Bantleon

Anlageinstrumente, Asset Allocation, Portfoliotheorie, Diskussionen und wissenschaftliche Beiträge

Moderatoren: oegeat, The Ghost of Elvis

Re: Upd. vom 4.4.12

Beitragvon Kato » 21.11.2012 21:35

schneller euro, 13.8.2012

...Auffällig sind die Parallelen des Bantleon Opportunities L PA (A0NB6S) mit dem Allianz Kapital Plus (847625), welcher im Anleihenbereich eine ähnliche Strategie verfolgt, den Aktienbereich mit ca. 30% Anteil aber weniger flexibel handelt. Dafür kann der Allianz auch in einzelne Aktien und europaweit investieren. Bislang etwas erfolgreicher als der Bantleon:...

Ich weiss nicht wo der allianz besser sein soll......!!!?? Auf 1 oder 2 Jahre, länger gr 3 jahre bantleon um längen besser, beim nächsten Crash in 2013 werden wir den unterschied wieder sehen

Bantleon Blau, für mich weltklasse ! max DD 4 % !!, einzigartig

Allianz schwarz, max DD 20 % !! für mich zuviel

kato
Dateianhänge
bantleonallianz.png
bantleonallianz.png (21.4 KiB) 8767-mal betrachtet
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2041
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Advertisement

Beitragvon lloyd bankfein » 26.11.2012 07:55

Der Chart von Kato beginnt im Nov. 2007. Die Die P-Tranchen von Bantleon Opportunities sind aber erst seit Sept. 2010 der Allgemeinheit zugänglich.
Rückrechnungen, Ergebn. von Accounts vor Fondsauflage, oder Tranchen mit niedrigeren Gebühren als die Publikumstranchen zu vergleichen bringt wenig oder gar nichts. Haben wir hier schon oft bei div. Fonds erörtert.
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 724
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Upd. vom 13.8.12

Beitragvon schneller euro » 27.11.2012 08:18

"Vermögensbildende Anleihenfonds" auf der Bantleon-Websiteund die Factsheets

...

Aktualisierter Chartvergleich 3 Jahreder reinrassigen B.-RENTENfonds:
Bantleon Return P (A0RPXX, Rentenfonds mit Schwerpunkt Staatsanleihen)
Bantleon Strategie (A0RPXY, Abs.Return-Fonds mit Schwerp. Staatsanleihen)
mit herausragenden, defensiven Rentenfonds und dem Rex Gesamt Perf.index

...

Chartvergleich 2 Jahreder in 09/10 als Publikumsfonds aufgelegten:
- Bantleon Opportunities S PA (A0NB6N, aussch., keine Fremdwährungen, keine HY. Mischfonds mit Aktienquote max 20%).
- Bantleon Opportunities L PA (A0NB6S, aussch., keine Fremdwährungen, keine HY. Mischfonds mit Aktienquote max. 40%).
mit im T.I.-Threadgenannten Mischfonds mit geringem Aktienanteil
und ein Vergleich mit den besten, auf Euro und Anleihen hoher Bonität fixierten Rentenfonds: Chart 2 Jahre

Auffällig sind die Parallelen des Bantleon Opportunities L PA (A0NB6S) mit dem Allianz Kapital Plus (847625), welcher im Anleihenbereich eine ähnliche Strategie verfolgt, den Aktienbereich mit ca. 30% Anteil aber weniger flexibel handlet. Dafür kann der Allianz auch in einzelne Aktien und europaweit investieren. In dem Zeitraum seit Auflage der allgemein zugänglichen Publikums-Tranche (A0NB6S) in 09/10 etwas erfolgreicher als der Bantleon: Chart (zuletzt ergänzt um MEAG Euro Ertrag (978273), M&G Optimal Income (A0MND8) und einen Euro-Staatsanleihen-ETF)
-> kürzere Zeiträume: der Bantleon tendiert seit ca. Mitte Juli 2012 seitwärts, obwohl Euro-Souv. und Dax per Saldo ein Plus aufweisen in diesem Zeitraum


Zitat von D. Runkel, Leiter Unternehmenskommunikation Bantleon, von Seite 1 des Threads: "Die P-Tranchen von Bantleon Opportunities werden ebenso gemanagt wie die I-Tranchen. Der Unterschied besteht nur in der Verwaltungsvergütung, zu der keine Performance-Fee hinzukommt. Das bedeutet, dass die Performance nur um die etwas höhere Verwaltungsvergütung gemindert wird ..."
Gemäß dem AVL-Fondsfinder sind die Insti.-Tranchen
- Bantleon Opportunities S IA (A0NB6Q, aussch., Mischfonds mit Aktienquote max 20%)
- Bantleon Opportunities L IA (A0NB6U, aussch., Mischfonds mit Aktienquote max. 40%)
inzwischen auch (mit geringer Mindestanlage) über die AAB für Privatanleger zugänglich. Beide weisen eine knapp 1% geringere Kostenbelastung p.a. als die o.g. Publikumstranchen auf.

Chartvergleich 4,5 Jahreder Insti.-Tranchen des Bantleon Opp mit Allianz Kapital Plus (847625), M&G Optimal Income (A0MND8) und einem Euro-Staatsanleihen-ETF.
-> die Bantleon haben in der Baisse deutlich weniger verloren als die Konkurrenzprodukte. Generell (und unabhängig von B.) ist aber aus meiner Sicht fraglich, wie aussagekräftig Chartvergleiche sind zwischen einerseits Fonds, die mitten in der Finanzkrise aufgelegt wurden und andererseits Produkten, welche zu diesem Zeitpunkt schon ein paar Jahre am Markt waren:
a) wird das Volumen des Newcomers noch relativ gering gewesen sein
b) wird der Manager eines neuen Fonds in dem seinerzeitigen Umfeld von Anfang an wesentlich vorsichtiger zu Werke gegangen sein als ein Fondsmanager, welcher mit einem großen Volumen in die Finanzkrise geraten war.


Zitat aus DFA 05/12: "...Bondseitig kommen nur erstklassige Staatsanleihen und Pfandbriefe von Schuldnern der Eurozone in Betracht.
Auf Fremdwährungen sowie auf High Yield-Bonds wird in beiden Fonds verzichtet. ..."
Aus dem Factsheet 11/12 des Bantleon Opp L PT (A0NB6S):
- Volumen 721 Mio €
- Öffentl. und multinationale Anleihen, Pfandbriefe 21%
- Dax-Future 39,3% (40% möglich)
- Staatsanleihen Eurozone 76,2%

:arrow: damit die Bantleon Opp in Zukunft eine überdurchschnittliche Perf. aufweisen, müssten entweder
a) Staatsanleihen Eurozone weiterhin sehr positiv rentieren
oder
b) Bantleon das Timing mit den Dax-Futures gut gelingen
Zuletzt geändert von schneller euro am 14.01.2013 14:55, insgesamt 10-mal geändert.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4673
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re: Upd. vom 13.8.12

Beitragvon Kato » 27.11.2012 08:50

damit die Bantleon Opp in Zukunft eine überdurchschnittliche Perf. aufweisen, müssten entweder
a) Staatsanleihen Eurozone weiterhin sehr positiv rentieren
oder
b) Bantleon das Timing mit den Dax-Futures gut gelingen

so wird es sein, meine worte, in 2013 rappelts, Bund Future 160, warum nicht, dazu kommt noch die aktive laufzeitsteuerung der anleihen bei bantleon, wir werden sehen, habe vor kurzen mit Bantleon telefoniert, für mich ueberzeigend, insbesondere das risikomanagement, in steigenden märkten gibt es andere deutlich bessere Mischfonds, FvS, Frank f stiftu. etc
in sehr schwierigen märkten wie aktuell, ist der fonds top, kann sein dass ich beim DAX von 4500 stärker in andere gehe gehe, fvs etc im moment bin ich mit Bantleon mehr als zufrieden, danaben natürlich noch andere, gr, Pos M&G Opti Income

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2041
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Fondsfan » 27.11.2012 08:52

@ schneller euro

Danke für Deine gute Analyse.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2390
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Re: Upd. vom 13.8.12

Beitragvon lloyd bankfein » 27.11.2012 17:21

schneller euro hat geschrieben:Gemäß dem AVL-Fondsfinder sind die Insti.-Tranchen
- Bantleon Opportunities S IA (A0NB6Q, aussch., Mischfonds mit Aktienquote max 20%)
- Bantleon Opportunities L IA (A0NB6U, aussch., Mischfonds mit Aktienquote max. 40%)
inzwischen auch (mit geringer Mindestanlage) über die AAB für Privatanleger zugänglich. Beide weisen eine knapp 1% geringere Kostenbelastung p.a. als die o.g. Publikumstranchen auf.


Fast 1 % p.A. weniger Gebühren ist ein Argument. Damit rücken die Insti-Tranchen von B. für mich auf ein Level vor mit Winbonds, Kapital Plus, Ethna Def. und einigen Anderen. Unangefochten an der Spitze bei Misch-/dach-/vv-Fonds sind FVS Multi Opp + M &G Opt. Income
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 724
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Beitragvon k9 » 29.11.2012 07:27

@schneller euro

Danke für Deine gute Analyse - Auch von mir.

Wenn mit "erstklassigen" Staatsanleihen nichts mehr zu holen ist, muss die
Performance zwangsläufig über die DAX-Futures laufen. Hierzu braucht man
ein sehr gutes Timing - bisher durchaus erfolgreich. Ob das auf Dauer so
bleiben wird, muss sich zeigen.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon Kato » 29.11.2012 09:24

am allzeithoch, weltklasse

geht doch,

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2041
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Fondsfan » 29.11.2012 11:10

Kato hat geschrieben:am allzeithoch, weltklasse

geht doch,

kato


@ Kato

Wenn ich nicht so abgrundtierf skeptisch wäre zu
Euro-Staatsanleihen hätte ich den längst im Depot.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2390
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon Kato » 29.11.2012 11:35

hauptsächlich dt staatsanleihen und unternehmensan. AAA,

lass uns den fonds im auge behalten, in 12 monaten steht er, das ist meine prognose 7% höher,

kato

p.s. heute plus 0,6 %, neues Allezithoch !!! hammer
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2041
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Kato » 11.12.2012 21:12

allzeithoch !!

kato
Dateianhänge
bantleonOPPL.png
bantleonOPPL.png (16.37 KiB) 8365-mal betrachtet
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2041
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Fondsfan » 12.12.2012 08:54

Ich habe das Anfang der Woche auch genau verfolgt.
Die hatten anscheinend keine italienischen Anleihen im
Bestand.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2390
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon Kato » 04.01.2013 16:25

http://www.bantleon.com/de/presse/medie ... 2013-01-04

Rendite mit risikoreichen Anlagen
»Wer Rendite sucht, muss in risikoreichere Anlagen wie Aktien, Hochzins- und Unternehmensanleihen sowie Rohstoffe investieren.« Das hat Dr. Harald Preissler, Chefvolkswirt und Leiter Anlagemanagement bei Bantleon, der Nachrichtenagentur »Reuters« gesagt. Dafür spricht Preissler zufolge, dass sich im Jahr 2013 die Wirtschaft belebt. Erwartungsindizes wie der deutsche Ifo Klima-, der ZEW-Index und die Einkaufsmanagerindizes aus den USA und China hätten sich bereits aufgehellt. Zudem hätten sich die Rahmenbedingungen mit dem Bekenntnis der EZB im Sommer, alles zum Erhalt des Euro zu tun, verbessert. »Die Gefahr eines unkontrollierten Auseinanderbrechens der Eurozone ist vom Tisch«, wird Preissler zitiert. Damit dürften auch italienische und spanische Staatsanleihen Potenzial haben.


Alle Risiken seien aber noch nicht ausgeräumt. Der Haushaltsstreit in den USA könnte die Märkte noch einige Zeit in Atem halten. Für Unsicherheit sorge auch die weiterhin angespannte finanzielle Lage in Spanien und Italien. In Italien und Deutschland finden ausserdem Wahlen statt. »Dies könnte die Volatilität an den Märkten erhöhen«, sagte Preissler der Nachrichtenagentur.

Das erste Halbjahr 2013 dürfte an den Aktienmärkten gut laufen. Preissler rechnet mit einem Plus von bis zu 15 Prozent. »Dabei könnte der DAX auch ein neues Hoch erreichen.« Viele Investoren seien in Aktien unterinvestiert. Im zweiten Halbjahr dürften die Märkte wieder einen Gang zurückschalten.


kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2041
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Fondsfan » 06.01.2013 11:08

@ Kato

Der Bantleon O L ist neben dem Kapital Plus
und dem FvS MOpps einer der drei Fonds, die
ich aus flüssigen Mitteln jetzt aufstocken werde.

Mal kurz meine Denke: Die Notenbanken sorgen
durch eine ungeheure Geldschwemme dafür, dass
tendenziell auch die Aktienkurse steigen.

Daneben stehen uns einige Katastrophen bevor,
teilweise sicher mit unsicherem Zeitpunkt (z.B. Japan
und die USA mit dem irgendwann kommenden Ende
der Schuldenpolitik) teilweise unsicher, wie z.B. die
Wahlen in Italien, der US-Haushalt Ende Februar usw.

Am erfolgreichsten wird nicht die Anlage sein, die im
Aufshwung das letzte Prozent mitnimmt, sondern die,
welche in Krisen am wenigsten verliert.

Das scheinen mir die oben genannten zu sein, wobei
ich aber das Verhalten vor 2010 ausblende, denn ich
traue diesen Managern Lernfähigkeit zu.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2390
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon Kato » 06.01.2013 11:31

kann nur zustimmen,

ich habe neben Bantleon auch noch den M&G Optimal Income als Basisinvestment. Verlustbegrenz. in 2013/2014, sollte es rappeln (muss nicht) und trotzdem ca. 5-6% zu machen, das ist erstmal mein Ziel.

Irgendwann 2014 oder später kann man wieder mehr long only spielen, im moment nur konzepte, die mit verlustbegrenzung arbeiten.

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2041
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon k9 » 06.01.2013 18:35

Sehe das genauso wie Fondsfan und Kato - nehme allerdings für das
skizzierte Szenario den Ethna-Aktiv unbedingt mit in's Boot.

Für ihn spricht in meinen Augen der lange Track-Record und die hohe
Risiko-Aversität von Pesarini bei gleichzeitiger Bereitschaft, in sicherem
Umfeld die Aktienquote entsprechend zu erhöhen.

Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon Kato » 06.01.2013 18:40

ethna sehr gut, haltenswert, genauso wie Patrimoine,

halte von pesarini auch sehr viel

beide sehr gut, aber ueber 5 Jahre, bantleon, M&G und Flossbach noch besser

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2041
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon k9 » 06.01.2013 19:19

Wenn man die ungünstigsten Einstiegszeitpunkt in 2008 nimmt,
haben Kapital Plus dort 20% und Flossbach 30% verloren (ca.-Werte).
Der Ethna steht hier als einziger (neben dem Patrimoine) glänzend da.

Ich schließe mich aber Fondsfan an und gestehe den Managern durchaus
Lernfähigkeit zu.

Ich habe noch den MEAG Euroertrag, der in letzter Zeit hervorragend
läuft und prüfe gerade einen Einstieg in den BHF Flexible Allocation,
ebenfalls ein sehr beständiger Allrounder.

Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon Kato » 06.01.2013 19:44

Wenn man die ungünstigsten Einstiegszeitpunkt in 2008 nimmt,

M&G Optimal Inc minus 10 % max.


bantleon max minus 4% !!, fondsauflegung aber erst ab 1.4.2008 !!

Gr kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2041
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon k9 » 07.01.2013 07:45

Der Bantleon muss halt noch eine echte Bewährungsprobe bestehen,
was ich ihm ohne weiteres zutraue.

Als Alternative zum Optimal Income sehe ich noch den Winbonds,
läuft in etwa parallel.

Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon Kato » 07.01.2013 09:42

Als Alternative zum Optimal Income sehe ich noch den Winbonds,
läuft in etwa parallel.

abs. korrekt,

max down etwas höher, aber Huber hat es abs drauf,

Gr Kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2041
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon k9 » 07.01.2013 09:51

Kato hat geschrieben:....... aber Huber hat es abs drauf,

Gr Kato


Jo, leider trifft das bisher wohl nur auf seine Anleihen-Expertise zu,
bei seinem Mischfonds (Strategy 1) mit höherem Aktienanteil agiert
er etwas glücklos. Schade.
Da dies möglicherweise beim Winbonds ähnlich ist, wegen des
geringeren Aktienanteils aber nicht sonderlich auffällt, würde ich
dem Optimal Income den Vorzug geben.


Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon Kato » 07.01.2013 10:00

denke auch, das Huber etwas besser im Anleihenbereich ist,
persönlich ziehe ich den M&G Opti etwas vor

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2041
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon k9 » 11.01.2013 08:10

Überlege gerade, welcher Fonds die bessere Perspektive bietet:

Kapital Plus
Bantleon Opportunities L


Beides Spitzenfonds mit sehr gutem Track-Record.
Beide maximal 40% Aktienqote.
Der Bantleon hat 2008/2009 eindeutig besser ausgesehen.

Wesentlicher Unterschied in meinen Augen:
Bantleon generiert Aktienquote über DAX-Future, Kapital+ profitiert von der
hervorragenden Europa-Expertise von Winkelmann. Der erste also mit
einem Hauch von "Wette", der zweite über Stock-Picking erster Sahne.

Bin unschlüssig - Meinungen ?

Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon Fondsfan » 11.01.2013 08:41

Theorie und Praxis:

In der Praxis habe ich mich entschieden, in beide
gleich zu investieren.

Nach der Theorie müßte ich dem Bantleon den Vorzug
geben, weil m.E. in der nächsten Zukunft viel Hektik
in den Märkten sein wird und man da eigentlich im
Handel mit Futures flexibler und damit erfolgreicher
agieren kann als ein Stockpicker.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2390
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon k9 » 11.01.2013 11:06

Die geplante Investitionssumme auf beide Fonds zu verteilen, könnte der
Königsweg sein.

Tendiere aber auch mehr zum Bantleon, da ich den Kapital+ vor vielen
Jahren schon mal hatte. Kann mich dunkel erinnern, dass er damals sehr
unflexibel war und die Aktienquote äußert selten angepaßt wurde.

Nun, das waren andere Zeiten und damals stand der Fonds noch nicht so
im Rampenlicht wie heute - der Begriff "flexible" Mischfonds wurde erst
später geboren.

Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon schneller euro » 11.01.2013 11:26

siehe oben, Beitrag vom 27.11.12:
Auffällig sind die Parallelen des Bantleon Opportunities L PA (A0NB6S) mit dem Allianz Kapital Plus (847625), welcher im Anleihenbereich eine ähnliche Strategie verfolgt, den Aktienbereich mit ca. 30% Anteil aber weniger flexibel handlet. Dafür kann der Allianz auch in einzelne Aktien und europaweit investieren. In dem Zeitraum seit Auflage der allgemein zugänglichen Publikums-Tranche (A0NB6S) in 09/10 etwas erfolgreicher als der Bantleon: CHART (zuletzt ergänzt um MEAG Euro Ertrag (978273), M&G Optimal Income (A0MND8) und einen Euro-Staatsanleihen-ETF)

:arrow: der M&G ist für mich eindeutig die Nr.1 in diesem Bereich der defensiven Mischfonds mit Fokus auf europäische (Staats)anleihen.
Den Allianz sehe ich knapp vor den beiden anderen. Bei dem Bantleon stört mich immer noch der Anteil von über 70% an Staatsanleihen Eurozone (-> Chart mit DB-Xtrackers Souvereigns Eurozone). Überdurchschnittlich gut sind alle Fonds. Die Frage ist nur, inwieweit man sich ein Klumpenrisiko einfängt, wenn man 3 oder gar 4 dieser Fonds ins Depot holt?!
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4673
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon Fondsfan » 11.01.2013 12:00

@ schneller euro

Den M&G gibt es leider nicht in einer
ausschüttenden Tranche und ich bleibe
dabei, gerade bei Anlagen auf lange Sicht
nur ausschüttende Auslandsfonds zu kaufen.

Das Klumpenrisiko bei ähnlichen Fonds kann
man vermeiden, indem man sie insgesamt
als eine Position ansieht, d.h. pro Fonds
weniger investiert.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2390
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon k9 » 11.01.2013 12:00

schneller euro hat geschrieben:......
der M&G ist für mich eindeutig die Nr.1 in diesem Bereich der defensiven Mischfonds mit Fokus auf europäische (Staats)anleihen.
Den Allianz sehe ich knapp vor den beiden anderen. Bei dem Bantleon stört mich immer noch der Anteil von über 70% an Staatsanleihen Eurozone (-> Chart mit DB-Xtrackers Souvereigns Eurozone). Überdurchschnittlich gut sind alle Fonds. Die Frage ist nur, inwieweit man sich ein Klumpenrisiko einfängt, wenn man 3 oder gar 4 dieser Fonds ins Depot holt?!


Der M&G ist eine Bank und steht in meinen Augen außerhalb jeder
Diskussion. Aufgrund des (potentiell) uneingeschränkten Anlageuniversums
z.Zt. (und das schon lange) fast ausschließlich Unternehmensanleihen,
vorwiegend in GBP (EUR-Hedged). Daher in meinen Augen kein
Klumpenrisiko, wenn man einen der beiden anderen hat.

Beim Bantleon muß man wissen, ob man noch Vertrauen in Triple-AAA
Anleihen der EUR-Zone hat, der Kapital+ ist da breiter aufgestellt.

Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon Kato » 14.01.2013 10:07

http://www.bantleon.com/de/presse/press ... 2013-01-14

Hohe Zuflüsse in vermögensverwaltenden Strategien
Die höchsten Zuflüsse erzielte Bantleon mit insgesamt 2,18 Milliarden Euro in den vermögensverwaltenden Strategien Bantleon Opportunities: Allein die beiden Publikumsfonds Bantleon Opportunities S und Bantleon Opportunities L verbuchten einen Nettomittelzuwachs von 1,16 Milliarden Euro, womit das Vermögen beider Fonds zusammen Ende 2012 mehr als 1,9 Milliarden Euro betrug.


kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2041
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon k9 » 14.01.2013 11:57

Die machen seit vielen Jahren einen
guten Job - sowas spricht sich rum.

Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon Fondsfan » 29.01.2013 11:13

Ich habe bei AAV zum Bantleon Opp L angefragt und folgende Antwort
erhalten:



"vielen Dank für Ihre Email, die wir Ihnen gerne beantworten.

der Kickback-Satz beträgt 0,80%.



Mit freundlichen Grüßen"


Ich zitiere jetzt mich aus einem anderen Beitrag:

"Wenn ich die günstigere Tranche bei der AAB kaufe habe ich einige Kosten
und keinen Kickback.

Ohne jetzt ganz genau zu rechnen habe ich doch den Eindruck, dass es bei
dieser Sachlage nicht lohnt, nur wegen des Bantleon Opp L das Depot bei
der AAB zu benutzen."


Soviel zur Information.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2390
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon Fondsfan » 12.02.2013 12:00

Die Targo-Bank empfiehlt jetzt in einem Rundschreiben
die beiden Fonds Bantleon Opps S und L, so dass das Volumen
einen Sprung nach oben machen dürfte.

Um sich juristischen Ärger zu ersparen nennt die Bank seit
einiger Zeit auch die für sie dabei anfallenden Vergütungen:

beim S sind das 3 % AA und 0,60 % p.a. bei einer TER von 1,30 %.

beim L sind das 3,5 % AA und 0,95 % p.a. bei einer TER von 2 %.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2390
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon k9 » 15.02.2013 08:46

WiWo: KlickDieMaus

Das Interview enthält keine großen Neuigkeiten, dennoch finde ich es
für einen Anleihe-Manager bemerkenswert eindeutig Richtung Aktien.

Fragt sich nur, wie man die geäußerten Ratschläge hinsichtlich der
eigenen Produkte umzusetzen gedenkt.

Gruß k9
Dateianhänge
bantleon2.jpg
bantleon2.jpg (21.45 KiB) 7107-mal betrachtet
bantleon.jpg
bantleon.jpg (45.96 KiB) 7107-mal betrachtet
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon Kato » 15.02.2013 10:27

danke für den link, ich sehe es ähnlich, erst die 9000, dann mal sehen, ev. nur runter bis 7500/8000 und dann 10000, oder doch crash, das wir dman sehen. Bantleon ist eine Bank, bislang haben sie alles richtig gemacht,
anbei meine 3 Topfonds, allesamt reichlich diskutiert, in diesem fachkundigen board,

Bantleon L (schwarz), M&G Optimal Income (Blau), Flossb Multi Opp,(Gruen)

wenn die 3 die nächste Krise nicht meistern, wer dann ?

kato
Dateianhänge
topfondsbantlm&Gflosb.png
topfondsbantlm&Gflosb.png (21.15 KiB) 7088-mal betrachtet
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2041
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Bantleon Newsletter vom 08.03.2013

Beitragvon justBfree » 08.03.2013 14:52

"Das Magazin »Der Fonds Analyst« berichtet sehr positiv über Bantleon Opportunities S und Bantleon Opportunities L zu ihrem fünfjährigen Bestehen: »Das Management meisterte nicht nur das Crash-Jahr 2008 mit Bravour, sondern bewies auch in den Folgejahren, dass seine Modell-basierte Strategie bestens funktioniert und das vor allem auch in Krisenzeiten. Beide Fonds, die wir in Ausgabe Nr. 5/2012 ausführlich vorgestellt hatten, weisen nicht nur in jedem Kalenderjahr seit ihrer Auflage positive Anlageergebnisse auf, sondern weisen mit + 10,81 % (Opportunities L) p.a. bzw. + 7,32 % p.a. (Opportunities S) exzellente Performance-Zahlen auf …«

Fazit der Redaktion: »Die Bantleon Opportunities-Fonds gehören seit ihrer Auflage im Jahr 2008 zu den besten vermögensverwaltenden Fonds überhaupt und haben vor allem eines erreicht: Anleger verloren auch in schwierigen Marktphasen kein Geld. Damit bieten beide Fonds genau das, was vor allem deutsche Anleger wollen, nämlich eine Strategie mit langfristig attraktivem Renditepotenzial, bei der sie auch noch ruhig schlafen können. Eine Bestätigung unserer Kaufempfehlung fällt uns bei dieser Konstellation leicht, kaufen!«"

Auszug Der Fonds Analyst Nr. 5 vom 4. März 2013:

http://www.bantleon.com/dms/presse/down ... 130304.pdf
Benutzeravatar
justBfree
Trader-insider
 
Beiträge: 158
Registriert: 15.10.2011 20:54
Wohnort: NRW

Re: Bantleon Newsletter vom 08.03.2013

Beitragvon Kato » 08.03.2013 14:55

hatte ich auch gelesen, ehre wem ehre gebührt, habe reichlich davon, allzeithoch,

kato


ergänzung:

www.bantleon.com


Die Ratingagentur »Scope« hat drei Bantleon Fonds einem qualitativen Rating unterzogen – mit überzeugenden Ergebnissen: Bantleon Opportunities S (»AAA«/Hervorragende Qualität), Bantleon Opportunities L (»AA«/Sehr gute Qualität), Bantleon Opportunities Global (»A«/Gute Qualität). »Scope« lobte besonders den stark ausgeprägten Risikogedanken des Managements, der den kompletten Investmentprozess begleitet, die flexible Strategie und den Teamansatz. Das Ergebnis seien weit über dem Durchschnitt liegende Erträge bei geringer Volatilität.
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2041
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon k9 » 12.03.2013 07:02

Bestechend finde ich die Strategie, bei Anziehen der Märkte "voll" (40%)
rein zu gehen, um den Aktienanteil bei Rücksetzern sofort wieder auf
0% herunter zu fahren.
Dies entspricht genau der Strategie, die ich einmal privat über eine gewisse
Zeit gefahren habe. Alles in Festgeld oder einem (sehr) konservativen
Mischfonds (Ethna Defensiv, Optimal Income) und zu gegebener Zeit dann
über einen ETF "voll" (bei mir waren es zwischen 30 und 60%) in den DAX rein.

Leider hat es mit dem Timing nicht immer wunschgemäß geklappt und ich habe
diese Strategie wieder aufgegeben.
Bisher hat Bantleon da das bessere Händchen gehabt, und solange das so
bleibt, bin ich mit Sicherheit dabei.

Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon Kato » 12.03.2013 13:52

http://www.bantleon.com/de/aktuelles/an ... 2013-03-12

...."Damit sind Top-Anleihen zumindest kurzfristig noch ein Anlagethema. Zumal bei gleicher Gemengelage auch im vergangenen Jahr die Anleihen- und Aktienkurse zeitweise parallel gestiegen sind. Es bleibt also dabei: Wer im Jahr 2013 die Chancen nutzen möchte, muss die sicheren Häfen irgendwann verlassen. Mehr noch. Vielleicht gibt es die ganz grossen Fänge wirklich nur auf hoher See. Wer allerdings auf Abenteuerurlaub verzichten möchte, sollte bei drohendem Unwetter weiterhin in Hafennähe sein"

kato

P:S fonds allzeithoch
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2041
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Kato » 28.05.2013 20:20

damit er nicht in vergessenheit gerät

weltklasse

kato
Dateianhänge
bantleon28.5.png
bantleon28.5.png (25.28 KiB) 5821-mal betrachtet
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2041
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

VorherigeNächste

Zurück zu Fonds und Zertifikate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste