Bandulet: Dollarschwäche - Öl nur noch gegen Gold

Allgemeine Markteinschätzungen, Analysen der Währungen sowie Betrachtungen der Konjunkturnews.

Moderator: oegeat

Bandulet: Dollarschwäche - Öl nur noch gegen Gold

Beitragvon Turon » 08.03.2004 05:16

Auf einer Konferenz in der Zwei-Millionen-Stadt Jiddah am Roten Meer empfahl der frühere malaysische Regierungschef Mahathir den Saudis, künftig ihr Öl nur noch gegen Gold zu verkaufen. «Der Ölpreis liegt bei 33 Dollar, aber der Dollar ist gegen den Euro um 40 Prozent gefallen, so dass sie effektiv nur 20 Dollar bekommen. Sie werden also übers Ohr gehauen», sagte Mahathir und bekam gewaltige Ovationen.

Mahathir, der in der islamischen Welt grosses Ansehen geniesst, schlug vor, alle Länder sollten jeweils zum Jahresende die Differenz zwischen Ein- und Ausfuhren in Gold begleichen und dafür den Gold-Dinar verwenden - eine goldgedeckte Währung, die in geringem Umfang bereits existiert. Für die USA ist Mahathirs Vorstoss ein ungeheuerlicher Affront. Denn die Dollar-Hegemonie beruht ja gerade darauf, dass Öl in Dollar abgerechnet wird, also in einer Währung, die die Amerikaner in beliebiger Menge selbst herstellen können. Eine Rückkehr zum Gold würde auch bedeuten, dass die USA ihre Rüstung selbst finanzieren müssten. Sie könnten dann ihre Defizite nicht mehr auf den Rest der Welt abwälzen. Kaum anzunehmen, dass es die Saudis riskieren, die amerikanische Supermacht derart herauszufordern.

Dies schreibt der gewöhnlich sehr gut informierte Publizist Bruno Bandulet, in: Gold & Money Intelligence, Februar 2004
Turon
 

Advertisement

Zurück zu Devisen, Geldmarkt und Konjunktur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron