Ukraine

Alles was "Off-Topic" ist oder die Märkte ganz allgemein betrifft. Hier findet Ihr Gelegenheit, euch in Form von Grundsatzdiskussionen, Glückwünschen, Streitereien oder Flirts auszutauschen.

Moderator: oegeat

Re: Ukraine

Beitragvon slt63 » 11.04.2021 12:33

.
Nazi-Symbole bei Vertretern der USA
Wie die Ukraine in den Krieg getrieben wird


Brittany Stewart, US-Militärattaché in Kiew, hat am Freitag Einheiten der ukrainischen Armee an der Kontaktlinie im Osten der Ukraine besucht. Dabei trug sie die Uniform einer ukrainischen Brigade mit einem Abzeichen, auf dem ein Totenkopf und die Aufschrift "Ukraine oder Tod" abgebildet sind.

Die neuen Abzeichen für die ukrainischen Streitkräfte hat Präsident Poroschenko 2019 offiziell eingeführt, der Anti-Spiegel hat damals darüber berichtet, den Artikel finden Sie hier. Damals hat der Generalstab der Ukraine hat neue Abzeichen (siehe Titelbild) für Einheiten der ukrainischen Armee verkündet. Das an die SS-Division Totenkopf erinnernde Abzeichen (siehe Titelbild) mit der Aufschrift „Україна або Смерть“ („Ukraine oder Tod“) wurde zum Abzeichen der 72. mechanisierte Brigade.
.....
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1737
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Ukraine

Beitragvon slt63 » 05.05.2021 11:38

.
SS-Gedenkmarsch in Kiew und ein mögliches Zurückrudern der USA

Um die Ukraine ist es derzeit wieder etwas ruhiger geworden. Ob das daran liegt, dass Russland vor allem den USA sehr deutlich seine „roten Linien“ aufgezeigt hat, ist Spekulation, aber es spricht einiges dafür. Man kann durchaus Parallelen zu den Ereignissen um die Krim 2014 erkennen. Daher will ich zunächst auf diesen spekulativen Teil und die Prallelen zu 2014 eingehen, bevor wir zu den Ereignissen der letzten zwei Wochen kommen.

Die Ereignisse von 2014

Nach dem Maidan setzte Kiew Truppen in Richtung Krim in Bewegung und auch US-Kriegsschiffe waren vor der Krim aktiv. Anfang März 2014 stand ein von den USA unterstütztes Eingreifen der ukrainischen Armee auf der Krim im Raum, das zwangsläufig zu einem direkten militärischen Zusammenstoß zwischen ukrainischen und russischen Truppen geführt hätte. Es gab damals Meldungen, dass ein russisches Flugzeug den US-Zerstörer „Donald Cook“ im Schwarzen Meer mit einer Radiowaffe „abgeschaltet“, also seine Elektronik lahmgelegt hat und dass alle Bildschirme an Bord schwarz geworden sind. Das Schiff und seine Waffensysteme waren blind. Als das Schiff danach in einen rumänischen Hafen eingelaufen ist, hat das Pentagon gemeldet, dass 28 Soldaten der Besatzung den Dienst quittiert haben.

Interessant ist, was damals hinter den Kulissen abgelaufen ist. Zum Jahrestag der Vereinigung Russlands mit der Krim ist in Russland eine sehr interessante Reportage mit dem Titel „Krim – Der Weg in die Heimat“ erschienen, der die Ereignisse vom Maidan bis zur Vereinigung der Krim mit Russland nachgezeichnet hat. Es gibt davon eine mit deutschen Untertiteln versehene Version, die ich sehr empfehlen kann. Sie finden Sie hier. "Krim. Der Weg in die Heimat" - Doku 2015 - O-Ton mit deutschen Untertiteln

In dieser Reportage wurde auch Putin ausführlich interviewt und er hat interessante Details erzählt. .....
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1737
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Ukraine

Beitragvon slt63 » 08.06.2021 11:08

.
Warum der Spiegel nicht über Bidens Ablehnung, Selensky zu treffen, berichten kann

[...]
Im Spiegel erfuhren wir am Montag, dass es ein Treffen zwischen Joe Biden und Wladimir Selensky geben wird. Der Spiegel-Artikel ist ein Paradebeispiel dafür, wie der Spiegel mehr weglässt als er berichtet, denn Selensky hat in den letzten Wochen mit aller Vehemenz und bei jeder Gelegenheit ein Treffen mit US-Präsident Biden vor dessen Treffen mit dem russischen Präsidenten Putin gefordert. Biden hat Selensky jedoch die kalte Schulter gezeigt. All das – und vor allem die Gründe dafür – erfahren Spiegel-Leser aber nicht, dabei kann man es in den Nachrichtenagenturen alles nachlesen.

Bevor wir zu der aktuellen Meldung kommen, muss ich zum Verständnis zuerst die Vorgeschichte erklären.

Joe Biden und die Korruption

Joe Biden ist korrupt und das ist keine böse Verschwörungstheorie oder russische Propaganda. Das haben auch US-Medien wie Politico oder die New York Times früher manchmal berichtet. Über einen interessanten Politico-Artikel habe ich für alle, die nicht so gut Englisch können, ausführlich berichtet, meinen Artikel finden Sie hier.
[...]
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1737
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Ukraine

Beitragvon slt63 » 14.06.2021 21:13

Putin über das Rassengesetz in der Ukraine das anstehende Treffen mit Biden

Vor dem anstehenden Gipfeltreffen mit US-Präsident Biden hat Präsident Putin ein Interview gegeben, in dem er auch auf das neue Rassengesetz der Ukraine gesprochen hat. Dieses von Westen ignorierte rassistische Gesetz ist in Russland ein großes Thema.

Präsident Selensky hat am 18. Mai einen Gesetzentwurf ins ukrainische Parlament eingebracht, das die Staatsbürger der Ukraine nach völkischen Kriterien in Bürger erster und zweiter Klasse einordnet, die auch unterschiedliche Rechte haben sollen. Dieses Gesetz, das in „bester Tradition“ der Nürnberger Rassengesetze der Nazis steht, wird von den westlichen Medien komplett verschwiegen. Details über das ukrainische Rassengesetz inklusive Link zum Gesetzentwurf finden Sie hier.
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1737
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Ukraine

Beitragvon slt63 » 04.07.2021 13:30

.
Wie der Spiegel seine Leser beim Thema Ukraine dumm hält

In der Ukraine ist in diesem Jahr viel passiert, was berichtenswert ist. Spiegel-Leser erfahren von all dem jedoch nichts. Umso interessanter ist, was der Spiegel für berichtenswert hält.

[...]
Die Ukraine wird zur Diktatur

Der ukrainische Präsident Selensky baut in der Ukraine spätestens seit Februar eine Diktatur auf. Dass er allerdings dabei die treibende Kraft ist, darf man bezweifeln, denn er setzt dabei nur um, was ihm der Nationale Sicherheitsrat auf den Tisch legt. Wer im Hintergrund die Entscheidungen trifft, die der Sicherheitsrat dem Präsidenten zur Unterschrift vorlegt und die Selensky dann per Dekret umsetzt, können wir nur vermuten. Das ist für den Moment aber nicht wichtig, wichtig sind die Entscheidungen, die getroffen werden.

So hat Selensky auf Betreiben des Sicherheitsrates im Februar die letzten regierungskritischen Fernsehsender verboten, wobei er an allen Gesetzen des eigenen Landes vorbei gehandelt hat. Anstatt die zuständigen Behörden oder gar Gerichte mit dem Fall zu befassen, hat er Sanktionen gegen die Sender verhängt. Sanktionen, die ein Präsident willkürlich gegen jeden in seinem Land aussprechen kann, der ihm nicht gefällt, sind in keinen staatlichen Rechtssystem der Welt vorgesehen. Selbst die harschesten Diktaturen geben ihren Unterdrückungsmaßnahmen durch (Schein-)Prozesse zumindest den formalen Anschein von gesetzeskonformem Handeln. Diese Mühe macht sich die Ukraine nicht mehr.

Nur wenige Tage später hat Selensky dann auch noch fast 500 regierungskritische Internetseiten verboten und angefangen, gegen Oppositionspolitiker Haftbefehle zu erwirken. Außerdem hat Selensky – wieder auf Betreiben des Sicherheitsrates – Sanktionen gegen den Oppositionsführer im Parlament, Viktor Medwedtschuk, verhängt und dessen gesamtes Vermögen eingefroren. Das ist deshalb besonders „demokratisch“, weil die Partei „Oppositionsplattform – Für das Leben“ im ukrainischen Parlament, der Rada, nicht nur die führende Oppositionspartei ist, sondern auch, weil sie im Begriff ist, Selenskys eigene Partei in Umfragen zu überholen und zur stärksten Partei des Landes zu werden.

Damit aber nicht genug,...
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1737
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Ukraine

Beitragvon slt63 » 06.07.2021 13:50

.
Offizielle Beerdigung eines ehemaligen SS in Kiew

Am 13. Juni 2021 fand in der Kathedrale der Autokephalen Kirche der Ukraine in Kiew, St. Michael-mit dem-Goldenen-Dom, die Beerdigung des ehemaligen SS Orest Vaskul statt.

Der ukrainische Präsident, Wolodymyr Zelensky, wurde durch Soldaten seiner persönlichen Wache vertreten. Der Verteidigungsminister und ehemalige Militärattaché in Washington, Generalleutnant Andriy Taran, war ebenfalls vertreten.

Die ukrainische Flagge wurde auf dem Sarg des Verstorbenen ausgebreitet.

Orest Vaskul trat 1943 freiwillig der SS (Division Galizien) bei. Er kämpfte freiwillig als ukrainischer Nazi für das Dritte Reich gegen die Sowjetunion.
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1737
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Ukraine

Beitragvon slt63 » 28.07.2021 11:18

.
Ausverkauf der Ukraine
Seit 1. Juli wurden in der Ukraine fast 2.000 Kaufverträge für Schwarzerde-Flächen abgeschlossen


Die Ukraine ist das Armenhaus Europas und muss nun auf Druck des IWF auch das letzte Tafelsilber verscherbeln. Es geht um die ukrainische Schwarzerde, die fruchtbarsten Böden der Welt.

Bisher war der Verkauf landwirtschaftlicher Flächen in der Ukraine verboten, das Land wollte diese letzten Aktiva des Landes schützen. Aber der IWF hat als Anwalt der westlichen Großkonzerne ganze Arbeit geleistet und weitere Kredite an das seit dem Maidan komplett verarmte Land daran gebunden, dass das Verbot aufgehoben wird. Nun stehen westliche Lebensmittelkonzerne in den Startlöchern.

Das in der Ukraine ausgesprochen unbeliebte Gesetz zum Verkauf der Schwarzerde wurde – aufgrund des Widerstandes im Parlament – in einer bemerkenswerten Koalition der Parteien von Präsident Selensky und seines Vorgängers Poroschenko beschlossen.
[...]
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1737
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Vorherige

Zurück zu Private Gespräche und allgemeiner Börsentalk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 27 Gäste