Seite 1 von 69

Euro - Dollar wie geht es weiter ? nur Charttechnik !

BeitragVerfasst: 05.03.2006 13:51
von oegeat
Termine für die Woche !

hier Quelle: derivatecheck.de

ergänzend dazu der Kalender Cosa

BeitragVerfasst: 06.03.2006 08:14
von membran
Der Euro geht ab wie Schmitz Katze an der Leine gezogen,von Carl Lewis auf 100 Meter Weltmeisterzeit.
Wenn Carl Lewis ankommt wird die nach China verkauft weil die Katze von Schmitz dann völlig nackt ist.

Ich suche einen prozyklischen Long Einstieg ins CZ4644 .Kostet aktuell 2,15 bei hebel 52% und Knock Out 1,1820 8)

BeitragVerfasst: 06.03.2006 08:24
von membran
Erst einmal einen guten Morgen


Ich sehe folgendes:


Bild

BeitragVerfasst: 06.03.2006 08:53
von oegeat
oegeat- 01.03.2006 21:38 hat geschrieben:trotzdem ergänzend ! alles wird hinfällig wenn man die Nase über den ersten kluster also 1,20 steckt !!! ziel dann 1,215 ......... doch dann müßen die BB drehen im vorfeld.und wenn das der fall ist dann 1,23 und wenn der bereich auch noch drüber dann 1,24.. also oben die absolute trendlinie

Fazit: Kluster 1,17... zuerst aber bei überschreiten von 1,20 nicht mehr 1,17... !


tja geahnt hab ich es ! obwohl noch immer zweifel bestehen ...
begründung die BB wurden verlassen und d-y laufen auch hoch was bis dato selten war

BeitragVerfasst: 06.03.2006 08:55
von daydraderch
gerhard, richtig, dass sind sicherlich kleine warnzeichen, beachte aber auch, dass der jpy, vor allem der usdyjpy, sehr gerne von den japanern "manipuliert" wird, somit ist dieser "warnhinweils" ab und zu "nichts" wert! siehe auch der gewaltige anstieg im herbst '05, wo der usdjpy nur stieg, der eurusd aber nicht nur fiel!

BeitragVerfasst: 06.03.2006 08:56
von membran
Ich habe ja komplett verkauft und suche einen neuen prozyklischen long Einstieg.
Ich sehe kurzfristig die 1,2050 und die 1,1970 als prozykl. Handelsmarken.

Mittelfristig bleibe ich bei:


Bild

BeitragVerfasst: 06.03.2006 09:05
von oegeat
day.. ich halte von den aussagen nicht "manipuliert" ja sicher machen/machten die das mal. doch längerfristig bringt es nichts
zum anstieg im herbst das habe ich damals klasklar so gesehen das hochlaufen als man über die 115 ging gab ich die parole 120 und mehr (trendlinie 122) raus und so kam es - jetzt hat wieder eine linie gehalten und man lauft wieder hoch .... näheres im d-y gleich
jörg ja es sollte korr und dann die bb mithochziehen denn so wie es jetzt ist und zwar die heutige kerze zu 100% aus den bb hatten wir die letzten 3 jahre überhaupt nicht
25.10.04 kann man nicht heranziehen - denn da gings schon tagelang hoch und man hüpfte raus was dann zwei shorttage und damit wieder zurück brachte ...

BeitragVerfasst: 06.03.2006 09:30
von daydraderch
gerhard, klaro, längerfristig nützen die "manipulationen" - ich nenne es einfachheitshalber jetzt trotzdem mal so, zu 100 % nix!! ich weiss auch nicht, wann die das endlich auch mal definitiv merken! aber ab und zu ist es trotzdem sehr spannend zu sehen, wie sie stundenlang die kurse an einem ort behalten können, bis dann der druck zu gross wird und die kurse trotzdem dorthin "fliegen", wo sie hinwollen.

zum herbst '05: ja dies hattest du wirklich fantastisch festgestellt! nochmals "hut ab"!!

BeitragVerfasst: 06.03.2006 11:49
von oegeat
........obwohl noch immer zweifel bestehen ...
begründung die BB wurden verlassen und d-y laufen auch hoch was bis dato selten war


tja so ändert sich alles !

man ist wieder in den BB und d-y explodiert gerade :shock: (und dmait meine d-y long empfehlung - auch Öl short gibt gas !)

BeitragVerfasst: 06.03.2006 12:32
von etii
na dann ist ja bestens,
alle die dir gefolgt sind, sind auf der gewiner Seite.
von einem gutem Börsenbrief ist auch sowas zur erwarten.

Gruß :D :D :lol: :lol:

BeitragVerfasst: 06.03.2006 18:59
von membran
Guten Abend


Bei 1,1970 gehe ich kurzfristig long.

BeitragVerfasst: 07.03.2006 17:46
von oegeat
:? doch wieder die rote unten ... mein mistrauen zum chart bild bewarheitet sich ...... :roll:

BeitragVerfasst: 09.03.2006 08:14
von membran
Im kleineren Zeitfenster sieht es folgendermaßen aus:






Bild

BeitragVerfasst: 09.03.2006 13:03
von Seedorff
oegeat hat geschrieben::? ... mein mistrauen zum chart bild bewarheitet sich ...... :roll:


Er wird doch nicht resignieren ????
....oder im Bermuda Dreieck untergegangen ?


gruß
Seedorff

BeitragVerfasst: 09.03.2006 13:16
von oegeat
:lol: derzeit seh ich bei anderen Dingen mehr/einfacher/ klarer (Öl)

BeitragVerfasst: 09.03.2006 14:57
von daydraderch
hm, 2 mal schlechte us-wirtschaftszahlen und trotzdem steigt der eurusd nicht.....!?!?!? :roll:

BeitragVerfasst: 09.03.2006 17:04
von membran
Hallo


Die jobless claims kann man vernachlässigen die Handelsbilanz (68,5 Milliarden) ist grottenschlecht.
Morgen wird er sich jedoch bewegen wenn die "neu geschaffenen Stellen" vermeldet werden.Die Erwartungshaltung hieran ist sehr hoch.

BeitragVerfasst: 09.03.2006 17:39
von daydraderch
was ich heute vor allem komisch finde, ist, dass der eurusd ganz leicht im minus ist, aber der usdchf über 50 pips im plus...!b

BeitragVerfasst: 10.03.2006 09:20
von oegeat
derzeit bin ich bullisch eingestimmt !
solange die graue Linie (neu) hält ...........
übergeortnet ist die Rote noch immer nicht zu vernachlässigen

BeitragVerfasst: 10.03.2006 16:04
von daydraderch
gerhard, deine rote linie kommt tatsächlich wieder mal in den blickpunkt!aber es ist schon noch interessant: gestern 2 mal schlecht us-wirtschaftszahlen, niemand interessierts, heute wirklich gute us-wirtschaftszahlen, es wird darauf reagiert..... :roll:

BeitragVerfasst: 10.03.2006 16:36
von membran
Hallo Zusammen


Auszug V. Hellmeyer:



Der US-Arbeitsmarktbericht per Februar steht heute im Mittelpunkt des Marktinteresses. Einmal mehr dominiert eine optimistische Grundhaltung bei den Marktbeobachtern, die durchschnittlich eine Zunahme der Beschäftigung außerhalb des Agrarbereichs um 210.000 erwarten. Die Extremwerte der Prognose sind bei 100.000 und 300.000 angesiedelt.



So,vermeldet wurden 240.000 und das liegt ca. in der Mitte ist jedoch überraschend stark für den Winter.

Jetzt haben wir Wochenede und an diesem halte ich selten Positionen,so auch heute nicht.
Die Richtung war abwärts,nach oben ist man gedeckelt (1,1970-1,2030) und nach unten ist man m.e nach bei 1,1825 weiterhin gut unterstützt.
Ich erinnere mich sehr gut z.B an die Marken 1,1950 und vor allem 1,1750 die jeweils Intraday 4 Mal gut long zu traden waren bevor der Euro nach oben ausgebrochen ist.
Dort suche ich einen Long Einstieg der wahrscheinlich jedoch wie vor 2 Wochen im Sonntaghandel erreicht wird.

BeitragVerfasst: 10.03.2006 21:53
von plastefuchs
Zum Sonntagshandel brauch man Dir ja nix mehr sagen. Aber was ist aus Deinem Einstieg bei 1,1970 geworden?

BeitragVerfasst: 10.03.2006 21:58
von FCINTERSIBIU
abend in die runde,

mal eine inspiration fürs wochenende:

dreiecke lügen nie!!

da kommt was.. im maximum ( erste innere bewegung) so oder so 1000 pips drin, ab ausbruch, fünfmal getoucht hat es auch schon.

ist nur noch nicht klar in welche richtung?!

PS: USD/CAD auch gerade wieder sehr interessant... ab 1580 wieder el shorto.. aber wenn der abwärtstrend im weekly bricht.......

mfg
Inter

BeitragVerfasst: 11.03.2006 06:28
von membran
Hallo Martin

Ich blieb im Euro die ganze Woche bei "wait and see" ... damit verdiehnt man zwar nix aber im Euro war es allemal besser.
Mein Bauch sagte short und hatte wieder einmal Recht behalten,wie immer!
Ich war diese Woche short im Öl und Gold (Gold verkaufte ich zu früh) und habe mit dem Gerhard geskyped-> er ist Schuld das ich das nicht gepostet habe .. er hat das gleiche getradet jedoch weiter als ich ausgereizt,mit Erfolg.
Na gut,der Gerhard hat seine Trades ja im Musterdepot veröffentlicht.
Übrigens,mein Name bei Skype hat sich geändert ich heiße jetzt membran22 falls Du Dich melden möchtest von mir aus jederzeit gerne....

BeitragVerfasst: 11.03.2006 13:09
von oegeat
ui ich bin schuld ... ja ich nehm alles auf mich :? *lol* :roll:

Scherz bei Seite ja im Musterdepot ist eh viel zu sehen was ich mache

d-y zu früh verkauft eiei und e-d den long vom mittwoch gestern ausgestoppt natürlich bevor es hoch ging (das steht nicht drinn)

Zum E-D Übergeortnet ist es short doch im abwärtstrend gibt es nen mini aufwärts... wobei n aj a die graue ja gestern zertrümmert wurde und dann doch wieder hoch ..........

BeitragVerfasst: 12.03.2006 05:51
von membran
Ich bleibe dabei:

membran hat geschrieben:Hallo Zusammen


Auszug V. Hellmeyer:



Der US-Arbeitsmarktbericht per Februar steht heute im Mittelpunkt des Marktinteresses. Einmal mehr dominiert eine optimistische Grundhaltung bei den Marktbeobachtern, die durchschnittlich eine Zunahme der Beschäftigung außerhalb des Agrarbereichs um 210.000 erwarten. Die Extremwerte der Prognose sind bei 100.000 und 300.000 angesiedelt.



So,vermeldet wurden 240.000 und das liegt ca. in der Mitte ist jedoch überraschend stark für den Winter.

Jetzt haben wir Wochenede und an diesem halte ich selten Positionen,so auch heute nicht.
Die Richtung war abwärts,nach oben ist man gedeckelt (1,1970-1,2030) und nach unten ist man m.e nach bei 1,1825 weiterhin gut unterstützt.
Ich erinnere mich sehr gut z.B an die Marken 1,1950 und vor allem 1,1750 die jeweils Intraday 4 Mal gut long zu traden waren bevor der Euro nach oben ausgebrochen ist.
Dort suche ich einen Long Einstieg der wahrscheinlich jedoch wie vor 2 Wochen im Sonntaghandel erreicht wird.

BeitragVerfasst: 13.03.2006 09:50
von membran
Guten Morgen


Im asiatischen Handel läuft es dieses mal andersherum.Die 1,1825 wurden nicht im Tief erreicht sondern der Euro gestalltet sich stabil.
D.h für mich das es nun bald entweder zu einer Konsolidierung kommen wird die bis in den bereich der 1,1910-1,1869 führen könnte.
Ich meine jedoch das der Euro nun in Kürze die 1,2030 testen wird.

BeitragVerfasst: 14.03.2006 08:40
von oegeat
nach dem fehlausbruch am freitag findet man nun doch den weg nach oben zur grauen linie ! :shock: (leider ausgestoppt worden :evil: )

BeitragVerfasst: 14.03.2006 14:01
von FCINTERSIBIU
mahlzeit in die runde,

BeitragVerfasst: 14.03.2006 14:03
von oegeat
ich sag nur geil und 3 plus 1 !

(wer noch nicht weiß was ich meine Wissen für Anleger / Board suchen !!!)

BeitragVerfasst: 14.03.2006 14:32
von oegeat
antäuschen und weg !

also short 1,1971 derzeit der kurs

grund der bewegung vielleicht das

BeitragVerfasst: 14.03.2006 16:10
von oegeat
bei 1,1950 war schluß ..... und daher nur für Trader was

chart folgt

BeitragVerfasst: 14.03.2006 16:41
von etii
chart nachträglich
gruß

BeitragVerfasst: 14.03.2006 17:12
von FCINTERSIBIU
@ etii

klasse fehlkeilerei...
bischen war ja für mich drin.. 3-er lot sollte eigentlich fett was einbringen..wozu gibt es ein stopp.

die letzten zwei stunden einen kunden betreut :roll:

bischen ärgerlich mit dem gbp/usd long lot... ging ja ab wie...

@ oegeat biste bei ca. 1965 wieder long gegangen???

BeitragVerfasst: 14.03.2006 17:17
von daydraderch
@fcintersibiu - genau aus solchen gründen trade ich nur noch im mittelfristigen bereich - ab 6 h rauf.... :wink:

BeitragVerfasst: 14.03.2006 17:19
von FCINTERSIBIU
habt ihr bei gbp/usd auch eine kurslücke bei eurem chartanbieter zwischen 7388-7390 kurz vor 16:00?? ist ja immer so eine sache mit den chartdaten..

mfg

BeitragVerfasst: 14.03.2006 17:21
von daydraderch
nein, bei mir ist alles sauber!!

BeitragVerfasst: 14.03.2006 17:25
von oegeat
bei mir auch nicht !

long ne leider net short im plus raus und öl zwei positinen short (futures) und im plus .. zu dem schua ich meinen Bund beim steigen zu :D
siehe musterdepot

BeitragVerfasst: 14.03.2006 17:26
von FCINTERSIBIU
danke day!

bis zum 10min chartfenster ist bei mir eine zu sehen.. aber ist wie gesagt immer sehr vorsichtig zu betrachten..

mach schluß für heute

mfg

BeitragVerfasst: 14.03.2006 17:27
von oegeat
bin fx weniger unterwegs derzeit .... mir fehlen die mitstreiter zur zeit !

aber wenn du öffters vorbei kommst :roll: ich bin flexibel hi :lol: