Emerging Markets

Anlageinstrumente, Asset Allocation, Portfoliotheorie, Diskussionen und wissenschaftliche Beiträge

Moderatoren: oegeat, The Ghost of Elvis

Beitragvon drhc » 11.06.2013 08:36

Probleme in Europa und Usa. Aber seit ca einem Monat verlieren die Emerging Markets überdurchschnittlich

Chart

Was sind die Ursachen?
Stoppkurse einhalten oder exzellente Fonds wie den o. g. first State nach kaufen?
Benutzeravatar
drhc
Ehrenamtlicher wissenschaftl.Mitarbeiter
 
Beiträge: 644
Registriert: 23.03.2010 17:35
Wohnort: Unterammergau

Beitragvon Fondsfan » 11.06.2013 09:36

Verlieren die Emerging markets oder steigt
der Kurs des Euro im Verhältnis zu den
dortigen Währungen?

Die Fonds notieren fast alle in Euro, haben
Anlagen in anderen Währunge, also muss
der Fondspreis sinken, sobald der Kurs des
Euro wie in den letzten Tagen steigt.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2988
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon schneller euro » 11.06.2013 10:32

drhc hat geschrieben:Probleme in Europa und Usa. Aber seit ca einem Monat verlieren die Emerging Markets überdurchschnittlich
Was sind die Ursachen?


businessweek:"...Emerging-market stocks retreated, sending the benchmark measure down 10 percent from this year’s peak, as disappointing Chinese data added to concern the global economy is faltering. India’s rupee slumped to a record...The data from North America continues to indicate recovery, but that’s not necessarily true for the rest of the world. The sun appears to be rising in the U.S. faster than in other geographies, and China is on the list. ..."
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5296
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon drhc » 11.06.2013 13:53

handelsblatt heute: ...Der breit gefasste MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans notierte 1,1 Prozent im Minus und damit so tief wie seit mehr als einem halben Jahr nicht mehr. Es war der fünfte Tag mit Kursverlusten hintereinander...
Fundamental erscheinen mir die Kursverlusten bei Em-Aktien + Währungen nach wie vor übertrieben
Benutzeravatar
drhc
Ehrenamtlicher wissenschaftl.Mitarbeiter
 
Beiträge: 644
Registriert: 23.03.2010 17:35
Wohnort: Unterammergau

Beitragvon Fondsfan » 13.06.2013 09:47

Da ich als Anleger auch an die EMkts glaube,
habe ich versucht, in der Presse so einiges zu
lesen.

Allem Anschein nach fallen die Kurse, weil relativ
viele Anleger plötzlich Geld in erheblichem Umfang
abziehen, anscheinend ausgelöst von Indien, wo
sich plötzlich die lange bekannte Tatsache be den
Anlegern herumsprach, dass der Aktienmarkt heillos
überbewertet war und wohl immer noch ist. Gleichzeitig
sank das Vertrauen in die Wirtschaftspolitik und damit
in die Währung.

Mit der wirtschaftlichen Entwicklung von Unternehmen
scheint das gar nichts zu tun zu haben.

Das könnte also bedeuten, dass man sich einen guten
globalen EM-Fonds wählt und in die wseiter sinkenden
Kurse hineininvestiert.

Natürlich ist das ein Risiko, aber ohne Risiko gibt es
auch keinen Gewinn.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2988
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon slt63 » 13.06.2013 10:10

Fondsfan hat geschrieben:..
Das könnte also bedeuten, dass man sich einen guten
globalen EM-Fonds wählt und in die wseiter sinkenden
Kurse hineininvestiert.

Natürlich ist das ein Risiko, aber ohne Risiko gibt es
auch keinen Gewinn.


So ähnlich werde ich das machen und langsam meine EM Quote erhöhen.
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1534
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Beitragvon schneller euro » 17.06.2013 09:20

Aktualisierter Chart 5 Jahre aus dem letzten Gesamt-Upd. vom 9.9.2010 (Seite 6 des Threads)
-> Wertentwicklung div. Fonds in Euro

Rangliste EM-Fonds (leider incl. Misch-, SC-, Regionen-Fonds) nach Sharpe-Ratio 5 Jahre Aalto

...

Die, hier auch schon erwähnte, Euro-Version des First State Global EM Leaders (A0QYK8) ist über Ebase handelbar und verläuft im Comdirect-Chart parallel zur GBP-Version A0BKZD. Lt. Onvista hat A0QYK8 die wesentlich niedrigere TER, was aber vermutlich ein Irrtum ist. Die kostengünstigere WKN A0QYK9 ist über die AAB handelbar, aber nur mit Mindestanlage 500T Euro. Gem. Onvista gib es nur thes. Tranchen des F.S. EM-Leaders
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5296
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon k9 » 18.06.2013 08:00

Der von Tulloch gemanagte Asia-Pacific Leaders gehört zwar nicht in diese
Reihe hinein. Mittlerweile wird er aber bei ebase in einer ausschüttenden
EUR-Variante angeboten (GB00B54KZJ47, "A Inc EUR").

Von der Performance her liegt er langfristig mit dem EM Leaders auf gleicher
Höhe.

Da sich die Zukunft im wesentlichen eh in Asien abspielen wird, warum nicht
den nehmen ?

Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon slt63 » 18.06.2013 08:21

K9

Danke für den Hinweis!! Gibts sogar bei ebase.
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1534
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Beitragvon k9 » 18.06.2013 08:24

slt63 hat geschrieben:K9

Danke für den Hinweis!! Gibts sogar bei ebase.


Bin kurz davor, diesen als Ersatz für den BL-EM zu nehmen.
Warte vielleicht noch auf Ben's Märchenstunde am Mittwoch.

Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon Fondsfan » 18.06.2013 08:53

k9 hat geschrieben:Der von Tulloch gemanagte Asia-Pacific Leaders gehört zwar nicht in diese
Reihe hinein. Mittlerweile wird er aber bei ebase in einer ausschüttenden
EUR-Variante angeboten (GB00B54KZJ47, "A Inc EUR").

Von der Performance her liegt er langfristig mit dem EM Leaders auf gleicher
Höhe.

Da sich die Zukunft im wesentlichen eh in Asien abspielen wird, warum nicht
den nehmen ?

Gruß k9


Gegenargument: bei den EM gibt es immer wieder regionale Modewellen,
so wie jetzt alles nach Asien rennt rannte man vor Jahren nach Osteuropa
und zwischendurch mal nach Südamerika oder vor kurzem in den Nahen
Osten.

Ein globaler Fonds kann da erfolgreich mitschwimmen, ein regionaler
kann sich den Modetrends kaum entziehen.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2988
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon k9 » 18.06.2013 09:20

@Fondsfan

Das ist ein Argument, das generell nicht von der Hand zu weisen ist.

Bitte beachte aber die nahezu deckungsgleiche Performance der
beiden FirstState-Produkte.

Außerdem gibt es die Möglichkeit, sich entsprechend zu positionieren,
sollte der Asien-Trend einmal an Nachhaltigkeit einbüßen.

Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon Fondsfan » 05.07.2013 09:32

Der folgende Beitrag von BLI sollte auch hier eingestellt werden:


http://www.guywagnerblog.com/ger/entry/ ... ok-beneath
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2988
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon k9 » 08.07.2013 06:23

Fondsfan hat geschrieben:Der folgende Beitrag von BLI sollte auch hier eingestellt werden:


http://www.guywagnerblog.com/ger/entry/ ... ok-beneath


Klasse Artikel und kluge Einschätzung.
Einen Beleg kann man darin sehen, dass es hier erstaunlich viele aktive
Produkte gibt, die die einschlägigen ETFs weit hinter sich lassen.

Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon Fondsfan » 08.07.2013 07:34

Wenn man den "Wellenreiter" in der letzten Wocheninformation
gelesen hat gibt es gute Gründe, an einen gegen den Dollar
nachgebenden Euro zu glauben.

Währungen der EMs orientieren sich meist am Dollar.

Aus dieser Sicht könnte das ein guter Zeitpunkt sein,
zusätzlich in EM-Aktien zu investieren.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2988
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon k9 » 08.07.2013 08:12

Fondsfan hat geschrieben:.....
Aus dieser Sicht könnte das ein guter Zeitpunkt sein,
zusätzlich in EM-Aktien zu investieren.


Ja, sehe ich auch so.
Habe mich allerdings bereits am 28.6.2013 dort positioniert.

Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon justBfree » 08.07.2013 20:10

k9 hat geschrieben:
Fondsfan hat geschrieben:.....
Aus dieser Sicht könnte das ein guter Zeitpunkt sein,
zusätzlich in EM-Aktien zu investieren.


Ja, sehe ich auch so.
Habe mich allerdings bereits am 28.6.2013 dort positioniert.

Gruß k9


Ich frage mich wie günstig allgemein der momentane Zeitpunkt zum Aufbau neuer Positionen ist...

http://www.trader-inside.de/files/md_175.jpg

...bisher haben die Kreditraten zuverlässig auf einen bevorstehenden mehr oder weniger großen Kursrückgang (zumindest im S&P500) hingewiesen. Ich bin allerdings vor ein paar Tagen auch wieder eingestiegen. Zu dem Zeitpunkt war der Rückgang der Kreditraten (mir) aber auch noch nicht bekannt.
Benutzeravatar
justBfree
Trader-insider
 
Beiträge: 158
Registriert: 15.10.2011 20:54
Wohnort: NRW

Beitragvon Fondsfan » 09.07.2013 07:49

@ justBfree

Margin debt = Kreditraten?

Wenn ich das Bild richtig sehe, sinkt das
Volumen an Margin Debt, ohne dass der
S6P sinkt - das wäre eher ein Positives
Zeichen.

Im übrigen könne man den Zusammenhang
zu den EMs auch umgekehrt konstruieren -
werden die etablierten Märkte unattraktiv,
steigt das Interesse an den EMs.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2988
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon justBfree » 09.07.2013 22:14

Fondsfan hat geschrieben:@ justBfree

Wenn ich das Bild richtig sehe, sinkt das
Volumen an Margin Debt, ohne dass der
S6P sinkt - das wäre eher ein Positives
Zeichen.

Im übrigen könne man den Zusammenhang
zu den EMs auch umgekehrt konstruieren -
werden die etablierten Märkte unattraktiv,
steigt das Interesse an den EMs.


Das kann ich nicht nachvollziehen. Guckt man sich die Hochs der Kreditraten in März 2000 und Juli 2007 an, dann folgt dem Absinken jeweils ein deutlicher Rückgang des S&P. Aktuell ist wieder ein Rückgang - nach dem Hoch im April - erkennbar. Die Kreditraten könnten somit als ein Frühindikator betrachtet werden. Das sollte daher eher als Warnsignal denn als Investitionsmotivation gesehen werden. Klar, kann das auch ein Fehlsignal sein das nächsten Monat wieder ausgebügelt ist.

Um das vielleicht noch zu verdeutlichen, wir betrachten hier Wertpapier- bzw. Spekulationskredite. Also Geld, das zum Handeln eingesetzt wird. Sinken die Kreditraten heißt das also, dass Geld aus dem Markt abgezogen wird. Vermutlich insbesondere Geld eher kurzfristig orientierter Investoren die besonders sentitiv auf die aktuelle Marktentwicklung reagieren (die Herde folgt dann später - evt. mit Verlusten).

Was die denkbare Entkopplung angeht braucht man sich beispielhaft ja nur den Verlauf des S&P500 und z. B. des MSCI EM oder eines anderen Schwellenländerindex oder -fonds um 2009 herum anzugucken. Hier konnte man z. B. wählen ob man lieber 50% Verlust im S&P oder im MSCI EM machen wollte. Auf das schmale Brett der EMs stelle ich mich jedenfalls nicht wenn es bergab geht. Die bisherige Erfahrung spricht dafür, dass die EMs ggf. ebenso einbrechen.

Klar, diesmal könnte alles anders sein...:wink:
Benutzeravatar
justBfree
Trader-insider
 
Beiträge: 158
Registriert: 15.10.2011 20:54
Wohnort: NRW

Beitragvon Fondsfan » 11.07.2013 12:46

@ justBfree

Woher nimmst Du die Übersetzung von Margin Debt als Kreditrate?

Es geht hier doch um das Volumen an Wertpapierkrediten und nicht
um irgendwelche Zinssätze.

Im übrigen:

Ich halte es auch für möglich, dass die EMs demnächst durch den
Entzug von Liquidität leiden - nur ist diesmal tatsächlich alles anders,
weil die meisten dieser Länder im Gegensatz zu früher so gewaltige
Devisenreserven haben, dass sie erst mal gut dagegenhalten können.

Das in die USA strömende Geld wird also -teilweise oder ganz?-
kompensiert durch den Abbau von Dollar-Devisenreserven in vielen
Ländern, allen voran China.

Global gesehen ist das einfach ein Stück Normalisierung.

Kein vernünftiger Mensch wird alles auf EMs setzen, aber einen Einbruch
halte ich eher für eine Gelegenheit zum Nachkaufen.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2988
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon k9 » 12.07.2013 06:27

Fondsfan hat geschrieben:Kein vernünftiger Mensch wird alles auf EMs setzen, aber einen Einbruch
halte ich eher für eine Gelegenheit zum Nachkaufen.


So sehe ich das auch und wenn man sich den Langfristchart der besten
Produkte in diesem Segment anschaut (z. B. den hier viel besprochenen
First State EM Leaders), dann ist das jetzt eine sehr sehr gute Einstiegs-
chance ...... Man muss sich aber beeilen, die Aufholjagd ist in vollem Gange
und allzu langes Überlegen und Abwägen scheint mir da sehr kontraproduktiv.

Die Märkte - alle - gehen nach wie vor rein liquiditätsgetrieben nach
oben (Dank Ben's Wankelmut) - da ist man entweder dabei oder versauert
an der Seitenlinie.

Gruß k9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon justBfree » 12.07.2013 23:43

Fondsfan hat geschrieben:@ justBfree

Woher nimmst Du die Übersetzung von Margin Debt als Kreditrate?

Es geht hier doch um das Volumen an Wertpapierkrediten und nicht
um irgendwelche Zinssätze.



Richtig. Von Zinssätzen habe ich auch nicht gesprochen bzw. diese auch nicht gemeint. Es mag passendere Übersetzungen geben. Es geht jedenfalls um die "Geldmenge" die für kreditfinanzierte Wertpapiergeschäfte eingesetzt wird. Wobei "Margin" die für den Kredit hinterlegte "Sicherheit" meint, und "dept" wohl am ehesten mit "Verschuldung" zu übersetzen ist. Wer schon mal mit CFDs unterwegs ist kenn denn Margin Call, wenn die Verluste die hinterlegte Sicherheit auffressen.

Kedit"rate" hatte ich im Sinne von Kredit"quote" oder Kredit"anteil" gemeint.
Benutzeravatar
justBfree
Trader-insider
 
Beiträge: 158
Registriert: 15.10.2011 20:54
Wohnort: NRW

Beitragvon schneller euro » 18.07.2013 08:37

Aktualisierter Chart 5 Jahre aus dem letzten Gesamt-Upd. vom 9.9.2010 (Seite 6 des Threads)
-> Wertentwicklung div. Fonds in Euro

Rangliste EM-Fonds (leider incl. Misch-, SC-, Regionen-Fonds) nach Sharpe-Ratio 5 Jahre Aalto

...

Die, hier auch schon erwähnte, Euro-Version des First State Global EM Leaders (A0QYK8) ist über Ebase handelbar und verläuft im Comdirect-Chart parallel zur GBP-Version A0BKZD. Lt. Onvista hat A0QYK8 die wesentlich niedrigere TER, was aber vermutlich ein Irrtum ist. Die kostengünstigere WKN A0QYK9 ist über die AAB handelbar, aber nur mit Mindestanlage 500T Euro. Gem. Onvista gib es nur thes. Tranchen des F.S. EM-Leaders

Factsheet bei First State

Die größten Pos. in 06/13:
Unilever(!) 5.5
Taiwan Semiconductor 3.8
President Chain Store 3.5
Samsung Fire & Marine 3.2
Tiger Brands 3.1

LÄNDER (in Klammern Index)
South Africa 14.7% (7.1%*)
Taiwan 11.7% (11.8%*)
India 10.3% (6.7%*)
UK 9.2% (0.0%*)
China 8.9% (18.2%*)
South Korea 7.7% (14.7%*)
Chile 5.4% (1.9%*)
Brazil 4.8% (11.5%*)
Malaysia 3.4% (4.1%*)
Others 16.9% (24.1%*)
Cash 7.1% (0.0%*)
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5296
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon slt63 » 18.07.2013 09:05

"Die, hier auch schon erwähnte, Euro-Version des First State Global EM Leaders (A0QYK8) ist über Ebase handelbar"...

Ergänzung: ...und es gibt n.m.W. über alpha kickbacks iHv 0,42 .
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1534
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

First State Global EM Leaders (A0QYK8)

Beitragvon schneller euro » 10.09.2013 09:34

Rangliste EM-Fonds (incl. SC-, Regionen- und einiger Misch-Fonds) nach Sharpe-Ratio 5 Jahre bei Aalto

Chart 6 Jahre und 5 Jahre und 2,5 Jahre und 1 Jahr
-> Der Top-EM-Fonds der letzten Jahre, der First State Global EM (A0QYK8) liegt auch weiterhin über diverse Zeiträume in Front

Onvista:Vergleich 4 Top-EM-Fonds
In punkto Sharpe-Ratio ist der BL EM (A0MWCX, Beimischung EM-Anleihen) über 1 und 3 Jahre vor den Anderen. Sehr zu beachten ist der Newcomer Robeco EM Cons. Eq. (A1JJPP) -> Thread Low-Vola-Strategien

...

Die, hier auch schon erwähnte, Euro-Version des First State Global EM Leaders (A0QYK8) ist über Ebase handelbar und verläuft im Comdirect-Chart parallel zur GBP-Version A0BKZD. Lt. Onvista hat A0QYK8 die wesentlich niedrigere TER, was aber vermutlich ein Irrtum ist. Die kostengünstigere WKN A0QYK9 ist über die AAB handelbar, aber nur mit Mindestanlage 500T Euro. Gem. Onvista gib es nur thes. Tranchen des F.S. EM-Leaders

Chart A0QYK8 mit GD200 + GD166

Factsheet bei First State
Die größten Pos. in 06/13:
Unilever(!) 5.5
Taiwan Semiconductor 3.8
President Chain Store 3.5
Samsung Fire & Marine 3.2
Tiger Brands 3.1

LÄNDER (in Klammern Index)
South Africa 14.7% (7.1%*)
Taiwan 11.7% (11.8%*)
India 10.3% (6.7%*)
UK 9.2% (0.0%*)
China 8.9% (18.2%*)
South Korea 7.7% (14.7%*)
Chile 5.4% (1.9%*)
Brazil 4.8% (11.5%*)
Malaysia 3.4% (4.1%*)
Others 16.9% (24.1%*)
Cash 7.1% (0.0%*)

...

Letztes Gesamt-Upd. vom 9.9.2010 (Seite 6 des Threads)
Zuletzt geändert von schneller euro am 20.05.2014 10:11, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5296
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Asienkrise 2.0 ??

Beitragvon Fondsfan » 11.09.2013 08:23

Zu diesem Thema ein m.E. interessanter Artikel der FAZ:


http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/k ... ml#Drucken
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2988
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon lloyd bankfein » 30.01.2014 07:56

Hysterie an den Märkten?
Wenn man den Artikel von Fondsfan - s. o. - liest u. a., dann erscheinen die Abstürze von Aktien und Währungen in vielen Em´s ziemlich übertrieben. Es gibt vereinzelte Probleme wie in Argentinien oder der Türkei. Aber vor weniger als 1 Jahr galten Währungen der Em´s noch als Fluchtwährungen aus dem Euro. Jetzt ist die Eurokrise anscheinend fast schon vergessen und eine Em-Krise wird gespielt.
Ich glaube, wenn man jetzt in gute Em-Fonds investiert, müsste sich das langfristige auszahlen.
Benutzeravatar
lloyd bankfein
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 915
Registriert: 26.03.2011 12:59
Wohnort: Cuxheaven

Re: Emerging Markets

Beitragvon Fondsfan » 30.01.2014 08:57

@ lb

Ich sehe es auch so, dass die EMs bald für Anlagen attraktiv sein dürften.

Frage: eher Aktien oder Renten?

Im Augenblick würde ich eher zu Rentenfonds neigen, die in den EMs
in Papieren auf Dollar oder Euro anlegen, denn der Markt für lokale
Währungen dürfte noch lange Zeit sehr unkalkulierbar sein.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2988
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon schneller euro » 04.02.2014 12:26

Zitat von institutional-money:
"...Nach drei sehr schlechten Jahren für Schwellenländeraktien rechnet Devan Kaloo (Aberdeen) mit einer deutlichen Erholung an den Emerging-Markets-Börsen...
Gemessen am Kurs-Gewinn-Verhältnis ist der Abschlag zu den Aktienmärkten der Industriestaaten so hoch wie seit 2009 nicht mehr. Beim Kurs-Buchwert-Verhältnis war der Discount zuletzt vor rund zehn Jahren so hoch ... Sorgen über die strukturellen Probleme sind übertrieben", sagte Kaloo. Die Schwellenländer machten gerade eine normale - wenn auch schmerzhafte - Anpassung im Konjunkturzyklus durch..."
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5296
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re: Emerging Markets

Beitragvon Fondsfan » 04.02.2014 16:24

Zitat aus dem Gedächtnis - ein Artikel, den ich irgendwo
gelesen habe:

Wer das KGV von EMs-Indices mit dem in Europa oder USA
vergleicht begeht einen gravierenden Fehler.
Indices in EMs enthalten meist sehr viele Finanzwerte und
Rohstoffaktien, die überall ein niedriges KGV haben.
Wer blind den "billigsten" Index kauft kann damit in Wahrheit
sehr teuer einkaufen.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2988
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon schneller euro » 20.05.2014 11:55

Kommentar zur Indien-Wahl und den Perspektiven bei finanztreff

Der Indien-Anteil bei den Top-EM-Fonds:
VONTOBEL FUND - EMERGING MARKETS EQUITY H (HEDGED, A0EQYP): ca. 24%
First State Global EM Leaders (A0QYK8): ca. 15%
Magellan (577954): ca. 10%
ROBECO EMERGING CONSERVATIVE EQUITIES D EUR (A1JJPP) ca. 7%
Keppler EM LBB (A0ERYQ): < 1%
...
Aberdeen EM SC (A0MQN4): ca. 7%
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5296
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon schneller euro » 04.06.2014 10:39

von extra-funds: ... kann mit dem db x-trackers MSCI EM Short Daily UCITS ETF (WKN: DBX0G4) von fallenden Notierungen des MSCI Emerging Markets profitieren. Der ETF bildet die Entwicklung des Schwellenländer-Index invers ab. Wichtigste Volkswirtschaften im Index sind China (18,01%), Südkorea (16,17%), Taiwan (11,97%), Brasilien (11,25%) und Südafrika (7,86%). Die wichtigsten Branchen sind das Finanzwesen (26,66%), IT (17,10%) und Energie (10,64%)... Gesamtkostenquote beträgt 0,95 Prozent. .."

Der Alpha-Test: Chartvergleich mit einigen Long-Only-EM-Fonds seit Auflage des EM-Short-ETF in 07/11
-> über diesen Zeitraum hätte nur die Kombination First State EM Leaders plus Short-ETF einen nennenswerten Gewinn gebracht
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5296
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re: Emerging Markets

Beitragvon Fondsfan » 04.06.2014 10:54

@ schneller euro

Welchen Sinn sollte es machen, dass jemand short und loang
auf die gleiche Anlageklasse kombiniert?

Mit Optionen kann ich mir das vorstellen, aber mit richtigen Positionen?
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2988
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon schneller euro » 04.06.2014 11:22

Fondsfan hat geschrieben:@ schneller euro

Welchen Sinn sollte es machen, dass jemand short und loang
auf die gleiche Anlageklasse kombiniert?

Mit Optionen kann ich mir das vorstellen, aber mit richtigen Positionen?


Eine fondsbasierte Alphastrategie wie z.B. bei Sauren Gl. Growth gegen Msci-World (Zertifikat SG2M72) oder Starpoint gegen Msci World (UB0PAL). In der Praxis allerdings bislang zumeist gescheitert -> Thread
In dem o.g. Beitrag würde die Spekulation darauf abzielen, dass ein renommierter. globaler Long-Only-EM-Fonds wie der First State langfristig besser abschneidet als der MSCI EM. Und bei der 50/50 Kombination Long-Only-Fonds/Index-Short-ETF erhielte der Anleger das Alpha, also den Mehrwert, den der Fondsmanager gegenüber dem Index erzielt, minus Gebühren. Und die Vola wäre bei dieser 50/50-Kombination natürlich wesentlich niedriger als bei Long-Only. Sauren hat dies auch schon in einigen seiner Dachfonds praktiziert, bislang allerdings auch ohne bemerkenswerte Erfolge.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5296
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re: Emerging Markets

Beitragvon Fondsfan » 04.06.2014 11:58

Mit der zuletzt beschriebenen Strategie reduziere ich meine Ertragserwartung auf das Alpha
und verzichte auf den langfristigen Zuwachs, den ich in einem Markt erwarte - falls ich
Deine Erläuterung richtig verstanden habe.

Reine Spekulation auf nur das Alpha - das wäre mir zu wenig und zu riskant.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2988
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Re: Emerging Markets

Beitragvon justBfree » 07.09.2014 21:55

Fidelity Funds - Asian Smaller Companies Fund A (EUR)
ISIN LU0702159426
Ausschüttende Klasse
bei ebase mit t+0 zu haben

Vergleich mit ein paar anderen Small Cap EM-Fonds:
http://www.fondsweb.de/chartvergleich/L ... 0702159426
Benutzeravatar
justBfree
Trader-insider
 
Beiträge: 158
Registriert: 15.10.2011 20:54
Wohnort: NRW

Re: Emerging Markets

Beitragvon Fondsfan » 09.09.2014 15:03

@ justBfree

Ich habe soeben die LU0702159426
bei ebase in die Suchfunktion eingegeben
und bekam kein Resultat.

Gibt es dafür eine Erklärung?
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2988
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Re: Emerging Markets

Beitragvon slt63 » 09.09.2014 16:11

Fondsfan hat geschrieben:@ justBfree

Ich habe soeben die LU0702159426
bei ebase in die Suchfunktion eingegeben
und bekam kein Resultat.

Gibt es dafür eine Erklärung?


Bei mir geht es. Tippfehler?

WKN A1JTXS
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1534
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Re: Emerging Markets

Beitragvon Fondsfan » 09.09.2014 16:26

Geheimnis gelüftet.

Ich hatte die ISIN in das falsche Suchfeld bei ebase hineinkopiert.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2988
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon schneller euro » 16.09.2014 08:16

Robeco active Quant EM (a0ndkj) Zitat von Onvista: "... investiert weltweit in Aktien von Unternehmen aus Schwellenländern ... verwendet ein Modell zur quantitativen Aktienauswahl und zielt darauf ab, von den systematischen Verhaltensfehlern der Anleger zu profitieren. Dieses Modell stuft Aktien entsprechend der Bewertung und der Stimmung ein..."

Chartvergleich mit dem Robeco Emerging Cons. Eq. (A1JJPP) -> Low-Vola-Thread und dem Msci EM bei Onvista
-> der Quant seit Auflage ziemlich parallel zum Index. Der Low-Vola-Fonds bislang deutlich besser.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5296
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

VorherigeNächste

Zurück zu Fonds und Zertifikate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 21 Gäste