Hans A. Bernecker "Die Kriese ist vorbei"

Alles was "Off-Topic" ist oder die Märkte ganz allgemein betrifft. Hier findet Ihr Gelegenheit, euch in Form von Grundsatzdiskussionen, Glückwünschen, Streitereien oder Flirts auszutauschen.

Moderator: oegeat

Hans A. Bernecker "Die Kriese ist vorbei"

Beitragvon ist gegangen worden » 23.04.2009 13:48

Hi Trader Freunde

Hans A. Bernecker kauft jetzt Aktien und geht davon aus,das die Kriese nun so gut wie überwunden ist und empfilet jetzt mit allem gespaarten einzusteigen!


Hier im Interview

http://change.ch/aktuell/interviews/hans-a.-bernecker.html
Benutzeravatar
ist gegangen worden
Gold und E-D Experte
 
Beiträge: 3839
Registriert: 11.11.2006 14:05
Wohnort: 57482 Wenden

Advertisement

Beitragvon oegeat » 23.04.2009 13:56

is er nicht süß mit der Krawatte ! wie ein Pfau :shock:

genug gelästert vom Chart her gebe ich ihm recht die Bankenkrises ist am 9.3 zu ende gewesen -genau als ich mein UMfrageSerie startete :wink:
Dateianhänge
pfau-1.png
pfau-1.png (192.65 KiB) 15334-mal betrachtet
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 20234
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Beitragvon ist gegangen worden » 23.04.2009 13:59

Unten muss man evetuell weiter clicken auf Anlagestrategie 2 48
Benutzeravatar
ist gegangen worden
Gold und E-D Experte
 
Beiträge: 3839
Registriert: 11.11.2006 14:05
Wohnort: 57482 Wenden

Beitragvon martinsgarten » 23.04.2009 14:11

Der Herr sprach auch schon vor 6... 9 Monaten - KAUFEN !

Einfach nur lächerlich der Typ
„Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.“
(Albert Einstein, 1879–1955)
Benutzeravatar
martinsgarten
Trader-insider Supermember
 
Beiträge: 3673
Registriert: 12.02.2009 11:28
Wohnort: 18442 Negast bei Stralsund

Beitragvon ist gegangen worden » 23.04.2009 15:30

Das passt selbstverständlich nicht in die Weltuntergangstheorien die viele erwarten.

Ich pers. schätze den alten Benercker sehr... 8)
Benutzeravatar
ist gegangen worden
Gold und E-D Experte
 
Beiträge: 3839
Registriert: 11.11.2006 14:05
Wohnort: 57482 Wenden

Beitragvon oegeat » 23.04.2009 16:11

er ist wie der alte man aus den USA mit seinen Fonds ..a Aktie

im grunde haben beide recht !

ABER würden die die charttechnik zu hand nehmen ..oder wem haben der es verwendet und ihnen hilft - wäre das Timing besser :wink:

Doch da habens beide ein Egoproblem ,,, vermute ich als aussenstehender.
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 20234
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Beitragvon martinsgarten » 23.04.2009 16:14

Ich pers. schätze den alten Benercker sehr...

Vor 10 oder 20 jahren hätte ich das auch gesagt.
Der Mann kennt auch nur die fetten Jahre, und genau so sind seine Empfehlungen.
Das tickt aber im Moment etwas anders.
Ich dachte auch noch vor kurzem in Richtung Inflation.
Das scheint aber nichts zu werden. Ganz das Gegenteil, die Deflation bei den Anlagegütern wird noch weitergehen.
Aber die Forderungen bleiben bei 100% stehen.
Nicht umsonst geistern die 800 Mrd im Raum rum.

Zum Thema Weltuntergang - natürlich nicht.
Aber wenn dieses Spiel gelaufen ist, sehen die Machtverhältnisse bei den Währungen mit hoher Wahrscheinlichkeit anders aus.
WIE ? - keine Ahnung.
Aber das Thema USD hat sich dann erledigt.
Das was wir im Moment erleben ist doch nur noch Theater.
„Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.“
(Albert Einstein, 1879–1955)
Benutzeravatar
martinsgarten
Trader-insider Supermember
 
Beiträge: 3673
Registriert: 12.02.2009 11:28
Wohnort: 18442 Negast bei Stralsund

Beitragvon ist gegangen worden » 23.04.2009 18:01

Hi Martin


Hätte ich 2000/2001 auf den Bernecker gehört wäre ich um 100.000 Mark reicher.
2003 hat er auch richtig gelegen.
Okay,die Telekom da hat er sich irgendwie drin verliebt,hehe.

Du schreibst das Du vor kurzem noch an Inlation geglaubt hast nun jedoch die Deflation erst im Begriff siehst!
Hmmmm,was passiert denn wenn die Atiienkurse wieder steigen?

Das kann ich Dir mit 100% iger Sicherheit sagen:

Bei Aktien handelt es sich auch um Vermögen und dann ziehen diese Vermögenspreise wieder an.Möglicherweise oder sehr wahrscheinlich ist der Boden im Immobiliensektor dann ebenso gefunden.
So,ziehen die Bewertungen an werden sich auch die Unternehmensbilanzen verbessern,sprich das Wachstum zieht wieder an.
Da viele Rohstoffpreise ebenso stark gefallen sind werden sie etwas verspätet oder sogar zeitgleich mit ziehen.Das Ergebnis ird selbstverständlich wieder in Inflation münden.Bleibt nur zu hoffen,das die Notenbanken früh genug die Zinsen erhöhen (das wird dann für trouble an den Märkten sorgen,aber verdaut werden)...wie gesagt Zielsetzung der Notenbanken wären 2% Inlationsrate.


So,Dein Szenario hingegen,mit Depression,Zusammenbruch des USD inkl. Weltwirtschaftszusammenbruch hingegen zeichnet ein stark deflationäres Umfeld mit massnehaft zu erwartenden Insolvenzen und Arbeitslosenquote von 50%.
Ich glaube Du hast zuviel Robert Prechter gelesen???


Diese Meinung teile ich ja bekanntlich nicht 8)
Benutzeravatar
ist gegangen worden
Gold und E-D Experte
 
Beiträge: 3839
Registriert: 11.11.2006 14:05
Wohnort: 57482 Wenden

Beitragvon martinsgarten » 23.04.2009 20:07

Bleibt nur zu hoffen,das die Notenbanken früh genug die Zinsen erhöhen

Ich nehme nur mal diesen Teil Deiner Antwort.

Genau da liegt das Problem - es geht nicht mehr.

Höhere Zinsen bedeuten auch mehr Zinsen für den Staat _ und der ist fast überall am Ende.
Das Problem ist der Zinseszins.
Schon deshalb werden die Zinsen auch durch die EZB noch einmal gesenkt werden.
Möglicherweise lockt das noch einmal die Leute in die Aktien.

Ich mag zwar vieles bei der folgenden Adresse auf Grund der etwas überzogenen Art nicht - aber der Beitrag über den Zins erklärt einiges, wenn am sich den Kern herausfiltert.
Aus dieser Falle sehen ich im Moment mit den eingeschlagenen Wegen kein entkommen.
Man nehme nur mal die Stichworte - Conti - und scheinbar auch Porsche - Werften - usw. usw.
Der Überschuldungswahn ist doch fast überall zu finden.
Weil - Zinsen sind ja Kosten.
Jeder der eine Firma hat kennt doch die magische Sätze aus eigenem Erleben: "Kosten produzieren um die Steuern zu senken"
Es stimmt zwar - ist aber auch kreuz gefährlich, wenn die Umsätze und damit die Gewinne wegbrechen.
Man nehme nur mal BMW - fast 50 Mrd Schulden - die Refinanzierung kommt sicher auch bei denen - wird sicher spannend.

"Der Zinssklave "

http://www.mmnews.de/index.php/20090423 ... klave.html
„Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.“
(Albert Einstein, 1879–1955)
Benutzeravatar
martinsgarten
Trader-insider Supermember
 
Beiträge: 3673
Registriert: 12.02.2009 11:28
Wohnort: 18442 Negast bei Stralsund

Beitragvon samuifly » 23.04.2009 23:49

@ Joerg ,,,,,, haettest auf den Ende 2007 gehoert ,,,, " Tolle Chance " , "jetzt guenstig " , " jetzt handeln ", " Finanztitel , Bankaktien ", " der Boden ist erreicht ",,,, wuerdest sicher anders denken . Krise oder Vergleich mit 1929 , stand fuer Bernacker nicht zur Diskussion . Moecht nicht wissen , wieviele den verfluchen . Das der jetzt von Ende der Krise spricht ,,,,,,,, fette Huzpe . Schaetze andere Menschen ,vor allem schaetze deine eigenen Analysen , dann liegts bestimmt besser . :wink: Viele Gruesse Stefan
samuifly
Trader-insider
 
Beiträge: 99
Registriert: 04.07.2008 07:06
Wohnort: Asien ,

Beitragvon ist gegangen worden » 27.05.2009 07:09

Bislang war es kein Aprilscherz!
Benutzeravatar
ist gegangen worden
Gold und E-D Experte
 
Beiträge: 3839
Registriert: 11.11.2006 14:05
Wohnort: 57482 Wenden

Beitragvon martinsgarten » 03.06.2009 09:27

Nur für diesen Bernecker - oder wie der heißt

http://www.finanzen.net/nachricht/_FAZ_ ... enz_897539
Heidelberger Zement:
Der mehrheitlich zur finanziell angeschlagenen Unternehmerfamilie Merckle gehörende Baustoffkonzern muss neun Milliarden Euro umschulden. Die Schuldenlast resultiert aus dem 14 Milliarden Euro teuren Kauf des britischen Konkurrenten Hanson im Jahr 2007. Eine Staatsbürgschaft habe HeidelebergCement dem Vernehmen nach nicht beantragt, hieß es weiter. Allerdings liebäugele der Konzern mit einem Kredit der KfW./ne/wiz

Dann haben wir da noch Acandor und wer kommt dann ...
„Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.“
(Albert Einstein, 1879–1955)
Benutzeravatar
martinsgarten
Trader-insider Supermember
 
Beiträge: 3673
Registriert: 12.02.2009 11:28
Wohnort: 18442 Negast bei Stralsund

Beitragvon ist gegangen worden » 01.08.2009 14:09

Seit dem Posting hat der DJ z.B von 7500 auf aktuell 9170 zugelegt.
Benutzeravatar
ist gegangen worden
Gold und E-D Experte
 
Beiträge: 3839
Registriert: 11.11.2006 14:05
Wohnort: 57482 Wenden

Beitragvon supernova* » 04.08.2009 16:08

Zehn dürre Jahre für Aktien

hier


Deshalb go far east!

url edit oegeat :evil:
supernova*
 

Beitragvon oegeat » 12.08.2009 18:04

aha der nächste ... :roll: hier
Dateianhänge
heller-d-a-guenstig-12-8-09.jpg
heller-d-a-guenstig-12-8-09.jpg (47.67 KiB) 14621-mal betrachtet
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 20234
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria

Beitragvon ist gegangen worden » 12.12.2009 07:09

Soviel zum Jahresabchluß!
Die Untergangsprediger haben wieder einmal daneben gelegen und wer beherzt zugegriffen hat,wie ich auch der hat dieses Jahr sein Vermögen vermehrt.
Ich bin ja selber,erstmalig seit 2001 mit 50% meines kompletten Kapitals in den blackrock,der 70% zugelegt hat.Leider bin ich nicht mehr zum Zukauf gekommen,wollte die restl. 50% auch noch komplett binden aber der Eimnbruch kam,aus genannten Gründen (Banken müssen investiern um die EK Quote zu steigern,wie von den Zentalbanken gewünscht) eben nicht.
Benutzeravatar
ist gegangen worden
Gold und E-D Experte
 
Beiträge: 3839
Registriert: 11.11.2006 14:05
Wohnort: 57482 Wenden

Re: Hans A. Bernecker "Die Kriese ist vorbei"

Beitragvon ist gegangen worden » 15.03.2015 20:38

Bestätigung kaufe in Krisen und wenn die Welt unter zu gehen scheint...Wo sind Martinsgarten genannte Szenarien geblieben?DAX und Börsen Weltweit auf Höhenflug und Höchstständen..2009 war der Zeitpunkt für den Einstieg!
Benutzeravatar
ist gegangen worden
Gold und E-D Experte
 
Beiträge: 3839
Registriert: 11.11.2006 14:05
Wohnort: 57482 Wenden

Re: Hans A. Bernecker "Die Kriese ist vorbei"

Beitragvon Think positiv » 17.03.2015 01:03

Ich hab andere Sachen vo Dir gelesen!
Bring Deine Kohle in Sicherheit, dieses oder nächstes Wochenende knallst!
Ob Du ein paar Millionen hast, 100.000 oder Sozialhilfeempfänger bist, ändert (hoffentlich) nichts an meinen "normalen" Einnahmen - !
Think positiv
Trader-insider
 
Beiträge: 556
Registriert: 16.05.2008 11:31
Wohnort: nördliches Ruhrgebiet

Re: Hans A. Bernecker "Die Kriese ist vorbei"

Beitragvon Think positiv » 18.03.2015 01:28

Es verdichtet sich - für dieses immer mehr für nächstes WE ! - Martinsgarden hat entweder das zeitliche gesegnet - oder stand zu lange auf der falschn Seite- wie ich übrigens auch!

Sagt nicht-Ihr seid überascht worden!

Ich hab keine Ahnung- z. B. Zinsen schießen um 2% nach oben- Grexit..... oder ...oder..
Ob Du ein paar Millionen hast, 100.000 oder Sozialhilfeempfänger bist, ändert (hoffentlich) nichts an meinen "normalen" Einnahmen - !
Think positiv
Trader-insider
 
Beiträge: 556
Registriert: 16.05.2008 11:31
Wohnort: nördliches Ruhrgebiet

Re: Hans A. Bernecker "Die Kriese ist vorbei"

Beitragvon ist gegangen worden » 18.03.2015 11:24

Ja,vor 2009 habe ich sehr viel aus Max Otte,s Buch zitiert bezgl. der folgenden Imo Krise.nachdem Crash hab ich aber auch einiges dazu geschrieben,wie unterbewertet Aktien nun sind und auch Kennzahlen ect. gepostet.War nur leider mit relativ wenig Kapital unterwegs.Wie man nun aber sieht hätte das Timing damals nicht besser sein können.Nu, das handeln mit wenig kapital ist bei mir ja nun vorbei und durch glücklichen zufall haben wir nun sehr viel davon.Ich werde aber, das habe ich meiner Frau auch gesagt , nun nicht einsteigen das verbietet mir die Erfahrung.Da haben wir geduld aber in die nächste Krise hinein werden wir zugreifen und zwar ganz egal warum die Kanonen donnern werden...
Benutzeravatar
ist gegangen worden
Gold und E-D Experte
 
Beiträge: 3839
Registriert: 11.11.2006 14:05
Wohnort: 57482 Wenden

„Sie können alles kaufen. Den ganzen Dax“

Beitragvon oegeat » 04.05.2019 15:44

Börsenexperte Bernecker im InterviewBoom an der Börse geht erst los: „Sie können alles kaufen. Den ganzen Dax“

Börsenexperte Hans A. Bernecker spricht über die Chancen am deutschen Aktienmarkt. Welche Kurse verdoppeln sich bald? Warum ist die Bayer-Aktie zu billig?

quelle hier
Alles wird besser man muss nur warten können !

Bild youtube Bild facebook Bild Skype Bild GIGAfund.de Bild
Benutzeravatar
oegeat
Charttechniker
 
Beiträge: 20234
Registriert: 17.12.2000 00:00
Wohnort: Vienna - Austria


Zurück zu Private Gespräche und allgemeiner Börsentalk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSN [Bot] und 3 Gäste