Aktienfonds Europa, Standardwerte

Anlageinstrumente, Asset Allocation, Portfoliotheorie, Diskussionen und wissenschaftliche Beiträge

Moderatoren: oegeat, The Ghost of Elvis

Aktienfonds Europa, Standardwerte

Beitragvon The Ghost of Elvis » 20.05.2006 11:12

HAIG Equities Value Invest - WKN: 921 695

Wäre doch jetz eine gute Gelegenheit, einen ausgezeichnetne Fonds wie den hier zu kaufen : :idea: :!: :?:

„HAIG Equities Value Invest: Nils Batram schafft die Wende

Der 1. Juni 2003 brachte für den HAIG Equities Value Invest die Wende. Vorher wurde der Fonds nach einem diskretionären Ansatz gemanagt. Das war wenig erfolgreich. Dann übernahm Hauck & Aufhäuser-Manager Nils Batram den Fonds und stülpte ihm sein Value-Konzept über. Mit Erfolg. Der Fonds ist in den knapp drei Jahren unter Bartram von einer auf über 100 Millionen Euro angewachsen. Zudem zählt er auch zu den besten Europafonds auf Drei-Jahressicht und trägt daher die FondsNote 1.

Der HAIG-Fonds sucht die 20 Value-Aktien aus Westeuropa
Bartrams Erfolg basiert auf einem quantitativen Scoringmodell. "Dieses Modell liefert uns anhand verschiedener Fundamentaldaten wie KGV, KBV und der Dividendenrendite eine Value-Bewertung zwischen null und sieben", sagt Bartram. Danach unterzieht er die 20 Aktien mit den höchsten Scoring-Noten einer Qualitätsprüfung. Sein Anlageuniversum sind alle westeuropäische Länder.

"Beim Qualitäts-Test achten wir vor allem auf Shareholder-Value-Orientierung, Marktstellung, Qualität des Managements sowie auf Sondersituationen wie M&A-Aktivitäten oder Restrukturierungen", sagt der Manager. Abschließend gleicht er seine Ergebnisse mit dem Research von Hauck & Aufhäuser ab und betrachtet die charttechnische Situation des Titels.

"Wir wollen nicht in die Value-Falle tappen"

Diese tiefe qualitative Analyse hält er für unumgänglich. "Bei einem rein quantitativen Ansatz würde man Gefahr laufen, in die Value-Falle zu tappen. Also Titel wie die Deutsche Telekom kaufen, die zwar auf den ersten Blick Value bieten, aber durch die Ertragsunsicherheit weiter günstig bewertet bleiben werden", sagt der Value-Experte.

Bartram gefallen Aktien wie die belgische Groupe Bruxells Lambert viel besser. "Bei einem reinen Quant-Modell würden solche Titel durchs Raster fallen, da hier ein wenig Hirnschmalz notwendig ist, um den Wert zu erkennen." Die Aktie koste derzeit rund 90 Euro, die börsennotierten Beteiligungen seien hingegen etwa 80 Euro Wert. "Hinzu kommt die 25-prozentige Bertelsmann-Beteiligung", sagt er.

Weniger Österreich, mehr Large Caps

Diesen Anteil wollen die Belgier in diesem Jahr an die Börse bringen. "Wieviel der deutsche Medienriese Bertelsmann wert ist, läßt sich nicht so ohne weiteres sagen. Die Groupe Bruxelles Lambert ist inklusive Bertelsmann aber mindestens 115 Euro Wert", hat Bartram errechnet.

Bislang mangelte es Bartram nicht an Schnäppchen. Gleichwohl hat sich der Fonds in den vergangenen Monaten gewandelt. "Bis auf die OMV-Aktien haben wir uns aus Österreich verabschiedet und der Anteil der Large Caps mit einer Kapitalisierung von über fünf Milliarden Euro auf etwa 70 Prozent des Fonds angehoben", sagt der Manager.

Eine gute Alternative zu den Platzhirschen
Zudem setzt er verstärkt auf Skandinavien: "Die Bewertungen sind niedrig und das BIP-Wachstum liegt über drei Prozent." Überdies gebe es etwa in Norwegen viele Serviceunternehmen rund um das Thema Öl. "Eine Branche, die von der Ölknappheit stark profitiert", sagt Bartram.

Fazit: Der Erfolg des H&A Value Invest ist keine Eintagsfliege. Der Investmentprozeß ist konsistent. Daher sind kaum negative Überraschungen zu erwarten. Eine gute Alternative zu den Platzhirschen der großen Gesellschaften.

Fonds im Überblick:

Fonds: HAIG Equities Value Invest
Anlageschwerpunkt: Aktien Europa

Fondsgesellschaft: Hauck & Aufhäuser
Fondsmanager: Nils Bartram, München

ISIN: LU 010 017 742 6
WKN: 921 695

Auflegung: 16.7.1999
Volumen: 104,7 Mio. Euro

Ausgabeaufschlag: bis 5,00 %
Jahresgebühr: 1,5 %
Börsenhandel: Düsseldorf, Hamburg, Berlin-Bremen

Telefon: 00352 / 45 13 14 500
Internet: www.hua-invest.lu

FondsNote: 1

Wertentwicklung seit (in %)
1.1.2006: 19,5
1.1.2005: 62,3
3 Jahren: 158,8

Länder-Allokation (in %)
1. Deutschland: 21,6
2. Großbritannien: 18,4
3. Belgien: 12,2
4. Niederlande: 11,3
5. Frankreich: 10,0
6. Norwegen: 8,5
7. Österreich: 8,5
8. Finnland: 3,2
9. Sonstige: 5,3
10. Cash: 6,0

Anzahl Einzelwerte: ca. 53
Summe Top Ten: 33,4 %

Top Ten (in %)
1. Royal Bank of Scotland: 4,09
2. Vallourec: 3,84
3. P&I Personal & Informatik: 3,60
4. OMV: 3,55
5. Société Générale: 3,31
6. Subsea 7 Inc: 3,15
7. Barclays: 3,10
8. TomTom: 2,96
9. BHP Billiton: 2,92
10. ING Groep: 2,88

Quelle: Hauck & Aufhäuser, FINANZEN Fundanalyzer.“


Quelle: fundresearch.de
Zuletzt geändert von The Ghost of Elvis am 23.01.2007 13:04, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1456
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon maximale » 20.05.2006 13:19

Als Einzelwert habe ich mir die Royal Bank of Scotland ebenfalls schon angsehen. Mal schauen ob sie aus ihrer Seitwärtsbewegung nach oben hin rauskommt.

Mir ist da ein Bonuszerti auf ABN Amro lieber.

Die ebenfalls angesprochene OMV ist erst diese Tage von 60 auf 42 runtergekracht.

mfg
Benutzeravatar
maximale
Trader-insider
 
Beiträge: 294
Registriert: 25.06.2005 19:11
Wohnort: Grossraum Wien

Beitragvon Fondsfan » 20.05.2006 21:52

"Fazit: Der Erfolg des H&A Value Invest ist keine Eintagsfliege. Der Investmentprozeß ist konsistent. Daher sind kaum negative Überraschungen zu erwarten. Eine gute Alternative zu den Platzhirschen der großen Gesellschaften. "


Ich weiß nicht, wann das geschrieben wurde, aber den jüngsten Sturz hat der Fonds ziemlich kräftig mitgemacht.

Bis dahin sah er wirklich gut aus. Offensichtlich hing das damit zusammen, daß einige doch recht heiße Wetten gefahren wurden.

Nebenbei: bei ebase ist der Fonds normal zu kaufen, in der Datenbank von Infos wird behauptet, der Fonds könne überhaupt nicht gekauft werden.

Seltsam.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2980
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon schneller euro » 22.05.2006 10:01

Diesen Fonds habe ich auch schon längere Zeit auf der Watchlist.
Was mir auch jetzt wieder auffällt, sind die doch sehr markanten Parallelen
im Chart zu anderen Top-Produkten im Bereich der offensiven Europa-Fonds. Wobei insbesondere der Gleichlauf zum Mainfirst (Growth)Fonds unterstreicht, dass das "Value" im Namen keinen besonders dogmatischen impliziert. Wie der nachfolgende Chart zeigt, hat die aggressive Ausrichtung nun bei aller gleichermaßen zu einem überdurchschnittlichen Kurseinbruch geführt:

6 Monats HAIG 921695(schwarz), MainFirstAvantgarde(blau, A0B91Q), ML Europa-1 Zertifikat(dunkelgrün, A0FEB7), Eurostoxx50(hellgrün)




Das Ganze noch einmal ergänzt um einen Fonds mit einer höheren- (Activest Europa Potzenzial) und einer niedrigeren Vola (Griffin Eur. Opp.):

6 Monats HAIG 921695(schwarz), MainFirstAvantgarde(blau, A0B91Q), ML Europa-1 Zertifikat(dunkelgrün, A0FEB7), Activest Europa Potzenzial(rot, 989057), Griffin Eur. Opp.(violett, 662712), Eurostoxx50(hellgrün)



Und das Gleiche für den Baisse-Zeitraum 10.5.-26.5.2006:
HAIG 921695(blau), MainFirstAvantgarde(schwarz, A0B91Q), ML Europa-1 Zertifikat(hellgrün, A0FEB7), Activest Europa Potzenzial(rot, 989057), Griffin Eur. Opp.(violett, 662712), Eurostoxx50(dunkelgrün)

-> der Mainfirst war mit in der Spitze über 16% Verlust der Rekordverlierer, ansonsten keine großen Überraschungen.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5272
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon schneller euro » 16.06.2006 08:07

Aktualisiert für den Baisse-Zeitraum 10.5.-14.6.2006:

Griffin E.O.(rot), Eurostoxx50(dunkelblau), Vontobol Sector-Rot.(violett), Haig Value(schwarz), Ml-Vorsprungszert.(dunkelgrün), Mainfirst AV(blau), Activest Europa Pot.(hellgrün)

Fazit:
-10% sind für einen Fonds mit Absolute-Return-Anspruch wie den Griffin mehr als happig (siehe auch Extra-Thread bezgl. Kurseinbruch im Oktober 05).
Das Vontobel-Zertifikat hat sich besser gehalten als sein ML-Pendant(siehe auch die beiden Alpha-Zertifikate im jeweiligen Thread).
Der Activest überrascht eigentlich positiv, weil er mit Abstand die höchsten Kursgewinnen in den letzten Jahren hatte und nun nur relativ geringfügig mehr verliert als die anderen Fonds/Zertifikate.
Und der Mainfirst ist wieder mal ein gutes Beispiel für ein, in der Fachpresse immer wieder hochgelobtes Produkt, welches sich dann im Nachhinein als reines Hausse-Instrument entpuppt.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5272
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon Fondsfan » 01.07.2006 10:41

Danke für die Hinweise - konnte das durch meinen Urlaub erst jetzt lesen.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2980
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon Fondsfan » 19.07.2006 17:34

Habe mir das gerade nochmal angesehen. Es ist ja fraglich, wie wichtig der
über drei Jahre hinausgehende Rückblick ist, aber auf fünf Jahre sieht der HAIG eher kläglich aus.

Hat da eventuell das Management gewechselt?

In die Gruppe gehört m.E. noch mit guten Ergebnissen der
JPMorgan Funds-Europe Dynamic Fund 580674, auf den ich erst
heute beim Stöbern gestoßen bin. Bei den Europa-Fonds gehört der
wohl zur Spitzengruppe.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2980
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon schneller euro » 20.07.2006 07:07

Fondsfan hat geschrieben:Habe mir das gerade nochmal angesehen. Es ist ja fraglich, wie wichtig der
über drei Jahre hinausgehende Rückblick ist, aber auf fünf Jahre sieht der HAIG eher kläglich aus.

Hat da eventuell das Management gewechselt?




:arrow:
Neuer Fondsmanager (Nils Bartam) seit 06/03, daher auch der
3-Jahres-Chart.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5272
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon Fondsfan » 20.07.2006 08:23

Danke für die Info.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2980
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Die Europa-Fonds mit dem besten Rendite-Risiko-Profil

Beitragvon The Ghost of Elvis » 11.10.2006 12:01

Der carmignac Grande Europe hat über drei Jahre rund 97 Prozent zugelegt. Nur der HAIG Equities VALUE Invest war hier besser. :!: In puncto geringer Volatilität schneidet der ACM Bernstein European Value sehr gut ab. Bei der Sharpe Ratio liegen beide Fonds ebenfalls weiter vorne. Der Fonds mit dem besten Rendite-Risiko-Profil ist allerdings der First Private Europa Aktien ULM.

Fonds: Performance über 3 Jahre (in %)
1. carmignac Grande Europe 97,2
2. JPM Europe Strat.Val A(dist) € 77,1
3. First Private Eur. Aktien ULM 77,0
4. Gerling Europa Aktien 76,2
5. MEAG EuroInvest 74,4

6. Fidelity European Growth 73,4
7. GLG European Equity D € 69,5
8. Nordea European Value BP EUR 67,4
9. ACM Bernstein Europ. Value A 65,3
10. Pioneer Top Europ. Players A 65,1

11. Henderson Pan Europ. Equity A2 63,3
12. Parvest Europe Growth C 62,1
13. streetTRACKS MSCI Europe 61,6
14. cominvest European Value P 56,1
15. DJ Stoxx 50 EX 50,8


Fonds: Volatilität über 3 Jahre (in %)
1. ACM Bernstein Europ. Value A 9,1
2. Pioneer Top Europ. Players A 9,1
3. Nordea European Value BP EUR 9,3
4. DJ Stoxx 50 EX 9,4
5. carmignac Grande Europe 9,6

6. Henderson Pan Europ. Equity A2 9,6
7. streetTRACKS MSCI Europe 9,7
8. First Private Eur. Aktien ULM 10,1
9. Parvest Europe Growth C 10,2
10. Gerling Europa Aktien 11,0

11. JPM Europe Strat.Val A(dist) € 11,2
12. MEAG EuroInvest 11,2
13. GLG European Equity D € 11,2
14. Fidelity European Growth 11,4
15. cominvest European Value P 12,8


Fonds: Sharpe Ratio über 3 Jahre
1. First Private Eur. Aktien ULM 5,21
2. carmignac Grande Europe 3,98
3. Parvest Europe Growth C 3,95
4. ACM Bernstein Europ. Value A 3,93
5. GLG European Equity D € 3,83

6. cominvest European Value P 3,73
7. Gerling Europa Aktien 3,71
8. Pioneer Top Europ. Players A 3,69
9. Henderson Pan Europ. Equity A2 3,59
10. MEAG EuroInvest 3,52

11. JPM Europe Strat.Val A(dist) € 3,45
12. Fidelity European Growth 3,41
13. Nordea European Value BP EUR 3,29
14. streetTRACKS MSCI Europe 2,68
15. DJ Stoxx 50 EX 2,41


Quelle: FINANZEN FundAnalyzer, Performance auf Euro-Basis, Stand: 31.08.2006.

quelle: fundresearch
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1456
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon Fondsfan » 11.10.2006 15:04

Soweit ich weiß, enthält der carmignac grande europa
einen erheblichen Anteil an Osteuropa-Aktien.

Also sieht das nach einem Vergleich von Äpfeln und Birnen aus.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2980
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Europa-Fonds (Standardwerte, offensive Ausrichtung)

Beitragvon schneller euro » 23.01.2007 09:09

"Für Placido Albanese spielen Emotionen keine Rolle: Der Manager des Finter Fund European Equities berücksichtigt bei der Titelauswahl ausschließlich quantitative Kriterien. Eine Strategie, die sich 2006 auszahlte und dem Europafonds des gleichnamigen Schweizer Bankhauses einen Wertzuwachs von 35,74 Prozent bescherte. Ein besseres Ergebnis schaffte kein anderer der 323 bei Feri Rating & Research gelisteten Europa-Standardwertefonds.
...
Gegenüber dem Vergleichsindex MSCI Europe schneidet der Finter-Fonds ebenfalls glänzend ab: Gut 15 Prozentpunkte mehr erwirtschaftete Albanese mit seiner Strategie. Sie basiert nicht nur auf der Auswertung von Fundamentaldaten der Unternehmen, sondern auch auf deren relativer Stärke im Vergleich zum Gesamtmarkt („Momentum“).
Dabei weicht der Finter-Manager mitunter deutlich vom Index ab: So ist der Fonds derzeit bei Rohstoffwerten um 18 Prozentpunkte übergewichtet, im Versicherungssektor sind es gut zehn Prozentpunkte. Auch auf Länderebene lässt sich Albanese nicht von der Zusammensetzung des MSCI Europe leiten: Sein Spanien-Anteil etwa ist mit 18 Prozent rund dreimal so groß. Auf der Einzeltitelebene kennt Albanese dagegen keine Vorlieben: Die insgesamt rund 50 Aktien sind stets gleich gewichtet, wobei rund ein Drittel des Fondsvermögens auf mittelgroße Unternehmen entfällt.
Firmen mit einer Marktkapitalisierung zwischen einer und zwei Milliarden Euro sind auch im Portfolio des 2006 auf Rang zwei abschließenden Invesco Europa Core Aktienfonds vertreten: Derzeit macht ihr Anteil dort rund 20 Prozent aus.
Wie Albanese trifft auch Invesco-Manager Michael Fraikin seine Titelauswahl nach einem quantitativen Ansatz. „Für jede Aktie des Anlageuniversums wird ein Attraktivitätswert anhand der vier Indikatoren Gewinnrevisionen, relative Stärke, Management-Verhalten und Bewertung ermittelt“, erläutert Fraikin.
Ähnlich wie sein Schweizer Konkurrent führt der Invesco-Manager einen Teil des Erfolgs auf die hervorragende Entwicklung der Salzgitter-Aktie zurück: „Das Unternehmen hat enorm von der hohen Stahlnachfrage aus dem asiatischen Raum profitiert“, erklärt Fraikin den um mehr als 100 Prozent gestiegenen Kurs. Derzeit hat er das Unternehmen mit drei Prozent gewichtet. Für 2007 gibt sich der Invesco-Manager nur verhalten optimistisch. So erwartet er, dass die Europäische Zentralbank die Zinsen in diesem Jahr weiter anheben wird. „Das dürfte die Aktienmärkte voraussichtlich ab der zweiten Jahreshälfte beeinträchtigen“, glaubt er und erwartet daher lediglich Kurszuwächse im einstelligen Bereich. Einen Anstieg in ähnlicher Größenordnung prophezeit Finter-Manager Albanese, der darüber hinaus mit zunehmenden Schwankungen an Europas Börsen rechnet.
..."
(Quelle: Handelsblatt)

Chart 1 Jahr: Diverse Aktienfonds Europa

:arrow: schon erstaunlich, wie sehr der Mainfirst mit "Starfondsmanager" Belsnijder abgestürzt ist und sich bislang auch nicht wiederholt hat.

Da jede Hausse einmal zu Ende geht sind interessanter als der Chart die
Sharpe-Ratio und der max.DrawDown (jeweils 1 Jahr, Quelle Onvista):
Invesco: 2,2 (-14,2)
Lingohr: 2,0 (-14,2)
DWS E.I.: 1,8 (-21,2)
DJ Stoxx Sel. Div.(263529): 1,8 (-12,0)
Finter: 1,6 (-19,4)
Ulm: 1,4 (-14,2)
HAIG: 1,3 (-17,7)
Mainfirst: 0,5 (-20,5)

Invesco Europa Core Factsheet
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5272
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Goldman Sachs Europe Core (Wkn=926187)

Beitragvon Papstfan » 07.06.2007 12:20

Dieser Tage von BoerseOnline empfohlen:
Computermodell, quantitativ gesteuert, mehr als 100 Einzelwerte, kontinuierlich besser als europ. Vergleichsindizes

Der erweiterte Chart
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1468
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Main First Avant-Garde (A0B91Q)

Beitragvon schneller euro » 16.07.2007 09:09

Interview in "Das Investment" 07/07 mit Fondsmanager Belsnijder:
- sieht eine klare Unterbewertung von Growth-Titeln
- vergleicht die aktuelle Situation bei High-Techs mit denen bei Old-Economy-Aktien anno 99/00
- aktuelle Portfolio-Titel hätten Gewinnwachstumsraten von ca. 16-17% p.a. im Vergleich mit ca. 7% beim DJ Stoxx 600

Chart 2 Jahre Mainfirst AvantGarde(GD68) und Eurostoxx50

Im o.g. erweiterten Chart für diverse Produkte in diesem Thread ist der Mainfirst auf 3- und 6-Monats schon wieder vorne mit dabei.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5272
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Alken Fund European Opportunities H (A0H06Q)

Beitragvon schneller euro » 18.07.2007 08:08

Laut Citywire ist Nicolas Walewski mit dem o.g. Fonds der erfolgreichste Fondsmanager in der Kategorie „Equity Europe“.

Chart 18 Monate (Auflage in 01/06) mit GD75 und Vergleichswerten

Facts zum Fonds bei Onvista

Factsheet bei Vauban

Volumen in 05/07 nur 2,2 Mio € ?

Ebase+AAB = nein, DAB+FSB über AVL = ja
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5272
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon alterhase » 18.07.2007 13:27

Volumen ist bereits 2,3 Milliarden
macht trotzdem - noch - freude
Benutzeravatar
alterhase
Trader-insider
 
Beiträge: 167
Registriert: 28.07.2005 07:57
Wohnort: Aachen

Agressor Fonds (ISIN FR0010321802 / WKN A0JLZD)

Beitragvon schneller euro » 24.07.2007 11:46

von der französischen Fondsboutique Financiere de I'Echiquier wird in letzter Zeit von verschiedenen Quellen hervor gehoben und soll laut der nachfolgenden Meldung bester Europa-Fonds auf 10-Jahres-Basis sein.
Artikel bei fondscheck/fondsexpress

Vom Chart her sind die Parallelen zum Griffin Eur. Opp. (662712) recht auffällig, wobei letztgenannter dann doch die etwas niedrigere Vola aufweist: Chart 5 Jahre

Aktuelle 1-Jahres-Sharpe-Ratio laut Onvista:
Alken (siehe einen Beitrag weiter oben) = 3,62
Griffin E.O. = 3,46
Agressor = 2,75
HAIG Value (921695) = 2,41


Chart diverse Europa-Fonds
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5272
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re: Die Europa-Fonds mit dem besten Rendite-Risiko-Profil

Beitragvon Papstfan » 27.11.2007 15:47

The Ghost of Elvis hat geschrieben:Der carmignac Grande Europe hat über drei Jahre rund 97 Prozent zugelegt. Nur der HAIG Equities VALUE Invest war hier besser.


Ein Portraet des Carmignac Grande Europe (Wkn=A0dkm6) bei
fondscheck
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1468
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Re: Main First Avant-Garde (A0B91Q)

Beitragvon Papstfan » 20.12.2007 13:46

schneller euro hat geschrieben:Interview in "Das Investment" 07/07 mit Fondsmanager Belsnijder:
- sieht eine klare Unterbewertung von Growth-Titeln
- vergleicht die aktuelle Situation bei High-Techs mit denen bei Old-Economy-Aktien anno 99/00
- aktuelle Portfolio-Titel hätten Gewinnwachstumsraten von ca. 16-17% p.a. im Vergleich mit ca. 7% beim DJ Stoxx 600

Chart 2 Jahre Mainfirst AvantGarde(GD68) und Eurostoxx50

Im o.g. erweiterten Chart für diverse Produkte in diesem Thread ist der Mainfirst auf 3- und 6-Monats schon wieder vorne mit dabei.




Der Avantgarde wurde nun auch in den Dachfonds Starplus German Masters aufgenommen!
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1468
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Alken European Opportunities (WKN: A0H06Q)

Beitragvon Drew Bledsoe » 28.01.2008 16:39

"Das Investment ":
" ... Der Alken European Opportunities (WKN: A0H06Q) der Vauban Asset Management ist wieder für neue Anleger offen. Das berichtet der britische Fondsbranchendienst „Citywire”. Der Fonds war im Juni 2007 geschlossen worden, als er ein Volumen von drei Milliarden Euro erreicht hatte. Derzeit beträgt das Volumen 1,9 Milliarden Euro. Dieses Geld ist nahezu komplett in Aktien investiert, die Cashquote liegt bei Null: Fondsmanager Nicolas Walewski nutzte den sogenannten Schwarzen Montag für Aktienkäufe. Walewski managte zuvor den Oyster European Opportunities (WKN: 926293) der Schweizer Bank Syz. Vor zwei Jahren verließ er das Unternehmen, um sich mit seiner eigenen Fondsboutique selbständig zu machen. Schlägt er 2008 erneut den Dow Jones Stoxx 600, gelingt ihm das zum zehnten Mal in Folge. ...."
Drew Bledsoe
 

Fidelity European Special Situations (WKN: A0M93W)

Beitragvon The Ghost of Elvis » 25.02.2008 14:18

Neu, chancen- + risikoreich, bisher gute Performance.
Fidelity zum fonds
factsheet
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1456
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Ashburton European Equity

Beitragvon edwin » 25.02.2008 15:21

In D bisher noch nicht so bekannt ist der Ashburton European Equity GB0002279403, gehört aber zu den besten Europa Fonds der letzten 1, 3, 5, 10 Jahre. Die Vola ist allerdings auch sehr hoch.
In D wohl nur erhältlich als Klon - Nordea European Alpha LU0326853404
Benutzeravatar
edwin
Trader-insider
 
Beiträge: 64
Registriert: 04.12.2007 17:58
Wohnort: Berlin

Beitragvon schneller euro » 19.03.2008 13:59

Chart 6 Monate diverse Europa-Fonds
ohne den DWS Europa Innovation und den Lingohr-Europe, dafür mit dem von Edwin o.g. Ashburton/Nordea(A0M5ME), dem DWS Invest European Equities(551448, Sieger beim Lipper-3J-Award 05-07(risikoadj. Perf.) und dem Carmignac Grand Europe(A0DKM6))
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5272
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon The Ghost of Elvis » 08.07.2008 08:52

MHeinzmann hat geschrieben:Fidelity European Aggressive hat in den letzten 12 Monaten ein Plus von 4,24% geschafft.
http://www.handelsblatt.com/finanzen/fo ... us;2008361



(beitrag verschoben durch administrator von "aktienfonds global" nach "aktienfonds europa")
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1456
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Update

Beitragvon schneller euro » 09.07.2008 12:48

Chart 1 Jahr diverse Europa-Fonds
-> ohne DWS Europa Innovation, Lingohr-Europe und Finter Europ.,
dafür mit dem von Edwin o.g. Ashburton/Nordea(A0M5ME), dem DWS Invest European Equities(551448, Sieger beim Lipper-3J-Award 05-07(risikoadj. Perf.), dem Carmignac Grand Europe(A0DKM6) und dem Fidelity European Aggressive(987734)

Chart 1 Monat (Trendwende beim Sel.Div. ?)
Zuletzt geändert von schneller euro am 01.08.2008 14:49, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5272
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon MHeinzmann » 10.07.2008 18:26

Fidelity European Agressive: Interesanter 10-Jahres-Chart bei onvista
2000 explodiert und dann so wie die anderen runtergegangen, aber seit 5 Jahre starke Outperformance, in der Baisse 2008 sehr gut geschlagen, aber viel Vola im 1-Jahres Chart. (Ich habe onvista genommen, weil ich bei Comdirect keinen 10-Jahres Vergleich mit dem MSCI Europe machen konnte)
10 Jahre: http://fonds.onvista.de/snapshot.html?I ... OD=7#chart
1 Jahr: http://fonds.onvista.de/snapshot.html?I ... OD=4#chart
Benutzeravatar
MHeinzmann
Trader-insider
 
Beiträge: 358
Registriert: 30.07.2007 18:36
Wohnort: NRW

HSBC TRINKAUS LAPLACE EUROLAND EQUITY INKA A0HGMJ

Beitragvon MHeinzmann » 24.07.2008 17:49

Existiert seit 27.12.2005, nur Euro, rein quantitatives Modell
FAZ: http://www.faz.net/s/Rub645F7F43865344D ... ntent.html

Hat den Benchmark insgesamt um 20% geschlagen = +8% p.a.
Chart: Sehr gut 2006 und 2007 gestiegen, dann überproportional gesunken und so einen Teil sein Outperformance wieder abgegeben.
http://fonds.onvista.de/snapshot.html?I ... OD=5#chart
Benutzeravatar
MHeinzmann
Trader-insider
 
Beiträge: 358
Registriert: 30.07.2007 18:36
Wohnort: NRW

Alken European Opportunities (WKN: A0H06Q)

Beitragvon MHeinzmann » 24.07.2008 18:24

Artikel über den Manager vom Alken:
http://www.handelsblatt.com/finanzen/fo ... rt;1374712
Benutzeravatar
MHeinzmann
Trader-insider
 
Beiträge: 358
Registriert: 30.07.2007 18:36
Wohnort: NRW

Update von 07/08

Beitragvon schneller euro » 23.12.2008 08:37

Gegenüber der letzten Version die Charts erweiert mit dem

LuxTopic Aktien Europa (257456)
in 11/08: 37% Aktien D, 30% Aktien F, 20% Aktien andere, 12% Cash)
http://www.fundpromoter.de
http://www.robertbeer.com
Telos-Ratin 10/08

und dem
Gartmore Continental Europe (625952)

ohne Fidelity European Aggressive(987734), Ashburton/Nordea(A0M5ME)

Diverses:
- Alken Europ. Opp (A0H06Q): Fondsmanagerporträt im Handelsblatt
- DWS Invest European Eq. (551448): Sieger beim Lipper-3J-Award 05-07 (risikoadj. Perf.)
- Carmignac Grand Europe(A0DKM6): relativ hoher Osteuropa-Anteil
- AmpegaGerling Conquest Behavorial (A0HGZ3) seit Mitte 06, firmiert bei verschiedenen Datenbanken auch als Europa-Fonds, hier nicht in Gesamt-Chart enthalten

Sharpe-Ratio (Stand Dez.): LuxTopic, Gartmore, Carmignac über versch. Zeiträume am Besten.

Chart 1 Jahr diverse Europa-Fonds

Chart 3 Jahre der Fonds mit entspr. langer Historie

Chart 5 Jahre der Fonds mit entspr. langer Historie

Chart 8 Jahre: Gartmore, Agressor, Eurostoxx50
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5272
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon MHeinzmann » 15.01.2009 12:20

aus http://www.faz.net/s/Rub645F7F43865344D198A672E313F3D2C3/Doc~EE5C108AB0101474E8CE7A0EE0867B0BE~ATpl~Ecommon~Scontent.html

„Behavioral Finance“ nennt sich die Forschungsdisziplin, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, den Anleger auf seine allzumenschlichen Schwächen hin abzuklopfen und zu fragen, welche unsinnige Dinge denn einem vernunftbegabten Wesen passieren können, wenn es sich auf die ach so rationalen Kapitalmärkte wagt.

Aber immerhin, daß man mit den Erkenntnissen der Psychologie Geld verdienen kann, glaubt die Branche sofort - nichts, was man nicht gewinnbringend in ein Fondskonzept verpacken könnte. Noch sind es wenige Produkte, doch immerhin legen so bekannte Namen wie JP Morgan, die Deka oder jetzt auch Ampega Investment (Isin DE000A0HGZ34) den von der Irrationalität verfolgten Fondsanlegern Psycho-Investment-Ansätze ans Herz, die sie in ihren Fonds umsetzen.

CONQUEST BEHAVIORAL FINANCE AKTIEN AMI P
A0HGZ3
2008: +3% p.a.
http://www.ampegagerling.de/public/prod ... index.html

Für einen Aktienfonds Europa recht gut, aber geringes Volumen von 13 Mio.

morningstar.de:
Ausgangspunkt der Anlagepolitik des Sondervermögen ist ein Behavioral Finance Ansatz, der die Basis für die Asset Allocation Entscheidungen bildet. Hierzu wird das Sentiment der Marktteilnehmer untersucht und in Beziehung zum sonstigen Marktumfeld gesetzt. Nachdem die Asset Allocation durch die Ergebnisse der Sentiment und Fundamentalanalysen bestimmt wurde, erfolgt die Auswahl der Einzeltitel auf Basis eines technischen Modells. Eine qualitative Prüfung der Werte liefert dann die Titel, die tatsächlich im Portfolio umgesetzt werden.
Benutzeravatar
MHeinzmann
Trader-insider
 
Beiträge: 358
Registriert: 30.07.2007 18:36
Wohnort: NRW

Beitragvon Quisi5 » 15.01.2009 12:42

Dann gab es in den letzten Wochen aber einen starken Mittelabfluß.... Lt Factsheet vom November 08 beträgt das Fondsvolumen EUR 20,72 Mio.
Quisi5
Trader-insider
 
Beiträge: 192
Registriert: 10.07.2007 22:04
Wohnort: Stuttgart, Deutschland

Beitragvon k9 » 22.02.2009 10:05

Plane Aufstockung meines Basisinvestments Europa. Nach den Rückschlägen
der letzten Tage interessanter Einstiegszeitpunkt -
jetzt oder demnächst (?). Daher:

Europa-Fonds als Basisinvestment (subjektive Auswahl),
(gemischt: Euroland, Europa mit und ohne GB)

Seit Lehman-Konkurs (15.09.2008) bis heute (22.02.2009)

LU0165251116 Lux Topic Aktien Europa (schwarz)

LU0099161993 Carmignac Grande Europe
LU0039989081 Comgest Europe
DE0008470337 Invesco Europa Core
LU0119750205 Invesco Pan European Structured Equity
LU0113993397 Gartmore Continental European
DE0009780411 LBBW Dividenden Strategie Euroland

Tendiere z.Zt. zum Invesco Pan European.

HIER


Gibt es alternative Vorschläge ?

Gruß k-9
Dateianhänge
EUROPA_STANDARD_AB_15SEPT2009.JPG
EUROPA_STANDARD_AB_15SEPT2009.JPG (179.08 KiB) 51848-mal betrachtet
EUROPA_STANDARD_AB_15SEPT2009_F.JPG
EUROPA_STANDARD_AB_15SEPT2009_F.JPG (18.52 KiB) 51848-mal betrachtet
Zuletzt geändert von k9 am 13.03.2009 22:12, insgesamt 1-mal geändert.
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon martinsgarten » 22.02.2009 12:38

ich denke zum Einstieg noch zu früh.

Hier läuft nichts weg.

Mir sind einfach schon/oder noch zu viele positiv gestimmt.

Die ersten 10% sollte man anderen gönnen.

Ich sehe bei den Aktien noch keine Boden.

Die Unternehmensgewinne können noch richtig wegbrechen.
„Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.“
(Albert Einstein, 1879–1955)
Benutzeravatar
martinsgarten
Trader-insider Supermember
 
Beiträge: 3673
Registriert: 12.02.2009 11:28
Wohnort: 18442 Negast bei Stralsund

Beitragvon k9 » 22.02.2009 13:07

martinsgarten hat geschrieben:ich denke zum Einstieg noch zu früh.

Hier läuft nichts weg.



Mag sein, daß es weiter runtergeht, halte das sogar für wahrscheinlich.
Zu früh für einen Einstieg ist es meiner Einschätzung nach dennoch nicht.

Nach meiner – ganz persönlichen Erfahrung – ist die Gefahr,
bei einem Anziehen der Kurse nicht mit dabei zu sein, wesentlicher größer
als jetzt noch was zu verschenken weil der Boden nicht erreicht ist.

Wer weiß schon, wann das sein wird.

10 Prozent sind in 1-2 Tagen drin, dann noch 2-3 Tage aus Unsicherheit
gepennt – schon haste `ne schöne Ralley verpasst, und Luft nach unten
wäre auch wieder drin.

Lieber schau’ ich mir die Kurse von oben an und lasse mich dann genüsslich
überholen – auch, wenn’s etwas dauert.

Wie schon gesagt – muß jeder selbst wissen.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon drhc » 22.02.2009 13:16

Gegenüber den o. g. suboptimal agierenden Fonds die bessere Alternative:
Das LBB Q-Dow Jones Eurost 50 Effizienzportfolio-Zert. (LBB1XW), unter Leitung von Professor Gerke entwickelt
siehe hier
drhc
 

Beitragvon k9 » 22.02.2009 14:02

drhc hat geschrieben:Gegenüber den o. g. suboptimal agierenden Fonds die bessere Alternative:
Das LBB Q-Dow Jones Eurost 50 Effizienzportfolio-Zert. (LBB1XW), unter Leitung von Professor Gerke entwickelt
siehe hier


Jo, beeindruckend dein Zerti und Danke für den Hinweis!
(siehe unten: Zerti schwarz / Invesco Pan E. Blau)

nix gegen dein Zerti und schon gar nix gegen Gerke aber:
Zertis sind einfach nicht mein Fall

.... und über "suboptimal" könnte man in's reden kommen

Gruß k-9
Dateianhänge
ZERTI_GEGEN_INVESCO.JPG
ZERTI_GEGEN_INVESCO.JPG (102.39 KiB) 51821-mal betrachtet
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon schneller euro » 23.02.2009 12:38

KILLminusNEUN hat geschrieben:...
LU0165251116 Lux Topic Aktien Europa
LU0099161993 Carmignac Grande Europe
LU0039989081 Comgest Europe
DE0008470337 Invesco Europa Core
LU0119750205 Invesco Pan European Structured Equity
LU0113993397 Gartmore Continental European
DE0009780411 LBBW Dividenden Strategie Euroland
...



Wenn man sich an der 5-Jahres-Sharpe-Ratio orientiert, dann liegt z.Z. der o.g. Carmignac vor dem Lux-Topic und den beiden Invesco.
In der aktuellen Finanztest-Rangliste, welche Perf. und Kontinuität zu berücksichtigen versucht, rangiert aktuell der Gartmore an der Spitze, dann folgen u.a. Lux-Topic, Carmignac und die beiden Invescos.
Mir erscheint aktuell der Carmignac am reizvollsten, weil er als einziger(?) der o.g. Fonds im größeren Ausmaß Osteuropa berücksichtigt, was angesichts des momentan total ausgebombten Kursniveaus langfristig interessant erscheint.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5272
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon oegeat » 23.02.2009 13:01

KILLminusNEUN hat geschrieben:.......Nach meiner – ganz persönlichen Erfahrung – ist die Gefahr,
bei einem Anziehen der Kurse nicht mit dabei zu sein, wesentlicher größer
als jetzt noch was zu verschenken weil der Boden nicht erreicht ist.

....10 Prozent sind in 1-2 Tagen drin, dann noch 2-3 Tage aus Unsicherheit
gepennt – schon haste `ne schöne Ralley verpasst, und Luft nach unten
wäre auch wieder drin....



am besten man kaufft sich in 10 ner schritten ein ich habe am Freitag 10% investiert ..... hab net traderpolizze wo ich steuerfrei rain rasu gehen kann keinen AA habe usw... aber das ist euch eh schon bekannt :wink:
xmale vorgestellt
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild DIVIdendenBrummer.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 20528
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Beitragvon k9 » 23.02.2009 14:02

schneller euro hat geschrieben:Mir erscheint aktuell der Carmignac am reizvollsten, weil er als einziger(?) der o.g. Fonds im größeren Ausmaß Osteuropa berücksichtigt, was angesichts des momentan total ausgebombten Kursniveaus langfristig interessant erscheint.


Mir gefällt der Carmignac auch am besten. Er ist für mich allerdings aus Diversifikationsgründen nicht erste Wahl.
Zum einen bin ich bereits im Patrimoine investiert, zum anderen hab' ich zur Zeit über einen anderen Fonds eine Wette auf Osteuropa (in erster Linie Rußland und Türkei) laufen, die mir zugegebenermaßen momentan etwas "Bauchgrimmen" bereitet.

Davon abgesehen ist für mich die "Finanztest" erste Wahl, wenn's um etwas längerfristige Entscheidungen geht.
Manchmal kann es nicht schaden, wenn mal den Grundsatz "Neue Besen kehren gut" beiseite läßt und sich die soliden Dauerläufer anschaut. Dabei ist die Finanztest mir ihrer Darstellung und Bewertung schon recht hilfreich.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Beitragvon k9 » 23.02.2009 14:17

oegeat hat geschrieben:am besten man kaufft sich in 10 ner schritten ein ich habe am Freitag 10% investiert ..... hab net traderpolizze wo ich steuerfrei rain rasu gehen kann keinen AA habe usw... aber das ist euch eh schon bekannt :wink:
xmale vorgestellt


Ich habe da so ein ähnliches System.
Ich investiere schon lange nicht mehr per Sparplan und auch keine größeren Einmalanlagen.
Ich praktiziere ein sehr flexibles manuelles Sparplan-System (ich nenne es einfach mal so), bei dem ich mich nicht an feste Intervalle oder Summen halte.
Frei nach der alten Kaufmannregel „Im Einkauf liegt der Gewinn“, gehe ich dann in die Märkte, wenn ich interessante Chancen sehe - egal, ob kurz- oder langfristig. Das kann mit mehreren kleineren Summen kurz hintereinander sein oder auch mal 1 oder 2 mittlere Beträge. Mal viel in einen einzigen Markt, den ich für interessant halte, mal breit gestreut. Es gibt auch Monate, wo ich gar nichts mache.
Ob ich dabei exakt die Bodenbildung in einem Markt erwische, ist zweitrangig.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Nächste

Zurück zu Fonds und Zertifikate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste