• Advertisement
FondsSuperMarkt - Jetzt bis zu 4.000,-â?¬ Pr�€mie sichern!

Sachwerte (ausser Aktien,Immob.,Gold) als Inflationsschutz

Anlageinstrumente, Asset Allocation, Portfoliotheorie, Diskussionen und wissenschaftliche Beiträge

Moderatoren: oegeat, The Ghost of Elvis

  • Advertisement
+

Re:

Beitragvon lloyd bankfein » 29.01.2015 11:23

k9 hat geschrieben: 24.12.10:
Warburg springt ebenfalls auf den Trend auf.
Management: RP
Quelle: fondsprofessionell / 23.12.2010


onvista STRATEGIEFONDS SACHWERTE GLOBAL, WKN: A0RHEQ

onvista STRATEGIEFONDS SACHWERTE GLOBAL DEFENSIV, WKN: A0RHER

Die bescheidene Perf. kommt in erster Linie aus dem geringen Anteil an den Aktienfonds. So einen Defensivfonds kann man sich auch selber zusammen stellen. Nix Besonderes.
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 862
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Advertisement

Beitragvon drhc » 06.02.2015 16:46

Uhren als Kapitalanlage. Artikel bei experto + Flüssiges Gold: Whiskey als Kapitalanlage. Auch bei experto
Benutzeravatar
drhc
Ehrenamtlicher wissenschaftl.Mitarbeiter
 
Beiträge: 642
Registriert: 23.03.2010 17:35
Wohnort: Unterammergau

Re: Sachwerte (ausser Aktien,Immob.,Gold) als Inflationsschu

Beitragvon ist gegangen worden » 07.02.2015 12:57

Ob Briefmarken wirklich dazu gehören?da braucht es schon richtig viel Ahnung genauso wie für Münzen.Dann bleibt noch die Frage,wieviel ist das Zeuchs Wert, bei z.B Hyperinflation wenn es keinen markt mehr dafür gibt? Diamanten okay, wir hatten letzten einen Diamanten in einer Kette ( Wert anhand der Größe 1500 Euro) da sagte der Schmuckhändler, das Ausfassen kostet ca. 200 Euro dann muss er neu geschliffen werden und dafür würden wir eventuell sogar noch drauf zahlen. Schmuck ist eh keine Wertanlage. ich denke Aktien, Immobilien, Gold und Eigentum sind da die erste Wahl...
Benutzeravatar
ist gegangen worden
Gold und E-D Experte
 
Beiträge: 3839
Registriert: 11.11.2006 14:05
Wohnort: 57482 Wenden

Re: Sachwerte (ausser Aktien,Immob.,Gold) als Inflationsschu

Beitragvon Fondsfan » 07.02.2015 19:20

@ lb

Alle diese Sachwerte, die jetzt voller Verzweiflung diskutiert werden, haben doch
den Nachteil, völlig illiquide zu sein.

Außerdem scheint mir in den meisten Fällen die Preisbildung ziemlich fragwürdig,
d.h. die ansteigenden Werte beruhen auf den ansteigenden Hoffnungen von
Verkäufern und nicht einer wirklichen Marktgängigkeit auf diesem Niveau.

Typisches Beispiele sind Immobilien, die angeblich jetzt zu toll steigenden Preisen zu
verkaufen sind.

Man schaue sich doch nur mal die Berichte der Immofonds in Abwicklung genau an: die
gut geführten wie Kan Am erzielen tatsächlich in etwas die Preise, die zuvor von Gutachtern
ermittelt wurden, aber nur nach sehr langen und zähnen Verhandlungen.

Für mich kann das alles nur heißen, die Finger von allem zu lassen, was Privatanlegern jetzt
aneboten wird.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2885
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Re: Sachwerte (ausser Aktien,Immob.,Gold) als Inflationsschu

Beitragvon The Ghost of Elvis » 29.03.2016 13:07

Hohe Divi für Whiskyfonds-Investoren: Das Inv.

und der Bild-Ratgeber: die besten Finanzberater Deutschlands! Gabriele Keinert empfiehlt: ".....
10 000 Euro: eine Hälfte in Investmentfonds, die andere Hälfte in Direktinvestments z.B. vermietete Wechselbrücken (monatlich ausschüttend) wie sie von großen Logistikunternehmen verwendet werden.
15 000 Euro: ein Drittel in Investmentfonds (jederzeit verfügbar, Verluste können abgesichert haben, gemanaged oder ETFs), ein Drittel in Direktinvestments (z.B. vermietete Güterwaggons mit vierteljährlicher Mieteinnahme, Laufzeit vier bis fünf Jahre) und ein Drittel in nachwachsende Rohstoffe z.B. Holzplantagen (mit zehn Jahren Laufzeit)
....."
quelle: b......zeitung

Whiskyfonds okay, aber Wechselbrücken und Holzplantagen???
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1424
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Re: Sachwerte (ausser Aktien,Immob.,Gold) als Inflationsschu

Beitragvon varadi » 11.04.2016 20:56

Lol, eine Wechselbrücke??? Ok, ich gebs zu, ich habs gegoogelt. Das ist ein Träger / Chassis für einen Container....
Gehört wohl zu den Containerinvestments. Also als Direktinvestment (keine geschlossenen Fonds oder Beteiligungen): Container kaufen, vermieten, verkaufen.
http://www.hansetrust.de/?pg=buss-56-ta ... nvestition

Bei Wald hätte man wohl auch oft einen geschlossenen Fonds oder einen landwirtschaftlichen Betrieb mit Verpachtung an der Backe. Ich hab nur einmal was über ein direktes Sachinvestment gelesen. Da bestand die Vertragserfüllung in einer festgelegten Menge Holz, deren Gegenwert ausgeschüttet wurde. Dauerte aber 20 Jahre oder so. Die Firma hieß lignum. Die BaFin hat aber nun den Vertrieb untersagt.
http://www.jurablogs.com/2016/04/11/lig ... mit-risiko

Ist mir alles zu kompliziert. :)
varadi
Mitglied
 
Beiträge: 17
Registriert: 13.01.2010 21:07
Wohnort: Fürth i. Bayern, Deutschland

Containerinvestments

Beitragvon Fondsfan » 12.04.2016 07:43

Vor einiger Zeit hatte ich mich mit dem Thema beschäftigt, weil die Angebote
immer wieder ins Haus flattern und einige der Anbieter schon seit Jahrzehnten
im Geschäft sind und die Anleger die versprochenen Renditen anscheinend auch
wirklich bekommen haben.

Nach meinem Eindruck wurden die Container zu deutlich überhöhten Preisen an die
Anleger verkauft, so dass die Rendite nur eintreten konnte, wenn der Verkäufer später
in der Lage war, sie zum immer noch überhöhten Vertragspreis zurückzunehmen.

Also eine Wette auf die Bonität der Anbieter und eben gerade keine Sachwert-Anlage.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2885
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon lloyd bankfein » 07.06.2016 09:14

siehe auch hier: Designer-Handtaschen teils bessere Renditen als Aktien
Thread Geltungskonsum + Luxusgüterfonds
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 862
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Beitragvon schneller euro » 13.05.2020 15:09

lloyd bankfein hat geschrieben:Sachwerte werden z.Zt. auch auf anderen Finance-Websites diskuttiert. Einen richtig guten Ansatz scheint aber keiner zu haben.
Was ist aktuell nähere Betrachtung wert: Diamanten, Briefmarken-Sammlungen, Reitställe im schönen Wien, Wald in Equador o. a. ?


ein aktueller Artikel bei finanzmarkwelt
Der Autor vertritt die Ansicht, dass Münzen und Briefmarken nicht mehr aussichtsreich sein, weil die Sammler aussterben werden. Dafür empfiehlt er u. a. seltenen Rum und hochwertiges Spielzeug als Kapitalanlage :shock:
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5177
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re: Sachwerte (ausser Aktien,Immob.,Gold) als Inflationsschu

Beitragvon Fondsfan » 14.05.2020 08:35

In diesem Umfeld werden oft Dinge diskutiert, die keine
Sachwerte, sondern nur modische Sachen sind, deren Wertschätzung
eben Moden unterliegt und damit irrationalen Wertschwankungen.

In meiner persönlichen Sicht sind Sachwerte nur Aktien, Immobilien
und Gold.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2885
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Vorherige

Zurück zu Fonds und Zertifikate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste