Asienfonds: welche haben jetzt Potential?

Anlageinstrumente, Asset Allocation, Portfoliotheorie, Diskussionen und wissenschaftliche Beiträge

Moderatoren: oegeat, The Ghost of Elvis

Asienfonds: welche haben jetzt Potential?

Beitragvon crohund » 14.10.2007 20:57

suche Rat über folgende Fonds. Möchte meine Depot-Werte nun selber kaufen und nicht mehr über meinen Bankberater. Welchen dieser Fonds sollte ich für mein Depot als Asienfonds aufnehmen. Sehe meine Anlage als langfristig.


NESTOR Fernost Fonds
ISI Far East Equities
Fidelity Funds - South East Asia
Threadneedle Asia Fund 1
INVESCO Asia Enterprise Fund A
Principal Asian Equity Fund (inc.)
crohund
 

Beitragvon The Ghost of Elvis » 15.10.2007 09:50

Isi Fareast ist gut, Lingor Asia noch besser.
Guckst du hier in die Threads: Chinafonds + Musterdepot.
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1442
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon schneller euro » 18.10.2007 11:35

Interessant ist auch der Dachfonds BL FOF Asia (937798):

Chartvergleich 1 Jahr mit den hier genannten Lingohr und ISI
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5252
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon crohund » 31.10.2007 23:37

Danke für eure Tipps
crohund
 

Beitragvon Fondsfan » 03.11.2007 22:24

Warum wurde in diesem Zusammenhang der
Templeton Asia Growth nicht in Erwägung gezogen?

Scheint mir auch zu den Spitzenfonds der Region
zu gehören.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2952
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Asienfonds welche haben jetzt potential

Beitragvon BOERSEN-RAMBO » 29.11.2007 13:21

Sehr potent ist dieser here:
Fidelity South East Asia

cu, RAMBO
Benutzeravatar
BOERSEN-RAMBO
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 700
Registriert: 19.10.2004 08:06
Wohnort: Munich

Beitragvon schneller euro » 18.01.2008 08:19

Chart 1 Jahr, erweitert um Fidelity, Templeton, Invesca Asia Infr., Parvest Asia Conv

SR1J / SR3J / MDD1J (Quelle Onvista, Stand 18.1.08 ):
BL: 0,7 / 5,1 / -15,3
ISI: 0,4 / 5,1 / -22,3
Lingohr: 0,4 / 2,8 / -19,6
Fidelity: 0,9 / 6,2 / -22,5
Parvest: 1,0 / 3,9 / -8,5
Templeton: 1,3 / - / - 19,6
Invesco: 1,4 / - / -17,9
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5252
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon schneller euro » 15.08.2008 10:34

Chart 2 Jahre diverse Asia-Funds, teils in $, teils in € notiert
-> Invesco A.I. eindeutig der perf.stärkste

...

Chart 8 Jahre: die besten in € notierten Fonds
-> ISI Far East (A0BL1F) am perf.stärksten
ISI-Chart seit 1998 mit GD200
...

Langfristchart Fidelity South East Asia (973276, in $ notiert) seit 1995 mit GD200
-> sehr gute Ergebnisse, wenn man sich einfach nur am GD200 orientiert hätte
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5252
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon schneller euro » 19.02.2009 12:09

Aus einem Artikel von e-fundresearch.com:
"...Als One-Man-Show kann man das Ranking der besten Asien (ex Japan) Aktienfonds bezeichnen. Sowohl der Klassenbeste First State Asia Pacific Leaders, der Zweitplatzierte First State Asia Pacific als auch der Drittplatzierte Skandia Pacific Equity werden von Angus Tulloch gemanagt. Mit allen drei Fonds hat er in den letzten fünf Jahren eine durchschnittliche jährliche Performance von mindestens plus 7,18 Prozent erzielt – mit dem First State Asia Pacific Leaders sogar ein Plus von 9,09 Prozent p. a. Zu den Fonds mit der besten Performance seit Jahresbeginn zählt der von Allan Liu gemanagte Fidelity Funds – South East Asia mit einem Plus von 6,39 Prozent. Über den gleichen Zeitraum verzeichnete der von Jason Pidcock gemanagte Newton Oriental ein Plus von 5,01 Prozent.
2009 sind Abschläge wahrscheinlich ..."
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5252
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon k9 » 19.02.2009 15:41

schneller euro hat geschrieben:Aus einem Artikel von e-fundresearch.com:
"...Als One-Man-Show kann man das Ranking der besten Asien (ex Japan) Aktienfonds bezeichnen. Sowohl der Klassenbeste First State Asia Pacific Leaders, der Zweitplatzierte First State Asia Pacific als auch der Drittplatzierte Skandia Pacific Equity werden von Angus Tulloch gemanagt. Mit allen drei Fonds hat er in den letzten fünf Jahren eine durchschnittliche jährliche Performance von mindestens plus 7,18 Prozent erzielt – mit dem First State Asia Pacific Leaders sogar ein Plus von 9,09 Prozent p. a. Zu den Fonds mit der besten Performance seit Jahresbeginn zählt der von Allan Liu gemanagte Fidelity Funds – South East Asia mit einem Plus von 6,39 Prozent. Über den gleichen Zeitraum verzeichnete der von Jason Pidcock gemanagte Newton Oriental ein Plus von 5,01 Prozent.
2009 sind Abschläge wahrscheinlich ..."


Tulloch ist bei FirstState sicherlich die Figur, die die Fäden in der Hand hält – was aber nicht heißt, daß die Gesellschaft eine One-Man-Show ist. Ich würde es mit DJE, Carmignac und Gartmore vergleichen – auch gute Teams, bei denen ein Leitwolf im Vordergrund steht.

Man sollte noch hinzufügen, dass die hervorragenden Ergebnisse von FirstState mit einer bemerkenswert niedrigen Vola erreicht werden. Ähnliches ist mir über diesen Zeitraum nur von Comgest bekannt.

Beeindruckend finde ich auch die Konsequenz mit der der Asia Pacific schon seit Jahren geschlossen bleibt. Ich hatte damals den Einstieg um Haaresbreite verpasst und bin zähneknirschend in den Asia Pacific Leaders eingestiegen, der zu diesem Zeitpunkt neu aufgelegt wurde - eine gute Entscheidung, wie ich heute weiß.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Update von 08/08

Beitragvon schneller euro » 17.07.2009 07:30

Chart 1 Jahrincl. SmallCap-, Infrastructure-, Wandelanleihenfonds

Chart 5 Jahreder Produkte mit entspr. langer Historie

ISI-Chart seit 1998 mit GD200
Langfristchart Fidelity South East Asia (973276, in $ notiert) seit 1995 mit GD200
-> sehr gute Ergebnisse, wenn man sich einfach nur am GD200 orientiert hätte

Der sehr gute Dachfonds BL FOF Asia (937798, LU0093570413) scheint in der Zwischenzeit leider aufgelöst worden zu sein.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5252
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon slt63 » 17.07.2009 09:04

Ich hab letztes Jahr auch mit dem First State geliebäugelt, hab aber dann dem in 2008 neu aufgelegten DJE Asien High Dividend a0q5kz den Vorzug gegeben- sozusagen eine Kombi aus Divi+Substanz (Dividendenwerte) und FMM (flexible Aktienquote) bezogen auf Asien ohne Japan.
http://www.finanzen.net/fonds-berichte/ ... ner-166420
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1379
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Beitragvon schneller euro » 17.07.2009 09:57

Den DJE Asien High Div. finde ich auch interessant, bin mir aber nicht sicher, wie man den bisherigen Kursverlauf interpretieren soll. Ende 2008, kurz nach der Auflegung, war der Fonds bestimmt noch nicht voll investiert und hat daher auch weniger verloren als vergleichbare Produkte. Ob die Vola auch in Zukunft so (vergleichsweise) niedrig bleiben wird?
Chartvergleich 1 Jahr mit dem DJE Divi&Substanz(164325)
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5252
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon slt63 » 17.07.2009 10:20

Die Aktienquote a0q5kz war Anfangs sehr niedrig (und ist grundsätzlich rel. flexibel; FMM Methode) und hat sich mittlerweile erhöht.
Ich beobachte die Aktienquoten einiger Erhardt Fonds anhand der mtl. Factsheets, um mir -zumindest mit etwas Zeitverzögerung- ein Bild von Erhardt´s Markt-Meinung machen zu können.
Das mache ich auch mit meinen flexibleren Kern-Investments so, um einen Überblick (Excel) über meine jew. aktuelle Aktienquote zu haben. Ausserdem habe ich die potentiellen Aktienquoten (min/max) im Blick, die zu einem Gesamtbild verdichtet werden.

Die ca.-Aktien-Quoten bei a0q5kz waren jew. zu Monatsende beginnend bei 31.10.08: 7; 14 ; 17; 55 ; 50 ; 48 ; 50 ; 57 ; 52
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1379
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Beitragvon Fondsfan » 13.10.2009 18:24

Wie soll ich es mir erklären, daß Asien
hier im Forum anscheinend so wenig
interessiert, daß es seit Monaten
keinen Beitrag mehr gab?
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2952
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon The Ghost of Elvis » 14.10.2009 13:54

Fondsfan hat geschrieben:Wie soll ich es mir erklären, daß Asien
hier im Forum anscheinend so wenig
interessiert, daß es seit Monaten
keinen Beitrag mehr gab?



wahrscheinlich wiel die meisten hier nicht regional, sondern in breit gestr. globale Fonds anlegen oder antizyklisch investieren

börse frankfurt meldet auch Gewinn-mitnahmen bei Asienfonds
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1442
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon Fondsfan » 14.10.2009 14:17

Kann sein, aber ich habe eher den Eindruck,
daß hier die Märkte der Zukunft übersehen
werden.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2952
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon MHeinzmann » 27.10.2009 10:55

Lilian Co ist eine der besten Fondsmanagerin für den chinesischen Aktienmarkt. Fast 15 Jahre arbeitete sie für Baring Asset Management. 2001 übernahm sie das Management des Baring Hong Kong China Funds. Unter ihrer Leitung legte der Fonds um 415 Prozent zu, doppelt so stark wie der Index (MSCI Zhong Hua: 205 Prozent). Mitte 2007 macht sich Co selbstständig, und gründete LBN Advisers. Derzeit ist sie für den Strategic China Panda Fund (WKN: A0R MTX), einen reinen Aktienfonds, und den Long-Short-Hedgefonds LBN China Opportunity verantwortlich. Gesamt verwaltetes Vermögen: 250 Millionen Dollar
Interview mit Ihr [url=http://www.dasinvestment.com/investments/fonds/news/datum/2009/10/27/china-rettet-die-weltwirtschaft/?tx_ttnews[sViewPointer]=1&cHash=0eb263815d]hier[/url]
Benutzeravatar
MHeinzmann
Trader-insider
 
Beiträge: 358
Registriert: 30.07.2007 18:36
Wohnort: NRW

Beitragvon schneller euro » 24.11.2009 08:22

Fidelity South East Asia, First State Asia Pacific, Nestor Fernost: Porträts und aktuelle Infos bei Das Investment
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5252
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon The Ghost of Elvis » 02.12.2009 16:45

fundres.: die besten Fonds über 20 Jahre (alle Kat.) :
1. First State Asia Pacific A (765846): 809.9
2. Carmignac Investissement A (A0DP5W): 694.2
3. BGF US Opportunities A2 $ (971044): 587.1
4. Carmignac Patrimoine A (A0DPW0): 521.9
5. DWS Select-Invest (847656): 446.8
6. FMM-Fonds (847811): 446.0
7. DWS Vermögensbildungfonds I (847652): 422.9
8. Threadneedle European Select Growth (987663): 418.2
9. Threadneedle European Growth 1 (987661): 409.8
10. Threadneedle America Select 1 (987653): 405.7
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1442
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon schneller euro » 10.02.2010 16:59

schneller euro hat geschrieben: vom 17.7.09
Den DJE Asien High Div. finde ich auch interessant, bin mir aber nicht sicher, wie man den bisherigen Kursverlauf interpretieren soll. Ende 2008, kurz nach der Auflegung, war der Fonds bestimmt noch nicht voll investiert und hat daher auch weniger verloren als vergleichbare Produkte. Ob die Vola auch in Zukunft so (vergleichsweise) niedrig bleiben wird?

Chartvergleich 1,5 Jahre mit dem DJE Divi&Substanz(164325)

Gem. Factsheet 12/09 betrug die Aktienquote des A0Q5KZ 62% (davon fast 40% in Hongkong und China), der Rest war Geldmarkt/Kasse

Chartvergleich 1,5 Jahremit diversen Produkten aus diesem Thread, auch Wandelanleihen- und SC-Fonds
-> A0Q5KZ vorne, auf Sicht von 1 Jahr zusammen mit dem Parvest As.Conv. am Tabellenende
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5252
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon Fondsfan » 10.02.2010 17:38

Ich melde mal Zweifel an, ob die tolle
Performance des DJE Asien HD wirklich
etwas mit der objektiven Realität zu tun
hat.

Hauptsächlich profitiert er doch davon, daß
er im Gegensatz zu anderen im Herbst
2008 nicht abgestürzt ist.

Und warum?

Lt. Eigenwerbung natürlich wegen des fähigen
Fondsmanagers. In Realität wahrlschinlich
deswegen, weil der Fonds erst im August 2008
aufgelegt wurde und wie meist in solchen Fällen
zu Beginn erst mal gar keine richtigen Anlagen
vorgenommen hat. Damit hat man dann die
kritische Zeit elegant vermieden und steht heute
im Vergleich sehr gut da.

Diese Interpretation scheint mir zumindest
naheliegend.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2952
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon slt63 » 10.02.2010 22:55

Fondsfan hat geschrieben:Ich melde mal Zweifel an, ob die tolle
Performance des DJE Asien HD wirklich
etwas mit der objektiven Realität zu tun
hat.

Hauptsächlich profitiert er doch davon, daß
er im Gegensatz zu anderen im Herbst
2008 nicht abgestürzt ist.

Und warum?

Lt. Eigenwerbung natürlich wegen des fähigen
Fondsmanagers. In Realität wahrlschinlich
deswegen, weil der Fonds erst im August 2008
aufgelegt wurde und wie meist in solchen Fällen
zu Beginn erst mal gar keine richtigen Anlagen
vorgenommen hat. Damit hat man dann die
kritische Zeit elegant vermieden und steht heute
im Vergleich sehr gut da.

Diese Interpretation scheint mir zumindest
naheliegend.



Ich glaube, daß siehst Du zu negativ. Ich habe im Oktober 2008 mit Jan Erhardt telefoniert und ihn gefragt, "was er mit dem Fonds vorhat". Ende Oktober 2008 hatte der Fonds ein Volumen von 7,58 Mio€. Er hat gesagt, daß sie Asien insgesamt langfristig sehr positiv sehen, mit dem Einstieg in Aktien aber behutsam sein werden aufgrund der Risiken. Ausserdem sollte der Fonds nicht so aggressiv positioniert werden, eher wie ein offensiver Mischfonds, Aktienquote ca. 40-80%, sozusagen eine "Mischung aus FMM und Divi+Substanz" nur auf asiatisch. Da ich genau sowas gesucht hatte, habe ich -trotz der unverschämten Gebühren- eine ordentliche Summe investiert. Bisher hat er das genau so eingehalten und meine Erwartungen voll erfüllt. Bei DJE wissen sie, daß man die Basis für langfristige Outperformance in den schlechten Marktphasen legt, indem man zu starke Verluste zu vermeiden versucht. Auch die Wahl eine reinen Aktienbenchmark in Bezug auf die Performance-Fee deutet darauf hin, denn bei der o.g. Aktienrange (wobei die %-Werte nicht zementiert sind), dürfte in Boomzeiten eine Performance-Fee schwerlich zu erzielen sein. Und von einem kannst Du ausgehen: Geld verdienen wollen die.

Allerdings: In Boomphasen gibt´s sicherlich bessere; ich hatte aber was für mein Abgeltungssteuer-Depot gesucht und will auf guten Schlaf nicht verzichten. Als Alternative hatte ich noch an den First State gedacht (auch einer ,der in Boomphasen nicht vorne liegt), aber ich bevorzuge Fonds von Vermögensverwaltern und auch wenn Angus Tulloch anscheinend eine "kleine Firma in der Firma (First State)" hat, weiß man nicht wohin es ihn verschlägt....

p.s. meine Position habe ich am 12.11.08 angefangen aufzubauen. Aktueller Stand: +33,x%

p.p.s.: In Anbetracht der nicht unwahrscheinlichen Verschiebung der ökonomischen Kraftverhältnisse habe ich auch den Invesco Asia balanced auf meine WL gesetzt. WKN a0rbcz, ebase möglich, Kickback muss ich noch anfragen.
http://www.morningstarfonds.de/de/snaps ... lang=de-DE
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1379
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Beitragvon Fondsfan » 11.02.2010 11:10

Ich meine, mich auch vorsichtig ausgedrückt
zu haben, daß man Performance immer auch
nach Zufällen hinterfragen sollte.

Nach Deinen Informationen war dasl also
wirklich Können und nicht Zufall.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2952
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon oegeat » 11.02.2010 11:25

die sache ist doch ganz einfach ! mal nimmt halt ein virtuellen Beginn der 3 monate später ist oder 6 monate

hier der link von oben - schneller euro danke an Dirk für das erstellen der vielen und nun einfach zum nachsehenden Links

Comdirekt seit beginn und hier nun exakt am Low 2009 klicken

meine Empfehlung sit bei vergleichen immer Extrem zeiten nehmen
higths -den dann weiß man wie spekulativ man drinn war und wenns tiefer als alles fallt war das sehr spekulativ
und dann auch am low wie hoch gehst dann gegenüber anderen den das zeit ob ers durchhilt oder zu kauffte und damit den Fonds schneller als andere ihn aus der Kriese heben konnte .......

Fazit zu dem beispiel jetzt ..mir kommt er nen hauch besser vor wie blau den der stürzt jetzt schon tiefer ab :wink:
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild DIVIdendenBrummer.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 20526
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Beitragvon Fondsfan » 11.02.2010 11:30

"p.p.s.: In Anbetracht der nicht unwahrscheinlichen Verschiebung der ökonomischen Kraftverhältnisse habe ich auch den Invesco Asia balanced auf meine WL gesetzt. WKN a0rbcz, ebase möglich, Kickback muss ich noch anfragen. "


Ich habe mir den mal angesehen. Da würde ich
noch den Parvest Asian convertible zum
Vergleich in die Betrachtung einbeziehen.
Benutzeravatar
Fondsfan
Fondsexperte
 
Beiträge: 2952
Registriert: 01.06.2005 13:57
Wohnort: Dortmund

Beitragvon schneller euro » 12.02.2010 14:43

slt63 hat geschrieben:Ich habe im Oktober 2008 mit Jan Erhardt telefoniert und ihn gefragt, "was er mit dem Fonds vorhat". Ende Oktober 2008 hatte der Fonds ein Volumen von 7,58 Mio€. Er hat gesagt, daß sie Asien insgesamt langfristig sehr positiv sehen, mit dem Einstieg in Aktien aber behutsam sein werden aufgrund der Risiken. Ausserdem sollte der Fonds nicht so aggressiv positioniert werden, eher wie ein offensiver Mischfonds, Aktienquote ca. 40-80%, sozusagen eine "Mischung aus FMM und Divi+Substanz" nur auf asiatisch. Da ich genau sowas gesucht hatte, habe ich -trotz der unverschämten Gebühren- eine ordentliche Summe investiert. Bisher hat er das genau so eingehalten und meine Erwartungen voll erfüllt. Bei DJE wissen sie, daß man die Basis für langfristige Outperformance in den schlechten Marktphasen legt, indem man zu starke Verluste zu vermeiden versucht. Auch die Wahl eine reinen Aktienbenchmark in Bezug auf die Performance-Fee deutet darauf hin, denn bei der o.g. Aktienrange (wobei die %-Werte nicht zementiert sind), dürfte in Boomzeiten eine Performance-Fee schwerlich zu erzielen sein. Und von einem kannst Du ausgehen: Geld verdienen wollen die.


-> sehr interessante Aussagen. Ein Vergleich 1,5 Jahremit einigen eher offensiv gemanagten Produkten aus dem Mischfonds-Bereich
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5252
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon slt63 » 12.02.2010 19:07

Fondsfan hat geschrieben:Ich meine, mich auch vorsichtig ausgedrückt
zu haben, daß man Performance immer auch
nach Zufällen hinterfragen sollte.

Nach Deinen Informationen war dasl also
wirklich Können und nicht Zufall.


Kritisches Hinterfragen ist natürlich immer sinnvoll.
Ich denke schon, daß da ein Gutteil "Können" dabei war. Mag aber durchaus sein, daß der Fonds aufgrund seines jungen Alters die Aktienquote im Herbst 2008 noch zusätzlich niedriger hatte, als es normalerweise der Fall gewesen wäre... wer weiss.
Jedenfalls hat sich Erhardt bislang an seine Aussagen gehalten; das schätze ich sehr.

Im Übrigen war die Aktienquote bislang nie über 66%; aktuell (Ende Januar) 58%. Mittlerweile hat der Fonds rd 160Mio Volumen, wobei ein Großteil in den institutionellen Tranchen liegt (Mitte 2009 mehr als 90%)

Den von Dir genannten Parvest Asian Convertible hatte ich auch schon mal im Auge, aber der Einbruch war doch recht heftig; vermutlich weil der "Bondfloor" aufgrund der Finanzkrise seine Wirkung nicht entfalten konnte. Hat man ja bei anderen Converts auch gesehen. Insofern für mich nicht erste Wahl..

Grundsätzlich hätte ich noch gerne einen "flexiblen Mischfonds bezogen auf die Schwellenländer, mit einem geeigneten Vermögensverwalter als Manager", aber da bin ich noch nicht wirklich fündig geworden. HWB (Victoria) gefällt mir da nicht so, Multi-Invest Spezial OP hab ich verkauft (Stichwort: PCR, Vertrauensverlust). Vielleicht hat da noch jemand nen Vorschlag.
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1379
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Beitragvon slt63 » 07.06.2010 12:03

Für die Asien-Invest-Interessierten hier ein "workshop" zum Thema Asien von der SIA. Ich denke es passt in den thread, auch wenn es nicht um einen speziellen Asien-Fonds geht; falls nicht, bitte verschieben.

http://www.s-i-a.ch/SIA/files/FundPrese ... p_Asia.pdf

p.s. der download kann ein paar sek. dauern.
Benutzeravatar
slt63
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1379
Registriert: 24.02.2009 16:30
Wohnort: Badenwuerttemberg

Beitragvon The Ghost of Elvis » 01.12.2010 15:11

Fondsfan hat geschrieben:Asien und die Politik
Fällt mir nur gerade ein: niemand schreibt
etwas darüber, was der drohende Krieg in
Korea für die Märkte speziell in Asien
bedeuten könnte.

Mir wurde am Wochenede mulmig und daher
habe ich den einzigen Asien Fonds, den ich
im Bestand habe, gestern verkauft.

Damit bin ich dort nur noch über globale Fonds
investiert - vielleicht zu vorsichtig, aber ein
Aufstocken der Barquote kann m.E. z.Zt. nicht
schaden.


KILLminusNEUN hat geschrieben:Ich sehe die Situation dort gleichfalls mit gemischten Gefühlen.
Im Grunde ist dort nicht viel passiert. Gefährlich ist die Lage
vielmehr durch die psychopathische Unberechenbarkeit der
nordkoreanischen Führung sowie durch die derzeitige massive
Fokussierung der westlichen Öffentlichkeit auf die finanzpolitischen
Probleme in Europa. Eine ungute Melange.

Die asiatischen Märkte laufen schon geraume Zeit mehr schlecht
als recht. Zufrieden bin ich z.Zt. mit dem DJE Asien High Dividend.
Zwar verliert auch dieser Fonds, allerdings hält sich das bisher in
Grenzen - trotz starker Gewichtung in HongKong.

Gruß k-9


BOERSEN-RAMBO hat geschrieben:
Fondsfan hat geschrieben:Mir wurde am Wochenede mulmig und daher
habe ich den einzigen Asien Fonds, den ich
im Bestand habe, gestern verkauft.


FALSCH, völlig verfehlte Handlungsweise ! :roll:
Der erfahrene Investor weiß: politische Börsen haben kurze Beine !
Und wenn´s tatsächlich krachen sollte: Kaufen, wenn die Kanonen donnern ! :P
Ein paar Bomben in Korea werden das chinesische Wirtschaftswachstum von 8 - 10 Proz p. a. nicht beeinträchtigen
Einige banale Kollateralschäden können weder die chin. Volkswirtschaft noch einen versierten Strategien wie mich aus der Ruhe bringen.
Crashkurse sind Kaufkurse, wie schon der unselige GURU Bolko Hoffmann immer zu sagen pflegte :roll:


Fondsfan hat geschrieben:@ Rambo

Völlig Deiner Meinugn, d.h. aber für mich,
daß ich warte, bis die Kanonen wieder donnern,
was bei den Psychopathen in Nordkorea sehr
wahrscheinlich ist..

Dann werde ich auch kaufen.

Warum soll ich da wie hypnotisiert investiert bleiben,
wenn ich so etwas erwarte?



politische Börsen haben kurze Beine
ist auch meine Erfahrung. Konflikte können jeder zeit und überall ausbrechen
Mehr als Säbelrasseln erwarte ich nihct in Korea
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1442
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Update von 07/09

Beitragvon schneller euro » 11.02.2011 10:07

Chart 1 Jahrdiv. Asien-Fonds incl. SmallCap-, Infrastructure-, Wandelanleihenfonds; ex- und incl. Japan

Chart 2,25 Jahreder Produkte mit entspr. langer Historie

Langfristchart Fidelity South East Asia (973276, in $ notiert) seit 1990 mit GD200
-> sehr gute Ergebnisse, wenn man sich einfach nur am GD200 orientiert hätte

Onvista 4-Fonds-Vergleichincl. SR von Asien-Fonds aus unterschiedlichen Peergroups
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5252
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon k9 » 11.02.2011 11:26

Der DJE Asien High Dividend hält sich in der Riege der hier erwähnten
Fonds nicht schlecht. Dennoch hat er in meinen Augen enttäuscht, da
ich ihn aufgrund seines Investment-Ansatzes (Aktien + Cash, wenn nötig:
zu 100%) in der Nähe von flexiblen Mischfonds sehe.

Vor diesem Hintergrund ist die Performance, die ich als
ein "etwas-abgefedertes-mit-hinunterrauschen" bezeichnen würde, enttäuschend.

Der Fonds ist vorgestern aus meinem Depot geflogen.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

DJE Asien High Dividend (A0Q5KZ)

Beitragvon schneller euro » 14.02.2011 16:20

KILLminusNEUN hat geschrieben: Dennoch hat er in meinen Augen enttäuscht, da
ich ihn aufgrund seines Investment-Ansatzes (Aktien + Cash, wenn nötig: zu 100%) in der Nähe von flexiblen Mischfonds sehe.


Über 40% China/Hongkong, mehr als ein 1/3 Cash und ein paar Prozente in kl. asiatischen Ländern sind schon eine ungewöhnliche Mischung.
Inzwischen kann ich mir gut vorstellen, dass langfristig der Divi&Substanz(164325) und der Cosmopolitan(A0BLYJ) die aussichtsreicheren DJE-Fonds sind.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5252
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Re: DJE Asien High Dividend (A0Q5KZ)

Beitragvon k9 » 15.02.2011 05:43

schneller euro hat geschrieben:Über 40% China/Hongkong, mehr als ein 1/3 Cash und ein paar Prozente in kl. asiatischen Ländern sind schon eine ungewöhnliche Mischung. ...

Es ist wie bei allen "breiter" aufgestellten DJE-Fonds:
Deutschland, Deutschland über alles .... und ein wenig Hong Kong.
Nix gegen Erhardt - aber das ist mir mittlerweile zu eng.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Re: DJE Asien High Dividend (A0Q5KZ)

Beitragvon Papstfan » 17.02.2011 13:13

schneller euro hat geschrieben:
KILLminusNEUN hat geschrieben: Dennoch hat er in meinen Augen enttäuscht, da
ich ihn aufgrund seines Investment-Ansatzes (Aktien + Cash, wenn nötig: zu 100%) in der Nähe von flexiblen Mischfonds sehe.


Über 40% China/Hongkong, mehr als ein 1/3 Cash und ein paar Prozente in kl. asiatischen Ländern sind schon eine ungewöhnliche Mischung.
Inzwischen kann ich mir gut vorstellen, dass langfristig der Divi&Substanz(164325) und der Cosmopolitan(A0BLYJ) die aussichtsreicheren DJE-Fonds sind.



Meine Frage an die Insider: welche Kompetenz hat Dje in punkto China/Hongkong u. a.? Von J.P.Morgen, Fidelity und and. ist bekannt dass sie eigene Zweigstellen / Analystenteams vor Ort haben. Wie ist dies bei Dje? Jens Erhart reist mehrmals jaehrlich nach Asien, dies ist bekannt. Aber sonst? Experten vor Ort? Kooperationen mit einheimischer KAG in HK oder China?
ora et labora!
Benutzeravatar
Papstfan
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1468
Registriert: 25.07.2005 10:56
Wohnort: Ein einfacher Arbeiter im Weinberg des Herrn

Beitragvon k9 » 17.02.2011 18:01

Ich bin weder Insider noch weiss ich irgendetwas bzgl. der Erhardt'schen
Asien-Kompetenz genau.
Meine bescheidene Einschätzung tendiert aber stark in Richting "nur
bedingt vorhanden".

Begründung:
Wer in ganz Asien über Jahre keine lohneswerten Aktien findet außer ein
paar Stocks in Hongkong, dessen Asien-Kompetenz darf zumindest
angezweifelt werden.

Um Mißverständnissen vorzubeugen:
ich halte viel von Erhardt und bin auch bei ihm investiert. Seine Kern-
kompetenz sehe ich jedoch eindeutig in Deutschland.

Ausgeweitet auf die USA, möchte ich dies Aussagae auch hinsichtlich
Leber/ACATIS in Anwendung bringen.

Wie schon gesagt, das ist meine persönliche, subjektive Einschätzung.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Re: DJE Asien High Dividend (A0Q5KZ)

Beitragvon schneller euro » 18.02.2011 10:27

Papstfan hat geschrieben:Meine Frage an die Insider: welche Kompetenz hat Dje in punkto China/Hongkong u. a.? Von J.P.Morgen, Fidelity und and. ist bekannt dass sie eigene Zweigstellen / Analystenteams vor Ort haben. Wie ist dies bei Dje? Jens Erhart reist mehrmals jaehrlich nach Asien, dies ist bekannt. Aber sonst? Experten vor Ort? Kooperationen mit einheimischer KAG in HK oder China?


DJE-Insider bin ich auch nicht. Auf meine seinerzeitige Anfrage zu diesem und anderen Themen erhielt ich von der KAG die Auskunft, dass man sich auf das Research des eigenen, bankenunabhängigen Teams verlasse. Und dass insbesondere die beiden Herren Erhardt selber regelmässig (mehrmals im Jahr) nach Asien reisen und Firmen unter die Lupe nehmen würden.
Benutzeravatar
schneller euro
Trader-insider Fondsexperte
 
Beiträge: 5252
Registriert: 31.05.2005 08:11
Wohnort: Bochum

Beitragvon The Ghost of Elvis » 19.12.2011 08:33

Börse-am-Sonntag,49/11:
".....Recht erfolgreich ist für Asien der Templeton Asian Smaller Companies
unterwegs. ......Der Fonds ist noch recht jung, kann aber in der kurzen Lebenszeit schon auf eine recht ordentliche Performance blicken: Seit dem 14. Oktober 2008 hat der Fonds 150,88% an Wert zugelegt......
Das entspricht einer jährlichen Rendite von mehr als 35%. Ergebnisse, von denen andere nur träumen können. Kein Wunder, dass die Fondsbewertungsagentur Morningstar dem Fonds fünf Sterne verliehen
hat. Dabei ist das Fondsvolumen mit etwas über 172 Mio. USDollar
nicht sehr hoch. Aber Fondsmanager Mark Mobius hat eben auch einen guten Ruf zu verteidigen......
Zum Ende des Monats Oktober 2011 lag der Fonds deutlich vor dem Vergleichsindex, dem MSCI AC Asia ex-Japan Small Cap Index. Dieser Index konnte im Zeitraum von drei Jahren jährlich 22,38% zulegen und lag damit deutlich hinter dem Templeton Fonds. Die Cash-Quote lag Ende
Oktober bei 6,11%.....
Das Fondsdepot gleicht einem Gemischtwarenladen.Angefangen von Rohstoffen über Lebensmittel, Hardware, Medien und Investitionsgütern
bis hin zu Haushaltsartikel- und Körperpflegeprodukten lässt sich die ganze
Vielfalt der Kurszettel wiederfinden. Bei der Wahl der Positionen verfolgt das Management einen Stock-Picking-Ansatz. Investment-Schwerpunkt ist Südkorea. So kommt auch die größte Position im Portfolio aus diesem
Land. Mit Daekyo, Depotanteil 5,47%, hat sich Mobius für einen südkoreanischen Lehrmittelvertreiber entschieden. Auf Platz 2, mit
einem Anteil von 5,44%, liegt Giordano, ein Bekleidungshersteller aus Hongkong. Platz 3 nimmt Tata Chemicals mit einem Anteil von 4,67% ein....."

Wkn A0rakp, Isin LU0390135332
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1442
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon The Ghost of Elvis » 20.01.2012 11:55

Angus Tulloch mit seienn First State Asia-Pacific weiterhin Top.
Crashtest 95 Südostasien-Fonds bei [url=http://www.dasinvestment.com/nc/investments/fonds/news/datum/2012/01/17/crashtest-95-fonds-fuer-aktien-aus-suedostasien/?tx_ttnews[sViewPointer]=1&cHash=c7f256af85e0ccfe7d6d6d306979feb0]dasinvestment[/url]
Benutzeravatar
The Ghost of Elvis
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 1442
Registriert: 12.06.2005 10:35
Wohnort: Köln

Beitragvon k9 » 20.01.2012 12:03

Tulloch ist ein Ass mit einem goldenen Händchen.

Habe seit langem den First State Emerging Markets Leaders. Der Fonds
wurde vor vielen Jahren aufgelegt als der First State Emerging Markets
zu groß und damit geschlossen wurde (was er heute noch ist). Die ersten
Jahre wurde der "Leaders" auch von Tulloch gemanaged bevor er an Asanthe
übergab, der ebenfalls einen hervorragenden Job macht.

Überhaupt ist First State für mich eine absolute Perle unter den Boutiquen
mit nur relativ wenigen, aber hervorragenden Produkten.

Gruß k-9
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
Benutzeravatar
k9
Trader-insider Experte
 
Beiträge: 2329
Registriert: 15.08.2008 09:59
Wohnort: NRW

Nächste

Zurück zu Fonds und Zertifikate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste