Künstliche Intelligenz

Anlageinstrumente, Asset Allocation, Portfoliotheorie, Diskussionen und wissenschaftliche Beiträge

Moderatoren: oegeat, The Ghost of Elvis

Künstliche Intelligenz

Beitragvon schneller euro » 12.12.2017 13:39

Aus dem Acatis-Thread vom 6.7.2017:

von fondsprofessionell: "... Der Dachfonds Acatis 5 Sterne Universal wird zum 21. März auf den Acatis Global Value Total Return verschmolzen ... Giani-Leber zufolge wurde der Acatis Global Value Total Return am 20. Oktober vergangenen Jahres auf ein Modell umgestellt, das auf künstlicher Intelligenz basiert. "Bei dem hierbei eingesetzten Programm handelt es sich um eine Convolutional Neural Network, das uns eine Einschätzung darüber liefert, ob es sich bei einer Aktie um einen kurz-, mittel- oder langfristigen Outperformer handelt", so Giani-Leber. "Auf diese Vorauswahl der Aktien werden anschließend unsere klassischen Value-Filter angewandt." Die endgültige Entscheidung, welche Titel ins Portfolio kommen, trifft Hendrik Leber als verantwortlicher Portfoliomanager. Die Investitionsgradsteuerung ("Overlay Management"), die in dem Fonds bereits vorher zum Einsatz kam, wurde beibehalten. ..."

fondscheck im Juli 2017: "...Im März 2017 legte Acatis Investment für einen begrenzten Anlegerkreis den ersten in Deutschland zugelassenen globalen Publikumsfonds auf, dessen Aktienauswahl und Portfoliozusammensetzung zu 100 Prozent durch künstliche Intelligenz erfolgen ...
Um diese innovative Anlagestrategie künftig auch ausländischen und privaten Investoren anbieten zu können, starte Acatis zusammen mit Universal-Investment einen weiteren Künstliche-Intelligenz-Fonds, den Acatis AI Global Equities (ISIN DE000A2DMV73 / WKN A2DMV7)
... genutzte Modell basiere auf der Arbeit von Jürgen Schmidhuber, Miterfinder der Long-Short-Term-Memory-Neuronen (LSTM) und einer der Pioniere im Bereich des Deep Learning. Die eingesetzten Deep-Learning-Modelle könnten in der Vergangenheit gelernte Muster und Ereignisse speichern und zu gegebener Zeit wieder abrufen. Das selbstlernende Modell lasse sich in der Zeit voranschreitend dem Marktumfeld an und habe einen langfristigen Horizont.
Die Modelle würden sich selbst die Zusammenhänge suchen und die Neuronen würden sich auf die Erkennung bestimmter Details spezialisieren. Im Zusammenspiel aller Neuronen entstehe das Gesamtmodell. Es basiere auf nicht weniger als 232 Fundamentaldaten wie zum Beispiel Umsatz, EBIT und Gewinn. Die Fundamentaldaten würden aus der umfangreichen Unternehmensdatenbank stammen, die Acatis seit 15 Jahren aufbaue und stetig erweitere. Die Daten würden bis ins Jahr 1986 zurückreichen. Der Fondsmanager selbst stelle bei der Portfoliokonstruktion nur noch die Umsetzung im Fonds sicher.
... Acatis AI Global Equities selektiere aus einem Investmentuniversum von rund 4.000 globalen Aktien bis zu 50 Titel aus entwickelten Ländern und schichte halbjährlich um. Die Marktkapitalisierung der Aktien liege im Wesentlichen bei über einer Milliarde Euro. Ziel des risikooptimierten Portfolios sei eine nachhaltige Outperformance von jährlich mindestens 3 Prozent gegenüber dem MSCI-World-Index..."

Facts bei universal

Erläuterungen zum Thema KI auf der Acatis-Website

Chart 1 Jahr div. Acatis-Fonds plus dem Acatis Global Value TR (A1JBGX, neue Strat. seit 20.10.16, s. o.)
-> bisher hat das Modell, welches auf künstlicher Intelligenz basiert, noch keine überzeugenden Ergebnisse abgeliefert

und ein Chart 5 Monate plus dem Acatis AI Global Equities (A2DMV7, seit 06/17)
-> auch diesem "Künstliche Intelligenz Fonds" ist in der bislang kurzen Zeitspanne keine überdurchschnittliche Perf. gelungen
Zuletzt geändert von schneller euro am 12.12.2017 14:08, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4889
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Advertisement

ALLIANZ-GLOBAL-ARTIFICIAL-INTELLIGENCE-AT (A2DKAU)

Beitragvon schneller euro » 12.12.2017 13:47

seit 05/17, thes.

von AGI: "...Künstliche Intelligenz (KI) entwickelt sich derzeit sprunghaft weiter
 KI ist mehr als „Robotik“, sondern umfasst sämtliche Bereiche unseres Lebens
 Prognosen gehen davon aus, dass das Segment 2025 etwa 57-fach größer als im Jahr 2016 sein wird1
 Der Allianz Global Artificial Intelligence ermöglicht eine Beteiligung am Potenzial des rasant wachsenden Marktes für Künstliche Intelligenz. Anleger können von den Gewinnchancen der aus Sicht des Fondsmanagements zukunftsfähigsten Unternehmen des Segments profitieren - über einen herkömmlichen Technologie-Index hinaus ..."

Zitat von das Investment: "...Vom rasanten technischen Fortschritt in Bereichen wie Big Data, lernenden Maschinen, selbstfahrenden Autos sowie dem Internet der Dinge sollen Anleger ab sofort per Investment in den Allianz Global Artificial Intelligence (ISIN: LU1548497772) profitieren können. Der Fonds ist die Erweiterung einer Strategie, die im September 2016 zusammen mit Sumitomo Mitsui Asset Management und Nikko in Japan aufgelegt wurde und nun auch Privatkunden in Europa angeboten wird.
Gemanagt wird der Fonds von Sebastian Thomas, Portfoliomanager und Leiter US-Technologie-Research bei Allianz Global Investors. Thomas kam im Jahr 2003 als Senior Analyst für Software- und Internetfirmen zum Unternehmen. Seit mehr als zehn Jahren arbeitet er als Portfoliomanager von Technologiefonds.
„Anders als andere am Markt verfügbare Technologiefonds ist der Allianz Global Artificial Intelligence derart konzipiert, dass er das disruptive Potenzial von KI ausnutzt“, erklärt Fondsmanager Thomas. ..."

Facts und Chart bei Onvista
zuletzt 78% US_Wert, 92% Aktien

ein erster Chart 5 Monate u. a. mit den beiden o. g. Acatis-Fonds, welche durch Modelle die auf KI basieren, gesteuert werden und dem AGI-Fonds, welcher in Unternehmen investiert, die im Bereich KI tätig sind.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4889
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re: Künstliche Intelligenz

Beitragvon Fondsfan » 14.12.2017 13:48

Wenn ich es richtig sehe, geht es hier doch um zwei grundversciedene Themen:

einmal um Fonds, die mit Hilfe von KI in irgendwelche Assets investieren,

zum anderen um Fonds, die in Unternehmen investieren, die auf dem Gebiet der KI
tätig sind.

Die erste Gruppe halte ich beim heutigen Stand der Technik für einen Marketing-Gag.

Die zweite Gruppe wäre ein Unterfall von Technologie-Fonds. Das kann erfolgreich sein,
auf jeden Fall ist es riskanter als ein breit aufgestellter Tech-Fonds, und es stellt sich
die Frage, ob das höhere Risiko belohnt wird.

Das sehe ich bisher einfach nicht, aber ich lasse mich gern vom Gegenteil überzeugen.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2619
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon schneller euro » 15.12.2017 13:09

Fondsfan hat geschrieben: Fonds, die mit Hilfe von KI in irgendwelche Assets investieren,
Die erste Gruppe halte ich beim heutigen Stand der Technik für einen Marketing-Gag.

-> bin ich mir nicht so sicher. Auf dem Gebiet der KI gab es in den letzten Jahren enorme Fortschritte. Und in den Medien sorgte zuletzt das Interview von Tesla-Chef Elon Musk für Aufsehen, wo er erklärte, dass er KI für gefährlicher als die Bedrohung durch Nordkorea halte. Siehe u. a.media.de



Fondsfan hat geschrieben:zum anderen um Fonds, die in Unternehmen investieren, die auf dem Gebiet der KI tätig sind.
Die zweite Gruppe wäre ein Unterfall von Technologie-Fonds. Das kann erfolgreich sein,
auf jeden Fall ist es riskanter als ein breit aufgestellter Tech-Fonds, und es stellt sich
die Frage, ob das höhere Risiko belohnt wird.

-> wieder mal eine neue Gruppe von Branchenfonds. Ob aussichtsreicher als zB 3D-Druck oder Robotik-Fonds lässt sich schwer einschätzen
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4889
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re: Künstliche Intelligenz

Beitragvon schneller euro » 04.07.2018 13:50

gelesen bei Onvista: "fool.de ... So investiert Microsoft in KI ... hat Microsoft deshalb die KI ins Visier genommen und treibt sie mit Volldampf voran. Bereits 2016 gründete das Unternehmen die Arbeitsgruppe Künstliche Intelligenz und Forschung und beschäftigte 5.000 Informatiker und Ingenieure. Der Plan der Gruppe bestand darin, das Unternehmen bei der Entwicklung von KI in vier Hauptkategorien zu unterstützen, darunter der digitale Assistent Cortana, Anwendungen wie Office 365, Microsofts Dienste und die Cloud-Computing-Infrastruktur Azure. ... Jetzt beschäftigt das Unternehmen mehr als 8.000 Mitarbeiter in seiner KI-Forschungsabteilung, und verfügt über eine Vielzahl neuer KI-Dienste und Funktionen, die beweisen, dass das Engagement des Unternehmens für KI mehr ist als nur eine Spielerei.."
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4889
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re: Künstliche Intelligenz in der Geldanlage

Beitragvon Fondsfan » 21.07.2018 09:52

Im August-Heft von Finanztest gibt es einen sehr ausführlichen
Artikel über Robo-Advisors.
Beurteilt wird nicht die Performance über Jahre, sondern die Qualität
des Vorschlags für die Erstanlage sowie vor allem die einzelnen Bedingungen
und die Kosten.
Als gut schneiden nur Quirion und Whitebox ab, Cominvest hat die schlechteste
Beurteilung.
Mir liegt der Artikel nur gedruckt vor, daher ist kein Link möglich.
Wer eine solche Geldanlage erwägt sollte m.E. unbedingt die paar Euro für
das Heft ausgeben, den es werden auch Tücken bei diversen Angeboten aufgezeigt.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2619
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund


Zurück zu Fonds und Zertifikate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste

cron