Paladin One (A1W1PH, A2DTNH)

Anlageinstrumente, Asset Allocation, Portfoliotheorie, Diskussionen und wissenschaftliche Beiträge

Moderatoren: oegeat, The Ghost of Elvis

Paladin One (A1W1PH, A2DTNH)

Beitragvon schneller euro » 02.04.2020 10:23

Aus dem Thread Mid-, Small- und Micro-Cap-Fonds Europa:

russelgrunow hat geschrieben: am 8.9.18:
dazu muss man die Historie des Paladin One kennen.
Bis 11.2014 wurde der Fonds als Family Office Vehikel genutzt (Mifa Fahrradwerke Beteiligung ca. 22%).
Öffnung für Investoren ab 12.2014 und Änderung der Anlagestrategie.
Ich vermute mal, dass der Fonds wg. dem Schönheitsfehler in der Wertentwicklung in 2014 (-14%) deswegen bei vielen Investoren nicht berücksichtigt wird.
Aktuelles Fondsvolumen 134 Mio EUR, Closing bei ca. 200 Mio EUR. Bei dem starken R/Risiko Verhältniss dürfte es nicht mehr lange dauern, bis der Fonds geschlossen wird.


schneller euro hat geschrieben: am 10.9.18:
Chartvergleich 3 Jahre

Aktuelle Sharpe-Ratio 1 Jahr / 3 Jahr, MDD 3 Jahre (quelle=onvista)
Squad Cap. Eur. Conv.: 1,6 / 2,6 / -9,2%
Paladin One: 0,9 / 1,8 / 5,8%
Fortezza: 0,4 /1,7 / -15,1%
WHC: 0,1 / 1,3 / -8,5%
Frankf. Aktienf. Stift.: 0,1 / 0,8 / -8,9%

Paladin One: Fondsmanager lt. Onvista = Marcel Maschmeyer, Matthias Kurzrock; R-Tranche=A2DTNH; F-Tranche=A1W1PH, lfd. Kosten lt. Onvista = 1,61% (A2DTNH = 1,91%). Wird, im Gegensatz zu A2DTNH (nur Stuttg.), an div. Börsenplätzen gehandelt. Beide Tranchen bei Ebase&Co möglich.
Facts bei paladin-am
Artikel über den Fonds bei boerse-online im März 2017. Zitat: "...Paladin One ... zunächst einen kleinen Teil des Vermögens der Familie Maschmeyer verwaltete... bis November 2014 bauten Maschmeyer und Kurzrock das Portfolio so um, dass auch Privatanleger in den Paladin ONE investieren können..."
Telos-Rating AA bei fondscheck im Aug. 2017
Artikel bei Das Inv. in 06/18. Zitat: "...Nur das schwache Jahr 2014 fällt aus dem Rahmen....Damals ging der Fonds aus dem Family Office der Unternehmerfamilie Maschmeyer hervor, und dort drin steckte eine große Beteiligung an den Mitteldeutschen Fahrradwerken (Mifa). 22 Prozent des Fonds waren das, und Kurzrock und Maschmeyer konnten erst nach der Insolvenz verkaufen. Sie hätten sonst gegen die Regeln zum Insiderhandel verstoßen...Am Ende finden 15 bis 25 Aktien aus einem Universum von rund 1.000 Werten den Weg in den Fonds. Das ist derart konzentriert, dass Paladin One die europäische Fondsrichtlinie Ucits nicht erfüllt... Cashquote als dritter Teil. Und die kann sehr tief atmen, falls es mal nicht viel zu investieren gibt. Bisher lag sie immer zwischen 10 und 40 Prozent des Portfolios. Das Maximum liegt bei 49 Prozent, damit der Fonds steuerlich noch als Aktienfonds gilt..."


russelgrunow hat geschrieben: am 16.9.18:
habe den P1 (F) bei Ebase im Depot, nervig war nur der bürokratische Aufwand und den Kauf durchführen zu können.

Klassifizierung als AIF (nicht UCITS/OGAW)-> gesondertes Formular für komplexe Produkte, ausdrucken, unterschreiben und per Mail an Ebase.
Ich denke mal das die Rechtsformwahl des Fonds nicht sonderlich verkaufswirksam ist. Soll mir recht sein, steigt das Fondsvolumen nicht so schnell an...
Zuletzt geändert von schneller euro am 02.04.2020 10:46, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5225
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon schneller euro » 02.04.2020 10:37

R-Tranche=A2DTNH (thes., seit 03/18, TER = 1,97% lt. Onvista)
F-Tranche=A1W1PH (thes., seit 08/13, TER = 1,58% lt. Onvista)
Im 1J-Chart (Comd.+Onvista) lässt sich kein Unterschied in der Perf. erkennen.
Lt. AVL-Fondsfinder sind beide Tranchen über Ebase, AAB usw. handelbar
A1W1PH wird an div. Börsenplätzen gehandelt. A2DTNH nur in Stuttgart. Während der großen Verkaufspanik vor ca. 2-3 Wochen teilweise mit fast 10% Abschlag gegenüber dem KAG-Kurs, inzwischen aber wieder angeglichen.

Im Investorenbrief Paladin One Insights-14 vom 10.3.20 wurde vermerkt: "... haben wir eine „Versicherung mit hohem Selbstbehalt“ abgeschlossen. Bereits bei einem DAX-Stand von 12.100 Punkten entschlossen wir uns, einen DAX-Put zu erwerben. Stand heute hat diese Versicherung die Abwärtsbewegung bereits mit einem Performance-Beitrag von rund 2% effektiv abgefedert. Ab einem DAX-Stand von 10.000 Punkten – aus heutiger Sicht (10.3.) nicht mehr allzu weit entfernt – ist der Put im Geld. Rund 40% des gesamten Portfolios wären dann direkt an den DAX gekoppelt abgesichert. Liquidität ist unser trockenes Pulver, um Chancen zu nutzen. Rund ein Drittel unseres gesamten Portfolios im Paladin ONE wird aktuell in Liquidität gehalten oder ist in Sondersituationen investiert. Dieser Teil des Portfolios ist nicht nur frei von Marktpreisrisiken, er stellt für uns zudem eine wertvolle Kriegskasse dar, um Opportunitäten zu nutzen, die sich aus den stark fallenden Kursen ergeben..."

Aus dem Investorenbrief Q1-2020 vom 2.4.20: "... Um Marktpreisrisiken effektiv abzusichern, kauften wir eine PUT-Option auf den DAX. Die Order datiert auf den 02. März 2020.
Die PUT-Option auf den DAX arbeitete für uns wie eine Versicherung mit hohem Selbstbehalt. Als wir die Option erwarben, stand der DAX bei rund 12.100 Punkten. Die Basis der Option lag bei 10.000 Punkten. Außer einem Zeitwert hatte dieses Papier zum damaligen Zeitpunkt insofern keinen echten inneren Wert – anders ausgedrückt: Sie war aus dem Geld. Deswegen war die Option auch relativ günstig. Wir konnten mit überschaubarem Kapitaleinsatz einen Großteil der Marktpreisrisiken im Fonds absichern...
Der DAX-Put hat uns wertvolle Dienste geleistet und den Fonds wirksam stabilisiert. Wir haben den Put zwischenzeitlich verkauft und stattdessen eine Short-Position im DAX-Future aufgemacht. Auch auf die Gefahr, dass es an dieser Stelle etwas technisch wird: Der Wert unserer DAX-Option ist vorab a) durch den stark fallenden Index und b) durch die stark erhöhte, eingepreiste Volatilität (= Schwankungsbreite) erheblich im Wert gestiegen. Ein weiterer Anstieg der Volatilität erschien uns kaum denkbar. Durch den Tausch der Option in den Short-Future haben wir uns die hohe Volatilität praktisch auszahlen lassen, ohne unsere Absicherung zu verlieren..."

Top10-Pos. zum 31.3.20:
"Medios AG 11,5%
Blue Elephant Energy AG 7,7%
Deutsche Konsum REIT-AG 7,0%
Fjord1 ASA 6,8%
DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG 5,0%
ADO Properties S.A.
Zur Rose Group
HAWESKO HOLDING AG
1&1 Drillisch
MPC Muenchmeyer Petersen Capital AG"

Wenn man den Chartvergleich 5 Jahre mit dem langjährigen Top-Fonds in dieser Peergroup, dem Squad Capital Europe Convictions betrachtet, dann fällt die rechtzeitige Absicherung bei dem Paladin positiv auf. Über 1 Jahr beträgt der Perf.-Vorsprung zugunsten des P. aktuell fast 12%

Das Einzige was mich an diesem Fonds stört, ist die zweitgrößte Position "Blue Elephant Energy AG". Ein Betreiber von Solar- und Windparks, bei dem der Paladin aktuell mit ca. 22% einer der Großaktionäre ist. Börsennotiert ist "Blue Elephant Energy" anscheinend nicht.

Meinungen?
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5225
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re: Paladin One (A1W1PH, A2DTNH)

Beitragvon Fondsfan » 27.04.2020 20:30

Was Dich stört würde mich auch stören, und zwar ziemlich.

Ein Fonds, der nennenswert in nicht notierte Aktien investiert,
gehört nicht ins Depot, sondern nur auf die watchlist, denn vielleicht
ändert er noch sein Portfolio.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2916
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon schneller euro » 25.05.2020 16:23

Das Investment: "...Die besten Fonds für europäische Aktien ... Paladin ... In der Kategorie „Aktienfonds All Cap Europa“ (siehe Tabelle) ist das ein absoluter Spitzenwert... kaufen Kurzrock und Maschmeyer vorwiegend deutsche Aktien und mischen ihnen Titel aus dem deutschsprachigen Ausland sowie aus den Niederlanden und aus Skandinavien bei. Hinzu kommt eine Barreserve, die derzeit etwas mehr als ein Fünftel des Portfolios ausmacht...da wir lediglich 15 bis 25 verschiedene Titel halten und langfristig eine durchschnittliche Rendite von 10 Prozent pro Jahr anstreben...für ihren noblen Mix aus eher kleinen, fundamental gut aufgestellten und günstig bewerteten Unternehmen nennen Kurzrock und Maschmeyer eine Kapazitäts-Obergrenze von 250 Millionen Euro. Ist dieses Volumen erreicht, wollen sie weiteren Zuflüssen mit „geeigneten Maßnahmen“ entgegenwirken...."

Chartvgl. -> Thread SC/MC Europa
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5225
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon schneller euro » 03.09.2020 13:48

aus dem heutigen Newsletter "Paladin Insights": "...Fondspreis unseres Paladin ONE hat heute einen ungewöhnlichen Sprung nach vorn gemacht. Ganz maßgeblich hat hierzu unsere Beteiligung Blue Elephant Energy beigetragen...Vor knapp zwei Jahren haben wir uns mit dem Fonds Paladin ONE an der Hamburger Blue Elephant Energy AG (BEE) beteiligt. Die Gesellschaft baut ein internationales Portfolio aus Solar- und Windkraftparks auf. Allein im aktuell laufenden Investitionszyklus wird das Unternehmen eine Kapazität von rund 1.000 Megawatt finanzieren. Genug, um etwa eine halbe Million 2-Personenhaushalte mit grüner Energie zu versorgen...Interessanterweise hat sich diese positive Entwicklung bislang noch nicht im Fondspreis des Paladin ONE niedergeschlagen. Zumindest bis heute. Grund hierfür ist, dass die Beteiligung an BEE für unseren Fonds eine echte Besonderheit darstellt. Denn es handelt sich um die einzige Gesellschaft in unserem Portfolio, deren Aktien noch nicht börsennotiert sind. Und auch wenn sich die Gesellschaft operativ gut entwickelt hat, hielten wir es hier wie der vorsichtige Hamburger Kaufmann: die Beteiligung in unserem Fonds ist noch immer mit den historischen Anschaffungskosten bewertet.
Nun aber gibt es einen erfreulichen Anlass für die Neubewertung der Aktien: neue Investoren investierten im Rahmen einer Barkapitalerhöhung frische 25 Mio. Euro in die BEE. Damit liegt nun endlich ein aktueller, belastbarer und damit für die Bewertung im Fonds geeigneter Drittpreis vor.,,"

Chartvgl. -> Thread SC/MC Europa
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5225
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum


Zurück zu Fonds und Zertifikate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 30 Gäste