Der "Gebert Indikator" Zertifikat (ML0BDM, ML0RR6)

Wie der Titel schon sagt, möchte ich hier auf den Dax bzw. Deutschland als Anlageuniversum sammeln.

Moderatoren: oegeat, The Ghost of Elvis

Re: Der "Gebert Indikator" Zertifikat (ML0BDM, ML0RR6)

Beitragvon Kato » 10.11.2014 20:23

Herr Gebert sieht übrigens ein VK Signal frühstens 5/2015, vorher kein Crash möglich, ich vermute er hat recht :D

alle 4 signale auf kauf

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2241
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Advertisement

Re: Der "Gebert Indikator" Zertifikat (ML0BDM, ML0RR6)

Beitragvon oegeat » 10.11.2014 21:16

was ist ein ... "..Als Börsenkrach (oder Börsencrash) wird ein extremer Kurseinbruch an der Börse bezeichnet. Er dauert einige Tage bis hin zu wenigen Wochen. In dieser Zeit dominieren – meist panikartige – Verkäufe,..." quelle Wiki http://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%B6rsenkrach

nun zu den Fakten

1,130 Punkte im Sommer also - 11%

Bild

vor wenigen Tagen ... Wochen 1.527 Punkte also - rund 15 %

Bild
comdirekt

wir hatten 2 Crash .... der Kloidikator hat nichts gebracht ...und ist für mich unten durch seit dem ....

wenn der nun wieder sagt ne es kommt kein Crash ist die Frage was ist denn bei ihm ein Crash ? -30 oder gar - 90% ..... ums zu übertreiben ?

Für mich ist das unglaubwürdig

"........ ich vermute er hat recht ....."

so wie beim letzten mal ........ ja kommts ruhig alle gegen mich ..dann fühl ich mich wohl ! lol ...... wo bei ich derzeit am überlegen bin und noch Luft Long nach oben sehe !!!!!!!!!!!!!
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19300
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Re: Der "Gebert Indikator" Zertifikat (ML0BDM, ML0RR6)

Beitragvon Kato » 11.11.2014 06:52

kann dich verstehen, ist tatsächlich definitionssache´, ich habe mit ihm gesprochen, seit es in den indikator gibt, und der indikator auf kauf steht, ist der Markt nie stärker als 20 % !!! gefallen, gr 20 % ist crash für mich, für dich ist der crash minus 10 % . ok. kein problem, ich habe meine meinung du deine, bei dem einen ist das glas halb voll, beim anderen halb leer, wenn alle gleich denken würden, das wäre bitter, so finde ich die sache konstruktiv.
Ich schaue auf mittelfristige/Langfristige lage, du auch stark auf die kurzfristige, jeder wie er es mag.
im ueberigen sind 10-15% schwankungen, so nennt es flossbach, rein gar nichts, wer das nicht aushalten kann, hat an der börse nichts zu suchen.

Der gebert Indikator hat nachweislich in den letzten 20 Jahren unfassbare ergebnisse geliefert, wäre der markt jetzt unter 8000 gefallen, wäre der indikator auch für mich out. Aber herr gebert meinte nur, das wird ihm der DAX nicht antun. er hatte recht, achte auf die Kurse in 2015 und gebert.

Nicht voreilige dinge ins klo spülen,

gute geschäfte

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2241
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Re: Der "Gebert Indikator" Zertifikat (ML0BDM, ML0RR6)

Beitragvon oegeat » 11.11.2014 08:49

Kato hat geschrieben:..........Nicht voreilige dinge ins klo spülen,...



diesen Thread gibt es seit 2006 .... das heißt seit damals beobachte ich das Ding mit den Kurseinbrüchen im Sommer 2 x jetzt Lerneffekt Null ist mein Urteil sicher nicht voreilig !
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19300
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Re: Der "Gebert Indikator" Zertifikat (ML0BDM, ML0RR6)

Beitragvon justBfree » 19.11.2014 23:13

Der Gebert-Indikator hat bisher jeden langfristigen Abschwung (Rezession) angezeigt. Dazu zähle ich vor allem den Abschwung ab 2000 und den ab 2007. Dafür ist er gedacht, und nicht um jeden Rücksetzer, wie heftig diese auch sein mögen, verherzusagen. Für ein Market-Timing im engeren Sinne nicht nutzbar (was man ganz einfach schon anhand der verwendeten Entscheidungsvariablen erkennt), aber auch nicht gedacht, das wäre eher als Missbrauch einzustufen. Erfeulicherweise ist es trotzdem gelungen den einen oder anderen Rücksetzer (d.h. also kein mehrjähriger Abschwung) zu umschiffen, worauf ich mich aber nie verlassen würde. Bisher "Daumen hoch, funktioniert." Ob das in Zukunft so sein wird weiß, wie immer, niemand.
Benutzeravatar
justBfree
Trader-insider
 
Beiträge: 158
Registriert: 15.10.2011 20:54
Wohnort: NRW

Re: Der "Gebert Indikator" Zertifikat (ML0BDM, ML0RR6)

Beitragvon Kato » 02.12.2014 12:08

http://www.gebert-börsenindikator.de/kolumne/

Besser als Buffet, aber Oegeat meint ja das ding taugt nicht, bislang fahre ich top mit dem Indikator, Ziel Mitte 2015 11500 !? ich denke schon und der Indikatior wohl auch :D

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2241
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Re: Der "Gebert Indikator" Zertifikat (ML0BDM, ML0RR6)

Beitragvon Fondsfan » 02.12.2014 12:44

Seit der Ölpreis so stark nach unten geht denke ich auch so.

Der wird mehr bewirken als die EZB, auch wenn Herr Draghi
hinterher vermutlich behaupten wird, der Aufschwung sei
sein Werk gewesen.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2454
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Re: Der "Gebert Indikator" Zertifikat (ML0BDM, ML0RR6)

Beitragvon oegeat » 02.12.2014 15:05

da passt was nicht...
fundisachen was er schreibt ist Unfug dax wäre so günstig ..klar jetzt wo die märkte wegbrechen und man ein gutes jahr hatte
lassen wir das hier der Chart und meine Ideen
zur info bin einarmig vorrübergehend Sehne gerissen 6 Monate bis alles okay ist daher tipfehler keinlust zumausbessern
Dateianhänge
geber-2-12-2014.png
geber-2-12-2014.png (467.59 KiB) 11327-mal betrachtet
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19300
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Re: Der "Gebert Indikator" Zertifikat (ML0BDM, ML0RR6)

Beitragvon Kato » 02.12.2014 15:30

gute besserung

gebert wird recht behalten, 100%, richtung 12000 in 2015, dann wenn der indikator sagt runter, richtig runter, langfristig 30000-50000, dann sind wr alle durch, wenn nicht schon vorher,

bei 8300 hat er mir gesagt, der DAX fällt nicht weiter auf 8000, er hatte recht !!!!!!

zu den 2 mal 1000 pkt abstürze habe ich auch mit ihm besprochen, es waren nur 15%, "Schwankungen" von 15-17% hat der Indikator in der Vergangenheit häufiger aber nicht ueber 20 % !!! :D
die richtigen hammer crash´s hat er immer vorhergesagt !!! :D

Und übrigens das Ergebnis langfristig schlägt alles mir bekannte. Konzept so einfach und genial für Langfristanleger.

gr kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2241
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Re: Der "Gebert Indikator" Zertifikat (ML0BDM, ML0RR6)

Beitragvon oegeat » 02.12.2014 15:53

Kato hat geschrieben:..........zu den 2 mal 1000 pkt abstürze habe ich auch mit ihm besprochen, es waren nur 15%, "Schwankungen" von 15-17% hat der Indikator in der Vergangenheit häufiger aber nicht ueber 20 % !!! :D
die richtigen hammer crash´s hat er immer vorhergesagt !!! :D ..........



wie bitte ? was formulier den satz um bitte ".....hat der Indikator in der Vergangenheit häufiger.." provitiert meinst ja ..daher auch mein Hochachtung sieh bild oben !
nur seit 2012 .... is der Wurm drinn
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19300
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Re: Der "Gebert Indikator" Zertifikat (ML0BDM, ML0RR6)

Beitragvon oegeat » 02.12.2014 22:25

Kato hat geschrieben:........Besser als Buffet, .............
kato



hmmmm wo was ?

quelle

zur erinnerung nochmal Warren habe ich empfohlen ...
Dateianhänge
design_big.2-12-2014-warrengeber.png
design_big.2-12-2014-warrengeber.png (36.32 KiB) 11295-mal betrachtet
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19300
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Re: Der "Gebert Indikator" Zertifikat (ML0BDM, ML0RR6)

Beitragvon Kato » 02.12.2014 22:35

http://www.gebert-börsenindikator.de

siehe dort unter kolumne: artikel aus Der aktionär, langfristig gebert um welten besser als Buffet
kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2241
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Re: Der "Gebert Indikator" Zertifikat (ML0BDM, ML0RR6)

Beitragvon oegeat » 02.12.2014 23:24

Kato hat geschrieben:........siehe dort unter kolumne: artikel aus Der aktionär, ......


ahahaha ist das das Käseblatt die techfonds hatten die 99,9999% an Wertverlohren die halben kasperl im knast saßen ?
die willst mir als seröse quelle nene ? net dein ernst oder ...

ja rückgerechnet ist vieles schön bla bla ..fackt ist der Chart oben die papiere gibst seit damals real und daher ists nur so vergleichbar und das ist 2014 beim Geber der Wurm drinn wären Warren davon zog

das ist Fakt !
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19300
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Re: Der "Gebert Indikator" Zertifikat (ML0BDM, ML0RR6)

Beitragvon Kato » 03.12.2014 07:16

habe keine lust die gesamte Vergangenheit des Gebert aufzuarbeiten, du hast deine meinung, ich habe meine ,
einige handwerkliche fehler deiner seits, anbei der chart des gebert seit realem Beginn 2007 !! !, WKN ML0BDM gegen Berkshire

ca. gleich auf, gebert leicht vorne :D , in Zukunft wird gebert wie auch Flossbach den buffet langfristig schlagen. da bin ich sicher, hellsehen kann ich aber nicht, lets see, :D

dir und allen anderen boarsteilnehmern,. eine weiterhin schöne adventszeit,

das Jahr 2014 lief bislang top, wahrscheinlich für alle hier, aber !!! das wichtigste ist die Gesundheit, deswegen gehts gleich wieder raus, keep on running

kato
Dateianhänge
design_big.png
design_big.png (33.85 KiB) 11278-mal betrachtet
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2241
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Re: Der "Gebert Indikator" Zertifikat (ML0BDM, ML0RR6)

Beitragvon oegeat » 03.12.2014 13:57

Kato hat geschrieben:.........du hast deine meinung, ich habe meine ,einige handwerkliche fehler deiner seits, anbei der chart des gebert seit realem Beginn 2007 !! !, WKN ML0BDM gegen Berkshire...


tja wäre super wenn du den comdirektlink reinstellen würdest in Zukunft immer !
Ich habe den ML0RR6 zuerst eingestragen gegen Warren und dann den ML0BDM der erstere beginnt ja erst 2012 :wink: daher sah ich die längere Historie des ML0BDM gar nicht :?
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19300
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Re: Der "Gebert Indikator" Zertifikat (ML0BDM, ML0RR6)

Beitragvon Fondsfan » 04.12.2014 09:06

@ Kato

Ich bin im Gebert wie im Rada investiert, verfolge daher beide.

Du schreibst hier, der Gebert hätte keine Schwankungen über 20 %.

Dann verstehe ich allerdings nicht den Chart 2008/2009:

http://tinyurl.com/Vergleich-Gebert-R
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2454
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Re: Der "Gebert Indikator" Zertifikat (ML0BDM, ML0RR6)

Beitragvon oegeat » 04.12.2014 09:28

Fondsfan danke für den Link !
nun der Vergleich hier

Warren ist noch hinten !

Bild

Kato was hast den da gemogelt LOL bei deinem Chart LOL jetzt weis ich auch warum du keinen Link....
Fakt ist Warren ist besser wenn man das macht was ich sage !
Brokervorschlag annehmen mitte 2011 kaufen nen kleinen Hebel einbauen 10% reichen und man ist Lichtjahre vorne ..........
umgesetzt hat den Vorschlag beschämend nur ein User hier von 100erten die im Fondsteil rumgeistern
finde ich arg und beschähmend und schön langsam interessiert mich das Forum nicht mehr den laufend Top Ideen zu bringen
wie heuer nen Zinsbrummer von 5-8% hier plus Bonus Kursgewinne 8-10% und wieder hat es nur ein User (hallo Thomas) umgesetzt lässt mich zweifeln ob es der Mühe wert ist noch irgendwas hier zu schreiben !
Tja gratis solche Sachen zu veröffentlichen wird anscheinend nicht wertgeschätzt bzw umgesetzt :evil:
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19300
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Re: Der "Gebert Indikator" Zertifikat (ML0BDM, ML0RR6)

Beitragvon Kato » 04.12.2014 10:25

@ fondsfan

du hast recht, in 2008/2009 kurz über 20 % im mInus, dies stufe ich mal als kurzfristigen Ausrutscher ein, du hast recht !

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2241
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Re: Der "Gebert Indikator" Zertifikat (ML0BDM, ML0RR6)

Beitragvon oegeat » 15.12.2014 18:21

nun gibt es den 3ten großen Einbruch 700 Punkte bis jetzt ......
und wieder reagiert er nicht das sind in Summe rund 4700 Punkte etwa die er liegen lies !!!!!!!

Wahnsinn sowas nahm er bis 2012 locker mit doch seit damals :roll: is der Wurm drinnen sag ich
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19300
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Re: Der "Gebert Indikator" Zertifikat (ML0BDM, ML0RR6)

Beitragvon trutz » 15.12.2014 18:36

Ich will mich hier nicht großartig einmischen, aber fairerweise muss man schon erwähnen, dass er am 08.12.2014 für zwei Wochen leicht fallende Kurse für den DAX vorhergesagt hat. Ich will mich jetzt aber auch nicht über die Definition von "leicht fallende Kurse" streiten. Die bis jetzt ca. 700 Punkte minus sind dann wohl doch eher als stark fallende Kurse zu bezeichnen :wink:

Montag 8.12.2014 9:55
Ich halte es für möglich, dass die Kurse in den nächsten zwei Wochen leicht nachgeben könnten.
http://www.gebert-börsenindikator.de/aktuelles/


Grundsätzlich denke ich aber auch, dass es eher keinen Sinn macht diesen Indikator auf kurze Sicht anzuwenden!
trutz
Trader-insider
 
Beiträge: 540
Registriert: 01.11.2009 13:54
Wohnort: Berlin

Re: Der "Gebert Indikator" Zertifikat (ML0BDM, ML0RR6)

Beitragvon Kato » 15.12.2014 19:35

Der Indikator ist ein langfristindikator, kurzfristig völlig ungeeignet, Gebert sagt DAX nicht unter 8000 !!! also abwarten, die 11500 plus kommen in 2015, dann crash, aber richtig, nicht lächerliche 1000 pkt oder so,, sondern 3000-4000 pkte, das wird uns gebert anzeigen :D

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2241
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Re: Der "Gebert Indikator" Zertifikat (ML0BDM, ML0RR6)

Beitragvon oegeat » 16.12.2014 01:00

Schaut mal das genau an was ich sagte und zeigte ........

Geber hat bis 2012 Schwingungen von 400 Punkten locker raus gefiltert und erfolgreich geahndelt, warum kann er das jetzt nicht mehr ? was hat sich geändert ? wie beinflußt das das ganze System ?

Wegen traden Kato hier waren das immer Bewegungen die zuerst Tagelang Seitwärts waren und dann erst runter und das auch Tagelang also genug Zeit um zu reagieren :wink: Fazit keine Ausreden !
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19300
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Re: Der "Gebert Indikator" Zertifikat (ML0BDM, ML0RR6)

Beitragvon Kato » 16.12.2014 08:32

Keine Ausreden !!?? :evil:
Ich weiss nicht welchen chart du dir angeschaut hast, und welche Gebert Entwicklung die letzten 24 Jahre ?. Hier für alle zum Überprüfen, es gab immer zu jeder zeit reihenweise bewegungen von 10-15% die Gebert nicht angezeitgt hat, übrigens sind 400 Pkte prozentual etwas anderes als vor 15 jahren :idea:

1995 ca. minus 10%
1997, gr. minus 10 %
1999, gr. minus 10 %
2002/2003, gr minus 15%
2004 ca. minus 10%
2012 gr minus 10%
2014 gr minus 10%
Dateianhänge
gebertnt.png
gebertnt.png (44.04 KiB) 11068-mal betrachtet
gebrt2.png
gebrt2.png (28.04 KiB) 11068-mal betrachtet
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2241
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Re: Der "Gebert Indikator" Zertifikat (ML0BDM, ML0RR6)

Beitragvon oegeat » 21.05.2015 19:45

Kato hat geschrieben:Herr Gebert sieht übrigens ein VK Signal frühstens 5/2015, vorher kein Crash möglich, ich vermute er hat recht :D kato



aha ... ist das vom Tisch ?
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19300
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Re: Der "Gebert Indikator" Zertifikat (ML0BDM, ML0RR6)

Beitragvon Fondsfan » 07.09.2015 17:16

Der "Wellenreiter" beschäftigt sich heute intensiv mit dem Gebert-Indikator
und seinen möglichen Fehlsignalen.

Schlußfolgerung: in einem längerfristig deflationären Umfeld gibt es Fehlsignale.

https://www.wellenreiter-invest.de/woch ... rungsprobe
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2454
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Re: Der "Gebert Indikator" Zertifikat (ML0BDM, ML0RR6)

Beitragvon oegeat » 07.09.2015 18:48

wie ich schon mal lang und breit erklärte 2014 verpennte man so einiges 2 x 1000 Punkte und heuer ist das gleiche passiert .... Fazit man ist lernresistent, oder hat "Können" eingebüsst... oder war alles nur Glück ! :mrgreen:
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19300
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Re: Der "Gebert Indikator" Zertifikat (ML0BDM, ML0RR6)

Beitragvon Kato » 07.09.2015 19:51

ich sehe es wie Robert Rethfeld, der Lackmustest steht bevor, das habe ich Thomas Gebert auch geschrieben, sollte der DAX jetzt unter 9300 fallen, also Richtung 8300 oder sogar noch tiefer (7000, u.a. ein Szenario von Oegeat, sollte bestimmte Unterstützungen brechen), hätte der Indikator für mich seine Daseinsberechtigung verspielt. Nichtsdestotrotz bis dato und in der Vergangenheit hat er geliefert, die Outperformance zum Dax ist gigantisch.
Lassen wir uns überraschen, vielleicht pendelt der markt, der Dax längere zeit seitwärts, zwischen 9500 und 11000, um dann nach oben rauszugehen ?
Rethfeld schreibt: "Die Märkte sollten allerdings Zeit benötigen, um eine Phase der Bodenbildung abzuschließen."
Lassen wir uns überraschen ! Es bleibt spannend.

Kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2241
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Re: Der "Gebert Indikator" Zertifikat (ML0BDM, ML0RR6)

Beitragvon drhc » 08.09.2015 17:03

Nach 17.9. Ist die Unsicherheit aus dem Markt, die Kurse gehen nach Norden und alles wird gut
Benutzeravatar
drhc
Ehrenamtlicher wissenschaftl.Mitarbeiter
 
Beiträge: 569
Registriert: 23.03.2010 17:35
Wohnort: Unterammergau

Re: Der "Gebert Indikator" Zertifikat (ML0BDM, ML0RR6)

Beitragvon Fondsfan » 08.09.2015 17:21

drhc hat geschrieben:Nach 17.9. Ist die Unsicherheit aus dem Markt, die Kurse gehen nach Norden und alles wird gut


Ist das die Übernahme der Meinung des "Wellenreiter" oder woher kommt das Datum?
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2454
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Re: Der "Gebert Indikator" Zertifikat (ML0BDM, ML0RR6)

Beitragvon drhc » 08.09.2015 20:39

17.9.2015, 20 Uhr Mez Zinsentscheid der FED
Benutzeravatar
drhc
Ehrenamtlicher wissenschaftl.Mitarbeiter
 
Beiträge: 569
Registriert: 23.03.2010 17:35
Wohnort: Unterammergau

Re: Der "Gebert Indikator" Zertifikat (ML0BDM, ML0RR6)

Beitragvon Kato » 09.09.2015 14:37

Ergänzung: Herr Gebert sieht die 8300 jetzt beim besten Willen nicht. Schauen wir mal. Ich sehe die 8300 auch nicht, nicht jetzt, erst mind. 14000, aber dann....

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2241
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Re: Der "Gebert Indikator" Zertifikat (ML0BDM, ML0RR6)

Beitragvon oegeat » 09.09.2015 17:31

chrispeter hat geschrieben:
chrispeter hat geschrieben:@oegeat
ja, ich denke er ist mit Vorsicht zu geniessen. Die Zentralbanken führen ' Gebert' mMn in die Irre.. :lol:


schon vor einigen Monaten habe ich darauf hingewiesen, nun beginnen es auch andere zu merken..:
http://www.godmode-trader.de/artikel/gebert-indikator-vor-der-bewaehrungsprobe,4330400

MfG


alles hier rein zu DIESEM Thema i fang an einfach Themenfremdes zu löschen !
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19300
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Re: Der "Gebert Indikator" Zertifikat (ML0BDM, ML0RR6)

Beitragvon chrispeter » 14.09.2015 17:23

chrispeter
Trader-insider
 
Beiträge: 168
Registriert: 03.03.2010 22:45
Wohnort: Schweiz

Re: Der "Gebert Indikator" Zertifikat (ML0BDM, ML0RR6)

Beitragvon Kato » 18.01.2016 20:26

http://www.gebert-börsenindikator.de/der-aktuelle-stand/

Die am 5. 1. veröffentlichte Vorabschätzung des HVPI für den Monat Dezember lag mit 0,2 Prozent über dem Vorjahreswert. Sie fließt allerdings erst mit 24-werktägiger Verspätung in den Börsenindikator ein, weil bei der Entwicklung des Börsenindikators 1992 das Statistische Bundesamt die Inflationszahlen immer erst zu Anfang des übernächsten Monats bekannt gegeben hat. Es bleibt also noch bei 4 Punkten.

http://www.gebert-börsenindikator.de/kolumne/

"Im nächsten Jahr könnte es also wieder soweit sein. Wenn im nächsten Jahr der Basiseffekt der kollabierten Rohstoffpreise aus der Berechnung der Inflationsrate rausfällt, wird diese Rate gegen Ende des nächsten Jahres ohnehin auf über 1,5 Prozent anwachsen. Steigende Inflationsraten bedeuten Gift für die Börse. Ein fallender Dollar würde zusätzlichen Druck auf die Aktienkurse ausüben, wie der Mini-Draghi-Crash deutlich vor Augen führte. Mit einer steigenden Inflationsrate und einem fallenden Dollar wird deshalb auch ein Verkaufssignal des Börsenindikators im nächsten Jahr wahrscheinlich. Also irgendwann im nächsten Jahr könnte das gesamte Szenario drehen und mit einem fallenden Dollar auch die Aktienkurse nachgeben und Gold und Öl wieder steigen. Wann es soweit sein wird, wird der Dollarkurs anzeigen.
Der Aktionär #52/2015"

kato

Ich denke im Spätsommer/ Herbst 2016 gibt es ein VK Signal.

Es bleibt spannend.

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2241
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Re: Der "Gebert Indikator" Zertifikat (ML0BDM, ML0RR6)

Beitragvon oegeat » 18.01.2016 21:33

Ich denke im Spätsommer/ Herbst 2016 gibt es ein VK Signal.


bei 7200 Punkten dann ? ..ein Scherz oder ?
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19300
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Re: Der "Gebert Indikator" Zertifikat (ML0BDM, ML0RR6)

Beitragvon Kato » 18.01.2016 21:59

wenn dem so wäre, dann kann er seinen gebert Indikator zu grabe tragen, im Moment reden mir aber auch schon zu viele vom Crash,
wobei der DAX Chart einfach im ars... ist, flossbach meinte, in 2016 muss man mutig kaufen , dann aber auch wieder geben können,
ich bin wirklich mal gespannt, kann mir die 7200 durchaus vorstellen, wäre eigentlich zu schön um wahr zu sein, erst 7000 dann 14000,
dann sind wir durch :wink:

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2241
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Re: Der "Gebert Indikator" Zertifikat (ML0BDM, ML0RR6)

Beitragvon oegeat » 13.02.2016 19:45

Kato hat geschrieben:wenn dem so wäre, dann kann er seinen gebert Indikator zu grabe tragen, im Moment reden mir aber auch schon zu viele vom Crash....


Und der Chrash kam doch! Der Indikator war Blind.
Kato hat geschrieben:.....Sehr dubios, man kann ja halten was man will, aber so schlecht war er ja nicht in den letzten jahren, ich bin irretiert
kato

Genau er war nicht schlecht sonder sauschlecht
Müll,Tod einfach unbrauchbar denn 12400 auf 8700 und mitten drinn no immer kein Signal zu haben .... ja wann dann ? Und das mehrere Jahre ....Man hat früher mal ... doch das früher ist vorbei. Diese fast 4000 Punkte runter waren mit Ansagen einerseits und ein Prüfstein und zwar der letzte für den Indikator nach den vielen kleinen Tests von Kurseinbrüchen.

Fazit der Trade kann ab nun in der Versenkung verschwinden. (wird ins Wissen vor um verschoben) wenn ich nächste Woche zurück bin ....
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19300
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Re: Der "Gebert Indikator" Zertifikat (ML0BDM, ML0RR6)

Beitragvon Kato » 13.02.2016 20:11

Stimme dir zu, er war mal gut, jetzt hat er versagt, somit und den jetzigen Bedingungen unbrauchbar, gruesse kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2241
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Re: Der "Gebert Indikator" Zertifikat (ML0BDM, ML0RR6)

Beitragvon Kato » 22.03.2016 18:43

Die Themen heute im Gebert-Brief:

(Mo 21.3.2016)

http://www.gebert-börsenindikator.de/der-gebert-brief/

-Verkaufssignal am 2.Mai möglich
-Eine US-Staatsanleihe bietet den sicheren Hafen
-In einer Krise entwickeln sich Aktien und US-Anleihen gegenläufig

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2241
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Re: Der "Gebert Indikator" Zertifikat (ML0BDM, ML0RR6)

Beitragvon Kato » 19.04.2016 11:25

http://www.gebert-börsenindikator.de/der-gebert-brief/

Die Themen heute im Gebert-Brief:

(Mo.18.4.2016)
-Wir werden fünf Werte aus dem Musterdepot verkaufen
-Eine schwierige Aktienphase könnte bevorstehen
-Der Dollar entscheidet am 2. Mai über ein Verkaufssignal des Börsenindikators
-Gold profitierte von den letzten Aktienbaissen

auge sei wachsam

kato
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2241
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

VorherigeNächste

Zurück zu öffentliche Privatablage - Fonds und Produkte auf den Dax bzw Deutschland und was mir noch so rein passt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron