Fondsmusterdepot

Anlageinstrumente, Asset Allocation, Portfoliotheorie, Diskussionen und wissenschaftliche Beiträge

Moderatoren: oegeat, The Ghost of Elvis

Beitragvon The Ghost of Elvis » 30.03.2020 10:58

....100 Jahre und noch länger erfolgreich investieren, das verspricht dem Namen nach das sogenannte Jahrhundert-Portfolio, welches Mitarbeiter der „Welt am Sonntag“ ausgetüftelt haben. Es hätte in Rückrechnungen bis zum Jahr 1900 über Jahrzehnte eine solide Figur gemacht und dass trotz ernster Krisen und immerhin zweier Weltkriege. „Wer sein Erspartes so anlegt, muss nicht zittern, wenn es heißt: Der Crash ist da“, heißt es im Artikel, der das Portfolio vorstellt.
In diesem Beitrag stellen wir dar, wie jeder Anleger mit wenigen ETFs die Anlagestrategie des Jahrhundert-Portfolios nachbauen kann.....
5. Investieren nach dem Jahrhundert-Portfolio
5.1 ETF-Vorschläge für die Aktienquote (60 Prozent)
5.2 ETF-Vorschläge für die Anleihenquote (20 Prozent)
5.3 ETF-Vorschlag für die Immobilienquote (10 Prozent)
5.4 ETC-Vorschlag für die Goldquote (10 Prozent)
....
SPDR MSCI ACWI IMI UCITS ETF A1JJTD 50 % Welt
iShares Listed Private Equity UCITS ETF 10 % A0MM0N
Lyxor Core US Treasury 10+Y(Dist) UCITS LYX0Z9 10 % %
iShares Global Corp Bond UCITS ETF A1J0YD 10 %
Immobilien VanEck Vectors Global Real Estate ETF A1T6SY 10%
Xetra-Gold A0S9GB 10 %
.....
10 Proz. Priv.Eq., 10% Real Est., bisserl viel?
Xetra-Gold oder besser Euwax-Gold bin ich mir auch nicht sicher

im detail: extraetf
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1442
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Re: Fondsmusterdepot

Beitragvon Fondsfan » 30.03.2020 12:15

Gerade am Gold kann man exemplarisch die Sinnfrage nach solchen Zeiträumen stellen.

Innerhalb dieser 100 Jahre ist Gold vom staatlich fixierten Preis in die freie Preisbildung
entlassen worden. Die Preisexplosion ist bekannt.

Aber so etwas kann man doch nicht in die Zukunft fortschreiben oder sehe ich das falsch?
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2952
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon der Almödi » 10.12.2020 13:31

"Universal-Investments neunte Umfrage unter unabhängigen Vermögensverwaltern zeichnet optimistisches Börsen-Bild für 2021
Depotempfehlung: gut diversifizieren, mehr Aktien, weniger Anleihen, dazu Immobilien und Gold"

"Nach Meinung der Investmentexperten sollten Aktien aus Industrienationen mit 40,7 Prozent den Schwerpunkt bilden und um Titel aus Schwellenländern ergänzt werden (15,7 Prozent). Renten sollten mit 16,6 Prozent nur noch einen kleineren Anteil des Portfolios bilden (nach 26 Prozent 2018 und 21,9 Prozent 2019). Für eine gute Diversifikation sind sie dennoch weiterhin wichtig: „Nach wie vor gehören Zinsanlagen in jedes gut diversifizierte Depot, wobei aktive Manager für die Auswahl wichtiger denn je sind“, argumentiert Alexander Karbstein von Capitulum Asset Management. Daneben sollten Anleger Immobilien (8,9 Prozent) und Gold (8,6 Prozent) halten. Wer Zugang hat, sollte noch Alternative Investments wie Hedge Funds oder Private Equity ergänzen (5,2 Prozent)."

quelle https://www.universal-investment.com/de ... frage-2021
Benutzeravatar
der Almödi
Trader-insider
 
Beiträge: 86
Registriert: 27.12.2010 14:39
Wohnort: Radevormwald

Re: Fondsmusterdepot

Beitragvon Kato » 10.12.2020 15:53

Gut dass sie bitcoin nicht erwähnt haben, bitcoin wird 2021alles schlagen
Kato
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 3110
Registriert: 22.08.2009 12:01
Wohnort: Bielefeld

Vorherige

Zurück zu Fonds und Zertifikate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 9 Gäste