Türkische Lira

Allgemeine Markteinschätzungen, Analysen der Währungen sowie Betrachtungen der Konjunkturnews.

Moderator: oegeat

Türkische Lira

Beitragvon oegeat » 30.01.2014 17:00

Anleitung zum Währungscrash
30.01.2014, 16:35 Uhr

Die Türkei, Südafrika und Indien kämpfen gegen den Verfall ihrer Währungen. Es droht ein Teufelskreis aus Abwertung, höheren Schulden und Rezession. Die Geschichte zeigt: Währungskrisen geraten schnell außer Kontrolle.

quelle

Bild

Live
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19112
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Advertisement

Türkische Lira + Rubel

Beitragvon martinsgarten » 30.01.2014 18:00

.. Aber Griechenland hat den stabilen Euro !
Jetzt werden alle Loooser im Euroraum noch mehr Probleme bekommen.
Export in die Abwertungsländer ? - Fehlanzeige
Der Zinsschritt der Türken war nicht ohne - gleich einmal von 4,5 auf 10 %


Spektakuläre ZinserhöhungTürkei stemmt sich gegen Lira-Verfall

Moskau lässt den Rubel rollenRussland gibt die Währung frei

Schon die Ankündigung löst am Devisenmarkt Unruhe aus: In Russland wollen die Währungshüter der Bank Rossii die Zügel lockern und dem Rubel-Kurs künftig mehr dem freien Spiel der Kräfte überlassen.

Die russische Zentralbank Bank Rossii (CBR) will ihre Interventionen zugunsten des Rubel eigenen Angaben zufolge zurückfahren.
Bis 2015 soll die Währung ganz den Marktkräften überlassen werden, teilte die Moskauer Notenbank mit. Beobachtern zufolge dürfte der Schritt vermutlich zu einer beschleunigten Abwertung führen.

Die Bank wolle die täglichen Dollar-Verkäufe einstellen und den Markt darauf vorbereiten, dass die Beeinflussung des Wechselkurses an ein Ende komme, hieß es in einer Mitteilung der Notenbank. Eine Hintertür ließen sich die Hüter des Rubel allerdings offen: D
ie Zentralbank will weiterhin Dollar- und Euro-Verkäufe tätigen, sollte sich der Rubel über den Rand einer definierten Handelsspanne hinausbewegen.
"Die Volatilität des Rubel wird zunehmen"

Die Ankündigung hatte unmittelbare Folgen am Devisenmarkt: Nach Veröffentlich der Mitteilung gab der Rubel im Verhältnis zum richtungsweisenden Euro-Dollar-Korb nach und schloss 0,7 Prozent nach unten bei einem Stand von 38,7 Punkten. Die Schwächephase der russischen Währung dürfte sich in den kommenden Wochen fortsetzen, wenn die Notenbank den Kurs zunehmend freigibt, vermuteten Analysten.
Video
Die mächtigste Frau der Finanzwelt: Börsianer warten gespannt auf neue Fed-Chefin 06.01.14 – 01:20 min Mediathek Die mächtigste Frau der Finanzwelt Börsianer warten gespannt auf neue Fed-Chefin

"Die Volatilität des Rubel wird zunehmen - ähnlich den Währungen anderer Schwellenländer", meinte Wladimir Kolytschew, Chefvolkswirt bei VTB Capital in Moskau. "Sollten Fonds in den kommenden Monaten aus Schwellenländern herausgehen, dann dürfte es auch den Rubel erwischen".

Zu Wochenbeginn hatte der Rubel zum Dollar 0,8 Prozent abgegeben, so dass der Greenback auf 33,3 Rubel stieg. Die ING Bank geht davon aus, dass die Schwächephase anhält und der Dollar bis zum Jahresende auf 35,7 Rubel klettern wird. Russland kämpfe mit einem schwachen Wirtschaftswachstum und anhaltend hohen Kapitalabflüssen, heißt es.
Unbeabsichtige Nebenwirkungen

Im vergangenen Jahr hatte der Rubel gegenüber dem maßgeblichen Euro-Dollar-Währungskorb bereits um 8 Prozent abgewertet. Dabei drückte Währungsexperten vor allem die Sorge, dass sich die Anleger verstärkt aus Schwellenländern zurückziehen werden, sobald die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) damit beginnt, ihr umfangreiches Wertpapierkaufprogramm zurückzufahren. Der Beginn dieses sogenannten "Tapering"-Prozesses kam kurz vor Jahreswechsel. Jetzt fürchten Devisenstrategen verstärkte Nebenwirkungen in den weltweiten Finanzströmen.
Mehr zum Thema

In Jakarta ist die Nervosität unter Devisenexperten besonders groß: "Da war über höhere Summen spekuliert worden." 19.12.13 Ben Bernankes langer Schatten Fed-Entscheid erschüttert Schwellenländer
Zahlen fast wie zur Sowjetzeit: Russlands Ölproduktion boomt 02.01.14 Zahlen fast wie zur Sowjetzeit Russlands Ölproduktion boomt
Putins Cousin hat ein Problem: Moskauer Master-Bank muss schließen 20.11.13 Putins Cousin hat ein Problem Moskauer Master-Bank muss schließen
Krisenpolitik ohne Ende? Ben Bernanke vor dem gemeinsamen Wirtschaftsausschuss im US-Kongress (Archivbild). 22.05.13 Exit oder Weitermachen? Der Krisenkurs der Fed

Die jüngste Erklärung der russischen Zentralbank markiert einen Kurswechsel: Über lange Zeit hatte Russland seine umfangreichen, aus dem Rohstoffexport gewonnenen Währungsreserven eingesetzt, um den Rubel gegen eine massive Abwertung zu verteidigen. Doch nun kündigen die Währungshüter an, ihre Geldpolitik bis 2015 stärker an dem hartnäckig hohen Teuerungsniveau ausrichten zu wollen. Der Druck der Inflation zwingt Moskau offenbar zum Handeln. Die Entwicklung der Wechselkurse tritt in der russischen Geldpolitik in den Hintergrund. Die Wirtschaft soll künftig nur noch über die Zinspolitik liquide gehalten werden.

Ein Regierungssprecher ergänzte, ein schwächerer Rubel könnte der russischen Wirtschaft helfen. Moskau rechnet für das vergangene Jahr mit einem Wachstum von 1,4 Prozent, beeinflusst von schwächeren Preisen und der Nachfrage nach Rohstoffexporten. Auf internationaler Ebene könnte ein frei gehandelter Rubel zudem auch den ehrgeizigen Plan stützen, den Rubel zu einer Regional- und vielleicht sogar zu einer Reserve-Währung aufzuwerten.

Gegenwärtig hält die Zentralbank den Rubel noch innerhalb einer engen Handelsspanne. Sie verkauft Dollar und Euro, um dem Abwärtsdruck auf den Rubel zu begegnen, sobald dieser am oberen Rand der Spanne handelt. Am unteren Rand kauft sie hingegen Fremdwährungen. Notiert er in der Mitte, erfolgen keine Interventionen.

Quelle: n-tv.de , mmo/DJ
„Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.“
(Albert Einstein, 1879–1955)
Benutzeravatar
martinsgarten
Trader-insider Supermember
 
Beiträge: 3673
Registriert: 12.02.2009 11:28
Wohnort: 18442 Negast bei Stralsund

Re: Türkische Lira

Beitragvon oegeat » 01.02.2014 19:34

hier kann man einen Zyklus ausmachen ...... hoch runter hoch
nun könnte isch short lohnen inkl eines Bonus

Broker AT 5,3% zinsen etwa oder AVA 8,3 % Zinsen

Quelle chart Comdirekt

Fazit wer auf Zinsen scharf ist und Kursmässig noch was mitnehmen will sollte nun zugreiffen ich bin euch behilflich ?

Comdirekt ab 3 Februar
Dateianhänge
1653649_782313005131162_66309931_n.jpg
1653649_782313005131162_66309931_n.jpg (21.36 KiB) 5198-mal betrachtet
t-lira-syklus-214.png
t-lira-syklus-214.png (17.87 KiB) 5198-mal betrachtet
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19112
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Re: Türkische Lira

Beitragvon oegeat » 28.04.2014 12:22

Entwicklung seit Jänner wo ich es vorschlug ...

neben Kursgewinnen winken 8,8 % bei meinem Brokervorschlag ! hier

Bild
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19112
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Re: Türkische Lira

Beitragvon oegeat » 28.04.2014 12:25

quelle comdirekt seit beginn ..

Bild
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19112
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Re: Türkische Lira

Beitragvon oegeat » 31.07.2014 19:36

neben moderaten Kursgewinnen gibt es weiter über 8% ZINSEN !!!!!!!!!

Frage in die Runde wie viel Zinsen bekommt ihr ? :roll:
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19112
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Re: Türkische Lira

Beitragvon oegeat » 18.11.2014 10:46

oegeat hat geschrieben:.........Frage in die Runde wie viel Zinsen bekommt ihr ? :roll:



nun vergingen einige Monate ...

Bild

und seit Handelsvorschlag

Bild

Fazit weitere Kursgewinne und vor allem Zinsgewinne !!!!!!

eröffnet hier ein Konto und setzt es um
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19112
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Re: Türkische Lira

Beitragvon oegeat » 21.11.2014 21:18

letztens wurde ich bei den Schwankungen mit einem Teil raus geworfen ..... daher :roll:
Dateianhänge
short-10-11-2014.png
short-10-11-2014.png (14.86 KiB) 4421-mal betrachtet
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19112
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Re: Türkische Lira

Beitragvon oegeat » 04.12.2014 09:39

neben dem Zinsgewinn je nach vorgeschlagenen Broker 5-8%
gab es auch Kursgewinne ! hier blau verkehrt rum gerechnet um zu sehen wie viel Plus das bis jetzt sind

hier

ich erneuere hirmit die Aufforderung nach nun fast einem Jahr .... einzusteigen !

Bild

bis 2017 sollte dies laufen !
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19112
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Re: Türkische Lira

Beitragvon cabriojoe2 » 19.01.2015 08:39

Geht es um Euro - türkische Lira oder um Dollar - türkische Lira?
Der weltweite Konkurenzkampf bewirkt Deflation/Arbeitslosigkeit und die Notenbanken halten mit Geldmengenausweitungen dagegen.
Fazit = Rohstoffpreisexplosion bis die Zinsen gut über 10% sind! :roll: 8) :lol: :roll:
Benutzeravatar
cabriojoe2
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1049
Registriert: 19.12.2008 09:13
Wohnort: Kreis Biberach an der Riß

Re: Türkische Lira

Beitragvon oegeat » 19.01.2015 08:54

Der Unterschied ist gering, doch Euro gibt bessere Zinsen daher Euro.
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19112
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Re: Türkische Lira

Beitragvon cabriojoe2 » 20.01.2015 12:08

Na Ja!
Dateianhänge
eurtrydaily.png
eurtrydaily.png (80.38 KiB) 4205-mal betrachtet
usdtrydaily.png
usdtrydaily.png (80.56 KiB) 4205-mal betrachtet
Der weltweite Konkurenzkampf bewirkt Deflation/Arbeitslosigkeit und die Notenbanken halten mit Geldmengenausweitungen dagegen.
Fazit = Rohstoffpreisexplosion bis die Zinsen gut über 10% sind! :roll: 8) :lol: :roll:
Benutzeravatar
cabriojoe2
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1049
Registriert: 19.12.2008 09:13
Wohnort: Kreis Biberach an der Riß

Re: Türkische Lira

Beitragvon cabriojoe2 » 03.10.2016 10:09

Aktuell 3,37 Euro/TRY.
Short bedeutet ja dann das der Euro schwächer wird zum T.Lira!!
Der weltweite Konkurenzkampf bewirkt Deflation/Arbeitslosigkeit und die Notenbanken halten mit Geldmengenausweitungen dagegen.
Fazit = Rohstoffpreisexplosion bis die Zinsen gut über 10% sind! :roll: 8) :lol: :roll:
Benutzeravatar
cabriojoe2
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1049
Registriert: 19.12.2008 09:13
Wohnort: Kreis Biberach an der Riß

Re: Türkische Lira

Beitragvon oegeat » 03.10.2016 12:01

ne andersrum ....
hier

Euro - USD / Yen / Türkishce Lira

erst Währung ist die die Long also gekauft wird und zweite verkauft bei short ...

E-TL short = im Chart runter long = im Chart hoch
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19112
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Türkische Notenbank belastet Lira

Beitragvon oegeat » 21.12.2016 20:22

Dienstag, 20. Dezember 2016
Leitzinsen nicht angetastet
Türkische Notenbank belastet Lira

Die türkische Lira steht weiter unter Druck. Statt wie erwartet die Leitzinsen zu erhöhen, hält die türkische Notenbank die Finger still. Aus Sicht eines Analysten ist das ein Fehler. Die Türkei sollte sich lieber an einem guten Vorbild orientieren, sagt er.

quelle

Bild

Bild

quelle Comdirekt Chart
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19112
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Re: Türkische Lira

Beitragvon cabriojoe2 » 03.02.2017 02:54

Ah! 1 Euro entspricht 4,03 Türkische Lira, 1 TRY entspricht 0,25 EUR · MSN Finanzen
http://www.finanzen.net/devisen/euro-ne ... _lira-kurs
Der weltweite Konkurenzkampf bewirkt Deflation/Arbeitslosigkeit und die Notenbanken halten mit Geldmengenausweitungen dagegen.
Fazit = Rohstoffpreisexplosion bis die Zinsen gut über 10% sind! :roll: 8) :lol: :roll:
Benutzeravatar
cabriojoe2
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1049
Registriert: 19.12.2008 09:13
Wohnort: Kreis Biberach an der Riß


Zurück zu Devisen, Geldmarkt und Konjunktur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast