Der Virus Fake ... !

Alles was "Off-Topic" ist oder die Märkte ganz allgemein betrifft. Hier findet Ihr Gelegenheit, euch in Form von Grundsatzdiskussionen, Glückwünschen, Streitereien oder Flirts auszutauschen.

Moderator: oegeat

Re: Der Virus Fake ... !

Beitragvon slt63 » 20.04.2021 11:57

.
Covid-19 killt afrikanische Leader

In Afrika scheint «Covid-19» für Spitzenpolitiker 17-mal tödlicher zu sein als für die restliche Bevölkerung. Statistisch betrachtet ist das völlig unwahrscheinlich. Von Dr. Leopoldo Salmaso und Konstantin Demeter

......
Dateianhänge
afrikanische_leader_covid.jpg
afrikanische_leader_covid.jpg (167.28 KiB) 1294-mal betrachtet
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1552
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitragvon slt63 » 20.04.2021 16:15

Ärzte für die Wahrheit: „Im Herbst-Winter 2021 werden mindestens 20-30% der gegen COVID geimpften an dem Impfstoff sterben und ein neuer Stamm wird dafür verantwortlich gemacht“.

Dr. Albarracín sagte voraus (ab Minute 27:29 im Video), dass im Herbst-Winter 2021 mindestens 20% bis 30% der gegen Covid geimpften an dem Impfstoff sterben werden, und dass die Todesfälle für einen neuen Stamm verantwortlich gemacht werden:

„Dr. Albarracin: In der Tat sind es die Impfstoffe, die durch zwei Mechanismen Epidemien erzeugen werden. Erstens, weil es ein synthetischer Erreger ist, der sich mit unseren körpereigenen Viren rekombinieren kann. Zum anderen hat Dr. Geert Vanden Bossche, der Wissenschaftler bei GAVI [ein unabhängiger Virologe und Impfstoffexperte, der bei GAVI und der Bill and Melinda Gates Foundation gearbeitet hat], gesagt, dass das Problem darin besteht – und das hat man in Hühnerfarmen gesehen -, dass, weil es sich um ein sehr spezifisches Antigen handelt, die Antikörper nur gegen diese Art von Antigen gebildet werden. Und dies führt zu dem, was als „antigene Erbsünde“ bezeichnet wird, d. h., sie konditionieren das gesamte Immunsystem darauf, nur auf dieses Antigen zu reagieren. Und sobald sie sich auch nur im Geringsten verändert – was durch den Eintrag in verschiedenen Individuen geschieht – wird die Immunreaktion durch diese Impfinformation konditioniert und sie wird schlecht auf die neue Mutation oder die neue Variante reagieren. Was also passieren wird, ist eine erhöhte Krankheitsrate durch die Impfung. Das heißt, es wird zu größeren, umfangreicheren und schwereren Epidemien kommen. Weil das Immunsystem schlecht konditioniert sein wird. Und das ist bereits bekannt. Es ist bekannt, dass es Impfstoffe gibt, wie z. B. den Dengue-Impfstoff, die diese Probleme verursacht haben. Und es ist bekannt – wenn sie gegen Coronavirus oder gegen Respiratory Syncytial Virus [RSV] getestet wurden – dass sie diese Probleme verursachen. Daher werden wir in der nördlichen Hemisphäre im nächsten Herbst-Winter eine viel stärkere Epidemiewelle erleben, mit größerer Schwere und höherer Sterblichkeit. Experten schätzen, dass zwischen zwanzig und dreißig Prozent der Geimpften sterben werden. Wir wollen keine Untergangspropheten sein, aber wenn wir es wirklich schaffen, die für den Herbst angestrebte Durchimpfungsrate von siebzig Prozent zu erreichen, werden wir die sogenannte „Versickerungsschwelle“ oder „Epidemieschwelle“ erreichen. Denn wer geimpft ist, infiziert auch diejenigen, die nicht geimpft sind. Und deshalb wird es eine ausgedehnte und ernsthafte Epidemie geben […] Und dann wird man sagen, dass es neue Mutanten sind, neue Varianten, und dass neue Impfstoffe benötigt werden… Und ich sage Ihnen, sie sind bereits am Testen – und ich glaube, sie sind bereits in klinischen Versuchen – einige furchterregende Impfstoffe, die selbst-amplifizierende RNA sind. Das heißt, wenn die RNA injiziert wird… [unhörbar] …vermehrt sich dieses Pseudovirus selbst, es vermehrt sich im Organismus, sie sind selbst-replizierend. Das ist die neue Generation von Gen-Impfstoffen, die sie ab dem nächsten Herbst/Winter einsetzen wollen.


Enjoy Your Vaccine! :lol: :lol: :lol:
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1552
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitragvon slt63 » 22.04.2021 09:42

.
Neue Studie von Dr. John Ioannidis offenbart das die Sterblichkeitsrate bei Infektionen mit dem „tödlichen Virus“ von 3,4 % auf 0,15 % gesunken ist



off-guardian.org: Mit jeder neuen Studie, mit jeder neuen Arbeit, wird die „tödliche“ Pandemie immer harmloser und auch weniger tödlich. Die jüngste Datenübersicht, die Ende März veröffentlicht wurde, beziffert die Infektionssterblichkeitsrate (IFR) auf 0,15%.

Das ist, wieder einmal, ziemlich genau dasselbe wie in einer normalen Grippesaison.

Die neue Studie ist das Werk von Dr. John Ioannidis, den Sie wahrscheinlich noch kennen. Er ist ein bedeutender Epidemiologe und Statistiker, der im letzten Frühjahr öffentlich auf die Notwendigkeit „guter Daten“ hingewiesen hat.

Erinnern Sie sich an das letzte Frühjahr? Die glücklichen Tage, in denen man noch nie etwas von „infection fatality ratio“ gehört hatte? (Ich schon. Sehr gern.)

Die Phrase wurde letztes Jahr wirklich bekannt, nachdem die Weltgesundheitsorganisation (WHO) bekannt gab, dass die IFR des furchterregenden neuen Virus 3,4 % beträgt.

Das ist an und für sich nicht besonders hoch. Aber es ist deutlich höher als die meisten Erkältungs-/Grippeviren.

Etwa zur gleichen Zeit bearbeitete jemand (oder mehrere) die Wikipedia-Seite der Spanischen Grippe, um deren IFR zu ändern und es so aussehen zu lassen, als sei Covid genauso gefährlich. Wer das getan hat, bleibt ein Rätsel, obwohl das Warum inzwischen ziemlich offensichtlich ist.

Zu dieser Zeit sagten viele Experten (wie die in unserem Artikel „12 Experten“ aufgeführten) voraus, dass die tatsächliche IFR von „Covid“ viel, viel niedriger als die Schätzung der WHO sein würde, und dass dies klar werden würde, wenn neue Daten gesammelt würden.

Dr. John Ioannidis war einer der lautstärksten in diesem Punkt, er wurde in unserer Liste aufgeführt und war auch das erste Interview in der Reihe „Perspektiven der Pandemie“. Die ganze Zeit über hat er auf die Notwendigkeit eines kühlen Kopfes und guter Daten gedrängt. Seine erste Studie, im April letzten Jahres, ergab, dass die ECHTE IFR von Covid19 bei 0,27% liegt. Dann führte er im Oktober eine weitere Studie durch, die ergab, dass sie mit 0,2 % sogar noch niedriger sein könnte.

Und jetzt, diese jüngste Studie zeigt auf, das es 0,15% sind. Das entspricht genau dem Wert der saisonalen Grippe (die praktischerweise vom Erdboden verschwunden ist).

Das ist eine Reduktion von 95% der WHO-Schätzung in weniger als einem Jahr. Das entspricht auch dem (versehentlichen) Eingeständnis der WHO vom letzten Oktober, dass etwa 10% der Welt dem Virus ausgesetzt waren, was einer IFR von etwa 0,14% entspricht.

Und bedenken Sie die lächerliche Art und Weise, wie die nationalen Regierungen ihre sogenannten „Covid-Todesfälle“ zusammenstellen. Selbst wenn die offiziellen Todesstatistiken „erhebliche Überschätzungen“ sind, ist die IFR immer noch niedrig. Sehr niedrig.

Nun, lassen Sie uns das mit den üblichen Ausschlussklauseln versehen: Ja, das Virus ist möglicherweise nie isoliert worden, und somit ist seine Existenz noch nicht bewiesen. Und ja, selbst wenn man annimmt, dass es existiert, ist nicht bewiesen, dass es die als „Covid19“ bekannte Krankheit verursacht.

Aber zunehmend scheint die Unterscheidung zwischen „kein Virus“ und „ein Virus, das nicht gefährlich ist“ völlig überflüssig, nicht wahr?

Da sich herausstellt, dass das tatsächliche IFR von Covid niedriger (und niedriger, und niedriger) ist als die ursprünglichen Schätzungen, bewegt es sich immer weiter in Richtung des grundlegenden Hintergrundrisikos, einfach nur am Leben zu sein.

Vergessen Sie trotzdem nicht, diesen experimentellen Gentherapie-„Impfstoff“ zu nehmen. Wir wissen zwar noch nicht, ob sie völlig sicher sind, weil die Langzeitstudien erst in zwei Jahren abgeschlossen sein werden und die Technologie noch nie am Menschen angewendet wurde, aber dennoch… Sie haben ohne sie nur eine 99,85%ige Überlebenschance.



Enjoy Your Vaccine! :lol: :lol: :lol:
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1552
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitragvon slt63 » 22.04.2021 10:14

.
Das pure, reine Böse

Mike Yeadon ist ein leise und ruhig sprechender Mikrobiologe und ehemaliger Vizepräsident der Allergy and Respiratory Research bei Pfizer. 32 Jahre lang arbeitete er für große pharmazeutische Firmen und er ist ein führender Experte für virale Atemwegsinfektionen. Er ist auch ein Mann mit einem Auftrag, und seine Mission ist es, so viele Menschen wie möglich über die elitären Strippenzieher zu informieren, die diese Pandemie als Vorwand benutzen, um ihre wahren Ziele zu verhüllen. Hier ist Yeadon in einem kürzlichen Interview:

"Wenn man einen bedeutenden Teil der Welt entvölkern wollte, und das auf eine Art und Weise, die nicht die Zerstörung der Umwelt mit Atomwaffen oder die Vergiftung aller mit Anthrax oder so etwas erfordern würde. Und wenn man eine plausible Bestreitbarkeit wollte, während man eine mehrjährige Infektionskrankheitskrise hat; ich glaube nicht, dass man mit einem besseren Arbeitsplan aufwarten könnte, als dem, was vor mir zu liegen scheint. Ich kann nicht sagen, dass es das ist, was sie tun werden. Aber ich kann mir keine gutartige Erklärung vorstellen, warum sie es tun." ("Interview mit Dr. Mike Yeadon", The Delingpole Podcast; Minute 44: 25, https://delingpole.podbean.com/e/dr-mik ... 617215402/ )

.....
"Es ist mir absolut klar geworden, selbst wenn ich mit intelligenten Menschen spreche, Freunden, Bekannten ... und sie merken, dass ich ihnen etwas Wichtiges sage, aber sie kommen an den Punkt [wo ich sage] 'Deine Regierung belügt dich auf eine Weise, die zu deinem Tod und dem deiner Kinder führen könnte', und sie können nicht anfangen, sich damit auseinanderzusetzen. Und ich denke, vielleicht 10% von ihnen verstehen, was ich gesagt habe, und 90% von ihnen blenden ihr Verständnis dafür aus, weil es zu schwierig ist. Und meine Sorge ist, dass wir das verlieren werden, weil die Leute sich nicht mit der Möglichkeit auseinandersetzen wollen, dass jemand so böse ist...


"Aber ich erinnere Sie daran, was im 20. Jahrhundert in Russland passiert ist, was in den Jahren 1933 bis 1945 passiert ist, was in, Sie wissen schon, Südostasien in einigen der schrecklichsten Zeiten der Nachkriegszeit passiert ist. Und, was in China mit Mao und so weiter passiert ist....

"Wir müssen nur zwei oder drei Generationen zurückblicken. Überall um uns herum gibt es Menschen, die genauso schlimm sind wie die, die das tun. Sie sind alle um uns herum. Also sage ich den Leuten, das Einzige, was diesen Fall wirklich auszeichnet, ist sein Ausmaß.



"Aber eigentlich ist das hier wahrscheinlich weniger blutig, es ist weniger persönlich, nicht wahr? Die Leute, die das hier steuern ... es wird viel einfacher für sie sein. Die müssen niemandem ins Gesicht schießen. Sie müssen niemanden mit einem Baseballschläger zu Tode prügeln oder erfrieren oder verhungern lassen, und arbeiten lassen, bis er stirbt. All diese Dinge geschahen vor zwei oder drei Generationen... So nah sind wir dran.

"Und alles, was ich sage, ist, dass solche Verschiebungen wieder passieren, aber jetzt benutzen sie die Molekularbiologie."

.....
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1552
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitragvon slt63 » 22.04.2021 20:26

.
Impfdaten aus dem Euroland: 6662 Tote, und knapp 300’000 Verletzte

Hier ist die Zusammenfassung der Daten bis zum 10. April 2021.

Gesamtreaktionen für den experimentellen mRNA-Impfstoff Tozinameran (Code BNT162b2, Comirnaty) von BioNTech/ Pfizer: 3760 Todesfälle und 134’606 Verletzungen bis zum 10. April 2021

BioNTech/Pfizer-Impfstoff-Fälle nach Ländern. Die Liste ist hier zu finden…..

10.021 Erkrankungen des Blut- und Lymphsystems inkl. 31 Todesfälle
6.413 Herzerkrankungen inkl. 442 Todesfälle
44 Angeborene, familiäre und genetische Störungen inkl. 2 Todesfälle
3.620 Ohr- und Labyrinthstörungen inkl. 2 Todesfälle s
93 Endokrine Störungen
3.997 Augenerkrankungen inkl. 5 Todesfälle
30.091 Magen-Darm-Erkrankungen inkl. 196 Todesfälle s
93.635 Allgemeine Störungen und Bedingungen des Verabreichungsortes inkl. 1.279 Todesfälle
171 Hepatobiliäre Störungen inkl. 14 Todesfälle
2.808 Störungen des Immunsystems inkl. 15 Todesfälle
8.451 Infektionen und Befall inkl. 380 Todesfälle
3.210 Verletzungen, Vergiftungen und Verfahrenskomplikationen inkl. 66 Todesfälle
6.560 Untersuchungen inkl. 147 Todesfälle
2.207 Stoffwechsel- und Ernährungsstörungen inkl. 79 Todesfälle
48.571 Erkrankungen des Bewegungsapparates und des Bindegewebes inkl. 40 Todesfälle
109 Tumoren gutartig, bösartig und nicht näher bezeichnet (inkl. Zysten und Polypen) inkl. 7 Todesfälle
59.021 Erkrankungen des Nervensystems inkl. 335 Todesfälle
152 Schwangerschaft, Wochenbett und perinatale Erkrankungen inkl. 6 Todesfälle
70 Produktprobleme
5.208 Psychiatrische Störungen inkl. 52 Todesfälle
807 Nieren- und Harnwegserkrankungen inkl. 57 Todesfälle
806 Fortpflanzungssystem und Bruststörungen inkl. 1 Tod
12.075 Erkrankungen der Atemwege, des Brustraums und des Mediastinums inkl. 432 Todesfälle
14.257 Haut- und Unterhauterkrankungen inkl. 31 Todesfälle
352 Soziale Umstände inkl. 5 Todesfälle
101 Chirurgische und medizinische Eingriffe inkl. 5 Todesfälle
6.996 Gefäßerkrankungen inkl. 131 Todesfälle

Insgesamt Reaktionen für die experimentellen mRNA – Vakzin mRNA-1273 ( CX-024414) von Moderna: 1801 Todesfälle und 13’426 Verletzungen bis zum 10. April 2021

Fälle von Moderna-Impfstoffen nach Ländern


631 Störungen des Blut- und Lymphsystems inkl. 12 Todesfälle
6871 Herzerkrankungen inkl. 180 Todesfälle
5 Angeborene, familiäre und genetische Störungen inkl. 1 Tod
267 Ohren- und Labyrinthstörungen
18 Endokrine Störungen
415 Augenerkrankungen inkl. 2 Todesfälle
2.987 Magen-Darm-Erkrankungen inkl. 60 Todesfälle
9.634 Allgemeine Störungen und Bedingungen des Verabreichungsortes inkl. 795 Todesfälle
56 Hepatobiliäre Störungen inkl . 2 Todesfälle
379 Störungen des Immunsystems inkl. 1 Tod
1.075 Infektionen und Befall inkl. 93 Todesfälle
568 Verletzungen, Vergiftungen und Verfahrenskomplikationen inkl. 36 Todesfälle
862 Untersuchungen inkl. 52 Todesfälle
382 Stoffwechsel- und Ernährungsstörungen inkl. 33 Todesfälle
4.443 Erkrankungen des Bewegungsapparates und des Bindegewebes inkl. 37 Todesfälle
38 Neoplasmen gutartig, bösartig und nicht näher bezeichnet (inkl. Zysten und Polypen) inkl. 5 Todesfälle
5.738 Störungen des Nervensystems inkl. 193 Todesfälle
37 Schwangerschaft, Wochenbett und perinatale Erkrankungen
7 Produktprobleme
641 Psychiatrische Störungen inkl. 28 Todesfälle
218 Nieren- und Harnwegserkrankungen inkl. 18 Todesfälle
83 Fortpflanzungssystem und Bruststörungen inkl . 1 Tod
1.657 Erkrankungen der Atemwege, des Brustraums und des Mediastinums inkl. 158 Todesfälle
1.625 Haut- und Unterhautgewebsstörungen inkl. 19 Todesfälle
121 Soziale Umstände inkl. 5 Todesfälle
88 Chirurgische und medizinische Eingriffe inkl. 10 Todesfälle
839 Gefäßerkrankungen inkl. 60 Todesfälle

Insgesamt Reaktionen für den experimentellen Impfstoff AZD1222 (CHADOX1 Ncov-19) aus Oxford / Zeneca : 1086 Todesfälle und 150’863 Verletzungen bis zum 10. April 2021

Fälle von Oxford / AstraZeneca-Impfstoffen nach Ländern


4.092 Störungen des Blut- und Lymphsystems inkl. 44 Todesfälle
5.911 Herzerkrankungen inkl. 140 Todesfälle
52 Angeborene, familiäre und genetische Störungen inkl. 1 Tod
3.886 Ohr- und Labyrinthstörungen
112 Endokrine Störungen inkl. 2 Todesfälle
5.994 Augenerkrankungen inkl. 4 Todesfälle
47.881 Magen-Darm-Erkrankungen inkl. 40 Todesfälle
117.802Allgemeine Störungen und Bedingungen am Verabreichungsort inkl. 363 Todesfälle
162 Hepatobiliäre Störungen inkl. 6 Todesfälle
1.499 Störungen des Immunsystems inkl. 5 Todesfälle
8.809 Infektionen und Befall inkl. 84 Todesfälle
3.095 Verletzungen, Vergiftungen und Verfahrenskomplikationen inkl. 11 Todesfälle
7.336 Untersuchungen inkl. 14 Todesfälle
6.078 Stoffwechsel- und Ernährungsstörungen inkl. 10 Todesfälle
68.519 Erkrankungen des Bewegungsapparates und des Bindegewebes inkl. 7 Todesfälle
97 Neoplasmen gutartig, bösartig und nicht näher bezeichnet (inkl. Zysten und Polypen) inkl. 3 Todesfälle
92.586 Störungen des Nervensystems inkl . 154 Todesfälle
71 Schwangerschaft, Wochenbett und perinatale Erkrankungen
39 Produktprobleme
7.934 Psychiatrische Störungen inkl. 9 Todesfälle
1.446 Nieren- und Harnwegserkrankungen inkl. 8 Todesfälle
1.328 Störungen des Fortpflanzungssystems und der Brust
12,49 Erkrankungen der Atemwege, des Brustraums und des Mediastinums inkl. 109 Todesfälle
19.069 Haut- und Unterhauterkrankungen inkl. 6 Todesfälle
256 Soziale Umstände inkl. 3 Todesfälle
322 Chirurgische und medizinische Eingriffe inkl. 7 Todesfälle
6.136 Gefäßerkrankungen inkl. 56 Todesfälle

Weitere Informationen finden Sie hier: theduran.com


Enjoy Your Vaccine! :lol: :lol: :lol:
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1552
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitragvon slt63 » 22.04.2021 20:32

Schmutziger Trick verwandelt Impfstoffstudien in Propaganda

mercola.com: Impfstoffhersteller zerstören COVID-Impfstoff-Sicherheitsstudien

Die Hersteller des COVID-19-Impfstoffs zerstören nun Langzeitsicherheitsstudien, indem sie die Verblindung ihrer Studien aufheben und den Kontrollgruppen den aktiven Impfstoff verabreichen und behaupten, es sei „unethisch“, einen wirksamen Impfstoff zurückzuhalten.
Auf diese Weise machen sie es praktisch unmöglich, die langfristige Sicherheit und Wirksamkeit sowie das wahre Verhältnis von Nutzen und Kosten zu beurteilen.
Es ist ironisch, denn Impfvorschriften werden mit der Prämisse gerechtfertigt, dass der Nutzen für die Allgemeinheit wichtiger ist als das individuelle Risiko eines Schadens. Die Impfstoffhersteller behaupten jedoch, dass die Teilnehmer der Kontrollgruppen geschädigt werden, wenn sie den Impfstoff nicht erhalten, und dass die Rettung des Einzelnen wichtiger ist als die Sicherung der Daten, die für Entscheidungen im Bereich der öffentlichen Gesundheit benötigt werden.

Den aktiven Impfstoff zu bekommen, ist mit Risiken verbunden, nicht nur mit Nutzen. Dies gilt insbesondere für die neuartige mRNA-Technologie, die in den COVID-19-Impfstoffen verwendet wird.
Bis zum 1. April 2021 waren bei VAERS 56.869 unerwünschte Ereignisse nach einer COVID-19-Impfung eingegangen, darunter 7.971 schwere Verletzungen und 2.342 Todesfälle. Von diesen Todesfällen traten 28 % innerhalb von 48 Stunden nach der Impfung auf. Die jüngste Person, die starb, war 18 Jahre alt.

Während Berichte über Nebenwirkungen von COVID-19-Gentherapien, einschließlich lebensbedrohlicher Auswirkungen und Todesfälle, weiterhin mit halsbrecherischer Geschwindigkeit ansteigen, durchdringt ein einseitiges Narrativ der Sicherheit und Wirksamkeit die Mainstream-Medien und medizinischen Nachrichten.

........
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1552
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitragvon slt63 » 23.04.2021 14:21

.
Die Gewohnheitstäter
Pfizer „übernimmt“ den EU-Impfstoffmarkt und knüpft damit an seine dunkle Geschichte der profitgetriebenen Irreführung an.

Prof. Michel Evgenij Chossudovsky


Hier wird geklotzt, nicht gekleckert. 1,8 Milliarden Impfstoff-Dosen wird Pfizer an die EU-Länder liefern, viermal so viele, wie es Bürger in der Staatengemeinschaft gibt. Es ist dies der gewaltigste Impfdeal der Weltgeschichte, der Milliardensummen in die Taschen der Hersteller spülen wird. Die Staatsschuldenkrise in den beteiligten Ländern wird damit nochmals verschärft. Dabei ist die Seriosität und Ungefährlichkeit dieses Impfstoffs, der in den USA nur eine Notzulassung erhielt und somit als experimenteller Wirkstoff gilt, noch nicht einmal erwiesen. Innerhalb von nur zweieinhalb Monaten vermelden selbst offizielle Zahlen der EU fast 5.000 Tote und über 160.000 Verletzte im Zusammenhang mit Impfungen — die Impfstoffe aller Hersteller zusammengenommen. Je deutlicher die Gefahren dieser Impfkampagne jedoch zutage treten, desto penetranter wird sie von den Regierungen und den Medien vorangetrieben, die sich zu einer gigantischen PR-Abteilung der Hersteller degradieren ließen. Es ist nicht das erste Mal, dass Pfizer alle Kniffe der Beeinflussung der Politik und der Wissenschaft angewandt hat, um die eigenen Profite zu steigern.
....
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1552
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitragvon slt63 » 24.04.2021 09:28

.
Impfkampagne: Ein Perpetuum Mobile zum Geld drucken | Von Hermann Ploppa

Ende letzten Jahres erstaunte der Chef des Robert-Koch-Instituts, Lothar Wieler, mit einer seltsamen Ansage die Zuschauer des öffentlich-rechtlichen Fernsehens: „Also, wir gehen alle davon aus, dass im nächsten Jahr Impfstoffe zugelassen werden. Wir wissen nicht genau, wie die wirken. Wie gut die wirken. Was die bewirken. Aber ich bin sehr optimistisch, dass es Impfstoffe gibt.“ (1)
....
Dass die verabreichten Impfstoffe gegenüber Virusmutationen in keiner Weise schützen, hat jetzt ein Reihenversuch in Israel nachgewiesen (6). Verglichen wurden 400 Covid-19-erkrankte Personen, die mit dem Biontech-Vakzin geimpft wurden, mit 400 ebenfalls Covid-19-erkrankten Personen, die nicht geimpft wurden. Die Geimpften erkrankten achtmal häufiger an der neuen südafrikanischen Mutante B.1.351 als die nicht geimpften Probanden.

„Das bedeutet, dass die südafrikanische Variante gewissermaßen den Schutzschirm des Impfstoffes durchbricht.“, kommentiert Versuchsleiter Adi Stern von der Universität Tel Aviv. Oder soll man eben doch im Sinne des Virologen Vanden Bossche etwas deutlicher sagen: die neuen Varianten sind locker durchmarschiert, weil es überhaupt keinen Schutz mehr gibt? Womöglich gar nicht geben soll?

Soviel ist jedoch klar: wer sich jetzt impfen lässt, läuft nicht nur Gefahr, sich Thrombosen zuzuziehen. Der zuvor kerngesunde Geimpfte hat ohne erkennbare Not seine körpereigene Immunabwehr im Impfzentrum abgegeben. Er muss von jetzt ab für sein restliches Leben immer wieder neue Impfungen für immer neue Virusmutationen einkaufen. Wie ein Heroinabhängiger, der ohne immer neue Injektionen schwerste Krisen durchmacht. Die Pharmaproduktion gründet zu einem wesentlichen Teil auf dem Prinzip, körpereigene Funktionen stillzulegen und durch die Einführung von körperfremden Präparaten diese Funktionen eher schlecht als recht zu ersetzen.
.....



Enjoy Your Vaccine! :lol: :lol: :lol:
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1552
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitragvon slt63 » 25.04.2021 19:24

.
Dateianhänge
DDR vs BRD.jpg
DDR vs BRD.jpg (43.66 KiB) 1170-mal betrachtet
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1552
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: lustiges

Beitragvon Olaschir » 26.04.2021 00:02



slt63 hat geschrieben:.
Covid-19 killt afrikanische Leader
In Afrika scheint «Covid-19» für Spitzenpolitiker 17-mal tödlicher zu sein als für die restliche Bevölkerung. Statistisch betrachtet ist das völlig unwahrscheinlich. Von Dr. Leopoldo Salmaso und Konstantin Demeter
......

????????????????????????????????????????????????
Wieso sterben die an/mit Covid, wenn es das gar nicht gibt und ne umbenannte Grippe ist?
Müßte es nicht heißen, das die Politiker an Grippe gestorben sind?

Echt geiler Scheiß, wöchentlicher Satire Thread ;)
Zuletzt geändert von Olaschir am 27.04.2021 00:32, insgesamt 1-mal geändert.
Olaschir
Trader-insider
 
Beiträge: 177
Registriert: 19.12.2000 00:00
Wohnort: Braunschweig

Re: Der Virus Fake ... !

Beitragvon slt63 » 26.04.2021 11:08

.
Hygiene-Diktatur & Öko-Faschismus | Von Ernst Wolff

Wir erleben zurzeit einen Prozess, den es so in der gesamten Geschichte der Menschheit noch nicht gegeben hat. Unter dem Vorwand, unsere Gesundheit schützen zu wollen, sind uns in den vergangenen dreizehn Monaten das Versammlungsrecht, das Recht auf freie Meinungsäußerung und die Reisefreiheit genommen worden. Zudem werden wir zunehmend dem Zwang ausgesetzt, uns einer Impfung zu unterziehen, deren Langzeitwirkungen niemand kennt.

Viele Menschen glauben, dass es sich dabei um medizinisch begründete, vorübergehende Maßnahmen handelt. Sie gehen davon aus, dass diese aufgehoben werden, wenn die vermeintliche Gesundheitskrise vorbei ist.

Das aber ist ein in doppelter Hinsicht fataler Irrglaube. Er verkennt nämlich die tatsächlichen Absichten hinter den Maßnahmen und hindert die Menschen daran, Widerstand gegen den fortschreitenden Abbau ihrer Rechte zu leisten. Auf diese Weise ermöglicht er es den Drahtziehern und Profiteuren im Hintergrund, ihre Agenda weiter zu verfolgen.

Umso wichtiger ist es, immer wieder auf diese Agenda und ihre Ziele hinzuweisen: Was wir zurzeit erleben, ist nämlich nichts anderes, als der vom Gründer des World Economic Forum, Klaus Schwab, in seinem Buch „The Great Reset“ beschriebene erzwungene Zusammenbruch von Wirtschaft und Gesellschaft zum Zwecke eines Neustarts im Interesse derer, die bisher an den Schalthebeln der Macht saßen und denen diese Macht zu entgleiten droht, und zwar aus zwei Gründen:

Zum einen ist das Geldsystem in seiner bisherigen Form an seinem historischen Ende angelangt und nicht mehr dauerhaft aufrecht zu erhalten. Zum anderen stecken wir mitten in der Vierten Industriellen Revolution, in der Millionen von Arbeitsplätzen durch den Einsatz der künstlichen Intelligenz für immer verschwinden werden. Beides zusammen bedeutet, dass die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Strukturen der Vergangenheit ausgedient haben und durch neue ersetzt werden müssen.

Was aber tut die Politik in dieser heiklen und für die Zukunft der Menschheit so bedeutsamen Situation?

Statt der Öffentlichkeit das Dilemma, in dem wir alle stecken, klar zu präsentieren und auf demokratische Art und Weise nach einer für alle Menschen vernünftigen und realistischen Lösung zu suchen, gestattet sie einer winzigen Minderheit, ein nur ihr nützendes neues System vorzubereiten und das bestehende System bis zu seinem endgültigen Zusammenbruch nach allen Regeln der Kunst zu plündern.

Genau diese Phase der Plünderung des Systems erleben wir zurzeit. Ohne Rücksicht auf Verluste werden von den Zentralbanken Riesenmengen an Geld erzeugt und an Großinvestoren vergeben, die damit die Finanzmärkte auf immer neue Höhen treiben und sich die Taschen füllen. Auch die Staaten werfen in nie gekannter Weise mit Geld nur so um sich und schaffen Haushaltslöcher, die niemals gestopft werden können. Parallel dazu wird der Mittelstand vorsätzlich ruiniert und der sich krebsartig ausbreitenden digitalen Plattformökonomie untergeordnet.

IT- und Pharmakonzerne nehmen zurzeit nicht nur mehr ein als jemals zuvor, sondern gewinnen in nie gekanntem Umfang an Macht und bringen die gesamte Menschheit in eine immer größere Abhängigkeit von sich. Das Vermögen einer winzigen Gruppe von Milliardären wächst ins Unermessliche, während mehr als 130 Millionen Menschen auf Grund der Maßnahmen hungern und eineinhalb Milliarden Menschen, die ohnehin am Existenzminimum leben, den Gürtel Tag für Tag enger schnallen müssen.

All das geschieht mit Hinweis auf eine medizinische Ausnahmesituation, in der wir uns angeblich befinden. Doch die angebliche Übersterblichkeit ist längst statistisch widerlegt, das Märchen von der symptomlosen Erkrankung ist zerplatzt und die immer wieder beschworene Überlastung des Gesundheitssystems ist nicht etwa auf Covid-19, sondern auf die seit Jahren stiefmütterliche Behandlung dieses Systems durch die Politik zurückzuführen.

Da es auf Grund des Einsetzens der warmen Jahreszeit immer schwieriger wird, das Narrativ von der uns alle bedrohenden ultra-gefährlichen Seuche aufrecht zu erhalten, die diktatorischen Maßnahmen aber notwendiger und unverzichtbarer Bestandteil der Reset-Agenda sind, erleben wir zurzeit die Wiedererweckung eines anderen Narrativs, nämlich der apokalyptischen Vision vom menschheitsbedrohenden Klimawandel.

Wie im Fall Covid-19 steckt aber auch hinter diesem Schreckensszenario nicht etwa eine aufrichtige Sorge, nämlich die um den ökologisch bedenklichen Zustand unserer Welt, die unter anderem durch die Luftverschmutzung, die Verseuchung der Weltmeere und die Nuklearkatastrophen von Tschernobyl und Fukushima gewaltigen Schaden genommen hat.

Vielmehr geht es bei der Beschwörung des Klimawandels um die Wahrung der Interessen der Finanz- und Digitallobby, die unter anderem die Kosten für den Umbruch durch eine CO2-Steuer auf die Allgemeinheit abwälzen will und die dabei auf perfide Weise den guten Willen und die politische Ahnungslosigkeit junger Menschen ausnutzt, indem sie ihnen gesteuerte Galionsfiguren wie Greta Thunberg präsentiert.

Welches der beiden Narrative in den kommenden Wochen und Monaten im Vordergrund steht, ist für diejenigen, die im Hintergrund die Fäden ziehen, vollkommen egal. Für sie ist nur eines wichtig: Dass die Zwangsmaßnahmen fortgeführt und weiter intensiviert werden, damit die Menschen dann, wenn der endgültige Zusammenbruch dieses Systems kommt, beherrschbar sind und sie sich ohne allzu große Gegenwehr in das von Klaus Schwab schonungslos beschriebene digital-finanzielle Korsett einzwängen lassen.
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1552
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitragvon slt63 » 26.04.2021 20:09

Bill Gates: Lockdowns sind erforderlich, um Impfstoffe zu verkaufen

In einem öffentlichen Interview erklärte Bill Gates, dass er und seine Kollegen trotz der vergleichsweise geringen Bedrohung durch das Coronavirus „nicht wollen, dass sich viele Menschen erholen“, die eine natürliche Immunität erworben haben. Stattdessen hoffen sie, dass wir auf Impfstoffe und antivirale Medikamente angewiesen sind.

......


Enjoy Your Vaccine! :lol: :lol:
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1552
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitragvon slt63 » 27.04.2021 11:47

.
Der Impfrausch | Von Sucharit Bhakdi und Karina Reiss
auch als podcast


....
Ausnahme: Killer-Coronavirus?

Mitte Oktober 2020 sagte RKI-Präsident Lothar Wieler beim Fernsehsender Phoenix: „Wir gehen alle davon aus, dass im nächsten Jahr Impfstoffe zugelassen werden. Wir wissen nicht genau, wie die wirken, wie gut die wirken, was die bewirken, aber ich bin sehr optimistisch, dass es Impfstoffe gibt.“ Da hat er mit allem Recht gehabt. Die genbasierten Impfstoffe sind da und werden massenweise verabreicht — dabei wissen wir nicht, ob sie wirken, wie gut sie wirken, was sie bewirken. Selbstverständlich liegen inzwischen viele Daten vor, nur leider sind sie nicht aussagekräftig. Deshalb gab es auch keine klassische Zulassung in der EU, sondern lediglich eine „bedingte Zulassung“ (2). In den nächsten zwei Jahren soll überprüft werden, ob Nutzen oder Risiko größer sind.

Jeder Mensch, der sich jetzt impfen lässt, ist Teil dieses riesigen Experiments. Allerdings ohne jegliche Haftung seitens der Hersteller des Impfprodukts.

Denn bei Notimpfungen kann von den Herstellern nichts garantiert werden — im Falle eines Falles, bis zum Tode, stehen sie bezüglich der Haftung außen vor.

Dabei wäre gerade für völlig neuartige, genbasierte Impfstoffe wie die mRNA-Impfstoffe gegen Corona die Überprüfung möglicher Risiken im besonderen Maße zu fordern, denn nach gegenwärtigem wissenschaftlichem Stand wären mannigfaltige schwere Nebenwirkungen denkbar (3).

Umso erstaunlicher, dass aussagekräftige Studien zur Wirksamkeit und Sicherheit dieser neuartigen Impfstoffe, die von den europäischen Regierungen für die Bevölkerung in riesigen Mengen vorbestellt wurden, gar nicht existieren. Das geht auch nicht in der kurzen Zeit. Im Warp-Speed-Rennen um die höchst lukrative Notzulassung waren drei Pharmaunternehmen an vorderster Front: AstraZeneca (Vektorimpfstoff auf Basis eines Adenovirus), Biontech/Pfizer (mRNA) und Moderna (mRNA).
.....



Enjoy Your Vaccine! :lol: :lol:
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1552
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitragvon slt63 » 27.04.2021 14:33

.
Enttarnt! Untersuchungskommission zu Covid-19 wird geleitet von Stiftungen und Konzernen die von Covid profitieren und Bill Gates ist der Strippenzieher

mercola.com

* Eine von Unternehmen finanzierte Planungsgruppe der COVID-Kommission wird eingerichtet, um eine Untersuchungskommission wie die für 9/11 zu schaffen und zu unterstützen. Dies ist eine klassische Illustration des Fuchses, der den Hühnerstall bewacht

* Die Planungsgruppe wird von Philip Zelikow geleitet, dem ehemaligen Exekutivdirektor der 9/11-Kommission und Mitglied des Beratungsgremiums für globale Entwicklungsprogramme der Bill & Melinda Gates Foundation

* Zelikow ist auch Mitglied der Strategiegruppe des Aspen Institute, einer technokratischen Einrichtung, die Führungskräfte aus der ganzen Welt in den Feinheiten der Globalisierung geschult und beraten hat


* Die Planungsgruppe der COVID-Kommission umfasst mehr als zwei Dutzend Virologen, Persönlichkeiten des öffentlichen Gesundheitswesens und ehemalige Regierungsbeamte und wird von vier gemeinnützigen Stiftungen unterstützt – die alle eine Vorgeschichte haben, die sie als Teil der technokratischen Allianz ausweist, die seit Jahren die Umverteilung des Reichtums und die globale Machtübernahme plant, die wir jetzt erleben

* Zu diesen Stiftungen gehören Schmidt Futures, die Skoll Foundation, Stand Together Foundation (Koch Network) und die Rockefeller Foundation. Das Johns Hopkins Center for Health Security, das Event 201, eine Pandemievorbereitungssimulation für ein „neuartiges Coronavirus“, mitveranstaltet hat, ist ebenfalls beteiligt



Nachdem er mit der Vertuschung der Weltgesundheitsorganisation so weit gegangen ist, wie er kann, nimmt Bill Gates einen weiteren Biss in den Apfel mit seiner von Unternehmen finanzierten Untersuchung über die Ursprünge von COVID-19, um diese massive Verschwörung geschickt mit einer „offiziellen“ Untersuchung zu vertuschen.

Während die so genannte COVID Commission Planning Group – eingerichtet, um eine Untersuchungskommission wie die für 9/11 zu schaffen und zu unterstützen – als überparteiliche Bemühung beworben wird, könnte man wirklich nicht mit einer gefährlich voreingenommenen Gruppe von Teilnehmern aufwarten.

Kurz gesagt, Individuen und Organisationen mit einigen der ungeheuerlichsten Interessenkonflikte und allem, was zu gewinnen ist, indem sie für die Analyse und das Schreiben der Geschichte dieser Pandemie verantwortlich sind, führen und unterstützen diese Bemühungen. Dies ist ein klassisches Fuchs-bewacht-den-Hühnerstall-Szenario.

....
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1552
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitragvon slt63 » 27.04.2021 20:07

.
Warum der von der Regierung geplante grüne Pass wissenschaftlicher Unsinn ist

Es wird ernst, der Impfpass droht. Seit 2018 betreibt die EU und andere wie das WEF hinter den Kulissen die „biometrische ID“, vorzugsweise am Smartphone so dass jeder lückenlos überwacht werden kann. Das Vorbild dafür ist China, das sein asoziales Kredit- und Überwachungssystem ähnlich aufgezogen hat. Die Ausrufung der Pandemie durch die WHO bietet sich als Vehikel für die Umsetzung an. Federführend ist das von Bill Gates und der Rockefeller Foundation gegründete ID2020-Konsortium.

In Österreich will der Bundeskanzler die „Öffnung“, die angesichts der massiven Beschränkungen und Auflagen ohnehin keine ist, nutzen um die Erlaubnis zum normalen Leben und zur Ausübung der Grundrechte an einen „grünen Pass“ zu knüpfen. Diesen Pass soll erhalten, wer ausreichend geimpft ist, allerdings nur mit Gültigkeit von einem Jahr, wer in den vergangenen sechs Monaten eine nachgewiesene Infektion hatte oder einen negativen PCR- oder Antigentest vorweisen kann.

Medizinisch und nach den Erkenntnissen der Wissenschaft ist das alles völlig unhaltbar.

1. Die Saison der Atemwegsinfektionen dauert von November bis April, anschließend
.......
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1552
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitragvon Think positiv » 27.04.2021 21:14

Hallo es wird nicht ganz einach den Text zu lesen also nehmt Euch ein Paar Sekunde/Minuten Zeit.
Ich hab ein Beitraag eingesellt der sofort verschwunden ist - also kommt gleich meim nächster!
Zuerst ignorieren Sie dich,dann machen sie dich lächerlich,
dann greifen sie dich an und wollen dich verbrennen und dann errichten sie dir Denkmäler!
Nicholas Klein (1918) (nicht fälschlicherweise Gandhi)
Think positiv
Trader-insider
 
Beiträge: 601
Registriert: 16.05.2008 11:31
Wohnort: nördliches Ruhrgebiet

Re: Der Virus Fake ... !

Beitragvon slt63 » 27.04.2021 21:29

etwas lang, aber Hochinteressant! Und kurzweilig dazu!



Das ist politische Propaganda! - Michael Esfeld über den Missbrauch der Wissenschaft

Das ist politische Propaganda! - Michael Esfeld über den Missbrauch der Wissenschaft
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1552
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitragvon slt63 » 29.04.2021 10:32

.
Häufige Autoimmunerkrankung bei mit AstraZeneca Geimpften?
Gastbeitrag von Dr. Christian Steidl, Biochemiker

Bei allen, die den AstraZeneca-Impfstoff gespritzt bekommen und Probleme mit der Blutgerinnung entwickelt haben, scheint der Impfstoff eine Autoimmunerkrankung hervorgerufen zu haben, die einer atypischen Heparin-induzierten Thrompozytopenie (aHIT) ähnelt. In einem aktuellen „Rote Hand Brief“ von AstraZeneca zum Corona-DNA-Vektor-Impfstoff „Vaxzevria“ – datiert auf den 13. April 2021 – schätzt der Pharmakonzern, dass die „immuninduzierte Thrombozytopenie“ bei 1 bis 10 Prozent der Geimpften auftritt. Da Autoimmunerkrankungen mit der Zeit schlimmer werden, könnten jedoch auch viel mehr Geimpfte betroffen sein. Bisher wurden die symptomfreien Geimpften nicht darauf getestet, ob sie diese Krankheit im Anfangsstadium haben. Wenn im Blut Antikörper gegen den Plättchenfaktor 4 (PF4) vorhanden sind, kann auf eine Immuno_Thrombozytopenie geschlossen werden.
Es könnten auch 100% betroffen sein


ALLE Geimpften mit Thrombozytopenie-Symptomen zeigten stark erhöhte PF4-Antikörper. Die anderen Geimpften wurden nicht auf PF4-Antikörper untersucht. AstraZeneca hat also keine Datenbasis für seine Schätzung, dass nur bei 1 bis 10 % der Geimpften Thrombozytopenie auftritt. Aber selbst wenn es nur 1% wäre, wäre es ein Grund für einen sofortigen Impfstopp.
.....



Enjoy Your Vaccine! :lol: :lol: :lol:
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1552
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg


Re: Der Virus Fake ... !

Beitragvon slt63 » 30.04.2021 19:37



Zeig es mir!

Zeig es mir!
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1552
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitragvon slt63 » 01.05.2021 12:36

.
Warum die Corona-Todeszahlen in ganz Europa nicht plausibel sind

In knapp 40 Prozent der europäischen Staaten war die Übersterblichkeit 2020 normal. Unter Berücksichtigung demografischer Veränderungen ergibt sich in 20 Prozent der Länder einschließlich Deutschlands sogar eine Untersterblichkeit. Brisant: In fast keinem europäischen Land stimmen die gemeldeten COVID-19-Sterbefälle mit der Übersterblichkeit überein. Vergleicht man die Zahlen der einzelnen Länder, so zeigt sich zudem keine Evidenz für eine Minderung der Sterbefälle durch Lockdowns.

........
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1552
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitragvon slt63 » 05.05.2021 11:21

.
Kindeswohl oder Nötigung? – Pensionierter Richter über Maskenpflicht, Abstand und Corona-Tests an Schulen
....
Prestien: Bisher habe ich noch keine Entscheidung gesehen, die sich inhaltlich mit der Frage auseinandergesetzt hat, ob es A) eine Gefährdungssituation gibt, die von Kindern ausgeht, und B) welche Folgen die Maßnahmen selbst haben können, die Kindern zugemutet werden – also Masken tragen, Distanz halten, Testungen und so weiter.

Der Hirnforscher Gerald Hüther hat darauf hingewiesen, welche Folgen es für Kinder nach sich ziehen werde, wenn ihre Bedürfnisse nach Bewegung, Offenheit und Kommunikation durch Sehen, Fühlen und Nähe unterdrückt werden. Demnach werden mit den Maßnahmen originäre, biologisch begründete Wünsche auf freie Entfaltung der Persönlichkeit (Artikel 2 und 1 Grundgesetz) unterdrückt. Wenn dies, so Hüther, längere Zeit andauert, sind Kinder nur noch darauf ausgerichtet, sich anzupassen. Sie entwickeln keine eigenen Bedürfnisse und orientieren sich nur daran, was „von ihnen erwartet“ wird.

Die freie Entfaltung der Persönlichkeit ist hier dann in einem Ausmaß gestört, dass Kinder gewissermaßen zu Automaten heranwachsen. Es gibt eine ganze Reihe weiterer Veröffentlichungen von Wissenschaftlern, wie beispielsweise von Maaz, Hockertz, Rupprecht.

.....
Lehrer und Lehrerinnen möchte ich auf eine Vorschrift hinweisen, die bisher von der Öffentlichkeit ausgeblendet oder nicht zu Ende gelesen worden ist: Im Beamtenstatusgesetz gibt es den Paragrafen 36 zu der persönlichen Verantwortung eines Beamten für die Rechtmäßigkeit seiner Handlungen. Darin heißt es:

Beamtinnen und Beamte tragen für die Rechtmäßigkeit ihrer dienstlichen Handlungen die volle persönliche Verantwortung.“

Das muss man erst mal sacken lassen. Auf diesem Hintergrund kann sich aus meiner Sicht niemand herausreden, dass er nur die Anweisung ausgeführt hat, wenn er ein Kind misshandelt und ihm beispielsweise die Luftzufuhr durch Masken, die nicht einmal von Berufshaftpflichtversicherungen anerkannt sind, absperrt.
...
Dateianhänge
kleine Seelen darf keiner quälen!.jpg
kleine Seelen darf keiner quälen!.jpg (95.53 KiB) 793-mal betrachtet
Zuletzt geändert von slt63 am 06.05.2021 09:41, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1552
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitragvon slt63 » 05.05.2021 20:40

Neuer Bericht beleuchtet den Doomsday-Kult des Impfstoffs
Alle Artikel von Global Research können in 51 Sprachen gelesen werden, indem Sie das Dropdown-Menü „Website übersetzen“ im oberen Banner unserer Homepage (Desktop-Version) aktivieren .

Eine explosive neue Studie von Forschern des renommierten Salk Institute wirft Zweifel an der aktuellen Ernte genbasierter Impfstoffe auf, die ein ernstes Risiko für die öffentliche Gesundheit darstellen können. Der Artikel mit dem Titel " Das neuartige Spike-Protein des Coronavirus spielt eine zusätzliche Schlüsselrolle bei Krankheiten" zeigt, dass das "charakteristische Spike-Protein" von SARS-CoV-2 die Zellen schädigt und COVID-19 als primär vaskuläre Erkrankung bestätigt . ” Während sich das Papier ausschließlich auf Covid-bezogene Themen konzentriert, wirft es unvermeidlich Fragen zu den neuen Impfstoffen auf, die Milliarden von Spike-Proteinen enthalten, die die Wahrscheinlichkeit schwerer Krankheiten oder Todesfälle erheblich erhöhen könnten. Hier ist ein Auszug aus dem Artikel vom 30. April 2021: .....
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1552
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitragvon slt63 » 06.05.2021 09:47

Filmtip Servus TV

Corona – auf der Suche nach der Wahrheit
05. Mai | 90 Min

Exklusiv für ServusTV macht sich der Linzer Virologe Professor Martin Haditsch auf eine Reise um den Globus. Sein Ziel: führende Wissenschaftler, wie den Nobelpreisträger Michael Levitt zu treffen und aus erster Hand Antworten auf die drängenden Fragen zum Ausbruch und der Bekämpfung des Coronavirus zu bekommen. Das Ergebnis: exklusive Interviews, unbequeme Antworten, mit neuen Perspektiven auf die Pandemie und aktuelle Maßnahmen im Kampf gegen Corona.

Der Linzer Professor DDr. Martin Haditsch ist ein ausgewiesener Experte, weltweit vernetzt, Facharzt für Hygiene und Mikrobiologie, Infektiologie und Tropenmedizin, Virologie und Infektions-Epidemiologie.
Er will sich nicht mit den gängigen Einschätzungen und Lösungen im Kampf gegen die Corona Pandemie zufrieden geben. Deshalb macht er sich exklusiv für ServusTV auf eine Reise zu führenden Wissenschaftlern und Medizinern.

Wie den amerikanischen Nobelpreisträger Michael Levitt. Levitt hat den Bundesstaat Florida beraten und eine Strategie entwickelt, die für Aufsehen gesorgt hat: Schulen wurden hier bereits seit Ende vergangenen Sommers normal geöffnet und die Arbeitslosigkeit liegt mit 4,8 Prozent deutlich unter dem mehr als doppelt so hohen US-Schnitt. Eine Erfolgsgeschichte.

In Hamburg trifft er Professor Roland Wiesendanger. Er hat mit seinen Aussagen zum Ursprung des Corona Virus für Aufsehen gesorgt. Nachdem er den Ausbruch des Virus aus einem Labor als die einzig gültige Theorie bezeichnete, sah er sich einer breiten medialen Schmutzkampagne ausgesetzt. Erstmals und exklusiv für ServusTV spricht er in einem langen Fernsehinterview über seine Theorie zum Ursprung der Pandemie.

Eine echte Sensation initiiert Professor Haditsch nach einem persönlichen Treffen mit Dr. Pierre Kory. Kory kämpfte als Lungenfacharzt im Epizentrum der Pandemie in New York gegen den Virus.
Entgegen aller Vorschriften setzte er Ivermectin zur Therapie ein und rettete tausenden Erkrankten das Leben.
Eine Behandlungsmethode, welche in Europa noch immer von der EMA verhindert wird.
Doch Professor Haditsch bittet seinen Grazer Kollegen Kurt Zatloukal das Medikament unter experimentellen Bedingungen zu testen. Mit einem überraschenden Ergebnis!

INSBESONDERE AB CA MIN 46 WIRD DER CORONA BETRUG SEHR ANSCHAULICH OFFENGELEGT : BEACHTE DIE AUSSAGEN VON DR: LY: :shock:
Zuletzt geändert von slt63 am 08.05.2021 11:10, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1552
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitragvon slt63 » 06.05.2021 18:06



Dr. Manfred Kölsch, Trier
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1552
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitragvon slt63 » 07.05.2021 14:14

Aldous Huxley sah unsere Despoten voraus – Fauci, Gates & die Kreuzritter des Impfens

1949, einige Zeit nach der Veröffentlichung von George Orwells 1984 , schrieb Aldous Huxley, der Autor von Brave New World (1931), der damals in Kalifornien lebte, an Orwell. Huxley hatte Orwell als Schüler der High School in Eton kurz Französisch beigebracht.

Huxley lobt allgemein Orwells Roman, der in seiner dystopischen Sicht auf eine mögliche Zukunft vielen sehr ähnlich wie Brave New World erschien. Huxley äußert höflich seine Meinung, dass seine eigene Version dessen, was eintreten könnte, wahrer wäre als die von Orwell. Huxley stellte fest, dass die Philosophie der herrschenden Minderheit in 1984 Sadismus ist, während seine eigene Version wahrscheinlicher ist, dass die Kontrolle einer unwissenden und ahnungslosen Öffentlichkeit mit anderen Mitteln weniger mühsam, weniger verschwenderisch sein würde. Huxleys Massen werden durch eine bewusstseinsbetäubende Droge verführt, die von Orwell durch Sadismus und Angst.

Das mächtigste Zitat in Huxleys Brief an Orwell lautet:
Ich glaube, dass die Herrscher der Welt innerhalb der nächsten Generation entdecken werden, dass die Konditionierung von Kindern und Narkohypnose als Regierungsinstrumente effizienter sind als Knüppel und Gefängnisse, und dass die Gier nach Macht genauso vollständig befriedigt werden kann, indem man die Menschen dazu bringt, ihre Knechtschaft zu lieben, wie durch Auspeitschen und Treten zum Gehorsam.


Könnte Huxley vorausschauender sein? Was sehen wir um uns herum?

Massen von Menschen, die von Drogen abhängig sind, legal und illegal. Die meisten Werbeanzeigen, die im Fernsehen ausgestrahlt werden, scheinen für verschreibungspflichtige Medikamente zu sein, von denen einige wunderbar, die meisten jedoch unnötig sind. Dann kommt COVID, ein möglicherweise mit Waffen versehenes Virus aus dem von Fauci mit Steuergeldern finanzierten Labor in Wuhan, China. Die Kräfte, die auf tragische Weise auf den böswilligen Fauci übertragen werden, der lange auf eine solche Gelegenheit gehofft hatte. Plötzlich bot sich die Gelegenheit, die seit fast zwanzig Jahren in Arbeit befindlichen mRNA-Impfstoffe zu testen. Sie konnten als Notfallmaßnahme zugelassen werden, waren aber immer noch sehr experimentell. Diese Impfungen sind eigentlich gar keine Impfstoffe, sondern eine Form der Gentherapie. Das hat möglicherweise katastrophale Folgen. Regierung Experimente an der Öffentlichkeit sind nichts Neues.

Da es keine tatsächlichen Langzeitstudien gab, weiß niemand, der zu diesem massiven Arzneimittelexperiment beigetragen hat, welche langfristigen Konsequenzen dies haben könnte. Es gab bereits unzählige nachteilige Verletzungen und Todesfälle, für die die staatlich finanzierten Impfstoffhersteller keine Haftung übernehmen werden. Mit jedem Tag treten neue Nebenwirkungen auf: Blutgerinnsel, Krampfanfälle, Herzinsuffizienz.

Da trotz der Zensur, die von den meisten Medien angewendet wird, neue Nebenwirkungen bekannt werden, drängt die Biden-Regierung den Impfstoff umso mehr und fordert private Unternehmen auf, ihn für alle Mitarbeiter verbindlich zu machen. Die Colleges machen sie für alle Studenten, die auf den Campus zurückkehren, obligatorisch.

Die linken Medien befürworten das „Meiden“ der Ungeimpften. Die selbsternannten Tugend-signalisierenden Demokraten sind wütend auf jeden und jeden, der die Impfung ablehnt. Warum? Wenn sie geschützt sind, warum kümmern sie sich dann darum? Das ist hier die Frage. Gleiches gilt für die lächerlichen Maskenanforderungen. Sie schützen niemanden außer denen in Operationssälen, deren Innenseiten freigelegt sind, doch selbst die Geimpften sollen sie tragen!

Vor Monaten war die Herdenimmunität nahe. Jetzt sagen Fauci und die CDC, dass es niemals erreicht wird? Jetzt erfordert der Pfizer jährliche Auffrischungsschüsse. Pfizer erwartet, in diesem Jahr 21 Milliarden US-Dollar mit seinem COVID-Impfstoff zu verdienen! Wer denkt, dass es nicht um Geld geht, ist ein Dummkopf. Es geht nur um Geld, weshalb Fauci, Gates et al. so entschlossen waren, die Öffentlichkeit davon zu überzeugen, dass HCQ und Ivermectin, die beide prophylaktisch und zur Behandlung wirksam sind, nicht nur nutzlos, sondern auch gefährlich waren. Beide Medikamente sind erprobt und kostengünstig. Viele dieser Tausenden von Todesfällen in Pflegeheimen in New York könnten durch die Verwendung eines oder beider dieser Medikamente verhindert worden sein. Diese Todesfälle liegen in den Händen von Cuomo und seinen gleichgesinnten Tyrannen, die von der Macht betrunken sind.

Vor Monaten haben Fauci et al. waren sich einig, dass Kinder kein oder nur ein geringes Risiko hatten, COVID zu bekommen, es zu übertragen, am allerwenigsten daran zu sterben. Jetzt fordert Fauci, dass alle Teenager bis Ende des Jahres geimpft werden! Warum? Sie sind jetzt nicht mehr in Gefahr, sich damit zu infizieren als vor einem Jahr. Warum stehen Eltern in diesem Land nicht auf, um zu verhindern, dass ihre Kinder in diesem monströsen medizinischen Experiment Meerschweinchen sind? Und jetzt „experimentieren“ sie mit Säuglingen. Unnötig zu erwähnen, dass einige gestorben sind. Es gibt keinen Grund auf der Erde, Teenagern, Kindern und Säuglingen zu impfen. Nicht einen.

Huxley schrieb auch Folgendes:

„Der sicherste Weg, einen Kreuzzug zugunsten einer guten Sache anzuzetteln, ist, den Leuten zu versprechen, dass sie die Möglichkeit haben, jemanden zu malträtieren. Mit gutem Gewissen zerstören zu können, sich schlecht benehmen zu können und sein schlechtes Verhalten ‚gerechte Empörung‘ zu nennen – das ist der Gipfel des psychologischen Luxus, der köstlichste aller moralischen Leckerbissen.“

Vielleicht erklärt dies den hysterischen Impuls der Linken, uns diese ungetesteten Schüsse aufzuzwingen, auch für die, die sich entschieden haben, darauf zu verzichten. Wenn sie entschieden haben, dass es das Richtige ist, müssen wir uns alle ihren Launen unterwerfen. Wenn wir uns anders entscheiden, haben sie das Recht, uns alle zu beschmieren.

Wie CJ Hopkins geschrieben hat, bedeutet die Linke, Dissens zu kriminalisieren. Diejenigen von uns, die gegen Impfstoffe resistent sind, werden bald ausgestoßene sein, ohne Arbeit und ohne Zugang zu alltäglichen Geschäften. Diese Art der Diskriminierung sollte uns alle an … oh, Deutschland vor einem dreiviertel Jahrhundert erinnern. Huxley schrieb auch: „Der Propagandist hat zum Ziel, eine Gruppe von Menschen vergessen zu lassen, dass bestimmte andere Gruppen von Menschen auch Menschen sind.“ Genau das hat die Linke vor, was die BLM plant, worum es bei der Critical Race Theory geht.

Tal Zaks, der Chief Medical Officer von Moderna, sagte, dass diese neuen Impfstoffe „die Software des Lebens hacken“. Impfstoff-Promotoren behaupten, er habe das nie gesagt, aber er tat es. Bill Gates nannte die Impfstoffe zum Entsetzen der Impfstoffbefürworter „ein Betriebssystem“, ein Fauxpas von Kinsley. Ob es das ist oder nicht, spielt an dieser Stelle kaum eine Rolle, aber diese Aussagen der Impfbefürworter sind ein Hinweis darauf, was sie im Sinn haben.

Es wird in der nächsten Generation oder so eine pharmakologische Methode geben, um die Menschen dazu zu bringen, ihre Knechtschaft zu lieben und eine Diktatur ohne Tränen zu produzieren, sozusagen eine Art schmerzloses Konzentrationslager für ganze Gesellschaften, sodass den Menschen tatsächlich ihre Freiheiten genommen werden, sie es aber eher genießen werden.


Das ist genau das, worauf die Linke so hart hinarbeitet: eine pharmakologisch kompromittierte Bevölkerung, die glücklich ist, von einer massiven Staatsmaschine versorgt zu werden. Und während Millionen von Menschen auf der ganzen Welt vor der Impfstoff- und Maskenhysterie kapituliert haben, wollen Millionen weitere, etwa 1,3 Milliarden, nichts mit diesem staatlichen Impfwahn zu tun haben.

In seinem Brief an Orwell endete Huxley mit dem oben zitierten Zitat, das wir hier noch einmal wiederholen, weil es so tiefgründig ist:
Ich glaube, dass die Herrscher der Welt innerhalb der nächsten Generation entdecken werden, dass die Konditionierung von Kindern und Narkohypnose als Regierungsinstrumente effizienter sind als Knüppel und Gefängnisse, und dass die Gier nach Macht genauso vollständig befriedigt werden kann, indem man die Menschen dazu bringt, ihre Knechtschaft zu lieben, wie durch Auspeitschen und Treten zum Gehorsam.

Huxley hat die Linke vor mehr als siebzig Jahren entdeckt, vielleicht weil sich die Linke im Laufe der Zeit nie verändert hat.
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1552
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitragvon slt63 » 09.05.2021 17:29

Das Ende der RT-PCR-Tests? Neue Studie belegt die Korrektheit all der Zweifel am RT-PCR-Test

.......
Der beschriebene Mechanismus führt zu false positives. Die Formulierung “Übersensibilität” (extremely sensitive) von PCR-Tests ist eine Umschreibung der Tatsache, dass der Test dann, wenn nichts vorhanden ist, also kein replikationsfähiges Virus (SARS-CoV-2) vorhanden ist, dennoch in der Lage ist, selbiges zu entdecken. Derartig vorsichtig formuliert man als Wissenschaftler, wenn man vermeiden will, in das Fadenkreuz des Lynchmobs zu kommen, der jeden Zweifel am Vorhandensein zwischenzeitlich zu nationalen Heiligtümern erhobener Epidemien unterdrücken und jeden Zweifler mundtot machen will. Tatsächlich wird mit dieser Formulierung der RT-PCR-Test beerdigt, denn der “extremely sensitive” Test misst selbst dann etwas, wenn NICHTS da ist. Ein solcher Test ist von keinerlei diagnostischem Wert, sein einziger Wert besteht darin, dabei, Hysterie anzuheizen und aufrecht zu erhalten, behilflich zu sein.

Es ist vorhersehbar, dass es von dieser Studie nichts in MS-Medien zu lesen gibt.
Aber das macht nichts.
Es gibt ja uns.
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1552
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitragvon slt63 » 10.05.2021 12:47



Gouverneurin von South Dakota erklärt (mit Deutschen Untertiteln), warum sie nie im Lockdown waren

Gouverneurin von South Dakota erklärt (mit Deutschen Untertiteln), warum sie nie im Lockdown waren
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1552
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitragvon slt63 » 10.05.2021 13:21

Keine Impfung für mich – hier sind 35 Gründe, warum

„Weniger als 1% der Impfstoff-Nebenwirkungen werden gemeldet. Die gesamte Impfungs-Propaganda-Kampagne der CDC ruht auf ihrer Behauptung, Nebenwirkungen von Impfungen wären äußerst selten, doch bei der von Big Pharma finanzierten CDC, die sich für eklatante Überimpfung ausspricht, gingen allein im Jahr 2016 beim VAERS (Vaccine Adverse Event Reporting System) 59,117 Meldungen über unerwünschte Vorfälle nach Impfungen ein. Unter diesen Berichten waren 432 impfstoffbedingte Todesfälle, 1.091 dauerhafte impfstoffbedingte Behinderungen, 4.132 impfstoffbedingte Krankenhausaufenthalte und 10.274 impfstoffbedingte Notaufnahmebesuche. Was, wenn diese Zahlen tatsächlich weniger als 1% der Gesamtzahl ausmachen, wie dieser Bericht behauptet? Man multipliziere diese Zahlen mit 100.“ – William Christenson

„Die FDA erhält 45% ihres Jahresbudgets von der Pharmaindustrie. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) bekommt ungefähr die Hälfte ihres Budgets aus privaten Quellen, einschließlich Pharma und deren verbündeten Stiftungen. Und die CDC ist, offen gesagt, eine Impfstoff-Firma; sie besitzt 56 Impfstoff-Patente und kauft und verteilt jährlich Impfstoffe im Wert von 4,6 Milliarden Dollar durch das Programm ‚Vaccines for Children‘ [Impfstoffe für Kinder], was über 40% ihres Gesamtbudgets ausmacht. Das HHS (US Health and Human Services) arbeitet mit Impfstoffherstellern zusammen, um neue Produkte zu entwickeln, zu genehmigen, zu empfehlen und zu verordnen, und teilt dann die Gewinne aus den Impfstoffverkäufen. HHS-Mitarbeiter können persönlich bis zu $150.000 jährlich an Tantiemen für Produkte kassieren, an denen sie arbeiten. Zum Beispiel kassieren wichtige HHS-Beamte Geld bei jedem Verkauf von Mercks umstrittenem HPV-Impfstoff Gardasil, der auch der Behörde jährlich zig Millionen an Patentgebühren einbringt.“ – Robert F. Kennedy, Jr.

Die Aussagen auf diesen Seiten (hier und hier) sind mit Fakten untermauert, die vor Gericht Bestand haben werden. Informierte Zustimmung erfordert einen Informationsfluss. Klicken Sie auf die mit Hyperlinks versehenen Abschnitte, um zu Primärquellen wie CDC-, WHO-, FDA-Dokumenten zu gelangen.
Wussten Sie das?

1. Die FDA hat die mRNA-Gentherapeutika von Moderna oder Pfizer, die sie als „Impfstoffe“ bezeichneten, nicht zugelassen. Sie hat sie lediglich genehmigt. Fauci bestätigte dies. „In den USA erteilte die FDA dem Impfstoff von Pfizer-BioNTech in einer zweideutigen Erklärung eine sogenannte Emergency Use Authorization (EUA), nämlich „die Erlaubnis, das nicht zugelassene Produkt im Notfall zu verwenden, … zur aktiven Immunisierung…“ (siehe hier).

19 Ärzte warnten die Welt vor den Gefahren. AstraZeneca wird von 24 Ländern fallen gelassen.

Der Impfstoff von Johnson & Johnson, eine sogenannte „Viral Vector(1)“-Injektion, die am 27. Februar 2021 eine Notfallzulassung erhalten hatte, wurde von mehreren Staaten wegen der Bildung von Blutgerinnseln gestoppt. Die CDC hatte dies bestätigt. Die Verteilung wurde aber nach einer 10-tägigen Pause wieder aufgenommen.

Die CDC bestätigt auch(2), dass die Impfungen von Pfizer & Moderna die tödlichsten aller „Impfstoffe“ sind, auch in einem Balkendiagramm. Fünf prominente Ärzte diskutieren, warum der Covid-Impfstoff eine Biowaffe ist.

2. Die klinischen Studien werden 2023 abgeschlossen sein; es gibt 12 Impfstoff-Firmen, die ihre Vermarktung vorantreiben, und Sie sind das Versuchskaninchen.

3. Die FDA & CDC haben der Öffentlichkeit über 20 unerwünschte Wirkungen, einschließlich Tod, im Zusammenhang mit Covid19-Injektionen, die bei einem Treffen im Oktober 2020 diskutiert wurden, nicht offenbart. 3.544 Todesfälle durch Covid19-Injektionen werden vom „National Vaccine Information Center“ mit Stand vom 23.4.2021 gemeldet, und ein Drittel der Todesfälle trat innerhalb von 48 Stunden auf.

Zur Klarstellung: In diesem Artikel wird Covid-19, da das Virus nicht isoliert wurde, angesichts der von den Patienten gezeigten Symptome als eine Influenza-Variante betrachtet. Und, ja, Menschen können an einer Grippe oder einer Erkältung sterben. Tatsächlich können die Lungen von Influenza-Patienten stärker geschädigt sein als die von Covid-Patienten.

Einige werden argumentieren, dass SARS-CoV-2 in einem „Gain-of-Function“-Labor entwickelt worden sei. Das ist strittig. Die primäre Überlegung ist, ob eine experimentelle Injektion für eine Krankheit mit einer Überlebensrate von 99,9 % gerechtfertigt ist.

Ich bin für bewährte, wahre und getestete (sichere) Impfstoffe. Ich bin NICHT für experimentelle Gentherapeutika, die durch katastrophale Tierversuche gestützt werden und zum ersten Mal in der Geschichte am Menschen eingesetzt werden.

4. Die mRNA-Impfung enthält ein synthetisches, anorganisches Molekül (Medizinprodukt), das Ihre Zellen darauf programmiert, Krankheitserreger in Form des Spike-Proteins zu synthetisieren, die Ihr Immunsystem für den Rest Ihres Lebens ständig abwehren muss, so z.B. Experten wie die Molekularbiologin & Immunologin Professor Dolores Cahill. Sie erklärt die Funktionsweise. Fauci bestätigte. Dr. Lee Merritt bekräftigte.

Andere nennen es Informationstherapie, die die Software des Lebens hackt, so der Chefwissenschaftler von Moderna [= Mode RNA]. Man wird im Wesentlichen zu einem GMO. Dr. Sherri Tenpenny kartierte acht Mechanismen, die zum Tod durch eine Covid-Spritze führen können.

5. Die mRNA-Impfung verhindert nicht, dass Sie sich mit Covid-19 infizieren oder es übertragen. Dr. Steve Hotze führt dies näher aus. Fauci bestätigte es. Die CDC-Grafik unterstreicht diese Realität und beweist, dass diese Injektionen unwirksam sind und Injektionspässe völlig nutzlos sind.

87 Millionen Amerikaner wurden geimpft (Stand: 20.4.21), von denen 7.157 nach der Impfung an Covid erkrankt sind, was zu 88 Todesfällen führte. Auch eine unvollkommene „Impfung“ kann die Übertragung hochvirulenter Erreger verstärken, wie dieser NCGI-Artikel zeigt. Eine Studie an Mäusen kommt zu dem Schluss, dass das Spike-Protein aus einer „Impfung“ Lungenschäden verursachen kann.

Wussten Sie das auch schon?

6. Die CDC hat die Todesrate für Covid-19 – ein Virus, das nicht isoliert wurde – aufgeblasen, indem sie Ärzte in ihrer Direktive vom 24. März 2020 angewiesen hat, die Todesursache für alle Todesfälle als Covid-19 zu bezeichnen, unabhängig davon, ob die Patienten positiv auf Covid-19 getestet wurden oder ob sie andere Komorbiditäten hatten, um die Angst zu schüren, und Ärzte haben öffentlich erklärt, dass sie unter Druck gesetzt werden, Covid-19 auf Totenscheinen anzugeben. Hier ist eine Liste:

Dr. Dan Erickson
Dr. Scott Jensen
„Infectious Disease“-Direktor Kris Ehresmann

Dieser Fehltritt der CDC verstößt laut IPAK gegen Bundesvorschriften. Jede Bundesbehörde ist verpflichtet, einen formellen Änderungsvorschlag im Federal Register einzureichen, bevor sie ihre vorgeschlagenen Änderungen in Kraft setzt. Es folgt ein 60-tägiges öffentliches Kommentar- und Peer-Review-Verfahren, bevor die Änderungen vorgenommen werden können.

Tatsache ist, dass 60.000 Amerikaner wöchentlich gestorben sind, konstant, vor und nach der Covid-Angst – hier mehr Daten dazu – während die Todesfälle durch Influenza und andere Krankheiten stark zurückgegangen sind.

7. Die CDC gab später zu, dass 94% der Todesfälle Grunderkrankungen hatten. Das bedeutet, dass von den 527.000 Todesfällen, die der als SARS-CoV-2 maskierten Influenza-Variante zugeschrieben wurden, nur 6% tatsächlich direkt durch Covid-19 verursacht wurden, also 31.620. Das bringt die wahre Todesfallrate auf 0,12 % der 27 Millionen Fälle.

8. Die Überlebensrate für Covid-19 liegt also bei etwa 99,9 %. Wenn man die Bevölkerung des Staates als Nenner verwendet, ist die Sterberate sogar noch niedriger und liegt zwischen 36 und 247 Todesfällen pro 100.000. Am 19. März 2021 kam die CDC selbst mit den frisierten Zahlen und fehlerhaften Tests zu folgenden Überlebensraten:

Alter 0-17 Jahre: 99,998%
Alter 18-49 Jahre: 99,95
Alter 50-64 Jahre: 99,4%
Alter 65+ Jahre: 91%

9. Die CDC hat Lungenentzündung, Influenza und Covid-19 zu einer einzigen neuen Epidemie vermengt, die sie PIC nennt, um die Covid-19-Todesfälle aufzublähen.

Die CDC-Statistiken für die Woche vom 3. Juli 2020 bestätigen, dass Lungenentzündung und Influenza mit Covid kombiniert werden, um die Todesrate aufzublähen. Der Bericht vom 5. Februar 2021 tut dasselbe. Die Verschleierung wird durch die Suchergebnisseite unterstrichen, wo nur „(P&I)“ erwähnt wird, aber PIC-Grafiken erscheinen beim Anklicken der Links. Todesfälle durch Influenza sind von 61.000 im Jahr 2018 auf 22.000 im Jahr 2020 gesunken, während ärztliche Kunstfehler die dritthäufigste Todesursache in den USA sind.

10. Krankenhäuser erhalten im Durchschnitt 13.000 $ für jede Covid-19-Aufnahme und 39.000 $ für jeden Patienten, der an ein Beatmungsgerät angeschlossen wird. Weitere Beweise dafür, daß Ärzte und Krankenschwestern die Anweisung haben, Patienten, die negativ getestet wurden, an ein Beatmungsgerät zu hängen und sie damit effektiv zu töten.

Ist Ihnen bewusst, dass

11. Die PCR-Tests keine SARS-CoV-2-Partikel erkennen, sondern Partikel von einer beliebigen Anzahl von Viren, die man sich in der Vergangenheit zugezogen haben könnte, und dass eine Klage wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit von einem deutschen Anwalt wegen dieses Betrugs angestrengt wird. Selbst Fauci gibt zu, dass PCR-Tests nicht funktionieren. Die WHO gibt ihm Rückendeckung.

In diesem CDC-Dokument steht in den Testrichtlinien, dass falsch-negative und falsch-positive Ergebnisse möglich sind – Seite 39. Der PCR-Test kann Krankheiten, die durch andere bakterielle oder virale Erreger verursacht werden, nicht ausschließen – Seite 40.

Aber das Wichtigste, auf Seite 42, ist, dass SARS-CoV-2 in erster Instanz nie isoliert wurde: „Da zum Zeitpunkt der Entwicklung des Tests und der Durchführung dieser Studie keine quantifizierten Virusisolate des 2019-nCoV für die CDC zur Verfügung standen, wurden Assays, die für den Nachweis der 2019-nCoV-RNA entwickelt wurden, mit charakterisierten Beständen von in vitro transkribierter Volllängen-RNA getestet.„

Weder die CDC kann Proben von SARS-CoV-2 zur Verfügung stellen, noch die Labore in Stanford und Cornell, und in einem CNN-Interview sagte Fauci, dass er sich nicht testen lassen wird und dass es keine Notwendigkeit gibt, asymptomatische Menschen zu testen. Er bekräftigt, dass asymptomatische Menschen noch nie die treibende Kraft einer Pandemie waren. Auch hier gibt ihm die WHO Rückendeckung.

12. Es sind Sammelklagen im Gange, in denen unter anderem Anthony Fauci als Beklagter genannt wird. Hier ist eine unvollständige Liste:

eine Klage gegen die CDC wegen illegaler Zurückhaltung von Informationen wurde unter FOIA eingereicht
die WHO hat eine Klage gegen sie vom deutschen Anwalt Dr. Reiner Fuellmich wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit am Hals. Hier ist ein Update.
Krankenschwestern verklagen einen Krankenhaus-CEO wegen „gefälschter“ COVID-19-Tests.
Lehrer in Kalifornien klagen, weil sie unter Druck gesetzt wurden, einen experimentellen Impfstoff zu bekommen, hier die Presseerklärung.
die Regierung von Norwegen sieht sich einer Klage wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit gegenüber.
die britische Regierung sieht sich mit einer Klage wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit konfrontiert.
Israelis leiten eine Klage wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit gegen ihre eigene Regierung ein.
die Regierung von British Columbia wird von der „Canadian Society for the Advancement of Science in Public Policy“ verklagt.
die kanadische Regierung sieht sich einem Rechtsstreit mit dem besten Verfassungsrechtler, Rocco Galati, gegenüber, der Bill Gates im Gefängnis sehen will.
Florida verklagt die Bundesregierung und die CDC.
Ärzte bekennen sich des Biotest-Betrugs schuldig.
die Menschenrechtsanwältin Leigh Dundas verklagt Kalifornien wegen des Versuchs, Kinder ohne elterliche Zustimmung zu impfen. Und genau so zwang sie Orange County, von Impfpässen abzulassen.
eine britische Anwaltskanzlei kämpft gegen „No Jab, No Pay, No Job“.
Kanadische Polizeibeamte bringen die Regierung von Ontario vor Gericht.
Neuseeland steht vor einem Rechtsstreit über die Zulässigkeit von Impfungen.

Und wir sind gerade erst warm geworden. Wenn israelische Bürger ihre Regierung wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor den Internationalen Strafgerichtshof gebracht haben und behaupten, sie würden gezwungen, eine unzureichend getestete, experimentelle COVID-Injektion von Pfizer zu nehmen, was gegen den Nürnberger Kodex verstößt, dann haben die Bürger eines jeden Staates (West Virginia fällt mir ein, wo junge Leute mit 100 Dollar bestochen werden, damit sie die Spritze nehmen) das gleiche Recht und die gleiche Pflicht.

13. Therapeutika und Prophylaktika für Coronaviren, wie Hydroxychloroquin, wurden auf den Webseiten der WHO, CDC und NIH zugelassen.

Aber im Jahr 2020 wurden sie plötzlich verboten. Warum eigentlich? Weil nach den Regeln der FDA ungetestete Impfstoffe nur dann für eine Notfallzulassung freigegeben werden können, wenn es keine alternativen Therapeutika gibt. Im Jahr 2020 hat die kanadische Firma „Apotex“ HCQ verschenkt. Selbst nachdem das „American Journal of Medicine“ die Verwendung von HCQ für ambulante Patienten genehmigt hat, ist HCQ in den USA nirgends zu finden. Jetzt plädieren Ärzte dafür, dass Ivermectin als sicheres Therapeutikum eingesetzt wird.

Ärzte in Indien und Großbritannien melden sich zu Wort. Costa Rica verwendet HCQ in großem Umfang, während Novartis es an Mexiko spendet. In Indien verschreiben Ärzte Ziverdo-Kits.

14. Die „Front Line Doctors“, die versuchen, die Vorteile der bewährten Therapeutika zu erklären, werden zum Schweigen gebracht, und bei einigen wurden die Lizenzen suspendiert. Eine prägnante Zusammenfassung von Dr. Simone Gold, die auch eine Anwältin und Gründerin von „America’s Front Line Doctors“ ist, sollten Sie sich unbedingt anschauen.

Auch das „British Medical Journal“ ist aus der Reihe getanzt und spricht von Korruption und Unterdrückung der Wissenschaft. Die „World Doctors Alliance“ schließt sich dem Widerstand an. In Australien repräsentiert das „Covid Medical Network“ leitende medizinische Fachkräfte, die den Kampf aufnehmen.

15. Fauci und die CDC haben sich in Bezug auf Masken, kontaminierte Oberflächen, asymptomatische Ausbreitung und Tests gedreht und erst kürzlich anerkannt, dass Herdenimmunität erreicht wird, wenn Antikörper von denen verbreitet werden, die die Krankheit besiegen (die 99,9%); sie empfehlen aber immer noch soziale Distanzierung, nur jetzt von 6 Fuß auf 3 Fuß, was zu dieser Lockdown-Karte führt.

Apropos Herdenimmunität: Die WHO änderte ihre Definition vom 7. Juni 2020 von:

„Herdenimmunität ist der indirekte Schutz vor einer Infektionskrankheit, der eintritt, wenn eine Population entweder durch eine Impfung oder durch eine durch frühere Infektionen entwickelte Immunität immun ist“,

am 13. November 2020 zu:

„Herdenimmunität, auch bekannt als ‚Populationsimmunität‘, ist ein Konzept, das für Impfungen verwendet wird, bei denen eine Population vor einem bestimmten Virus geschützt werden kann, wenn ein Schwellenwert für die Impfung erreicht wird. Herdenimmunität wird erreicht, indem man Menschen vor einem Virus schützt, nicht indem man sie ihm aussetzt.“

Aber im Dezember 2020 kehrte sie ihre Position wieder um – mit dieser schwachsinnigen Aussage:

„Impfstoffe trainieren unser Immunsystem, Proteine zu bilden, die eine Krankheit bekämpfen, die sogenannten ‚Antikörper‘, genau so, wie es passieren würde, wenn wir einer Krankheit ausgesetzt sind, aber – und das ist entscheidend – Impfstoffe wirken, ohne uns krank zu machen. Geimpfte Menschen sind davor geschützt, die betreffende Krankheit zu bekommen und den Erreger weiterzugeben, wodurch jegliche Übertragungsketten unterbrochen werden“(4).

Und sie verschieben immer wieder die Definitionen. Pfizer-Studien warnten Männer, sich von schwangeren Frauen fernzuhalten … aber jetzt drängt die CDC schwangere Frauen dazu, einen experimentellen biologischen Wirkstoff einfach so zu nehmen, ohne darüber nachzudenken.

Die CDC hat sich bezüglich der hohen Schwellenwerte von 37 bis 40 Zyklen, die für COVID-PCR-Tests verwendet werden und 85-90% falsch-positive Ergebnisse liefern, dumm gestellt. Aber jetzt akzeptiert sie bereitwillig den niedrigeren Schwellenwert von 28 Zyklen für Nach-Impf-Tests.

16. Schädigungen und Todesfälle durch mRNA-Impfungen steigen weiter an. VAERS meldet 12.619 schwere Impfschäden (Stand: 23.4.21). Im ersten Quartal 2021 gab es einen Anstieg der Todesfälle durch Injektionen um 6000% gegenüber dem gleichen Zeitraum vor einem Jahr. Grafisch sieht die Spritze eher aus wie ein „stiff upper cut“, um Rechtsanwalt Rocco Galati zu zitieren. Und das, obwohl laut einer Harvard-Studie nur 1% der impfstoffbedingten Todesfälle gemeldet werden.

17. Die CDC empfahl einst DDT für den Hausgebrauch und benutzte die gleiche Angsttaktik, um Impfstoffe für H1N1 zu verkaufen.

18. Dokumente beweisen, dass die Medien der Hauptakteur bei der Schaffung des Hypes sein sollten, der der Förderung von Impfstoffen vorausgeht, dass ein VACCINATE WITH CONFIDENCE-Papier der CDC existiert, zusammen mit seinem britischen Äquivalent, und dass die Aufhebung von Lockdowns – unter der Bedingung der Impfung – als Zuckerbrot verwendet wird, um Menschen dazu zu bringen, die Impfung zu akzeptieren.

19. Politiker werden vor laufender Kamera dabei erwischt, wie sie über das Theater mit dem Tragen von Masken sprechen, und das NCBI, eine Abteilung der NIH, veröffentlichte ein Papier über die völlige Unwirksamkeit von Masken. Sogar die CDC warnt vor den Gefahren von Masken, ebenso wie diese Studien zum maskeninduzierten Erschöpfungssyndrom MIES.

20. Die CDC besitzt das Patent für das Coronavirus, das auf den Menschen übertragen wird; außerdem wurde 2015 ein Patent für ein System und Verfahren zum Testen auf Covid-19 eingereicht, was hier bestätigt wird, und Covid-19-Testkits wurden 2018 in die ganze Welt verschickt.

21. Die Covid-19-Injektion wurde in nur wenigen Stunden entwickelt.

22. Impfstoffunternehmen können nicht für Verletzungen verklagt werden.

23. Bill Gates, der 10 Milliarden Dollar in Impfstoffe investiert hat, prahlt damit, wie er Kindern gentechnisch veränderte Organismen injiziert.

24. Bill Gates setzt sich nachweislich für Impfpässe ein. Nebenbei bemerkt wurden 2016 verschiedene Domainnamen für „vaccinepassport“ von einem Unternehmen in Mailand, Italien, angemeldet, und es wurde darauf hingewiesen, dass es Menschen gibt, die aufgrund medizinischer Kontraindikationen keine Impfstoffe einnehmen können. Ein Impfpass würde diese Menschen dabei diskriminieren, wie sie ihr Leben zu führen versuchen, was gegen den „Americans with Disabilities Act“ von 1990 (42 U.S.C. Abschnitt 12101) verstößt.

25. Bill Gates ist aktenkundig dafür, auf Impfstoffe zu drängen, um die Weltbevölkerung um 10% bis 15% zu senken, und es gab einen Aufruf zu seiner Verhaftung und einem Prozess vor dem Internationalen Strafgerichtshof.

26. Injektionen für Covid-Mutationen bzw. Varianten sollen ohne Sicherheitsstudien vermarktet werden, bestätigte Fauci, und dass Antikörper/Antigene gegen SARS-CoV-2 im Speichel gefunden werden, was die Verwendung von Masken kontraproduktiv für das Erreichen der Herdenimmunität macht.

27. Die CDC, die sich selbst stützt mit Aussagen wie:

„Die Centers for Disease Control and Prevention (CDC) sind die Behörde, der die Amerikaner ihr Leben anvertrauen. Als weltweit führendes Zentrum für öffentliche Gesundheit ist das CDC die wichtigste Behörde der Nation für Gesundheitsförderung, Prävention und Bereitschaft. Ob wir die amerikanische Bevölkerung vor Bedrohungen der öffentlichen Gesundheit schützen, neu auftretende Krankheiten erforschen oder gemeinsam mit unseren nationalen und internationalen Partnern öffentliche Gesundheitsprogramme durchführen, wir verlassen uns auf unsere Mitarbeiter, um einen echten Unterschied für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschen hier und auf der ganzen Welt zu machen“,

kauft und verkauft Injektionen mit einem Aufschlag – jedes Jahr im Wert von etwa 4,6 Milliarden Dollar, besitzt laut Robert F. Kennedy, Jr. über 20 Impfstoffpatente und ist bei Dun & Bradstreet gelistet. Fauci persönlich besitzt 1000 Patente.

28. Die Einverständniserklärungen in Krankenhäusern tarnen Impfstoffe als „Biogene“, und Blutmakler haben bis zu 1.000 Dollar für Blutproben von genesenen Covid19 -Personen bezahlt.

29. Es verstößt gegen den Nürnberger Kodex, einer Person Impfungen aufzuzwingen, und die informierte Zustimmung hat Vorrang vor der öffentlichen Ordnung. Die Bundesgesetzgebung verbietet Arbeitgebern und anderen, Impfungen unter EUA als Bedingung für die Beschäftigung zu verwenden. Ein Anwalt aus Nevada ist bereit, den Kampf aufzunehmen. Jeder Bundesstaat hat seine eigenen einzigartigen Bestimmungen für die Verweigerung eines Impfstoffs aus medizinischen, religiösen oder philosophischen Gründe.

30. Donald Trump rühmt sich, dass er die Operation „Warp Speed“ vorangetrieben hat, und fordert seine Anhänger auf, die Impfdosis zu nehmen, während Biden sich damit brüstet, dass er 100 Millionen Dosen bestellt hat. Derselbe Mist – anderer Geruch.

31. Immer und immer wieder hat die WHO gesunden Menschen, erst recht Kindern, vom Tragen von Masken abgeraten.

32. Mehrere „Simulationen“ einer Pandemie wurden durchgeführt:

Mai 2018: „Clade X“ von der Johns Hopkins University
September 2019: Das „Global Preparedness Monitoring Board“ der WHO hat (in einer anderen vermeintlichen Simulation) als einen seiner Fortschrittsindikatoren die Freisetzung von zwei tödlichen Erregern bis September 2020 genannt. Siehe S. 39.
2018: Bill Gates‘ „Institute for Disease Modeling“ veröffentlichte ein Video, in dem eine Pandemie modeliert wird, die von Wuhan in China ausgeht.
Oktober 2019: Bill Gates sponserte ein globales Pandemie-Übungsereignis, das „Event 201“, hier ein Video dazu. Fauci sitzt natürlich im „Leadership Council“ der „Bill & Melinda Gates Foundation“, die über $3,5 Millionen an Faucis NIH spendete.

33. Die Impfstoffe von Pfizer, Moderna und J&J wurden mit fötalen Zelllinien entwickelt, d.h. mit Zellen, die in Labors gezüchtet wurden und ursprünglich vor Jahrzehnten aus abgetriebenen Föten gewonnen wurden. Das Argument der Pro-Vaxer ist, dass es sich nicht um die Originalzellen handelt, sondern um Nachkommen oder Duplikate der Originale. Der medizinische Begriff variiert je nach Anzahl und Organ des abgetriebenen Fötus. Sie haben das Recht, jeden Impfstoff abzulehnen, der mit fötalen Zelllinien entwickelt wurde oder diese enthält, basierend auf Ihren religiösen oder philosophischen Überzeugungen.

34. Die Lockdowns haben keinen Einfluss auf die Todesrate gehabt. Hier ist ein weiterer Bericht. Und hier sehen wir, wie Covid die Südgrenze Michigans nicht durchbricht.

35. Im März 2020 diskutierte die britische Regierung Taktiken, die sie anwenden würde, um sicherzustellen, dass die Bürger den Verlust ihrer Rechte und Freiheiten akzeptieren, dazu gehörten u.a.

Einsatz von Medien zur Steigerung des Gefühls der persönlichen Bedrohung
Einsatz von Medien zur Steigerung des Verantwortungsgefühls gegenüber anderen
Verwendung und Förderung von sozialer Anerkennung für gewünschte Verhaltensweisen
Verwendung von sozialer Missbilligung für diejenigen, die sich nicht anpassen

Hier ist das Dokument dazu – und die Frau, die der NHS angeheuert hat, um an den Todeszahlen herumzufummeln. Um noch einen draufzusetzen, rühmt sich Trudeau, wieviel er den Medien zahlt, um seine Propaganda zu verkaufen, die vorausschauend im April 2021 eine 4. Welle meldete, während der deutsche Innenminister Epidemologen unter Druck setzte, um die Angst zu erzeugen, die Lockdowns erforderlich machen würde.

Ihr Arbeitgeber drängt Sie also in eine Ecke. Holen Sie sich die Impfung oder kündigen Sie. Was tun Sie nun?

Hier ist, was ich tun würde:

Verlangen Sie, dass der „Impfung oder Kündigung“-Vorschlag schriftlich festgehalten wird.
Erklären Sie, dass unabhängig davon, ob es sich um eine Regierung oder ein Unternehmen handelt, jede Einrichtung, die experimentelle Impfungen zur Bedingung für eine Anstellung macht – oder für die Ausübung einer Geschäftstätigkeit – an der Praxis der Zwangsimpfungen beteiligt ist, was einen Verstoß gegen den Nürnberger Kodex darstellt, insbesondere bei experimentellen Impfungen, die sich noch in der klinischen Erprobung befinden und deren Ende für das Jahr 2023 geplant ist.
Ich würde meine Karte hervorziehen, die darauf schriftlich fixierten Fragen stellen und die Karte mit der Anweisung zurücklassen, die Antworten schriftlich an mich weiterzuleiten.
Ich würde den Arbeitgeber darüber informieren, dass Anwälte Klagen wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit einreichen, und dass ich einen Anwalt konsultieren würde.

Dies ist nur das, was ich tun würde. Ich gebe niemandem einen Rechtsrat.

Dr. Kohls praktizierte im letzten Jahrzehnt seiner Karriere als Hausarzt in Duluth ganzheitliche psychische Gesundheitspflege, bevor er 2008 in den Ruhestand ging. Dabei half er vor allem Patienten, die von Cocktails psychiatrischer Medikamente abhängig geworden waren, sicher durch den komplexen Entzugsprozess zu kommen. Seine Kolumne befasst sich oft mit verschiedenen nicht anerkannten Gesundheitsproblemen, einschließlich derer, die durch die Übermedikamentierung durch Big Pharma, die Überimpfung durch Big Vaccine, die Überuntersuchung, Überdiagnose und Überbehandlung durch Big Medicine und die Fehlernährung durch Big Food verursacht werden. Diese vier soziopathischen Entitäten können sich zusammenschließen, um die körperliche, geistige, spirituelle und wirtschaftliche Gesundheit der Empfänger der Impfstoffe, Medikamente, medizinischen Behandlungen und der Esser der schmackhaften und allgegenwärtigen „Frankenfoods“ noch stärker zu beeinträchtigen – insbesondere, wenn sie in Kombinationen, Dosen und Potenzen konsumiert werden, die nie auf Sicherheit oder langfristige Wirksamkeit getestet wurden.
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1552
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitragvon slt63 » 11.05.2021 20:58

.
Das US-Seuchenamt CDC verbietet falsch-positive Testergebnisse für Geimpfte

.....
Will man mehr „Positive“, muss man nur den ct-Wert erhöhen

Die Ungenauigkeit beginnt also spätestens bei ct größer 23. So kann mit dem PCR-Test nahezu jedes beliebige, jedes gewünschte, Ergebnis hergestellt werden. Will man mehr „Positive“, muss man nur den ct-Wert erhöhen. In Deutschland wird mit den „Inzidenzzahlen“, den positiven Ergebnissen, nicht angegeben, welchen ct-Wert die Labore angewendet haben. Ebenso wenig wird die Quote veröffentlicht, wie viele der Tests positiv ausgefallen sind, im Verhältnis zur Gesamttestzahl. Dieses Verhältnis hätte eine Aussagekraft über das tatsächliche Infektionsgeschehen. Pardon, ein PCR-Test kann ja gar keine Infektion nachweisen. Um aber wenigstens ein brauchbares Ergebnis zu erzielen, bei wie vielen Menschen diese Genschnipsel nachweisbar sind, muss der ct-Wert auf unter 23 gehalten werden. Das hat jetzt das US-Gesundheitsministerium CDC beinahe angeordnet, allerdings nur für Tests an bereits Geimpften und mit einem ct-Wert 28, der immer noch Spielraum lässt für ein gewisses Maß an falschpositiven Ergebnissen. Alle Ungeimpften sollen nach wie vor mit dem Richt-ct-Wert zwischen 37 und 40 analysiert werden. Warum wohl?

Es ist so durchsichtig. Es darf nicht sein, was nicht sein soll. Nicht nur in Deutschland sind zu viele Fälle bekannt, wo voll Geimpfte wieder positiv auf Corona getestet worden und sogar „mit“ Corona verstorben sind. Da kommt zwangsläufig die Frage auf, welchen Sinn die ganze Impfung hat. Wirkt sie überhaupt? Ganz ketzerisch gedacht könnte man da annehmen, dass in den Impfstoffen überhaupt kein spezifischer Wirkstoff gegen Corona enthalten ist und diese nur dem Zweck dienen, ganz andere Wirkstoffe in unsere Körper zu schleusen. Eben mRNA oder anderes, was ich definitiv nicht in meinem Körper haben will. So abwegig ist dieser Gedanke nicht, denn realistisch betrachtet ist es unsinnig, überhaupt gegen eine Krankheit zu impfen, die ähnliche Sterberaten aufweist, wie die ganz normale Grippe. Obwohl auch bei Grippe Impfungen angeboten werden, gibt es auch dazu keine zuverlässigen Daten, inwieweit diese Impfungen tatsächlich vor einer Erkrankung an Grippe und frischen Mutationen schützen. Wohl deswegen wird die Grippeimpfung nur sehr verhalten angenommen.

In den USA findet bereits eine ziemlich breite Diskussion statt über Sinn und Unsinn der gesamten Corona-Maßnahmen. Darüber berichten unsere Regierungsmedien nicht. Ebenso wenig darüber, dass in USA bereits mehr als zwanzig Staaten sämtliche Corona-Maßnahmen ersatzlos gestrichen haben und genau dort gehen die Corona-Zahlen steil abwärts. Wirklich steil! Da kann es nicht zugelassen werden, dass jetzt auch noch eine Diskussion entbrennt über Sinn und Wirksamkeit der Impfungen. Mit der Begrenzung des ct-Werts auf 28 gibt es noch einen Nebeneffekt. Nur mit halbwegs aussagekräftigen Testergebnissen kann wissenschaftlich gearbeitet werden. Nur so erhalten die Impfstoffhersteller brauchbare Informationen über die Qualität und praktische Wirksamkeit ihrer Produkte. Für diese wissenschaftliche Auswertung spielt es hingegen keine Rolle, wenn Ungeimpfte nach wie vor falsch-positiv gemessen werden. Aber die Politik behält ihre Manipulationskapazität. So können nach wie vor Wunschergebnisse hergestellt werden, mit höheren ct-Werten. Je nachdem, wie die Labore angewiesen werden.

.....
Die Angst- und Panik-Propaganda läuft weiter auf vollen Touren

In den USA sorgt jetzt also das CDC mit der Einschränkung des ct-Werts für PCR-Tests dafür, dass eine „erfolgreiche Impfkampagne“ nicht durch falsch-positive Testergebnisse kontaminiert wird. Würde diese Anordnung ausgedehnt auf alle Corona-Tests, auch bei uns, wäre das das ganz schnelle Ende der Plandemie, die eine Test-Pandemie ist. In USA sind jetzt Nachuntersuchungen publik geworden, die aussagen, dass tatsächlich nur vier Prozent der angeblichen Corona-Toten wirklich an, nicht mit, Corona verstorben sind. Diese wiederum waren überwiegend extrem fettleibig und das korrespondiert mit den Verhältnissen bei uns.

Auch hier sind vor allem Fettleibige betroffen, aber so etwas darf man ja in Zeiten der politischen Korrektheit nicht sagen und schon gar nicht publizieren. Auch wiederum angesichts des körperlichen Zustands etlicher Bundesminister und ihrer Chefin. Dass diese sich nicht einsetzen für die Öffnung von Fitnessstudios, im Fall der Chefin Nagelstudios sowieso nicht, bedarf keiner gesonderten Erklärung. So kann ich hier wieder einmal abschließen mit dem Satz, der bei Corona immer passt: Es passt nichts zusammen, aber die Angst- und Panik-Propaganda läuft weiter auf vollen Touren, bis der Letzte impfreif geschossen worden ist. Mit Impfstoffen, die jetzt in den USA keine Corona-positiven Ergebnisse mehr aufzeigen dürfen. Wer noch nicht geimpft ist, der darf weiterhin mit falsch-positiven Ergebnissen verängstigt und gequält werden.
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1552
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitragvon slt63 » 12.05.2021 11:08

.
Gefährliche Geninjektion Teil 1

Was über die sogenannte Schutzimpfung gegen SARS-CoV-2 propagiert wird, widerspricht zahlreichen wissenschaftlichen Grundsätzen. Teil 1.
von Norman Zeelan


Alles und jeder wird heute mit geradezu manischem Eifer getestet. Nur der Impfstoff, der es nach Ansicht der meisten Medien und Politiker richten soll, wurde viel zu wenig auf seine Wirksamkeit und Unschädlichkeit überprüft. Die Entwicklung und Testung neuartiger Impfstoffe kann sonst mitunter 10 Jahre oder länger dauern. Wahrheitswidrig wird in der Öffentlichkeit der Eindruck erweckt, alle möglichen Nebenwirkungen seien schon bekannt und äußerst selten. Gerade bei Millionen gesunden Menschen wären jedoch schon geringe Impfschäden ein Skandal. Es scheint, als ob die Sorgfalt, mit der ein Impfstoff überprüft wird, mit der Anzahl der potenziellen Opfer von Fehlbehandlungen eher abnähme. Dies mag damit zusammenhängen, dass es beim Projekt „Durchimpfen der Weltbevölkerung“ auch um sehr viel Geld geht. Der Autor ist Prüfarzt und hat klinische Studien über Impfungen vorgenommen. Sein fachmännisches Urteil über die laufende Impfkampagne fällt für deren Betreiber vernichtend aus.
....

Gefährliche Geninjektion Teil 2
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1552
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitragvon slt63 » 12.05.2021 20:15


Das ist ja interessant Miriam...

https://www.youtube.com/watch?v=aAoAlodjtwI


Enjoy Your Vaccine! :lol: :lol: :lol:
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1552
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitragvon slt63 » 13.05.2021 10:38

.
«Das ist keine Impfung sondern eine prophylaktische Gen-Therapie»

Wie das sprichwörtliche weisse Kaninchen wurde die mRNA-Impfung aus dem Zylinder gezaubert, doch wo sind die validen Studien? Geht es beim Thema Corona überhaupt noch um unsere Gesundheit? Immer mehr selbstständig und kritisch denkende Menschen stellen sich diese Frage, weil die gesundheitlichen und wirtschaftlichen Kollateralschäden schon längst jenseits der Verhältnismässigkeit liegen – und ein Ende ist nicht in Sicht.

Angesichts der völlig einseitigen Berichterstattung seitens Medien und Staatsvertreter, die jegliche kritische Debatte rigoros unterdrücken, kann man sich dem Eindruck nicht verwehren, dass die am meisten gewaschenen Körperteile der vergangenen 12 Monate bei Weitem nicht die Hände waren, sondern das Gehirn.

Die mRNA-Impfung ist eine noch nie zuvor zugelassene Technik, ein gentherapeutischer Eingriff in den Menschen. Doch wovor soll uns der Impfstoff nun genau schützen? Vor der Krankheit per se, vor einem schweren Krankheitsverlauf oder davor, andere anzustecken? Führt dieser unausgereifte und nicht angemessen getestete Impfstoff, der den geltenden wissenschaftlichen Standards absolut nicht entspricht, zu einer millionenfachen vorsätzlichen Körperverletzung?

Basel Express im Gespräch mit dem Immunologen, Pharmakologen und Toxikologen Prof. Stefan Hockertz über die Wirkmechanismen, Studienlage und Zulassungsformalien dieser mRNA-Impfung.

Prof. Hockertz, wenn man sich Ihre berufliche Vita anschaut, könnte man meinen, Sie hätten sich ein Leben lang nur darauf vorbereitet, für diese historisch einmalige Krise gewappnet zu sein, um als Top-Experte Lösungen aufzeigen zu können. Warum wird Ihre Expertise weder von der Regierung noch von den Medien nachgefragt?

Keine Ahnung, da müssten Sie die Benannten schon selber fragen. Offensichtlich ist ein ergebnisoffener und kritischer Diskurs unter wissenschaftlichen Experten nicht im Interesse der Regierung. Über die Gründe kann man nur spekulieren. Aber es ist schon so, dass vieles von dem, womit ich mich bisher wissenschaftlich beschäftigt habe, gerade hochaktuell ist. Nach meiner Doktorarbeit als Immunologe habe ich in die Pharmakologie und Toxikologie gewechselt, habe dort habilitiert und mich mehr mit regulatorischen Themen beschäftigt: u.a. wie werden Medikamente entwickelt, wie müssen sie funktionieren und welche Sicherheitsstandards müssen sie erfüllen. So habe ich auch diverse Impfstoffentwicklungen als leitender Toxikologe begleitet. Was viele aber gar nicht wissen ist, dass ich mich lange mit Liposomen und Nanosomen beschäftigt habe, eine sehr intelligente, aber auch gefährliche Galenik, also die Art und Weise, Arzneimittel zu verändern, damit sie in Zellen eindringen oder besondere Organe erreichen können. Dafür sind solche Lipidkügelchen, wie sie bei den neuen mRNA-Impfstoffen zum Einsatz kommen, schon sehr geeignet, aber man muss sie eben handhaben können.

Damit sind wir schon beim Thema: der neuartigen, sogenannten mRNA-Impfung gegen SARS-CoV-2. Sie basiert offensichtlich auf einer noch nie zuvor zugelassenen Technik eines genetischen Eingriffs in den menschlichen Körper. Wie ist sie einzuschätzen und was kommt da auf uns zu?

Diese Frage ist nicht so einfach zu beantworten, denn wir wissen über diesen Impfstoff relativ wenig. Wir wissen eigentlich fast nichts, und ich halte es gerne mit Herrn Wieler, dem uns bekannten Präsident des Robert-Koch-Institutes, der am 15.10.2020 bei Phönix in einem Interview persönlich gesagt hat, ich zitiere mal: «Also wir gehen alle davon aus, dass im nächsten Jahr Impfstoffe zugelassen werden. Wir wissen nicht genau wie die wirken, wie gut die wirken, was sie bewirken. Aber ich bin sehr optimistisch, dass es Impfstoffe gibt, ja!», Ende des Zitats. Also wenn Herr Wieler das sagt, wie soll ich da mehr wissen? Wir wissen über diese Impfstoffe fast nichts, ausser, dass sie mRNA enthalten. Wir wissen, dass diese mRNA bei BioNtech und Moderna über Lipidtröpfchen oder über Nanosomen in die Zellen hinein transportiert werden sollen. Bei AstraZeneca wird das genetische Material über einen Virusvektor eingebracht, auch keine wirklich erprobte Technologie.

Das heisst, es ist gar nicht offengelegt worden, wie der neuartige Impfstoff detailliert funktionieren soll?

Richtig, es ist bisher nicht offengelegt und erst recht nicht bewiesen worden, wie das Ganze funktionieren soll. Wie einschlägige Medien verlauten liessen, hatten wir erst eine neunzigprozentige Wirksamkeit bei BioNTech. Zwei Tage später meldete AstraZeneca eine fünfundneunzigprozentige Erfolgswahrscheinlichkeit, und postwendend korrigierte BioNTech ihre Prognose auch auf fünfundneunzig Prozent. Dies hat für mich zunächst einmal den Anschein, als sei dort ein Wettstreit um die höchsten Zahlen ausgebrochen.

BioNTech hat ja eine länderübergreifende Studie mit 43'500 Probanden durchgeführt und darauf basierend die erste Einschätzung einer neunzigprozentigen Wirksamkeit innert Tage auf 95% korrigiert. Wie erklären Sie sich das? Wurden falsche Berechnungen angestellt?

Das ist mir absolut schleierhaft. Aber ich will in erster Linie gar nicht auf die Veränderung eingehen, sondern auf die Zahl selbst, die mir ein Rätsel ist. Mit meiner Unterstützung wurde eine ganze Reihe von Impfstoffen entwickelt und auch zugelassen. Ich komme ja aus diesem Bereich. Wenn wir zum Beispiel bei einem Influenza-Impfstoff eine Wirksamkeit von 30-40% hatten, dann haben wir gejubelt. Wirksamkeit bedeutet, dass der Mensch zu einer vergleichbaren Population, die nicht geimpft worden ist, eben zu 30-40% weniger oft erkrankt. Von 95% waren wir bislang immer meilenweit entfernt gewesen. Es ist für mich ein medizinisches Wunder. Aber bei Wundern habe ich immer das Problem, dass man daran glauben muss. In der Wissenschaft sollte aber nicht geglaubt, sondern belegt werden!
Nicht nur ich stehe vor einem Rätsel. Auch ein Virologe, der im «ZDF Heute-Journal» interviewt worden ist, wurde gefragt, wie denn diese Erfolgszahlen zustande kommen könnten. Und er sagte ganz klipp und klar: «Das weiss ich nicht». Kein Wunder, das weiss niemand! Es kann sich aber nur um einen Ersatz-Parameter handeln, aus dem diese Zahlen geschlossen wurden. Denn ein fundierter Nachweis darüber, ob die geimpften Personen erkrankt sind oder nicht – und ich spreche dabei nicht vom PCR-Test, der eben keine Infektionen nachweist, ich spreche von wirklichen Erkrankungen – ist in der Kürze der Zeit gar nicht zu führen gewesen. Erst recht nicht, wenn man bedenkt, dass die von ihnen genannte Studie mit über 43'000 Probanden auf zwei Jahre ausgelegt wurde, also bis August 2022. Zum Zeitpunkt der Impfzulassung lief sie also, wenn es hoch kommt, gerade mal 3 Monate.


Verstehe ich Sie richtig, dass diese Studie noch gar nicht abgeschlossen ist?

Ja, das ist korrekt. Sowohl die AstraZeneca-Studie, als auch die von BioNTech, ist auf zwei Jahre konzipiert. Also wird der letzte Proband der Studie erst im August 2022 eingeschlossen sein und erst dann wird man die Studie sauber auswerten können. Es handelt sich also zum jetzigen Zeitpunkt um nicht mehr als eine sehr dürftige Zwischenauswertung und ist demnach höchstens als erster Trend zu betrachten.
Es ist vergleichbar mit einer Wahl, bei der die Wahllokale noch gar nicht geschlossen sind, aber trotzdem schon mittels Hochrechnungen über Trends gesprochen wird. Das macht sich natürlich in der Öffentlichkeit gut. Aber bei den letzten Wahlen haben wir öfters gesehen, dass die Trends gar nicht stimmten. Oft stimmt nicht mal die Hochrechnung, und in diesem Fall ist es keine Hochrechnung sondern nur ein Trend, weil noch lange nicht alle Probanden eingeschlossen wurden. Es wurden, wenn es hoch kommt, gerade mal zehn Prozent eingeschlossen. Also bei AstraZeneca weiss ich es genau, denn die Studie wurde ja im September gestoppt, und damals waren gerade mal 530 von 30'000 Probanden eingeschlossen. BioNTech hält sich da etwas bedeckt und gibt darüber keine Auskunft.


Der Präsident des Paul-Ehrlich-Instituts, Prof. Klaus Cichutek, liess kürzlich verlauten, dass Warnungen vor Erbgutschäden falsch seien und unbegründet Ängste schüren würden. Auch ist er überzeugt, dass es keine genetische Veränderung geben könne, denn RNA sei ja nur ein Strang der DNA, und das RNA müsste sich in der DNA praktisch reproduzieren, respektive wiederaufbauen zu einer DNA, nur dann hätte man etwas Gefährliches. Was sagen Sie dazu?

Bei allem Respekt vor Prof. Cichutek muss ich doch darauf hinweisen, dass er ein hundertprozentiger Angestellter unserer Bundesregierung ist, denn das Paul-Ehrlich-Institut ist der Bundesregierung direkt unterstellt. Er ist kein Toxikologe, deshalb wagt er sich natürlich mit Aussagen aus dem Fenster, die von meiner Sicht her erst einmal zu belegen wären. Die Behauptung, mRNA würde das Erbgut verändern, ist von mir auch so nie getroffen worden. Ich habe lediglich die Frage gestellt, ob denn untersucht worden ist, inwieweit mRNA, die uns ja künstlich zugeführt und in die Zellen hinein transportiert wird, sich selbst replizieren könnte? Denn das ist durch eine RNA-abhängige RNA-Polymerase sehr wohl möglich.
Oder inwieweit eine Zweitinfektion mit einem Virus, der in der Lage ist, aus RNA DNA herzustellen, diese RNA dann eben doch DNA produziert und wir dann tatsächlich Erbgutschädigungen haben? Da bin ich über die fehlende Vorsicht des Paul-Ehrlich-Instituts doch sehr erstaunt. All diese Fragen müssen wir bei einem normalen Vorgang der Zulassung einer neuen Impfstrategie umfangreich testen, umso mehr, wenn es sich um gentechnologische Veränderung handelt. Und das ist es formal, denn wenn ich dem Organismus mRNA zuführe, ist das ein gentechnologisches Experiment.
Zuerst müssen wir doch das Experiment am Tier oder an der isolierten Zelle durchführen, um festzustellen, wie diese mRNA beispielsweise abgebaut wird, wie lange sie abgelesen wird und ob in Vergesellschaftung mit einem zweiten Virus (mit RNA-abhängiger DNA-Polymerase) nicht doch eine Umsetzung ins Genom stattfinden wird. Erst dann, wenn wir diese Experimente gemacht haben und signifikante Ergebnisse nach «Good Laboratory Practice» gewonnen haben, erst dann darf man solche Aussagen machen, wie sie Herr Cichutek jetzt gemacht hat. Bitte doch erst mal die nötigen Experimente durchführen und nicht einfach ungetestete Glaubensweisheiten verkünden!


Eine andere spannende Frage ist, ob die Erkrankung COVID-19 durch die SARS-CoV-2-Impfung selbst ausgelöst werden könnte? Denn dieses Phänomen ist aus früheren Impfstoffentwicklungen schon bekannt.

Eine sehr berechtigte Frage – auch das ist nicht geprüft worden. Ein Kollege hat auch im ZDF darauf hingewiesen, dass man auf Tierexperimente komplett verzichtet hat. Im Übrigen habe ich ein grosses amerikanisches Unternehmen, welches an der Entwicklung beteiligt ist, nach den toxikologischen Daten gefragt, weil ich sie von BioNTech nicht erhalten habe. Und dieses Unternehmen schrieb mir in Gestalt eines Senior Medical Directors: «We don't have any data». Das heisst, es werden Humanexperimente an 40.000 Probanden durchgeführt – ohne relevante toxikologische Daten! Und seit der Notzulassung reden wir sogar über Millionen gesunder Menschen, die wegen den kaum vorhandenen Tierversuchen quasi unfreiwillig als Versuchskaninchen herhalten müssen. Erst längerfristig wird man sehen, was diese mRNA-Impfung in unserem Immunsystem überhaupt verursacht. Denn bisher weiss das niemand so genau.
Es gibt zwar eine Theorie – eine Arbeitshypothese – die besagt: mRNA wird abgelesen in der Zelle und auf der Oberfläche wird irgendetwas, wir wissen molekular nicht was, von SARS-CoV-2 exprimiert, also auf der Oberfläche dargestellt. Und darauf soll das Immunsystem reagieren. Eine erst kürzlich in «Nature Reviews» veröffentlichte Arbeit einer Gruppe aus Japan konnte nun wissenschaftlich belegen, was ich früher schon als Vermutung geäussert hatte. (1) Dort wird gezeigt, dass SARS-CoV-2 in der Lage ist, neben neutralisierenden Antikörpern auch bindende Antikörper herzustellen. Neutralisierende Antikörper machen den Job, dass sie eine mit einem Virus infizierte Zelle markieren und damit bewirken, dass T-Zellen oder auch Makrophagen diese Zelle zerstören um der Infektion damit ein Ende zu setzen.
Bindende Antikörper hingegen sind selber nicht neutralisierend sondern binden sich nur an der Oberfläche der Virus-infizierten Zelle. Aber, und das ist nun der springende Punkt, sie markieren sie nicht für das Immunsystem sondern machen sie sogar unsichtbar! Heisst, diese bindenden Antikörper wären damit in der Lage, die Infektion sogar noch schlimmer verlaufen zu lassen als wenn ich sie nicht hätte! Verstehen Sie die Paradoxie? Wenn diese bindenden Antikörper durch eine solche Impfung verstärkt hervorgerufen werden, dann messen wir zwar erhöhte Antikörper und schliessen daraus diese fantastisch klingende neunzigprozentige Wirksamkeit, ja, aber wenn der Mensch dann mit dem infektiösen Agens in Berührung kommt, in dem Fall SARS-COV-2, ist mit einem massiv schwereren Verlauf der Erkrankung zu rechnen, was bedeuten würde, dass dieses Impf-Experiment dann wirklich voll nach hinten losgegangen wäre!
Wir wissen also, dass diese Theorie wissenschaftlich möglich ist, aber bisher nicht durch entsprechende Tierversuche ausgeschlossen werden konnte. Und genau deshalb fordere ich immer wieder gebetsmühlenartig ein: macht euren Job! Und der dauert. Eine Toxikologie zu einem neu zu entwickelnden Impfstoff nimmt vier bis fünf Jahre ein. Und dann geht ihr bitte erst in die Klinik.


Werden dem Corona-Impfstoff zusätzlich noch Adjuvanzien, also Stoffe, welche die Wirkung verstärken, beigemischt?

Es müssen sogar Substanzen dazu kommen, die bei bisherigen Impfstoffen nicht notwendig waren, weil Ribonukleinsäure, also einsträngige RNA, höchst empfindlich ist. Das heisst, unser Körper verfügt über Enzyme, die wirklich überall im Körper verteilt sind. Diese Enzyme wären in der Lage, freie RNA sofort abzubauen. Das sind sogenannte RNAsen, die freie RNA zerstören. Es muss also verhindert werden, dass diese mRNA, wenn sie denn exprimiert und abgelesen werden soll, bereits auf dem Weg dorthin zerstört wird. Das kann nur durch Substanzen geschehen, die eine biologische Aktivität vermeiden, heisst, dass sie in irgendeiner Weise die RNA schützen. Darüber ist aber nicht viel bekannt. Es ist allerdings bekannt, dass BioNtech sich dabei auf Nanosomen bezieht, also auf kleine Membrankugeln, an die die mRNA gebunden wird, damit sie auf ihrem Weg in die Zelle nicht zerstört wird.
Sie müssen sich das so vorstellen: Wenn die Impfung erfolgt, sei es über ein Pflaster, subkutan oder intramuskulär über eine Spritze, dann ist diese mRNA zunächst einmal zwischen den Zellen vorliegend da sie nicht in die Zellen hineingespritzt wird. Also muss die mRNA zuerst in die Zelle gelangen, also dorthin transportiert werden. Da gibt es gewisse «Carrier» (Trägersubstanzen), die im Übrigen nicht unumstritten sind, weil sie hochspezifisch sein müssen und nur das in die Zelle hineintransportieren dürfen, was auch in die Zelle hineingehört. Falls diese Hilfsstoffe, wie von hochkarätigen Krebsexperten vermutet wird, tatsächlich Krebs auslösen, muss dies geprüft werden, was meines Erachtens so noch nicht für den mRNA Impfstoff getestet wurde.
Üblicherweise gibt man bei normalen Impfstoffen als Wirkverstärker Aluminium dazu. Auch hier wissen wir heute, dass dies erhebliche Nebenwirkungen mit sich bringen kann, insbesondere bei Kindern. Ich habe gerade so einen Fall zur Begutachtung vorliegen, wo ein Kind eine fast tödliche Aluminium-Dosis bekommen hatte, weil es offensichtlich durch eine vorhergehende Operation ein Nierenproblem hatte. Aluminium ist ja eines der Metalle, die vom Körper überhaupt nicht benötigt wird und deswegen über die Niere wieder ausgeschieden werden muss. Wenn allerdings ein Nierenschaden vorliegt, sammelt sich Aluminium im Gehirn an und kann zu schweren neurotoxischen Schäden führen, wie hier geschehen. Also all die Begleitstoffe, die in den Impfstoffen vorliegen, sind nicht ohne und bedürfen einer intensiven toxikologischen Begutachtung – auch hinsichtlich der Wechselwirkung mit dem Impfstoff selber!


Wenn ich es richtig verstehe, soll die Impfung unser Immunsystem aktivieren, aber dafür muss es gut funktionieren, damit eine Impfwirkung eintritt. Unser Immunsystem ist ein Lernendes, es bildet sich hauptsächlich in der Kindheit und Jugend aus und lernt ein Leben lang dazu. Mit den angeordneten Massnahmen wie Abstand halten, Mund-Nasen-Bedeckung, Lockdown – also möglichst wenige Menschen treffen – schotten wir uns richtiggehend ab. Kinder sollen sich nicht in Gruppen treffen oder die Köpfe zusammenstecken. Ist das längerfristig gesehen nicht kontraproduktiv oder gar schädlich für die Immunstärkung?

Das ist komplett richtig gedacht. Lassen Sie mich ein schönes Beispiel bringen, was wir nach der Wende, also nach der Wiedervereinigung zwischen DDR und Bundesrepublik, einmal messen durften. Das hat damals die GSF in München gemacht und war ein sehr interessanter Ansatz. Dort wurden etwa 200 Kinder aus Bitterfeld, also wirklich keine saubere Umwelt, untersucht und mit 200 Kinder aus einem Münchener Vorort, wo Sauberkeit ganz grossgeschrieben wird, verglichen. Es wurde die Häufigkeit der Allergien bestimmt. Und ja, wen wundert es, die Kinder aus Bitterfeld hatten einen signifikant geringeren Anteil an Allergien als die Kinder aus dem Münchner Vorort. Will heissen, es ist richtig, dass unser Immunsystem lernt. Früher hiess es: «spiel draussen, und wenn du hinfällst ist es nicht schlimm. Dann lernt dein Körper mit dem Dreck umzugehen, der in den Körper gelangt ist.» Solange eine Erkrankung wie Corona nicht so tödlich ist wie Ebola, Pest oder Dengue-Fieber und wir Todesraten von nur 0,2% haben (laut WHO sogar nur 0,15%), ist es gut und wichtig, dass wir alle lernen damit umzugehen – vor allem die Kinder!
Eine Impfung soll ja unser Immunsystem stärken, das ist richtig. Aber schliesslich gibt es dafür auch ganz andere Möglichkeiten, nämlich durch hervorragende Ernährung mit ausreichender Vitaminversorgung. Der Vitamin-D Mangel im Winter ist mit ein Grund, weshalb die Viren der Atemwegserkrankungen wieder nach oben schiessen. Das ist jedes Jahr so und nicht neu wegen Corona. Das heisst, wenn wir Vitamin D, Zink, Calcium und Vitamin C zuführen, dann stärken wir unser Immunsystem und werden mit all diesen Belastungen relativ gut fertig. Das Immunsystem aktiv zu stärken macht also nicht nur Sinn, es ist eminent wichtig, und ungefährlich!
Die Gefahr, die dieser Lockdown mit sich bringt – insbesondere der erste mit Schul- und Kindergartenschliessung – ist neben den ganzen soziopathischen Schäden an den Kindern, worüber ich gerade ein Buch (Generation Maske, Kopp Verlag 2021) veröffentlicht habe, vor allem die, dass das Immunsystem der Kinder nicht mehr lernt damit umzugehen. Dies wird im vorher erwähnten Vergleich deutlich, wo so viel mehr Kinder aus dem Münchner Vorort unter Allergien litten, also ein überschiessendes Immunsystem hatten, weil sie im Vergleich zu den Kindern aus der deutlich schmutzigeren Gegend mit den normalen Reaktionen nicht mehr fertig wurden.


Lassen Sie uns noch über die ganzen Massnahmen sprechen, die weltweit von den Regierungen verhängt wurden. Mittlerweile wurden einige aufsehenerregende internationale Studien publiziert, die sich mit der Wirksamkeit von Lockdowns beschäftigen. Kann man, angesichts der unterschiedlichen Situationen der Länder, solche Vergleiche wissenschaftlich fundiert durchführen um deren Wirksamkeit einzuschätzen?

Ja, da sind unsere statistischen Massnahmen doch relativ gut, sodass man das auch wirklich gesellschaftsübergreifend machen kann. Das «National Bureau of Economic Research» hat dies kürzlich getan und über 40 Seiten dazu publiziert. (2)
Rein statistisch wurde mit wunderschönen Berechnungen, über die sich das Robert-Koch-Institut eigentlich freuen müsste, sehr präzise aufgezeigt, dass die sogenannten NPIs (Non-Pharmaceutical-Interventions = nichtpharmazeutischen Massnahmen), die seitens der Regierung verordnet wurden, keinerlei Wirkung gezeigt haben! Das gilt für China, für den ersten Lockdown in Deutschland, für die Schliessung des Flughafens in Wuhan, (3) ebenso wie jetzt für den zweiten Lockdown, den wir gerade erleben. Denn im Moment läuft diese Atemwegserkrankungswelle ganz normal durch, wie in jedem Winter, und sie wird auch ganz normal wieder abflachen, wie es in den Vorjahren schon immer war, auch ohne Massnahmen. Dieser ganze Hype um die Fallzahlen, die steigen und sinken, wird natürlich durch die Häufigkeit und den CT-Werten der PCR-Testung gesteuert, das scheinen glücklicherweise doch immer mehr Menschen zu verstehen.
Es ist ausserdem noch eine weitere interessante Studie mit US Marines gemacht worden, einer sehr homogenen Gruppe von Menschen gleichen Alters und vor allen Dingen gleicher Lebensweise. Es wurden Untersuchungen vorgenommen hinsichtlich Quarantäne, Masken und weiteren nichtpharmazeutischen Interventionen. Interessanterweise konnte aufgezeigt werden, dass bei den Menschen, die in Quarantäne gehalten wurden, also Masken trugen und rigoros isoliert wurden, mehr Infektionen aufgetreten sind als bei denen, die nicht in Quarantäne und somit nicht isoliert waren. Das finde ich eine ganz wichtige Aussage. Denn diese Studie besagt, dass diese ökonomische Katastrophe die wir gerade erleben, nicht nur ein Ergebnis eines unnützen Vorgehens ist, sondern, wenn man die Kollateralschäden berücksichtigt, ein hochgradig schädigendes Ergebnis hervorbringt. Und das ist schon brutal! (4)
Das sind zwei Studien, die kann man nicht einfach wegwischen. Die sollten alle Regierungsvertreter lesen und richtig interpretieren, was aller Wahrscheinlichkeit nach leider nicht passieren wird.


Eine Rückfrage zum Verständnis: Nach gängiger Lehrmeinung kann ein Virus über Aerosole übertragen werden. Jetzt haben wir aber dauerhafte Kontaktbeschränkungen und in der erwähnten Studie wurden die Soldaten sogar rigoros voneinander isoliert. Hinterher tauchen aber trotzdem immer wieder mehr positiv getestete auf. Kann es sein, dass eine Viralität erst im Körper selber entsteht und die Aerosole dabei gar keine entscheidende Rolle spielen? Und welche Rolle spielen dabei die psychologischen Aspekte? Kann Stress und Existenzangst unser Immunsystem derart beeinträchtigen, dass wir dadurch erst krank werden?

Ja, ich folge da meinem lieben Kollegen und Freund Christian Schubert, ein Psychoneuroimmunologe aus Innsbruck. Wir wissen, dass Stress, Unwohlsein und Existenzängste – und dazu führt ein solcher Lockdown unweigerlich – Krankheiten erst hervorrufen, die latent in unserem Körper vorliegen. Und ja, ich gehe davon aus, und das sagen ja auch die Daten, die uns dieser unglückselige PCR-Test liefert indem er das Genom millionenfach hochfährt: Wir sind natürlich mit Corona durchseucht. Ich bin fest davon überzeugt, dass fast alle Menschen Coronaviren in sich haben. Das bedeutet aber nicht, dass sie krank sind. Wir haben ja auch ganz andere Viren in uns. Über drei Kilo unseres Körpergewichts machen Viren, Bakterien und auch Pilze aus, das müssen wir uns mal vorstellen. Diese Mikroorganismen sind Opportunisten. Sie treten immer nur dann in Erscheinung und machen uns erst dann krank, wenn wir schon anderweitig geschädigt sind.

Also erst, wenn das entsprechende Milieu vorhanden ist?

Genau. Eine Rhinoviren-Infektion wird umgangssprachlich bei uns Erkältung genannt, weil wir unseren Körper mit Kälte geschwächt haben und dann diese Viren, die wir schon längst in uns haben, erst loslegen können. Der entscheidende Punkt ist also nicht, welche Viren wir in uns tragen, sondern vielmehr, ob ein begünstigtes Milieu entsteht, welches dazu führt, dass die Viren aktiviert werden.

Bisher war die gängige Meinung, dass unser Immunsystem mit Viren wie Influenza im Normalfall gut umgehen kann indem es Antikörper bildet. Sobald genügend Menschen diese ausgestanden haben, ist eine Herdenimmunität erreicht. Nun hat die WHO diesen Begriff plötzlich verändert und behauptet, eine Herdenimmunität sei nur durch Impfen möglich. Wie ordnen Sie das ein?

Das ist wieder eines dieser wissenschaftlichen Unsäglichkeiten. Wäre die Menschheit auf Impfungen angewiesen gewesen, um Krankheitserreger zu überstehen, wäre sie schon lange ausgestorben. Die Impfung ist grundsätzlich eine der besten Erfindungen der modernen Medizin, gar keine Frage. Aber nur bezogen auf Erkrankungen, die auch wirklich für viele Menschen lebensbedrohlich sind. Aber eine Impfung bei einer Erkrankung, wo nur etwa fünf Prozent der Infizierten anhand von Symptomen überhaupt merken, dass sie krank sind und allen anderen unterstellt wird, sie seien symptomlos krank (das bedeutet für mich immer noch gesund) und ansteckend – was meiner Meinung nach völlig widersinnig ist und wofür ich bis heute noch keine wissenschaftlich nachvollziehbaren Studien gesehen habe – macht nur dann Sinn, wenn diese selbst nicht den Hauch eines Risikos in sich birgt. Und auch dann nur bei Menschen aus der Risikogruppe, die sich auch impfen lassen wollen. Das wäre vertretbar. Aber das, was wir zurzeit zum Thema Impfung erleben, also mangelhaft entwickelte Impfstoffe mit erheblichen Nebenwirkungen und ganz grossen Unsicherheiten – nicht nur was die Sicherheit sondern auch was die Wirksamkeit betrifft – ist schlicht skandalös! Sie sind sogar so unsicher, dass Indien eine Zulassung verweigert hat weil eben keine Daten zur Wirksamkeit, Qualität und Sicherheit vorliegen, und damit haben sie absolut Recht!

Nun wurden ja hierzulande auch nur sogenannte «Notzulassungen» erteilt. Worin unterscheiden sich diese von den üblichen Zulassungen?

Den Begriff Notzulassung für Impfungen gibt es nicht. Regulatorisch gesehen sind es Zulassungen, die nur vorübergehend, also befristet auf 12 Monate, erteilt wurden. Und zwar auf einer Datenbasis, die uns vor März 2020 eher ins Gefängnis gebracht hätte als die Möglichkeit zu eröffnen, diesen Impfstoff vermarkten zu dürfen. Diese befristeten Zulassungen sind übrigens mit einer Unzahl von Auflagen verbunden, die, wie wir heute schon wissen und einige Hersteller sogar selber zugeben, innert dieser Frist nicht erfüllbar sind. Und das ist auch nachvollziehbar denn im Normalfall dauert die Entwicklung rund 8 bis 12 Jahre, nun soll es plötzlich in 7 bis 11 Monate möglich sein, da kann man nicht seriös und gründlich arbeiten. Und die ersten Folgen davon sehen wir ja jetzt schon.

Tatsächlich sickern immer mehr Informationen zu schweren Nebenwirkungen und erheblichen Todesfällen durch. Auffällig ist dabei, wie die Behörden den Zusammenhang rigoros bestreiten und stets betonen, es handle sich um Zufälle ohne Kausalzusammenhang, obwohl dies ohne Obduktionen gar nicht verifizierbar ist. Also gleich willkürlich wie vorher mit den «Corona-Toten», nur dieses Mal genau umgekehrt.

Das ist richtig, wir sehen eine erhebliche Zunahme von Todesfällen, insbesondere bei den älteren Menschen, für die der Impfstoff im Übrigen gar nie ausreichend untersucht wurde. Die Nebenwirkungen wurden für Menschen zwischen 18 und 55 Jahren erfasst, die Impfung wird aber überwiegend an Menschen über 75 verabreicht. Und wie ich schon erklärt habe, wird bei der mRNA-Impfung ein Teil des genetischen Materials des Virus, der in kleine Membrankugeln verpackt wird, verabreicht. Es ist also genau genommen gar keine Impfung – es ist vielmehr eine Gen-Therapie. Das ist ein ganz wichtiger Aspekt, den man nicht oft genug wiederholen kann. Bei einer Impfung soll ja ein Fremdstoff unser Immunsystem dazu befähigen, Antikörper zu bilden um eine Infektion zu verhindern. Das ist die Definition einer Impfung. Was hier jetzt stattfindet, ist dass die RNA ja selber gar kein Antigen ist. Es muss also erst eine fremde RNA in unseren Zellen abgelesen werden um dieses Antigen zu produzieren um dann wiederum auf das von uns selbst produzierte Antigen zu reagieren. Das hat schon etwas Autoimmunes im Hintergrund.
Viel schlimmer ist es aber, dass die Hersteller, aber auch das Paul-Ehrlich-Institut, mittlerweile zugeben, dass diese Impfung eine Infektion gar nicht verhindert. Sie können sich also weiterhin infizieren und auch andere anstecken. Es wird jetzt nur behauptet, dass damit schwerere Verläufe ausbleiben, was allerdings bisher mit keiner Studie bewiesen wurde! Aber auch wenn ich an diese Wirkung glaube, so ist es immer noch keine Impfung sondern eine prophylaktische Behandlung, wie wir es auch von der Malaria-Prophylaxe kennen. Das ist also ganz klar ein Etikettenschwindel!




«Die Hersteller geben offen zu, dass die Impfung keine Infektion, sondern nur schwere Verläufe, verhindern soll. Aber auch das wurde noch mit keiner Studie bewiesen. Es ist also per Definition keine Impfung sondern höchstens eine prophylaktische Gen-Therapie. Das ist Etikettenschwindel!»

Warum nennt man es dann eine Impfung?

Weil das Thema Impfen bei den meisten Menschen positiv belegt ist. Beim Thema Gen-Therapie würden viele Menschen aufwachen und an genveränderten Mais und genmanipulierte Pflanzen denken. Der Widerstand dagegen wäre also reflexartig grösser, und zwar nicht nur bei den Laien, auch bei den Wissenschaftlern und Ärzten. Und die Zulassung eines Gen-Therapeutikums ist noch komplexer und dauert noch viel länger, als die einer Impfung. Wir reden also von Substanzen, für deren Nebenwirkungen niemand gerade stehen will. Die Krankenkassen weigern sich übrigens, die Kosten von mRNA-Impfschäden zu bezahlen.

Wer wird dann für allfällige Schäden haften müssen?

Gute Frage – nächste Frage! Im Ernst: das würde ich auch gerne wissen. Diese verhältnismässig kleinen Pharmaunternehmen wie BioNTech, die solche Impfstoffe auf den Markt bringen, werden garantiert nicht haften können. In diesem Zusammenhang kann man sich auch mal die Frage stellen, warum nicht die Big-Player der Branche mit den grössten Forschungsbudgets wie Novartis, GKS und Pfizer das Rennen gemacht haben? Hat das etwas mit dem Haftungsrisiko zu tun? Ich weiss es nicht. Am Ende wird es wohl der Staat sein, also wir selber, mit den eigenen Steuergeldern.

Die Medien haben seit Beginn der Pandemie immer nur sehr einseitig Panik verbreitet. Es wurden hunderttausende von Toten, eine exponentielle Zunahme der Infizierten und ein Kollaps unseres Gesundheitssystems prognostiziert. Kritische Wissenschaftler wie Sie oder Prof. Bhakdi, die dieser Einschätzung schon früh wiedersprachen, wurden als Spinner diffamiert. Wie schätzen Sie die Situation nun Rückblickend ein?

Ja, dafür war ich im März 2020 böse beschimpft worden und habe Hassmails erhalten. Und ich habe dann einige Monate später ein Faktencheck, resp. ein Realitätscheck gemacht indem ich meine damaligen Prognosen in Bezug auf die inzwischen bekannten Fakten und der Realität überprüft habe. Was ich sagte war: Covid-19 ist eine der Influenza vergleichbaren Erkrankung mit etwa der gleichen Übertragungsrate, vergleichbarem Verlauf und auch vergleichbarer Häufigkeit von schweren Verläufen und Todesfällen. Es ist unstrittig, dass man an Covid-19 versterben kann, es ist aber genauso unstrittig, dass dies meistens Menschen mit schweren Vorerkrankungen betrifft, wie die Obduktionen in Hamburg und später in Italien gezeigt haben. So wissen wir heute, es handelt sich um eine Atemwegserkrankung wie eben Influenza auch, wo es immer auch schon schwere Verläufe von vorerkrankten Patienten gab. Und wer mir damals vorgeworfen hat, ich würde das Ganze verharmlosen, der hat bis dato schlicht die Influenza verharmlost! Es ist aber eben keine allgemein gefährliche Erkrankung wie Ebola oder die Pest, mit Todesraten von 80-90%. Deshalb sind die politischen Massnahmen völlig überzogen und ohne jegliche Verhältnismässigkeit.

Wie hätten Sie damals reagiert, wenn Sie verantwortlicher Gesundheitsminister gewesen wären?

Na ja, ich habe immer gesagt, Fehler kann man machen, man sollte sie einfach nicht wiederholen. Ich hätte zu Beginn der Krise vielleicht sogar gleich oder ähnlich reagiert und lieber zu viele Hygienemassnahmen als zu wenig verordnet. Der eigentliche Fehler war aber, dass man neu gewonnene Erkenntnisse einfach ignoriert hat und die anfänglichen Fehler kultiviert und fortgesetzt hat. Ein ganz einfaches Beispiel zur Verdeutlichung: Wenn wir dem gängigen Narrativ folgen und annehmen, Covid-19 ist eine hochgefährliche und todbringende Erkrankung, die die Menschen nur so dahinrafft – ist sie zwar nicht, aber so wurde es uns ja erzählt. Wenn ich also Gesundheitsminister gewesen wäre und schon im Mai mit einer drohenden zweiten Welle gerechnet hätte, dann wäre meine erste Reaktion gewesen, alles nur Erdenkliche in Bewegung zu setzen, um unser Gesundheitssystem vor einem drohenden Kollaps zu bewahren indem ich die Kapazitäten an Intensivbetten und Pflegepersonal hochfahre. Als hochentwickeltes und wohlhabendes Land wäre das ja kein Problem gewesen und als Politiker, der einen Eid geschworen hat, Schaden vom Volk abzuwenden, wäre das auch meine Pflicht gewesen.

«Diese Impfung ist und bleibt ein Menschenexperiment – jenseits von Ethik und Moral. Aus meiner Sicht handelt es sich strafrechtlich betrachtet um vorsätzliche Körperverletzung mit etwaiger Todesfolge, das möchte ich in aller Deutlichkeit betonen!»

Aber was ist geschehen? Das genaue Gegenteil! Unter den Augen von Herr Spahn wurden von März bis September 2020 rund 20 Krankenhäuser in der Bundesrepublik geschlossen und damit über 3000 Betten vernichtet. Es wurde aufgefordert, auf den Balkon zu gehen und für unser Pflegepersonal zu klatschen anstatt endlich ihre miese Bezahlung zu erhöhen damit dieser Beruf wieder attraktiv wird. Was für eine Verhöhnung ist das denn? Somit muss doch jedem vernünftig denkenden Menschen klar sein, dass die Verantwortlichen, die einerseits von einer totbringenden Seuche reden und Massnahmen zum Schutz vor überlasteten Spitäler erlassen, während sie anderseits solch einschneidende Reduktionen der Kapazitäten vornehmen, sicher gelogen haben müssen. Und zwar ganz klar was die Gefährlichkeit dieses Erregers angeht.

Wenn man das alles hört – all die logischen Widersprüche, die fehlenden wissenschaftlichen Grundlagen, die einseitigen Medienberichte, die Lügen der Politiker – dann stellt man sich unweigerliche die Frage: Warum machen die das? Geht es um Profit oder steckt mehr dahinter?

Wissen Sie, ich bin Wissenschaftler und ich habe mich an den Diskussionen und Spekulationen darüber, welche Motivationen hinter gewissen Handlungen stecken könnten, nie aktiv beteiligt und das werde ich auch an dieser Stelle nicht tun. Da gibt es ja genügend andere Personen, die sich mit dieser Thematik auch viel besser auskennen. Ich kann nur sagen: Es ist und bleibt ein Menschenexperiment, welches jenseits von Ethik und Moral stattfindet. Aus meiner Sicht ist diese Impfung strafrechtlich betrachtet vorsätzliche Körperverletzung mit etwaiger Todesfolge, das möchte ich in aller Deutlichkeit betonen!

Klare Worte! Professor Hockertz, vielen Dank, dass Sie Ihr umfangreiches Wissen mit uns geteilt haben. Diese Informationen dürften einige Denkanstösse liefern, sich künftig deutlich kritischer mit dem Thema mRNA-Impfung auseinanderzusetzen!


Enjoy Your Vaccine! :lol: :lol: :lol:
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1552
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitragvon slt63 » 13.05.2021 15:02

Covid-Fälle von bereits geimpften: US-Gesundheitsministerium mit neuer Covid-Vertuschung und Anzeichen das es nicht nur in den USA so ist

mercola.com
Zusammenfassung:
* COVID-19 war eine Pandemie von falsch-positiven Tests; die Sache, die den Betrug am Laufen hielt, war die Tatsache, dass Labore übermäßig hohe Zyklus-Schwellenwerte (CTs) bei der Verarbeitung der PCR-Tests verwendeten, was zu falsch-positiven Ergebnissen führte
* Jetzt, da fast 100 Millionen Amerikaner gegen COVID-19 geimpft wurden, senkt die CDC den CT von 40 auf 28 bei der Diagnose von Impfstoff-Durchbrüchen – Fälle, bei denen vollständig geimpfte Personen mit COVID-19 diagnostiziert werden
* Während bei gesunden Menschen fälschlicherweise COVID-19 diagnostiziert wurde, obwohl dies nicht der Fall war, weil die CT auf 40 oder 45 eingestellt war, versucht die CDC nun, die Anzahl der erfassten Durchbruchsfälle zu minimieren, indem sie eine CT verwendet, die die Anzahl der falsch-positiven Fälle minimiert
* Bis zum 26. April 2021 hatte die CDC insgesamt 9245 Berichte über Impfstoff-Durchbruchsinfektionen erhalten. Davon waren 55% unter 60 Jahre alt, 835 erforderten einen Krankenhausaufenthalt (9%) und 132 starben (1%)
* Das U.S. Vaccine Adverse Event Reporting System scheint seit Monaten im Rückstand zu sein. Seltene, aber schwerwiegende Nebenwirkungen können auftreten, aber wir können einfach nicht den Trend sehen, und je länger der Rückstand, desto mehr Menschen werden einem potenziell gefährlichen Impfstoff ausgesetzt sein

Seit vielen Monaten warnen Experten davor, dass es sich bei COVID-19 weniger um eine virale Pandemie als vielmehr um eine „Casedemie“ handelt – eine Pandemie von falsch-positiven Tests – und dass der Betrug dadurch am Laufen gehalten wurde, dass Labore bei der Verarbeitung der PCR-Tests zu hohe Zyklusschwellen (CTs) verwendeten.
......
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1552
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Der Virus Fake ... !

Beitragvon slt63 » 13.05.2021 20:15



Wer hat Oma umgebracht?

Wer hat Oma umgebracht?
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1552
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Vorherige

Zurück zu Private Gespräche und allgemeiner Börsentalk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste

cron