Staatsanleihen auch eher kritisch. Der Chart des Publikumsfonds sieht natürlich beindruckend aus, aber das gilt auch für den Rex. Laut Factsheet betreibt der Fonds eine " Steuerung der durchschnittlichen Anleihenlaufzeiten in der Bandbreite von ca. 2 bis 9 Jahren". Das Potential würde ich da eher begrenzt sehen. Wesentliches Potenzial sehe ich da hauptsächlich in einer "gelungenen Steuerung der Aktienquote", ob das gelingt wird man sehen; selber sieht man sich ja v.a. als Staatsanleihenspezialist... . Time will tell..

Die Kosten sind auch nicht von schlechten Eltern. Wie sieht es denn mit kickbacks aus?
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider
 
Beiträge: 620
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Beitragvon Kato » 06.02.2012 15:36

die performance generiert er u.a mit dem dax future !

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2266
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon k9 » 10.02.2012 07:45

slt63 hat geschrieben:.....
Wesentliches Potenzial sehe ich da hauptsächlich in einer "gelungenen Steuerung der Aktienquote", ob das gelingt wird man sehen; selber sieht man sich ja v.a. als Staatsanleihenspezialist... . Time will tell..
.. ....


Das sehe ich ähnlich - und mit Spannung.

Zur Zeit hält der Fonds knapp 40% Aktien (also oberer Grenzwert) über
den DAX-Future.
Seit ich den Fonds beobachte, ist das ein ungewöhnlich hoher Wert. Die
überwiegende Zeit war er gar nicht investiert.
Könnte mir vorstellen, dass bzgl. der Aktienquote ähnlich wie beim VdHK
ACCURA agiert wird und man nur dann in den Aktienmarkt geht, wenn's
ganz eindeutig nach obengeht.
Die Frage ist, nach welchen Kriterien da vorgegangen wird.
Leider gibt es auf der HP von Bantleon dazu wenig Erhellendes.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon Kato » 10.02.2012 09:01

sehe es wie meine vorredner, leistung muss stimmen und das tut sie, besser als ethna, und das will was heissen, die scheinen seit jahren ein gutes market timing zu haben, ich stocke auf, aber wie ueberall, beobachten,

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2266
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Upd. vom 2.8.11

Beitragvon schneller euro » 04.04.2012 12:42

"Vermögensbildende Anleihenfonds" auf der Bantleon-Websiteund die Factsheets

...

Aktualisierter Chartvergleich 3 Jahreder reinrassigen B.-Rentenfonds:
Bantleon Return P (A0RPXX, Rentenfonds mit Schwerpunkt Staatsanleihen)
Bantleon Strategie (A0RPXY, Abs.Return-Fonds mit Schwerp. Staatsanleihen)
mit Vergleichswerten (UBS Rent (975251) und Rex Gesamt Perf.index)

...

Chartvergleich 1,5 Jahreder in 09/10 aufgelegten:
- Bantleon Opportunities S PA (A0NB6N, aussch., Mischfonds mit Aktienquote max 20%)
- Bantleon Opportunities L PA (A0NB6S, aussch. Mischfonds mit Aktienquote max. 40%)
mit im T.I.-Threadgenannten Rentenfonds mit geringem Aktienanteil
und der Onvista 4-Fondsvergleichder beiden Bantleon-Mischfonds mit M&G Optimal Income (A0MND8) und Quint:Essence Strat. Def. (974560)

-> wie gehabt, scheinen die B.-Mischfonds erst einmal etwas interessanter als die reinrassigen Rentenfonds.
Zitat aus DFA 05/12: "...Bondseitig kommen nur erstklassige Staatsanleihen und Pfandbriefe von Schuldnern der Eurozone in Betracht.
Auf Fremdwährungen sowie auf High Yield-Bonds wird in beiden Fonds verzichtet. ..."
Gem. Factsheet 02/12 beträgt der Triple-A-Anteil fast 98% -> damit bleibt die offene Frage, wie diese Fonds bei einem starken Zinsanstieg reagieren würden?!
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon k9 » 05.04.2012 07:03

Mal sehen, wie die Mischfonds mit der gegenwärtigen Phase
klarkommen. Bin im Opportunities L investiert - und gespannt.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon Kato » 15.07.2012 07:42

seit auflage weltklasse, beide L und S neue Allzeithochs !
Besser als Ethna und Carmignac, abs. top. weiss nicht wie die das machen, aber sie können es einfach,

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2266
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Upd. vom 4.4.12

Beitragvon schneller euro » 13.08.2012 15:27

"Vermögensbildende Anleihenfonds" auf der Bantleon-Websiteund die Factsheets

...

Aktualisierter Chartvergleich 3 Jahreder reinrassigen B.-RENTENfonds:
Bantleon Return P (A0RPXX, Rentenfonds mit Schwerpunkt Staatsanleihen)
Bantleon Strategie (A0RPXY, Abs.Return-Fonds mit Schwerp. Staatsanleihen)
mit herausragenden, defensiven Rentenfonds und dem Rex Gesamt Perf.index

...

Chartvergleich 2 Jahreder in 09/10 als Publikumsfonds aufgelegten:
- Bantleon Opportunities S PA (A0NB6N, aussch., keine Fremdwährungen, keine HY. Mischfonds mit Aktienquote max 20%). In 07/12: 20% Dax-Future, Volumen = 811 Mio €
- Bantleon Opportunities L PA (A0NB6S, aussch., keine Fremdwährungen, keine HY. Mischfonds mit Aktienquote max. 40%). In 07/12: 40% Dax-Future, Volumen = 633 Mio €
mit im T.I.-Threadgenannten Rentenfonds mit geringem Aktienanteil

Auffällig sind die Parallelen des Bantleon Opportunities L PA (A0NB6S) mit dem Allianz Kapital Plus (847625), welcher im Anleihenbereich eine ähnliche Strategie verfolgt, den Aktienbereich mit ca. 30% Anteil aber weniger flexibel handelt. Dafür kann der Allianz auch in einzelne Aktien und europaweit investieren. Bislang etwas erfolgreicher als der Bantleon:
Chartseit 09/10

Und ein Vergleich mit den besten, auf Euro und Anleihen hoher Bonität fixierten Rentenfonds: Chart 2 Jahre

Zitat aus DFA 05/12: "...Bondseitig kommen nur erstklassige Staatsanleihen und Pfandbriefe von Schuldnern der Eurozone in Betracht.
Auf Fremdwährungen sowie auf High Yield-Bonds wird in beiden Fonds verzichtet. ..."
Zuletzt geändert von schneller euro am 14.11.2012 13:58, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon schneller euro » 13.08.2012 15:31

Mein (Zwischen)Fazit 08/12:
- im Rentenbereich gibt es auch in diesem Sektor (Euro, mit hoher Bonität) bessere Fonds.
- das Timing in punkto Aktien-Beimischung funktioniert bei den Mischfonds bislang außerordentlich gut. Mit Ausnahme von M&G Optimal Income (A0MND8) und Allianz Kapital Plus (847625) konnten die Bantleon Opp L + S bisher alle anderen Wettbewerber mit vergleichbarer Strategie übertreffen (Perf. und/oder Sharpe-Ratio). Allerdings sind die defensiven Mischfonds anderer KAG´s im Rentenbereich nicht auf Euro-Anleihen mit hoher Bonitäten fixiert, sondern können deutlich flexibler agieren.
Bleibt die offene Frage, ob Bantleon - im Falle deutlich steigender Renditen im Anleihenbereich - dies wird ausgleichen können durch weiterhin exzellentes Timing i.S. Dax-Futures, sowie die im Factsheet genannten Strategien:
a) Steuerung der durchschnittlichen Anleihenlaufzeiten in der Bandbreite von ca. 0 bis 9 Jahren
b) Zeitweise Beimischung von inflationsindexierten Anleihen
und einige andere Möglichkeiten
In einer relativ kurzen Phase (10/10 - 04/11) ist dies schon einmal recht gut gelungen: Chartvergleich mit RexGesamt und dem Allianz SGB-Rentenfonds (SGB = S(ehr)G(uter)B(onität) ), sowie dem Schroder ISF Euro Bond (933361, ebenfalls nur Euro, hohe Bonitäten und Schwerp. Staatsanleihen)
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon schneller euro » 19.09.2012 10:44

Harald Preißler, Chefvolkswirt Bantelon bei finanzmonitor-online zur Investition in GOLD und i.S. Inflation:
"...In den nächsten acht bis zehn Jahren rechnet Preißler mit einer Bandbreite von 1 bis 3 Prozent. Danach könnte die Inflationsrate deutlich steigen – allerdings nicht wegen einer Zunahme der Geldmenge, sondern wegen der Demografie ... ist das Geldmengenwachstum so gering wie seit 20 Jahren nicht mehr ..."
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon Fondsfan » 10.11.2012 20:05

Kato hat an anderer Stelle vor einigen Tagen auf
die Bantleon-Fonds hingewiesen und ich habe das
zum Anlaß genommen, mich mit den ganzen
Ausführungen nochmals zu beschäftigen.

Wenn man davon ausgeht, dass Bantleon seine Rendite in
erster Linie aus der Laufzeitsteuerung bei erstklassigen
Euro-Staatsanleihen hernimmt, dann frage ich mich, wo
da in abserhhbarer Zeit noch Rendite herkommen kan, es
sei denn, man geht short und spekuliert auf steigende
Zinsen. Bei AAA-Anleihen scheint mir ein weiterer Rückgang
der Zinsen undenkbar.

Dann könnte also Rendite nur noch bei den Mischfonds aus
der Disposition der Aktienquote kommen - ist das aber der
Sinn von eigentlich sehr konservativen Mischfonds?
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2467
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon lloyd bankfein » 11.11.2012 10:32

Fondsfan hat geschrieben:Wenn man davon ausgeht, dass Bantleon seine Rendite in erster Linie aus der Laufzeitsteuerung bei erstklassigen
Euro-Staatsanleihen hernimmt, dann frage ich mich, wo
da in abserhhbarer Zeit noch Rendite herkommen kan, es
sei denn, man geht short und spekuliert auf steigende
Zinsen. Bei AAA-Anleihen scheint mir ein weiterer Rückgang
der Zinsen undenkbar.
Dann könnte also Rendite nur noch bei den Mischfonds aus
der Disposition der Aktienquote kommen - ist das aber der
Sinn von eigentlich sehr konservativen Mischfonds?


@fondsfan : exakt. So sehe ich es auch. Die andere Renditequelle bei den B.-Mischfonds, neben den Staatsanleihen, war bisher das gute Timing beim Einsatz von DAx-Futures. Ob dies in Zukunft auch so gelingt, habe ich Zweifel. Aber andere sehen dies vielleicht positiver.

Der chancenreichste Bantleon ist vermutlich der
Opportunities L PA (A0NB6S, aussch., keine Fremdwährungen, keine HY. Mischfonds mit Aktienquote max. 40% )
Wenn man in diesen in den Charts vom 13.8.12 - s.o. - vergleicht, dann hat er zuletzt nachgelassen. Anderse waren erfolgreicher: M&G Opt. Income, Ethna Defensiv, Allianz-Kapital-Plus
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 754
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Beitragvon Kato » 11.11.2012 11:15

sehe es etwas anders, laufzeitsteuerung der Renten, ja, erstmal wer sagt dass der Bund future nichta auf 160 steigt ??

zweitens ist die hauptrenditequelle das timing des Dax future, die mannschaft von Bantleon kann dies besser als alle anderen, der Fonds ist im vergleich mit Ethna und M&G auf die kurze sicht etwas zurück, glaube aber er wird in Tagen/Wochen wieder zuenden, wir werden sehen.

Besser als Ethna und M&G , max DD 4 %, erstere ca. 10%, auf 5 jahre um länger besser als ethna identisch zu M&G

Für mich mein Hauptbasisinvestment,

Gr kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2266
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Fondsfan » 14.11.2012 11:17

@ Kato

Ein max. DD von 4 % beieidnruckt auch mich, weil ich in den Märkten
in nächster Zeit mit einigen überraschenden Rückschlägen rechne.

Der Punkt ist aber, dass Bantleon 2008 erst zu einem Zeitpunkt anfing,
als der Rückschlag am Markt schon in vollem Gang war, es also keine
besondere Leistung für ein neues Produkt darstellt, sich zunächst einmal
sehr vorsichtig zu positionieren.

2008/2009 taugt also m.E. als Vergleichsbasis nicht.

Reicht die Leistung im Spätsommer 2011 oder war das mal Glück?
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2467
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon Kato » 14.11.2012 11:49

kein glueck werden wir sehen in 2013 !

seit 2000 kein jahr im minus, auf bantleon.de


kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2266
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon schneller euro » 14.11.2012 14:01

Kato hat geschrieben:seit 2000 kein jahr im minus, auf bantleon.de


Die Publikumsfonds sind erst seit Sept. 2010 auf dem Markt. Und wenn man die gute Anfangsphase weglässt und sich kürzere Zeiträume anschaut, dann wirkt das Ganze doch recht mittelmässig.
-> Charts im Beitrag vom 13.8.12
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4740
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon Kato » 14.11.2012 14:38

lasst uns in 12 monaten schauen, dann sind wir schlauer, zZ allzeithoch,

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2266
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Nächste

Zurück zu Fonds und Zertifikate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste

cron