EUR - GBP

Allgemeine Markteinschätzungen, Analysen der Währungen sowie Betrachtungen der Konjunkturnews.

Moderator: oegeat

EUR - GBP

Beitragvon cattywampus » 08.04.2006 15:11

HALLO ZUM WÄHRUNGSPAAR MIT POTENTIAL!:idea:

möglicherweise kommt es bei diesem währungspaar zu einem ausbruch nach oben und damit zu einer netten längerfristigen tradingmöglichkeit.

zur veranschaulichung habe ich einen langfristchart beigepackt.

reingezeichnet habe ich (sehr ungenau) fibonacci retreacements resultierend aus dem hoch 1995 und aus dem tief 2000.
würde mich freuen wenn mir jemand genaue zahlen bezüglich des hochs bzw tiefs aus diesen jahren posten könnte

fundamentaldaten kann ich noch nicht liefern, aber irgendwie schwant mir das es mit dem boom auf der insel zu ende geht - da würde es doch passen wenn der euro zulegen kann!

greetz cattywampus
Dateianhänge
EurGbp.png
EurGbp.png (20.44 KiB) 37325-mal betrachtet
Benutzeravatar
cattywampus
Devisenexperte
 
Beiträge: 351
Registriert: 29.03.2006 11:04
Wohnort: Düsseldorf

Advertisement

Beitragvon cattywampus » 08.04.2006 15:12

hier noch n onvista bildchen....
Dateianhänge
eurgbp2.png
eurgbp2.png (6.76 KiB) 37323-mal betrachtet
Benutzeravatar
cattywampus
Devisenexperte
 
Beiträge: 351
Registriert: 29.03.2006 11:04
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon cattywampus » 08.04.2006 15:23

etwas weniger langfristig habe ich hier den eurgbp auf intradaybasis.
eine kaufgelegenheit könnte sich schon an meinem grünen targetkreis ergeben.

greetz cattywampus
Dateianhänge
eurgbp3.png
eurgbp3.png (15.39 KiB) 37322-mal betrachtet
Benutzeravatar
cattywampus
Devisenexperte
 
Beiträge: 351
Registriert: 29.03.2006 11:04
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon X-Market » 08.04.2006 18:59

genau so mit eurgbp, weicht die daten auseinanders aus
Dateianhänge
eurgbp.gif
eurgbp.gif (23.71 KiB) 37317-mal betrachtet
Benutzeravatar
X-Market
Trader-insider
 
Beiträge: 563
Registriert: 14.03.2006 23:27
Wohnort: SG, Vietnam

Beitragvon cattywampus » 10.04.2006 08:36

moin iqtrader,

danke für den chart - kann ich die hoch/tiefkurse besser sehen als bei langfrist.de . was die datengenauigkeit angeht, so komm ich bei diesem währungspaar nach ansicht deines charts immer noch zu dem schluß das es nach oben ausbricht.
beim timing gibt es dann allerdings probleme, da würd ich bei deinem chart nicht mehr schwören, das es bald schon hoch geht....

tja was nun?

haste ne idee???
Benutzeravatar
cattywampus
Devisenexperte
 
Beiträge: 351
Registriert: 29.03.2006 11:04
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon X-Market » 10.04.2006 22:36

gbp
Dateianhänge
gbp.png
gbp.png (35.9 KiB) 37270-mal betrachtet
Benutzeravatar
X-Market
Trader-insider
 
Beiträge: 563
Registriert: 14.03.2006 23:27
Wohnort: SG, Vietnam

Beitragvon cattywampus » 11.04.2006 08:47

Das deutsche Comeback

Von Andrew Gowers

Es ist an der Zeit, die beruhigende Geschichte von der wirtschaftlichen Überlegenheit Großbritanniens zu beerdigen.

Mehr als zehn Jahre lang haben sich die Briten gegenseitig eine beruhigende Geschichte über ihre eigene Wirtschaft erzählt. Die Geschichte handelt von einem Land, das triumphierend die Rolle als kranker Mann von Europa abwirft - und an Deutschland weitergibt.


die ganze geschichte:

http://www.manager-magazin.de/magazin/a ... 35,00.html
Benutzeravatar
cattywampus
Devisenexperte
 
Beiträge: 351
Registriert: 29.03.2006 11:04
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon cattywampus » 11.04.2006 08:50

wann gibbet die DM endlich wieder...;-)
Benutzeravatar
cattywampus
Devisenexperte
 
Beiträge: 351
Registriert: 29.03.2006 11:04
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon cattywampus » 12.04.2006 09:39

intraday update.
kommen dem targetkreis immer näher...
Dateianhänge
eurgbp4.png
eurgbp4.png (9.71 KiB) 37237-mal betrachtet
Benutzeravatar
cattywampus
Devisenexperte
 
Beiträge: 351
Registriert: 29.03.2006 11:04
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon cattywampus » 12.04.2006 21:02

12.04.2006 17:55
Rutsch in Richtung 0,6900
EUR/GBP ist am Mittwochnachmittag erneut unter heftigen Abgabedruck von europäischen Investoren gekommen und rutschte in der Folge bis auf ein Tagestief bei 0,6907. Die Kursgewinne des britischen Pfunds sind umso überraschender, als dass die Zahl der Arbeitslosmeldungen in Großbritannien am Vormittag deutlich zugelegt hatte. Allerdings waren die durchschnittlichen britischen Löhne im Februar um 4,2% im Jahresvergleich gestiegen (Vormonat: 3,6%). Dies bestätigt erneut die Auffassung, dass die britische Binnenkonjunktur in besserer Verfassung ist als zuletzt befürchtet, was wiederum eine Zinssenkung überflüssig machen könnte. Die nächste Unterstützungsregion für EUR/GBP liegt bei 0,6900; gegen 16:56 Uhr CET wird das Währungspaar mit 0,6913 gehandelt. (vz/FXdirekt)
Benutzeravatar
cattywampus
Devisenexperte
 
Beiträge: 351
Registriert: 29.03.2006 11:04
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon cattywampus » 13.04.2006 11:46

13.04.2006 10:40 (FXdirekt Bank AG)

Sterling profitiert von Übernahmen

Der Sterling erhält nach wie vor Unterstützung von einem stetigen Fluss GBP-positiver Übernahme-News. Einige davon betreffen die britische Vodafone, die einige japanische Geschäftsbereiche verkauft hat und sich dem Verkauf ihrer Verizon-Anteile nähert. Zudem soll Belgacom Interesse an der 25%igen Beteiligung an Proximus haben (Wert: rund 1,4 Milliarden GBP). Hinzu kommen einige weitere GBP-positive Übernahmen mit geringerem Volumen. Marktteilnehmer gehen davon aus, dass die entsprechenden Kapitalflüsse mit den jüngsten GBP-Käufen in Zusammenhang stehen. Unabhängig davon profitiert das britische Pfund jedoch auch nach wie vor von dem am Mittwoch im Rahmen des britischen Arbeitsmarktberichtes veröffentlichten stärker als erwartet ausgefallenen Anstieg der Löhne. Dies ereilte einen Markt, der bezüglich des Zinsausblickes ziemlich pessimistisch gestimmt war. Seitdem wurden zahlreiche GBP-Shortpositionen glattgestellt. Denkbar ist, dass EUR/GBP unter die Marke von 0,6900 fällt, sagte ein Marktbeobachter. Während dies langfristig betrachtet eine Kaufgelegenheit ist, könnte sich angesichts der Umpositionierung vor dem langen Wochenende noch weiteres Abwärtspotenzial ergeben. Gegen 10:40 Uhr CET notiert EUR/GBP bei 0,6906. (th/FXdirekt)
Benutzeravatar
cattywampus
Devisenexperte
 
Beiträge: 351
Registriert: 29.03.2006 11:04
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon cattywampus » 13.04.2006 12:52

Denkbar ist, dass EUR/GBP unter die Marke von 0,6900 fällt,...
...könnte sich angesichts der Umpositionierung vor dem langen Wochenende noch weiteres Abwärtspotenzial ergeben.



könnte, hätte, wäre, wennn....:wink:

was solls ich bin drin:
Deutsche Bank AG KOS05/19.06.06 EO/LS 0,7
DB4497

allerdings: TIMING WAR ICH EHER SELTEN GUT!
Benutzeravatar
cattywampus
Devisenexperte
 
Beiträge: 351
Registriert: 29.03.2006 11:04
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon X-Market » 13.04.2006 15:59

eurgbp 8 stunden
Dateianhänge
eurgbp.png
eurgbp.png (43.69 KiB) 37183-mal betrachtet
Benutzeravatar
X-Market
Trader-insider
 
Beiträge: 563
Registriert: 14.03.2006 23:27
Wohnort: SG, Vietnam

Beitragvon cattywampus » 20.04.2006 10:49

so... es hat sich nicht viel druck nach unten aufbauen können
(oder kommt es noch?)
ich bin weiterhin bullish und hoffe das sich die kurse wieder in den grünen trendkanal bewegen - sind ja gerade auf dem besten weg.
ein abprallen wäre ein weiteres testen der 0,69 marke.
aber wenn das passiert dann denke ich gehts noch weiter runter...
we´ll see
Dateianhänge
eurgbp5.png
eurgbp5.png (24.89 KiB) 37090-mal betrachtet
Benutzeravatar
cattywampus
Devisenexperte
 
Beiträge: 351
Registriert: 29.03.2006 11:04
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Caligular » 21.04.2006 14:48

Ist denn hier momentan nichts mit long anzufangen,es sieht mir doch so aus ? :lol: :lol:

Grüßi
Caligular
 

Beitragvon daydraderch » 21.04.2006 14:51

wie du anhand meines musterdepot's ev. schon gesehen hast, bin ich shortorientiert! grund: kurs unter dem sma 22. gruss markus
erfolgreicher devisenhandel bei www.finopticum.ch, besuchen sie unsere homepage & testen sie uns aus, kontaktieren sie mich direkt, mbieri@finopticum.ch
Benutzeravatar
daydraderch
Trader-insider
 
Beiträge: 1533
Registriert: 14.06.2005 09:03
Wohnort: Gossau/ZH - Schweiz

Beitragvon Caligular » 21.04.2006 16:09

daydraderch hat geschrieben:wie du anhand meines musterdepot's ev. schon gesehen hast, bin ich shortorientiert! grund: kurs unter dem sma 22. gruss markus


was short :roll: ,der Kurs befindet sich aber jetzt direkt über den anderen gleictenden nach oben gerichteten Durchschnitten und Unterstützungen,ich bin massiv long :lol: :lol:

Grüßi
Caligular
 

Beitragvon cattywampus » 21.04.2006 16:27

nicht sehr zeitnah geposted... aber dennoch:

20.04.2006 16:53
Ausbruch voraus?
EUR/GBP ist am Donnerstagvormittag im europäischen Geschäft von seiner Basis bei 0,6900 deutlich gestiegen und hat dabei ein bisheriges Tageshoch von 0,6928 erreicht. Grund war ein schwächerer Anstieg der britischen Verbraucherpreise, die im März um 1,8% anstelle im Konsens erwarteter 2,0% zugelegt haben. Viele Anleger besannen sich dann jedoch darauf, dass diese Verlangsamung der Teuerung kaum ausreichen dürfte, um den ohnehin zinsbärischen Ausblick Bank of England (BoE) noch zu verstärken. Bei ausbleibenden Impulsen ist EUR/GBP anschließend in einer Spanne zwischen 0,6917 und 0,6928 seitwärts gelaufen, wobei beide Begrenzungen schon mehrfach getestet wurden. Händler sagten, dass sich auf beiden Seiten größere Stopporders angesammelt hätten. Gegen 16:50 Uhr CET notiert EUR/GBP bei 0,6921. (rs/FXdirekt)
Benutzeravatar
cattywampus
Devisenexperte
 
Beiträge: 351
Registriert: 29.03.2006 11:04
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon daydraderch » 21.04.2006 16:35

caligular, kommt doch immer auf die einstellung der sma's an! :wink:
erfolgreicher devisenhandel bei www.finopticum.ch, besuchen sie unsere homepage & testen sie uns aus, kontaktieren sie mich direkt, mbieri@finopticum.ch
Benutzeravatar
daydraderch
Trader-insider
 
Beiträge: 1533
Registriert: 14.06.2005 09:03
Wohnort: Gossau/ZH - Schweiz

Beitragvon Caligular » 21.04.2006 17:37

daydraderch hat geschrieben:caligular, kommt doch immer auf die einstellung der sma's an! :wink:


na logisch :D ,auch wurde bereits aus diversen charttechnischen Formationen,wie u.a einem großen dreieck bullsih ausgebrochen,großartig short,kann ich überhaupt nicht sehen... :lol: :lol:

Grüßi
Caligular
 

Beitragvon cattywampus » 22.04.2006 11:08

denke die sache sieht so aus:

der kurs eiert erstmal in dem roten trendkanal leicht nach unten bzw seitwärts.
irgendwann sind dann auch auf dem letzten bildschirm die indikatoren auf bullish gedreht und dann kann sich der kurs wieder in den grünen trendkanal bewegen. für mich sind alle kurse unterhalb 0,69 kaufkurse...wenn es denn nochmal dahinläuft!

greetz cattywampus
Dateianhänge
eurgbp6.png
EUR GPB 1HOURCHART
eurgbp6.png (22.5 KiB) 37025-mal betrachtet
Benutzeravatar
cattywampus
Devisenexperte
 
Beiträge: 351
Registriert: 29.03.2006 11:04
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon oegeat » 22.04.2006 11:25

vorab ein Währungspaar das ich mir net anschaue !

ich bevorzuge short .... doch wenn man drüber kommt ..sieh grün

hier der chart
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19300
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Beitragvon Caligular » 22.04.2006 12:56

cattywampus hat geschrieben:denke die sache sieht so aus:

der kurs eiert erstmal in dem roten trendkanal leicht nach unten bzw seitwärts.
irgendwann sind dann auch auf dem letzten bildschirm die indikatoren auf bullish gedreht und dann kann sich der kurs wieder in den grünen trendkanal bewegen. für mich sind alle kurse unterhalb 0,69 kaufkurse...wenn es denn nochmal dahinläuft!

greetz cattywampus



das sehe ich auch so :shock: ,an short ist hier wohl eher nicht zu denken :lol: :lol:

Grüßi
Caligular
 

Beitragvon cattywampus » 23.04.2006 13:33

checkt mal diese seite:

http://www2.chartware.de/index.de.php3


dann kurslisten --> währungen

ganz interessant wie ich meine...
Benutzeravatar
cattywampus
Devisenexperte
 
Beiträge: 351
Registriert: 29.03.2006 11:04
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon cattywampus » 24.04.2006 23:14

von der mizuho bank...


frage an die shortisten:
erwartet ihr kurse von von 0.665 ?
Dateianhänge
eurgbp7.png
eurgbp7.png (40.16 KiB) 36968-mal betrachtet
Benutzeravatar
cattywampus
Devisenexperte
 
Beiträge: 351
Registriert: 29.03.2006 11:04
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon cattywampus » 25.04.2006 14:56

UBS: we bought EURGBP today

Mansoor Mohi-Uddin writing for UBS during early Europe:

The dollar has traded in a 1.2366-1.2390 range against the EUR and a 114.30-114.78 range against the JPY as the greenback stays under pressure in the wake of the G7 statement. We think investors should keep selling the rallies in the USD as we expect this week's US cyclical data to stay largely on the soft side. Today we have existing home sales and consumer confidence board data and our US economists are looking for lower than consensus prints for both data. We continue to see the EUR rising to 1.30 this quarter and the JPY to 108 as we outlined when we lowered our short term USD forecasts at the beginning of April. Our view is based on the Fed cycle peaking, central banks continuing to diversify out of the USD, global exchange rate policies becoming more conducive to USD weakness and concerns rising on Iran's nuclear power programme. The key risk to our view is that the Fed keeps tightening beyond May. Thus Fed Chairman Bernanke's testimony on Thursday will be crucial to determine whether the renewed weakness of the USD has further to run this month. Though the EUR has now broken out of seven month range, the JPY is still needs to clear its January highs around 113.50 to get the market to believe the USD is due for a broadly based move lower in the near term.

French business confidence came in firmer than consensus yesterday, jumping to 108 from 106, while German industrial production for February was reported up 1,0% against a 0.6% consensus and the prior month's weak -0.1% reading was revised into positive territory at +0.4%. With Bundesbank President Weber saying yesterday that further normalization in rates would likely be needed, we continue to see the ECB raising rates three more times this year. Overnight, ECB President Trichet said that central banks had to remain credible in the face of higher commodity prices. He also argued that exchange rates in emerging Asia and not just China had to adjust to help correct global imbalances. Thus is helping keep the EUR offered against the JPY and Asian currencies this week. But against the GBP and CHF we expect the EUR to stay strong on the crosses. Thus while yesterday's UK retail sales number was stronger than expected, EURGBP has stayed supported this week. We think next week's UK council elections will be an important indicator of when PM Blair will step down. If the ruling Labour Party does badly then pressure will increase for him to give way to Chancellor Brown. Given Blair's high standing with international investors if not currently with UK domestic voters, the GBP will underperform as a result. Thus we bought EURGBP today as a trade recommendation at 0.6930 with a stop at 0.6885 and a target of 0.7050.
Benutzeravatar
cattywampus
Devisenexperte
 
Beiträge: 351
Registriert: 29.03.2006 11:04
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon cattywampus » 26.04.2006 11:49

Rabobank TA on Euro/GBP: A revisit of the YTD high at GBP 0.7020 seems likely
Technical Analyst Wouter Kallenberg writing for Rabobank from Netherlands:

Since November 2005 EUR GBP has slowly but surely worked its way towards higher levels. The daily bar chart shows the cross recently bounced off its 50-day moving average. This line often provides support on countertrend moves. As the pattern of higher peaks and troughs is still intact, a further advance towards the year-to-date high at GBP 0.7020 can be expected in the days ahead. A risk to our current bullish outlook would be a drop below the recent low at GBP 0.6890. This level coincides with the 50-day moving average thus adding credibility to this support. A drop below GBP 0.6890 would make a further decline likely towards a rising trendline at GBP 0.6840. In short, the countertrend move of EUR GBP has completed. A revisit of the YTD high at GBP 0.7020 seems likely.
Benutzeravatar
cattywampus
Devisenexperte
 
Beiträge: 351
Registriert: 29.03.2006 11:04
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon cattywampus » 26.04.2006 11:54

Analyst Quotes on UK GDP
``There are clear signs of a move toward stronger growth, and plenty that gives grounds for the MPC to sit, wait and watch as stronger activity unfolds,'' said Allan Monks, an economist at JPMorgan in London, in an e-mailed note before the report.

``The Bank of England will be comforted by a report which shows a remarkable degree of balance in the economy with manufacturing reviving to contribute almost as much to growth as services,'' said Gavin Redknap, an economist at Standard Chartered Bank in London. ``It won't alter their inclination to leave rates on hold for now.''

"We still see lower rates later in the year, but for now, with the economy growing at about trend and in a balanced manner, there are few reasons for policy to be altered in either direction," said Gavin Redknap, economist at Standard Chartered Bank.

"The ongoing weakness of consumer spending is something we will have to get used to this year but for the moment at least there are other components of demand and output sectors that are filling the gap," said Geoffrey Dicks, economist at RBS.
Benutzeravatar
cattywampus
Devisenexperte
 
Beiträge: 351
Registriert: 29.03.2006 11:04
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon cattywampus » 26.04.2006 12:14

sieht doch wieder etwas besser aus. wenn jetzt tatsächlich noch die 0,70 fallen, wäre ich schon sehr zufrieden...
:P
Dateianhänge
eurgbp8.png
1HOURCHART
eurgbp8.png (21.67 KiB) 34331-mal betrachtet
Benutzeravatar
cattywampus
Devisenexperte
 
Beiträge: 351
Registriert: 29.03.2006 11:04
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon cattywampus » 26.04.2006 20:10

alle die denken der eur geht locker über die 0,70
müssen jetzt richtig hingucken.:shock:
auf monthly basis sieht es so aus wie mizuho sagt:
Dateianhänge
eurgbp9.png
eurgbp9.png (49.01 KiB) 34319-mal betrachtet
Benutzeravatar
cattywampus
Devisenexperte
 
Beiträge: 351
Registriert: 29.03.2006 11:04
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon oegeat » 26.04.2006 20:28

Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19300
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Beitragvon cattywampus » 03.05.2006 11:30

irgendwie nix geworden mit dem ausbruch! :roll:
nun ja vorgewarnt war man - und oegeat hat es richtig
gesehen...THUMBS UP!

ich werde mich erst wieder long positionieren wenn kurse so bei 0,68 ankommen. soweit ists aber noch nicht. aber der nächste ausbruchsversuch wird kommen. und er hat mehr chancen erfolgreich zu werden als der letzte versuch!

greetz cattywampus
Dateianhänge
eurgbp10.png
dailychart
eurgbp10.png (20.91 KiB) 34279-mal betrachtet
eurgbp11.png
weeklychart
eurgbp11.png (15.79 KiB) 34279-mal betrachtet
Benutzeravatar
cattywampus
Devisenexperte
 
Beiträge: 351
Registriert: 29.03.2006 11:04
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon oegeat » 03.05.2006 12:30

ja eine gute Marke .. das sehen die Jungs auch so pdf klick
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19300
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Beitragvon cattywampus » 04.05.2006 10:36

Thursday, May 04, 2006
Euro/GBP Downside Techs: Bears Gunning for 200 DMA, 0.6840
0.6840 Daily Low March 7 and March 8, 200 DMA
0.6820 February 27 and February 28 Highs turned support
0.6814 Support line from June 24, 2005
0.6785 Daily Low February 2 and February 3
0.6763 Support line from November 11, 2005
0.6745 Daily Low December 20, 2005

posted by The Detached Trader at 09:24

werde mal vorsichtig long gehen mit ziel etwas über 0,69

greetz cattywampus
Benutzeravatar
cattywampus
Devisenexperte
 
Beiträge: 351
Registriert: 29.03.2006 11:04
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon cattywampus » 05.05.2006 13:24

bei bruch der grünen linie verkaufe ich long.
mal sehen wie weit der kurs hoch kommt bis es wieder runter geht.
Dateianhänge
eurgbp12.png
1minutechart
eurgbp12.png (5.24 KiB) 34240-mal betrachtet
Benutzeravatar
cattywampus
Devisenexperte
 
Beiträge: 351
Registriert: 29.03.2006 11:04
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon cattywampus » 10.05.2006 10:55

Bank of England Sees UK CPI Falling Back to 2 % in Two Years
Link to Bank of England Inflation Report

http://www.bankofengland.co.uk/publicat ... latest.htm

Euro/GBP Upside Techs
0.6950 Daily Low April 27 turned resistance
0.6900 Daily High May 2
0.6880 Daily High May 3


KURS STEIGT AN. WARS DAS SCHON MIT DER KORREKTUR?
Benutzeravatar
cattywampus
Devisenexperte
 
Beiträge: 351
Registriert: 29.03.2006 11:04
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon cattywampus » 10.05.2006 11:12

und weil ich zu faul bin die daten zu analysieren hier eine meinung:

Calyon Trade of The Day: Buy Euro/GBP
Calyon Trade of the Day: Buy EUR/GBP @ 0.6842, target 0.6910, stop loss 0.6808 Recent UK data releases have generally been robust, resulting in a sharp move in UK interest rate markets to the point where a 25bps rate hike is fully priced in for this year.We think this is unlikely and today’s BoE Quarterly Inflation Report is unlikely to validate expectations for further rate hikes. This could pose a significant risk to GBP given its stretched market positioning at present. GBP at risk amidst stretched market positioning

Michael Carey writing for Calyon from New York:

The markets fully expect a 25 bps rate hike by the FOMC today, raising the Fed funds target to 5%. The interest will be in textual changes that suggest that the Fed’s rate-hike cycle is over or on hold for a while. Chairman Bernanke got the ball rolling when he testified that “at some point in the future the Committee may decide to take no action at one or more meetings in the interest of allowing more time to receive information relevant to the outlook.” The Fed’s outlook is for growth to “moderate to a more sustainable pace” and given the lags with which policy affects the economy, we have argued that the Fed would likely stop at 5% to avoid “overshooting.” If the Fed’s outlook is correct, the near-term inflation figures may show some up-drift before turning lower as the economy slows. This would pose a crucial test of the FOMC’s communication skills as market participants might begin to worry that the Fed was “behind the curve.” Thus, we believe that the FOMC’s text will maintain the outlook for slower growth and note that energy and other commodity prices have had only a modest impact on core inflation. However, the statement may also stress that the committee will closely monitor and is prepared to respond to incoming data on resource utilization and elevated prices for energy and other commodities that do not conform to the Fed’s outlook for a moderation in growth with contained inflation. This would convey the inflation vigilance that one expects from a central bank and give the FOMC the flexibility to respond to changes in economic prospects as needed. The challenge for market participants will be to assess the choppy economic data for signs that the moderation in growth expected this quarter will be sustained.
Benutzeravatar
cattywampus
Devisenexperte
 
Beiträge: 351
Registriert: 29.03.2006 11:04
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon cattywampus » 11.05.2006 11:36

WOW! mit riesenschritten gen 68er level.

ich gehe kurz unter 0,68 long
am liebsten so bei 0,6790

und dann schau ich mal was wird...
Dateianhänge
eurgbp13.png
1hourchart
eurgbp13.png (8.45 KiB) 34227-mal betrachtet
Benutzeravatar
cattywampus
Devisenexperte
 
Beiträge: 351
Registriert: 29.03.2006 11:04
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon cattywampus » 17.05.2006 11:29

so, da war sie die 67,90
bin erstmal long.

die neuesten fakten:

Bank of England Voted 6-2 to Leave Rate Unchanged


May 17 (Bloomberg) - The Bank of England's policy-making committee voted 6-2 to keep the benchmark interest rate unchanged at 4.5 percent this month, with David Walton voting for an increase and Stephen Nickell backing a reduction.

Walton's vote for an increase was the first for a year, whereas Nickell voted for a sixth straight month to cut borrowing costs, according to the minutes of the May 3-4 meeting released in London today. It was the first time the committee was split this way since August 1998, the bank said...

... ``On balance, most members felt there was no need to stimulate demand at this time given the signs of a pickup in growth and the near-term risks to inflation from higher energy prices,'' the minutes said. ``Equally there appeared to be no pressing need to tighten policy given the continued weakness of domestically generated inflation.''...
Benutzeravatar
cattywampus
Devisenexperte
 
Beiträge: 351
Registriert: 29.03.2006 11:04
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon cattywampus » 17.05.2006 15:01

war keine gute marke....
bin wieder raus
Benutzeravatar
cattywampus
Devisenexperte
 
Beiträge: 351
Registriert: 29.03.2006 11:04
Wohnort: Düsseldorf

Nächste

Zurück zu Devisen, Geldmarkt und Konjunktur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste

cron