Dollar - Yen wie gehts weiter ? nur Charttechnik !

Allgemeine Markteinschätzungen, Analysen der Währungen sowie Betrachtungen der Konjunkturnews.

Moderator: oegeat

Dollar - Yen wie gehts weiter ? nur Charttechnik !

Beitragvon oegeat » 11.03.2004 21:04

Zuletzt geändert von oegeat am 23.11.2009 14:10, insgesamt 1-mal geändert.
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19357
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Advertisement

Beitragvon etii » 11.03.2004 21:15

0egeat !
Sammstag ist meistens zu spät
Freitag nachmitag werden die weichen gestellt.
Noch einmal ein andere chart,
Beim 112 absichern nicht ferkaufen.
Gruß
Theo

Oegeat kanns´t du mir noch einal verzehen %-)
Dateianhänge
wpe2.JPG
wpe2.JPG (89.41 KiB) 34903-mal betrachtet
Benutzeravatar
etii
Trader-insider
 
Beiträge: 382
Registriert: 05.03.2004 16:06
Wohnort: Polnische Karpaten

Beitragvon oegeat » 11.03.2004 21:19

ja das passt schon ... ja wegen samstag ... habe eh den TI Chart Link rein gegeben ! und der ist immer neu .... schau mal oben
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19357
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Beitragvon Turon » 11.03.2004 21:25

Wollt Ihr nicht die Gap-Schließung abwarten? Ist zwar gefährlich, aber wahrscheinlich (auch wenn die Indikatoren schon sehr hoch stehen)

Übrigens: Die Keilformation bei Yen/Dollar war sehr schön und bullischer Natur. Geringes Risiko abwärts und bei den Indikatoren konnte man jeweils paar die Trendumkehrs im Keil sehen. ;)

Alles wesentlich klarer für mich als bei dem Dollar/Euro.

Aber: hinterher nachplapern ist ist schon pervers ;).

;)

Na ja:

etii: wenn Du Grafiken mit wenig Farbabstufungen hast (wie das Programm was Du da hast) - ist der bessere Grafikformat der GIF-Format - die Grafiken sind dann in aller Regel platzsparender).



Gruß
Turon
 

Beitragvon oegeat » 11.03.2004 21:30

.... ja der Keil .. :roll:

wegen Grafiken ja zuschneiden den Rand weg damit ich machs auch noch auf 85% verkleinern ... wenn du das kannst super :wink:
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19357
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Beitragvon etii » 11.03.2004 21:37

Hallo
Ja mit den Grafiken mache ich nächstes mal.
Mit dem Gap schliessen machen die BoJ- hoffe ich.
Wenn nicht dann freue ich mich auf die USd / Yen - 95
Gruß
Theo
Benutzeravatar
etii
Trader-insider
 
Beiträge: 382
Registriert: 05.03.2004 16:06
Wohnort: Polnische Karpaten

Beitragvon etii » 12.03.2004 15:43

Na also !
Die Powercalls sind seit gesten 110,8 gekauft.
Erste Stop Los beim 110,7 eingegeben, Nr. 1.
Stop Los wird später nachgezogen Nr.2 / 3
Noch ein Info für die jenigen die powerscheine von der Commerzbank kaufen wollten.Die Scheine kaman bis max zwei Wochen vor dem Ablauf kaufen, dann nur zurück geben.Die Haben für die Kein Scenariorechner. Nur die Turbos haben ein Rechner.
Auf zum Gap. :lol:
etii
Vielleicht ist das etwas schulbuchmäsig aber dafür verständlicher.
Dateianhänge
Yen.JPG
Yen.JPG (65.05 KiB) 34861-mal betrachtet
Benutzeravatar
etii
Trader-insider
 
Beiträge: 382
Registriert: 05.03.2004 16:06
Wohnort: Polnische Karpaten

Beitragvon Benjamin » 12.03.2004 19:15

Hi etii,
sei vorsichtig bei 112. Ob es überhaupt noch einmal darüber geht ist imo sehr ungewiss, will sagen: eher unwahrscheinlich. Also eher Gewinnmitnahme bei 112, oder jedenfalls mit engem SL absichern.
Nur meine bescheidene Meinung....
Benjamin
 

Beitragvon etii » 12.03.2004 19:55

Danke Benjamin !

Habe ich auch schon gesehen !
Ausbruch zurück genohmen.
Endscheidung auf Montag vertagt.
Sehr endtäuschend wenig dynamik.
Gruß
Theo
Dateianhänge
Tag.JPG
Tag.JPG (28.8 KiB) 34840-mal betrachtet
Benutzeravatar
etii
Trader-insider
 
Beiträge: 382
Registriert: 05.03.2004 16:06
Wohnort: Polnische Karpaten

Beitragvon etii » 16.03.2004 21:49

Hallo !
Schlechte kaufsignale sind die besten verkaufsignale.
Leider zur vorsichtich gewehsen.
Beim 107,88 verläuft die 61,8 % Korekturlinie.
Ob die halten kann ?
Gruß
etii
Benutzeravatar
etii
Trader-insider
 
Beiträge: 382
Registriert: 05.03.2004 16:06
Wohnort: Polnische Karpaten

Beitragvon etii » 19.03.2004 21:13

Ausgelihen von Benjamin

Geld verdienen, indem man das Spiel der BoJ einfach mitspielt:
Die BoJ hat plötzlich aufgehört zu intervenieren, knapp 2 Wochen vor dem Stichtag 31.3.04. Was passiert: Jede Menge Anleger testen aus, wo "es" wohl passiert, gehen long im Yen mit Stop-Loss-Plazierung

Und dann passiert es: Die BoJ interveniert, und eine Flut von Stop-Loss-Eindeckungen wird ausgelöst, ein Short-Squeeze, der den Dollar wieder hochtreibt zum yen. Das dürfte recht kurz vor dem Stichtag passieren. Imo ein recht durchsichtiges Spiel der BoJ, denn in diesem Falle "helfen" die Beträge aus die vielen Stop-Verkäufen dem BoJ-Geld, den Dollar hoch zu treiben. Mit anderen Worten, die BoJ muss viel weniger Geld ausgeben, um den Dollar zum Yen wieder auf die 112 zu bringen, die vermutlich die Zielmarke darstellt - zum 31.3.04.
Also, so reime ich mir jedenfalls das Verhalten der BoJ zusammen. Mich wundert nur, dass niemand von den Profis/Händlern das in den aktuellen Meldungen als Verdacht äußert, mir scheint das jedenfalls recht naheliegend zu sein.

Man gehe also long im Yen gegen den Dollar und ziehe den SL immer recht eng nach. Mit etwas Glück kommt die Intervention
1. innerhalb der eigenen Gewinnzohne, und
2. nicht so schnell, das der SL erst spät, zu hohen Kursen ausgeführt wird, weil ganz plötzlich "alle niedrigen Dollars weggekauft" wurden von der BoJ.

Benjamin danke für die Idee. Wir warten alle auf den 31.03.04.
Deswegen auch nicht schort gegangen wenn die Dreieksspietze unterschriten worden ist. Die BoJ hat schon 70 % der Mitteln für dieses jahr verbraucht deswegen halten die sich etwas zurück. :roll:
Gruß
etii
Benutzeravatar
etii
Trader-insider
 
Beiträge: 382
Registriert: 05.03.2004 16:06
Wohnort: Polnische Karpaten

Beitragvon Benjamin » 20.03.2004 13:16

March 16 (Bloomberg)
The bank in January surprised investors by raising the upper limit of the reserve target by 3 trillion yen to help slow the yen's rise. Record government yen sales have also curbed the currency's gains and boosted exports, which accounted for a quarter of Japan's 6.4 percent annual pace of economic growth in the three moths to Dec. 31, the fastest in 13 years.
------------------------
09. Mär 2004: Das Finanzministerium in Tokio hatte vor rund zwei Wochen mitgeteilt, zwischen Jahresbeginn und Ende Februar seien bereits rund 10,4 Billionen Yen für Interventionen eingesetzt worden. Dies war bereits die Hälfte des bisherigen Rekordwertes aus dem vergangenen Jahr von 20,43 Billionen Yen.
--------------------------
Tokio (vwd) - Der Geldpolitische Rat der Bank of Japan (BoJ) hat bei seiner Sitzung am 19. und 20. Januar die Anhebung des Zielvolumens der freien Bankreserven nicht einstimmig beschlossen. Wie aus dem am Dienstag veröffentlichten Protokoll der Sitzung hervorgeht, hielten die beiden Ausschuss-Mitglieder Teizo Taya und Miyako Suda die Anhebung nicht für erforderlich. Die Mehrheit stimmte jedoch für eine Erhöhung des Reserveziels um 3 Bill JPY auf 30 Bill bis 35 Bill JPY.

Viele Ausschussmitglieder zeigten sich besorgt über die Aufwertung der Landeswährung gegenüber dem US-Dollar, waren sich allerdings einig, dass zu dem Zeitpunkt der Sitzung der Dollar-Rückgang keine großen Auswirkungen auf die japanische Wirtschaft hatte. Wie aus dem Sitzungsprotokoll weiter hervorgeht, würde eine weitere Aufwertung des Yen gegenüber dem US-Dollar ihrer Ansicht nach aber einen stärkeren deflationären Effekt auf die japanische Wirtschaft haben.

Alle Mitglieder waren sich einig, dass bislang keine Aussicht auf eine Überwindung der Deflation in Japan bestand. Daher wurde für eine zusätzliche geldpolitische Maßnahme votiert, die effektiv sein solle und deren Vorteile die Nachteile überwögen. Zu den US-Zinsen äußerten die BoJ-Ausschussmitglieder die Einschätzung, dass ein Anstieg der langfristigen US-Zinsen ein großes Risiko für die Weltwirtschaft bedeute.
vwd/DJ/2.3.2004/gs/cv
-----------------------------------------------

Die Überlegung: Warum am 19. und 20. Januar die Anhebung des Zielvolumens der freien Bankreserven beschließen, sich damit also noch mehr Munition für Interventionen besorgen, dann aber nur zwei Wochen vor dem Bilanzstichtag 31. März plötzlich mit den Interventionen aufhören?
Das ergäbe doch gar keinen Sinn, jedenfalls meiner Meinung nach.

Oder hat hier jemand eine andere Erklärung als einen beabsichtigten Short-Squeez kurz vor dem Bilanzstichtag 31. März ? Dann bitte hier posten.
Benjamin
 

Beitragvon etii » 21.03.2004 18:28

Hallo Benjamin !
Deine Überlegungen sind richtig.
Leider bei den Signalen ist das nur ein Glückspiel.
Sollte der Anstig kommen dann ist es sicherer
wieder oben schort zu gehen.
Gruß
etii
Dateianhänge
Unbenannt.GIF
Unbenannt.GIF (65.02 KiB) 34716-mal betrachtet
Benutzeravatar
etii
Trader-insider
 
Beiträge: 382
Registriert: 05.03.2004 16:06
Wohnort: Polnische Karpaten

Beitragvon Benjamin » 23.03.2004 10:41

Im März endet für viele japanische Unternehmen das Geschäftsjahr. Für die großen Exporteure ist dann der Monatsdurchschnitt des Dollar-Yen-Wechselkurses bei der Umrechnung ihrer im Ausland erzielten Gewinne entscheidend.


Hallo,
bin durch obigen Ausschnitt aus einem FAZ-Artikel etwas verunsichert worden. Weiß hier jemand, ob das beim Dollar-Yen-Wechselkurs bedeutet
1. arithmetische Mittel der Extremkurse (Top-Kurs im März minus Low-Kurs im März dividiert durch 2), oder
2. gewichtetes Mittel (alle Tageskurse gehen ein, dividiert durch die Anzahl der Tage) oder
3. ob doch das Stichtagsprinzip 31.3.04 gilt, also egal welche Wechselkurse vorher im März verzeichnet wurden?

Im Falle von Variante 1 muß nun lediglich verhindert werden, dass ein neues, noch tieferes Monatslow erzeugt wird, also ein sehr bescheidenes Interventionsziel.

Im Falle von Variante 2 würde man nun zusehen, dass ein "mittlerer Bereich" gehalten wird, welches höher als das bisherige Monatslow im März liegt, aber nicht notwendigerweise die 112 erreicht.

Nur bei Variante 3 gäbe es noch im März jene dynamische Aufwärtsbewegung des Dollars zum Yen - und damit indirekt auch zum Euro.

Also, weiß hier jemand, welche Variante gilt, oder kann das irgendwie herausfinden und hier posten? Wäre klasse!
Benjamin
 

Beitragvon etii » 23.03.2004 20:37

Hallo Benijamin !
Aus dem BoJ verhalten scheint nr 2 richtig zur sein.
Ich bin heute schort gegangen, nach dem 31.03
und unter 105 kaufe ich nach. Sollte der Yen noch steigen,
behalte ich meine Position
Gruß
:)
Benutzeravatar
etii
Trader-insider
 
Beiträge: 382
Registriert: 05.03.2004 16:06
Wohnort: Polnische Karpaten

Beitragvon etii » 24.03.2004 16:50

Auszug:
In unseren vorigen Berichten haben wir ausführlich
beschrieben, dass dies mit dem Ende des japanischen
Geschäftsjahres am 31. März zu tun hat. Die Bank von
Japan interveniert jedes Jahr um diese Zeit mit dem Ziel,
den Yen so schwach wie möglich zu bekommen bzw. zu
halten, weil das die betrieblichen Bilanzen positiv
beeinflusst. Mit dem nahenden Bilanzstichtag
intervenieren die Japaner jedoch in geringerem Umfang
und beginnt der Einfluss dieses alljährlich auftretenden
Phänomens etwa ab Mitte März zu schwinden.
________________________________________________________-

:evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil:
Benutzeravatar
etii
Trader-insider
 
Beiträge: 382
Registriert: 05.03.2004 16:06
Wohnort: Polnische Karpaten

Beitragvon etii » 24.03.2004 19:47

Hallo ihr alle !

Da ich die Monologe hier schreibe,
möchte ich für mir notieren:

kauf WKN A0CSN0

kauf WKN 401388 -

hat mit dem chart oben wehnig zur tun.

Gruß
Der einsame Trader
etii

:wink: :wink:
No Risk - no Fun.
Benutzeravatar
etii
Trader-insider
 
Beiträge: 382
Registriert: 05.03.2004 16:06
Wohnort: Polnische Karpaten

Beitragvon oegeat » 24.03.2004 21:59

monolog .... :shock:

na so solls nicht sein schön langsam komme ich wieder dazu was zu schreiben !

ich denke bei 105.5 oder so hat die Rally begonnen (rauf zu 112) dort möchte auch ich long gehen ...

weitere überlegung ist E-Y .... 128,2 long noch schärfer da e-d auch eine gegenbewegung folgen wird :wink:
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19357
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Beitragvon etii » 25.03.2004 09:02

Hallo oegeat !
Deine Ausführung habe ich nicht so recht verstanden.
Ich bin der Meinung das die 105,5 fallen wird, höchstens nach eine gegenreaktion.
Wenn die nicht nachhelfen dann später auch die 100. ( Noch haben wir den 31.03, nicht.)
Im jeden fall behalte ich noch meine puts und lasse mich ausstopen.
Langfristig erwarte ich die 95.
Gruß
etii

:lol:
Dateianhänge
usd yen.GIF
usd yen.GIF (128.33 KiB) 34608-mal betrachtet
No Risk - no Fun.
Benutzeravatar
etii
Trader-insider
 
Beiträge: 382
Registriert: 05.03.2004 16:06
Wohnort: Polnische Karpaten

Beitragvon oegeat » 25.03.2004 09:06

aha ... na ja ich bin mit einem werkzeug unterwegs wo ich von der gegenbewegung 105,5 rauf 109 oder so schon mein auslangen finde ....
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19357
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Beitragvon etii » 25.03.2004 15:24

Hallo oegeat !
Ich wette mit dir sehr ungern, wel ich meistens veliere.
Aber die Wahrscheinlichkeit das die 105 durchgeht ist sehr groß.
etii
No Risk - no Fun.
Benutzeravatar
etii
Trader-insider
 
Beiträge: 382
Registriert: 05.03.2004 16:06
Wohnort: Polnische Karpaten

Beitragvon etii » 29.03.2004 17:42

Hallo !
Der USD/Yen Kurs beim 105,5 angekommen.
Die Posytionen abgesichert - warten auf die Gegenbewegung.
Wenn die kommen sollte kaufe ich mir die biliger zurück.
Wenn die nicht kommt dann ist das noch besser.
Gruß
etii
No Risk - no Fun.
Benutzeravatar
etii
Trader-insider
 
Beiträge: 382
Registriert: 05.03.2004 16:06
Wohnort: Polnische Karpaten

Beitragvon oegeat » 29.03.2004 22:32

tag täglich ist der Umkehrpunkt tiefer anzusetzen ... man sieht es an der blauen linie vor der wir nun sind ...
ich rechne mit morgen etwa einem berühren und dan einem Kursfeuerwerk !
Dateianhänge
Zwischenablage-.png
Zwischenablage-.png (51.26 KiB) 34558-mal betrachtet
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19357
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Beitragvon etii » 30.03.2004 15:57

hallo oegeat !
Kursfeuerwerk oder Zusammenbruch ?
Wenn die BoJ USD gekauft haben ist der T Bond in die höhe.
Heute nehmt der T Bond sein Ausbruch zurück. Wird verkauft.
Deswegen sei vorsichtig mit long. es ist möglich das
wir Zusammenbruch bekommen.
Bald kommt die Endscheidung
etii
No Risk - no Fun.
Benutzeravatar
etii
Trader-insider
 
Beiträge: 382
Registriert: 05.03.2004 16:06
Wohnort: Polnische Karpaten

aha ... auch die schließen die möglichkeit nach oben nicht..

Beitragvon oegeat » 30.03.2004 23:18

aus !

***
Kursstand : 105,65 JPY

Aktueller Tageschart (log) seit dem 18.09.2003 (1 Kerze = 1 Tag).

Diagnose: Seit September 2003 drückt eine große obere Umkehrformation mit übergeordneter Sell-Trigger Marke bei 115 auf die Notierungen des Dollar. Das langfristige reguläre charttechnische Ziel aus dieser liegt bei 98 Yen. Vom Februartief startete ein Pullback an die Nackenlinie dieser Umkehrformation, welches mit dem Hoch bei 112,32 vom 08.03.04 abgeschlossen wurde. In einer steilen Abwärtsbewegung in den letzten Wochen nähert sich der Dollar nun seinem Jahrestief.

Prognose: Das Jahrestief bei 105,14 ist auf kurz/mittelfristige Sicht Dreh- und Angelpunkt. Prallen die Notierungen auf der 105,14 nochmals nach oben ab, ist mit einem Bounce bis auf 107,93 zu rechnen. Wird die 105,14 direkt aufgegeben, bewegt sich der US $/JPY in das Einzugsgebiet der großen bearishen Zielmarke von 98-100 Yen.

Bild
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19357
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Beitragvon etii » 31.03.2004 17:11

Hallo
103,5 voerst abgeprallt
gegenbewegung zur Unterstützung / Wiederstand mind.
Gruß
etii
No Risk - no Fun.
Benutzeravatar
etii
Trader-insider
 
Beiträge: 382
Registriert: 05.03.2004 16:06
Wohnort: Polnische Karpaten

Beitragvon etii » 02.04.2004 20:36

Hallo !
noch alles noch Plan,
die Gewinne von 200 % werden auf 100 % schmelzen.
Dafür werde ich beim drehen unterhalb 105,5 nachkaufen.
Oder über 105,5 ausstoppen lassen.
Ein schönes Wochenende.
etii
No Risk - no Fun.
Benutzeravatar
etii
Trader-insider
 
Beiträge: 382
Registriert: 05.03.2004 16:06
Wohnort: Polnische Karpaten

Beitragvon oegeat » 06.04.2004 21:09

also du müßtest ausgestoppt sein .... :shock:

ich denke jetzt gehts noch um das gapp ganz zu zu machen !
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19357
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Beitragvon etii » 06.04.2004 22:50

Hi oegeat !
Ich habe heute morgen beim 106,5 nachgekauft.
Turbos und a0csn6
Theoretisch müsste ich ausgestopt sein,
Die BoJ machen öfter die Spielchen.
Bei dem Betrag kann ich noch ruhig schlafen.
Gruß
etii

Bei dem Yen ist jeder Morgen gut für überaschungen.
No Risk - no Fun.
Benutzeravatar
etii
Trader-insider
 
Beiträge: 382
Registriert: 05.03.2004 16:06
Wohnort: Polnische Karpaten

Beitragvon etii » 07.04.2004 10:40

Hallo !
eine Bullenflage also machen wir uns auf den Weg nach oben.
obwohl abrutschen nach unten hätte mir besser gefalen.
Gruß
etii
Dateianhänge
yen.GIF
yen.GIF (144.84 KiB) 25873-mal betrachtet
No Risk - no Fun.
Benutzeravatar
etii
Trader-insider
 
Beiträge: 382
Registriert: 05.03.2004 16:06
Wohnort: Polnische Karpaten

Beitragvon etii » 08.04.2004 20:05

Na mal sehen wie weit wir laufen werden,
dann möchte ich meine optis wieder haben
Dateianhänge
Yen.JPG
Yen.JPG (33.19 KiB) 25717-mal betrachtet
No Risk - no Fun.
Benutzeravatar
etii
Trader-insider
 
Beiträge: 382
Registriert: 05.03.2004 16:06
Wohnort: Polnische Karpaten

Beitragvon oegeat » 10.04.2004 18:15

wie bereits von mir vor Tagen in erwägung gezogen - so schließen die Jungs von Godm.. die Variante nach oben nicht aus - im gegenteil die Wahrscheinlichkeit wird mit 2 von 3 Möglichkeiten angegeben...

****
Bild

hier der Text ich Bildchenseher geb mich mit dem Chart zufrieden ..lol
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19357
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Beitragvon etii » 10.04.2004 18:42

Danke oegeat !
ist dir dein Hasi abgehauen ?
weil du heute am arbeiten bist.
Frohe Ostern
etii :lol:
No Risk - no Fun.
Benutzeravatar
etii
Trader-insider
 
Beiträge: 382
Registriert: 05.03.2004 16:06
Wohnort: Polnische Karpaten

Beitragvon oegeat » 10.04.2004 18:44

danke dir auch schöne feiertage ...
war jetzt 4 tage weg - bin kurz da und mußte das los werden -*lol*
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19357
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

dem schließe ich mich an ...

Beitragvon oegeat » 16.04.2004 07:45

Kursstand : 108,34 JPY

Aktueller Tageschart (log) seit dem 17.12.2002 (1 Kerze = 1 Tag) als Kurzupdate:

Dem Erreichen der charttechnischen Zielmarke von 111,5-112 JPY kann eine Pullbackbewegung zurück auf das Ausbruchsniveau bei 106,8-107,0 JPY vorgeschaltet sein. Diesen Spielraum sollte ein kurzfristig long ausgerichteter Yen Trader einkalkulieren.

Bild
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19357
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Beitragvon etii » 28.07.2004 14:54

" Das Ziel liegt, solange 115 nicht stabil zurückerobert werden kann,
immer noch unter 100. "
Dateianhänge
abc380.gif
abc380.gif (16.34 KiB) 25478-mal betrachtet
No Risk - no Fun.
Benutzeravatar
etii
Trader-insider
 
Beiträge: 382
Registriert: 05.03.2004 16:06
Wohnort: Polnische Karpaten

Beitragvon oegeat » 07.06.2005 16:06

bietet sich hier ein Shortgelegenheit ?
zugegeben etwas spät ...
aber noch ists möglich !

Ziel laut Chart Rote Linie

was spricht dafür - was dagegen ?
Bitte um Beteiligung



Charttafel mit mehren ansichten !!!

Bild
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19357
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Beitragvon Gast » 07.06.2005 18:57

Hallo Gerhard,

habe den DY auch im Visier. Im Moment tanzt der Kurs auf der 32erGD. In der Regel kann man hier eine Korrektur erwarten, die nochmal in Richtung 107,5 führt. Da werde ich es mit einem Short versuchen.

EY- hat meinen Zielbereich erreicht (130,x). Da könnte sich eine Wende oder längere Korrektur ergeben.

Daraus folgt das der Euro langsam wieder an Potential (nach oben) gewinnen sollte. Die genannte Korrektur beim DY wäre dann das Finale beim Euro. Also haben wir eventuell schon das Tief beim ED gesehen.

Beste Grüße,
hermann
Gast
 

Beitragvon pmmkm » 21.07.2005 07:25

na da ist ja wenig los, daweil ist doch der Yen noch viel interessanter als der Euro :o

Meine Meinung zum YEN, jetzt KAUFEN
ok ist riskant da gegen den Trend, wir sind aber exakt an der Oberkante des Gaps der Woche vom 19.09.03, beim Hoch vom 28.05.04 d.h eine Woche nach dem Hoch vom 15.05 genügend Grund das es das erst mal war mit dem Anstieg, die Trendlinie haben wir nach oben durchbrochen, dies kann jetzt zwar ein Signal für weiteren Anstieg sein, da dies aber fundamental nicht zu begründen ist rechne ich eher damit das es der letzte Peak war!!!

Auch die Candles gehen in die Richtung, Shooting Star letzte Woche und wenn jetzt diese Woche noch zum Doji wird dann ist das ja ein schöner Klassiker
Dateianhänge
yen210705.GIF
yen210705.GIF (72.13 KiB) 25092-mal betrachtet
pmmkm
Trader-insider
 
Beiträge: 34
Registriert: 21.06.2005 10:09
Wohnort: Wessling-Bayern

"Yen jetzt kaufen"

Beitragvon Röckefäller » 21.07.2005 12:22

Also wenn Du USD/YEN short warst, sollte das ein ganz nettes
Wochenende werden! ;)

Ich bin auch short im DY, habe aber einwenig Bauchschmerzen damit
aufgrund der Zinsdifferenz.

Was hat eigentlich den Drop eben von 1,125 auf 1,116 ausgelöst?

MfG
RF
Röckefäller
 

Nächste

Zurück zu Devisen, Geldmarkt und Konjunktur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste