Dividendenfonds- und Zertifikate

Anlageinstrumente, Asset Allocation, Portfoliotheorie, Diskussionen und wissenschaftliche Beiträge

Moderatoren: oegeat, The Ghost of Elvis

Beitragvon schneller euro » 18.04.2012 16:07

Finanztreff:"...Neue Dividendenstrategie mit überzeugenderem Auswahlkonzept ... eine Serie neuer Zertifikate auf Dividendenindizes an, deren Zusammensetzung anhand der erwarteten KÜNFTIGEN Ausschüttungen festgelegt wird. Bei den von Dow Jones berechneten "Forecasted Dividend Plus" Indizes kommen allerdings noch weitere Auswahlkriterien hinzu ...HVB Zertifikate für die jeweiligen Forecasted-Indizes für Europa (HV5ZN5), Deutschland (HV5ZN7), Frankreich (HV5ZN6) und Großbritannien (HV5ZN8)... "
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4920
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Advertisement

Beitragvon lloyd bankfein » 07.10.2012 18:17

schneller euro hat geschrieben: 1.12.10
Chart 3 Jahre

-> BL Eq. Dividend (A0MWCV) vor DJE Divi&Substanz und DWS Top Dividende

-> passive Strat. auf Sicht von 3 Jahren nur im Mittelfeld, über 1 Jahr allerdings knapp vorne.
Bei diversen Charts liegt lt. Comdirect der DB X-TRACK.DJ ST.G.S.D.100 ETF 1D (DBX1DG) immer etwas vor dem SocGen-Zert. SG3GJV und dieses wiederum vor dem Ishares A0F5UH. Unterschiede Comdirect/Onvista -> s.o. Beitrag vom 23.9.10, letzte Anmerkung

-> letztes Gesamt-Update vom 28.3.09 auf Seite 3 des Threads


Quisi5 hat geschrieben: 5.10.12
Kauf: DBX1GD - Global Select Dividend 100 ETF als Langfristanlage. Die Anregung kam von "der Almöhi" aus dem Tread "Aktienfonds - Anlagehorizont >= 10 Jahre". Die von mir in diesem Tread vorgeschlagenen Trendfolger haben sich in der Tat bisher als Rohrkrepierer herausgestellt.....
Warum DBX1GD? Niedrigerer Ausgabeaufschlag und gleiche Managementgebühr im Vergleich zu anderen Anbietern (m.W. wird der Index noch durch ein Zerti von SocGen und einen ETF von iShares abgebildet).
Nachkauf einer weiteren Tranche zu einem späteren Zeitpunkt nicht ausgeschlossen.


Den Dbx1gd werde ich jetzt auch noch mal näher unter die Lupe nehmen.
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 790
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Beitragvon slt63 » 08.10.2012 10:22

Der BLI a0mwcv hat eine TER von 1,09 und Kickbacks von 0,31, so daß er kaum teuerer ist als ein ETF (Transaktionskosten mal aussen vor, die PTR dürfte aber auch relativ niedrig sein); und die Variabilität in Bezug auf die Aktienquote hat er bislang durchaus geschickt eingesetzt. Zudem gefällt mir, daß er die EM mit einbezieht.
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider
 
Beiträge: 651
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Beitragvon Quisi5 » 08.10.2012 15:35

Der Banque Luxembourg-Dividendenfonds (A0MVCV) ist sehr gut - sowohl kurzfristig, wie auch langfristig ist seine Performance spitze. Der M&G-Dividendenfonds und der DWS TopDividende sind ebenfalls sehr gut. In der Wertentwicklung sind alle drei oft besser als der passive ETF.
Bei meiner Auswahl waren "Betriebskosten" (Managementgebühr, TER) aber gar kein Kriterium. Die Gebühren sind mir ich nicht so wichtig, solange der Fonds gut performt.
Mir ging es darum, einen Fonds für eine Langfristanlage zu haben. In diesem Fall ist mein beabsichtigter Anlagezeitraum >9 Jahre ohne zwischendurch den Fonds angucken zu wollen / müssen. Da wollte ich auch die Gefahr eines möglichen Managementdurchhängers vermeiden.
Quisi5
Trader-insider
 
Beiträge: 192
Registriert: 10.07.2007 22:04
Wohnort: Stuttgart, Deutschland

Beitragvon Papstfan » 24.05.2013 11:55

k9 hat geschrieben:Was mich auf der ETF-Seite stark interessiert, sind die drei "Aristocrats"
von SPDR (State Street). Der UK weniger.

SPDR S&P Euro Dividend Aristocrats ETF
SPDR S&P UK Dividend Aristocrats ETF
SPDR S&P US Dividend Aristocrats ETF


gelesen bei Fondsweb: ....SPDR hat nachfolgende zwei neue ETFs aufgelegt, die auf Unternehmen mit kontinuierlich hoher Dividendenrendite setzen:

SPDR S&P Global Dividend Aristocrats UCITS ETF (IE00B9CQXS71)
SPDR S&P Pan Asia Dividend Aristocrats UCITS ETF (IE00B9KNR336)

Beide SPDR-ETFs bilden die Wertentwicklung von Unternehmen mit hoher Dividendenrendite ab, die mindestens über die letzten zehn bzw. sieben Jahre kontinuierlich eine steigende oder beständige Dividendenpolitik verfolgt haben. Während der SPDR S&P Global Dividend Aristocrats UCITS ETF die Wertentwicklung von weltweiten Unternehmen aus dem S&P Global Broad Market Index abbildet, liegt der Fokus der SPDR S&P Pan Asia Dividend Aristocrats UCITS ETF auf Unternehmen aus der Asien-Pazifik Region, die im S&P Pan Asia Dividend Aristocrats Index enthalten sind. .....
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1453
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitragvon k9 » 24.05.2013 12:14

Papstfan hat geschrieben: ....SPDR hat nachfolgende zwei neue ETFs aufgelegt, die auf Unternehmen mit kontinuierlich hoher Dividendenrendite setzen:

SPDR S&P Global Dividend Aristocrats UCITS ETF (IE00B9CQXS71)
SPDR S&P Pan Asia Dividend Aristocrats UCITS ETF (IE00B9KNR336)

.....


Interessant, war mir bisher entgangen.
Danke.

Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon schneller euro » 01.06.2013 12:48

Paradigmenwechsel bei europäischen Aktien: Die klassische Unterscheidung zwischen Value- und Dividendenaktien nach Branchen funktioniert nicht mehr, meint Edmond de Rothschild Asset Management -> Artikel bei fondsprofessionell
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4920
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon schneller euro » 23.07.2013 11:15

Ein Artikel bei fundresearch zum Thema "aktiv oder passiv gemanagte Dividendenfonds".
Der Autor betrachtet einen einzelnen Zeitraum (5 Jahre mit Stichtag im Juli 2013) und zieht daraus seine Schlussfolgerungen. Berücksichtigt wurde neben dem(n) vermeintlich besten ETF nur ein einziger aktiv gemanagter Fonds mit Dividenden-Ansatz, nämlich derjenige mit dem höchsten Volumen (DWS Top-Dividende)
M.E. sollten stattdessen
1) mehrere Marktfasen und die Entwicklung aktiver und passiver Fonds in diesen Zeiträumen analysiert werden. Also u.a. Finanzkrise Ende 2007 - März 2009, Aufschwung 03/09-08/11, Griechenlandkrise 2. Halbjahr 2011 usw.
2) Anstelle der reinen Performance müssten Chance-/Risiko-Kriterien wie Sharpe-Ratio, Mar-Ratio etc. im Mittelpunkt stehen
3) Chancenreichere, aktiv gemanagte Dividendenfonds wie M&G Global Dividend (A0Q349), BL Dividend Global (A0MWCV) sollten ebenfalls in den Vergleich integriert werden.

Wenn man sich den wesentlich interessanteren 7-Jahres-Zeitraum (incl. Beginn der Finanzkrise) anschaut, dann rangiert der DB-Trackers am Ende des Feldes und hatte einen MDD von über 60(!)%. Während der ETF sich im August 2011 noch relativ gut geschlagen hat, waren die Verluste im Mai/Juni 2013 höher als bei den aktiv gemanagten Fonds. Nur in der Hausse April 2009 - Ende Juli 2011 konnte der DB-Xtrackers seine Qualitäten ausspielen und erzielte (mit Ausnahme des M&G Global Dividend!) eine höhere Perf. als die anderen Produkte im o.g. Chartvergleich.

Über 6 Jahre (incl. M&G Global Dividend, Auflage in 06/08 ) liegen die besten, aktiv gemanagten Fonds nicht nur in punkto Sharpe-Ratio, sondern auch bezgl. der Perf. deutlich vor dem passiven Ansatz

Auch über 3 Jahre überzeugen der M&G Global Dividend (A0Q349) und der BL Eq. Dividend (A0MWCV)

4-Fonds-Vergleich bei Onvista mit Angaben zu Sharpe-Ratio, Excess-Return etc. Erstaunlich finde ich die Ratings von Feri und Lipper. Letztgen. insbesonders in Bezug auf die Höchstnoten in der Rubrik "Kapitalerhalt"

Fazit: aus meiner Sicht spricht bislang eigentlich alles für aktiv gemanagte (Dividenden)Fonds. Im Auge behalten sollte man allerdings die S&P Aristocrats (ETFs mit Dividenden-Wachstums-Strategie), siehe u.a. hier, der SPDR S&P US DIVIDEND ARISTOCRATS ETF (A1JKS0, seit 10/11) und hier,der SPDR S&P GLOBAL DIVIDEND ARISTOCRATS (A1T8GD).
Für die Zukunft schon mal ein erster Chart mit den beiden Aristocrats (Global + US) seit Auflage des Global in 05/13

und ein Chartvergleich seit Auflage in 03/12 des SPDR S&P EURO DIVIDEND ARISTOCRATS ETF (A1JT1B) mit dem Eurostoxx50
Zuletzt geändert von schneller euro am 04.06.2014 11:15, insgesamt 9-mal geändert.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4920
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon k9 » 23.07.2013 13:50

@schneller euro

Klasse Analyse und 100% Zustimmung.

Danke und Gruß
k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon Papstfan » 24.07.2013 10:39

So sehe ich das auch. M&G Global Dividend (A0Q349) ins Depot. Falls dieser Fonds einmal langfristig schwaechelt oder das Volumen zu hoch und problematisch wird oder der Fondsmanager wechselt, oder, oder, oder, dann waere der SPDR S&P GLOBAL DIVIDEND ARISTOCRATS (A1T8GD) ein adaequater Ersatz. Wenn er sich bis dahin bewaehrt hat, wo von ich ausgehe.
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1453
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitragvon slt63 » 24.07.2013 11:01

Papstfan hat geschrieben:..... Falls dieser Fonds einmal langfristig schwaechelt oder das Volumen zu hoch und problematisch wird oder der Fondsmanager wechselt, oder, oder, oder, dann waere der SPDR S&P GLOBAL DIVIDEND ARISTOCRATS (A1T8GD) ein adaequater Ersatz. Wenn er sich bis dahin bewaehrt hat, wo von ich ausgehe.


Auf dem Factsheet zu diesem Fonds steht:

DE steuerliche Transparenz: keine
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider
 
Beiträge: 651
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Beitragvon lloyd bankfein » 26.07.2013 09:58

schneller euro hat geschrieben:4-Fonds-Vergleich bei Onvistamit Angaben zu Sharpe-Ratio, Excess-Return etc. Erstaunlich finde ich die Ratings von Feri und Lipper. Letztgen. insbesonders in Bezug auf die Höchstnoten in der Rubrik "Kapitalerhalt"


Sogar mehr als erstaunlich, vor allem bei dem X-trackers. Von dem dicken Glow habe ich auch nie ein kritisches Urteil in Bezug auf irgendeinen Etf gelesen ....
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 790
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Beitragvon schneller euro » 16.09.2013 11:54

Zitat aus Ypos-Markets 34/13:
"... sind die Anleiherenditen signifikant gestiegen, was eine Alternative für die lange bevorzugten dividendenstarken Aktien schafft. Man kann in dieser Abbildung anhand der grünen Linie die relative Wertentwicklung von US-Dividendenaktien gegenüber dem breiten Markt erkennen. Im Umfeld geringer Renditen für US-Anleihen (hier in orange 10-jährige US-Staatsanleihen), wurden von Investoren Aktien mit hohen Dividendenrenditen als Alternative für Investments in den Anleihemarkt genutzt. Diese Entwicklung scheint jetzt gestoppt, zumindest vorübergehend.
Konsequenzen ergeben sich für Inhaber der entsprechenden Aktien und dies nicht nur in den USA. Denn viele Aktien mit hohen Dividendenausschüttungen sind aufgrund der starken Nachfrage und der Suche nach Rendite untypisch teuer bewertet...sollte diese Thematik in die Anlageentscheidung unbedingt mit einbezogen werden..."
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4920
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon k9 » 16.09.2013 16:32

schneller euro hat geschrieben:..... Denn viele Aktien mit hohen Dividendenausschüttungen sind aufgrund der starken Nachfrage und der Suche nach Rendite untypisch teuer bewertet...sollte diese Thematik in die Anlageentscheidung unbedingt mit einbezogen werden..."


Was beim Hype um Dividendentitel und entsprechende
Empfehlungen zumeist tunlichst unter der Decke bleibt.

Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon Papstfan » 27.10.2013 18:00

schneller euro hat geschrieben:[Color=red]im Jahre 2005[/URL]
Bekanntlich wechselt die Managerin des o.g. Fonds, Sonja
Schemman, die Gesellschaft und wechselt zu Schroders.


Frau Schemman hat inzwischen einen Mann gefunden und heisst nun Sonja Laud.
Das Interview bei fondsweb
(es geht um die Indexnaehe des Fonds und die vielen Large-Caps)
Dann noch das Zitat: "......Sie filtern die obersten zehn Prozent der Dividendenzahler heraus, um Value-Fallen zu vermeiden. Hat dies in der Vergangenheit funktioniert?
Sonja Laud: Da unser Fokus bei der Auswahl der Einzeltitel nicht nur auf eine hohe Dividendenzahlung, sondern insbesondere auch auf Dividendenwachstum ausgerichtet ist, hilft es auf jeden Fall diejenigen Titel zu vermeiden, die in Bezug auf die Ausschüttungsquote bereits das Limit erreicht haben...."
Bei Onvista:der Schroder Fonds mit aehnl. Perf. wie Dws-Top-Divi und Msci-World, aber mit einer hoeheren Vola als der Dws-Fonds

T. Schuessler vom Dws Top Divi, ein Interview bei fondsprof.
Zitiert:
"....Finden Sie überhaupt noch attraktive Titel?
Schüßler: Die Auswahl ist in der Tat sehr klein geworden. Früher hatte unser Fonds über lange Zeit eine Dividendenrendite von durchschnittlich vier Prozent, inzwischen geht es eher Richtung 3,5 Prozent. Im Augenblick sind die Anleger wieder mutig, da zählen in erster Linie Kursgewinne und weniger die Dividenden....

Sie selbst weisen gar keinen Vergleichsindex mehr aus....
....vergleichen Sie sich doch zum normalen MSCI-Weltindex.
Schüßler: Der DWS Top Dividende ist ein global investierender Fonds, daher ist dieser Index in der Tat der richtige Maßstab. Allerdings sollte ein Vergleich dann über einen gesamten Börsenzyklus stattfinden und nicht nur vom Tief bis zum aktuellen Börsenhoch. Wenn Sie unseren Fonds auf Sicht von fünf Jahren mit dem MSCI World vergleichen, sieht die Performance enttäuschend aus, schließlich ging es in dieser Zeit am Aktienmarkt fast nur aufwärts. Wir wollen aber bewusst defensiv investieren und sagen unseren Anlegern auch, dass wir notfalls mal Kursgewinne auf dem Tisch liegen lassen. Wir treten auch jetzt nicht aufs Gaspedal.
...
Im vergangenen Jahr blieb Ihr Fonds deutlich hinter den Wettbewerbern zurück. .... Ausschlaggebend für das relativ schlechtere Abschneiden waren eher zwei europäische Telekomwerte, die ihre Dividende gekürzt haben. Das hat unseren Fonds klar zurückgeworfen.

Auch in diesem Jahr hinken Sie dem Markt hinterher...
Schüßler: … was allerdings nicht an problematischen Einzelaktien liegt, sondern an dem schon erwähnten Marktumfeld. Momentan sind defensive Titel nicht gefragt. ...."
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1453
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Re: Dividendenfonds- und Zertifikate

Beitragvon trutz » 02.06.2014 19:33

Der Dividenden-ETF DBX1DG könnte nun für Dividendenjäger evtl. interessant werden!

Charttechnisch sieht das für mich nach einem evtl. Ausbruch über das alte Top aus dem Jahr 2007 aus. Dividendenrendite 4,39% und KGV 13,04 für den zugrundeliegenden Index klingt auch nicht schlecht.
Hier mal das Factsheet:
http://www.etf.db.com/DEU/DEU/Download/ ... ITS-ETF-1D

Und hier ein Vergleich zum DWS Top Dividende:
http://www.onvista.de/fonds/charts/perf ... 0#chart_01
trutz
Trader-insider
 
Beiträge: 608
Registriert: 01.11.2009 13:54
Wohnort: Berlin

Re: Dividendenfonds- und Zertifikate

Beitragvon schneller euro » 04.06.2014 11:19

Neben dem DB-Xtrackers verzeichneten zuletzt auch der BL Eq. Dividend und der SPDR S&P Global Divi. Aristocrats einen steilen Aufwärtstrend -> Chart im Beitrag vom 23.7.2013
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4920
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re: Dividendenfonds- und Zertifikate

Beitragvon The Ghost of Elvis » 02.09.2014 16:01

trutz hat geschrieben: 2.6.14: Der Dividenden-ETF DBX1DG könnte nun für Dividendenjäger evtl. interessant werden!

Charttechnisch sieht das für mich nach einem evtl. Ausbruch über das alte Top aus dem Jahr 2007 aus. Dividendenrendite 4,39% und KGV 13,04 für den zugrundeliegenden Index klingt auch nicht schlecht.
Hier mal das Factsheet:
http://www.etf.db.com/DEU/DEU/Download/ ... ITS-ETF-1D

Und hier ein Vergleich zum DWS Top Dividende:
http://www.onvista.de/fonds/charts/perf ... 0#chart_01


fondsfan hat geschrieben: 2.9.14:
WKN: DBX1DG

Mir ist dieser Fonds wegen der guten Performance in letzter Zeit aufgefallen, wenn ich ihn
generell mit anderen globalen Aktienfonds vergleiche.

Dabei weiß ich, dass das Select Dividend Konzept auf regionaler Basis vor einigen Jahren einen großen
Hype erlebte, dann in der Finanzkrise massive Verluste bei solchen Fonds brachte, aber bei diesem
Fonds jetzt wieder sehr erfolgreich zu sein scheint.

Hat sich jemand schon mal damit näher beschäftigt?
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1370
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon schneller euro » 14.10.2014 21:26

Papstfan hat geschrieben: vom 24.7.2013:
M&G Global Dividend (A0Q349) ins Depot. Falls dieser Fonds einmal langfristig schwaechelt oder das Volumen zu hoch und problematisch wird oder der Fondsmanager wechselt, oder, oder, oder, dann waere der SPDR S&P GLOBAL DIVIDEND ARISTOCRATS (A1T8GD) ein adaequater Ersatz. Wenn er sich bis dahin bewaehrt hat, wo von ich ausgehe.


Inzwischen könnte der "Aristocrats" die besser Alternative sein.
Factsheet bei SPDR
Chartvergleich seit Auflage des A1T8GD in 05/13
-> der M&G Global Divi. zuletzt mit deutlichen Verlusten. Aristocrats: Ebase = nein, AAB und div. Börsenplätze = ja
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4920
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re:

Beitragvon Papstfan » 15.10.2014 10:00

schneller euro hat geschrieben:
Papstfan hat geschrieben: vom 24.7.2013:
M&G Global Dividend (A0Q349) ins Depot. Falls dieser Fonds einmal langfristig schwaechelt oder das Volumen zu hoch und problematisch wird oder der Fondsmanager wechselt, oder, oder, oder, dann waere der SPDR S&P GLOBAL DIVIDEND ARISTOCRATS (A1T8GD) ein adaequater Ersatz. Wenn er sich bis dahin bewaehrt hat, wo von ich ausgehe.


Inzwischen könnte der "Aristocrats" die besser Alternative sein.
Factsheet bei SPDR
Chartvergleich seit Auflage des A1T8GD in 05/13
-> der M&G Global Divi. zuletzt mit deutlichen Verlusten. Aristocrats: Ebase = nein, AAB und div. Börsenplätze = ja


Wenn man den Chart auf 1 Jahr abaendert,dann schneidet der SPDR S&P GLOBAL DIVIDEND ARISTOCRATS (A1T8GD) schlechter als die anderen ab. Ich vermute weil er einen deutlich hoeheren Anteil Emerging Markets Aktien hat!?
Wenn man den Chart auf Fondsges. in Dollar aendert, dann hat er weniger Perf. als die meisten anderen im Chart. Aber das waere nicht korrekt weil die anderen ja ebenfalls von den Wechselkursgewinnen profitiert haben und darum alle auf Euro-Basis verglichen werden muessen um eine korr. Ergebnis zu haben?
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1453
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Upd. vom 23.7.13

Beitragvon schneller euro » 24.02.2015 10:34

Ein Artikel bei fundresearch zum Thema "aktiv oder passiv gemanagte Dividendenfonds".
Der Autor betrachtet einen einzelnen Zeitraum (5 Jahre mit Stichtag im Juli 2013) und zieht daraus seine Schlussfolgerungen. Berücksichtigt wurde neben dem(n) vermeintlich besten ETF nur ein einziger aktiv gemanagter Fonds mit Dividenden-Ansatz, nämlich derjenige mit dem höchsten Volumen (DWS Top-Dividende)
M.E. sollten stattdessen
1) mehrere Marktfasen und die Entwicklung aktiver und passiver Fonds in diesen Zeiträumen analysiert werden. Also u.a. Finanzkrise Ende 2007 - März 2009, Aufschwung 03/09-08/11, Griechenlandkrise 2. Halbjahr 2011 usw.
2) Anstelle der reinen Performance müssten Chance-/Risiko-Kriterien wie Sharpe-Ratio, Mar-Ratio etc. im Mittelpunkt stehen
3) Chancenreichere, aktiv gemanagte Dividendenfonds wie M&G Global Dividend (A0Q349), BL Dividend Global (A0MWCV) sollten ebenfalls in den Vergleich integriert werden.

Wenn man sich den wesentlich interessanteren 8-Jahres-Zeitraum (incl. Beginn der Finanzkrise) anschaut, dann rangiert der DB-Trackers am Ende des Feldes und hatte einen MDD von über 60(!)%. Während der ETF sich im August 2011 noch relativ gut geschlagen hat, waren die Verluste im Mai/Juni 2013 höher als bei den aktiv gemanagten Fonds. Nur in der Hausse April 2009 - Ende Juli 2011 konnte der DB-Xtrackers seine Qualitäten ausspielen und erzielte (mit Ausnahme des M&G Global Dividend!) eine höhere Perf. als die anderen Produkte im o.g. Chartvergleich.

Chart 6 Jahre incl. M&G Global Dividend, Auflage in 06/08

Chart 1,5 Jahre incl. des SPDR S&P GLOBAL DIVIDEND ARISTOCRATS (A1T8GD, seit 05/13)

4-Fonds-Vergleich bei Onvista mit Angaben zu Sharpe-Ratio, Excess-Return etc. Erstaunlich finde ich die Ratings von Feri und Lipper. Letztgen. insbesonders in Bezug auf die Höchstnoten in der Rubrik "Kapitalerhalt".
Der M&G befand sich zuletzt auf dem absteigenden Ast (Volumen?), während der BL insbesondere in punkto Sharpe-Ratio glänzen konnte

Fazit: aus meiner Sicht spricht bislang vieles für aktiv gemanagte (Dividenden)Fonds. Im Auge behalten sollte man allerdings die S&P Aristocrats (ETFs mit Dividenden-Wachstums-Strategie), siehe u.a. hier, der SPDR S&P US DIVIDEND ARISTOCRATS ETF (A1JKS0, seit 10/11) und hier,der SPDR S&P GLOBAL DIVIDEND ARISTOCRATS (A1T8GD).
Chart mit den beiden Aristocrats (Global + US) seit Auflage des Global in 05/13

Und ein Chartvergleich seit Auflage in 03/12 des SPDR S&P EURO DIVIDEND ARISTOCRATS ETF (A1JT1B) mit dem Eurostoxx50
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4920
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re: Dividendenfonds- und Zertifikate

Beitragvon trutz » 18.03.2015 14:40

Hier gibt es ab Seite 12 eine Langfriststudie zu der Indexfamilie „Select Dividend“ des Anbieters Dow Jones. Keine Ahnung, ob die hier schon gepostet wurde. Diese drei Komponenten sind ja im (DBX1DG) enthalten.

http://www.fondsprofessionell.de/upload ... 446819.pdf
trutz
Trader-insider
 
Beiträge: 608
Registriert: 01.11.2009 13:54
Wohnort: Berlin

Re: Dividendenfonds- und Zertifikate

Beitragvon Fondsfan » 01.04.2015 11:17

trutz hat geschrieben:Hier gibt es ab Seite 12 eine Langfriststudie zu der Indexfamilie „Select Dividend“ des Anbieters Dow Jones. Keine Ahnung, ob die hier schon gepostet wurde. Diese drei Komponenten sind ja im (DBX1DG) enthalten.

http://www.fondsprofessionell.de/upload ... 446819.pdf


M.E. ist das eher eine Studie zu Dividendentiteln allgemein.

Die hohen Risiken der "Select Dividend" Fonds werden von Morningstar m.E. in Kommentaren
zu den entsprechenden ETFs sehr gut abgehandelt. Wenn man sich diese Fonds im Chart 10
Jahre rückwärts ansieht, kann man gut erkennen, zu welchen absurden Fehlinvestments es
kommt, wenn man die Auswahl nur an der Dividendenrendite orientiert.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2667
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Re: Dividendenfonds- und Zertifikate

Beitragvon umfrage-admin » 20.04.2015 00:07

umfrage-admin
ich habe bis jetzt wenig gepostet
 
Beiträge: 2
Registriert: 13.04.2010 08:35

Beitragvon schneller euro » 22.04.2015 11:14

Fondsfan hat geschrieben: im Thread "Aktienfonds globa": Bei den Fonds in Deinem Vergleich finde ich vor allem den Loys enttäuschend.
Abwärts ist er voll dabei, aufwärts nicht, zumindest nach meinem Eindruck. Ich habe ihn vor einiger Zeit endgültig verkauft.
Mein neuer Favorit ist der Fidelity Global Dividend, LU0731782826.


Chart 6,5 Jahre incl. M&G Global Dividend, Auflage in 06/08

4-Fonds-Vergleich (incl. 4-Jahres-Chart) bei Onvista mit Angaben zu Sharpe-Ratio, Excess-Return etc.

Chart 1,5 Jahre incl. des SPDR S&P GLOBAL DIVIDEND ARISTOCRATS (A1T8GD, seit 05/13) und des Fidelity Global Divi. (A1JSY2)
-> die beiden letztgen. Produkte erscheinen aussichtsreich, haben sich aber noch nicht in Crash- oder Baisse-Szenarien bewähren müssen
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4920
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re: Dividendenfonds- und Zertifikate

Beitragvon Fondsfan » 22.04.2015 12:13

Den Fidelity Global Dividend gibt es in anderen Tranchen seit
Januar 2012, z.B. LU0731782404.

Ich hatte die ausschüttende Tranche genannt, die es noch nicht
so lange gibt.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2667
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon The Ghost of Elvis » 11.08.2015 11:27

Bei den Charts, s.o., fällt mir auf, dass die Divistrat allg. in den letzten Monaten nicht sonderlich gut laufen. In erster Linie die Select-Divi-Etfs und die Divi-Wachstums-Strat (M &G Global Divi und der der Spdr-ETf). Woran kann es liegen? Dass die us-Märkte zuletzt weniger perf. brachten als die europäischen? Und Usa über gewichtet ist in den o .g. Fonds und Strat. ?
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1370
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

ALPHA-Zertifikat SG3GP7

Beitragvon schneller euro » 22.04.2016 12:37

schneller euro hat geschrieben: im Sept. 2010:
Sehr interessanter Artikel zum o.g. SG3GP7 im Handelsblatt
Zitat: "... Es gibt auch Alpha-Zertifikate, die sich bewährt haben. Zu den Lichtblicken gehört ein Produkt der Société Générale , das zuletzt ein denkwürdiges Hoch erreicht hat ...Erfolgreiches Ausnahmeprodukt
Und genau hier liegt auch ein Großteil der Erklärung für den Erfolg des "Global Dividend Alpha Zertifikats" der SocGén: Die Dividendenkomponente im Basiswert dieses Zertifikats bildet ein Total-Return-Index. Der DJ Stoxx Global Select Dividend 100 TR, in dem einhundert weltweit ausgewählte Aktien zusammengefasst sind, die an ihren jeweiligen Heimatbörsen die höchsten Dividendenrenditen aufweisen. Die Benchmark bildet der ebenfalls als Performanceindex berücksichtigte MSCI Daily TR Gross World. Er gilt ähnlich dem MSCI World als Gradmesser für die allgemeine Kursentwicklung globaler Aktien. Für den Anleger nachteilige Performance-Verzerrungen sind damit ausgeschlossen.
Weiterer Pluspunkt des Zertifikats: Die beiden Vergleichswerte werden jedes Jahr neu justiert. Das Rennen zwischen den beiden Indizes beginnt jedes Jahr aufs Neue bei Null. Und zwar unabhängig davon, wie das vorangegangene Jahr gelaufen ist. Bei den meisten vergleichbaren Produkten ist das nicht der Fall. Der Effekt kann in solchen Fällen dramatisch sein: Liegt der Basisindex gegenüber der Benchmark dort einmal hinten, sind Gewinne mit dem entsprechenden Alpha-Zertifikat kaum noch möglich.
Die relativ hohe jährliche Managementgebühr in Höhe von 1,25 Prozent ist angesichts der insgesamt fairen Konstruktion des Zertifikats durchaus zu verschmerzen.
Entscheidend für die weitere Kursentwicklung des Zertifikates wird vielmehr sein, ob sich Aktien mit einer hohen Gewinnausschüttung auch in Zukunft besser entwickeln als der Durchschnitt. Die Chancen dafür stehen aktuell nicht schlecht. Denn die Zeit rasanter Kurszuwächse wie im vergangenen Jahr ist nach Ansicht vieler Strategen vorbei. Gerade für konservative Investoren dürften daher defensivere Werte wieder mehr in den Blickpunkt rücken. ..."


SG GLOBAL DIVIDEND ALPHA (SG3GP7)
Strategie: "...profitieren von der Outperformance des DJ STOXX Select Dividend 100 Index gegenüber dem MSCI Daily TR Gross World Index (USD) ..."

(Rückrechnung 2000-2007 ergab ca. +125% Perf.)
von sg-zertifikate: "...Das Produkt wurde von der Emittentin ordentlich gekündigt. Bewertungstag für die Berechnung des Kündigungsbetrages war der 13.04.2016. Die Auszahlung erfolgt in Höhe von 83,96 EUR am 20.04.2016 ..."
-> ungefähr -16% Perf. in ca. 9 Jahren bei einer doch recht aussichtsreich erscheinenden Strategie. Dabei wurden Dividendenstrategien in den letzten Jahren immer und immer wieder empfohlen und hochgelobt. Und die Konstruktion gerade dieses Zertifikates erschien besonders anlegerfreundlich (-> Handelsblatt-Artikel)
Hätten Emittent und Anleger letztlich (noch) mehr Geduld haben müssen als "nur" 9 Jahre?
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4920
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re: ALPHA-Zertifikat SG3GP7

Beitragvon trutz » 23.04.2016 12:52

="schneller euroSG GLOBAL DIVIDEND ALPHA (SG3GP7)
Strategie: "...profitieren von der Outperformance des DJ STOXX Select Dividend 100 Index gegenüber dem MSCI Daily TR Gross World Index (USD) ..."

(Rückrechnung 2000-2007 ergab ca. +125% Perf.)
von sg-zertifikate: "...Das Produkt wurde von der Emittentin ordentlich gekündigt. Bewertungstag für die Berechnung des Kündigungsbetrages war der 13.04.2016. Die Auszahlung erfolgt in Höhe von 83,96 EUR am 20.04.2016 ..."
-> ungefähr -16% Perf. in ca. 9 Jahren bei einer doch recht aussichtsreich erscheinenden Strategie. Dabei wurden Dividendenstrategien in den letzten Jahren immer und immer wieder empfohlen und hochgelobt. Und die Konstruktion gerade dieses Zertifikates erschien besonders anlegerfreundlich (-> Handelsblatt-Artikel)
Hätten Emittent und Anleger letztlich (noch) mehr Geduld haben müssen als "nur" 9 Jahre?


Meine Meinung dazu: Man sollte halt wissen, worauf man sich beim DJ Stoxx Global Select Dividend 100 TR einlässt. Es ist kein Index in dem die aktuell angesagten "Qualitätsaktien", wie sie Flossbach immer so schön bezeichnet, enthalten sind. Dann sollte man eher in den DWS Top Dividende investieren. Es ist viel mehr eine antizyklische "Wette" auf die Erholung von Versicherern und Versorgern usw. und im Vergleich zum Msci World oder auch dem SPDR S&P GLOBAL DIVIDEND ARISTOCRATS, gegen die USA.
Evtl. hätte der Emittent das Zertifikat erst im letzten Jahr auflegen sollen und nicht nach jahrelanger Outperformance des Dividendenindex gegenüber dem Msci World. Aktuelles KGV des DBX1DG liegt bei 10,45 das des Msci World wohl so bei ca. 19. :roll: Aber hinterher sind wir wie immer schlauer. :wink:

https://etf.deutscheam.com/DEU/DEU/Down ... -UCITS-ETF
Zuletzt geändert von trutz am 23.04.2016 13:52, insgesamt 1-mal geändert.
trutz
Trader-insider
 
Beiträge: 608
Registriert: 01.11.2009 13:54
Wohnort: Berlin

Re: Dividendenfonds- und Zertifikate

Beitragvon trutz » 23.04.2016 13:14

Samstag, 23.04.2016 - 08:00 Uhr von Clemens Schmale.
Werden bald die Dividenden gekürzt?

http://www.godmode-trader.de/artikel/we ... zt,4643465

..."Persönlich sehe ich aufgrund sinkender Gewinne keine Gefahr für Dividenden. Auch ein Anstieg der Dividendenrendite über die Anleiherenditen empfinde ich nicht als bedrohliches Signal. Vielmehr wäre es eine Normalisierung des Zustands."
Dateianhänge
Dividendenrendite.png
Dividendenrendite.png (187.13 KiB) 22882-mal betrachtet
trutz
Trader-insider
 
Beiträge: 608
Registriert: 01.11.2009 13:54
Wohnort: Berlin

Re: Dividendenfonds- und Zertifikate

Beitragvon lloyd bankfein » 01.06.2016 09:22

r2d2 hat geschrieben:Was haltet Ihr vom Deka Dividendenfonds

DE 000DK2CDS0

empfehlenswert oder eher nicht ??


Ein Deka :shock: Fonds? Die Deka-Fonds sind fast nie empfehlenswert. Wenn doch mal ein Fondsmanagertalent dort aufblüht, dann wechselt der über kurz oder lang zu einer anderen Kag.
Guck dir lieber die anderen hier weiter oben im Thread an: Fidelity, M&G, Spdr, Dws uws
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 790
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Upd. vom 22.4.15

Beitragvon schneller euro » 28.12.2016 13:50

Chart 8 Jahre incl. M&G Global Dividend, Auflage in 06/08

Chart 3 Jahre incl. des SPDR S&P GLOBAL DIVIDEND ARISTOCRATS (A1T8GD, seit 05/13) und des Fidelity Global Divi. (A1JSY2)

Chartvergleich seit Auflage in 05/13 des SPDR mit einem herkömmlichen Divid.-ETF, einem aktiv gemanagten Fonds mit Divid.-Strat und dem Standard-Msci-World

Facts zum A1T8GD bei SPDR und Onvista und justetf
von SPDR die Asset-Alloc. zum 27.12.16: "...
Usa 23,28%
Kanada 20,66%
Südafrika 9,37%
Großbritannien 9,05%
Frankreich 5,07%
Hong Kong 4,92%
Australien 3,93%
Schweden 3,13%
Spanien 2,88%
Thailand 2,69%
Schweiz 2,49%
Singapur 1,94%
Finnland 1,88%
Deutschland 1,69%
Italien 1,43%
Indonesien 1,06%
Portugal 1,05%
Japan 0,95%
Norwegen 0,91%
Niederlande 0,84%
Brasilien 0,79%
...
-> ca. 44% Nordamerika, ca. 27% Europa, ca. 16% EM
Finanzwerte 17.97%
Versorgungsbetriebe 14.53%
Energie 14.43%
Industrie 12.70%
Telekommunikationsdienste 11.57%
Gebrauchsgüter 8.53%
Immobilien 8.15%
Konsumgüter 6.36%
Gesundheitswesen 3.07%
Informationstechnologie 1.74%
Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe 0.95%
..."
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4920
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon der Almödi » 14.02.2018 15:32

Warum haben die Divi.fonds seit einiger Zeit eine schlechtere Performance als andere welweit anlegenden Fonds? Und als der Msci World?
Benutzeravatar
der Almödi
Trader-insider
 
Beiträge: 35
Registriert: 27.12.2010 14:39
Wohnort: Radevormwald

Beitragvon lloyd bankfein » 17.04.2018 08:39

lloyd bankfein hat geschrieben: am 5.4.12:
Morningstar untersuchte letzte Woche Divi-Fonds und Etfs
Artikel
die interessantsten Passagen:
" ....Als vorläufiges Ergebnis kann festgehalten werden, dass aktives Fondsmanagement im Falle von Dividendenstrategien einen Mehrwert gegenüber ETFs zeigen konnten. Die besten aktiven Fonds konnten bei nahenden Krisen rechtzeitig umsteuern. Sie sind von Finanztiteln im Jahr 2008 ferngeblieben. Prominentes Beispiel ist der DWS Top Dividende, der sich in den vergangenen Jahren durch eine sehr gute Performance sowie durch relativ niedrige Volatilitäten und Drawdowns auszeichnet hat. Dagegen haben ETFs die schlimmsten Befürchtungen bestätigt: Im Jahr 2008 rauschten sie ungebremst in die Tiefe, und 2011 waren sie auch oft unter den Verlierer zu finden. ...
und
... wird die Zukunft zeigen, ob sich eine heterogene ETF-Welt auch eine bessere Performance bringt. Eine Andeutung, dass das durchaus der Fall sein kann, zeigen ETFs, die den STOXX Global Select Dividend 100 verfolgen. Dieser breit aufgestellte globale Index, der die 3 Regionen Nordamerika, Europa, Asien/Ozeanien abdeckt, hat sich - ungeachtet der starren Methodik - in den vergangenen 3 Jahren sowohl in Auf- als auch in Abwärtsphasen behauptet. ..."


"......Der DivDax zähle zu den etabliertesten Dividenden-Indices im deutschsprachigen Raum. "Doch das macht ihn nicht empfehlenswerter", so Masarwah. Denn auch der DivDax sei mit nur 15 Titeln hoch konzentriert: Die fünf größten Positionen (BASF, Allianz, Daimler, Siemens und Bayer) würden rund 50 Prozent des Indexgewichts ausmachen. Morningstar weise noch auf einen weiteren Malus hin: "Der Index setzt sich ausschließlich aus den Top-Dividendenzahlern der Vergangenheit zusammen. Es gibt also keinerlei Kontrollmechanismen, die sicherstellen, dass es sich bei den Indexwerten um nachhaltige Dividendenzahler handelt."

ETF-Anlegern würden sich jede Menge Dividenden-Alternativen bieten. Der Eurostoxx Select Dividend 30 beispielsweise weite den Horizont über den rein deutschen Tellerrand hinaus und enthalte immerhin doppelt so viele Aktien wie der DivDax. Einen noch breiteren, pan-europäischen Fokus habe der LibertyQ-European-Dividend-Index mit gut 50 Aktien......"

quelle morningstar märz 2018 bei fondscheck
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 790
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Re: Dividendenfonds- und Zertifikate

Beitragvon Fondsfan » 17.04.2018 09:34

Den Artikel von Morningstar habe ich auch gelesen.
Die positive Aussage zu den Select Dividend Fonds hat mich überrascht, denn in
der Vergangenheit waren die teilweise extrem volatil. Ich kann mich an Beiträge
erinnern, in denen darauf hingewiesen wurde, dass dieses Konzept auch SCs erfasst,
so dass die Ausschläge allein schon aus der fehlenden Marktgängigkeit mancher
Aktien entstand.
Seither sind Select Dividend Fonds für mich generell tabu.

Hat sich da etwas geändert, ohne dass ich es bemerkt habe?
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2667
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Re: Dividendenfonds- und Zertifikate

Beitragvon lloyd bankfein » 04.05.2018 08:56

Nach Morningstar hat sich jetzt auch die Quirin-bank mit dem Thema beschäftigt:
fondscheck
"......Aber auch wenn die Streuung breiter ausfalle, gebe es große Unterschiede in der Performance, beispielsweise bei europäischen Aktien. Während ein Fonds, der in 30 Dividenden-Werte des EURO STOXX 50 investiere, mit 0,85% lediglich knapp ein Drittel der Index-Rendite von 2,34% erzielt habe, habe eine andere Indexstrategie, die auf kleinere europäische Titel setze, diesen Index mit einem Zehn-Jahres-Ertrag von 5,71% deutlich schlagen können. "Diese riesigen Unterschiede zeigen die grundsätzlichen Probleme von Dividenden-Strategien", erläutere Experte Hattwich.

"Systematisches Investieren, das auf wissenschaftlicher Basis attraktive Renditen mit möglichst geringem Risiko erzielt und von der allgemeinen Marktentwicklung profitiert, ist mit diesem Ansatz kaum möglich. Anleger sollten vielmehr die Gesamtrendite im Blick behalten. Deshalb sind Papiere und Anlagestrategien, die auf den Gesamtmarkt setzen, Dividenden-Investments unserer Meinung nach vorzuziehen", schlussfolgere Hattwich.

Hinzu komme, dass die Kurse der Dividenden-Strategien laut der Analyse der Quirin Privatbank deutlich stärker schwanken würden als der Gesamtmarkt. "Da zudem die relative Ausschüttung eines Unternehmens gerade dann besonders hoch ist, wenn der Aktienkurs schwächelt, besteht mit einem Dividenden-Ansatz immer die Gefahr, dass Anleger besonders stark in Werten mit schwachem Kursverlauf investiert sind", erläutere Hattwich. ...."
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 790
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Re: Dividendenfonds- und Zertifikate

Beitragvon Fondsfan » 04.05.2018 09:15

Was die Quirin-Bank schreibt deckt sich voll mit meinen Erfahrungen.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2667
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon schneller euro » 04.05.2018 12:23

Die Kritik ist sicher mehrheitlich berechtigt. Positiver sehe ich aber weiterhin die Dividenden-Aristokraten-Strategie.

Chart 8 Jahre incl. M&G Global Dividend, Auflage in 06/08

Chart 3 Jahre incl. des SPDR S&P GLOBAL DIVIDEND ARISTOCRATS (A1T8GD, seit 05/13) und des Fidelity Global Divi. (A1JSY2)

Chartvergleich seit Auflage in 05/13 des SPDR mit einem herkömmlichen Divid.-ETF, einem aktiv gemanagten Fonds mit Divid.-Strat und dem Standard-Msci-World

Facts zum A1T8GD bei SPDR und Onvista und justetf
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4920
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon schneller euro » 29.05.2018 09:14

Artikel im Mai 2018 bei Morningstar: "Unsere Dividenden-Favoriten"
Genannt werden u. a. der Fidelity, M&G und der DWS Top Divi, welcher lt. der Tabelle unten auf der Seite einen bemerkenswert niedrigen Drawdown 5 Jahre aufweist.
Der im Beitrag sehr positiv herausgestellte Veritas Gl. Equity Income (IE00B04TTW78) ist lt. AVL-Fondsfinder nicht in D kaufbar(?). Gleiches gilt offenbar auch für die Kempen-Fonds(?)
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 4920
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re: Dividendenfonds- und Zertifikate

Beitragvon oegeat » 06.06.2018 20:04

wie gut war der beste Dividendenfonds seit 8.9.2015 ?
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 19801
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Vorherige

Zurück zu Fonds und Zertifikate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste