Seite 3 von 3

Re: MEGATRENDS

BeitragVerfasst: 30.10.2018 19:35
von Neisfuchzgerl
ich muss noch arbeiten :( :wink:

BeitragVerfasst: 19.09.2019 12:08
von schneller euro
Detaillierte Infos zum Pictet Megatrend (A0X8JZ) und anderen, im Thread häufiger genannten Fonds -> Beitrag auf Seite 2 im Thread

Chart 10 Jahre der Fonds mit einer entspr. langen Historie
-> verkürzt man die Zeiträume, dann sind die beiden anderen Fonds mit dem Pictet in etwa auf Augenhöhe. Alle haben besser performt als die meisten anderen, global inv. Fonds

Chartvergleich 6 Monate plus dem M&G (Lux) Themes aus der Luxemburger Fondspalette von M&G (s. o.). Siehe auch Infos bei M&G
Wkn = A2PER8 und 3 andere -> Onvista

Anlageschwerpunkte M&G Themes bei Onvista
und das gleiche für den Pictet Megatrend bei Onvista
Letztgen. ist (noch) stärker in den USA und im IT-Bereich investiert

BeitragVerfasst: 12.10.2020 18:15
von der Almödi
onvista ...Bank of Amerika: Wasserstoff hat den Wendepunkt erreicht – Branche steht vor explosionsartiger Entwicklung - ähnlich wie Smartphones 2007....

Re: MEGATRENDS

BeitragVerfasst: 12.10.2020 18:50
von Fondsfan
Wenn ich in dem Artikel den folgenden Satz lese

"Wasserstoff … könnte unseren Energiebedarf decken, unsere Autos tanken, unsere
Häuser heizen und zur Bekämpfung des Klimawandels beitragen"

dann frage ich mich, ob die Leute wissen, dass man für die Erzeugung von Wasserstoff
erheblich mehr Energie braucht als dann im Wasserstoff gespeichert wird.

Ich glaube langfristig auch an einen breiten Einsatz von Wasserstoff, aber solche Sätze
wecken in mir Zweifel an der Kompetzenz der Schreiber.

Re: MEGATRENDS

BeitragVerfasst: 12.10.2020 22:42
von oegeat
Fondsfan hat geschrieben:.............ob die Leute wissen, dass man für die Erzeugung von Wasserstoff
erheblich mehr Energie braucht als dann im Wasserstoff gespeichert wird..........


der Hype davor war vor rund 30 Jahren und wiederum vor 70 Jahren (Zeppeline) was ist seit dem passiert NIX :roll: also dann 2050 kauen wir das dann wieder durch ?
ohne mich dann bin ich nicht mehr aktiv ...

Re: MEGATRENDS

BeitragVerfasst: 05.01.2021 18:26
von trutz
Ich bin durch einen Artikel in der Focus Money auf den ARK-Innovation ETF gestoßen. WKN:A14YH8/ ISIN: US00214Q1040.

Factsheet:

https://etfs.ark-funds.com/hubfs/1_Down ... ssheet.pdf

Der ETF Könnte evtl. nach einer größeren Korrektur mal interessant werden.

hier mal ein Vergleich mit dem Pictet-Global Megatrend Selection-P und Nasdaq Composite.

https://www.comdirect.de/inf/fonds/deta ... 0.10.2018&

Re: MEGATRENDS

BeitragVerfasst: 05.01.2021 18:47
von trutz
hier noch etwas zum ArK-innovation-etf.


Hinter ArK Investment Management steht Cathrine Wood.

"Die Firma vertreibt mehrere Fonds und ETFs, die alle in Unternehmen aus den Bereichen Genetik, Robotik, Mobilität, künstliche Intelligenz und Finanzen investieren. Fünf Bereiche, denen Wood selbst ein hohes disruptives Potenzial zuschreibt und als Innovationtreiber der kommenden Jahrzehnte sieht. Automobilhersteller Tesla und Finanzdienstleister Square sind nur einige Beispiele für solche Unternehmen. Wichtig ist Wood und ihrem Team, dass die Firmen mit ihren Produkten an der Schwelle zum Massenmarkt stehen, aber für viele klassische Investoren zum jetztigen Zeitpunkt noch zu heiß sind."

...bei dem ETF handelt es sich um einen aktiv gemanagten. Im Gegensatz zu den für gewöhnlich passiv verwalteten ETFs, die einfach einen Index wie den DAX nachbilden, trifft beim Ark Innovation ETF Cathie Wood die Entscheidung, in welche Wertpapiere das Geld der Anleger fließen soll."

https://www.kleingeldhelden.com/2020/10 ... ation-etf/

Re: MEGATRENDS

BeitragVerfasst: 05.01.2021 22:16
von Kato
https://ark-funds.com/arkk

Catie wood der super star, habe den Fonds auch

https://youtu.be/Gb6EfClipoU

Comdirekt hier

Re: MEGATRENDS

BeitragVerfasst: 11.01.2021 22:04
von Olaschir
Fondsfan hat geschrieben:dann frage ich mich, ob die Leute wissen, dass man für die Erzeugung von Wasserstoff
erheblich mehr Energie braucht als dann im Wasserstoff gespeichert wird.
.

Unsere Stromproduktion macht ungefähr 1/3 unseres Energiebedarfs aus. Da kommen dann Transportenergie (was durch Tankstellen geht) und Heiz- und Kochenergie dazu, jeweils auch 1/3 und jedes drittel ist ca. 600TWh schwer. Und bestimmt habe ich damals was übersehen.
Es wird durch den Wirkungsgrad der elektrischen Motoren etc. gewisse Einsparungen geben, aber dafür auch viel Energie zum nötigen Speichern verloren gehen.

Erzeugung hauptsächlich durch Sonnenlicht, sprich PV. Windkraft ist groß und hat akustische Störungen.
PV ist einfach nur da und sehr dynamisch in der Quellenergie. Wenn man sie braucht, ist sie nicht da (im Winter). Damit speichern.
Wie Landwirtschaft. Die Ernte muß für das ganze Jahr reichen. Unterstützung gibts etwas mehr im Herbst/Winter durch Wind, der wird da aktiv. Im restlichen Jahr geht die Windenergie oft mit dem Sonnenerngie mit, sprich durch Sonne mehr Wind.

Bei der Stromversorgung machen die regenerativen ca. 1/3 aus. Also um auf 100% zu kommen, Faktor 3 von jetzt, nur rein rechnerisch. Zusammen mit den anderen Energien grob Faktor 10.
Die Umwandlung zu Wasserstoff und zurück liegt bei 60%. Und gut speichern läßt es sich trotzdem ungern.
Deshalb gehe ich davon aus, um die 100% zu erreichen, müßte die aktuellen regenerativen Energien um den Faktor 20 ausgebaut werden. Verbunden mit immensen Speicher.
Im Erdgas haben wir bereits jetzt ca. 400TWh Speichermöglichkeit. Aber um aus H2 Erdgas (Methan) zu machen, gibt es wieder Umwandlungsverluste.

Die reinen Stromerzeugungspreise sind regenerativ absolut gering (geringer als Gas, Kohle, direkte Atomenergie), durch die Speicherung (und den weiteren Folgen) steigen dann die Kosten.

BeitragVerfasst: 16.02.2021 16:27
von schneller euro
Aus dem Beitrag vom 19.9.2019 (s. o.) der Chart 5 Jahre der Fonds mit entspr. langer Historie
Während der Raiffeisen jahrelang das Schlußlicht bildete, ist er seit ca. 2017 der Outperformer. Details zum Fonds bei RCM

Blockchain

BeitragVerfasst: 19.02.2021 13:52
von The Ghost of Elvis
...Blockchain-Technologie ist die Basis für Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum und Co., doch ihr Potenzial ist deutlich größer: Die Blockchain könnte klassische Bezahlsysteme und Banken bald überflüssig machen. Wir erläutern, was die Blockchain-Technologie so spannend macht, wie Sie als Anleger von diesem Megatrend profitieren können und welches Blockchain-Investment am chancenreichsten ist....
Mit dem Vontobel Open-End-Zertifikat auf den Solactive Blockchain Technology Performance Index investieren Sie in blockchainspezifische Firmen und IT-Konzerne. Mit dem Open-End-Zertifikat auf den LBBW Research Blockchain-Favoriten-Aktien-Index setzen Sie auf Blockchain-Unternehmen.
Der Investmentfonds HansaInvest-Fonds Chanberry Equity R setzt auf Firmen, die Blockchain-Infrastruktur aufbau&en. Besonders günstig investieren Sie in die Blockchain-Technologie mit dem Reality Shares Nasdaq NextGen Economy ETF.....
quelle=finanzen

Re: MEGATRENDS

BeitragVerfasst: 19.02.2021 15:39
von Fondsfan
Vielleicht kann mir mal jemand zum Verständnis etwas erklären:
Die bekannteste Anwendung der Blockchain-Technologie dürfte Bitcoin sein.
Das löst jedoch, wie man immer wieder lesen kann, einen gigantischen Stromverbrauch aus.
Wenn das stimmt, frage ich mich, wie so etwas in Zukunft sich immer weiter verbreiten
soll.

Re: MEGATRENDS

BeitragVerfasst: 21.02.2021 12:15
von Olaschir
Ich denke, die "Erzeugung", sprich Berechnung, der Bitcoins braucht soviel Stromverbrauch. Einfach weil es eine begrenzte Menge gibt und die letzten am meisten Rechenkraft brauchen.

Die "Blockchain" dahinter, zur Verwaltung, braucht nicht diesen enormen Stromverbrauch.