ProfitlichSchmidlin Fonds UI (A1W9A2 / A1W9A3)

Anlageinstrumente, Asset Allocation, Portfoliotheorie, Diskussionen und wissenschaftliche Beiträge

Moderatoren: oegeat, The Ghost of Elvis

ProfitlichSchmidlin Fonds UI (A1W9A2 / A1W9A3)

Beitragvon schneller euro » 17.02.2016 11:46

Quisi5 hat geschrieben: in 12/15:
Eher zufällig bin ich auf diesen Fonds gestoßen.
An der AG des Anlageberaters sind u.a. Herr Muhle und Dr Rathausky beteiligt, die den ACATIS Ganè Fonds verwalten.
Der Fonds ist noch jung, er wurde vor knapp 2 Jahren gegründet. Trotzdem ist er laut Factsheet per Ende November schon >EUR 100 Mio schwer.
Der Fonds ist zwar als Mischfonds klassifisziert - deshalb stelle ich ihn auch in diesem Tread vor -, ich denke aber der abgedroschene Begriff "Total return" würde auch passen. Denn wenn die beiden Vermögensverwalter den Stil beibehalten, erwarte ich auch in unruhigen Börsenzeiten positive Erträge.
Besonders das Anleiheportfolio macht auf mich einen durchdachten Eindruck. Mit "Durchdacht" meine ich, daß die Anleihen Sondersituatinen darstellen und deshalb ein Rating zweitrangig ist.
Sehr lesenswert finde ich die Fondspräsentation und die im Blog veröffentlichten Ansichten.


Kato hat geschrieben:Durchaus lesenswert, anbei mal ein Chart mit dem Loys Global L/S und dem Acatis Gane, zaubern kann der Schmidlin Fonds auch nicht, die attestierten Leistungen von Schmidlin & Co in den vergangenen Jahren sind bemerkenswert, in den letzten 2 jahren im Real life auch sehr gut, aber nicht besser als andere z.B. Loys oder gane.
https://www.comdirect.de/inf/fonds/deta ... elowChart=


schneller euro hat geschrieben:Das ist das Produkt zweier Jung-Fondsmanager, die während oder kurz nach dem Studium ins Business eingestiegen sind. Schon während der Auflage und kurze Zeit danach wurde der Fonds in einigen Medien über den grünen Klee gelobt. In einem Fondsforum für Einsteiger gab es schon nach weniger Wochen hunderte von (mehr oder minder euphorischen) Kommentaren zu diesem Teil. Erinnert mich stark an das "Zertifikat der Zertifikate" (ABN2BF), Sauren, Arero und ähnliches: ein gigantisches Marketing, aber bescheidene Ergebnisse, wenn man es selber überprüft.
Irgendwo hatte ich mal ein Interview gesehen, wo einer der beiden Fondsmanager erklärte, dass Sie die meisten Zeit mit dem Studium von Unternehmsberichten verbrächten und so immer wieder auf Unterbewertungen oder Fehleinschätzungen bei Anleihen stoßen würden.
Aus meiner Sicht ist es wenig wahrscheinlich, dass aus dem P.S.-Fonds langfristig ein zweiter Ethna Aktiv, FvS Multi Opp oder eine ähnliche Erfolgsstory wird

Chart seit Auflage in 01/14 mit einigen der üblichen Verdächtigen aus dem Bereich Misch-/Dachfonds
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4920
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Advertisement

Beitragvon schneller euro » 17.02.2016 11:46

Eine weitere positive Meinung zu diesem Fonds bei: Das Inv.: "Dieser Newcomer wurde Multi-Asset Überflieger 2015 ... Volker Schilling (Greiff): .Einer der Multi-Asset-Überflieger des letzten Jahres war sicherlich der Profitlich Schmidlin Fonds UI .... Zum einen etablierten sich die Newcomer volumenstechnisch auf einem Niveau, welches auch große insitutionelle Investoren aufmerksam machen dürfte (Ende 2015 rund 106 Millionen Euro). Zum anderen haben Marc Profitlich und Nicolas Schmidlin auch an Renommee und Profil gewonnen. Eine klare Ausdrucks- und Handlunsgweise gepaart mit einer soliden Wertentwicklung bildeten auch im zweiten Jahr der Fondshistorie die Basis für die positive Entwicklung der Fondsidee..."

Im weiteren Verlauf des Artikels wird dann ein Chartvergleich mit einem(!) anderen Mischfonds, dem JPM Global Income abgestellt, welcher (natürlich) schlechter abschneidet.
Wenn ich mir dagegen den Chartvgl. mit div. anderen Mischfonds, welche hier schon öfters besprochen wurden, anschaue (s. o. erster Beitrag im Thread), dann finde ich nichts beeindruckendes an dem Profit...
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4920
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

ProfitlichSchmidlin Fonds UI (A1W9A2 / A1W9A3)

Beitragvon Papstfan » 17.02.2016 12:37

schneller euro hat geschrieben:Das ist das Produkt zweier Jung-Fondsmanager, die während oder kurz nach dem Studium ins Business eingestiegen sind. Schon während der Auflage und kurze Zeit danach wurde der Fonds in einigen Medien über den grünen Klee gelobt. In einem Fondsforum für Einsteiger gab es schon nach weniger Wochen hunderte von (mehr oder minder euphorischen) Kommentaren zu diesem Teil


Vielleicht sind die Herren Profitlich und Schmidlin bei Sauren in die Lehre gegangen? Das grossartige Marketing und die limitierte Performance erinnern stark an Sauren.

".....Insbesondere die detailierte Auswertung von Emissionsprospekten hat sich vor diesem Hintergrund als einer der uniquen Arbeitsschritte herausgestellt. So finden die beiden Manager Renditequellen, welche ohne Rückenwind des Marktes, sondern lediglich durch die titelspezifischen Sondersituationen der Anleihen genutzt werden können. ..."

Auch wird dies in jedem Artikel, der sich mit dem Profit-Schmidlin Fonds befasst, explizit gewuerdigt. Die Frage stellt sich, ob andre Misch - und Rentenfonds-Manager nicht ebenfalls detailliert Emissionsprojekte lesen und analysieren?
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1453
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Re: ProfitlichSchmidlin Fonds UI (A1W9A2 / A1W9A3)

Beitragvon slt63 » 17.02.2016 17:04

Papstfan hat geschrieben:...
Vielleicht sind die Herren Profitlich und Schmidlin bei Sauren in die Lehre gegangen? Das grossartige Marketing und die limitierte Performance erinnern stark an Sauren.



Schöner hätte ich es auch nicht ausdrücken können.
Wobei Sauren mit dem Global Balanced/Stable Growth den PS Fonds seit dessen Auflage sogar leicht outperformt haben. :o
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider
 
Beiträge: 651
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: ProfitlichSchmidlin Fonds UI (A1W9A2 / A1W9A3)

Beitragvon lloyd bankfein » 27.02.2016 10:35

Papstfan hat geschrieben:
schneller euro hat geschrieben:".....Insbesondere die detailierte Auswertung von Emissionsprospekten hat sich vor diesem Hintergrund als einer der uniquen Arbeitsschritte herausgestellt. So finden die beiden Manager Renditequellen, welche ohne Rückenwind des Marktes, sondern lediglich durch die titelspezifischen Sondersituationen der Anleihen genutzt werden können. ..."


von jedem andren Fondsmanager, gleich ob Dws, Allianz oder sonst wo, erwarte ich auch. Als Selbstverständlichkeit.
Bei Profitlich&Co schreibt wieder mal jeder Journalist den gleichen Blödsinn von irgend einem andren ab.
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 790
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Re: ProfitlichSchmidlin Fonds UI (A1W9A2 / A1W9A3)

Beitragvon Fondsfan » 29.02.2016 12:54

Ich kann den kritischen Kommentaren nur zustimmen.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2667
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon schneller euro » 04.04.2016 12:27

"Der Fonds" Newsletter vom 1.4.16: "... Gut gemacht, DWS Concept Kaldemorgen und Profitlich Schmidlin ..."
Weiter der Musterdepot-Kommentar bei Das Investment: "...Das eigene Risiko-Budget nicht überreizen, aber trotzdem bereit sein für eine plötzliche Gegenbewegung an den Märkten – dieser Spagat stellte im Februar viele Fondsmanager vor eine anspruchsvolle Aufgabe. Wie sie sich überzeugend bewältigen ließ, zeigen zwei Bausteine aus dem defensiven Musterdepot... "

Diese pos. Bewertung kann ich weder anhand des Chart seit Auflage des Profit. in 01/16,
noch anhand des Chartvergleichs 6 Monate mit den üblichen Verdächtigen aus dem Bereich Misch-/Dachfonds nachvollziehen
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4920
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon schneller euro » 15.09.2016 16:12

Eine Meldung, die gestern bei verschiedenen Publikationen zu finden war:
"...Im Neugeschäft verzeichneten Mischfonds netto 1,1 Milliarden Euro Abflüsse. In dem gesamten Zeitraum seit Jahresbeginn bis Ende Juli 2016 zogen Anleger 1,7 Milliarden Euro ab. Das bedeutet, dass knapp zwei Drittel der Abflüsse der ersten sieben Monate des Jahres auf den Juli entfallen. Das berichtet der BVI in einer aktuellen Mitteilung.
Das liege laut des Branchenverbandes jedoch an fünf Mischfonds, aus denen 1,7 Milliarden Euro und damit praktisch deren gesamtes Fondsvermögen abgezogen wurden. Der BVI nennt die Namen der fünf Mischfonds in der Mitteilung nicht. Auf Rückfrage von fundresearch.de erklärte ein Pressesprecher vom BVI, dass die Fonds und Gesellschaft ihre Angaben anonymisiert eingereicht hätten. Laut einer Handelsblatt-Meldung handele es sich jedoch um Fonds von Universal Investment.
quelle: fundresearch

Bei Universal werden 243 Mischfonds gefunden. Dass der Profitlich einer der fünf o. g. ist, bei denen fast das ganze Fondsvermögen abgezogenen wurde, erscheint eher unwahrscheinlich. Trotz der zuletzt ziemlich bescheidenen Ergebnisse (-> Charts im letzten Beitrag s. o.). Lt. Comdirect-Chart verzeichnet dieser Fonds aktuell auf 1-Jahres-Basis eine Perf. von ca. -2%, seit Auflage in 01/14 sind es ca. +11%
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4920
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon drhc » 18.11.2018 12:15

quelle = fundresearch Mir fiel dieser Artikel auf:
" ... Schmidlin und Marc Profitlich realisieren eine für Anleihen eher untypische rechtsschiefe Renditeverteilung ...
Es gilt, Wertpapiere, die mit hoher Wahrscheinlichkeit eine geringe positive Rendite erzielen, jedoch in seltenen Szenarien hohe Verluste ausweisen könnten, zu meiden. Dem Autor Nassim Taleb folgend könnte man diesen Ansatz mit antifragil, also dem Gegenteil von fragil, bezeichnen. Klassische Anleihen weisen eine inhärente Fragilität und damit eine hohe Anfälligkeit in Krisen auf. Betrachtet man die Verteilung der zu erwartenden Rendite eines gewöhnlichen Anleiheportfolios, so ergibt sich eine starke Linksschiefe: Die meisten Anleihen werden zur Fälligkeit zurückgezahlt, und so materialisiert sich die „versprochene“ Rendite, die bei langlaufenden Anleihen derzeit in der Regel bei wenigen Prozentpunkten liegt. Das Gewinnpotenzial ist somit oft auf die Kupons begrenzt. Ein gewisser Teil der heute ausstehenden Anleihen wird jedoch nicht vollständig zurückgezahlt werden. Die Ausfallquote von Anleihen mit anlagewürdiger Bonität beträgt in normalen Zeiten etwa drei Prozent über fünf Jahre, kann sich aber in Stressphasen vervielfachen. Während das Gewinnpotenzial stark begrenzt ist, verfügen Anleihen dennoch über das Risiko eines Totalverlusts. Dieses Profil kann als fragil und damit anfällig für Krisen bezeichnet werden. Schematisch ergibt sich typischerweise die folgende linksschiefe Renditeverteilung ...
Eine Analyse der vom ProfitlichSchmidlin Fonds seit Auflage gehaltenen Anleihen ergibt hingegen bisher eine rechtsschiefe Verteilung. Die größten Gewinner weisen eine höhere Performance als die größten Verlierer auf. In einem normalen Anleiheportfolio übersteigen hingegen die größten Verlierer die Rendite der größten Gewinner um ein Vielfaches...
Im Aktienmarkt sieht die Verteilung der zu erwartenden Renditen grundsätzlich symmetrischer aus als bei Anleihen: Dem potenziellen Totalverlust steht ein theoretisch nach oben unbegrenztes Gewinnpotenzial gegenüber. Das Renditeprofil einer Aktie ist daher mit dem Kauf einer Call-Option, das einer Anleihe mit dem Verkauf einer Put-Option verwandt...
Nassim Taleb veröffentlichte im Jahr 2012 sein Werk Antifragility, mit dem Untertitel “Things that gain from disorder“. Er beschreibt “Antifragilität“ als Gegenteil von Fragilität. Während Fragilität für das leicht Verletzbare und Krisenanfällige steht, das Robuste stabil und nicht empfindlich ist, wird das Antifragile von Volatilität und Krisen gestärkt. ...
Während klassische Anleihen, wie dargelegt, eine inhärente Fragilität aufweisen, können bestimmte Sondersituationen bei Anleihen durchaus als antifragil gelten. Ein besonders prägnantes Beispiel sind die variabel verzinslichen Tier-1-Anleihen von Banken, die zeitweise einen bedeutenden Bestandteil des Portfolios bildeten. Diese Papiere notierten in den Jahren 2015 und 2016 zeitweise zu Kursen von unter 50 % ..."

sehr lehrreich!

Siehe auch positive Skewness, auf der Suche nach der Rechtsschiefe - neue wissenschaftliche Erkenntnisse

bei instit-money : "... Sein Konzept von Fragilität/Antifragilität ist für den Mathematiker und Finanzphilosophen Nassim N. Taleb die logische Fortsetzung des „Schwarzen Schwans“. ... "
Benutzeravatar
drhc
Ehrenamtlicher wissenschaftl.Mitarbeiter
 
Beiträge: 602
Registriert: 23.03.2010 17:35
Wohnort: Unterammergau

Beitragvon der Almödi » 19.11.2018 15:30

Schmidlin und Marc Profitlich realisieren eine für Anleihen eher untypische rechtsschiefe Renditeverteilung

über 1 Jahr schneidet der Fonds eher schwach ab. Macht sich diese
untypische rechtsschiefe Renditeverteilung
erst am Ende der Anleihen-Laufzeit positiv bemerkbar?
Benutzeravatar
der Almödi
Trader-insider
 
Beiträge: 35
Registriert: 27.12.2010 14:39
Wohnort: Radevormwald


Zurück zu Fonds und Zertifikate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste