Seite 2 von 2

BeitragVerfasst: 14.11.2009 17:24
von Sven
Greifen die Schweizer die nächsten Tage (wieder) ein?

SIE taten es am 30.09., am 30.10.....

Re: USD/CHF

BeitragVerfasst: 07.12.2009 23:56
von oegeat
Pancho hat geschrieben:Vom Novemberhoch bis zum Dezembertief hatten wir einen Abwärtsimpuls. Dem sollte im Minimum noch einer folgen. Entweder als Welle C [Ziel < 1.04] oder als Welle 3 [Ziel -> 0.88].
Gruss Pancho


chart damals ! hier

fast sind wir nun da .......

BeitragVerfasst: 17.12.2009 17:27
von Sven
Die Schweizer schlafen wohl.

Wird Zeit zu intervenieren!

BeitragVerfasst: 17.12.2009 18:20
von Pancho
Sven hat geschrieben:Die Schweizer schlafen wohl.

Wird Zeit zu intervenieren!


Vielleicht sollten sie noch etwas Gold verkaufen, um ihren CHF zu schwächen. Deppen in Reinkultur sich so gegen den Markt zu stemmen.

BeitragVerfasst: 17.12.2009 18:40
von Sven
Freitag, 11.12. ?

Wäre ZU einfach!

BeitragVerfasst: 18.12.2009 15:33
von Sven
18.12.09 08:55
EUR/CHF hat um 0:00 UTC die Marke von 1,5000 nach unten durchbrochen und bis 1,4903 nachgegeben. Das abrutshcen unter diese Marke zeigt das Ende der Interventionspolitik der SNB an. Zuvor ist diese stets eingeschritten, wenn die Marke von 1,5000 in Gefahr geriet. Der Aufwertungsdruck auf den Franken wird daher nun wieder zunehmen. Um 07:55 UTC notiert EUR/CHF bei 1,4994. (mdm/FXdirekt)

BeitragVerfasst: 23.12.2009 15:54
von Sven
Ja, nichtmal auf die Notenbanken ist mehr Verlass :D

BeitragVerfasst: 21.01.2010 10:22
von oegeat
bekommt er recht ? hier

bis jetzt ja !!!!!!!!!!!!!!

BeitragVerfasst: 30.01.2010 10:27
von Sven
Freitag 19:00, wiedermal ein Freitag :)

Die Dynamik war nicht wie bei anderen Eingriffen; wars das oder kommt noch was die nächsten Tage/Wochen?

BeitragVerfasst: 12.03.2010 19:18
von Sven
oegeat hat geschrieben:bekommt er recht ? hier

bis jetzt ja !!!!!!!!!!!!!!


1,457 haben wir heute gesehen, wie gehts weiter?

BeitragVerfasst: 12.03.2010 19:37
von oegeat
update der chart ....

BeitragVerfasst: 01.04.2010 18:03
von Sven
Donnerstag 18:00 Uhr, wieder vor dem WE ;)

BeitragVerfasst: 01.04.2010 18:33
von martinsgarten
Das nenne ich doch wieder einmal FREIER MARKT.
Das war niemals eine Intervention der Schweizer Notenbank :lol: :lol: :lol:

Aber ganz wichtig - es war nicht 17:50 Uhr sondern 17.49 Uhr ff :lol:

Grundsätzlich: mir alles vollkommen EGAL

BeitragVerfasst: 29.06.2010 07:40
von martinsgarten
Hier rappelts ordentlich im Karton.
Das ist sicher keine Flucht aus dem Euro - STIMMTS ? :wink:
Der Euro ist ja so stabil wie die DM :lol:

BeitragVerfasst: 06.09.2010 15:28
von shortychina
Hallo traderkollegen,

was denkt Ihr über USD/CHF?
charttechnisch kann ich mir ja noch ein weiteres Absacken auf >0,95 vorstellen, überlege jedoch jetzt bereits schonmal longpositionen aufzubauen.

viele grüße

BeitragVerfasst: 10.09.2010 12:22
von shortychina
dann zieh ich den SL mal auf einstand..

BeitragVerfasst: 14.09.2010 08:17
von martinsgarten
... und schönen Gruß vom schwachen USD
Nichts da mit Erstarkung des Euro

BeitragVerfasst: 17.09.2010 15:32
von shortychina
ich versuchs nochmal...

BeitragVerfasst: 18.09.2010 15:07
von Sven
Am Do 16.09. gabs wieder eine SNB Intervention, schaut man sich die Anstiege (Interventionen?) der letzten Wochen an fällt auf, daß sie immer Do oder Fr stattfanden, hat dies System?

BeitragVerfasst: 24.09.2010 16:07
von Sven
Zufall?
System?

BeitragVerfasst: 24.09.2010 16:29
von martinsgarten
Sven hat geschrieben:Zufall?
System?


Verzweiflung !
Wie bei der BoJ gegen den USD
Auf Dauer kann man sich nicht gegen den Markt stellen, und der hat es im Moment nicht so mit dem USD :lol:
.

BeitragVerfasst: 07.10.2010 08:45
von martinsgarten
Und es hat Bumm gemacht.
Neues - HISTORISCHES - Tief des USD zum schweizer Franken:
Wie ich bereits an anderer Stelle schrieb - der Lauf des USD in die Hölle.

Nur was bedeutet das für die Schweiz ?
Scheinbar haben die begriffen, dass man mit Interventionen nur gutes Geld - schlechten Geld hinterher wirft.

BeitragVerfasst: 08.10.2010 07:43
von oegeat
mein Übersichtchart
hier

BeitragVerfasst: 25.10.2010 10:03
von martinsgarten
mal sehen wie lange noch ?
Mein Tipp lautet GEGEN den USD

BeitragVerfasst: 06.05.2011 22:13
von oegeat
nun sollten wir zu den grünen ran lauffen erster wiederstan 8895 :shock:

BeitragVerfasst: 27.05.2011 18:14
von oegeat
nun bin ich bullish ,,, übergeortne aber bärisch !

BeitragVerfasst: 31.05.2011 09:25
von oegeat
:wink:

BeitragVerfasst: 14.07.2011 12:42
von oegeat
Tiefer und Tiefer gehts ... doch nun zeichnet sich was ab :roll:

BeitragVerfasst: 26.07.2011 02:37
von quickborn
Gerhard, mir geht es um €/CHF, wir kennen Dein großes Bild ja, aber ich würde ein Zwischen-update sehr schätzen.

Ich pers. gehe in den folgenden Tagen von der Ausbildung eines higher lows aus, und dann wir ein gescheites Retr. angefahren, time-target, wie so viele , in den Iden oder bis 18. August erstmal.


Würde mich auch über die Meinungen andere poster freuen.

BeitragVerfasst: 26.07.2011 11:30
von oegeat
tja der chf macht keine anstalten zu drehen .. eines fallt aber auf die absturz und erholungsintervalle werden kürzer ich seh da nichts was sich lohnt zu traden ..daher Finger weg :roll:

BeitragVerfasst: 26.07.2011 16:20
von quickborn
Also, € !!! / CHF, das sieht aber doch schön nach Bodenbildung aus, bitte nochmal kukken !! :lol:

BeitragVerfasst: 26.07.2011 21:45
von oegeat
Wer meint, die Illuminaten würden die Schweizerische Währung bis zum Sankt Nimmerleinstag aufrechterhalten, weil sie ja selber auch Geld brauchen, verkennt die Situation .......

quelle pdf..

:roll:

BeitragVerfasst: 28.07.2011 08:51
von oegeat
Gewinneinbruch der Credit Suisse schlimmer als erwartet
Grossbank baut weltweit 2000 Stellen ab
Auch die Credit Suisse ist von der Euro-Krise und dem starken Franken getroffen worden.
Die Schuldenkrise und der starke Franken setzen auch der Credit Suisse zu. Die Schweizer Grossbank hat im zweiten Quartal mit 768 Millionen Franken 52 Prozent weniger verdient als vor einem Jahr. In einem einschneidenden Sparprogramm werden 2000 Stellen gestrichen.

quelle

+++++++++++

jede Währungsrally endet im Exzess der Franken ist stark zu stark so das sich die Vorteile nun in Nachteile umdrehen .... und die werden den Franken zurück holen

was ist noch rational

BeitragVerfasst: 28.07.2011 10:46
von msewc
hi oegeat and all,

was ist heute noch rational und vor allem relativ gesehen im Gleichgewicht?

Der CHF ist seit Monaten in einer krassen Divergenz zum Eur. Aber im Prinzip crashen grad die großen Papierwährungen. Der Eur (die Todgeburt), und der Dollar wegen dem hohen Schuldenstand der US. Was wenn nun Frankreich oder Italien abgestuft werden? Die kann keiner retten, Zypern kommt gerade in den Schlagzeilen.

Die Anleger suchen nur noch Sicherheit. Da ist der Franken nicht dass schlechteste was man auswählen kann und man sieht es auch an den Renditen der BRD.

Ich würde hier keine Spekulationen mehr eingehen und tu es auch nicht. Ich suche jetzt nach Aktien, die ich mir demnächst in's Depot legen werde -wenn diese Bewegung erstmal wieder vorbei ist.

Vorerst, so scheint es, werden wir noch große Turbulenzen sehen und bin deshalb auch breit aufgestellt, so dass ich nicht jeden Tag schauen muss.

Viel Glück allen! OT Beitrag!!

BeitragVerfasst: 28.07.2011 13:01
von oegeat
man war heute schon in meine Kaufzone ..... :roll: